Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Woher kommt der Antisemitismus in Europa
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Magyar
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.03.2013
Beiträge: 200
Wohnort: Wien

Beitrag(#2256017) Verfasst am: 14.07.2021, 20:01    Titel: Antisemitismus Antworten mit Zitat

Neu gestartete Thread Antisemitismus, hier angehangen. vrolijke

Gut, zuerst einmal zu den bekannten historischen Formen des Antisemitismus: Historisch baut mit der Ausnahme des wirtschaftlich fundierten Antisemitismus, nahezu jede Form des Antisemitismus auf den infernalischen Hass der katholischen Kirche auf die Juden, genau genommen die jüdische Religion auf, da die jüdische Religion im ausgehenden römischen Reich ein durchaus ernsthafter Konkurrent der Christen war, insbesondere da viele Menschen aus der römischen Upper Class, zum Judentum konvertierten. Die Beschuldigung des Gottesmordes ist logisch völliger Unsinn, da die Juden ja genau genommen Werkzeug der Erlösung des Menschen waren.

Antisemitismus ist ohne die Jahrhunderte währende Hetze der katholischen Kirche kaum denkbar, vor allem nicht der mörderische Antisemitismus deutscher Prägung, angefeuert durch den Wahn Hitlers Himmlers und Konsorten, die Franzosen hat nur ein gnädiges Schicksal vor der unfassbaren Schuld der damaligen Deutschen bewahrt, der französische Antisemitismus war im Grundzug auch mörderisch.
Der österreichische Antisemitismus, war vor Hitler, eher Lueger haft grotesk, da konnte es durchaus vorkommen das ein nach außen strenger Antisemit mit jüdischen Familien befreundet war, und mit ihnen Geschäfte machte. Russlands, und Polens Antisemitismus war in den Grundzügen durch beider Kirchen angefacht ebenfalls mörderisch, unfassbare mörderische Pogrome an der Tagesordnung. Neben dem religiös bedingten Antisemitismus gab es auch den wirtschaftlich bedingten, Krone und Kirche teilten die Beute von als Ketzer verbrannten Juden einträchtig untereinander auf. Hinzu kam der Antisemitismus des gehobenen Bürgertumes wegen der wirtschaftlichen Konkurrenz, der jüdischen Eliten, und im Kulturgetriebe.

Heutigen Tages gilt es zwischen dem nach wie vor wuchernden Antisemitismus, und der Kritik an den völkerrechtlich zum Teil verbrecherischen Handlungen Israels zu unterschieden. Denn die Antisemitismus Keule wird von Teilen Israels, welche nur mehr als faschistisch bezeichnet werden können, zu jedem Anlass geschwungen, wohl auch um die Schuldgefühle Deutschlands am Leben zu halten, und bares, Waffen etc. aus Deutschland zu lukrieren.

Ach ja noch ein Wort zu meinem „Antisemitismus“: Ich halte eine solche Haltung grundsäzlich für dümmlich, genau so jede andere Art von Chauvinismus, oder meinetwegen Anti Aborigineismus.

Ich kenne ganze zehn Juden, davon zwei näher, zufällig ist kein Ungustl dabei, wie sollte ich also ein Antisemit sein, da sind über 15 Millionen Juden welche e ich nicht kenne, und Aborigine kenne ich gar keinen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group