Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Astrologen lagen wieder gruendlich daneben
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#65576) Verfasst am: 19.12.2003, 10:05    Titel: Astrologen lagen wieder gruendlich daneben Antworten mit Zitat

e-Skeptiker - Newsletter für Wissenschaft und kritisches Denken

herausgegeben vom "Zentrum für Wissenschaft und kritisches Denken" der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V." (GWUP)

__________ Nr. 13/2003 (19.12.2003)____________

Prognosenrückschau 2003:

"Osama bin Laden gefasst und großes Comeback für Michael Jackson"

Auch 2003 lagen die Hellseher und Astrologen wieder gründlich daneben

Am 5. Mai war der Weltuntergang. Und keiner hat's gemerkt. Im Reigen um den jeweils aktuellsten Termin für das Ende der Menschheit tanzte anno 2003 ein selbst ernannter Häuptling namens "Black Eagle Malachi" aus der ländlichen US-Gemeinde Eatonton bei Atlanta an der Spitze. Doch statt eines rettenden Raumschiffs mit "144 000 Plätzen" für die Auserwählten kam die Polizei - und verhaftete den Untergangspropheten wegen Kindesmissbrauchs.

"Black Eagle Malachi" war nicht der Einzige, der im Trüben statt im "Drüben" fischte. Auch 2003 lag die Zunft der Hellseher, Wahrsager und Astrologen wieder einmal gründlich daneben. Weder wurde CDU-Chefin Angela Merkel nach vorgezogenen Neuwahlen im Oktober Kanzlerin einer großen Koalition (so die bekannte Tournee-Astrologin und Handleserin Patricia Schwennold bzw. Bahrani), noch wurde die Ehe zwischen Gerhard Schröder und Doris Schröder-Köpf geschieden, wie der Star-Astrologe und Nostradamus-Deuter Kurt Allgeier in den Sternen las. Weitere Nieten von Allgeier betrafen Herbert Grönemeyer (zieht zurück nach Deutschland), Stefan Raab (erhält eine neue Show), Michael Jackson großes Comeback), Nena (wird schwanger), Arnold Schwarzenegger (sein Wechsel in die Politik scheitert) und Königin Beatrix (dankt ab).

Ähnlich blamable Astro-Flauten gab es für den Medien-Astrologen Winfried Noé, der beim Privatsender TV Berlin eine eigene Fernsehshow hat. Noé prognostizierte für den FDP-Politiker Jürgen W. Möllemann "Erfolge als Redner zwischen Mai und November". Möllemann starb Anfang Juni bei
einem Fallschirmsprung.

Osama bin Laden gefasst, der Euro abgeschafft, ein Attentat auf Außenminister Fischer, eine neue Flutkatastrophe in Deutschland, die Trennung von Andre Agassi und Steffi Graf ... Alles falsch. "Die vollmundigen Behauptungen diverser Astrologen und Wahrsager in der Öffentlichkeit stehen in krassem Widerspruch zu ihren Prognoseleistungen", erklärt der Mainzer Mathematiker Michael Kunkel. Für die "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften" (GWUP) nahm Kunkel über 100 Vorhersagen für 2003 beim Wort und verglich sie mit der Wirklichkeit. Ergebnis:
Offensichtlich können die selbst ernannten Prognoseexperten weder in einer Kristallkugel noch in den Sternen die Zukunft richtig vorhersehen. So blieb auch der in seltener Einigkeit von einem halben Dutzend "Seher" erwartete Anschlag auf George W. Bush aus. "Ein weiterer Klassiker im Angebot der alljährlichen Fehlprognosen sind Nuklear-Katastrophen", so Kunkel weiter. Wie schon in den Vorjahren überwiegend für Japan und das Territorium der ehemaligen Sowjetunion vorausgesagt, ist der Welt 2003 glücklicherweise auch dieses Schreckensszenario erspart geblieben.

Einige "Promi-Prognosen" trafen dagegen tatsächlich ein: Joschka Fischer ließ sich scheiden, und Nationaltorhüter Oliver Kahn beklagte gesundheitliche Probleme. Diese beiden "Treffer" stammen allerdings nicht von einem Astrologen oder Wahrsager - sondern vom GWUP-Wissenschaftsratsmitglied Wolfgang Hund. Hund hatte Anfang Januar nach dem Zufallsprinzip einer Reihe von Prominenten die in der Regenbogenpresse üblichen Themen zugewiesen: Z.B. Scheidung, Schwangerschaft, Krankheit etc.

Erfolgreicher als die Würfel des GWUP-Experten waren nur jene aus der professionellen No-Future-Front, die Binsen zu Weisheiten bündelten und garantiert unfehlbar orakelten: "Schäden und Unfälle durch Wasser, Skandale in Finanzwelt und Politik, Probleme im Gesundheitswesen, bezüglich der Umwelt usw. sind verstärkt möglich ..." (Elizabeth Teissier). Oder der "spirituelle Astrologe" Norbert Giesow aus Kronshagen, für den sich "deutlich die Kriegsgefahr" für den Irak zeigte. Kunkel: "Zum Zeitpunkt der Prognose am 31. Dezember 2002 war das in etwa so schwierig wie den morgigen Sonnenaufgang vorherzusehen."

Zusätzlich auf den GWUP-Seiten:
Häufig gestellte Fragen zur Prognosenauswertung und die Antworten:
http://gwup.org/themen/texte/wahrsager/prognosen2003.html

Als Druckversion zum Download: Pressemitteilung, häufig gestellte Fragen
und Informationen zur GWUP in einer Datei (PDF):
http://gwup.org/themen/texte/wahrsager/media/prognosen2003.pdf

Diese Pressemitteilung der GWUP wurde erstmals am 16.12.2003 auf den
Seiten der GWUP veröffentlicht:
http://gwup.org/aktuell/news.php?aktion=detail&id=167. Weitere aktuelle
Meldung immer direkt auf der Startseite der GWUP unter
http://www.gwup.org.

_________________________________________
Impressum:
Herausgeber und Redaktionsanschrift: Zentrum für Wissenschaft und
kritisches Denken, GWUP e.V., Arheilger Weg 11, 64380 Roßdorf. E-Mail
an die Redaktion: e-skeptiker@gwup.de. Redaktion: Jochen Bergmann,
Dr. Martin Mahner (V.i.S.d.P.). Alle Texte - soweit nicht anders
gekennzeichnet - © 2003 GWUP. Die Weiterverbreitung dieses
Newsletters zu nicht-kommerziellen Zwecken (mit Quellenangabe und/oder diesem Impressum) ist erwünscht. Infos zum (Ab-)Bestellen des e-Skeptiker: https://lists.gwup.de/mailman/listinfo/e-skeptiker-abo. Archiv:
http://www.gwup.org/e-skeptiker/archiv.html. Für Inhalte auf anderen
Servern als http://www.gwup.org wird keine Haftung übernommen. Unter
http://www.gwup.org erfahren Sie mehr über die Ziele der GWUP sowie die von ihr herausgegebene Zeitschrift "Skeptiker".
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken


Zuletzt bearbeitet von Sermon am 16.12.2004, 12:38, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nav
Gast






Beitrag(#65578) Verfasst am: 19.12.2003, 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Aber Michael Jackson hatte ja sein Comeback - zumindest in den Schlagzeilen! zynisches Grinsen

Und was den Direktor betrifft... vielleicht hätte es ja auch "Saddam Hussein al Tikrit" heißen sollen...

...aber wir könnten mal Alzi zu dem Thema befragen... zwinkern
Nach oben
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#65580) Verfasst am: 19.12.2003, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
...aber wir könnten mal Alzi zu dem Thema befragen... zwinkern


bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte...niiiiiiiiieeeeecht sowas sagen. Bitte nicht!
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#65619) Verfasst am: 19.12.2003, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
...aber wir könnten mal Alzi zu dem Thema befragen... zwinkern


bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte...niiiiiiiiieeeeecht sowas sagen. Bitte nicht!


wieso nicht?

Gröhl...
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#65719) Verfasst am: 19.12.2003, 12:55    Titel: Re: Astrologen lagen auch 2003 wieder gruendlich daneben Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
e-Skeptiker - Newsletter für Wissenschaft und kritisches Denken

herausgegeben vom "Zentrum für Wissenschaft und kritisches Denken" der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V." (GWUP)

__________ Nr. 13/2003 (19.12.2003)____________

Prognosenrückschau 2003:

ist ja alles ganz lustig, wie jedes jahr.
aber wo ist der nachweis, daß keine negative korrelation vorliegt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diogenes
Gast






Beitrag(#65734) Verfasst am: 19.12.2003, 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Die Diskussion über Astrologie und den Tod des Papstes findet sich hier: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=1900
Nach oben
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#140224) Verfasst am: 20.06.2004, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Indien

Zitat:
Astrologen und Wahrsager warnten vor einem Angriff böser Geister auf das Dorf. Die Bewohner nahmen die düstere Prophezeiung ernst: 2000 flohen.


http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,304963,00.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38889
Wohnort: Bonn

Beitrag(#140229) Verfasst am: 20.06.2004, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Astrologen und Wahrsager warnten vor einem Angriff böser Geister auf das Dorf. Die Bewohner nahmen die düstere Prophezeiung ernst: 2000 flohen.


Oh, Mann, wie dumm kann man eigentlich sein... Mit den Augen rollen Lachen Lachen Lachen zynisches Grinsen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#140260) Verfasst am: 20.06.2004, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Astrologen und Wahrsager warnten vor einem Angriff böser Geister auf das Dorf. Die Bewohner nahmen die düstere Prophezeiung ernst: 2000 flohen.


Oh, Mann, wie dumm kann man eigentlich sein... Mit den Augen rollen Lachen Lachen Lachen zynisches Grinsen

oh mann, wie verständnislos kann man eigentlich sein ... Teufel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Philosoph
Ecce homo!



Anmeldungsdatum: 13.06.2004
Beiträge: 14

Beitrag(#140271) Verfasst am: 20.06.2004, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Oh, Mann, wie dumm kann man eigentlich sein... Mit den Augen rollen Lachen Lachen Lachen zynisches Grinsen


Naja, ich würde dummheit nicht notwendigerweise mit Abergläubigkeit in Beziehung setzen. Es gibt sicher relativ viele, die abergläubisch sind.
Angefangen bei so Kleinigkeiten wie die schwarze Katze oder eine Leiter, zerbrochener Spiegel, das 7. Ehejahr.... und endend bei einem Wahrsager, der in einem kleinen Dorf eben rumspinnt.

Aber das die Leute dumm sind ... ich denke viele wollen eben kein Risiko eingehen. Man kann ja auch an der Leiter vorbei gehen. Und in Indien haben viele Provinzler keine Bildung und auch noch nicht wirklich viel von Physik etc. gehört, dass man eben auf so einen Unsinn leichter reinfällt, auch wenn man sonst eben "nicht dumm" ist.
_________________
So sprach ein Kritiker, Atheist, Philanthrop, Sozialist, Pazifist!

Multi sunt, qui ad id, quod non proposuerant scribere, alicuius verbi placentis decore vocentur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#140303) Verfasst am: 20.06.2004, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Philosoph hat folgendes geschrieben:
Aber das die Leute dumm sind ... ich denke viele wollen eben kein Risiko eingehen. Man kann ja auch an der Leiter vorbei gehen. Und in Indien haben viele Provinzler keine Bildung und auch noch nicht wirklich viel von Physik etc. gehört, dass man eben auf so einen Unsinn leichter reinfällt, auch wenn man sonst eben "nicht dumm" ist.

es ist nicht so, daß sie auf etwas "hereinfallen". sondern sie handeln angesichts ihrer randbedingungen geradezu klug.
denn ein sich-gegen-den-strom-stellen hätte womöglich wesentlich unangenehmere folgen als das traben im trott, das zudem aus sicht dieser leute nichts verwerfliches ist. in einer dörflichen gemeinschaft ist das intakte soziale netz überlebenswichtig. das wissen um physikalische sachverhalte dagegen spielt dort eine nachgeordnete rolle.

eine ebene höher könnten wir auch darüber debattieren, ob es nun dumm sei, andere leute, die weit weg unter vermutlich kaum nachvollziehbaren umständen leben, als dumm zu bezeichnen, weil sie ein verhalten an den tag legen, das hierzulande (in mitteleuropa) sicherlich belächelt würde.
ich denke, sowas beruht auf gegenseitigkeit.
diese leute dort würden z.b. vermutlich die in EU pralktizierte marktgerechte vernichtung von lebensmitteln als äußerst dumm betrachten.

[und schon wieder habe ich einen ganzen beitrag ohne das reizwort hingekriegt. Cool ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zamis
Gast






Beitrag(#140613) Verfasst am: 21.06.2004, 16:37    Titel: Re: Astrologen lagen auch 2003 wieder gruendlich daneben Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
e-Skeptiker - Newsletter für Wissenschaft und kritisches Denken

herausgegeben vom "Zentrum für Wissenschaft und kritisches Denken" der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V." (GWUP)

__________ Nr. 13/2003 (19.12.2003)____________

Prognosenrückschau 2003:

"Osama bin Laden gefasst(...)


Da rührt sich meine verschwörungstheoretische Kitschecke des Herzens: Wer sagt denn, daß er nicht schon seit langem gefasst wurde? Vielleicht wird er ja wie des Illusionärs Hase medial wirksam und terminlich strategisch klug der Medienwelt, und dem Wahlvolk der Vereinigten Staaten von Amerika präsentiert...

Aber Verzeihung, daß geht am Thema des Threads vorbei. Wieso nimmt eigentlich jeder diese "Boulevardniveau-Effekthascher-Astrologen" so ernst?
Nach oben
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26377
Wohnort: MG

Beitrag(#140629) Verfasst am: 21.06.2004, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Astrologen und Wahrsager warnten vor einem Angriff böser Geister auf das Dorf. Die Bewohner nahmen die düstere Prophezeiung ernst: 2000 flohen.

Oh, Mann, wie dumm kann man eigentlich sein... Mit den Augen rollen Lachen Lachen Lachen zynisches Grinsen

Dummheit ist beim Menschen nunmal systemimmanent.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#228980) Verfasst am: 16.12.2004, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

---Ursprüngliche Nachricht---
From: <e-skeptiker-abo@gwup.de>
To: <e-skeptiker-abo@gwup.de>
Subject: e-skeptiker 17/2004

e-Skeptiker - Newsletter für Wissenschaft und kritisches Denken
herausgegeben vom "Zentrum für Wissenschaft und kritisches
Denken" der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von
Parawissenschaften e.V." (GWUP)

__________ Nr. 17/2004 (16.12.2004)____________

Schröders Rücktritt und Ankes TV-Triumphe ...

2004 war wieder ein schwarzes Jahr für Astrologen und Hellseher

Der Kanzler ist zurückgetreten, seit Herbst regiert in Berlin eine
schwarz-grüne Koalition unter der Führung von Angela Merkel. Am
19. August kam US-Präsident George W. Bush bei einem Attentat
ums Leben, Michael Jackson beging Selbstmord, und Los Angeles
wurde durch eine n verheerenden Asteroiden-Einschlag völlig
zerstört ... So sähe der Jahresrückblick auf 2004 aus, wenn
Deutschlands Hellseher und Astrologen Recht behalten hätten. Was
sie in den vergangenen zwölf Monaten in den Sternen oder im
Kaffeesatz zu sehen glaubten, erwies sich als durchweg falsch, ihre
angeblichen Seher-Gaben einmal mehr als Humbug. Von rund 90
untersuchten Prognosen habe nicht eine einzige zugetroffen,
berichtet der Mathematiker Michael Kunkel von der "Gesellschaft zur
wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften" (GWUP
e.V.) in Roßdorf bei Darmstadt.

Da bildete auch der prominente TV-Astrologe Winfried Noé keine
Ausnahme, der auf seiner Webseite mehrmals behauptet hatte,
Bundeskanzler Gerhard Schröder werde aus gesundheitlichen
Gründen im Laufe des Jahres zurücktreten. Mittlerweile hat Noé
seine Meinung geändert und bescheinigt Schröder sogar eine
"aufsteigende Tendenz". Die seit Jahren für ihre Fehlprognosen
berüchtigte Astrologin Patricia Bahrani begab sich ebenfalls aufs
politische Parkett und sagte für den Herbst eine Bundeskanzlerin
Angela Merkel und eine schwarz-grüne Regierungskoalition voraus.
Auch beim amerikanischen Präsidenten George W. Bush glänzten
die Sternseher durch miserable Prognose-Qualität und orakelten
nicht nur einen Regierungswechsel, sondern sogar den Tod des
Amtsinhabers durch ein Attentat.

Neben der hohen Politik ging es in den überwiegend astrologischen
Prognosen vor allem um das Schicksal der Stars und Sternchen. So
war sich die Astrologin Antonia Langsdorf sicher, Daniel Küblböcks
Karriere werde 2004 steil nach oben gehen - ein Schuss in den Ofen.
Auch den Fernseh-Triumphen von An ke Engelke, die Kurt Allgeier
voraussagte, stand in der Realität das schnelle Ende ihrer Late-
Night-Show entgegen. Daneben lag auch wieder Patricia Bahrani:
Michael Jackson werde sich im April nach einer Verurteilung wegen
Kindesmissbrauchs der drohenden Haft durch Selbstmord entziehen,
kündete sie mehrfach und fügte als äußerst makabres Detail hinzu,
dass dies "erst im zweiten Versuch gelingen" werde. Dass darüber
hinaus zum Beispiel eine erneute Hochzeit von Boris Becker oder die
Trennung von Prinz Charles von seiner Dauergeliebten Camilla
angekündigt wurde, spricht ebenfalls nicht gerade für die Orakel-
Zunft. Nicht fehlen durften natürlich die üblichen Katastrophen-
Szenarien, und auch hier erwiesen sich die Wahrsager als Versager,
allen voran wiederum Frau Bahrani, die für den Januar zum
wiederholten Male einen verheerenden Terroranschlag in Berlin
voraussah, gefolgt vom "Börsenzusammenbruch". Dem
Numerologen Anton Tewes schwante für den Juni düster ein
nuklearer Anschlag auf New York, während der "Prophet" Victor
Hopchenk vor einem Asteroideneinschlag warnte, durch den Los
Angeles am 9. April zerstört werden sollte.

Wahre Meisterschaft zeigten die selbst ernannten Zukunftsdeuter nur
in einer Disziplin, erklärt Kunkel: nämlich in der nachträglichen
Umdeutung vager Allgemeinplätze in Treffer. So hatte etwa die
Vertreterin der "ägyptischen Original-Astrologie", Edeltraud Lukas
Möller, zwar einen "astrologischen" Bush-Sieg prognostiziert; der
Prognosetext ließ allerdings offen, ob mit diesem "Sieg" Bushs
Wiederwahl oder nur die obligatorischen anerkennenden Worte
seines Nachfolgers für ihn gemeint sind - ein Treffer war damit
garantiert. Anscheinend hinterlässt die alljährliche GWUP-Analyse
der Vorhersage n immer mehr Spuren bei den angeblichen
"Medien". "Es überwiegen Allgemeinplätze und Binsenweisheiten,
und manche Formulierungen sind vollends unverständlich", hat
Kunkel festgestellt. Was etwa Rosalinde Haller aus Wien damit
meinte, dass 2004 eine "anreihige Schwingung im Süden Australiens
spürbar " sei, erklärte sie erst gar nicht.

Pressemitteilung der GWUP:
http://www.gwup.org/aktuell/news.php?aktion=detail&id=244

Weiteführende Infos:
Wahrsagercheck:
http://www.wahrsagercheck.de

Die Pressmitteilungen zu den Prognosenauswertungen der Jahre
2002 und 2003
http://www.gwup.org/aktuell/news.php?aktion=detail&id=76
http://www.gwup.org/aktuell/news.php?aktion=detail&id=167

Detailinformationen zur diesjährigen Prognosenauswertung
http://gwup.org/themen/texte/wahrsager/prognosen2004.html

Als Druckversion zum Download: Pressemitteilung, häufig gestellte
Fragen und weiterführende Informationen in einer Datei (PDF):
http://gwup.org/themen/texte/wahrsager/media/prognosen2004.pdf

Auch die amerikanischen Seher waren 2004 nicht besonders
erfolgreich, wie die amerikanische Skeptikerorganistaion CSICOP
festellen musste:
http://gwup.org/aktuell/csicop.org/specialarticles/predictions-
2004.html

_________________________________________
Impressum:
Herausgeber und Redaktionsanschrift: Zentrum für Wissenschaft
und kritisches Denken, GWUP e.V., Arheilger Weg 11, 64380
Roßdorf. Redaktion: Bernd Harder, Michael Kunkel, Dr. Martin
Mahner (V.i.S.d.P.). Alle Texte - soweit nicht anders gekennzeichnet
- (c)2004 GWUP. Die Weiterverbreitung dieses Newsletters zu nicht-
kommerziellen Zwecken (mit Quellenangabe und/oder diesem
Impressum) ist erwünscht. Infos zum (Ab-)Bestellen des e-Skeptiker:
https://lists.gwup.de/mailman/listinfo/e-skeptiker-abo. Archiv:
http://www.gwup.org/e-skeptiker/archiv.html. Für Inhalte auf anderen
Servern als www.gwup.org wird keine Haftung übernommen. Unter
http://www.gwup.org erfahren Sie mehr über die Ziele der GWUP
sowie die von ihr herausgegebene Zeitschrift "Skeptiker".
------
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#228986) Verfasst am: 16.12.2004, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Der Kanzler ist zurückgetreten... [...] Am
19. August kam US-Präsident George W. Bush bei einem Attentat
ums Leben,...


Showdance

Zitat:
...miserable Prognose-Qualität...


Ach Menno... Weinen
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#228991) Verfasst am: 16.12.2004, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:

2004 war wieder ein schwarzes Jahr für Astrologen und Hellseher


Stimmt ja gar nicht. Es gab auch durchaus zutreffende Vorhersagen:

Hier ist der Beweis noseman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#229110) Verfasst am: 16.12.2004, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:

2004 war wieder ein schwarzes Jahr für Astrologen und Hellseher


Stimmt ja gar nicht. Es gab auch durchaus zutreffende Vorhersagen:

Hier ist der Beweis noseman


Weiszt Du, mir waere es lieber, ich waere durch eine andere Entwicklung widerlegt worden. Deprimiert
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#387415) Verfasst am: 18.12.2005, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
e-Skeptiker - Newsletter für Wissenschaft und kritisches Denken
herausgegeben vom "Zentrum für Wissenschaft und kritisches
Denken" der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von
Parawissenschaften e.V." (GWUP)

__________ Nr. 20/2005 (16.12.2005)____________

*** 2005: Die Sterne sagten nichts – sie nuschelten nur ***

Angela Merkel regiert mit absoluter Mehrheit, die Erfolgsserie des
VfL Bochum mit Trainer Neururer strebt ihrem Höhepunkt entgegen
und Sandra Maischberger startet eine Samstagabendshow – das
wären einige der Schlagzeilen 2005 gewesen, wenn auf die
Prognosen von Astrologen, Wahrsagern und anderen selbst
ernannten Zukunftskennern Verlass gewesen wäre.

Aber auch dieses Jahr muss man den Auguren insgesamt ein
ungenügendes Zeugnis ausstellen. Unter den 110 Prognosen von 27
Astrologen, Nostradamusdeutern, Wahrsagern und Numerologen die
vom „Wahrsager-Wächter“ der Gesellschaft zur wissenschaftlichen
Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) e.V., dem
Mathematiker Michael Kunkel, ausgewertet wurden, fand sich
überwiegend Banales, Unverständliches oder gänzlich Absurdes.
Immerhin lagen einige Auguren mit ihren Voraussagen zur
Bundestagswahl richtig; Pech nur für die Sternseher, dass sie sich
die in den letzten Jahren so beliebte Prognose eines
Regierungswechsels für das Jahr 2005 erspart hatten – das hätte ein
überraschender Treffer werden können.

Bei den Wahlprognosen selbst schien die „Sternensprache“ eher
verwirrende Botschaften zu liefern. Vorausgesagt wurden eine
absolute Mehrheit für die Union mit folgender 16-jähriger
Kanzlerschaft von Angela Merkel (Patricia Bahrani), Schwarz-Gelb
(ebenfalls Patricia Bahrani!), weiter mit Rot-Grün (u. a. Antonia
Langsdorf wollte dies zumindest nicht ausschließen), Rot-Rot-Grün
(Elke Regendoerp), baldige Neuwahlen (Frank Felber – allerdings
erst nach der Wahl) oder gänzlich Unklares bis zur Spekulation über
eine bevorstehende Revolution (Winfried Noe) oder einen 2010
drohenden Diktator (Wilma T. Sommer). Edeltraud Lukas Möller war
sich sicher: Sieg für die CDU/CSU, aber Angela Merkel wird nur
Kanzlerin werden, falls die Bundestagswahl im November stattfindet
– offensichtlich begann für sie der November bereits am 18.
September. Immerhin wollen ein paar Astrologen (z.B. Bernhard
Firgau) tatsächlich die große Koalition in den Sternen gesehen
haben, und auch die Prognose von Alexandra Klingshammer (Patt-
Situation) klingt zutreffend – 3 Tage vor der Bundestagswahl konnte
man dies jedoch auch aus den aktuellen Umfragergebnissen
schließen.

Auch für das Lieblingsspiel der Astrologen, der Selbstzuschreibung
eigener Prognosetreffer, lieferte das Jahr 2005 reichlich Material. Es
gab – wie in jedem Jahr – Flugzeugabstürze, Zugunglücke,
Erdbeben, Überschwemmungen und andere Katastrophen, und all
das konnte man natürlich – wie in jedem Jahr – auch in den
Vorhersagen der Sterndeuter lesen. Leider waren die Prognosen so
ungenau, dass die betroffenen Menschen vorher nicht gewarnt
werden konnten. Sogar die Tsunami-Katastrophe Weihnachten 2004
wollen manche aus den Sternen oder aus der Kristallkugel gesehen
haben. Allerdings: Im Nachhinein eine Prognose wie „es wird im
Februar ein Bewusstseinswandel stattfinden, der sich schon in den
Monaten vorher bemerkbar macht“ als treffend auf diese Katastrophe
zu beziehen, kann getrost als zynisch bezeichnet werden.

Andere Vorhersagen erwiesen sich zum wiederholten Male als
schlicht falsch. Spekulationen über einen Anschlag auf den
amerikanischen Präsidenten oder massive gesundheitliche Probleme
bei George W. Bush (Winfried Noe, Rosalinde Haller, Martin Schmid)
waren ebenso falsch wie die Erwartung, dass der Dollar „2005
zusammenbrechen“ würde (Martin Schmid). Sind die Schwarzseher
bei dieser Art von Prognosen eindeutig in der Überzahl, werden
Prominenten in der Regel Erfolg, Liebesglück und Gesundheit
vorausgesagt oder – wie im Fall des Berliner KaDeWe-Chefs
Wagner – eine erneute Vaterschaft. Während das Zutreffen dieser
Prognose noch buchstäblich in den Sternen steht, erwiesen sich
andere als eindeutiger Flop. Die großen Erfolge von Comedy-
Sternchen Ruth Moschner stellten sich nicht ein – ihr Engagement
bei den RTL-Freitag Nacht News wurde gekündigt, und auch die
Samstagabendshow für Sandra Maischberger ist derzeit nicht in
Sicht (beide Prognosen von Antonia Langsdorf). Sind derlei
Prognosen noch eher harmlos, wird es bei der Berliner Astrologin
Monika Transier richtig makaber. Für Showmaster Frank Elstner
hatte sie beispielsweise einen Selbstmord für Ende Januar und in der
Folge „Todestermine“ für Anfang Februar, Mitte April und
Anfang/Mitte Juni vorausgesagt, und auch für andere Prominente wie
Silvio Berlusconi, Doris Day oder Prinz Philipp prognostizierte sie das
baldige Ableben und nannte sogar jeweils ein – teilweise mehrfach
korrigiertes - Datum. Bis jetzt haben sich nicht nur ihre Termine in
keinem einzigen Fall als richtig erwiesen: Alle Personen, für die sie
ihre Todesprognosen veröffentlicht hat, sind auch heute noch am
Leben.

Nachdem der Tod des Papstes seit dem Attentat auf Johannes Paul
II. bis in die 90er Jahre stets ein prognostischer Dauerbrenner bzw.
Dauerversager war, gab sich die Seherzunft für 2005 erstaunlich
zurückhaltend. Lediglich Martin Schmid wagte es, im Februar – als
der Papst bereits zum zweiten Mal im Krankenhaus lag und schon
nicht mehr sprechen konnte – seinen Tod für Ende April/Anfang Mai
anzukündigen. Nach dessen Tod am 2. April 2005 war dann auf der
Webseite von Schmid neben dem stolzen Kommentar „Voraussage
eingetroffen“ nur noch allgemein April/Anfang Mai zu lesen...

Insgesamt haben sich die Prognostiker hierzulande 2005 bei exakten
Vorhersagen stark zurückgehalten und sich nur bei
Fußballprognosen aus dem Fenster gelehnt. "Schalke wird nicht
Deutscher Meister" verriet Rei Souli, der sein Alter selbst auf über
600 Jahre beziffert, zum Jahreswechsel der "Westfalenpost" – nach
vielen Fußballfehlprognosen sogar mal ein Treffer. Der Numerologe
Arndt Aschenbeck sagte laut „Spiegel“ im März das 1:0 von Schalke
gegen Bayern richtig voraus. Ob er mit seiner Methode weitere
Erfolge erzielen konnte, ist jedoch unbekannt und darf getrost
bezweifelt werden. Hinzu kommt, dass er seine Prognose noch
relativierte und auch ein 1:1 nicht ausschließen wollte. Die von der
RTL-Astrologin Antonia Langsdorf befragten Sterne schienen
dagegen vom Fußball nicht viel zu verstehen – die von ihr für den VfL
Bochum prognostizierte „ausgezeichnete Phase“ mit Peter Neururer
wurde 2005 durch den Abstieg des Teams und die Entlassung des
Trainers jäh unterbrochen.

Die absurdeste Prognose des Jahres 2005 kam aus Hongkong. Ein
dortiger Feng Shui-Meister hatte die große Liebe zwischen
Nordkoreas Diktator Kim Il Sung und der amerikanischen
Außenministerin Condoleeza Rice prophezeit – und damit nicht
genug: gemeinsam würden sie Osama bin Laden finden. Ob man die
Prognosen von Edeltraut Lukas Möller und Albert Lehmann für 2006
für ebenso absurd halten soll, wird die Zukunft zeigen: Beide haben
Klinsmanns Nationalkickern den WM-Titel vorausgesagt.

Weiteführende Infos:
Wahrsagercheck:
http://www.wahrsagercheck.de

Detailinformationen zur diesjährigen Prognosenauswertung
http://gwup.org/themen/texte/wahrsager/prognosen2005.html

Pressemitteilung und Detailinformationen zum Ausdrucken (PDF-
Datei):
http://gwup.org/themen/texte/wahrsager/media/prognosen2005.pdf

Detailinformationen zur den Prognosenauswertung der beiden
Vorjahre:
http://gwup.org/themen/texte/wahrsager/prognosen2003.html
http://gwup.org/themen/texte/wahrsager/prognosen2004.html

_________________________________________
Impressum:
Herausgeber und Redaktionsanschrift: Zentrum für Wissenschaft
und kritisches Denken, GWUP e.V., Arheilger Weg 11, 64380
Roßdorf. Redaktion: Michael Kunkel, Dr. Martin Mahner
(V.i.S.d.P.). Alle Texte - soweit nicht anders gekennzeichnet - (c)
2005 GWUP. Die Weiterverbreitung dieses Newsletters zu nicht-
kommerziellen Zwecken (mit Quellenangabe und/oder diesem
Impressum) ist erwünscht. Infos zum (Ab-)Bestellen des e-Skeptiker:
https://lists.gwup.org/mailman/listinfo/e-skeptiker-abo. Archiv:
http://www.gwup.org/e-skeptiker/archiv.html. Für Inhalte auf anderen
Servern als www.gwup.org wird keine Haftung übernommen. Unter
http://www.gwup.org erfahren Sie mehr über die Ziele der GWUP
sowie die von ihr herausgegebene Zeitschrift "Skeptiker".

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rudolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2004
Beiträge: 1460

Beitrag(#387524) Verfasst am: 18.12.2005, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Astrologen lagen wieder gruendlich daneben

Kaum zu glauben! *augenreib*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15256
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#387794) Verfasst am: 19.12.2005, 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Zitat:
e-Skeptiker - Newsletter für Wissenschaft und kritisches Denken
herausgegeben vom "Zentrum für Wissenschaft und kritisches
Denken" der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von
Parawissenschaften e.V." (GWUP)

__________ Nr. 20/2005 (16.12.2005)____________

*** 2005: Die Sterne sagten nichts – sie nuschelten nur ***

[...]

Die absurdeste Prognose des Jahres 2005 kam aus Hongkong. Ein
dortiger Feng Shui-Meister hatte die große Liebe zwischen
Nordkoreas Diktator Kim Il Sung und der amerikanischen
Außenministerin Condoleeza Rice prophezeit – und damit nicht
genug: gemeinsam würden sie Osama bin Laden finden.


Lachen
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hacketaler
Frauen ficken ist was für Schwuchteln!



Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 6031

Beitrag(#387808) Verfasst am: 19.12.2005, 07:48    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Zitat:
e-Skeptiker - Newsletter für Wissenschaft und kritisches Denken
herausgegeben vom "Zentrum für Wissenschaft und kritisches
Denken" der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von
Parawissenschaften e.V." (GWUP)

__________ Nr. 20/2005 (16.12.2005)____________

*** 2005: Die Sterne sagten nichts – sie nuschelten nur ***

[...]

Die absurdeste Prognose des Jahres 2005 kam aus Hongkong. Ein
dortiger Feng Shui-Meister hatte die große Liebe zwischen
Nordkoreas Diktator Kim Il Sung und der amerikanischen
Außenministerin Condoleeza Rice prophezeit – und damit nicht
genug: gemeinsam würden sie Osama bin Laden finden.


Lachen


also kommt, der letzte war doch bezahlt, damit man am ende der meldung noch nen knaller hat zynisches Grinsen

dabei wär das gar nicht nötig gewesen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2004
Beiträge: 1460

Beitrag(#387836) Verfasst am: 19.12.2005, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Was hat denn bitte Feng Shui mit Wahrsagerei zu tun? - Das ist doch wohl esoterisches Wohnen.
Also bitte das Wahrsagen den Professionals lassen Böse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#459665) Verfasst am: 25.04.2006, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Die Sterne lügen doch

Zitat:
Widder, Wage oder Wassermann - Astrologen bringen Charakterzüge mit einzelnen Sternzeichen in Verbindung. Psychologen analysierten die Persönlichkeitsmerkmale von 15.000 Personen und fanden keine Besonderheiten, die vom Geburtsdatum abhängen.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#459694) Verfasst am: 25.04.2006, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht das ich die vielen Geldverdiener und betrüger verteidigen möchte , aber wieviele Wissenschaftliche thesen sind im gleichen zeitraum verworfen worden ? Einstein sagte mal das er zu seinen Glanzzeiten alle 3-4minuten eine Idee gehabt hätte die er dann wieder verworfen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#459697) Verfasst am: 25.04.2006, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Nicht das ich die vielen Geldverdiener und betrüger verteidigen möchte , aber wieviele Wissenschaftliche thesen sind im gleichen zeitraum verworfen worden ? Einstein sagte mal das er zu seinen Glanzzeiten alle 3-4minuten eine Idee gehabt hätte die er dann wieder verworfen hat.


Wissenschaftliche Thesen räumen aber ein, dass sie keine übernatürlichen Quellen zur Verfügung haben, sondern einfach beobachten und daraus falsifizierbare Modelle basteln. Für den Wissenschaftler kann (s)eine falsifizierte These sogar durchaus ein Erfolg sein; für einen Scharlatan ist es immer ein Mißerfolg.

Wann wirst Du diesen Unterschied jemals begreifen ? Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pyrrhon
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.05.2004
Beiträge: 8770

Beitrag(#459703) Verfasst am: 25.04.2006, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Das würde ich sogar noch extremer sagen: in der Wissenschaft bedeutet eine ordentliche Falsifizierung sogar einen Erfolg. Die Wissenschaft baut nämlich genau auf dieses Prinzip auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#459715) Verfasst am: 25.04.2006, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Evilbert hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Nicht das ich die vielen Geldverdiener und betrüger verteidigen möchte , aber wieviele Wissenschaftliche thesen sind im gleichen zeitraum verworfen worden ? Einstein sagte mal das er zu seinen Glanzzeiten alle 3-4minuten eine Idee gehabt hätte die er dann wieder verworfen hat.


Wissenschaftliche Thesen räumen aber ein, dass sie keine übernatürlichen Quellen zur Verfügung haben, sondern einfach beobachten und daraus falsifizierbare Modelle basteln. Für den Wissenschaftler kann (s)eine falsifizierte These sogar durchaus ein Erfolg sein; für einen Scharlatan ist es immer ein Mißerfolg.

Wann wirst Du diesen Unterschied jemals begreifen ? Mit den Augen rollen


Falsifizierbarkeit ist erwünscht , nicht aber ,das eine These dann auch wirklich falsifiziert wird , letzteres wünscht sich kein Wissenschaftler , zumindest dann nicht, wenn er sich ein schönes großes kopmplexes System zusammengebastelt hat .
Was die übernatürlichen Quellen betrifft würde ich es mal so sagen , es gibt sehr sehr viele Wissenschaftler die denken das sie von Gott inspririert wurden und werden , davon abgesehen sagte auch Einstein das er sehr von seinen eingebungen und intuitionen gelebt hätte und die war vor dem System und den berechnungen da und keinesweg umgekehrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#459717) Verfasst am: 25.04.2006, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:


Falsifizierbarkeit ist erwünscht , nicht aber ,das eine These dann auch wirklich falsifiziert wird , letzteres wünscht sich kein Wissenschaftler , zumindest dann nicht, wenn er sich ein schönes großes kopmplexes System zusammengebastelt hat .

Auch Wissenschaftler sind eitel. Daß es viele gibt, denen es nicht leicht fällt, sei ihnen doch zugestanden. Das ist aber dennoch kein Grund, an einer falsifizierten These festzuhalten.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#459719) Verfasst am: 25.04.2006, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Also gut, präzise: Für die Wissenschaft ist eine falsifizierte These ein Erfolg. Für den einzelnen Wissenschaftler kann es Erfolg oder Mißerfolg bedeuten.


Für die Astrologie ist eine falsche Vorhersage ein Mißerfolg. Für den einzelnen Astrologen kann es Mißrfolg oder das komplette Karriereende bedeuten.

Für die Menschheit ist allerletzteres und allerersteres ein großer Erfolg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#459728) Verfasst am: 25.04.2006, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Evilbert hat folgendes geschrieben:
Also gut, präzise: Für die Wissenschaft ist eine falsifizierte These ein Erfolg. Für den einzelnen Wissenschaftler kann es Erfolg oder Mißerfolg bedeuten.


Für die Astrologie ist eine falsche Vorhersage ein Mißerfolg. Für den einzelnen Astrologen kann es Mißrfolg oder das komplette Karriereende bedeuten.


Das ist ein schönes Argument und da gebe ich dir auch recht ! Im übrigen hab ich noch nie an Astrologie geglaubt . An PSI , an vorahnungen , telepathie, usw schon eher .
Von den falsifizierten Thesen mal abgesehen gibt es auch immer wieder nicht wenige Wissenschaftsbetrüger, das wollte ich einfach mal in diesem Zusammenhang erwähnt haben bevor jetzt hier wieder alle die Wissenschaft heilig sprechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group