Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Saudi-Arabien - ein zweifelhafter Verbündeter
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 22671
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2155234) Verfasst am: 22.10.2018, 09:40    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Sollte es zu seinem Regime-Change kommen, könnte die neue Regierung "Al Qaeda" oder "IS" heißen. Das sind nämtlich die Kräfte, die dort relativ gut vernetzt sind, Sympathien in der Bevölkerung genießen und Zugang zu Waffen haben.


Du meinst, der IS wird das Geld, das er von den Saudis bekommt, benutzen, um die Saudis zu stürzen?

Wenn der IS heute noch Geld von den Saudis bekommt, geschieht das aus einer privaten Ebene unterhalb der Regierung und wohl auch in Opposition zur Regierung. IS und Saudis sind zwar religiös kaum zu unterscheiden - daher auch die Unterstützung - aber der IS stellt prinzipiell eine Gefahr für das Königshaus dar. Deshalb gibt es auch die "Islamische Koalition" unter Führung der Saudis, obwohl die natürlich gleichzeitig als sunnitische Koalition gegen den Iran zu sehen ist.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 463

Beitrag(#2155260) Verfasst am: 22.10.2018, 14:37    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Also hat es der Jourmalist, von dir im abwertender Manier in Anführungszeichen gesetzt, letztlich nicht besser verdient?


Ich setze ihn in Anführungszeichen, weil ich nicht denke, dass man ihn als Journalist ernstnehmen sollte. Er war primär ein politischer Akteur, der im Namen der Muslimbruderschaft Journalist spielte, um deren Agenda zu verbreiten.
Angesichts seiner Geheimdienst-Kontakte ist der Mord vermutlich tatsächlich anders einzuordnen als ein anderer Mord. Geheimdienste folgen ihren eigenen Gesetzen, wer sich mit ihnen einlässt, kennt das Spiel. Man müsste eben wissen, was er wusste und wie eng die Kontakte waren.


Zitat:
Es ist deiner Meinung nach "weltfremde Gutmenschen-Moral", wenn man es nicht gut findet, einen Menschen zu zersägen?


Es geht nicht um den Mord, sondern der Umgang der Politik mit dem Mord. Wenn sich Politiker von einem unbedeutenden Geheimdienst-Mord beeinflussen lassen, weil er von den Medien breitgetreten wird und viele emotional rumschreien, läuft etwas gehörig falsch.

Alleine die Forderungen, die in diesem Thread kommen, sind zum Haare raufen. Hier noch mal eine Erinnerung, wo die Saudis ihre Waffen herbekommen:

Es wird sie schwer beeindrucken, wenn Deutschland nicht mehr liefert Lachen

Critic hat folgendes geschrieben:
ist aber im Grunde genommen doch die Haltung, die die meisten westlichen Staaten gegenüber Saudi-Arabien pflegen


Genau, im Grund folge ich dem, was Regierungsposition in den meisten westlichen Staaten ist. Und gut, dass du Iran ansprichst, die sind in dem Zusammenhang von zentraler Bedeutung. Das Spiel gegen den Iran funktioniert nur, wenn Saudi-Barbarien mitspielt, die betonten das gerade voller Genuß: https://english.alarabiya.net/en/features/2018/10/14/US-sanctions-on-Riyadh-would-mean-Washington-is-stabbing-itself.html
Es wird also vermutlich nichts passieren außer ein paar albernen Symbolgesten. Aber Deutschland will mal wieder ganze vorne mit dabei sein und sich mit besonders albernen Symbolgesten, die zig Arbeitsplätze kosten, der Lächerlichkeit preisgeben.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Du meinst, der IS wird das Geld, das er von den Saudis bekommt, benutzen, um die Saudis zu stürzen?


So läuft das Spiel in der Region.
Assad hat auch einst den IS (damals noch unter der Flagge Al Qaedas) nach Syrien gelockt. Die haben dort Moscheen übernommen und junge Syrer angeworben. Der syrische Geheimdienst garantierte, dass alles glatt läuft und keiner der lokalen Sunniten Einspruch erhebt. Sobald sie fertig ausgebildet waren, wurden sie vom syrischen Geheimdienst an die Grenze gebracht, damit sie im Irak gegen die USA, die dort eingefallen sind, kämpfen können. Ein paar Jahre später kamen sie zurück und haben Assad das Land kaputt gemacht. Wir kennen das Muster auch aus Afghanistan, wo die USA die Mudschahedin aufbauten, von denen einige später die USA angriffen, aus Israel, die einst die Hamas unterstützten, und und und.
Saudi-Barbarien hat aber primär andere Djihad-Gruppen in der Region unterstützt, der IS war zu schwer zu kontrollieren und wütete in Regionen, in denen es den Saudis ungelegen kam. Die Unterstützung und Spenden kamen aus dem saudischen Volk.

fwo hat folgendes geschrieben:
IS und Saudis sind zwar religiös kaum zu unterscheiden


Das ist die Außenperspektive eines westlichen Atheisten. Aus der Sicht eines gläubigen Moslems, der in der Region aufgewachsen ist, sind die Unterschiede gewaltig. Der IS strebt nicht nur die Errichtung eines Kaliphates an, sie wollen auch den Ur-Islam Mohammeds wieder herstellen, der ganz unbeeinflußt von der korrupten, modernen Welt ist. Der saudische Herrscher dagegen versucht die wahabitische Religion in eine Richtung zu drängen, die mit einer modernen Ökonomie besser vereinbar ist. Ein wenig mehr Pragmatismus vs. totaler religiöser Wahn - über analoge politische Unterschiede streiten wir uns hier im Westen auch, darüber zerbrechen manchmal sogar Familien und Freundschaften.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 22671
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2155262) Verfasst am: 22.10.2018, 15:08    Titel: Re: Sauerei-Arabien Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
...
fwo hat folgendes geschrieben:
IS und Saudis sind zwar religiös kaum zu unterscheiden


Das ist die Außenperspektive eines westlichen Atheisten. Aus der Sicht eines gläubigen Moslems, der in der Region aufgewachsen ist, sind die Unterschiede gewaltig. Der IS strebt nicht nur die Errichtung eines Kaliphates an, sie wollen auch den Ur-Islam Mohammeds wieder herstellen, der ganz unbeeinflußt von der korrupten, modernen Welt ist. Der saudische Herrscher dagegen versucht die wahabitische Religion in eine Richtung zu drängen, die mit einer modernen Ökonomie besser vereinbar ist. Ein wenig mehr Pragmatismus vs. totaler religiöser Wahn - über analoge politische Unterschiede streiten wir uns hier im Westen auch, darüber zerbrechen manchmal sogar Familien und Freundschaften.

Dir ist offensichtlich nicht aufgefallen, dass ich zwischen den Saudis und ihrem Königshaus unterscheide. Was Du hier gerade ins Feld führst, sind Machtstrategien, die das saudische Königshaus verfolgt und die primär nichts mit der Religion zu tun haben - weshalb Du dann auch formulierst, dass man "versucht, die wahabitische Religion in eine Richtung zu drängen."
Die inhaltliche Gemeinsamkeit zwischen IS und den Saudis in religiöser Hinsicht wird ganz einfach beschrieben:
Wikipedia>Wahabismus hat folgendes geschrieben:
In seinem Herrschaftsgebiet führte der Islamische Staat einen auf der Scharia und dem Wahhabismus basierenden 16-Punkte-Katalog ein, der das öffentliche und private Leben massiv normierte und einschränkte.

Die Wahabiten sind eine der Strömungen der Salafiyya - die wollen alle zu einer Art Ur-Islam, wobei es ihnen allen nicht klar ist, dass es sich dabei um ein erheblich nach "Mohammed" anzusiedelndes Konstrukt handelt.

Kannst Du mal den "gläubigen Moslem aus der Region" benennen, auf den Du Dich mit Deinen "gewaltigen Unterschieden" beziehst?

btw: Wenn Khashoggi wirklich eher Geheimdienstmann als Journalist gewesen wäre, dann wäre seine Naivität, mit der er ein arabisches Konsulat aufgesucht hat, noch viel verwunderlicher. Die Vita, die die ARD da entwirft, klingt schlüssiger.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14090
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155283) Verfasst am: 22.10.2018, 18:12    Titel: News zu Saudi-Arabien Antworten mit Zitat

Zitat:
Frau Merkel will keine Knochensägen mehr liefern

Ganz zu schweigen von richtigen Waffen. Kaum auszudenken, was ein Despot wie MbS damit anrichten würde. Er könnte einen richtigen Krieg gegen ein Nachbarland vom Zaun brechen!


Link zu einem Kommentar auf TP


Wenn's nicht so makaber wäre, wär's ein guter Joke.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39581
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155290) Verfasst am: 22.10.2018, 19:05    Titel: Re: News zu Saudi-Arabien Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Frau Merkel will keine Knochensägen mehr liefern

Ganz zu schweigen von richtigen Waffen. Kaum auszudenken, was ein Despot wie MbS damit anrichten würde. Er könnte einen richtigen Krieg gegen ein Nachbarland vom Zaun brechen!


Link zu einem Kommentar auf TP


Wenn's nicht so makaber wäre, wär's ein guter Joke.


Humor darf auch ruhig mal tiefschwarz daherkommen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2466

Beitrag(#2155299) Verfasst am: 22.10.2018, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Kleine Zusammenfassung:
Der unbedarfteste Geheimdienst der Welt hat sich als solcher zu erkennen gegeben.
Der Kronprinz der Welt hat einmal mehr sein wahres Gesicht gezeigt, und das Gegenteil dessen erreicht, was er wollte: einen Kritiker vergessen zu machen, und die Macht des Thrones zu festigen.
Zudem steht der Iran geradezu als Saubermann gegenüber Saudi-Arabien da.
Tausend Mal lieber würde man Technik nach Teheran liefern, als nach Riad.
Die Glaubwürdigkeit und die moralische Instanz des Königshauses ist ruiniert.
Durch die Kenntnisse der türkischen Geheimdienste ist der Prinz erpressbar geworden.
Politisch steht MBS international vor einem Scherbenhaufen.
Das Mittelalter und Games of Thrones lassen grüßen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 9688
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2155313) Verfasst am: 23.10.2018, 08:52    Titel: Warum wurde Khashoggi ermordet? Antworten mit Zitat

Ein Kommentar zu Khashoggi von den Koluministen, genauer von Heiko Heinisch:

Warum wurde Khashoggi ermordet?

https://diekolumnisten.de/2018/10/20/warum-wurde-khashoggi-ermordet/?fbclid=IwAR1Mv2i9dDZrR7QOIBcgN2RZRmMd6hVLhX8MqvIp249DnIxyU15yKipy_o4

Zitat:
Der im saudischen Konsulat in Istanbul ermordete Journalist Jamal Khashoggi war weder ein Regimekritiker noch war er Demokrat oder gar ein Kämpfer für Meinungsfreiheit und Menschenrechte, wie in den letzten Tagen oft in diversen Medien zu lesen und zu hören war.
(...)


@Skeptiker
treffender Kommentar mit Bild von dir,
Smilie
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 9688
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2155336) Verfasst am: 23.10.2018, 15:52    Titel: mittelmäßig war später, und fürchterlicher Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
(...)
(...)
Das Mittelalter (...) lassen grüßen.


Warum Mittelalter Frage ,
Am Kopf kratzen
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2466

Beitrag(#2155347) Verfasst am: 23.10.2018, 20:29    Titel: Re: mittelmäßig war später, und fürchterlicher Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
(...)
(...)
Das Mittelalter (...) lassen grüßen.


Warum Mittelalter Frage ,
Am Kopf kratzen


Ganz einfach: seit dem Mittelalter hat sich die Gesetzgebung in S-A nicht geändert, da der Koran das Gesetz darstellt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Saudi-Arabien schrieb:
Zitat:
... es herrscht eine mittelalterliche Auslegung des islamischen Rechts, der Scharia.


Zitat:
Meinungsfreiheit ist nicht gegeben und es werden regelmäßig Strafen wie Amputation, Steinigung, Auspeitschung und die Todesstrafe vollzogen, letztere auch für Homosexualität.[9]

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14748
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2155355) Verfasst am: 23.10.2018, 23:31    Titel: Re: mittelmäßig war später, und fürchterlicher Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
(...)
(...)
Das Mittelalter (...) lassen grüßen.


Warum Mittelalter Frage ,
Am Kopf kratzen


Ganz einfach: seit dem Mittelalter hat sich die Gesetzgebung in S-A nicht geändert, da der Koran das Gesetz darstellt.


Wobei der Wahhabismus nicht einmal ganz 300 Jahre alt ist. Der Wahhabismus übernimmt viel von den Hanbaliten, deren Rechtsauffassungen bereits Anfang des 9.Jahrhunderts entstanden sein sollen (Link), aber es gab und gibt auch auf dem Territorium des heutigen Saudi-Arabien Anhänger anderer Auffassungen vom Islam. Sobald nun die Saud aber den Wahhabismus zur Staatsreligion erklärt und insbesondere Regionen erobert hatten, in denen andere Auffassungen vorherrschten, wurden sehr viele kulturelle Zeugnisse anderer islamischer Gruppen und aus vorislamischer Zeit zerstört (Link). (Insofern verhält man sich wie der IS in seinem Einflußgebiet.)

Es wird insofern versucht, ein Geschichtsbild und ein Bild des Islam zu "malen", wie dieser auszusehen habe, und dabei werden bekanntermaßen auch andere Auffassungen vom Islam drangsaliert Am Kopf kratzen.

(Ja gut, die traditionellen Rechtsschulen dürften sich alle so um die Zeit herausgebildet haben, so richtig "zeitgemäß" sind die also nicht mehr, es scheint aber Auffassungen zu geben, die kritischem Denken gegenüber aufgeschlossener sind als andere ("Idschtihad" = "Bemühen um ein eigenes Urteil" im Gegensatz zum Taqlid = "Nachahmung") Am Kopf kratzen.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14090
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155373) Verfasst am: 24.10.2018, 06:57    Titel: Re: Warum wurde Khashoggi ermordet? Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Ein Kommentar zu Khashoggi von den Koluministen, genauer von Heiko Heinisch:

Warum wurde Khashoggi ermordet?

https://diekolumnisten.de/2018/10/20/warum-wurde-khashoggi-ermordet/?fbclid=IwAR1Mv2i9dDZrR7QOIBcgN2RZRmMd6hVLhX8MqvIp249DnIxyU15yKipy_o4

Zitat:
Der im saudischen Konsulat in Istanbul ermordete Journalist Jamal Khashoggi war weder ein Regimekritiker noch war er Demokrat oder gar ein Kämpfer für Meinungsfreiheit und Menschenrechte, wie in den letzten Tagen oft in diversen Medien zu lesen und zu hören war.
(...)


@Skeptiker
treffender Kommentar mit Bild von dir,
Smilie


Dann sehen wir das ja genau so. Cool Prost
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
lässt sich einen Uploadfilter einbauen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23419
Wohnort: München

Beitrag(#2155376) Verfasst am: 24.10.2018, 08:17    Titel: Re: Warum wurde Khashoggi ermordet? Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Ein Kommentar zu Khashoggi von den Koluministen, genauer von Heiko Heinisch:

Warum wurde Khashoggi ermordet?

https://diekolumnisten.de/2018/10/20/warum-wurde-khashoggi-ermordet/?fbclid=IwAR1Mv2i9dDZrR7QOIBcgN2RZRmMd6hVLhX8MqvIp249DnIxyU15yKipy_o4

Zitat:
Der im saudischen Konsulat in Istanbul ermordete Journalist Jamal Khashoggi war weder ein Regimekritiker noch war er Demokrat oder gar ein Kämpfer für Meinungsfreiheit und Menschenrechte, wie in den letzten Tagen oft in diversen Medien zu lesen und zu hören war.
(...)


@Skeptiker
treffender Kommentar mit Bild von dir,
Smilie


Dann sehen wir das ja genau so. Cool Prost


Was ist das für ein Diskussionsniveau-Limbo?

Statt schonungsloser kritischer Analyse nur billiger Claqueurismus mit Bierglassmiley.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14090
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155377) Verfasst am: 24.10.2018, 09:59    Titel: Re: Warum wurde Khashoggi ermordet? Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Was ist das für ein Diskussionsniveau-Limbo?

Statt schonungsloser kritischer Analyse nur billiger Claqueurismus mit Bierglassmiley.


Ich freue mich immer, wenn es auch noch andere Forumsteilnehmer gibt, die nachdenken können. Deswegen der Gruß an ReliCriticWiesbaden. Smilie
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14090
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155378) Verfasst am: 24.10.2018, 10:01    Titel: Re: Warum wurde Khashoggi ermordet? Antworten mit Zitat

Zitat:
"Lieber sollten wir Konventionalstrafe für gestoppte Waffenlieferungen zahlen, als dass wir weiterhin das Regime in Saudi- Arabien unterstützen, das im Nachbarland Jemen einen verbrecherischen Krieg führt", erklärte Grünen-Politiker Özdemir und forderte gegenüber der PNP weitere Konsequenzen.

Sollte die Unternehmensberatung McKinsey aktiv daran beteiligt gewesen sein, Gegner des Systems in Riad ausfindig zu machen, könne es kein "Weiter so" geben. "Dann müssen jetzt alle Aufträge der Bundesregierung auf Eis gelegt werden, bis diese Vorwürfe aufgeklärt sind", sagte Özdemir.


https://www.pnp.de/nachrichten/politik/3114194_Oezdemir-will-Politik-der-Regierung-gegenueber-Saudi-Arabien-generell-auf-Pruefstand-stellen.html


Respekt, Cem Özdemir! Coole Sache, das...

Der Überfall auf den Jemen durch Saudi-Arabien wird von der deutschen Regierung im übrigen nie erwähnt, oder habe ich da was verpasst?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11122

Beitrag(#2155427) Verfasst am: 24.10.2018, 15:36    Titel: Re: Warum wurde Khashoggi ermordet? Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Der Überfall auf den Jemen durch Saudi-Arabien wird von der deutschen Regierung im übrigen nie erwähnt, oder habe ich da was verpasst?

Bundespressekonferenz:
https://www.youtube.com/watch?v=Y3DvQWx4lAI
https://www.youtube.com/watch?v=RST6rMv6NSA
https://www.youtube.com/watch?v=4UFD0XSLtQE
https://www.youtube.com/watch?v=jLwoIsO44z0

(kein Kommentar dazu)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14090
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155442) Verfasst am: 24.10.2018, 19:27    Titel: Re: Warum wurde Khashoggi ermordet? Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Der Überfall auf den Jemen durch Saudi-Arabien wird von der deutschen Regierung im übrigen nie erwähnt, oder habe ich da was verpasst?

Bundespressekonferenz:
https://www.youtube.com/watch?v=Y3DvQWx4lAI
https://www.youtube.com/watch?v=RST6rMv6NSA
https://www.youtube.com/watch?v=4UFD0XSLtQE
https://www.youtube.com/watch?v=jLwoIsO44z0

(kein Kommentar dazu)


Einige nennen es *Transparenz*, andere nennen es *offene Gesellschaft*, wenn dieser Staat Journalistenfragen durch sogenannte *Regierungssprecher* ins Leere laufen lässt, indem jene Fragen inhaltlich nicht beantwortet werden. Die Gereiztheit des seifigen Herrn "Seifert" ist allerdings für jeden gut sichtbar. Ein sicherlich anstrengender Job, den der chronische Kopfverdreher Seibert da ausübt.

Im März sendete die Satiresendung "Die Anstalt" Treffendes zum Thema "Rüstung & Profit". Im folgenden verlinke ich mal einen kleinen Ausschnitt aus einer Parodie von Seife ... Seifert ... Seibert. Vorher gibt's noch ein kurzes Werbevideo von Heckler & Koch:

Die Anstalt vom 27.03.2018 - Fragen an Regierungssprecher Seibert

(Dieses Ausschnitt ist der Schlusspart der gesamten Sendung und dauert rund 7 Minuten.)
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39581
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2156197) Verfasst am: 01.11.2018, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.....it was reported in the U.K. newspaper the Express that the British intelligence service MI6 had known about the planned attack on Khashoggi in the Saudi embassy in Turkey, and pleaded, begged, according to the headline in the Express, begged the Saudi royals not to go ahead with this. There’s apparently in that report no direct link in British intelligence to Mohammed bin Salman, MBS, the Crown Prince. But clearly senior levels of the royal family, as it’s reported. Of course, it was earlier reported that American intelligence also knew about a planned attempt to kidnap, to interrogate Khashoggi, that turned into a killing. In fact, in the British report it specifically mentions that the British intelligence heard the Saudis planning a Plan B, which had to do with something more than just an abduction if it didn’t go well, which suggested a plan for a murder. And we know that the Saudi prosecutor has now said that this was all a premeditated plan, which included the murder, if I understand it correctly....



https://therealnews.com/stories/why-did-turkey-go-public-with-murder-accusation-against-saudis-royals?fbclid=IwAR2sIHfHc_qCab8EemS0_r2C61PE_V1XLZDdUB5YA0MEgklxv3Wm_oVEviw
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group