Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Universelles Leben?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jay
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 149
Wohnort: Bayern

Beitrag(#5221) Verfasst am: 28.07.2003, 05:51    Titel: Universelles Leben? Antworten mit Zitat

Hallo,

da ich mich noch nicht so auskenne, würde ich gerne mal erfahren, was diese Gemeinschaft "Universelles Leben" eigentlich genau sein soll?
Sie bezeichnen sich ja selbst als "Urchristen", greifen aber alle anderen Christen (oder zumindest die kath. Kirche) an.
Kann man ihre Daten eigentlich für wahr nehmen? Z.B. die Zahlen bei dem Thema: "Mehr Geld für die Bürger..." oder die Seite Kirchenopfer.de. Die sind ja laut eurer Aussage auch von diesem Verein.
Stimmt denn das was sie da sagen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Markus
Polygamer, polymorph perverser Psychopath



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 1320
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#5222) Verfasst am: 28.07.2003, 06:00    Titel: Antworten mit Zitat

In erster Linie sind sie eine 'Glaubensgemeinschaft', was sie von vornherein unglaubwürdig macht.
Und zum anderen stehen sie im Wettbewerb mit den anderen Sekten, was auch Einfluß darauf haben dürfte, warum und wie sie die anderen christlichen Gruppen angreifen.
Ich persönlich traue jedenfalls niemandem, der Menschen für so dumm hält, an 2.000 Jahre alte Wanderprediger aus Palästina zu glauben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#5232) Verfasst am: 28.07.2003, 08:55    Titel: Re: Universelles Leben? Antworten mit Zitat

jay hat folgendes geschrieben:
Hallo,

da ich mich noch nicht so auskenne, würde ich gerne mal erfahren, was diese Gemeinschaft "Universelles Leben" eigentlich genau sein soll?
Sie bezeichnen sich ja selbst als "Urchristen", greifen aber alle anderen Christen (oder zumindest die kath. Kirche) an.
Kann man ihre Daten eigentlich für wahr nehmen? Z.B. die Zahlen bei dem Thema: "Mehr Geld für die Bürger..." oder die Seite Kirchenopfer.de. Die sind ja laut eurer Aussage auch von diesem Verein.
Stimmt denn das was sie da sagen?


Die Zahlen sind sogar leicht untertrieben... leider macht es der "universelles Leben"-Hintergrund schwer, diese Seiten als Argumentationshilfe heran zu ziehen.
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
jay
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 149
Wohnort: Bayern

Beitrag(#5243) Verfasst am: 28.07.2003, 09:39    Titel: Re: Universelles Leben? Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:
Die Zahlen sind sogar leicht untertrieben... leider macht es der "universelles Leben"-Hintergrund schwer, diese Seiten als Argumentationshilfe heran zu ziehen.

Stimmt, mit dem Hintergrund, den ich kennengelernt habe, ist es wirklich nicht so toll, damit zu argumentieren.
Vorallem die Sache mit den "Subventionen" ist für mich unbegreiflich. Ich dachte immer der Staat muss eine Aufstellung aller Subventionen vorlegen? Bin ich da falsch informiert? Da muss doch die Kirche auch irgendwo auftauchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#5245) Verfasst am: 28.07.2003, 09:53    Titel: Re: Universelles Leben? Antworten mit Zitat

jay hat folgendes geschrieben:
Vorallem die Sache mit den "Subventionen" ist für mich unbegreiflich. Ich dachte immer der Staat muss eine Aufstellung aller Subventionen vorlegen? Bin ich da falsch informiert? Da muss doch die Kirche auch irgendwo auftauchen.


http://www.kirchensteuer.de/steuer.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#5246) Verfasst am: 28.07.2003, 09:54    Titel: Re: Universelles Leben? Antworten mit Zitat

jay hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Die Zahlen sind sogar leicht untertrieben... leider macht es der "universelles Leben"-Hintergrund schwer, diese Seiten als Argumentationshilfe heran zu ziehen.

Stimmt, mit dem Hintergrund, den ich kennengelernt habe, ist es wirklich nicht so toll, damit zu argumentieren.
Vorallem die Sache mit den "Subventionen" ist für mich unbegreiflich. Ich dachte immer der Staat muss eine Aufstellung aller Subventionen vorlegen? Bin ich da falsch informiert? Da muss doch die Kirche auch irgendwo auftauchen.


In "Monitor" gab es einen Bericht da war von 20 Milliarden Euro direkter und indirekter Subventionen pro Jahr an die Religionsgemeinschaften die Rede...
Dazu gibt es auch hier im Forum schon einen Thread...
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#5247) Verfasst am: 28.07.2003, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.ndrtv.de/panorama/archiv/20021017/kirchen.html

Panorama... nicht Monitor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#5248) Verfasst am: 28.07.2003, 10:02    Titel: Re: Universelles Leben? Antworten mit Zitat

jay hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Die Zahlen sind sogar leicht untertrieben... leider macht es der "universelles Leben"-Hintergrund schwer, diese Seiten als Argumentationshilfe heran zu ziehen.

Stimmt, mit dem Hintergrund, den ich kennengelernt habe, ist es wirklich nicht so toll, damit zu argumentieren.
Vorallem die Sache mit den "Subventionen" ist für mich unbegreiflich. Ich dachte immer der Staat muss eine Aufstellung aller Subventionen vorlegen? Bin ich da falsch informiert? Da muss doch die Kirche auch irgendwo auftauchen.


Der Subventionsbericht der Bundesregierung erwaehnt gerade mal die finanziellen Konsequenzen, welche sich aus der besonderen Abzugsfaehigkeit der Kirchensteuer ergeben - also eine indirekte Subvention der Kirchenmitgliedschaft gegenueber Lohn- oder Einkommensteuer zahlenden Buergern. Die direkten Subventionen an die Kirchen (so hoch wie die gesamten Kirchensteuereinnahmen!) und die diversen Steuererleichterungen fuer die Kirchen (noch hoeher als die gesamten Kirchensteuereinnahmen!) tauchen in dem Bericht erst gar nicht erst auf. Naemliches gilt fuer den Bericht, welchen der Bund der Steuerzahler jaehrlich vorlegt. Ueberhaupt existiert kein 'Schluessel', durch welchen Subventionen an die Kirchen ausgewiesen wuerden. Beispielsweise ist der Staatsanteil bei den Finanzen der kirchlichen Entwicklungshilfeorganisationen ueber Jahre immer weiter angewachsen.
Das erschlieszt sich aber nur dem, der entsprechend recherchiert.

So als kleines Detail: die TV-Produktionen ("Infotainment") im Themenfeld Christentum / Jesus /Kirchengeschichte werden von den TV-Anstalten grundsaetzlich an Produktionsgesellschaften vergeben, welche in kirchlichem Besitz sind (Tellux, Imatel) . Entsprechend kirchenfreundlich fallen die Sendungen dann auch aus. Dazu kommen zahlreiche kostenlose Sendezeiten fuer kirchliche Redaktionen bei den Rundfunk- und TV-Anstalten.

Insofern immer mehr Sender durch Satellitenuebertragung europaweit zu empfangen sind, bekommt auch kirchlicher Regional-TV einen groeszere Erreichbarkeit. (Zusaetzlich gibt es inzwischen 5 religioese Privatsender in Europa (Bibel-TV, K-TV, God CHannel, KTO und TV Niepokalanow II) auf Astra 1. Auf Hotbird strahlt der Vatikan seinen Sender Telepace aus. Auf Eutelsat II gibt es einen Sender der Neuapostolischen Kirche.)
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#5253) Verfasst am: 28.07.2003, 10:29    Titel: Re: Universelles Leben? Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:
jay hat folgendes geschrieben:
Hallo,

da ich mich noch nicht so auskenne, würde ich gerne mal erfahren, was diese Gemeinschaft "Universelles Leben" eigentlich genau sein soll?
Sie bezeichnen sich ja selbst als "Urchristen", greifen aber alle anderen Christen (oder zumindest die kath. Kirche) an.
Kann man ihre Daten eigentlich für wahr nehmen? Z.B. die Zahlen bei dem Thema: "Mehr Geld für die Bürger..." oder die Seite Kirchenopfer.de. Die sind ja laut eurer Aussage auch von diesem Verein.
Stimmt denn das was sie da sagen?


Die Zahlen sind sogar leicht untertrieben... leider macht es der "universelles Leben"-Hintergrund schwer, diese Seiten als Argumentationshilfe heran zu ziehen.


Das 'Universelle Leben' bedient sich dabei ja der serioesen Arbeit anderer, die es fuer seine eigenen Zwecke zitiert.

Seit einigen Jahren versucht das 'Universelle Leben' in jedem Jahr seine Kirchenkritik auf einen Punkt zu focussieren und dazu eine Kampagne zu fuehren. In einem Jahr war es der Vorschlag, die Bibel als gewaltverherrlichendes Buch zu verbieten, in einem anderen Jahr das Ansinnen, die Lutherischen Kirchen sollten sich umbenennen, da Luther ein Antisemit war. Seit einigen Jahren ventiliert das UL die Idee, ein Mahnmahl fuer das Gedenken an die Kirchenopfer zu errichten.

Ueberhaupt legt die Darstellung nahe, dasz das UL sich heute von den Sektenbeauftragten der Kirche so verfolgt fuehlt, wie frueher die Inquisition gegen Andersdenkende vorging. Schon hier wird die UL-Polemik sichtlich paranoid. Voellig unakzeptabel sind jedoch geschichtsvergessene Versuche aus dem UL-Umfeld, die heutige kirchliche Sektenkritik&Sektenpolemik mit der systematischen staatlichen Verfolgung von Juden in Nazideutschland zu vergleichen.

Auffallend ist, dasz das UL sich ausschlieszlich des Mittels der polemischen Kirchenkritik bedient. Ein regionskritischer Ansatz, der sachliche Kriterien bedingte, welche man ja auch an das UL selbst anlegen koennen muesste, fehlt hingegen voellig.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Spock
lebt noch



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 4185
Wohnort: Herbipolis

Beitrag(#5264) Verfasst am: 28.07.2003, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Das UL ist bei den Bettlern in Wü sehr beliebt. Da gibts immer warmes Essen Lachen
_________________
"Wieviel dieses Märchen von Christus uns un den Unseren genützt hat, ist allbekannt!" (Papst Leo x.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name ICQ-Nummer
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group