Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Erfreuliche Nachrichten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26, 27, 28  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38229
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204701) Verfasst am: 27.02.2020, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Ich verzichte lieber auf ein SUV als auf einen guten Kaffee. Man kann nicht an allen Fronten präsent sein. zwinkern


Isch abe gar kein Auto.


Du wohnst wahrscheinlich nicht in der Pampa sondern im Zentrum einer Großstadt mit guter Infrastruktur. Ich auch übrigens.

So ist es. Zwar nicht mitten in der Stadt, aber in ein Randbezirk mit supergute Anbindung. Ich wohne 2 Minuten entfernt von der Haltestelle von Bus und S-Bahn. Mit der S-Bahn bin ich in 15 Minuten bis Stadtmitte. Mit dem Bus in 3 Minuten bis zur Haltestelle von der U-Bahn. Von dort in die Stadt in 22 Minuten. Bei Streik ist es ganz nützlich ein Ausweichverkehrsmittel zu haben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 40938

Beitrag(#2204703) Verfasst am: 27.02.2020, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Ich verzichte lieber auf ein SUV als auf einen guten Kaffee. Man kann nicht an allen Fronten präsent sein. zwinkern


Isch abe gar kein Auto.


Du wohnst wahrscheinlich nicht in der Pampa sondern im Zentrum einer Großstadt mit guter Infrastruktur. Ich auch übrigens.

So ist es. Zwar nicht mitten in der Stadt, aber in ein Randbezirk mit supergute Anbindung. Ich wohne 2 Minuten entfernt von der Haltestelle von Bus und S-Bahn. Mit der S-Bahn bin ich in 15 Minuten bis Stadtmitte. Mit dem Bus in 3 Minuten bis zur Haltestelle von der U-Bahn. Von dort in die Stadt in 22 Minuten. Bei Streik ist es ganz nützlich ein Ausweichverkehrsmittel zu haben.

Und: deine Frau hat ein Auto.
:petz:

Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut. Und bestimmt auf lange Sicht nicht mal teurer.
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14922
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2204704) Verfasst am: 27.02.2020, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Ich verzichte lieber auf ein SUV als auf einen guten Kaffee. Man kann nicht an allen Fronten präsent sein. zwinkern


Isch abe gar kein Auto.


Du wohnst wahrscheinlich nicht in der Pampa sondern im Zentrum einer Großstadt mit guter Infrastruktur. Ich auch übrigens.

So ist es. Zwar nicht mitten in der Stadt, aber in ein Randbezirk mit supergute Anbindung. Ich wohne 2 Minuten entfernt von der Haltestelle von Bus und S-Bahn. Mit der S-Bahn bin ich in 15 Minuten bis Stadtmitte. Mit dem Bus in 3 Minuten bis zur Haltestelle von der U-Bahn. Von dort in die Stadt in 22 Minuten. Bei Streik ist es ganz nützlich ein Ausweichverkehrsmittel zu haben.

Und: deine Frau hat ein Auto.
:petz:


Ach so ist das. Also hat er ein Auto. Ist natürlich nur ein Ausweichverkehrsmittel.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12032

Beitrag(#2204710) Verfasst am: 27.02.2020, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut.

Nein. Auf den Arm nehmen

_______

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38229
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204717) Verfasst am: 27.02.2020, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Ich verzichte lieber auf ein SUV als auf einen guten Kaffee. Man kann nicht an allen Fronten präsent sein. zwinkern


Isch abe gar kein Auto.


Du wohnst wahrscheinlich nicht in der Pampa sondern im Zentrum einer Großstadt mit guter Infrastruktur. Ich auch übrigens.

So ist es. Zwar nicht mitten in der Stadt, aber in ein Randbezirk mit supergute Anbindung. Ich wohne 2 Minuten entfernt von der Haltestelle von Bus und S-Bahn. Mit der S-Bahn bin ich in 15 Minuten bis Stadtmitte. Mit dem Bus in 3 Minuten bis zur Haltestelle von der U-Bahn. Von dort in die Stadt in 22 Minuten. Bei Streik ist es ganz nützlich ein Ausweichverkehrsmittel zu haben.

Und: deine Frau hat ein Auto.
:petz:

Motzen ich habe kein auto. Was geht mich das Auto meiner Frau an?

Dadurch, dass wir 16 Jahr in getrennte Wohnungen lebten, hatten wir zwei getrennte Haushalten.
Jeder hatte seinen Bereich und redete den anderen auch nicht herein. Das haben wir, als wir zusammen zogen; und auch noch als wir geheiratet haben, so beibehalten.
Das Auto ist ganz allein das "Vergnügen" meiner Frau. Ich benutze das Auto (so gut wie) nie.

astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut. Und bestimmt auf lange Sicht nicht mal teurer.

Ich habe schon sehr sehr häufig bei andere Leute einen Espresso getrunken. Alle behaupteten, "der wäre so gut, wie der aus der italienische Bar". Vergiss es. nee
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12776
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2204718) Verfasst am: 27.02.2020, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Ich verzichte lieber auf ein SUV als auf einen guten Kaffee. Man kann nicht an allen Fronten präsent sein. zwinkern


Isch abe gar kein Auto.


Du wohnst wahrscheinlich nicht in der Pampa sondern im Zentrum einer Großstadt mit guter Infrastruktur. Ich auch übrigens.

So ist es. Zwar nicht mitten in der Stadt, aber in ein Randbezirk mit supergute Anbindung. Ich wohne 2 Minuten entfernt von der Haltestelle von Bus und S-Bahn. Mit der S-Bahn bin ich in 15 Minuten bis Stadtmitte. Mit dem Bus in 3 Minuten bis zur Haltestelle von der U-Bahn. Von dort in die Stadt in 22 Minuten. Bei Streik ist es ganz nützlich ein Ausweichverkehrsmittel zu haben.

Und: deine Frau hat ein Auto.
:petz:

Motzen ich habe kein auto. Was geht mich das Auto meiner Frau an?

Dadurch, dass wir 16 Jahr in getrennte Wohnungen lebten, hatten wir zwei getrennte Haushalten.
Jeder hatte seinen Bereich und redete den anderen auch nicht herein. Das haben wir, als wir zusammen zogen; und auch noch als wir geheiratet haben, so beibehalten.
Das Auto ist ganz allein das "Vergnügen" meiner Frau. Ich benutze das Auto (so gut wie) nie.

astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut. Und bestimmt auf lange Sicht nicht mal teurer.

Ich habe schon sehr sehr häufig bei andere Leute einen Espresso getrunken. Alle behaupteten, "der wäre so gut, wie der aus der italienische Bar". Vergiss es. nee


egal. daran klebt kinderschweiß.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42703
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2204721) Verfasst am: 27.02.2020, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Ich verzichte lieber auf ein SUV als auf einen guten Kaffee. Man kann nicht an allen Fronten präsent sein. zwinkern


Isch abe gar kein Auto.


Du wohnst wahrscheinlich nicht in der Pampa sondern im Zentrum einer Großstadt mit guter Infrastruktur. Ich auch übrigens.

So ist es. Zwar nicht mitten in der Stadt, aber in ein Randbezirk mit supergute Anbindung. Ich wohne 2 Minuten entfernt von der Haltestelle von Bus und S-Bahn. Mit der S-Bahn bin ich in 15 Minuten bis Stadtmitte. Mit dem Bus in 3 Minuten bis zur Haltestelle von der U-Bahn. Von dort in die Stadt in 22 Minuten. Bei Streik ist es ganz nützlich ein Ausweichverkehrsmittel zu haben.

Und: deine Frau hat ein Auto.
:petz:

Motzen ich habe kein auto. Was geht mich das Auto meiner Frau an?

Dadurch, dass wir 16 Jahr in getrennte Wohnungen lebten, hatten wir zwei getrennte Haushalten.
Jeder hatte seinen Bereich und redete den anderen auch nicht herein. Das haben wir, als wir zusammen zogen; und auch noch als wir geheiratet haben, so beibehalten.
Das Auto ist ganz allein das "Vergnügen" meiner Frau. Ich benutze das Auto (so gut wie) nie.

astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut. Und bestimmt auf lange Sicht nicht mal teurer.

Ich habe schon sehr sehr häufig bei andere Leute einen Espresso getrunken. Alle behaupteten, "der wäre so gut, wie der aus der italienische Bar". Vergiss es. nee


egal. daran klebt kinderschweiß.



Ich gehe jede Wette ein, dass es in Deinem Haushalt auch 'ne Menge Dinge gibt, an denen "Kinderschweiss klebt". In meinem natuerlich auch, in meinem klebt er aber nicht am Kaffee, weil ich gar keinen Kaffee trinke, sondern der klebt dann am Tee und an anderen Dingen.

Bei solchen plakativen Vorwuerfen tobt sich oft ein moralischer Rigorismus aus, dem letztlich kaum jemand entkommen kann und der auch nicht dazu dient den ausgebeuteten Kindern zu helfen, sondern wohl eher anderen Menschen deren bevorzugten Konsumartikel madig zu machen und man sich selbst als grossen moralischen Helden inszenieren kann, weil man aus "sozialem Bewusstsein" keinen Kaffee trinkt. (So wie ich z.B zwinkern )


Zielführender waere es sicher auf alternative Produkte zu verweisen, bei denen stärker darauf geachtet wird, dass sie ohne Ausbeutung von Kindern und andere soziale und ökologische Verbrechen produziert werden aber letztlich werden moralische Rigoristen auch daran die ein oder andere Schweissperle finden um sie ihren Mitmenschen unter die Nase zu reiben.


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 27.02.2020, 20:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12776
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2204722) Verfasst am: 27.02.2020, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Ich verzichte lieber auf ein SUV als auf einen guten Kaffee. Man kann nicht an allen Fronten präsent sein. zwinkern


Isch abe gar kein Auto.


Du wohnst wahrscheinlich nicht in der Pampa sondern im Zentrum einer Großstadt mit guter Infrastruktur. Ich auch übrigens.

So ist es. Zwar nicht mitten in der Stadt, aber in ein Randbezirk mit supergute Anbindung. Ich wohne 2 Minuten entfernt von der Haltestelle von Bus und S-Bahn. Mit der S-Bahn bin ich in 15 Minuten bis Stadtmitte. Mit dem Bus in 3 Minuten bis zur Haltestelle von der U-Bahn. Von dort in die Stadt in 22 Minuten. Bei Streik ist es ganz nützlich ein Ausweichverkehrsmittel zu haben.

Und: deine Frau hat ein Auto.
:petz:

Motzen ich habe kein auto. Was geht mich das Auto meiner Frau an?

Dadurch, dass wir 16 Jahr in getrennte Wohnungen lebten, hatten wir zwei getrennte Haushalten.
Jeder hatte seinen Bereich und redete den anderen auch nicht herein. Das haben wir, als wir zusammen zogen; und auch noch als wir geheiratet haben, so beibehalten.
Das Auto ist ganz allein das "Vergnügen" meiner Frau. Ich benutze das Auto (so gut wie) nie.

astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut. Und bestimmt auf lange Sicht nicht mal teurer.

Ich habe schon sehr sehr häufig bei andere Leute einen Espresso getrunken. Alle behaupteten, "der wäre so gut, wie der aus der italienische Bar". Vergiss es. nee


egal. daran klebt kinderschweiß.



Ich gehe jede Wette ein, dass es in Deinem Haushalt auch 'ne Menge Dinge gibt, an denen "Kinderschweiss klebt". In meinem natuerlich auch, in meinem klebt er aber nicht am Kaffee, weil ich gar keinen Kaffee trinke, sondern der klebt dann am Tee und an anderen Dingen.

Bei solchen plakativen Vorwuerfen tobt sich oft ein moralischer Rigorismus aus, dem letztlich kaum jemand entkommen kann und der auch nicht dazu dient den ausgebeuteten Kindern zu helfen, sondern wohl eher anderen Menschen deren bevorzugten Konsumartikel madig zu machen.


Zielführender waere es sicher auf alternative Produkte zu verweisen, bei denen stärker darauf geachtet wird, dass sie ohne Ausbeutung von Kindern und andere soziale und ökologische Verbrechen produziert werden aber letztlich werden moralische Rigoristen auch daran die ein oder andere Schweissperle finden um sie ihren Mitmenschen unter die Nase zu reiben.

bla bla bla
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 40938

Beitrag(#2204724) Verfasst am: 27.02.2020, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Motzen ich habe kein auto. Was geht mich das Auto meiner Frau an?

Dadurch, dass wir 16 Jahr in getrennte Wohnungen lebten, hatten wir zwei getrennte Haushalten.
Jeder hatte seinen Bereich und redete den anderen auch nicht herein. Das haben wir, als wir zusammen zogen; und auch noch als wir geheiratet haben, so beibehalten.
Das Auto ist ganz allein das "Vergnügen" meiner Frau. Ich benutze das Auto (so gut wie) nie.
Und jetzt habt ihr einen Haushalt mit einem Auto. Schulterzucken
Wenn es selten benutzt wird, is es ja gut, teuer zwar, weil man dafür viel mieten könnte,
Zitat:

astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut. Und bestimmt auf lange Sicht nicht mal teurer.

Ich habe schon sehr sehr häufig bei andere Leute einen Espresso getrunken. Alle behaupteten, "der wäre so gut, wie der aus der italienische Bar". Vergiss es. nee

Ich kenne Leute, die meinen, son Kapselkaffee wäre der beste, stell dir vor. Nicht mal frisch gemahlen! Lachen
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38229
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204725) Verfasst am: 27.02.2020, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Motzen ich habe kein auto. Was geht mich das Auto meiner Frau an?

Dadurch, dass wir 16 Jahr in getrennte Wohnungen lebten, hatten wir zwei getrennte Haushalten.
Jeder hatte seinen Bereich und redete den anderen auch nicht herein. Das haben wir, als wir zusammen zogen; und auch noch als wir geheiratet haben, so beibehalten.
Das Auto ist ganz allein das "Vergnügen" meiner Frau. Ich benutze das Auto (so gut wie) nie.
Und jetzt habt ihr einen Haushalt mit einem Auto. Schulterzucken
Wenn es selten benutzt wird, is es ja gut, teuer zwar, weil man dafür viel mieten könnte,
Ich schreibe meine Frau nicht vor, wofür sie ihr Geld ausgeben soll. Sie mich übrigens auch nicht.
astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut. Und bestimmt auf lange Sicht nicht mal teurer.

Ich habe schon sehr sehr häufig bei andere Leute einen Espresso getrunken. Alle behaupteten, "der wäre so gut, wie der aus der italienische Bar". Vergiss es. nee

Ich kenne Leute, die meinen, son Kapselkaffee wäre der beste, stell dir vor. Nicht mal frisch gemahlen! Lachen

Bevor ich die gekauft habe, habe ich zig Sorten probiert. Glaube es mir einfach.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 40938

Beitrag(#2204726) Verfasst am: 27.02.2020, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut.

Nein. Auf den Arm nehmen

Frage
Zitat:
____

[img]Bild: kein Geld für fairen Kaffee, aber für überteuerte Kapseln.[/img]

Na mach ich ja eben nicht.
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 40938

Beitrag(#2204727) Verfasst am: 27.02.2020, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Bevor ich die gekauft habe, habe ich zig Sorten probiert. Glaube es mir einfach.

Nö. Auf den Arm nehmen Wir haben auch viel probiert.
Glaub es mir einfach.

Und: keine Alukapseln. Und: man kann für das Geld fair und bio kaufen.
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12032

Beitrag(#2204728) Verfasst am: 27.02.2020, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut.

Nein. Auf den Arm nehmen

Frage

"sehr gut" Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 40938

Beitrag(#2204729) Verfasst am: 27.02.2020, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Unser Espresso, frisch gemahlen und aus der Siebträgermaschine ist sehr gut.

Nein. Auf den Arm nehmen

Frage

"sehr gut" Auf den Arm nehmen

Ahso! Brett vom Kopf nehmen
Lachen
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38229
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204730) Verfasst am: 27.02.2020, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Bevor ich die gekauft habe, habe ich zig Sorten probiert. Glaube es mir einfach.

Nö. Auf den Arm nehmen Wir haben auch viel probiert.
Glaub es mir einfach.

Und: keine Alukapseln. Und: man kann für das Geld fair und bio kaufen.

Ich glaube, ich muß mal einen Espresso trinken kommen bei Dir.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 40938

Beitrag(#2204735) Verfasst am: 27.02.2020, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Bevor ich die gekauft habe, habe ich zig Sorten probiert. Glaube es mir einfach.

Nö. Auf den Arm nehmen Wir haben auch viel probiert.
Glaub es mir einfach.

Und: keine Alukapseln. Und: man kann für das Geld fair und bio kaufen.

Ich glaube, ich muß mal einen Espresso trinken kommen bei Dir.

Gute Idee!

Du würdest ihn natürlich nicht besser finden. Da müsste man schon einen verblindeten Test machen.
_________________
http://www.omasgegenrechts.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2218
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2204744) Verfasst am: 28.02.2020, 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Der schlimmste Kaffee, den ich getrunken habe war in Tunesien. Das Wasser war salzig . England und USA waren auch katastrophal. Spanien war mittelmäßig, Frankreich so la la, Italien war hervorragend. Die Deutschen können das auch nicht richtig. Belgien war auch eine Zumutung. Die Schweiz war gut.

Zuletzt bearbeitet von luc am 28.02.2020, 00:31, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38229
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204746) Verfasst am: 28.02.2020, 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Der schlimmste Kaffee, den ich getrunken habe war in Tunesien. Das Wasser war salzig . England und USA waren auch katastrophal. Spanien war mittelmäßig, Frankreich so la la, Italien war hervorragend. Die Deutschen können das auch nicht richtig. Belgien war auch eine Zumutung.


Trinke mal einen Kaffee in Norwegen. Bitte nicht!
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16945
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2204752) Verfasst am: 28.02.2020, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Der schlimmste Kaffee, den ich getrunken habe war in Tunesien. Das Wasser war salzig . England und USA waren auch katastrophal. Spanien war mittelmäßig, Frankreich so la la, Italien war hervorragend. Die Deutschen können das auch nicht richtig. Belgien war auch eine Zumutung.


Trinke mal einen Kaffee in Norwegen. Bitte nicht!


In Skandinavien haben die eine merkwürdige Vorstellung davon, wie Kaffee schmecken sollte, das habe ich auch schonmal festgestellt.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38229
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204753) Verfasst am: 28.02.2020, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Der schlimmste Kaffee, den ich getrunken habe war in Tunesien. Das Wasser war salzig . England und USA waren auch katastrophal. Spanien war mittelmäßig, Frankreich so la la, Italien war hervorragend. Die Deutschen können das auch nicht richtig. Belgien war auch eine Zumutung.


Trinke mal einen Kaffee in Norwegen. Bitte nicht!


In Skandinavien haben die eine merkwürdige Vorstellung davon, wie Kaffee schmecken sollte, das habe ich auch schonmal festgestellt.


Meinen eindeutig schlechtesten Kaffee wurde mir mal auf Kundschaft während meiner Zeit in der Gasumstellung angeboten.
Ein Mann fragte mir, ob ich eine Tasse Kaffee haben wollte. Daraufhin löffelte er Nescafe in eine Tasse, und füllte sie mit warm Wasser aus der Leitung voll.
Auf meine Bitte, ob ich etwas Zucker bekommen könnte, stellte er ein Flasche flüssig Natreen daneben.
Wobei ich eigentlich nicht sagen kann, dass der Kaffee schlecht war.
Ich habe nur gewartet, bis er kurz aus der Küche verschwand, um das Gesöff in den Ausguss zu kippen. Lachen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24044

Beitrag(#2204754) Verfasst am: 28.02.2020, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

Den schlechtesten Kaffee könnte ich täglich an meinem Arbeitsplatz genießen. (Und tu es bisweilen leider auch). Die gute Nachricht ist, zu Hause habe ich mir den täglichen Kaffee abgewöhnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2218
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2204756) Verfasst am: 28.02.2020, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will keine Schleichwerbung machen aber zuhause kann ich mittlerweile nur noch den Kaffee in den Alukapseln von der bekannten schweizerischen Firma trinken. Ihr wisst , welche ich meine. Ich trinke nicht so viel Kaffee, vielleicht 2 Tassen am Tag sonst werde ich zappelig aber dann muss er gut sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22844
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2204757) Verfasst am: 28.02.2020, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Der schlimmste Kaffee, den ich getrunken habe war in Tunesien. Das Wasser war salzig . England und USA waren auch katastrophal. Spanien war mittelmäßig, Frankreich so la la, Italien war hervorragend. Die Deutschen können das auch nicht richtig. Belgien war auch eine Zumutung.


Trinke mal einen Kaffee in Norwegen. Bitte nicht!


In Skandinavien haben die eine merkwürdige Vorstellung davon, wie Kaffee schmecken sollte, das habe ich auch schonmal festgestellt.


Meinen eindeutig schlechtesten Kaffee wurde mir mal auf Kundschaft während meiner Zeit in der Gasumstellung angeboten.
Ein Mann fragte mir, ob ich eine Tasse Kaffee haben wollte. Daraufhin löffelte er Nescafe in eine Tasse, und füllte sie mit warm Wasser aus der Leitung voll.
Auf meine Bitte, ob ich etwas Zucker bekommen könnte, stellte er ein Flasche flüssig Natreen daneben.
Wobei ich eigentlich nicht sagen kann, dass der Kaffee schlecht war.
Ich habe nur gewartet, bis er kurz aus der Küche verschwand, um das Gesöff in den Ausguss zu kippen. Lachen


Gröhl... Gröhl...
Super...drei Zutaten für nen Kaffee und für jede die schlechteste Möglichkeit genommen!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22844
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2204759) Verfasst am: 28.02.2020, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Den schlechtesten Kaffee könnte ich täglich an meinem Arbeitsplatz genießen. (Und tu es bisweilen leider auch). Die gute Nachricht ist, zu Hause habe ich mir den täglichen Kaffee abgewöhnt.


Wir schwenken im Büro um von diesen Riesenkannen auf Vollautomaten
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24044

Beitrag(#2204761) Verfasst am: 28.02.2020, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Ich will keine Schleichwerbung machen aber zuhause kann ich mittlerweile nur noch den Kaffee in den Alukapseln von der bekannten schweizerischen Firma trinken. Ihr wisst , welche ich meine. Ich trinke nicht so viel Kaffee, vielleicht 2 Tassen am Tag sonst werde ich zappelig aber dann muss er gut sein.

Ich mag Bodum mit dem Kolben, durch den das Wasser nach oben gedrückt wird und danach durch den Filter wieder zurückfließt. Man braucht keine Verbrauchsmaterialen, und zudem ist es ein ästhetischer Genuß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3834

Beitrag(#2204762) Verfasst am: 28.02.2020, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Den schlechtesten Kaffee könnte ich täglich an meinem Arbeitsplatz genießen. (Und tu es bisweilen leider auch). Die gute Nachricht ist, zu Hause habe ich mir den täglichen Kaffee abgewöhnt.


Zu Hause mache ich mir immer Moka in so einem Bialettigerät für die Herdplatte. Den (Filter-) Kaffee auf der Arbeit trinke ich auch nicht, da gönne ich mir ein- bis zweimal täglich einen Besuch in der Espressobar gleich um die Ecke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38229
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204763) Verfasst am: 28.02.2020, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Ich will keine Schleichwerbung machen aber zuhause kann ich mittlerweile nur noch den Kaffee in den Alukapseln von der bekannten schweizerischen Firma trinken. Ihr wisst , welche ich meine. Ich trinke nicht so viel Kaffee, vielleicht 2 Tassen am Tag sonst werde ich zappelig aber dann muss er gut sein.

Ich mag Bodum mit dem Kolben, durch den das Wasser nach oben gedrückt wird und danach durch den Filter wieder zurückfließt. Man braucht keine Verbrauchsmaterialen, und zudem ist es ein ästhetischer Genuß.

Ist aber nichts fürs Büro. zwinkern
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38229
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2204764) Verfasst am: 28.02.2020, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:


Meinen eindeutig schlechtesten Kaffee wurde mir mal auf Kundschaft während meiner Zeit in der Gasumstellung angeboten.
Ein Mann fragte mir, ob ich eine Tasse Kaffee haben wollte. Daraufhin löffelte er Nescafe in eine Tasse, und füllte sie mit warm Wasser aus der Leitung voll.
Auf meine Bitte, ob ich etwas Zucker bekommen könnte, stellte er ein Flasche flüssig Natreen daneben.
Wobei ich eigentlich nicht sagen kann, dass der Kaffee schlecht war.
Ich habe nur gewartet, bis er kurz aus der Küche verschwand, um das Gesöff in den Ausguss zu kippen. Lachen


Gröhl... Gröhl...
Super...drei Zutaten für nen Kaffee und für jede die schlechteste Möglichkeit genommen!


Wenn ich Milch gewollt hätte, hätte der bestimmt noch Ersatzmilchpulver auf Lager gehabt. Lachen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 866

Beitrag(#2204765) Verfasst am: 28.02.2020, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nur Handfiltern ist das Wahre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24363
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2204769) Verfasst am: 28.02.2020, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Nur Handfiltern ist das Wahre

Wenn wir schon so in die Vergangenheit (die übrigens bei uns auch noch Gegenwart ist) gehen:

Aus den Pionierzeiten Amerikas kenne ich folgendes Rezept:

Nachdem die Bohnen im Topf geröstet wurden, wird Wasser bis zur Bedeckung eingefüllt und man beginnt mit dem Kochen.

Wenn das Hufeisen, das man oben aufgelegt hat, bis auf den Boden gesunken ist, ist der Kaffee fertig und wird dann in der Tasse auf die persönliche Trinkstärke verdünnt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 24, 25, 26, 27, 28  Weiter
Seite 25 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group