Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

130 auf Autobahnen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 27, 28, 29  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24690
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2172232) Verfasst am: 26.03.2019, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Diese Taten lassen sich ohne eine zusätzliche gehörige Portion Gesellschafts- und Menschenverachtung in Verbindung von "uns kriegen die nie"nicht erklären.

Aber auch nicht ohne eine gnadenlose Selbstüberschätzung ("ich bin so ein geiler Fahrer, ich überfahr keinen"). Ich halte es für unplausibel, dass solche Leute wirklich annehmen, es könnte ein Mensch dabei sterben und das bewusst in Kauf nehmen, sondern gehe eher von "Das passiert schlechten Fahrern, aber nicht mir" aus. Natürlich zusammen mit einer gehörigen Portion Verachtung für die Regeln, das ist klar. Damit ist aber Mord nicht gegeben.

Damit wären wir übrigens beim Threadthema, nämlich denen, die auf der Autobahn über 250 fahren. Die haben denselben Tempo-Unterschied zu einem Fahrer, der mit 120 einen LKW überholen will, wie der Innenstadt-Raser zu einem Fußgänger, und mMn dieselbe Selbstüberschätzung.

Während es bei Letzterem mMn unplausibel ist, das als Mord zu verurteilen (das drastische Veranschaulichen der Folgen ist mMn abschreckender als die Länge der Strafe), finde ich es bei ersterem unfassbar, dass es auf vielen Strecken erlaubt ist.

Und übrigens findet man solche Raser ja gelegentlich auch auf anderen Strecken, wo es eben nicht erlaubt ist. (Ich erinnere mich mit Grauen an einen Autoverleiher, der mich nach Verrecken eines Kleinlasters abgeholt hat und nachts mit 200 durch die Baustellen ist ...) Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass man dann im Falle eines Unfalls auch zum Mordvorwurf greifen würde - mMn wird da zwischen dem Geschäftsmann, der im dicken Firmenwagen auf der Autobahn über 100 km/h zu schnell fährt, und dem Proleten, der in der Stadt Rennen fährt, mit zweierlei Maß gemessen.

Sehr glücklich Wie bei jedem politisch gewollten Urteil (davon gehe ich auch aus) ist die Begründung mit Sicherheit interessant.

Der Vergleich mit der Autobahn hinkt insofern, als auf der eigentlich nur fahrtüchtige Leute mit Führerschein unterwegs sind, die einen Spurwechsel nur einleiten, nachdem sie sich durch einen Blick in den Rückspiegel über die Verkehrssituation vergewissert haben. Die Kurven auf der Autobahn sind so lang, dass Du kaum irgendwo einen Blick von unter 2Km hast. Das ist nicht mit der Situation eines beliebigen Fußgängers in der Stadt vergleichbar.

(Dass ich trotzdem für eine Geschwindigkeitsbeschränkung bin, ist eine andere Sache. Das habe ich auch bereits begründet.)
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17636

Beitrag(#2172235) Verfasst am: 26.03.2019, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

In der Stadt brauchen Passanten zwar keinen Führerschein, es wird aber trotzdem sehr fest davon ausgegangen, dass sie nicht ohne zu gucken auf die Straße treten. Und es mag sein, dass ich den schnelleren Fahrer auf 2km im Rückspiegel sehen kann - damit kann ich aber noch lange nicht die Geschwindigkeit einschätzen. Und die große Sichtweite ist ja auch nicht unbedingt da gegeben, wo die Geschwindigkeit auf der Autobahn eben doch eingeschränkt ist (zB Baustelle).

Also, natürlich hinkt der Vergleich, aber weniger stark, als du es darstellst.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2243
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2192486) Verfasst am: 17.10.2019, 11:42    Titel: Tempolimit 130 Antworten mit Zitat

Der neu gestartete Thread "Tempo 130" hier angehängt. vrolijke

130 reicht vollkommen. Schneller ist nicht zeitgemäß. Es geht um Sicherheit, Umweltschutz und auch Lebensqualität.
130 wird kommen. Ich kenne auch kein Land , wo so viel gerast wird. Ich fahre oft die Stecke Paris-Köln. In Frankreich läuft es entspannend, in Belgien auch ab Aachen ist die Hölle los.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39001
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2192488) Verfasst am: 17.10.2019, 12:12    Titel: Re: Tempolimit 130 Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Der neu gestartete Thread "Tempo 130" hier angehängt. vrolijke

130 reicht vollkommen. Schneller ist nicht zeitgemäß. Es geht um Sicherheit, Umweltschutz und auch Lebensqualität.
130 wird kommen. Ich kenne auch kein Land , wo so viel gerast wird. Ich fahre oft die Stecke Paris-Köln. In Frankreich läuft es entspannend, in Belgien auch ab Aachen ist die Hölle los.


Ich fahre ab und zu ein Teil der Strecke. (ab Genk)
Den gleichen Eindruck habe ich auch.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2175
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2192490) Verfasst am: 17.10.2019, 12:20    Titel: Re: Tempolimit 130 Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Der neu gestartete Thread "Tempo 130" hier angehängt. vrolijke

130 reicht vollkommen. Schneller ist nicht zeitgemäß. Es geht um Sicherheit, Umweltschutz und auch Lebensqualität.
130 wird kommen. Ich kenne auch kein Land , wo so viel gerast wird. Ich fahre oft die Stecke Paris-Köln. In Frankreich läuft es entspannend, in Belgien auch ab Aachen ist die Hölle los.


Wenn man bedenkt, dass dieser Thread/das Thema hier bereits seit 2007 existiert, ist es nicht absehbar, dass das bald passieren wird. Wahrscheinlich bräuchten die Grünen dafür im Bund die absolute Mehrheit.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7372

Beitrag(#2192494) Verfasst am: 17.10.2019, 12:55    Titel: Re: Tempolimit 130 Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Der neu gestartete Thread "Tempo 130" hier angehängt. vrolijke

130 reicht vollkommen. Schneller ist nicht zeitgemäß. Es geht um Sicherheit, Umweltschutz und auch Lebensqualität.
130 wird kommen. Ich kenne auch kein Land , wo so viel gerast wird. Ich fahre oft die Stecke Paris-Köln. In Frankreich läuft es entspannend, in Belgien auch ab Aachen ist die Hölle los.


Wenn man bedenkt, dass dieser Thread/das Thema hier bereits seit 2007 existiert, ist es nicht absehbar, dass das bald passieren wird. Wahrscheinlich bräuchten die Grünen dafür im Bund die absolute Mehrheit.

Das Thema hat sich weitgehend erledigt, gibt es doch kaum noch Strecken, auf denen es keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt, meistens übrigens unter 130, und auf den übrigen steht man im Stau. Es ist also auch von der anderen Seite ein Scheingefecht.
P.S.: Für mich persönlich hat sich das Thema erledigt. Ich fahre ein kleines Auto, das, kaum schneller fährt und weitere Strecken eh mit der Bahn.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39001
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2192497) Verfasst am: 17.10.2019, 12:59    Titel: Re: Tempolimit 130 Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Der neu gestartete Thread "Tempo 130" hier angehängt. vrolijke

130 reicht vollkommen. Schneller ist nicht zeitgemäß. Es geht um Sicherheit, Umweltschutz und auch Lebensqualität.
130 wird kommen. Ich kenne auch kein Land , wo so viel gerast wird. Ich fahre oft die Stecke Paris-Köln. In Frankreich läuft es entspannend, in Belgien auch ab Aachen ist die Hölle los.


Wenn man bedenkt, dass dieser Thread/das Thema hier bereits seit 2007 existiert, ist es nicht absehbar, dass das bald passieren wird. Wahrscheinlich bräuchten die Grünen dafür im Bund die absolute Mehrheit.

Das Thema hat sich weitgehend erledigt, gibt es doch kaum noch Strecken, auf denen es keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt, meistens übrigens unter 130, und auf den übrigen steht man im Stau. Es ist also auch von der anderen Seite ein Scheingefecht.


Das war letztens mal eine Frage in "wer weiß denn sowas". Jedenfalls liegst Du daneben. Die Strecken ohne Geschwindigkeitsbegrenzung überwiegen deutlich.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2175
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2192499) Verfasst am: 17.10.2019, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/markt/video-autobahn-raser-tourismus-100.html
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7372

Beitrag(#2192500) Verfasst am: 17.10.2019, 13:07    Titel: Re: Tempolimit 130 Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Der neu gestartete Thread "Tempo 130" hier angehängt. vrolijke

130 reicht vollkommen. Schneller ist nicht zeitgemäß. Es geht um Sicherheit, Umweltschutz und auch Lebensqualität.
130 wird kommen. Ich kenne auch kein Land , wo so viel gerast wird. Ich fahre oft die Stecke Paris-Köln. In Frankreich läuft es entspannend, in Belgien auch ab Aachen ist die Hölle los.


Wenn man bedenkt, dass dieser Thread/das Thema hier bereits seit 2007 existiert, ist es nicht absehbar, dass das bald passieren wird. Wahrscheinlich bräuchten die Grünen dafür im Bund die absolute Mehrheit.

Das Thema hat sich weitgehend erledigt, gibt es doch kaum noch Strecken, auf denen es keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt, meistens übrigens unter 130, und auf den übrigen steht man im Stau. Es ist also auch von der anderen Seite ein Scheingefecht.


Das war letztens mal eine Frage in "wer weiß denn sowas". Jedenfalls liegst Du daneben. Die Strecken ohne Geschwindigkeitsbegrenzung überwiegen deutlich.

Oh, deutlich? 51 zu 49? Sehr glücklich Und da sind die kilometerlangen Bausstellen noch nicht mitgerechnet? Auf den Autobahnen, auf denen ich fahre, kann man jedenfalls froh sein, wenn man einen Schnitt von 100 hinbekommt. Aber wie gesagt, mir kann‘s egal sein.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23239
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2192503) Verfasst am: 17.10.2019, 13:42    Titel: Re: Tempolimit 130 Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Der neu gestartete Thread "Tempo 130" hier angehängt. vrolijke

130 reicht vollkommen. Schneller ist nicht zeitgemäß. Es geht um Sicherheit, Umweltschutz und auch Lebensqualität.
130 wird kommen. Ich kenne auch kein Land , wo so viel gerast wird. Ich fahre oft die Stecke Paris-Köln. In Frankreich läuft es entspannend, in Belgien auch ab Aachen ist die Hölle los.


Wenn man bedenkt, dass dieser Thread/das Thema hier bereits seit 2007 existiert, ist es nicht absehbar, dass das bald passieren wird. Wahrscheinlich bräuchten die Grünen dafür im Bund die absolute Mehrheit.

Das Thema hat sich weitgehend erledigt, gibt es doch kaum noch Strecken, auf denen es keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt, meistens übrigens unter 130, und auf den übrigen steht man im Stau. Es ist also auch von der anderen Seite ein Scheingefecht.
P.S.: Für mich persönlich hat sich das Thema erledigt. Ich fahre ein kleines Auto, das, kaum schneller fährt und weitere Strecken eh mit der Bahn.


Es ist kein Scheingefecht mehr, wenn man zusätzliche die psychologische Komponente betrachtet. In Deutschland gilt 130 auf der Autobahn immer noch als Schneckentempo.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2175
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2192504) Verfasst am: 17.10.2019, 13:47    Titel: Re: Tempolimit 130 Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das war letztens mal eine Frage in "wer weiß denn sowas". Jedenfalls liegst Du daneben. Die Strecken ohne Geschwindigkeitsbegrenzung überwiegen deutlich.

Oh, deutlich? 51 zu 49?...


Nein. 70 zu 30.

https://de.statista.com/infografik/16725/tempolimitregelungen-auf-bundesautobahnen/
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2243
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2192536) Verfasst am: 17.10.2019, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Vom Bundestag schon wieder abgelehnt. Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen

https://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_86638520/bundestag-lehnt-einfuehrung-von-tempolimit-auf-autobahnen-ab.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2175
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2192537) Verfasst am: 17.10.2019, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wie geschrieben:

Grey hat folgendes geschrieben:
Wenn man bedenkt, dass dieser Thread/das Thema hier bereits seit 2007 existiert, ist es nicht absehbar, dass das bald passieren wird. Wahrscheinlich bräuchten die Grünen dafür im Bund die absolute Mehrheit.

_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23239
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2192551) Verfasst am: 17.10.2019, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Vom Bundestag schon wieder abgelehnt. Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen

https://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_86638520/bundestag-lehnt-einfuehrung-von-tempolimit-auf-autobahnen-ab.html


Gibt es dazu eigentlich Begründungen?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17026
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2192556) Verfasst am: 17.10.2019, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Vom Bundestag schon wieder abgelehnt. Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen

https://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_86638520/bundestag-lehnt-einfuehrung-von-tempolimit-auf-autobahnen-ab.html


Saufgelage
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39001
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2192560) Verfasst am: 17.10.2019, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Vom Bundestag schon wieder abgelehnt. Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen

https://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_86638520/bundestag-lehnt-einfuehrung-von-tempolimit-auf-autobahnen-ab.html


Gibt es dazu eigentlich Begründungen?


Ja; die Automobillobby.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2243
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2203183) Verfasst am: 14.02.2020, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

In den Niederlanden ist die Geschwindigkeit auf 100 begrenzt und in Deutschland darf man weiterhin rasen und rasen und rasen. Deutschland kann das sein, dass du versagst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17026
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2203187) Verfasst am: 14.02.2020, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
In den Niederlanden ist die Geschwindigkeit auf 100 begrenzt und in Deutschland darf man weiterhin rasen und rasen und rasen. Deutschland kann das sein, dass du versagst?


Das hängt von der Sichtweise ab. Ich bin kurz vor Weihnachten in die Heimat gefahren, da war kaum Verkehr und ich konnte lange Stücke der A9, sowie fast die ganze Strecke Berlin - Stralsund mit 200 Km/h und gesetztem Tempomat durchfahren. Das hat mit Rasen nichts zu tun, sondern damit zügig voranzukommen. Die ganze Zeit sinnlos mit 100 Km/h rumzutuckern wäre reichlich verschwendete Lebenszeit. Wenn man das richtige KFZ hat, ist 200 Km/h eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Zudem macht es leider Spass die Karre auch mal auszufahren und bei guter Musik mit 250 schön über dier Autobahn zu heizen. Vorausgesetzt natürlich, die Verkehrsverhältnisse lassen es zu.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2243
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2203189) Verfasst am: 14.02.2020, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
In den Niederlanden ist die Geschwindigkeit auf 100 begrenzt und in Deutschland darf man weiterhin rasen und rasen und rasen. Deutschland kann das sein, dass du versagst?


Das hängt von der Sichtweise ab. Ich bin kurz vor Weihnachten in die Heimat gefahren, da war kaum Verkehr und ich konnte lange Stücke der A9, sowie fast die ganze Strecke Berlin - Stralsund mit 200 Km/h und gesetztem Tempomat durchfahren. Das hat mit Rasen nichts zu tun, sondern damit zügig voranzukommen. Die ganze Zeit sinnlos mit 100 Km/h rumzutuckern wäre reichlich verschwendete Lebenszeit. Wenn man das richtige KFZ hat, ist 200 Km/h eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Zudem macht es leider Spass die Karre auch mal auszufahren und bei guter Musik mit 250 schön über dier Autobahn zu heizen. Vorausgesetzt natürlich, die Verkehrsverhältnisse lassen es zu.


Und wieviel C02 hast du uns dabei geschenkt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12256

Beitrag(#2203190) Verfasst am: 14.02.2020, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Ich bin kurz vor Weihnachten in die Heimat gefahren, da war kaum Verkehr und ich konnte lange Stücke der A9, sowie fast die ganze Strecke Berlin - Stralsund mit 200 Km/h und gesetztem Tempomat durchfahren. Das hat mit Rasen nichts zu tun, sondern damit zügig voranzukommen. Die ganze Zeit sinnlos mit 100 Km/h rumzutuckern wäre reichlich verschwendete Lebenszeit. Wenn man das richtige KFZ hat, ist 200 Km/h eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Zudem macht es leider Spass die Karre auch mal auszufahren und bei guter Musik mit 250 schön über dier Autobahn zu heizen. Vorausgesetzt natürlich, die Verkehrsverhältnisse lassen es zu.

Wäst du in die "Heimat" gefahren wenn du gewusst hättest das du nicht schneller wie 100/130 km/h fahren darfst? Wärst du so weit weg von der Heimat gezogen wenn es damals ein Tempolimit gegeben hätte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27806
Wohnort: Edo

Beitrag(#2203192) Verfasst am: 14.02.2020, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Und überhaupt, Heizöl, was sollen diese dämlichen Fragen? Suspekt

Warum tust du dies? Solch dumme Fragen bei deinen Mitmenschen zu provozieren? Weinen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23239
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2203193) Verfasst am: 14.02.2020, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
In den Niederlanden ist die Geschwindigkeit auf 100 begrenzt und in Deutschland darf man weiterhin rasen und rasen und rasen. Deutschland kann das sein, dass du versagst?


Das hängt von der Sichtweise ab. Ich bin kurz vor Weihnachten in die Heimat gefahren, da war kaum Verkehr und ich konnte lange Stücke der A9, sowie fast die ganze Strecke Berlin - Stralsund mit 200 Km/h und gesetztem Tempomat durchfahren. Das hat mit Rasen nichts zu tun, sondern damit zügig voranzukommen. Die ganze Zeit sinnlos mit 100 Km/h rumzutuckern wäre reichlich verschwendete Lebenszeit. Wenn man das richtige KFZ hat, ist 200 Km/h eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Zudem macht es leider Spass die Karre auch mal auszufahren und bei guter Musik mit 250 schön über dier Autobahn zu heizen. Vorausgesetzt natürlich, die Verkehrsverhältnisse lassen es zu.


Und ich bin dennoch für ein generelles Tempolimit Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39001
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2203195) Verfasst am: 14.02.2020, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
In den Niederlanden ist die Geschwindigkeit auf 100 begrenzt und in Deutschland darf man weiterhin rasen und rasen und rasen. Deutschland kann das sein, dass du versagst?


Das hängt von der Sichtweise ab. Ich bin kurz vor Weihnachten in die Heimat gefahren, da war kaum Verkehr und ich konnte lange Stücke der A9, sowie fast die ganze Strecke Berlin - Stralsund mit 200 Km/h und gesetztem Tempomat durchfahren. Das hat mit Rasen nichts zu tun, sondern damit zügig voranzukommen. Die ganze Zeit sinnlos mit 100 Km/h rumzutuckern wäre reichlich verschwendete Lebenszeit. Wenn man das richtige KFZ hat, ist 200 Km/h eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Zudem macht es leider Spass die Karre auch mal auszufahren und bei guter Musik mit 250 schön über dier Autobahn zu heizen. Vorausgesetzt natürlich, die Verkehrsverhältnisse lassen es zu.


Bei schnurgerade Strecke und leere Autobahn mag das zutreffen. Ich wünsche niemand, dass da mal ein Reh oder Wildschwein über die Autobahn rennt.
Bei 250 ist die Autobahn übrigens voller Kurven.
Ich bin auch schon mal eine ganze Strecke so gefahren. Es ist einfach Irrsinn.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22234
Wohnort: Germering

Beitrag(#2203199) Verfasst am: 14.02.2020, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Da ja die Mehrheit der Bevölkerung ("das Volk"?) ein Tempolimit will, die Mehrheit der Parlamentarier aber nicht, frage ich mich,
- ob die Parlamentarier besonders rücksichtslos oder Raser sind?
- oder ob sie vielleicht mehr Angst haben, Raser-Wähler zu verlieren, als Tempolimitbefürworter-Wähler?
- oder ob zu viele Parlamentarier im A.. der Autolobby leben?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17026
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2203204) Verfasst am: 14.02.2020, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Wäst du in die "Heimat" gefahren wenn du gewusst hättest das du nicht schneller wie 100/130 km/h fahren darfst?


Ja.

Zitat:
Wärst du so weit weg von der Heimat gezogen wenn es damals ein Tempolimit gegeben hätte?


Spielte bei der Entscheidung keine Rolle.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3937

Beitrag(#2203206) Verfasst am: 14.02.2020, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Da ja die Mehrheit der Bevölkerung ("das Volk"?) ein Tempolimit will, die Mehrheit der Parlamentarier aber nicht, frage ich mich,
- ob die Parlamentarier besonders rücksichtslos oder Raser sind?
- oder ob sie vielleicht mehr Angst haben, Raser-Wähler zu verlieren, als Tempolimitbefürworter-Wähler?
- oder ob zu viele Parlamentarier im A.. der Autolobby leben?


Auch wenn du sie nur auf Platz 3 setzt, finde ich die Antwort eigentlich recht offensichtlich...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17026
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2203207) Verfasst am: 14.02.2020, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Und überhaupt, Heizöl, was sollen diese dämlichen Fragen? Suspekt

Warum tust du dies? Solch dumme Fragen bei deinen Mitmenschen zu provozieren? Weinen


Wo habe ich was gefragt?

Provozieren war auch nicht meine Absicht, ich habe eben einfach eine andere Meinung zum Thema Tempolimit. Schulterzucken Mir ist klar, dass es damit irgendwann vorbei sein wird, aber solange es kein Tempolimit gibt, werde ich mich daran erfreuen.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17026
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2203208) Verfasst am: 14.02.2020, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Bei schnurgerade Strecke und leere Autobahn mag das zutreffen. Ich wünsche niemand, dass da mal ein Reh oder Wildschwein über die Autobahn rennt.


Autobahnen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung sind eingezäunt.

Zitat:
Bei 250 ist die Autobahn übrigens voller Kurven.
Ich bin auch schon mal eine ganze Strecke so gefahren. Es ist einfach Irrsinn.


Wie ich schon sagte, mir macht das leider Spass und das, obwohl mir bewusst ist, dass das bescheuert ist.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12256

Beitrag(#2203212) Verfasst am: 15.02.2020, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Wärst du in die "Heimat" gefahren wenn du gewusst hättest das du nicht schneller wie 100/130 km/h fahren darfst?


Ja.

OK - aber ein Limit in Fahrstunden hast du, oder? Immerhin wäre 100 (statt deinen 200 km/h) schon eine Verdoppelung der Reisezeit.

Ich erinner mich an ein Zitat von dir: "Geiles KFZ, die Automatik ist ein Sahnestück, der Motor ebenfalls und man fühlt sich wie in einem fahrenden Wohnzimmer."
Ist das ein Punkt der deine Bereitschaft auch doppelt so lange zu fahren erklären könnte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39001
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2203217) Verfasst am: 15.02.2020, 00:51    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

OK - aber ein Limit in Fahrstunden hast du, oder? Immerhin wäre 100 (statt deinen 200 km/h) schon eine Verdoppelung der Reisezeit.

Nie im Leben fährt man bei 100 km/h doppel so lange wie bei 200 km/h.
Ein Schnitt von 200 kann man nie auf öffentliche Straßen über längere Strecken fahren. Das wäre rein theoretisch gerechnet.
Ich bin mal von Stuttgart nach Genk (Belgien) gefahren mit einem Mercedes C-Klasse. Meistens (wo es zugelassen war) weit über 200 km/h. Die letzten 60 km über Holland und Belgien, also maximal 120 km/ h.
Ich bin trotzdem nur auf ein 130er Schnitt gekommen. Einmal Tanken kostet schon einiges an Durchschnitt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 27, 28, 29  Weiter
Seite 28 von 29

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group