Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Saudi-Arabien - ein zweifelhafter Verbündeter
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Raina
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.06.2007
Beiträge: 126

Beitrag(#781567) Verfasst am: 03.08.2007, 08:40    Titel: Saudi-Arabien - ein zweifelhafter Verbündeter Antworten mit Zitat

Nahost
Saudi-Arabien - ein zweifelhafter Verbündeter

Die USA liefern Saudi-Arabien Waffen für 20 Milliarden Dollar. Das Land gilt im neuen Nahost-Tableau der amerikanischen Regierung als „moderate Kraft" an der Spitze des sunnitischen Lagers, dem die feindlichen Kräfte der Schiiten gegenüberstehen.

http://www.welt.de/politik/article1076023/Saudi-Arabien_-_ein_zweifelhafter_Verbuendeter.html


„Die Anstrengungen werden dabei helfen, moderate Kräfte zu stärken..."
Condoleezza Rice


In der Sommerresidenz des saudischen Königs Abdullah in Dschedda erwartete die amerikanische Außenministerin Condoleezza Rice am Dienstagabend ein Spektakel mit gemischten Botschaften. Zuerst präsentierten die Gastgeber ein zwanzig Meter langes Buffet mit den raffiniertesten Delikatessen aus aller Welt. Zum Essen wurden die Gäste mit Blick auf ein gigantisches Aquarium platziert, in dem neben Hunderten von Fischen auch zwei Haie schwammen. Und während die Außenministerin seiner Exzellenz den Plan erläuterte, dem Königreich in den nächsten zehn Jahren Kriegsschiffe, Waffen und Ausrüstung im Wert von 20 Milliarden Dollar zu liefern, wurden die Haie ausgiebig gefüttert – Unterhaltung, wie man sie am Golf mag.


Raina, sehr lesenswerter Artikel!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AntagonisT
Master of Disaster



Anmeldungsdatum: 28.09.2005
Beiträge: 5587
Wohnort: 2 Meter über dem Boden

Beitrag(#781579) Verfasst am: 03.08.2007, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ein guter Plan! Bei den Taliban hat es ja auch hervorragend funktioniert. Daumen hoch!
_________________
“Primates often have trouble imagining an universe not run by an angry alpha male.”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hacketaler
Frauen ficken ist was für Schwuchteln!



Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 6031

Beitrag(#781581) Verfasst am: 03.08.2007, 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

ohne sympathien für frau rice zu hegen - wie muss sich so eine frau fühlen, wenn sie mit diesen frauenunterdrückenden affen verhandeln muss?
oder andersrum - wie abgestumopft ist die eigentlich? skeptisch
ist ein händedruck dokumentiert oder haben sie rice ihre minderwertigkeit spüren lassen?


die amis werden den fehler irgendwann wieder ausbügeln müssen, den sie da begehen. irgendwann müssen sie das zeug selber wieder zerstören, das sie da jetzt hinschicken Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#781592) Verfasst am: 03.08.2007, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Na das machen sie dann selber, die Waffenindustrie boomt und am Ende kann man in Saudi-Arabien nach der Zerschlagung ungestört nach Öl bohren.

Und Leute wie unser Hackedicht werden jubeln:"bombt sie weg".
_________________
Wer nichts weiß, glaubt alles.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Celsus-2006
Unpapst



Anmeldungsdatum: 26.07.2006
Beiträge: 1617
Wohnort: Süddeutschland

Beitrag(#781595) Verfasst am: 03.08.2007, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Schon die Überschrift ist irreführend, denn Saudi-Arabien einen zweifelhaften Verbündeten (der USA? des Westens?) zu nennen, übertüncht schon, dass es sich um ein widerliches Land handelt, das von dekadenten, antiaufklärerischen und antidemokratischen Leuten geleitet wird, ohne die dieser Planet zweifelsohne etwas liebenswerter wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raina
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.06.2007
Beiträge: 126

Beitrag(#781598) Verfasst am: 03.08.2007, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

hacketaler hat folgendes geschrieben:
ohne sympathien für frau rice zu hegen - wie muss sich so eine frau fühlen, wenn sie mit diesen frauenunterdrückenden affen verhandeln muss?
oder andersrum - wie abgestumopft ist die eigentlich? skeptisch
ist ein händedruck dokumentiert oder haben sie rice ihre minderwertigkeit spüren lassen?


die amis werden den fehler irgendwann wieder ausbügeln müssen, den sie da begehen. irgendwann müssen sie das zeug selber wieder zerstören, das sie da jetzt hinschicken Mit den Augen rollen



Nun ja für 20 Milliarden Dollar kann man über vieles hinwegschauen!
Übrigens nach mir die Sintflut!


Raina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatuey
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 2821

Beitrag(#781679) Verfasst am: 03.08.2007, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Raina hat folgendes geschrieben:
hacketaler hat folgendes geschrieben:
ohne sympathien für frau rice zu hegen - wie muss sich so eine frau fühlen, wenn sie mit diesen frauenunterdrückenden affen verhandeln muss?
oder andersrum - wie abgestumopft ist die eigentlich? skeptisch
ist ein händedruck dokumentiert oder haben sie rice ihre minderwertigkeit spüren lassen?


die amis werden den fehler irgendwann wieder ausbügeln müssen, den sie da begehen. irgendwann müssen sie das zeug selber wieder zerstören, das sie da jetzt hinschicken Mit den Augen rollen



Nun ja für 20 Milliarden Dollar kann man über vieles hinwegschauen!
Übrigens nach mir die Sintflut!


Raina

Fragt sich nur, wie viel davon als Schmiergeld an saudische Beamte und Prinzen fließt.

Saudi-Arabien herrscht ein Islam, der äußerst streng angewendet wird:

Zitat:
Wer verstehen will, was der Wahhabismus ist, braucht sich eigentlich nur die Geschichte des Brandes in einer Mädchenschule in Mekka aus dem Jahr 2002 vor Augen zu halten, wo die Feuerwehr 15 junge Frauen verbrennen und 50 Schwerverletzte ihrem Schicksal überlassen musste, weil sie nicht ordnungsgemäß verschleiert waren.
....
Vergewaltigungen und auch massenhafter Kindesmissbrauch erreichen inzwischen sogar gelegentlich die streng zensierte Inlandspresse. Bücher wie „Die Girls von Riad“ der Arzttochter Raja Alsanea umkreisen das Thema eher kokett; man fragt sich, wo eigentlich der Junge Werther bleibt, den diese verzweifelte Lage doch hervorbringen müsste. „Das Leben in Saudi-Arabien“, so noch einmal Ed Husain, „macht dem unter Muslimen weit verbreiteten Mythos ein Ende, dass muslimische Länder dem dekadenten Westen gegenüber irgendwie moralisch überlegen sind. Nachdem ich die Berichte meiner Studenten über Pädophilie, Vergewaltigung und Missbrauch in ihren eigenen Familien gehört hatte, war ich überzeugt, dass der Westen kein Stück verkommener ist als der Osten. Der Unterschied ist nur, dass wir im Westen darüber reden und versuchen, etwas dagegen zu tun. In der muslimischen Welt werden diese Dinge unter den Teppich gekehrt und es wird so getan, als sei alles in bester Ordnung.“



http://www.welt.de/politik/article1076023/Saudi-Arabien_-_ein_zweifelhafter_Verbuendeter.html




Zitat:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kafir
Gegen Kuffarphobie und Kalifaschismus!



Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 898
Wohnort: Hueco Mundo

Beitrag(#781696) Verfasst am: 03.08.2007, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich halte den international agierenden Wahhabismus (Prominenter Anhänger: Osama Bin Laden) als gefährlicher für den Westen als den iranischen Schiismus der eher darauf drängt regionale Macht zu werden. Wahrscheinlich (nur eine Vermutung) hat die amerikanisch-israelische Lobby die Langzeitinteressen der Amerikaner zugunsten der Sicherheit Israels geopfert.

Selbst ein vom Westen hochgerüsteter Saddam konnte den Iran nicht besiegen, die Saudis werden ein ähnliches Schicksal erleiden wenn sie militärisch gegen Schiiten im Nahen Osten agieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mehrdad
Prediger in der Wüste



Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 742

Beitrag(#781802) Verfasst am: 03.08.2007, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Kafir hat folgendes geschrieben:
Ich halte den international agierenden Wahhabismus (Prominenter Anhänger: Osama Bin Laden) als gefährlicher für den Westen als den iranischen Schiismus der eher darauf drängt regionale Macht zu werden. Wahrscheinlich (nur eine Vermutung) hat die amerikanisch-israelische Lobby die Langzeitinteressen der Amerikaner zugunsten der Sicherheit Israels geopfert.

Selbst ein vom Westen hochgerüsteter Saddam konnte den Iran nicht besiegen, die Saudis werden ein ähnliches Schicksal erleiden wenn sie militärisch gegen Schiiten im Nahen Osten agieren.


stimmt. zumal die saudis es nicht nur mit den ajatollahs in tehran zutun haben, sondern auch probleme mit schiiten im eigenen land haben.

ich finde die aufrüstung dieses wahabiten-abschaums eine absolut falsche entscheidung, aber was soll man machen? öl und petrodollars regieren "noch" die welt. unsere bundesregierung, die schaden von unserem land abwenden sollte, hat ja auch damals verhindert, dass die schulaufsichtsbehörden diese saudische könig fahd hetzakademie in bonn schliessen. man sollte das also nicht nur an den bösen amis festmachen. ein sarkozy, der sich bei gadafi einschleimt oder ein schröder, der sich bei den ölscheichs einschleimt sind auch nicht besser.

MFG
_________________
Da der Koran nicht falsch seien kann, muss die Realität falsch sein.

Muslime lernen den Koran auswendig. Nicht-Muslime verstehen den Koran.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raina
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.06.2007
Beiträge: 126

Beitrag(#781820) Verfasst am: 03.08.2007, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Kafir hat folgendes geschrieben:


Selbst ein vom Westen hochgerüsteter Saddam konnte den Iran nicht besiegen, die Saudis werden ein ähnliches Schicksal erleiden wenn sie militärisch gegen Schiiten im Nahen Osten agieren.



Es gibt ein Zitat das lautet "Umso stärker wir sind umso unwahrscheinlicher ist der Krieg"

Iran soll "umkreist" werden von militärisch hochgerüsteten und somit "stärkeren" Ländern.

Irans Wirtschaft wird sich eine ebenbürtige Hochrüstung nicht leisten können.
Ideal wäre, sie würde es versuchen und ihre Wirtschaft würde zusammen brechen (Sowjetunion).
Dann wären sie auf ausländische Kredite angewiesen und somit beeinflussbar.


Interessant ist, dass nicht nur Verteidigungswaffen im Rüstungspaket enthalten sind, sondern
auch Angriffswaffen. In Form von hoch modernen Raketen (Präzisionsbomben).
Vielleicht wünscht sich die USA, dass ein arabisches Land die Stadt Nathan bombardiert.

Und da jenes Land hoch moderne Waffen inzwischen hätte, könnte Iran nicht einfach zurückschlagen.




Raina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Derrick
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 118

Beitrag(#783718) Verfasst am: 05.08.2007, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Saudi Arabien wird von den Amerikanern meiner Meinung nach deswegen aufgerüstet, weil es sich um ein mehr oder weniger stabiles Regime handelt und nur beim Zusammentreffen vieler verschiedener Probleme eine Möglichkeit besteht, dass das Regime gestürzt wird. Die USA haben somit eine gewisse Erwartbarkeit, die sie in anderen Ländern der Region so nicht besitzen.

Für die Vereinigen Staaten steht also die Sicherheit bzw. die Planbarkeit vor Werten wie Menschenrechten aber auch dem kritischen Umgang mit repressiven islamischen Denkweisen. So wird ein Reformprozess in der islamischen Welt hin zu mehr Pluralismus nicht zu bekommen sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greasel
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 1055

Beitrag(#784130) Verfasst am: 06.08.2007, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Raina hat folgendes geschrieben:

Nun ja für 20 Milliarden Dollar kann man über vieles hinwegschauen!
Übrigens nach mir die Sintflut!
Raina


Hinwegschauen?!?

Hinwegschauen impliziert, dass die Tatsache über welche man hinwegschaut von Bedeutung ist. Ist sie aber in diesem Fall nicht. Der Tod und das Leid von Menschen ist für die Machtelite nicht von Bedeutung. Deshalb wird auch nicht darüber hinweggesehen......es ist schlichtweg wurscht. Den Bagger vom Bauamt interessiert auch nicht die Regenwurmpopulation. Dass viele das noch nicht begriffen haben ist wirklich traurig.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raina
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.06.2007
Beiträge: 126

Beitrag(#784145) Verfasst am: 06.08.2007, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Greasel hat folgendes geschrieben:
Raina hat folgendes geschrieben:

Nun ja für 20 Milliarden Dollar kann man über vieles hinwegschauen!
Übrigens nach mir die Sintflut!
Raina


Hinwegschauen?!?

Hinwegschauen impliziert, dass die Tatsache über welche man hinwegschaut von Bedeutung ist. Ist sie aber in diesem Fall nicht. Der Tod und das Leid von Menschen ist für die Machtelite nicht von Bedeutung. Deshalb wird auch nicht darüber hinweggesehen......es ist schlichtweg wurscht. Den Bagger vom Bauamt interessiert auch nicht die Regenwurmpopulation. Dass viele das noch nicht begriffen haben ist wirklich traurig.

Gruß


Menschen sind aber keine Regenwürmer.
Denke, dass die Republikaner die Quittung bei der nächsten Wahl bekommen werden.

Raina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greasel
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 1055

Beitrag(#784209) Verfasst am: 06.08.2007, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Raina hat folgendes geschrieben:

Menschen sind aber keine Regenwürmer.
Denke, dass die Republikaner die Quittung bei der nächsten Wahl bekommen werden.

Raina


1. Stimmt, sie sind keine Regenwürmer, sondern Menschenmaterial.

2. Die Wähler entscheiden gar nichts. Diejenigen die Auszählen hingegen alles. Und das ist noch optimistisch. Guck dir die letzten Wahlen an. Der Wahlbetrug ist doch so offensichtlich.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raina
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.06.2007
Beiträge: 126

Beitrag(#784231) Verfasst am: 06.08.2007, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ok Smilie


Aber ich denke jetzt sind wieder die Demokraten dran.
Vorallem weil die Rep. Kandidaten "straucheln" wie es in der WELT heisst.




Raina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ateyim
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.05.2007
Beiträge: 3656
Wohnort: Istanbul

Beitrag(#784233) Verfasst am: 06.08.2007, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

hacketaler hat folgendes geschrieben:
ohne sympathien für frau rice zu hegen - wie muss sich so eine frau fühlen, wenn sie mit diesen frauenunterdrückenden affen verhandeln muss?
oder andersrum - wie abgestumopft ist die eigentlich? skeptisch
ist ein händedruck dokumentiert oder haben sie rice ihre minderwertigkeit spüren lassen?


die amis werden den fehler irgendwann wieder ausbügeln müssen, den sie da begehen. irgendwann müssen sie das zeug selber wieder zerstören, das sie da jetzt hinschicken Mit den Augen rollen



es würde mir am A.... vorbeigehen, wenn die Amis ihre Fehler alleine ausbügeln würden, aber wenn es dann Ernst wird, werden wieder mit Solidaritaets und UN-blablabla auslaendische Soldaten auch noch als Bügeleisen missbraucht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hacketaler
Frauen ficken ist was für Schwuchteln!



Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 6031

Beitrag(#784239) Verfasst am: 06.08.2007, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

ateyim hat folgendes geschrieben:
hacketaler hat folgendes geschrieben:
ohne sympathien für frau rice zu hegen - wie muss sich so eine frau fühlen, wenn sie mit diesen frauenunterdrückenden affen verhandeln muss?
oder andersrum - wie abgestumopft ist die eigentlich? skeptisch
ist ein händedruck dokumentiert oder haben sie rice ihre minderwertigkeit spüren lassen?


die amis werden den fehler irgendwann wieder ausbügeln müssen, den sie da begehen. irgendwann müssen sie das zeug selber wieder zerstören, das sie da jetzt hinschicken Mit den Augen rollen



es würde mir am A.... vorbeigehen, wenn die Amis ihre Fehler alleine ausbügeln würden, aber wenn es dann Ernst wird, werden wieder mit Solidaritaets und UN-blablabla auslaendische Soldaten auch noch als Bügeleisen missbraucht...


zumindest für die nächsten paar jahre sind die europäer glaub ich geheilt. ok, die franzosen haben ein paar flaschen rotwein weniger verkauft und ein paar davon endeten in der new yorker kanalisation. aber im grossen und ganzen dürften die blutigen nasen, die sich die spanier, italiener udn polen geholt haben doch schwerer wiegen.
ok, die engländer, aber die leben eh auf ner insel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
defizitäres Weißbrötchen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23143
Wohnort: München

Beitrag(#2155192) Verfasst am: 21.10.2018, 18:43    Titel: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/ausland/jamal-khashoggi-druck-auf-saudi-arabien-waechst-a-1234357.html

Zitat:
Fall Khashoggi

Europäische Außenminister fordern mehr Fakten, US-Senatoren zweifeln die Aussagen Riads an, und Erdogan will "die ganze Wahrheit" aufdecken. Unter Kritik nennt Saudi-Arabien Khashoggis Tod einen "gewaltigen Fehler".


Was heißt Fehler? Bei den Saudis sind westliche Werte nur als US-Dollars bekannt. Dieser staatliche Mord an einem Journalisten ist bei diesen Wüstenfundamentalisten keine Überraschung. Und unsere Politiker müssen endlich Farbe bekennen, warum sie diesem reaktionären Regime noch Waffen und als Verbündeten verkaufen. Maas und Nahles wollen angeblich Rüstungsgeschäfte beschränken. Da sind wir mal gespannt...
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
defizitäres Weißbrötchen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23143
Wohnort: München

Beitrag(#2155193) Verfasst am: 21.10.2018, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Die Washington Post hat die letzte Kolumne von Jamal Khashoggi veröffentlicht:

https://www.washingtonpost.com/opinions/global-opinions/jamal-khashoggi-what-the-arab-world-needs-most-is-free-expression/2018/10/17/adfc8c44-d21d-11e8-8c22-fa2ef74bd6d6_story.html?noredirect=on&utm_term=.432356fd4522
Zitat:

I was recently online looking at the 2018 “Freedom in the World” report published by Freedom House and came to a grave realization. There is only one country in the Arab world that has been classified as “free.” That nation is Tunisia. Jordan, Morocco and Kuwait come second, with a classification of “partly free.” The rest of the countries in the Arab world are classified as “not free.”

_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13945
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155196) Verfasst am: 21.10.2018, 19:30    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/jamal-khashoggi-druck-auf-saudi-arabien-waechst-a-1234357.html

Zitat:
Fall Khashoggi

Europäische Außenminister fordern mehr Fakten, US-Senatoren zweifeln die Aussagen Riads an, und Erdogan will "die ganze Wahrheit" aufdecken. Unter Kritik nennt Saudi-Arabien Khashoggis Tod einen "gewaltigen Fehler".


Was heißt Fehler? Bei den Saudis sind westliche Werte nur als US-Dollars bekannt. Dieser staatliche Mord an einem Journalisten ist bei diesen Wüstenfundamentalisten keine Überraschung. Und unsere Politiker müssen endlich Farbe bekennen, warum sie diesem reaktionären Regime noch Waffen und als Verbündeten verkaufen. Maas und Nahles wollen angeblich Rüstungsgeschäfte beschränken. Da sind wir mal gespannt...


Wir sind ebenso gespannt:



Nahles und Maas, unsere politischen Hoffnungen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 408

Beitrag(#2155197) Verfasst am: 21.10.2018, 19:35    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Dieser staatliche Mord an einem Journalisten ist bei diesen Wüstenfundamentalisten keine Überraschung. Und unsere Politiker müssen endlich Farbe bekennen, warum sie diesem reaktionären Regime noch Waffen und als Verbündeten verkaufen. Maas und Nahles wollen angeblich Rüstungsgeschäfte beschränken. Da sind wir mal gespannt...


Die Saudis töten Menschen gerade zu Tausenden im Jemen, es gibt keinen Grund wegen diesem "Journalisten" so einen Aufstand zu machen. So sind die eben.
Nicht weltfremde Gutmenschen-Moral sollte die Politik bestimmen, sondern nüchterne Interessensabwägung angesichts Alternativen, die allesamt grausam sind.

Aufgrund ihres Öls können die den Rest der Welt nun einmal an der Nase herumführen. Sie diktieren das Spiel, nicht ein Pobel-Land wie Deutschland. Und deren aktuelle Regierung ist gar nicht sooo schlecht. Man muss sie an lokalen Maßstäben messen. Sollte es zu seinem Regime-Change kommen, könnte die neue Regierung "Al Qaeda" oder "IS" heißen. Das sind nämtlich die Kräfte, die dort relativ gut vernetzt sind, Sympathien in der Bevölkerung genießen und Zugang zu Waffen haben.

Herr Khashoggi war auch eine dubiose Figur. Ein Muslimbruder, der es sich nach jahrelanger Treue mit den Saudis verscherzt hatte und seither notgedrungen mit dem Westen rumkuschelte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13945
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155203) Verfasst am: 21.10.2018, 20:09    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Dieser staatliche Mord an einem Journalisten ist bei diesen Wüstenfundamentalisten keine Überraschung. Und unsere Politiker müssen endlich Farbe bekennen, warum sie diesem reaktionären Regime noch Waffen und als Verbündeten verkaufen. Maas und Nahles wollen angeblich Rüstungsgeschäfte beschränken. Da sind wir mal gespannt...


Die Saudis töten Menschen gerade zu Tausenden im Jemen, es gibt keinen Grund wegen diesem "Journalisten" so einen Aufstand zu machen. So sind die eben.


Trotz tausender von Todesopfern, vieler Verletzter und Verstümmelter und weiteren hundertausender Hungernder in Jemen wird unter deutschen Journalisten und Politikern kein Aufstand gemacht. Das wird auch jetzt nicht geschehen, also sorge dich nicht.

Schließlich ist Saudi-Arabien der zweitgrößte Kunde der deutschen Rüstungsindustrie. Das weiß unsere Kandesbunzlerin irgendwo noch im Hinterkopf, so vergesslich sie sonst auch ist.

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Nicht weltfremde Gutmenschen-Moral sollte die Politik bestimmen, sondern nüchterne Interessensabwägung angesichts Alternativen, die allesamt grausam sind.

Aufgrund ihres Öls können die den Rest der Welt nun einmal an der Nase herumführen. Sie diktieren das Spiel, nicht ein Pobel-Land wie Deutschland. Und deren aktuelle Regierung ist gar nicht sooo schlecht. Man muss sie an lokalen Maßstäben messen. Sollte es zu seinem Regime-Change kommen, könnte die neue Regierung "Al Qaeda" oder "IS" heißen. Das sind nämtlich die Kräfte, die dort relativ gut vernetzt sind, Sympathien in der Bevölkerung genießen und Zugang zu Waffen haben.

Herr Khashoggi war auch eine dubiose Figur. Ein Muslimbruder, der es sich nach jahrelanger Treue mit den Saudis verscherzt hatte und seither notgedrungen mit dem Westen rumkuschelte.


Mit wem kuschelt der Westen nicht? Gibt es da irgend welche Tabus?

Vor der befürchteten *Gutmenschen-Moral* brauchst du dich also nicht zu fürchten. Also kannst du ruhig schlafen und vorher noch ehrliche Splatter-Filme gucken.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
defizitäres Weißbrötchen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23143
Wohnort: München

Beitrag(#2155204) Verfasst am: 21.10.2018, 20:25    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Dieser staatliche Mord an einem Journalisten ist bei diesen Wüstenfundamentalisten keine Überraschung. Und unsere Politiker müssen endlich Farbe bekennen, warum sie diesem reaktionären Regime noch Waffen und als Verbündeten verkaufen. Maas und Nahles wollen angeblich Rüstungsgeschäfte beschränken. Da sind wir mal gespannt...


Die Saudis töten Menschen gerade zu Tausenden im Jemen, es gibt keinen Grund wegen diesem "Journalisten" so einen Aufstand zu machen. So sind die eben.


Trotz tausender von Todesopfern, vieler Verletzter und Verstümmelter und weiteren hundertausender Hungernder in Jemen wird unter deutschen Journalisten und Politikern kein Aufstand gemacht. Das wird auch jetzt nicht geschehen, also sorge dich nicht.

Schließlich ist Saudi-Arabien der zweitgrößte Kunde der deutschen Rüstungsindustrie. Das weiß unsere Kandesbunzlerin irgendwo noch im Hinterkopf, so vergesslich sie sonst auch ist.

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Nicht weltfremde Gutmenschen-Moral sollte die Politik bestimmen, sondern nüchterne Interessensabwägung angesichts Alternativen, die allesamt grausam sind.

Aufgrund ihres Öls können die den Rest der Welt nun einmal an der Nase herumführen. Sie diktieren das Spiel, nicht ein Pobel-Land wie Deutschland. Und deren aktuelle Regierung ist gar nicht sooo schlecht. Man muss sie an lokalen Maßstäben messen. Sollte es zu seinem Regime-Change kommen, könnte die neue Regierung "Al Qaeda" oder "IS" heißen. Das sind nämtlich die Kräfte, die dort relativ gut vernetzt sind, Sympathien in der Bevölkerung genießen und Zugang zu Waffen haben.

Herr Khashoggi war auch eine dubiose Figur. Ein Muslimbruder, der es sich nach jahrelanger Treue mit den Saudis verscherzt hatte und seither notgedrungen mit dem Westen rumkuschelte.


Mit wem kuschelt der Westen nicht? Gibt es da irgend welche Tabus?

Vor der befürchteten *Gutmenschen-Moral* brauchst du dich also nicht zu fürchten. Also kannst du ruhig schlafen und vorher noch ehrliche Splatter-Filme gucken.


Siemens-Chef Joe Kaeser sorgt sich schon um die nächsten Milliarden-Aufträge mit Saudi-Arabien.

Andrea Nahles und Norbert Röttgen drängen Kaeser zur Absage einer Investoren-Konferenz.
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/nach-khashoggi-toetung-andrea-nahles-draengt-joe-kaeser-zu-absage-von-konferenz-in-saudi-arabien/23212432.html

Immerhin. Mehr kann man nicht erwarten.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10315

Beitrag(#2155205) Verfasst am: 21.10.2018, 21:15    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Dieser staatliche Mord an einem Journalisten ist bei diesen Wüstenfundamentalisten keine Überraschung. Und unsere Politiker müssen endlich Farbe bekennen, warum sie diesem reaktionären Regime noch Waffen und als Verbündeten verkaufen. Maas und Nahles wollen angeblich Rüstungsgeschäfte beschränken. Da sind wir mal gespannt...


Die Saudis töten Menschen gerade zu Tausenden im Jemen, es gibt keinen Grund wegen diesem "Journalisten" so einen Aufstand zu machen. So sind die eben. (...)

Also hat es der Jourmalist, von dir im abwertender Manier in Anführungszeichen gesetzt, letztlich nicht besser verdient?
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
(...)Nicht weltfremde Gutmenschen-Moral sollte die Politik bestimmen, sondern nüchterne Interessensabwägung angesichts Alternativen, die allesamt grausam sind.(...)

Es ist deiner Meinung nach "weltfremde Gutmenschen-Moral", wenn man es nicht gut findet, einen Menschen zu zersägen? Zumal bei dessen Bewusstsein?
Hast du sie noch alle?

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
(...)Herr Khashoggi war auch eine dubiose Figur. Ein Muslimbrud"er, der es sich nach jahrelanger Treue mit den Saudis verscherzt hatte und seither notgedrungen mit dem Westen rumkuschelte.

Na dann geschah es ihm nach deiner Ansicht wohl zu recht Pillepalle
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155207) Verfasst am: 21.10.2018, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Die Washington Post hat die letzte Kolumne von Jamal Khashoggi veröffentlicht:

https://www.washingtonpost.com/opinions/global-opinions/jamal-khashoggi-what-the-arab-world-needs-most-is-free-expression/2018/10/17/adfc8c44-d21d-11e8-8c22-fa2ef74bd6d6_story.html?noredirect=on&utm_term=.432356fd4522
Zitat:

I was recently online looking at the 2018 “Freedom in the World” report published by Freedom House and came to a grave realization. There is only one country in the Arab world that has been classified as “free.” That nation is Tunisia. Jordan, Morocco and Kuwait come second, with a classification of “partly free.” The rest of the countries in the Arab world are classified as “not free.”



Leider tut sich auch Kanada recht schwer Ruestungsgeschaefte mit den Saudis zu canceln. Die Regierung Trudeau wird zwar keine neue Rüstungsdeals mit Saudi-Arabien eingehen, will allerdings an der von der Vorgängerregierung Harper vereinbarten Lieferung von leichten Panzerfahrzeugen nach wie vor festhalten. M.E. haette dieser Vertrag schon beim Regierungswechsel aufgekündigt gehoert.

Derweil werden die Verlautbarungen der Saudis in der Kashoiggi-Affaire immer abenteuerlicher. Bisher gibt es 3 Versionen des Hergangs:

1. Khashoggi hat die Botschaft durch den Vordereingang betreten und durch den Hintereingang wieder verlassen. Ueber seinen Verbleib weiss man seitens der saudischen Regierung und Botschaft nichts.

2. Khashoggi hat die Botschaft betreten, ist dort festgenommen worden und dabei durch einen "Unfall" ums Leben gekommen.

3. Khashoggi hat die Botschaft betreten, ist dort mit mehreren nicht näher benannten Personen in Streit geraten und wurde im Rahmen dieses Streites getötet. Die Saudis wollen die Sache untersuchen und gegebenenfalls die Verantwortlichen zur Verantwortung ziehen. Kein darueber wo denn die Leiche Kahshoggis abgeblieben ist.

Hieraus kann man schliessen, dass der Journalist aller Wahrscheinlichkeit nach tot ist und dass ein saudisches Regime, dass sich hier so sehr in Widersprüche verwickelt mit genauso grosser Wahrscheinlichkeit hier "Dreck am Stecken" hat.

Dies sollte eigentlich ausreichen, dass die Sache im UN-Sicherheitsrat näher untersucht wird.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
defizitäres Weißbrötchen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23143
Wohnort: München

Beitrag(#2155208) Verfasst am: 21.10.2018, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Die Washington Post hat die letzte Kolumne von Jamal Khashoggi veröffentlicht:

https://www.washingtonpost.com/opinions/global-opinions/jamal-khashoggi-what-the-arab-world-needs-most-is-free-expression/2018/10/17/adfc8c44-d21d-11e8-8c22-fa2ef74bd6d6_story.html?noredirect=on&utm_term=.432356fd4522
Zitat:

I was recently online looking at the 2018 “Freedom in the World” report published by Freedom House and came to a grave realization. There is only one country in the Arab world that has been classified as “free.” That nation is Tunisia. Jordan, Morocco and Kuwait come second, with a classification of “partly free.” The rest of the countries in the Arab world are classified as “not free.”



Leider tut sich auch Kanada recht schwer Ruestungsgeschaefte mit den Saudis zu canceln. Die Regierung Trudeau wird zwar keine neue Rüstungsdeals mit Saudi-Arabien eingehen, will allerdings an der von der Vorgängerregierung Harper vereinbarten Lieferung von leichten Panzerfahrzeugen nach wie vor festhalten. M.E. haette dieser Vertrag schon beim Regierungswechsel aufgekündigt gehoert.

Derweil werden die Verlautbarungen der Saudis in der Kashoiggi-Affaire immer abenteuerlicher. Bisher gibt es 3 Versionen des Hergangs:

1. Khashoggi hat die Botschaft durch den Vordereingang betreten und durch den Hintereingang wieder verlassen. Ueber seinen Verbleib weiss man seitens der saudischen Regierung und Botschaft nichts.

2. Khashoggi hat die Botschaft betreten, ist dort festgenommen worden und dabei durch einen "Unfall" ums Leben gekommen.

3. Khashoggi hat die Botschaft betreten, ist dort mit mehreren nicht näher benannten Personen in Streit geraten und wurde im Rahmen dieses Streites getötet. Die Saudis wollen die Sache untersuchen und gegebenenfalls die Verantwortlichen zur Verantwortung ziehen. Kein darueber wo denn die Leiche Kahshoggis abgeblieben ist.

Hieraus kann man schliessen, dass der Journalist aller Wahrscheinlichkeit nach tot ist und dass ein saudisches Regime, dass sich hier so sehr in Widersprüche verwickelt mit genauso grosser Wahrscheinlichkeit hier "Dreck am Stecken" hat.

Dies sollte eigentlich ausreichen, dass die Sache im UN-Sicherheitsrat näher untersucht wird.


So ganz neu sind deine Quellen nicht. Punkt 1) ist schon abgehakt. Saudi-Arabien hat den Tod Khashoggis bereits offiziell bestätigt.

Und du hast Punkt 4) vergessen. Er wurde vorsätzlich getötet oder bei einem Verhör so schwer gefoltert, dass er dabei starb.

Puh, ob der UN-Sicherheitsrat dafür zuständig ist?

Jedenfalls deutet unsere Kanzlerin vorsichtige Konsequenzen an...

Zitat:
"Was Rüstungsexporte anbelangt, kann das nicht stattfinden, in dem Zustand, in dem wir im Augenblick sind", sagte Merkel nach einer Sitzung der CDU-Parteigremien im Konrad-Adenauer-Haus.


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jamal-khashoggi-angela-merkel-stellt-waffenexporte-nach-saudi-arabien-infrage-a-1234369.html
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155209) Verfasst am: 21.10.2018, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

@ AD


Ich habe hier nur die Versionen aufgezählt, die der Welt von den Saudis selbst aufgetischt wurden.

Deine 4. Version ist zwar wahrscheinlich die Wahrheit, stammt aber nicht von den Saudis.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14632
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2155211) Verfasst am: 21.10.2018, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Andererseits frage ich mich natürlich auch, wie jemand glauben kann, unbehelligt die Botschaft eines Landes betreten oder wieder verlassen zu können, wo man auf der "schwarzen Liste" der "Verderbten auf Erden" steht.

Die Meinung von Einhorn zu dem Thema mag man darüber hinaus unter aller Sau finden - ist aber im Grunde genommen doch die Haltung, die die meisten westlichen Staaten gegenüber Saudi-Arabien pflegen: Man stützt ein Regime, das es mit Menschenrechten usw. nicht so genug nimmt, um a. ein anderes Regime in seinem wahrgenommenen Ausbreitungsdrang zu beschränken (und dafür ist auch egal bzw. z.T. sogar erwünscht, ob dieses Regime seine Nachbarn drangsaliert), und b. um zu verhindern, daß in Saudi-Arabien möglicherweise Leute an die Macht kommen, die nicht nur im Inneren noch radikaler sein, sondern sich auch nach außen hin noch aggressiv gegenüber dem Westen zeigen - und darüber hinaus noch den Ölhahn zudrehen - könnten.

Man folgt da dem Diktum von Egon Bahr: "Außenpolitik dreht sich um die Interessen von Staaten. Punkt." Kurzum: Die "guten Beziehungen" zu Saudi-Arabien werden wahrscheinlich nicht auf Dauer unter dem mutmaßlichen Mord leiden.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 22.10.2018, 02:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35544
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2155222) Verfasst am: 22.10.2018, 02:29    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Sollte es zu seinem Regime-Change kommen, könnte die neue Regierung "Al Qaeda" oder "IS" heißen. Das sind nämtlich die Kräfte, die dort relativ gut vernetzt sind, Sympathien in der Bevölkerung genießen und Zugang zu Waffen haben.


Du meinst, der IS wird das Geld, das er von den Saudis bekommt, benutzen, um die Saudis zu stürzen?
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39158
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155226) Verfasst am: 22.10.2018, 02:48    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Sollte es zu seinem Regime-Change kommen, könnte die neue Regierung "Al Qaeda" oder "IS" heißen. Das sind nämtlich die Kräfte, die dort relativ gut vernetzt sind, Sympathien in der Bevölkerung genießen und Zugang zu Waffen haben.


Du meinst, der IS wird das Geld, das er von den Saudis bekommt, benutzen, um die Saudis zu stürzen?


So absurd ist es nicht, sowas fuer moeglich zu halten. Der IS hat schliesslich auch die von den Amis gelieferten Waffen dazu benutzt amerikanisch-Irak zu 2 Dritteln zu überrennen. Sowas wie Dankbarkeit fuer Waffenhilfe kennen diese Leute ganz offensichtlich nicht.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group