Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Biologische Unsterblichkeit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
göttertod
Atheist und Zweifelsäer



Anmeldungsdatum: 20.08.2004
Beiträge: 1548
Wohnort: Freiburg

Beitrag(#2037201) Verfasst am: 29.12.2015, 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

Der britische Forscher Aubrey de Grey bekämpft das Altern. Hat er Erfolg, können Menschen tausend Jahre alt werden.
_________________
auf dass die Bücher von "Iain Banks" Wirklichkeit werden
mmnews, DWN, The Young Turks
jede Tradition ist es wert sich an sie zu erinnern, aber nicht jede Tradition ist es wert gelebt zu werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2037212) Verfasst am: 29.12.2015, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

göttertod hat folgendes geschrieben:
Der britische Forscher Aubrey de Grey bekämpft das Altern. Hat er Erfolg, können Menschen tausend Jahre alt werden.


ich bezweifle, dass er bei diesem rein mechanistisch-funktionalen Mensch-Paradigma:
Zitat:

Wie sieht – einfach gesagt – Ihr Plan aus?
Sehr simpel: Unser Plan ist im Wesentlichen, dasselbe zu tun, was wir schon bei jeder Maschine tun. Nehmen wir Autos. Es gibt Autos, die seit 100 Jahren fahren, obwohl sie für 10 Jahre angelegt waren. Warum? Weil ihre Eigentümer sie gewartet haben. Etwa Teile ersetzt oder den Rost entfernt. Der menschliche Körper ist ebenfalls eine Maschine, eine sehr komplizierte, aber eine Maschine. Wir müssen für ihn dasselbe tun wie ein Mechaniker für das Auto.

Funktionieren wir tatsächlich wie ein Auto?
Natürlich. Das ist der ganze Plan. Das Material ist anders. Aber wir sind eine Maschine mit beweglichen Teilen.


damit - insbesondere wie der Titel suggeriert - Erfolg haben wird, 1000 Jahre alt zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#2037221) Verfasst am: 29.12.2015, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
göttertod hat folgendes geschrieben:
Der britische Forscher Aubrey de Grey bekämpft das Altern. Hat er Erfolg, können Menschen tausend Jahre alt werden.


ich bezweifle, dass er bei diesem rein mechanistisch-funktionalen Mensch-Paradigma:
Zitat:

Wie sieht – einfach gesagt – Ihr Plan aus?
Sehr simpel: Unser Plan ist im Wesentlichen, dasselbe zu tun, was wir schon bei jeder Maschine tun. Nehmen wir Autos. Es gibt Autos, die seit 100 Jahren fahren, obwohl sie für 10 Jahre angelegt waren. Warum? Weil ihre Eigentümer sie gewartet haben. Etwa Teile ersetzt oder den Rost entfernt. Der menschliche Körper ist ebenfalls eine Maschine, eine sehr komplizierte, aber eine Maschine. Wir müssen für ihn dasselbe tun wie ein Mechaniker für das Auto.

Funktionieren wir tatsächlich wie ein Auto?
Natürlich. Das ist der ganze Plan. Das Material ist anders. Aber wir sind eine Maschine mit beweglichen Teilen.


damit - insbesondere wie der Titel suggeriert - Erfolg haben wird, 1000 Jahre alt zu werden.
sehe ich auch so.
man kann zwar beim menschen bedingt gewisse "teile" austauschen, was aber, wenn der mensch z.b. alzheimer hat - gehirn austauschen?
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23464

Beitrag(#2037227) Verfasst am: 29.12.2015, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

1000 Jahre ergeben noch keine Unsterblichkeit. Dennoch wäre es eine verdammt zu lange Zeit. Manchmal schwanke ich so zwischen dem Frieden, den der Tod verspricht, und andererseits der Trauer darüber, dann nicht mehr mitspielen zu dürfen.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16381
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2037237) Verfasst am: 29.12.2015, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
1000 Jahre ergeben noch keine Unsterblichkeit. Dennoch wäre es eine verdammt zu lange Zeit. Manchmal schwanke ich so zwischen dem Frieden, den der Tod verspricht, und andererseits der Trauer darüber, dann nicht mehr mitspielen zu dürfen.

Wenn man wenigstens dann noch zuschauen könnte. Gibt's Fernsehen im Himmel? Und Zeitungen?
Mit den Augen rollen Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23464

Beitrag(#2037248) Verfasst am: 29.12.2015, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
1000 Jahre ergeben noch keine Unsterblichkeit. Dennoch wäre es eine verdammt zu lange Zeit. Manchmal schwanke ich so zwischen dem Frieden, den der Tod verspricht, und andererseits der Trauer darüber, dann nicht mehr mitspielen zu dürfen.

Wenn man wenigstens dann noch zuschauen könnte. Gibt's Fernsehen im Himmel? Und Zeitungen?
Mit den Augen rollen Weinen


Zeitung wär so geil! Man hätte immer genug Zeit alles zu lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2037249) Verfasst am: 29.12.2015, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
1000 Jahre ergeben noch keine Unsterblichkeit. Dennoch wäre es eine verdammt zu lange Zeit. Manchmal schwanke ich so zwischen dem Frieden, den der Tod verspricht, und andererseits der Trauer darüber, dann nicht mehr mitspielen zu dürfen.

Wenn man wenigstens dann noch zuschauen könnte. Gibt's Fernsehen im Himmel? Und Zeitungen?
Mit den Augen rollen Weinen


aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen habe ich erfahren, dass das Spaghettimonster himmelsweit freies WLAN einführen will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 35830
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2037256) Verfasst am: 29.12.2015, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
göttertod hat folgendes geschrieben:
Der britische Forscher Aubrey de Grey bekämpft das Altern. Hat er Erfolg, können Menschen tausend Jahre alt werden.


ich bezweifle, dass er bei diesem rein mechanistisch-funktionalen Mensch-Paradigma:
Zitat:

Wie sieht – einfach gesagt – Ihr Plan aus?
Sehr simpel: Unser Plan ist im Wesentlichen, dasselbe zu tun, was wir schon bei jeder Maschine tun. Nehmen wir Autos. Es gibt Autos, die seit 100 Jahren fahren, obwohl sie für 10 Jahre angelegt waren. Warum? Weil ihre Eigentümer sie gewartet haben. Etwa Teile ersetzt oder den Rost entfernt. Der menschliche Körper ist ebenfalls eine Maschine, eine sehr komplizierte, aber eine Maschine. Wir müssen für ihn dasselbe tun wie ein Mechaniker für das Auto.

Funktionieren wir tatsächlich wie ein Auto?
Natürlich. Das ist der ganze Plan. Das Material ist anders. Aber wir sind eine Maschine mit beweglichen Teilen.


damit - insbesondere wie der Titel suggeriert - Erfolg haben wird, 1000 Jahre alt zu werden.
sehe ich auch so.
man kann zwar beim menschen bedingt gewisse "teile" austauschen, was aber, wenn der mensch z.b. alzheimer hat - gehirn austauschen?


Für manche wärs ein Vorteil. zwinkern
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2037257) Verfasst am: 29.12.2015, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
1000 Jahre ergeben noch keine Unsterblichkeit. Dennoch wäre es eine verdammt zu lange Zeit. Manchmal schwanke ich so zwischen dem Frieden, den der Tod verspricht, und andererseits der Trauer darüber, dann nicht mehr mitspielen zu dürfen.

Wenn man wenigstens dann noch zuschauen könnte. Gibt's Fernsehen im Himmel? Und Zeitungen?
Mit den Augen rollen Weinen


Zeitung wär so geil! Man hätte immer genug Zeit alles zu lesen.



Und zwar von allen bewohnten Planeten...
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2037259) Verfasst am: 29.12.2015, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
göttertod hat folgendes geschrieben:
Der britische Forscher Aubrey de Grey bekämpft das Altern. Hat er Erfolg, können Menschen tausend Jahre alt werden.


ich bezweifle, dass er bei diesem rein mechanistisch-funktionalen Mensch-Paradigma:
Zitat:

Wie sieht – einfach gesagt – Ihr Plan aus?
Sehr simpel: Unser Plan ist im Wesentlichen, dasselbe zu tun, was wir schon bei jeder Maschine tun. Nehmen wir Autos. Es gibt Autos, die seit 100 Jahren fahren, obwohl sie für 10 Jahre angelegt waren. Warum? Weil ihre Eigentümer sie gewartet haben. Etwa Teile ersetzt oder den Rost entfernt. Der menschliche Körper ist ebenfalls eine Maschine, eine sehr komplizierte, aber eine Maschine. Wir müssen für ihn dasselbe tun wie ein Mechaniker für das Auto.

Funktionieren wir tatsächlich wie ein Auto?
Natürlich. Das ist der ganze Plan. Das Material ist anders. Aber wir sind eine Maschine mit beweglichen Teilen.


damit - insbesondere wie der Titel suggeriert - Erfolg haben wird, 1000 Jahre alt zu werden.
sehe ich auch so.
man kann zwar beim menschen bedingt gewisse "teile" austauschen, was aber, wenn der mensch z.b. alzheimer hat - gehirn austauschen?



Nicht unbedingt das Gehirn an sich, einzelne Zellen auszutauschen würde genügen.

Denn: Imho ist Mensch (wie alles andere auch) Funktion seiner Bestandteile, die wiederum Funktionen sind...usw
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope


Zuletzt bearbeitet von Naastika am 29.12.2015, 14:37, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3616

Beitrag(#2037261) Verfasst am: 29.12.2015, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
1000 Jahre ergeben noch keine Unsterblichkeit. Dennoch wäre es eine verdammt zu lange Zeit. Manchmal schwanke ich so zwischen dem Frieden, den der Tod verspricht, und andererseits der Trauer darüber, dann nicht mehr mitspielen zu dürfen.


Erstaunlich Viele scheinen den Gedanken, unsterblich zu sein, eher erschreckend zu finden. Was mglw. auch daran liegt, dass die Gewissheit, dass die ganze Scheiße hier mal ein Ende hat, dem Dasein seine Schwere nimmt. Eigentlich kann man ja unbekümmert in den Tag hineinleben und neugierig abwarten, was das Leben noch so zu bieten hat; selbst wenn man grandios scheitert und der größte Loser auf Erden wrd – was mach das schon in Anbetracht der Ewigkeit die folgen wird und in der von alldem keinerlei Spur mehr vorhanden sein wird. Obwohl es wohl eine Typfrage ist, ob man diese Gewissheit als befreiend oder lähmend empfindet.

https://www.youtube.com/watch?v=5U1-OmAICpU
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23464

Beitrag(#2037361) Verfasst am: 30.12.2015, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
1000 Jahre ergeben noch keine Unsterblichkeit. Dennoch wäre es eine verdammt zu lange Zeit. Manchmal schwanke ich so zwischen dem Frieden, den der Tod verspricht, und andererseits der Trauer darüber, dann nicht mehr mitspielen zu dürfen.


Erstaunlich Viele scheinen den Gedanken, unsterblich zu sein, eher erschreckend zu finden. Was mglw. auch daran liegt, dass die Gewissheit, dass die ganze Scheiße hier mal ein Ende hat, dem Dasein seine Schwere nimmt. Eigentlich kann man ja unbekümmert in den Tag hineinleben und neugierig abwarten, was das Leben noch so zu bieten hat; selbst wenn man grandios scheitert und der größte Loser auf Erden wrd – was mach das schon in Anbetracht der Ewigkeit die folgen wird und in der von alldem keinerlei Spur mehr vorhanden sein wird. Obwohl es wohl eine Typfrage ist, ob man diese Gewissheit als befreiend oder lähmend empfindet.

https://www.youtube.com/watch?v=5U1-OmAICpU


Wir sind so gebaut. Wir sind Kümmerer. Es wäre vielleicht nicht die schlimmste Vorstellung, der größte Loser zu sein, sondern unbeteiligt durch das Leben zu gehen.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23008
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2037367) Verfasst am: 30.12.2015, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
....
Wir sind so gebaut. Wir sind Kümmerer.....

????
Ich kenne nur den Kümmerer von Kästner.
(Ich weiß dass K.s Erben sich manchmal mit Zitaten anstellen, deshalb habe ich nur die Seite verlinkt. "Der Kümmerer ist irgendwo in der Mitte.)
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23464

Beitrag(#2037368) Verfasst am: 30.12.2015, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
....
Wir sind so gebaut. Wir sind Kümmerer.....

????
Ich kenne nur den Kümmerer von Kästner.
(Ich weiß dass K.s Erben sich manchmal mit Zitaten anstellen, deshalb habe ich nur die Seite verlinkt. "Der Kümmerer ist irgendwo in der Mitte.)


An Kästner habe ich nicht gedacht. Ich wußte gar nicht, daß der so nen misogynen Einschlag hatte. Oder haben wir nicht bereits mal darüber geschrieben?
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23008
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2037384) Verfasst am: 30.12.2015, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
....
Wir sind so gebaut. Wir sind Kümmerer.....

????
Ich kenne nur den Kümmerer von Kästner.
(Ich weiß dass K.s Erben sich manchmal mit Zitaten anstellen, deshalb habe ich nur die Seite verlinkt. "Der Kümmerer ist irgendwo in der Mitte.)


An Kästner habe ich nicht gedacht. Ich wußte gar nicht, daß der so nen misogynen Einschlag hatte. Oder haben wir nicht bereits mal darüber geschrieben?

OT

Misogynie passt nicht - es sind ganz bestimmte Damen aus der "feinen Gesellshaft", die er nicht mochte. "Fabian" trägt autobiographische Züge, da kannst Du wahrscheinlich ein ganz gutes Bild von seinem Verhältnis zu Frauen sehen. Es ist insgesamt ein schwieriges Verhältnis, geprägt von einer Mutter, die nie losgelassen hat. Sieh Dir dazu z.B. die Muttergestalten im fliegenden Klassenzimmer an. Aber das war jetzt wieder Küchenpsychologie.

Ansonsten hatten wir zu diesem Thema noch nicht das Vergnügen, allerdings habe ich gerade gefunden, dass ich mal das komplette Gedicht zitiert habe - glücklicherweise ohne Ärger mit den Erben (kann auch sein, dass ich ihn diesbezüglich gerade mit Heinz Erhardt verwechsle).
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16381
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2037400) Verfasst am: 30.12.2015, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Mir kommt das mit den Genen, den Erbfaktoren oder wie auch man die Dinger in der DNA fachmännisch richtig bezeichnet, doch so sehr ählich vor wie unser Verfahren, wenn wir mit Computern Daten festhalten. Wir gebrauchen zwei Werte, 1 und 0, die DNA wenn ich nicht irre vier.
Wir können eine Kopie einer Kopie einer Kopie (ad lib) machen ohne Qualitätsverluste, zum Leidwesen der Film- und Musikbranche. Warum können das die Zellen nicht? Da muß doch irgendein Kopierschutz sein. Wenn man den knackt... Perry Rhodan hat da einen Zellkernaktivator, der macht das.
Oder sehe ich das falsch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Arno Gebauer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beiträge: 682

Beitrag(#2037409) Verfasst am: 30.12.2015, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Mir kommt das mit den Genen, den Erbfaktoren oder wie auch man die Dinger in der DNA fachmännisch richtig bezeichnet, doch so sehr ählich vor wie unser Verfahren, wenn wir mit Computern Daten festhalten. Wir gebrauchen zwei Werte, 1 und 0, die DNA wenn ich nicht irre vier.
Wir können eine Kopie einer Kopie einer Kopie (ad lib) machen ohne Qualitätsverluste, zum Leidwesen der Film- und Musikbranche. Warum können das die Zellen nicht? Da muß doch irgendein Kopierschutz sein. Wenn man den knackt... Perry Rhodan hat da einen Zellkernaktivator, der macht das.
Oder sehe ich das falsch?


Guten Tag, Ahriman,

es gibt einen sehr guten Artikel in "Die Zeit" mit dem Titel: Das Erbgut wird zum Datenspeicher der
Zukunft unter der Internetadresse:

http://www.zeit.de/wissen/2013-01/DNA-Datenspeicher/komplettansicht.

So weit mir bekannt ist, kann sich eine menschliche Zelle bis zu ca. 7 mal erneuern
und dann ist Schluß.

Das Ende der Chromosmen, die Telomere , begrenzt die weitere Vervielfältigung.

Viele Grüße
Arno Gebauer
_________________
Trennung von Staat und Kirche !
Die geistigen Brandstifter des Holocausts waren die Kirchen! Sie haben viele Jahrhunderte lang gegen die Juden gehetzt!
Nie mehr Zeit und Geld für reiche Kirchen!!!!
Keine Kinder mehr in Kirchenhände!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilf Gleisberg
registrierter User



Anmeldungsdatum: 31.12.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#2049441) Verfasst am: 21.03.2016, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Die 1000 Jahre von denen de Grey spricht ergeben sich ja aus heutigen Sterbestatistiken, die Rechnung ist folgende:

Die Sterbewarscheinlichkeit nimmt mit dem Alter immer mehr zu, hätte de Grey jedoch Erfolg, so würden Menschen immer wieder zwischen dem biologischen Alter von vielleicht 20 und 25 alternieren. (Man lässt zu, dass molekularer und zellularer Müll sich 5 Jahre lang anreichert und entfernt ihn dann wieder).

D.h. die Sterbewarscheinlichkeit würde der eines jungen Erwachsenen entsprechen (wobei man irgendwann auch die Risikobedingten Tode und Suizide und sowas rausrechnet, wegen der gestiegenen Lebenserfahrung) und das ergibt dann eine Lebvenserwartung von 1000 Jahren.

Die Menschen würden also nicht etwa um den Faktor 10 verlangsamt altern, sondern eben immer um 5 Jahre (oder welche Zeitdpanne man gerne hätte) und dann wieder auf das körperliche Alter nach dem Erreichen der Geschlechtsreife verjüngt werden.

Da die Welt in Zukunft (hoffentlich) durch automatischen Autos, Vernichtung des Islams etc. etc. immer sicherer werden wird, dürfte die Lebenserwartung dann auf 5000 Jahre oder so steigen. Sehr glücklich
_________________
„Make the most of the Indian hemp seed, and sow it everywhere!“ - George Washington
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2049446) Verfasst am: 21.03.2016, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wilf Gleisberg hat folgendes geschrieben:

Da die Welt in Zukunft (hoffentlich) durch automatischen Autos, Vernichtung des Islams etc. etc. ...


bei solch essentiell freigeistigen Beispielen: https://www.youtube.com/watch?v=lQ9qymAo3PY

*scnr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilf Gleisberg
registrierter User



Anmeldungsdatum: 31.12.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#2049448) Verfasst am: 21.03.2016, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Es ging ja mehr darum, wie de Grey bei biologischer Unsterblichkeit auf 1000 Jahre Lebenserwartung kommt.
_________________
„Make the most of the Indian hemp seed, and sow it everywhere!“ - George Washington
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16381
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2049541) Verfasst am: 22.03.2016, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wilf Gleisberg hat folgendes geschrieben:
Es ging ja mehr darum, wie de Grey bei biologischer Unsterblichkeit auf 1000 Jahre Lebenserwartung kommt.

Es könnte aber auch möglich sein, daß man nach - sagen wir mal - 300 Jahren die Schnauze voll hat und sich entleibt.
Fragt mal einen Tausendjährigen, was er im Jahr 1274 erlebt und getan hat. Glaubt ihr wirklich, der weiß das noch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 35830
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2049544) Verfasst am: 22.03.2016, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Wilf Gleisberg hat folgendes geschrieben:
Es ging ja mehr darum, wie de Grey bei biologischer Unsterblichkeit auf 1000 Jahre Lebenserwartung kommt.

Es könnte aber auch möglich sein, daß man nach - sagen wir mal - 300 Jahren die Schnauze voll hat und sich entleibt.
Fragt mal einen Tausendjährigen, was er im Jahr 1274 erlebt und getan hat. Glaubt ihr wirklich, der weiß das noch?


Ich habe letztens angefangen, meinen Lebenslauf in eine Tabelle zu fassen.
Anhand von Bilder und Dokumente kann ich nachvolziehen, wann ich wo was erlebt habe.
"Wissen" tu ich das gewiss nicht mehr.
Ohne Dokumentation wüßte ich das gar nicht mehr auf die Reihe zu bekommen.
Und das ist wesentlich kürzer her als 1000 Jahr.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2049585) Verfasst am: 22.03.2016, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wilf Gleisberg hat folgendes geschrieben:

Da die Welt in Zukunft (hoffentlich) durch automatischen Autos, Vernichtung des Islams etc. etc. immer sicherer werden wird, dürfte die Lebenserwartung dann auf 5000 Jahre oder so steigen. Sehr glücklich
dürfte man erfahren, was der islam mit der allgemeinen lebenserwartung zu tun hat und wie man sich die vernichtung des selben so vorzustellen hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23008
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2049591) Verfasst am: 22.03.2016, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Wilf Gleisberg hat folgendes geschrieben:

Da die Welt in Zukunft (hoffentlich) durch automatischen Autos, Vernichtung des Islams etc. etc. immer sicherer werden wird, dürfte die Lebenserwartung dann auf 5000 Jahre oder so steigen. Sehr glücklich
dürfte man erfahren, was der islam mit der allgemeinen lebenserwartung zu tun hat und wie man sich die vernichtung des selben so vorzustellen hat?

Das könnte man vielleicht so hinkriegen: Ne Werbeaktion vom FSM, bei der den Umsteigern als Anreiz 80 Jungfrauen im Paradies versprochen werden. Das, weniger Gebete und die Aussicht auf Wurst, Schinken und und Korn könnten eigentlich reichen.

Was sc hwer wird, wird ein Ersatz für die Herrschaft über die Frauen sein. Da müsste es vielleicht eine Übergangsfrist mit eingeschränktem Züchtigungsrecht geben, wie bei uns beim Kinderschlagen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilf Gleisberg
registrierter User



Anmeldungsdatum: 31.12.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#2049966) Verfasst am: 24.03.2016, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Um zum Thema zurückzukehren:

Aubrey de Greys sieben Schadensklassen zu bearbeiten, erscheint mir hochgradig sinnvoll, da sie alle auch mit Alterskrankheiten direkt verknüpft sind.

1 Mutationen im Zellkern --> Krebs
2 Mitochondrienmutationen --> u.a Parkinson und generell missgebildete Proteine
3 Intrazellularer Abfallstoffe (Lipofuszin) --> Herzkrankheiten, Altersflecken
4 Extrazellulare Abfallstoffe (wie Amyloid)--> Alzheimer
5 Proteinvernetzung--> Makulardegenration, Hoher Blutdruck
6 Zellverlust --> Museklschwund
7 Gealterte Zellen --> versagendes Immunsystem

http://www.focus.de/wissen/experten/nadja_podbregar/ruhiggestellte-zellen-zerstoert-verjuengungskur-gefunden-forscher-verlaengern-das-leben-von-maeusen_id_5260739.html

Und hier ein aktueller Artikel darüber, dass Forscher seneszente Zellen (Punkt 7) bei Mäusen vernichteten und so ihre Gesundheitsspanne verlängerten. Es deutet viel darauf hin, dass de Grey genau den Richtigen Weg aufgezeigt hat.
_________________
„Make the most of the Indian hemp seed, and sow it everywhere!“ - George Washington
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilf Gleisberg
registrierter User



Anmeldungsdatum: 31.12.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#2050276) Verfasst am: 26.03.2016, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Obwohl Aubrey de Grey angibt, Nahrungsergänzungsmittel und auch verschreibungspflichtige Medikamente, die in den Stoffwechsel eingreifen, um die o.g. Schadensklassen positiv zu mediieren, würden vermutlich keine oder nur eine geringe Wirkung vermitteln, nehme ich dennoch einige Nahrungsergänzungsmittel ein, von denen ich mir vor diesem Hintergrund einen NUtzen für die Gesundheit erhoffe:

1. Übermäßige Glycolierung
Beta Alanin/ 100 mg Carniosin, Benfotiamine, Pyridoxamine, Thiamin, Rutin

2. Absterbende Zellen
Melatonin, Blaubeeren

3. Calcifizierung der Arterien
Vitamin K, Vitamin C & Lysin

4. Extrazellulärer Abfall/Amyloid
Benfotiamine , Johanneskraut, Panax ginseng, Epigallocatechingallat

5. DNA-Mutation
Curcumin

6. Mitochondriale Probleme
Pyrroloquinoline quinone (PQQ), Resveratrol 5 bis 400 Milligramm Resveratrol pro Kilogramm Körpergewicht, ALA, Q10

7. Intrazellulärer Abfall
Creatin
_________________
„Make the most of the Indian hemp seed, and sow it everywhere!“ - George Washington
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15990

Beitrag(#2050303) Verfasst am: 27.03.2016, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Wilf Gleisberg hat folgendes geschrieben:
Da die Welt [...] durch [...] Vernichtung [... von Findichdoof ...] immer sicherer werden wird [...]

Deprimiert
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16381
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2050308) Verfasst am: 27.03.2016, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nach Unsterblichkeit sehnen sich Millionen Menschen, die sich schon an einem regnerischen Sonntagnachmittag tödlich langweilen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilf Gleisberg
registrierter User



Anmeldungsdatum: 31.12.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#2050337) Verfasst am: 27.03.2016, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

Könnte ein Admin meine Ausführungen zum Islam mal abtrennen und in einen neuen Thread überführen, ich würde genauso wie einige andere auch, hier lieber SENS und Unsterblichkeit diskutieren.
_________________
„Make the most of the Indian hemp seed, and sow it everywhere!“ - George Washington
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 35830
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2050346) Verfasst am: 27.03.2016, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wilf Gleisberg hat folgendes geschrieben:
Könnte ein Admin meine Ausführungen zum Islam mal abtrennen und in einen neuen Thread überführen, ich würde genauso wie einige andere auch, hier lieber SENS und Unsterblichkeit diskutieren.


Kein Mensch hindert Dich daran, hier über Unsterblichkeit zu diskutieren.
In der Regel wird abgetrennt, wenn ein themenfremder Beitrag ein Eigenleben entwickelt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 12 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group