Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bush (sen.): Atheisten sind keine Staatsbuerger
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#3085) Verfasst am: 23.07.2003, 07:49    Titel: Bush (sen.): Atheisten sind keine Staatsbuerger Antworten mit Zitat

1987: George Bush states that atheists are not citizens or patriots
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ric
Gast






Beitrag(#3092) Verfasst am: 23.07.2003, 08:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ist Texas nicht der Bundesstaat, wo man nicht Beamter werden darf, falls man nicht auf Gott schwört? Also Atheist ist. Erbrechen
Nach oben
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#3104) Verfasst am: 23.07.2003, 08:14    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist denn dagegen einzuwenden, auf Gott zu schwören?
Du schwörst, kriegst den Job, aber der Schwur ist für Dich nicht bindend, weil es keinen Gott gibt. Das verschafft Dir gegenüber den gottesfürchtigen Trotteln, mit denen Du zusammenarbeiten musst, doch einen immensen Vorteil, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ric
Gast






Beitrag(#3107) Verfasst am: 23.07.2003, 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

Markus hat folgendes geschrieben:
Was ist denn dagegen einzuwenden, auf Gott zu schwören?
Du schwörst, kriegst den Job, aber der Schwur ist für Dich nicht bindend, weil es keinen Gott gibt. Das verschafft Dir gegenüber den gottesfürchtigen Trotteln, mit denen Du zusammenarbeiten musst, doch einen immensen Vorteil, oder?
So gesehen schon. Aber ich lüge ungern Verlegen
Nach oben
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#3113) Verfasst am: 23.07.2003, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

@ric:
Das wäre ja keine Lüge.
'Ich schwöre bei Gott' heißt für Dich 'Ich schwöre bei Nichts'.
Das ist doch nicht gelogen, oder?
Alles eine Frage das Standpunktes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ric
Gast






Beitrag(#3116) Verfasst am: 23.07.2003, 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

Markus hat folgendes geschrieben:
@ric:
Das wäre ja keine Lüge.
'Ich schwöre bei Gott' heißt für Dich 'Ich schwöre bei Nichts'.
Das ist doch nicht gelogen, oder?
Alles eine Frage das Standpunktes.

Wir sind wieder beim Sender <-> Empfänger Problem Mr. Green
Nach oben
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#3122) Verfasst am: 23.07.2003, 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

@ric:
Wobei es in desem Fall nicht das Problem, sondern die Lösung desselben ist. Zumindest für den Atheisten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Graf Zahl
untot



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7040
Wohnort: Universum

Beitrag(#3128) Verfasst am: 23.07.2003, 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

Es kommt aber auch darauf an, wie man bei den anderen dasteht.
Das wäre für mich Heuchelei.

Wenn ich beispielsweise kirchlich heiraten würde, könnte ich hinterher nicht mehr in den Spiegel schauen.
_________________
42
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ric
Gast






Beitrag(#3131) Verfasst am: 23.07.2003, 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Markus hat folgendes geschrieben:
@ric:
Wobei es in desem Fall nicht das Problem, sondern die Lösung desselben ist. Zumindest für den Atheisten...
Mir ist Lügen schlichtweg zu schwer. Man muß sich ständig merken, was man gesagt und getan hat, kann also seinen eigenen Erinerungen und Überzeugungen nicht vollständig vertrauen.

Die Höflichkeitslüge ist natürlich etwas anderes Verlegen . Sie wird von den Mitmenschen auch gerne übersehen.
Nach oben
Nav
Gast






Beitrag(#3134) Verfasst am: 23.07.2003, 09:04    Titel: Re: Bush (sen.): Atheisten sind keine Staatsbuerger Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
1987: George Bush states that atheists are not citizens or patriots


Paßt. Würde ich dort leben, dann würde ich den ersten Flieger nach Europa nehmen, weil in Freiheit und Demokratie lebt es sich besser, als bei diesen Leuten. skeptisch

Wozu sollte man US - Amerikaner sein wollen? Geschockt
Nach oben
diogenes
Gast






Beitrag(#3135) Verfasst am: 23.07.2003, 09:05    Titel: Antworten mit Zitat

Graf Zahl hat folgendes geschrieben:
Wenn ich beispielsweise kirchlich heiraten würde, könnte ich hinterher nicht mehr in den Spiegel schauen.

Besonders dann, wenn man nicht an Gott glaubt und die kirchliche Heirat folglich auch nicht bindend sein kann. Ist dem Partner gegenüber lieblos und unehrlich.
Nach oben
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#3142) Verfasst am: 23.07.2003, 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

diogenes hat folgendes geschrieben:
Graf Zahl hat folgendes geschrieben:
Wenn ich beispielsweise kirchlich heiraten würde, könnte ich hinterher nicht mehr in den Spiegel schauen.

Besonders dann, wenn man nicht an Gott glaubt und die kirchliche Heirat folglich auch nicht bindend sein kann. Ist dem Partner gegenüber lieblos und unehrlich.


Es sind ja meisstens die Frauen, die auf dieses Procedere bestehen und den meissten dieser Frauen geht es auch nicht um des Gelübde vor Gott, sondern um diese Romatiksch.... mit ganz in weiss und Kutsche und was weiss ich noch alles. Es hat also weniger mit Unehrlichkeit als mehr mit entgegenkommen zu tun...
Als ungetaufter Heide hatte ich den Vorteil, dass das überhaupt nicht in Frage gekommen ist, da ich nicht getraut werden kann... Mr. Green
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#3143) Verfasst am: 23.07.2003, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:

Als ungetaufter Heide hatte ich den Vorteil, dass das überhaupt nicht in Frage gekommen ist, da ich nicht getraut werden kann... Mr. Green


Doch, es reicht, wenn ein Partner Kirchenmitglied ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#3146) Verfasst am: 23.07.2003, 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:

Als ungetaufter Heide hatte ich den Vorteil, dass das überhaupt nicht in Frage gekommen ist, da ich nicht getraut werden kann... Mr. Green


Doch, es reicht, wenn ein Partner Kirchenmitglied ist.


nein, reicht nicht... zumindest nicht bei den Katholischen, das weiss ich sicher, weil eine Ex-Freundin von mir sich mal kundig gemacht hatte... Mr. Green Cool
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#3147) Verfasst am: 23.07.2003, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:
nein, reicht nicht... zumindest nicht bei den Katholischen, das weiss ich sicher, weil eine Ex-Freundin von mir sich mal kundig gemacht hatte... Mr. Green Cool


Es kann Dispens (Ausnahmegenehmigung) erteilt werden. Kann...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#3148) Verfasst am: 23.07.2003, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin sogar getaufter Heide (evangelisch), meine Mutter ist in ihrem Ort im Kirchenvorstand, meine Tante ist Diakonisse.
Bestimmte Themen klammern wir halt aus, wenn wir uns sehen. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#3153) Verfasst am: 23.07.2003, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
nein, reicht nicht... zumindest nicht bei den Katholischen, das weiss ich sicher, weil eine Ex-Freundin von mir sich mal kundig gemacht hatte... Mr. Green Cool


Es kann Dispens (Ausnahmegenehmigung) erteilt werden. Kann...


Das hat der Pfaffe damals anders gesagt, ich müsste auf jeden Fall zumindest getauft sein hiess es da.
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
diogenes
Gast






Beitrag(#3155) Verfasst am: 23.07.2003, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:
diogenes hat folgendes geschrieben:
Graf Zahl hat folgendes geschrieben:
Wenn ich beispielsweise kirchlich heiraten würde, könnte ich hinterher nicht mehr in den Spiegel schauen.

Besonders dann, wenn man nicht an Gott glaubt und die kirchliche Heirat folglich auch nicht bindend sein kann. Ist dem Partner gegenüber lieblos und unehrlich.


Es sind ja meisstens die Frauen, die auf dieses Procedere bestehen und den meissten dieser Frauen geht es auch nicht um des Gelübde vor Gott, sondern um diese Romatiksch.... mit ganz in weiss und Kutsche und was weiss ich noch alles. Es hat also weniger mit Unehrlichkeit als mehr mit entgegenkommen zu tun...


Ja, das stimmt auch wieder. Andererseits schwört man vor Gott alles mögliche. Auch wenn das ernst gemeint ist, den Schwur an sich sehe ich nicht als bindend an (den Inhalt schon). Letztendlich ist es aber, was die Sache mit Gott betrifft, auch eine Heuchelei.

Woici hat folgendes geschrieben:
Als ungetaufter Heide hatte ich den Vorteil, dass das überhaupt nicht in Frage gekommen ist, da ich nicht getraut werden kann... Mr. Green


Nun, ich bin ein aus der Kirche ausgetretener als Baby zwangsgetaufter Heide... Sehr glücklich
Nach oben
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#3179) Verfasst am: 23.07.2003, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Matthäus 5, 33-36 hat folgendes geschrieben:

Wiederum habt ihr gehört, daß zu den Alten gesagt ist: Du sollst nicht falsch schwören, du sollst aber dem Herrn deine Eide erfüllen.
Ich aber sage euch: Schwört überhaupt nicht; weder bei dem Himmel, denn er ist Gottes Thron;
noch bei der Erde, denn sie ist seiner Füße Schemel; noch bei Jerusalem, denn sie ist des großen Königs Stadt;
noch sollst du bei deinem Haupt schwören, denn du kannst nicht ein Haar weiß oder schwarz machen.


Alles klar? Lachen
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Nav
Gast






Beitrag(#3180) Verfasst am: 23.07.2003, 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

@Heike N.

Was mich wiederum zu der Frage bringt, warum dann selbst bibelfeste Christen, denen diese Stelle ja auch durchaus bekannt sein sollte, trotzdem auf Gawd Eide ablegen und schwören... das ist jetzt keine Ätzerei oder so, ich verstehe es nur einfach nicht. Gerade diese religiöse Vorschrift ist doch klar und eindeutig formuliert und wäre nichtmal schwierig zu befolgen - klingt für mich so:

"Und wahrlich, man hat Euch gesagt, fahrt nicht bei Rot über die Ampel! Aber ich sage Euch, fahrt auch nicht bei Gelb!"

Ich meine, daß diese Leute trotz 5. Gebot mordend und brandschatzend umherziehen kann ich noch irgendwo verstehen - da liegt zumindest ein "Gewinn" dahinter. Aber diese einfache Vorschrift zu mißachten macht doch nicht einmal wirklich Sinn?
Nach oben
ric
Gast






Beitrag(#3181) Verfasst am: 23.07.2003, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Matthäus 5, 33-36 hat folgendes geschrieben:

Wiederum habt ihr gehört, daß zu den Alten gesagt ist: Du sollst nicht falsch schwören, du sollst aber dem Herrn deine Eide erfüllen.
Ich aber sage euch: Schwört überhaupt nicht; weder bei dem Himmel, denn er ist Gottes Thron;
noch bei der Erde, denn sie ist seiner Füße Schemel; noch bei Jerusalem, denn sie ist des großen Königs Stadt;
noch sollst du bei deinem Haupt schwören, denn du kannst nicht ein Haar weiß oder schwarz machen.


Alles klar? Lachen
Gab es zu der Zeit noch keine Haarfärbemittel? Schwarzes Henna z.B. Mit den Augen rollen
Nach oben
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#3184) Verfasst am: 23.07.2003, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

ric hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Matthäus 5, 33-36 hat folgendes geschrieben:

Wiederum habt ihr gehört, daß zu den Alten gesagt ist: Du sollst nicht falsch schwören, du sollst aber dem Herrn deine Eide erfüllen.
Ich aber sage euch: Schwört überhaupt nicht; weder bei dem Himmel, denn er ist Gottes Thron;
noch bei der Erde, denn sie ist seiner Füße Schemel; noch bei Jerusalem, denn sie ist des großen Königs Stadt;
noch sollst du bei deinem Haupt schwören, denn du kannst nicht ein Haar weiß oder schwarz machen.


Alles klar? Lachen
Gab es zu der Zeit noch keine Haarfärbemittel? Schwarzes Henna z.B. Mit den Augen rollen


Blonde semitischstämmige Menschen dürfte es vor der Zeit der Kreuzzüge eher seltener gegeben haben (keine Notwendigkeit zum Haare schwarz färben). Und Wasserstoffsuperoxid gab es zu der Zeit noch nicht.
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
ric
Gast






Beitrag(#3185) Verfasst am: 23.07.2003, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Blonde semitischstämmige Menschen dürfte es vor der Zeit der Kreuzzüge eher seltener gegeben haben (keine Notwendigkeit zum Haare schwarz färben). Und Wasserstoffsuperoxid gab es zu der Zeit noch nicht.
Bist Du sicher?
plont
Geschichte oben rechts auf Historie/Frisuren gehen
Nach oben
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#3187) Verfasst am: 23.07.2003, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Was mich wiederum zu der Frage bringt, warum dann selbst bibelfeste Christen, denen diese Stelle ja auch durchaus bekannt sein sollte, trotzdem auf Gawd Eide ablegen und schwören... das ist jetzt keine Ätzerei oder so, ich verstehe es nur einfach nicht. Gerade diese religiöse Vorschrift ist doch klar und eindeutig formuliert und wäre nichtmal schwierig zu befolgen - klingt für mich so:

"Und wahrlich, man hat Euch gesagt, fahrt nicht bei Rot über die Ampel! Aber ich sage Euch, fahrt auch nicht bei Gelb!"


Alles kann erklärt und interpretiert werden:

http://bibel.evangeliumszentrum.at/bs/notizen/bnaMt5.htm#16
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Nav
Gast






Beitrag(#3188) Verfasst am: 23.07.2003, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Was mich wiederum zu der Frage bringt, warum dann selbst bibelfeste Christen, denen diese Stelle ja auch durchaus bekannt sein sollte, trotzdem auf Gawd Eide ablegen und schwören... das ist jetzt keine Ätzerei oder so, ich verstehe es nur einfach nicht. Gerade diese religiöse Vorschrift ist doch klar und eindeutig formuliert und wäre nichtmal schwierig zu befolgen - klingt für mich so:

"Und wahrlich, man hat Euch gesagt, fahrt nicht bei Rot über die Ampel! Aber ich sage Euch, fahrt auch nicht bei Gelb!"


Alles kann erklärt und interpretiert werden:

http://bibel.evangeliumszentrum.at/bs/notizen/bnaMt5.htm#16


Das mag jetzt komisch klingen... aber aus diesem Blickwinkel betrachtet haben sie, nicht ganz zweifelsfrei, aber immerhin, recht. skeptisch
Nach oben
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#3189) Verfasst am: 23.07.2003, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

ric hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Blonde semitischstämmige Menschen dürfte es vor der Zeit der Kreuzzüge eher seltener gegeben haben (keine Notwendigkeit zum Haare schwarz färben). Und Wasserstoffsuperoxid gab es zu der Zeit noch nicht.
Bist Du sicher?


Sicher womit? Mit dem Mangel an blonden Semiten oder mit der Nichtexistenz von Wasserstoffsuperoxid zu der Zeit? skeptisch
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
ric
Gast






Beitrag(#3192) Verfasst am: 23.07.2003, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
ric hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Blonde semitischstämmige Menschen dürfte es vor der Zeit der Kreuzzüge eher seltener gegeben haben (keine Notwendigkeit zum Haare schwarz färben). Und Wasserstoffsuperoxid gab es zu der Zeit noch nicht.
Bist Du sicher?


Sicher womit? Mit dem Mangel an blonden Semiten oder mit der Nichtexistenz von Wasserstoffsuperoxid zu der Zeit? skeptisch

Ich bezog mich die ganze Zeit darauf Verlegen
Zitat:
denn du kannst nicht ein Haar weiß oder schwarz machen
Nach oben
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#3194) Verfasst am: 23.07.2003, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

ric hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
ric hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Blonde semitischstämmige Menschen dürfte es vor der Zeit der Kreuzzüge eher seltener gegeben haben (keine Notwendigkeit zum Haare schwarz färben). Und Wasserstoffsuperoxid gab es zu der Zeit noch nicht.
Bist Du sicher?


Sicher womit? Mit dem Mangel an blonden Semiten oder mit der Nichtexistenz von Wasserstoffsuperoxid zu der Zeit? skeptisch

Ich bezog mich die ganze Zeit darauf Verlegen
Zitat:
denn du kannst nicht ein Haar weiß oder schwarz machen


Daraufhin zielte ja auch meine Antwort. Aber irgendwie scheinen wir aneinander vorbeizureden. Trösterchen
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
ric
Gast






Beitrag(#3196) Verfasst am: 23.07.2003, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

Frage Frage Frage
Jetzt verstehe ich gar nichts mehr.

Ich wollte sagen, daß es auch zu der Zeit bereits Möglichkeiten des Haarefärbens gab.
Nach oben
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#3197) Verfasst am: 23.07.2003, 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

@Ric:
Karl Popper, These 5. *lol*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group