Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Erfreuliche Nachrichten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23, 24  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5614

Beitrag(#2192101) Verfasst am: 12.10.2019, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

naja, viel Frieden hat sie ja bisher nicht gestiftet. Eher das Gegenteil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14820
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2192102) Verfasst am: 12.10.2019, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
naja, viel Frieden hat sie ja bisher nicht gestiftet. Eher das Gegenteil.


Sie hat die bestehenden Widersprüche offengelegt, anstatt sie zugedeckt zu lassen.

Das ist ihr Verdienst, der meiner Ansicht nach einen Nobelpreis verdienen würde.

Mit einer Politik des politischen Burgfriedens a là SPD wird die Welt nicht weiterkommen, sondern nur weitere Katastrophen produzieren.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30348

Beitrag(#2192104) Verfasst am: 12.10.2019, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Bei Thunberg kommen natürlich noch ihre Störungen dazu (Autismus, Zwangsstörungen, selektiver Mutismus), was das ganze noch lächerlicher macht.


Das ausgerechnet Du Dich da aus dem Fenster lehnst. Ferndiagnosen sind ja hier leider nicht erlaubt, aber es gibt kaum einen Beitrag von Dir, aus dem nicht Deine ausserordentliche Charakterdeformation spricht.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2640

Beitrag(#2192105) Verfasst am: 12.10.2019, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Bei Thunberg kommen natürlich noch ihre Störungen dazu (Autismus, Zwangsstörungen, selektiver Mutismus), was das ganze noch lächerlicher macht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Greta_Thunberg schrieb:
Zitat:
Nach einer depressiven Phase wurde bei ihr das Asperger-Syndrom diagnostiziert.[3][9][10]

https://de.wikipedia.org/wiki/Asperger-Syndrom schrieb:
Zitat:
Es grenzt sich von anderen Autismusformen vor allem dadurch ab, dass im Regelfall weder eine Intelligenzminderung noch eine Entwicklungsverzögerung der Sprache vorliegt.[1]

Zitat:
2018 wurde die damals 15-jährige Schwedin Greta Thunberg weltbekannt durch ihr Einfordern konsequenter Maßnahmen gegen die Erderwärmung durch menschengemachte Einflüsse, was nach ihrer Einschätzung ohne das „Geschenk“ ihres Asperger-Syndroms so nicht geschehen wäre.

Es ist doch sehr erfreulich, dass jemand mit Asperger-Syndrom den alternativen Nobelpreis bekommt.
Ernsthafte Zwangsstörungen oder selektiven Mutismus kann ich bei Thunberg nicht erkennen.
Ich finde es großartig, wie viele Menschen Thunberg mit ihrem Lieblings-Thema begeistern konnte.
Ernsthafte Zwangs-Störungen oder selektiven Mutismus kann ich bei Thunberg nicht erkennen.
Die Aussagen von Thunberg sind jedenfalls keineswegs lächerlich, sondern werden vielmehr von praktisch allen seriösen Wissenschaftlern geteilt.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 578

Beitrag(#2192106) Verfasst am: 12.10.2019, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Greta_Thunberg schrieb:


Ich habe mich nicht aus dem Fenster gelehnt. Ich habe die Störungen aufgelistet, die laut Greta Thunberg bei ihr diagnostiziert wurden: https://www.youtube.com/watch?v=EAmmUIEsN9A (ab ca. 1:35)

Zitat:
Die Aussagen von Thunberg sind jedenfalls keineswegs lächerlich, sondern werden vielmehr von praktisch allen seriösen Wissenschaftlern geteilt.


Dann können die achso-seriösen Wissenschaftler das ja selbst vortragen, anstatt sich hinter einer kuriosen Marionette zu verstecken. In Wirklichkeit haben natürlich auch die Wissenschaftler keinen Plan, wie wir bei einer wachsenden Weltbevölkerung von den fossilen Brennstoffen wegkommen sollen, die momentan 85% des Weltenergiebedarfs decken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22610
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2192108) Verfasst am: 12.10.2019, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was stimmt eigentlich mit solchen Leuten wie lila einhorn nicht? Ist das eine Art Selbsterhöhung sich über ein Mädchen lustig zu machen?


Meine Motivation hatte ich doch bereits dargelegt, oder nicht? Also nochmal. Es ist nicht rein geschlechtsbezogen, wenn die Müllmedien uns männlichen Pedants (David Hoggs,...) präsentiert, reagiere ich genauso gehässig. Ein Trick bei der Sache scheint ja zu sein, uns etwas kleines "Unschuldiges" vor die Nase zu setzen, so dass sich keiner traut, zu widersprechen. Man darf nicht in deren Falle tappen. Wer in der Politik mitmischt, muss behandelt werden, wie ein Politiker.

Die Infantilisierung der Politik ist wirklich verstörend. Keiner, der bei Sinnen ist, nimmt Kinder auf dieser Ebene ernst. Junge Menschen folgen Trends, sind politisch besonders leicht manipulierbar, ihr Gehirn ist nicht voll entwickelt, es fehlt ihnen das nötige Wissen und Erfahrung, um komplexe Sachverhalte beurteilen und die ganzen unbeabsichtigen Seiteneffekte zu evaluieren. Bei Thunberg kommen natürlich noch ihre Störungen dazu (Autismus, Zwangsstörungen, selektiver Mutismus), was das ganze noch lächerlicher macht.

Der Trend uns Kinder und Jugendliche als irgendwie einsichtige, weise Figuren zu präsentieren, die uns quasi-göttliche Inspirationen verschaffen, ist gefährlich. Nur mal ein Beispiel: Hätte der große Philanthrop Jeffrey Epstein die Greta Thunberg auf seine Insel eingeladen, wo sie ihm gegen ein kleines Entgeld einen Gefallen tut, wäre das Geschrei groß gewesen. Warum eigentlich? Warum sind die nicht reif genug, um über ihren eigenen Körper zu entscheiden, während sie uns gleichzeitig als große Lenker der globalen Politik präsentiert werden, die über genug Reife verfügen, komplizierte ökologische und wirtschaftliche Fragen zu bewerten? Kinder sind Kinder, Jugendliche sind Jugendliche. Es hat seinen Grund, warum wir die anders behandeln als Erwachsene.


Aha. Autismus und ähnliches machen also eine 16jährige lächerlich. Pillepalle

Wie armselig sich über Alter, Aussehen und sonstige Äußerlichkeiten im Internet lustig zu machen. Wirklich armselig
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30348

Beitrag(#2192110) Verfasst am: 12.10.2019, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Dann können die achso-seriösen Wissenschaftler das ja selbst vortragen, anstatt sich hinter einer kuriosen Marionette zu verstecken.


Das stimmt so nicht. Weder haben die Wisenschaftler vor Gretas Auftauchen geschwiegen, noch verstecken sie sich jetzt hinter ihr. Du lügst.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30348

Beitrag(#2192111) Verfasst am: 12.10.2019, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wie armselig sich über Alter, Aussehen und sonstige Äußerlichkeiten im Internet lustig zu machen. Wirklich armselig


Das berührt den nicht. Vielmehr sonnt er sich darin. Das gehört zu seiner Attentätermentalität.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22610
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2192112) Verfasst am: 12.10.2019, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Dann können die achso-seriösen Wissenschaftler das ja selbst vortragen, anstatt sich hinter einer kuriosen Marionette zu verstecken.


Das stimmt so nicht. Weder haben die Wisenschaftler vor Gretas Auftauchen geschwiegen, noch verstecken sie sich jetzt hinter ihr. Du lügst.


Und was soll die Einschränkung „achso seriös“ eigentlich?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11918

Beitrag(#2192113) Verfasst am: 12.10.2019, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was stimmt eigentlich mit solchen Leuten wie lila einhorn nicht? Ist das eine Art Selbsterhöhung sich über ein Mädchen lustig zu machen?


Meine Motivation hatte ich doch bereits dargelegt, oder nicht? Also nochmal. Es ist nicht rein geschlechtsbezogen, wenn die Müllmedien uns männlichen Pedants (David Hoggs,...) präsentiert, reagiere ich genauso gehässig. Ein Trick bei der Sache scheint ja zu sein, uns etwas kleines "Unschuldiges" vor die Nase zu setzen, so dass sich keiner traut, zu widersprechen. Man darf nicht in deren Falle tappen. Wer in der Politik mitmischt, muss behandelt werden, wie ein Politiker.

Die Infantilisierung der Politik ist wirklich verstörend. Keiner, der bei Sinnen ist, nimmt Kinder auf dieser Ebene ernst. Junge Menschen folgen Trends, sind politisch besonders leicht manipulierbar, ihr Gehirn ist nicht voll entwickelt, es fehlt ihnen das nötige Wissen und Erfahrung, um komplexe Sachverhalte beurteilen und die ganzen unbeabsichtigen Seiteneffekte zu evaluieren. Bei Thunberg kommen natürlich noch ihre Störungen dazu (Autismus, Zwangsstörungen, selektiver Mutismus), was das ganze noch lächerlicher macht.

Der Trend uns Kinder und Jugendliche als irgendwie einsichtige, weise Figuren zu präsentieren, die uns quasi-göttliche Inspirationen verschaffen, ist gefährlich. Nur mal ein Beispiel: Hätte der große Philanthrop Jeffrey Epstein die Greta Thunberg auf seine Insel eingeladen, wo sie ihm gegen ein kleines Entgeld einen Gefallen tut, wäre das Geschrei groß gewesen. Warum eigentlich? Warum sind die nicht reif genug, um über ihren eigenen Körper zu entscheiden, während sie uns gleichzeitig als große Lenker der globalen Politik präsentiert werden, die über genug Reife verfügen, komplizierte ökologische und wirtschaftliche Fragen zu bewerten? Kinder sind Kinder, Jugendliche sind Jugendliche. Es hat seinen Grund, warum wir die anders behandeln als Erwachsene.


Aha. Autismus und ähnliches machen also eine 16jährige lächerlich. Pillepalle

Geht es bei seiner Aussage nicht eher um die "Infantilisierung der Politik", Kindern in der Politik? >lächerlich

Asperger/Mutismus gelten nun mal als Störung (der neurologischen Entwicklung, der Kommunikation).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42348
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2192119) Verfasst am: 12.10.2019, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was stimmt eigentlich mit solchen Leuten wie lila einhorn nicht? Ist das eine Art Selbsterhöhung sich über ein Mädchen lustig zu machen?


Meine Motivation hatte ich doch bereits dargelegt, oder nicht? Also nochmal. Es ist nicht rein geschlechtsbezogen, wenn die Müllmedien uns männlichen Pedants (David Hoggs,...) präsentiert, reagiere ich genauso gehässig. Ein Trick bei der Sache scheint ja zu sein, uns etwas kleines "Unschuldiges" vor die Nase zu setzen, so dass sich keiner traut, zu widersprechen. Man darf nicht in deren Falle tappen. Wer in der Politik mitmischt, muss behandelt werden, wie ein Politiker.

Die Infantilisierung der Politik ist wirklich verstörend. Keiner, der bei Sinnen ist, nimmt Kinder auf dieser Ebene ernst. Junge Menschen folgen Trends, sind politisch besonders leicht manipulierbar, ihr Gehirn ist nicht voll entwickelt, es fehlt ihnen das nötige Wissen und Erfahrung, um komplexe Sachverhalte beurteilen und die ganzen unbeabsichtigen Seiteneffekte zu evaluieren. Bei Thunberg kommen natürlich noch ihre Störungen dazu (Autismus, Zwangsstörungen, selektiver Mutismus), was das ganze noch lächerlicher macht.

Der Trend uns Kinder und Jugendliche als irgendwie einsichtige, weise Figuren zu präsentieren, die uns quasi-göttliche Inspirationen verschaffen, ist gefährlich. Nur mal ein Beispiel: Hätte der große Philanthrop Jeffrey Epstein die Greta Thunberg auf seine Insel eingeladen, wo sie ihm gegen ein kleines Entgeld einen Gefallen tut, wäre das Geschrei groß gewesen. Warum eigentlich? Warum sind die nicht reif genug, um über ihren eigenen Körper zu entscheiden, während sie uns gleichzeitig als große Lenker der globalen Politik präsentiert werden, die über genug Reife verfügen, komplizierte ökologische und wirtschaftliche Fragen zu bewerten? Kinder sind Kinder, Jugendliche sind Jugendliche. Es hat seinen Grund, warum wir die anders behandeln als Erwachsene.


Aha. Autismus und ähnliches machen also eine 16jährige lächerlich. Pillepalle

Geht es bei seiner Aussage nicht eher um die "Infantilisierung der Politik", Kindern in der Politik? >lächerlich

Asperger/Mutismus gelten nun mal als Störung (der neurologischen Entwicklung, der Kommunikation).


Zu "Infantilisierung der Politik" fällt mir übrigens eher Donald Trump ein. Verglichen mit dem besticht die Greta eher durch besondere intellektuelle Reife.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14820
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2192123) Verfasst am: 12.10.2019, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was stimmt eigentlich mit solchen Leuten wie lila einhorn nicht? Ist das eine Art Selbsterhöhung sich über ein Mädchen lustig zu machen?


Meine Motivation hatte ich doch bereits dargelegt, oder nicht? Also nochmal. Es ist nicht rein geschlechtsbezogen, wenn die Müllmedien uns männlichen Pedants (David Hoggs,...) präsentiert, reagiere ich genauso gehässig. Ein Trick bei der Sache scheint ja zu sein, uns etwas kleines "Unschuldiges" vor die Nase zu setzen, so dass sich keiner traut, zu widersprechen. Man darf nicht in deren Falle tappen. Wer in der Politik mitmischt, muss behandelt werden, wie ein Politiker.

Die Infantilisierung der Politik ist wirklich verstörend. Keiner, der bei Sinnen ist, nimmt Kinder auf dieser Ebene ernst. Junge Menschen folgen Trends, sind politisch besonders leicht manipulierbar, ihr Gehirn ist nicht voll entwickelt, es fehlt ihnen das nötige Wissen und Erfahrung, um komplexe Sachverhalte beurteilen und die ganzen unbeabsichtigen Seiteneffekte zu evaluieren. Bei Thunberg kommen natürlich noch ihre Störungen dazu (Autismus, Zwangsstörungen, selektiver Mutismus), was das ganze noch lächerlicher macht.

Der Trend uns Kinder und Jugendliche als irgendwie einsichtige, weise Figuren zu präsentieren, die uns quasi-göttliche Inspirationen verschaffen, ist gefährlich. Nur mal ein Beispiel: Hätte der große Philanthrop Jeffrey Epstein die Greta Thunberg auf seine Insel eingeladen, wo sie ihm gegen ein kleines Entgeld einen Gefallen tut, wäre das Geschrei groß gewesen. Warum eigentlich? Warum sind die nicht reif genug, um über ihren eigenen Körper zu entscheiden, während sie uns gleichzeitig als große Lenker der globalen Politik präsentiert werden, die über genug Reife verfügen, komplizierte ökologische und wirtschaftliche Fragen zu bewerten? Kinder sind Kinder, Jugendliche sind Jugendliche. Es hat seinen Grund, warum wir die anders behandeln als Erwachsene.


Aha. Autismus und ähnliches machen also eine 16jährige lächerlich. Pillepalle

Geht es bei seiner Aussage nicht eher um die "Infantilisierung der Politik", Kindern in der Politik? >lächerlich

Asperger/Mutismus gelten nun mal als Störung (der neurologischen Entwicklung, der Kommunikation).


Zu "Infantilisierung der Politik" fällt mir übrigens eher Donald Trump ein. Verglichen mit dem besticht die Greta eher durch besondere intellektuelle Reife.


Antwort dazu ----> hier
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22610
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2192136) Verfasst am: 13.10.2019, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was stimmt eigentlich mit solchen Leuten wie lila einhorn nicht? Ist das eine Art Selbsterhöhung sich über ein Mädchen lustig zu machen?


Meine Motivation hatte ich doch bereits dargelegt, oder nicht? Also nochmal. Es ist nicht rein geschlechtsbezogen, wenn die Müllmedien uns männlichen Pedants (David Hoggs,...) präsentiert, reagiere ich genauso gehässig. Ein Trick bei der Sache scheint ja zu sein, uns etwas kleines "Unschuldiges" vor die Nase zu setzen, so dass sich keiner traut, zu widersprechen. Man darf nicht in deren Falle tappen. Wer in der Politik mitmischt, muss behandelt werden, wie ein Politiker.

Die Infantilisierung der Politik ist wirklich verstörend. Keiner, der bei Sinnen ist, nimmt Kinder auf dieser Ebene ernst. Junge Menschen folgen Trends, sind politisch besonders leicht manipulierbar, ihr Gehirn ist nicht voll entwickelt, es fehlt ihnen das nötige Wissen und Erfahrung, um komplexe Sachverhalte beurteilen und die ganzen unbeabsichtigen Seiteneffekte zu evaluieren. Bei Thunberg kommen natürlich noch ihre Störungen dazu (Autismus, Zwangsstörungen, selektiver Mutismus), was das ganze noch lächerlicher macht.

Der Trend uns Kinder und Jugendliche als irgendwie einsichtige, weise Figuren zu präsentieren, die uns quasi-göttliche Inspirationen verschaffen, ist gefährlich. Nur mal ein Beispiel: Hätte der große Philanthrop Jeffrey Epstein die Greta Thunberg auf seine Insel eingeladen, wo sie ihm gegen ein kleines Entgeld einen Gefallen tut, wäre das Geschrei groß gewesen. Warum eigentlich? Warum sind die nicht reif genug, um über ihren eigenen Körper zu entscheiden, während sie uns gleichzeitig als große Lenker der globalen Politik präsentiert werden, die über genug Reife verfügen, komplizierte ökologische und wirtschaftliche Fragen zu bewerten? Kinder sind Kinder, Jugendliche sind Jugendliche. Es hat seinen Grund, warum wir die anders behandeln als Erwachsene.


Aha. Autismus und ähnliches machen also eine 16jährige lächerlich. Pillepalle

Geht es bei seiner Aussage nicht eher um die "Infantilisierung der Politik", Kindern in der Politik? >lächerlich

Asperger/Mutismus gelten nun mal als Störung (der neurologischen Entwicklung, der Kommunikation).


Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Die autistische Schulschwänzerin hat nicht den Friedensnobelpreis bekommen Sehr glücklich
Wie könnt ihr es wagen? Ihr habt ihre Träume gestohlen! Lachen
....


Nö, das sieht mir nicht nach einem Beitrag zur angeblichen Infatilisierung der Politik aus, sondern ein armseliger Versuch Greta Thunberg anzugreifen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11267

Beitrag(#2192323) Verfasst am: 15.10.2019, 01:52    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Die autistische Schulschwänzerin ... Sehr glücklich


Viele reaktionäre Idioten versuchen Thunberg zu diskreditieren.

Sie spielen in erbärmlicher Weise auf Thunbergs Asperger-Syndrom (Autismus ist etwas völlig anderes) an und benutzen dabei das Attribut "autistisch".
Es geht ihnen darum, einen politisch aktiven und erfolgreichen Teenager für blöde und krank zu erklären. Das zeugt von hochgradiger Charakterschwäche dieser Typen.

Zumindest "blöde" fällt auf diese Ärsche natürlich zurück.


Zum "Schuleschwänzen" von Thunberg:

Zitat:
Dennoch hat die schwedische Klimaaktivistin ihr letztes Pflichtschuljahr Kringlaskolan in Södertälje bei Stockholm mit Bravour gemeistert: Trotz der Fehlstunden hat sie in 14 von 17 Fächern die Bestnote „A“ erhalten, berichtet die Zeitung „Dagens Nyheter“. Unter anderem in Mathematik, Englisch, Französisch, Physik und Geschichte. Nur in Schwedisch, Sport und Verbraucherkunde erhielt sie ein „B“.

Ihre Kritiker, die ihr vorwerfen, sie nehme die Schule nicht ernst genug, lässt sie damit - zumindest vorerst - verstummen. „Ich habe wirklich dafür gekämpft, diese Noten zu kriegen“, sagte die berühmteste Schulschwänzerin der Welt „Dagens Nyheter“. Doch wirklich zufrieden ist sie dennoch nicht. „Wenn ich nicht gestreikt hätte und so viel gereist wäre, hätte ich in allen Fächern ein A haben können“, sagte sie. „Aber es hat sich gelohnt.“

https://www.diepresse.com/5646124/greta-thunberg-schulschwanzerin-und-trotzdem-exzellente-noten


Manche Leute sollten einfach ihr dummes Maul halten.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42348
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2192325) Verfasst am: 15.10.2019, 03:06    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Die autistische Schulschwänzerin ... Sehr glücklich



Ich habe in Gretas Alter auch manchmal die Schule geschwaenzt, z.B. um ins Besetzerdorf an der Startbahn West zu fahren.

Hast Du Probleme mit Schule schwänzen um Zeit fuer politische Betätigung zu haben? Dann nur heraus damit, Kumpel.......

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5614

Beitrag(#2192329) Verfasst am: 15.10.2019, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich habe in Gretas Alter auch manchmal die Schule geschwaenzt, z.B. um ins Besetzerdorf an der Startbahn West zu fahren.

Das ist jetzt nicht wirklich eine Empfehlung. Man sieht ja, wohin das geführt hat: in einen Knast.
Nebenbei: die grossen Startbahn-Demos waren nicht Freitags, sondern am WE.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22610
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2192336) Verfasst am: 15.10.2019, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Die autistische Schulschwänzerin ... Sehr glücklich


Viele reaktionäre Idioten versuchen Thunberg zu diskreditieren.

Sie spielen in erbärmlicher Weise auf Thunbergs Asperger-Syndrom (Autismus ist etwas völlig anderes) an und benutzen dabei das Attribut "autistisch".
Es geht ihnen darum, einen politisch aktiven und erfolgreichen Teenager für blöde und krank zu erklären. Das zeugt von hochgradiger Charakterschwäche dieser Typen.

Zumindest "blöde" fällt auf diese Ärsche natürlich zurück.


Zum "Schuleschwänzen" von Thunberg:

Zitat:
Dennoch hat die schwedische Klimaaktivistin ihr letztes Pflichtschuljahr Kringlaskolan in Södertälje bei Stockholm mit Bravour gemeistert: Trotz der Fehlstunden hat sie in 14 von 17 Fächern die Bestnote „A“ erhalten, berichtet die Zeitung „Dagens Nyheter“. Unter anderem in Mathematik, Englisch, Französisch, Physik und Geschichte. Nur in Schwedisch, Sport und Verbraucherkunde erhielt sie ein „B“.

Ihre Kritiker, die ihr vorwerfen, sie nehme die Schule nicht ernst genug, lässt sie damit - zumindest vorerst - verstummen. „Ich habe wirklich dafür gekämpft, diese Noten zu kriegen“, sagte die berühmteste Schulschwänzerin der Welt „Dagens Nyheter“. Doch wirklich zufrieden ist sie dennoch nicht. „Wenn ich nicht gestreikt hätte und so viel gereist wäre, hätte ich in allen Fächern ein A haben können“, sagte sie. „Aber es hat sich gelohnt.“

https://www.diepresse.com/5646124/greta-thunberg-schulschwanzerin-und-trotzdem-exzellente-noten


Manche Leute sollten einfach ihr dummes Maul halten.


Vor allem auch:
Dann hat sie halt Asperger.
Dann geht sie halt nicht zur Schule.

So what?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 578

Beitrag(#2192348) Verfasst am: 15.10.2019, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Sie spielen in erbärmlicher Weise auf Thunbergs Asperger-Syndrom (Autismus ist etwas völlig anderes) an


Ganz im Gegenteil. Aus dem letzten DSM - das ist das einflußreichste psychiatrische Klassifikationssystem der USA - haben sie die separate Diagnose "Asperger" extra rausgeschmissen. Jetzt ist nur noch von "Autismus-Spektrum-Störungen" die Rede. Sie glauben, dass die zuvor getrennten Einzeldiagnosen alle miteinander verwandt sind und eine scharfe Abrenzung zwischen ihnen nicht hilfreich ist, daher die Rede vom Spektrum.

Gewiss, anders als schwerer betroffenen Fälle verfügen die, die früher Asperger hießen, über eine normale Intelligenz, was einigen ermöglicht, in Fächern wie Mathematik sehr gute Leistungen zu erzielen. Trotzdem ticken sie im kognitiven Bereich anders als normale: Das Schwarz-Weiß-Denken ist bei ihnen besonders stark ausgeprägt; sie neigen dazu, sich obsessiv mit einem Einzelthema zu beschäftigen, während sie alles andere ausblenden (Fachidiotentum zur Spitze getrieben); sie haben Schwierigkeit sich in die Perspektiven anderer hineinzuversetzen und deren Gedankengänge nachzuvollziehen und zu bewerten, usw.

Ein derartiges kognitives Profil mag für manche Dinge hilfreich sein, aber es ist keines, das man mit Weisheit verknüpft. Und wenn sich derartige Menschen in ein Thema verbeißen, das nicht politisch korrekt ist, gibt es auch weniger Hemmungen, das alles anzusprechen (siehe etwa den Incel-Thread, Autisten sind in der community prominent vertreten.).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30348

Beitrag(#2192362) Verfasst am: 15.10.2019, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Das Schwarz-Weiß-Denken ist bei ihnen besonders stark ausgeprägt; sie neigen dazu, sich obsessiv mit einem Einzelthema zu beschäftigen, während sie alles andere ausblenden (Fachidiotentum zur Spitze getrieben); sie haben Schwierigkeit sich in die Perspektiven anderer hineinzuversetzen und deren Gedankengänge nachzuvollziehen und zu bewerten, usw.


Ich habe den Verdacht, dass hier häufig zwei verschiedene Phänomene als "Schwarz-Weiss-Denken" in einen Topf geworfen werden. Ursprünglich war damit das sog. "Splitting" gemeint, also dass man Personen (meist nahe stehende Personen) entweder nur als absolut gut oder als absolut böse wahrnimmt. Diese Symptomatik wird aber kaum im Zusammenhang mit Autismus beschrieben, sondern meist in Verbindung mit Cluster-B-Persönlichkeitsstörungen (narzisstisch, histrionisch, Borderline, antisozial). Bei Autismus und Asperger meint man damit aber eher eine moralischen Rigorismus bzw. - da gebe ich Dir Recht - die obsessive Beschäftigung mit bestimmten Themen. Das ist ja auch bei Greta Thunberg zu beobachten und geht aus ihren eigenen Aussagen hervor. Sie geht davon aus, dass es keinen Raum für Kompromisse gibt, wenn die Wissenschaft festgestellt hat, dass unsere Lebensweise über kurz oder lang unsere Lebensgrundlagen zerstören wird.

Das ist aber - anders als beim Splitting - keine Wahrnehmungsstörung, sondern nur eine andere Art der Wahrnehmung bzw. Bewertung.

Was Splitting ist, kann man bei Donald Trump beobachten, der einen "Verbündeten" erst als "grossartigen Kerl", "sensationellen Typen" in den Himmel lobt und den gleichen Menschen, sobald der Trump einmal widerspricht oder kritisiert, zum "Verräter" und "Loser" degradiert. Darin liegt dann auch die Gefahr, auf die man vermeintlich hinweisen möchte, wenn man jemand Schwarz-Weiss-Denken unterstellt: Pass nur auf, wenn Du einmal nicht das tust, was diese Person will, dann bist Du bei ihr unten durch. Und "unten durch sein" kann bedeuten, dass man vernichtet wird.

Für sowas sehe ich bei Greta bisher keine Anzeichen.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30348

Beitrag(#2192381) Verfasst am: 15.10.2019, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Vor allem auch:
Dann hat sie halt Asperger.
Dann geht sie halt nicht zur Schule.

So what?


Wenn Greta Thunberg das Mädchen wäre, dass sie laut ihren Kritikern sein sollte, dann würde sie jetzt wohl brav die Schulbank drücken, im Unterricht engagierte Referate über den Klimaschutz halten und sich über das Lob der Lehrer freuen. Sie wäre einsichtiger, kompromissbereiter, weniger anklagend und hätte ihrem Alter entsprechende Interessen. Und wenn sie dann doch mal ihre Stimme erhoben hätte, müsste sie sich anhören, dass ihre Generation sich nicht beschweren soll, denn die schafft es sowieso nicht, sich politisch zu engagieren und zu organisieren.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42348
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2192388) Verfasst am: 15.10.2019, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich habe in Gretas Alter auch manchmal die Schule geschwaenzt, z.B. um ins Besetzerdorf an der Startbahn West zu fahren.

Das ist jetzt nicht wirklich eine Empfehlung. Man sieht ja, wohin das geführt hat: in einen Knast.
Nebenbei: die grossen Startbahn-Demos waren nicht Freitags, sondern am WE.


Die Platzbesetzung war ganzwöchig. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42348
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2192718) Verfasst am: 19.10.2019, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern Abend ist der ältere Bruder von Anas Saeed, Mohammed, zusammen mit seiner Frau Malekeh und seinen Kindern Iman und Mustafa auf Haida Gwaii eingetroffen. Malekeh und Anas flohen vor 3 Jahren aus Syrien nach Kanada und fanden auf Haida Gwaii eine neue Heimat. Nun gelang es endlich Anas Bruder mit seiner Familie nachzuholen.

Welcome to Canada and Haida Gwaii! Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42348
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2192719) Verfasst am: 19.10.2019, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
......A company linked to American investment guru Warren Buffett says it will break ground on a $200-million, 117.6-megawatt wind farm in southeastern Alberta next year.

The Rattlesnake Ridge Wind project will be located southwest of Medicine Hat and produce enough energy to supply the equivalent of 79,000 homes, says Calgary-based BHE Canada, a subsidiary of Buffett's Berkshire Hathaway Energy......


https://www.nationalobserver.com/2019/10/15/news/berkshire-hathaway-firm-announces-launch-200-million-alberta-wind-power-farm?fbclid=IwAR1_wbo6qOyCCNgDx4qm4nrGvx88MLOzFzrmoIjFDKd2i4YHMTlNNhgNnmU


Klasse! Ein riesiger Windpark sollte den oel- und gasfixierten Leuten in Alberta zeigen, dass es auch noch andere gut bezahlte Jobs gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2174
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2193117) Verfasst am: 25.10.2019, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zwei Berliner Lehrer wegen Besitz von Kinderpornografie entlassen.

Bravo! bravo
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42348
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2193153) Verfasst am: 25.10.2019, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Zwei Berliner Lehrer wegen Besitz von Kinderpornografie entlassen.

Bravo! bravo



Daumen hoch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37809
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2193659) Verfasst am: 30.10.2019, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf hatten in ihre Schow: "Joko & Klaas gegen ProSieben" gewonnen.
Sie haben die 15 Minuten zur besten Sendezeit bekommen und nutzten die Gelegenheit für ein Statement gegen Rechtspopulismus und die Präsentation eines ganz besonderen Gerätes.
Wer es noch mal sehen will.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5614

Beitrag(#2197980) Verfasst am: 21.12.2019, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Man darf wieder so reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist, manchmal jedenfalls:
https://www.n-tv.de/politik/Gericht-gibt-AfD-Abgeordnetem-recht-article21468988.html
Zitat:
Das Landesverfassungsgericht befand zudem, dass das Wort "Neger" nicht zu den Begriffen zählt, die ausschließlich der Provokation oder der Herabwürdigung anderer dienen können. Es werde zwar nach heutigem Sprachgebrauch in der Regel als abwertend verstanden. Ob es tatsächlich so gemeint sei, könne jedoch nur aus dem Zusammenhang heraus beurteilt werden. Der Ordnungsruf habe den Abgeordneten somit in seinem Rederecht verletzt.

Redefreiheit vs Sprachpolizei. Erstere muss man heutzutage offenbar einklagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17085

Beitrag(#2197991) Verfasst am: 21.12.2019, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Man darf wieder so reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist, manchmal jedenfalls:
https://www.n-tv.de/politik/Gericht-gibt-AfD-Abgeordnetem-recht-article21468988.html
Zitat:
Das Landesverfassungsgericht befand zudem, dass das Wort "Neger" nicht zu den Begriffen zählt, die ausschließlich der Provokation oder der Herabwürdigung anderer dienen können. Es werde zwar nach heutigem Sprachgebrauch in der Regel als abwertend verstanden. Ob es tatsächlich so gemeint sei, könne jedoch nur aus dem Zusammenhang heraus beurteilt werden. Der Ordnungsruf habe den Abgeordneten somit in seinem Rederecht verletzt.

Redefreiheit vs Sprachpolizei. Erstere muss man heutzutage offenbar einklagen.

Nein, nur als Rechtsextremist mit klar erkennbaren rechtsextremistischen, rassistischen Absichten und entsprechendem Wortgebrauch.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12440
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2197994) Verfasst am: 21.12.2019, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Man darf wieder so reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist, manchmal jedenfalls:
https://www.n-tv.de/politik/Gericht-gibt-AfD-Abgeordnetem-recht-article21468988.html
Zitat:
Das Landesverfassungsgericht befand zudem, dass das Wort "Neger" nicht zu den Begriffen zählt, die ausschließlich der Provokation oder der Herabwürdigung anderer dienen können. Es werde zwar nach heutigem Sprachgebrauch in der Regel als abwertend verstanden. Ob es tatsächlich so gemeint sei, könne jedoch nur aus dem Zusammenhang heraus beurteilt werden. Der Ordnungsruf habe den Abgeordneten somit in seinem Rederecht verletzt.

Redefreiheit vs Sprachpolizei. Erstere muss man heutzutage offenbar einklagen.


na da hast du ja dein billiges weihnachtsgeschenk schon bekommen und weihnachten ist dann quasi für dich gelaufen. och.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27265
Wohnort: Edo

Beitrag(#2198012) Verfasst am: 22.12.2019, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Man darf wieder so reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist, manchmal jedenfalls:
https://www.n-tv.de/politik/Gericht-gibt-AfD-Abgeordnetem-recht-article21468988.html
Zitat:
Das Landesverfassungsgericht befand zudem, dass das Wort "Neger" nicht zu den Begriffen zählt, die ausschließlich der Provokation oder der Herabwürdigung anderer dienen können. Es werde zwar nach heutigem Sprachgebrauch in der Regel als abwertend verstanden. Ob es tatsächlich so gemeint sei, könne jedoch nur aus dem Zusammenhang heraus beurteilt werden. Der Ordnungsruf habe den Abgeordneten somit in seinem Rederecht verletzt.

Redefreiheit vs Sprachpolizei. Erstere muss man heutzutage offenbar einklagen.

Nein, nur als Rechtsextremist mit klar erkennbaren rechtsextremistischen, rassistischen Absichten und entsprechendem Wortgebrauch.


Also ja. Das kommt doch letztlich allen zugute, wenn man die dann anhand ihrer Äußerungen gleich erkennen kann. Smilie Das ist es doch allemal wert gelegentlich das Wort "Neger" hören zu müssen. Daumen hoch! Ist eigentlich ein schönes Wort. Ich liebe es...
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23, 24  Weiter
Seite 22 von 24

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group