Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was guckt ihr gerade auf DVD/Blue-ray?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 82, 83, 84, 85  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127103) Verfasst am: 08.03.2018, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
...


Frage: Machst du sonst noch was, außer Filme kucken?


Manchmal. Smilie Kommt aufs Wetter an. Ich arbeite auch noch und lese und schreibe usw.


Ja, was du schreibst, kann man hier ja lesen. Und was ist mit schlafen? Dein Tag scheint mehr als 24 Stunden zu haben. Nimmst du Aufputschmittel oder so was?


Ich geh jeden Abend um 6 ins Bett. Schulterzucken
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2127109) Verfasst am: 08.03.2018, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
...


Frage: Machst du sonst noch was, außer Filme kucken?


Manchmal. Smilie Kommt aufs Wetter an. Ich arbeite auch noch und lese und schreibe usw.


Ja, was du schreibst, kann man hier ja lesen. Und was ist mit schlafen? Dein Tag scheint mehr als 24 Stunden zu haben. Nimmst du Aufputschmittel oder so was?


Ich geh jeden Abend um 6 ins Bett. Schulterzucken


Zum Filme kucken oder schreiben, wie?
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Verfasst am: 04.01.2018, 19:32
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Verfasst am: 04.02.2018, 18:19
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Verfasst am: 05.12.2017, 19:04
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127112) Verfasst am: 08.03.2018, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
...


Frage: Machst du sonst noch was, außer Filme kucken?


Manchmal. Smilie Kommt aufs Wetter an. Ich arbeite auch noch und lese und schreibe usw.


Ja, was du schreibst, kann man hier ja lesen. Und was ist mit schlafen? Dein Tag scheint mehr als 24 Stunden zu haben. Nimmst du Aufputschmittel oder so was?


Ich geh jeden Abend um 6 ins Bett. Schulterzucken


Zum Filme kucken oder schreiben, wie?
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Verfasst am: 04.01.2018, 19:32
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Verfasst am: 04.02.2018, 18:19
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Verfasst am: 05.12.2017, 19:04


Na ja. Manchmal bleib ich nicht da. Cool
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127142) Verfasst am: 08.03.2018, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Captain Underpants

Die Animation und das Charakterdesign (ihr merkt vielleicht, dass ich bei Animationsfilmen in letzter Zeit viel mehr darauf achte, als auf manch anderen Aspekt, aber das hat auch gute Gründe, wie ich finde, weil das eben sehr wichtige Bestandteile solcher Filme sind) fand ich... meh. skeptisch Ich kann nicht wirklich sagen, dass sie schlecht waren, aber sie waren eben auch nicht gut. Vielleicht auch einfach nicht meine Geschmack. Schulterzucken Es gab einige feine, kleine Ideen (damit meine ich meist so kreative Einfälle für die Erzählung, die meist auch recht unerwartet daherkommen). Allen voran die Sequenz mit den Sockenpuppen. Smilie Da hab ich sogar mal gegrinst, weil es was sehr Ausgefallenes und regelrecht Anarchisches hatte. Sonst hab ich nicht viel gelacht. Traurig Die Witze waren so etwa hundert Stufen im Keller vom Niveau her. Haben mich so überhaupt nicht getroffen. Nein Der eben erwähnte anarchistische Effekt wurde geschmälert, ja regelrecht unterminiert, durch allzu häufige, direkte Bemerkungen der beiden Protagonisten an das Publikum und eine Story deren gesamter Inhalt war gegen eine Form von gestrenger Obrigkeit aufzubegehren. Da verlieren sich halt die feineren, geschickteren Töne, wenn der Grundton schon die ganze Zeit in diese Richtung geht.

Tja. Die Protagonisten fand ich auch sonst unsympathisch und doof. Die Story war langweilig und hatte keinerlei Überraschung zur Verfügung. Lediglich die Props (also die Gegenstände der Handlungen, z. B. die automatisierte Toilette) waren recht unvorhersehbar in ihren Verwendungen. Was aber vor allem daran lag, dass weder sie, noch die Story selbst, allzu sehr einer stringenten Logik folgten. Was auch nochmal zur allgemeinen Langeweile beitrug.

Kann sein Kleinkinder finden sowas gut. Mir fehlte etwas, was mich beschäftigt und mich bei der Stange hält. So war ich sehr uninteressiert an allem, was so auf dem Schirm passierte. Hatte was von "Animaniacs", die ich als Kind ja liebte. Smilie Aber ich glaub die Witze damals waren dann doch etwas besser eingefädelt und die Charaktere charmanter.

Ist in meiner Trash-Liste jetzt nicht unter den schlechtesten 10, aber auch weit weg von allem, was ich einen guten Film nennen würde.



Eine Leiche zum Dessert

Hatte ich schon lange nicht gesehen. Und obwohl viele Witze nur aus (allerdings recht guten) Wortspielen bestehen, fand ich doch etliches noch immer sehr lustig daran. Herrlich durchgeknallt und politisch unkorrekt auf die beste Art und Weise (nämlich als Kritik an und Bloßstellung der politischen unkorrekten Charakteren und ihren chauvinistischen und rassistischen Verhaltensweisen). Sehr glücklich Find ich super. Daumen hoch! (Auch: Whitewashing. Cool Find ich spitze. Mr. Green )

Auch eine tolle Besetzung. Wäre heute undenkbar. Solche Kaliber wie damals gibt es gar nicht mehr. Weinen
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
Mädchen.



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2678

Beitrag(#2127146) Verfasst am: 08.03.2018, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt aber flink ins Bett. Zustimmung
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127246) Verfasst am: 09.03.2018, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Jetzt aber flink ins Bett. Zustimmung


Na ja. Für manchen Film lohnt es sich schon ein wenig zu überziehen. So auch für diesen hier:

In this Corner of the World

Ich verlink mal den Trailer, aber den eingeblendeten Text kann man da gerne ignorieren, der ist, wenn man mich fragt, leicht irreführend.

Der Film ist einfach super. Ich liebe es... Großartig gezeichnet, tolle Charaktere, besonders die Protagonistin, enorm gute Dialoge und eine einfühlbare Story. Ich bin mehr als begeistert. Der Schrecken des Krieges kommt, sehr passend, ganz beiläufig daher, wie er damals eben für die Bevölkerung auch wirklich war.

Die Protagonistin ist eine solch starke Persönlichkeit... sie erlebt so faszinierende, deprimierende, alltägliche und erschreckende Dinge... und nichts davon zerbricht sie.

Ich möchte ja eigentlich nicht, aber ich muss leider: Sie ist eine sehr starke Frau. Und das obwohl sie eine arrangierte Ehe bekam und dann eigentlich nur noch als Hausfrau lebte. Aber in diesem Metier glänzt sie dermaßen, dass ich einfach nicht anders kann als sie zu bewundern. So muss man starke weibliche Charaktere schreiben. Und nicht als verkackte Mary Sues, die einfach alles können und Karriere machen und ähnlicher Bullshit. Dafür interessiert sich doch keine Sau. Ein Mensch, ganz allgemein, soll sich nicht mit so Kinkerlitzchen aufhalten wie Karriere, Macht und Geld, sondern in seinem Leben stark sein. In dem, was ihn oder sie ganz real jeden Tag beschäftigt und umtreibt. Man muss nicht in allem gut sein, man muss nichtmal besser sein als andere, sondern lediglich seinen ganz eigenen Kampf mit einem selbst und den eigenen Lebenszielen führen. Das ist Selbstbestimmung und Freiheit. Das ist Emanzipation.

Ich würde gerne noch mehr dazu schreiben, aber mir fehlen gerade die Worte meine Gedanken akkurat zu Papier zu bringen. skeptisch Es stört mich so sehr, wenn sich bei solchen Fragen immer auf so Kleinigkeiten wie Erfolg und Geld konzentriert wird. Das ist doch gar nicht wichtig im Leben. Viel wichtiger ist doch sich selbst zu finden. Den Ort, das Leben oder den Partner, den man dazu braucht. Und mehr nicht. Wozu sich immer auf unwichtigen Mumpitz versteifen?

Und genau das mag ich an guten Storys. Sie tun das eben nicht. Smilie Sie schauen auf die wichtigen Dinge im Leben ihrer Protagonisten und zeigen uns als Publikum dann warum sie wichtig sind. Das ist einfach nur wunderschön. Weinen

Und dafür lebe ich. Smilie Und ich tu es gern.
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9748
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2127249) Verfasst am: 09.03.2018, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

ich lege mir gleich "the leftovers" ein. wurde hier mal empfohlen.

dazu gibts heute kartoffelspalten, mariniert in rosmarin- und- more- paste aus dem ofen.
dazu reiche ich mir saure sahne bzw schmand und ketchup.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127363) Verfasst am: 11.03.2018, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

A Field in England - der ganze film in guter qualität. ich glaube aber, mit werbung- das wäre schrecklich. den muss man zusammenhängend sehen- ein trip von einem film. bekommt von mir 10 von 10 punkt


Ich hab das jetzt nicht angeklickt, sondern stattdessen bestellt. Smilie Bin sehr gespannt drauf. Sehr glücklich


skeptisch Ich glaub, ich hab die Metapher nicht verstanden. Eine sehr interessante Idee, die auch gut umgesetzt war, aber ich raff die einfach nicht. idee

"ein trip von einem film." Ja, das trifft es schon recht gut. Smilie
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127384) Verfasst am: 11.03.2018, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Jetzt aber flink ins Bett. Zustimmung


Na ja. Für manchen Film lohnt es sich schon ein wenig zu überziehen. So auch für diesen hier:

In this Corner of the World



Yo, Vergangenheitsich. Da hast du absolut recht. Oder z. B. für diesen hier:

The Anthem of the Heart

Etwas kitschig zwar und mittendrin musste ich an Georg Kreisler denken, aber ungeachtet dessen ist es ein wunderschöner Film. Ich liebe es... Wie auch schon bei Suzu aus "In this Corner of the World" konnte ich mich auch in Jun prima einfühlen. Smilie Ich komm wieder ins labern, wenn ich jetzt weiter schreibe warum, das war schon neulich so ein wenig seltsam. skeptisch Meine Gedanken sind noch immer nicht ganz ausgegoren. Deprimiert

Na ja. Aber auf jeden Fall ist der Film schön animiert und gezeichnet. Auf ihre eigene Weise ist es eine sehr japanische Story und gerade das gefiel mir besonders daran. Der Humor war auch spitzenmäßig. Sehr glücklich Also insgesamt einfach spitze. Daumen hoch!
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9748
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2127385) Verfasst am: 11.03.2018, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

A Field in England - der ganze film in guter qualität. ich glaube aber, mit werbung- das wäre schrecklich. den muss man zusammenhängend sehen- ein trip von einem film. bekommt von mir 10 von 10 punkt


Ich hab das jetzt nicht angeklickt, sondern stattdessen bestellt. Smilie Bin sehr gespannt drauf. Sehr glücklich


skeptisch Ich glaub, ich hab die Metapher nicht verstanden. Eine sehr interessante Idee, die auch gut umgesetzt war, aber ich raff die einfach nicht. idee

"ein trip von einem film." Ja, das trifft es schon recht gut. Smilie


http://www.filmbesprechungen.de/genres/horror/a-field-in-england/
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127402) Verfasst am: 12.03.2018, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

A Field in England - der ganze film in guter qualität. ich glaube aber, mit werbung- das wäre schrecklich. den muss man zusammenhängend sehen- ein trip von einem film. bekommt von mir 10 von 10 punkt


Ich hab das jetzt nicht angeklickt, sondern stattdessen bestellt. Smilie Bin sehr gespannt drauf. Sehr glücklich


skeptisch Ich glaub, ich hab die Metapher nicht verstanden. Eine sehr interessante Idee, die auch gut umgesetzt war, aber ich raff die einfach nicht. idee

"ein trip von einem film." Ja, das trifft es schon recht gut. Smilie


http://www.filmbesprechungen.de/genres/horror/a-field-in-england/


Okay, danke. Smilie Das ist ganz interessant. Muss mir den Film nochmal ansehen damit im Hinterkopf. Smilie Ich hatte beim ersten Ansehen schon Probleme damit es überhaupt zeitlich einzugrenzen.

Dass das alles eine Metapher ist und eben keine normaler Kriegsfilm, war mir sofort klar, als sie angefangen haben am Seil zu ziehen. Sehr glücklich
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2127409) Verfasst am: 12.03.2018, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Bleed for This

Ein empfehlenswerter Boxerfilm, der auf einer wahren Geschichte beruht. Auf seine Art ist der besser als Rocky. Falls du den noch nicht gesehen hast, solltest du ihn dir anschauen, Bravopunk.


Zuletzt bearbeitet von Grey am 14.03.2018, 16:09, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127421) Verfasst am: 12.03.2018, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Bleed for This

Ein empfehlenswerter Boxerfilm, der auf einer wahren Geschichte beruht. Auf seine Art ist der besser als Rocky. Falls du den noch nicht gesehen hast, solltest du ihn dir anschauen, Bravopunk.


Ich notier es mir mal. Boxerfilme sind bei mir aber nie sehr hoch auf der Einkaufsliste. Ist nicht so ganz mein Genre.
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2127542) Verfasst am: 14.03.2018, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zone of Separation

Zitat:

ZOS: Zone of Separation – Das Kriegsgebiet ist eine kanadische Drama TV-Serie die von Andrea Raffaghello und Paul Gross produziert wurde. Die achtteilige Mini Serie spielt in der fiktiven bosnischen Stadt Jadac in der die Protagonisten versuchen, den von der UN vermittelten Waffenstillstand durchzusetzen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zone_of_Separation


Eine sehenswerte Miniserie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2127641) Verfasst am: 15.03.2018, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

The 13th Floor – Bist du was du denkst?

Zitat:

Im Jahre 1999 hat der Programmierer Hannon Fuller eine lebensechte Simulation von Los Angeles im Jahr 1937 nachgebildet, welche im dreizehnten Stock einer Computerfirma auf Servern läuft. In diese Simulation kann sich der Spieler einklinken und als Spielfigur bei vollem Bewusstsein mit computergenerierten Spielfiguren interagieren. ... Durch den zunehmenden Einfluss des Spiels beginnt allerdings auch Douglas im Verlauf des Films immer stärker an seiner eigenen Existenz zu zweifeln und entdeckt, dass er selbst auch in einer Simulation lebt.

https://de.wikipedia.org/wiki/The_13th_Floor_%E2%80%93_Bist_du_was_du_denkst%3F
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127736) Verfasst am: 16.03.2018, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wild at Heart

Irgendwie mag ich David Finchers Herangehensweise nicht. Und damit meine ich nichtmal seine verwirrenden Projekte. Ich meine damit eigentlich lediglich seine Beschäftigung mit psychischen Wracks. In dem Film hier z. B. ist eigentlich jeder mindestens leicht durchgeknallt, wenn nicht gar völlig verrückt. Manchmal, weil sie misshandelt wurden, manchmal aus Gier oder ähnlichen Motiven. Nur Harry Dean Stantons Charakter ist verhältnismäßig normal und kein psychotischer Spinner. Selbst kleine Nebencharaktere, die nur kurz im Hintergrund zu sehen sind, sind sämtlichst wie aus dem Irrenhaus entlaufen. Geschockt Ich find das etwas merkwürdig und tatsächlich sogar eine etwas oberflächliche, weil nur nach den Wirkungen von Psychosen fragend und bestenfalls sporadisch nach ihren Ursachen, Betrachtung von psychischen Störungen und Wahnsinn.

Gefallen hat mir vor allem der Einsatz von Perücken. Am Kopf kratzen Das hatte auch irgendwas zu bedeuten. Oder die falschen, schlechten Zähne. Generell das sehr unpassende und kaputte Verhalten, dass den Situationen oft so völlig unangepasst war, das hatte alles irgendwas miteinander zu tun und berief sich wohl erneut auf die psychische Zerrüttung und moralische Zerstörtheit der Figuren.

Na ja. Ich hasse Fincher nicht gerade... nur irgendwie find ich das halt... gewöhnungsbedürftig. skeptisch Das macht er ja in jedem Film, den ich bisher gesehen habe: Die menschlichen Abgründe erkunden. Nur find ich, dass er es nicht so ganz schafft, sondern stattdessen recht plakativ vorgeht. Das trifft auch auf seine Darstellung von Sex zu... wobei die hier sogar recht interessant verbildert war, weil in Fehlfarben usw.

Egal. Smilie War halt auch mal was... so ein typisches David Fincher-Erlebnis. zwinkern
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2127764) Verfasst am: 16.03.2018, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wild at Heart

Irgendwie mag ich David Finchers Herangehensweise nicht.

Egal. Smilie War halt auch mal was... so ein typisches David Fincher-Erlebnis. zwinkern


Lange her, dass ich den Film im Fernsehen gesehen habe. Die Story fand ich auch nicht so toll. In Erinnerung ist mir vor allem die Brutalität geblieben, die für damalige Fernsehverhältnisse schon extrem war. Vor allem als sich Willem Dafoe selbst den Kopf weggeschossen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2127767) Verfasst am: 16.03.2018, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

David Fincher?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2127770) Verfasst am: 16.03.2018, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
David Fincher?


Da hat Bravopunk sich vertan. Ich nehme an, er meinte David Lynch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2127783) Verfasst am: 16.03.2018, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
David Fincher?


Da hat Bravopunk sich vertan. Ich nehme an, er meinte David Lynch.


Stimmt. Verlegen Da hab ich die zwei doch glatt verwechselt. Deprimiert


mother!

"tap"* fehlt. Ich hab mal nachgeschaut. "tap"* hat im Englischen ziemlich viele Bedeutungen. Was davon jetzt im Film fehlte, weiß ich nicht. Ich weiß nur eines davon muss es gewesen sein.

Mit "tap"* drin könnte man aus dem Titel nämlich "Metaphor!" anagramisieren. Was ein sehr passender Name für diesen Film ist. Cineastisch fand ich es großartig und beeindruckend. Ich fand aber auch, dass die Metapher im Allgemeinen nicht so ganz gepasst hat (Wenn das Haus die Welt ist, was ist dann der Rest?) und sich die Figuren zu unrealistisch verhalten haben, um dass es überhaupt als Metapher funktioniert hätte. Ganz nebenbei, dass ich das gesamte Konzept diese Geschichte so zu verpacken, etwas zu pretentiös war und ich nicht die Auffassung vertrete, die die Botschaft mir vermitteln will. Diese will nämlich sagen, dass die Menschen die Schöpfung zerstören. Ohne uns wäre davon aber verdammt wenig da, was überhaupt sehenswert ist (jetzt mal ganz nonchalant anthropozentrisch gesprochen) und wir nichts jemals so ganz vernichten können, da es ohne jemanden, der es auch wahrnehmen kann, quasi gar nicht da wäre. ... -.- Egal.

Jennifer Lawrence war großartig. Überrascht Und Bardem war auch sehr gut. Schauspielerisch ist es wirklich sehr gelungen.

edit: Oh, noch was: "Earthtones, people. Everyone wears earthtones. Browns and beige and mother of pearl. And browns and beiges and dark browns and light browns and browns and beige. And browns and beiges and dark browns and light browns and browns and beige. Everyone's gonna be wearing earthtones 'cause they live on a planet." Cool

edit 2: * Ich hab ganz übersehen, dass in "mother" ja schon ein "t" drin ist. Deprimiert Schade. Hätte so schön gepasst. "ap" ergibt nämlich irgendwie gar keinen Sinn. Am Kopf kratzen Vielleicht als "pa"? Schulterzucken
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2127868) Verfasst am: 17.03.2018, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Zone of Separation

Zitat:

ZOS: Zone of Separation – Das Kriegsgebiet ist eine kanadische Drama TV-Serie die von Andrea Raffaghello und Paul Gross produziert wurde. Die achtteilige Mini Serie spielt in der fiktiven bosnischen Stadt Jadac in der die Protagonisten versuchen, den von der UN vermittelten Waffenstillstand durchzusetzen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zone_of_Separation


Eine sehenswerte Miniserie.



So, habe die Folgen jetzt komplett gesehen und kann nur nochmals betonen, dass die Serie sehr sehenswert ist. Vielleicht locken ja auch die Schlagworte Christen vs. Muslime jemanden, sich die Serie anzusehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9748
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2128536) Verfasst am: 22.03.2018, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ruby Sparks - Meine fabelhafte Freundin

für einen euro ein perlchchen aufgetan.

Regisseure sind jene von little miss sunshine. und ja, sie haben mich nicht enttäuscht.
sehenswert.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 627

Beitrag(#2129686) Verfasst am: 31.03.2018, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Heute einen Film aus 2003 gesehen, den ich bei Erscheinen verpasst hab:

Secondhand lion - Löwen aus zweiter Hand
https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6wen_aus_zweiter_Hand

sehr gut besetzt und einfach ein schöner Film.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2130077) Verfasst am: 03.04.2018, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Dancer in the Dark

So ein typischer Lars von Trier-Film. ... Warte. Nee. Am Kopf kratzen Das ist ein Oxymoron.

Also so ein Film halt. Erst denkt man sich so: "Wa? Komischer Stil. Irgendwie mag ich die Charaktere nicht... aber gut geschauspielert. Komische Vögel, irgendwie. Wann spielt das überhaupt? Geschockt "

Dann denkt man sich, so gegen Mitte: "Wie jetzt? Ach so. Ähm. Also. Irgendwie ist das geil. Smilie "

Und am Ende hat der Film einen völlig für sich gewonnen und man denkt sich so: "Na ja. Björk ist eigentlich nicht mein Fall... aber das hier ist echt super und... wtf? Überrascht ... Warte... moment mal. Das ist doch. Oh nein. Weinen "

Ja. Also ein Film, der einen so nach und nach überzeugt und in sich reinzieht, bis man am Ende heult wie ein Schlosshund. *heul* Von Trier kann das echt. Ich halte ihn, neben Michael Haneke, für einen, wenn nicht gar den besten Regisseur unserer Zeit. bravo Wirklich geil. Ich liebe ihn. Ich liebe es... Mir egal, wenn er in Cannes neben Kirsten Dunst sitzt und was davon redet, dass er Hitler versteht. nee Er ist trotzdem verdammt gut. Daumen hoch!
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#2130080) Verfasst am: 03.04.2018, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Antichrist war neben den 120 Tagen von Sodom der erste Film, bei dem ich zwischendurch wegschauen musste.

Dogville fand ich großartig, wenn auch etwas langatmig und die Bibelmetapher verfehlt. Manderley war enttäuschend.

Breaking the waves würde mich gerade sehr interessieren, hast du den schon gesehen?
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9748
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2130082) Verfasst am: 03.04.2018, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Antichrist war neben den 120 Tagen von Sodom der erste Film, bei dem ich zwischendurch wegschauen musste.

Dogville fand ich großartig, wenn auch etwas langatmig und die Bibelmetapher verfehlt. Manderley war enttäuschend.

Breaking the waves würde mich gerade sehr interessieren, hast du den schon gesehen?


Ich hab ihn gesehen. War mein erster lats-von-trier- film.
Danach wollte ich mehr.

Und melancholia?

und bravopunk smme ich vollumfänglich zu
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2130085) Verfasst am: 03.04.2018, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Antichrist war neben den 120 Tagen von Sodom der erste Film, bei dem ich zwischendurch wegschauen musste.

Dogville fand ich großartig, wenn auch etwas langatmig und die Bibelmetapher verfehlt. Manderley war enttäuschend.

Breaking the waves würde mich gerade sehr interessieren, hast du den schon gesehen?


Tatsächlich habe ich außer "Antichrist" noch keinen davon gesehen. Traurig

Aber "Melancholia", "Geister" und "Nympomaniac". Fand ich alle gut.
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2131011) Verfasst am: 12.04.2018, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mir Der Dunkle Turm angesehen. Ich bewerte den Film mal durchschnittlich. Von Idris Elba als Roland war ich im Vorfeld des Filmes eigentlich nicht begeistert, wurde jedoch eines Besseren belehrt. Er verkörpert die Rolle wirklich gut. Die Bücher von Stephen King habe ich von Teil 1 bis 4 gelesen. Die Lücke zwischen den Erscheinungsterminen von Teil 4 und 5 war mir zu groß und so bin ich damals von der Serie abgekommen. Letztes Jahr habe ich allerdings Wind gelesen. Das Buch ist zwar erst 2012 erschienen, lange nach dem Ende der Reihe, passt aber chronologisch zwischen Teil 4 und 5. Hat mir gut gefallen. Wie auch immer, der Film ist jedenfalls nicht mit der Buchreihe vergleichbar. Er hat einige Veränderungen, die nichts mit den Büchern zu tun haben und ist im Grunde auch viel zu kurz gewesen. Wer sich für die Geschichte interessiert sollte lieber die Bücher lesen.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25737
Wohnort: Edo

Beitrag(#2131146) Verfasst am: 14.04.2018, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Happy End

So ein typischer Haneke. Und da kann man es so sagen, denn er hat durchaus seine typischen Geschichten, die stets recht deprimierend und nahezu misanthropisch daher kommen. Hat mir, wie immer, sehr gut gefallen. Coole Sache, das... Für mich persönlich ist er das Aushängeschild des europäischen Films. Wenn ich einen Film aus Europa anschaue, dann will ich genau sowas sehen. Smilie Er verschwendet keine Zeit mit Brimborium und Kitsch, sondern geht sofort ans Wesentliche. Auch bei der Kameraarbeit sehr konsistent und kurzerdings prima. Ich liebe es...

Gute Story voller interessanter und ambivalenter Charaktere, die man aber auch mal wieder nicht persönlich kennen möchte, perfekt besetzt. Sehr glücklich Kann ich empfehlen. Eigentlich für jeden, aber besonders für jeden, der Hanekes Filme bisher auch schon immer mochte. Wer nur Blockbuster schaut, dürfte eher unzufrieden aus dem hier heraus gehen. skeptisch Aber gerade deshalb möchte ich ihn auch denen gerne empfehlen. Cool
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9878

Beitrag(#2131179) Verfasst am: 14.04.2018, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

"Absolute Giganten" u.a. mit dem jung verstorbenen Frank Giering.
Nicht auf DVD, sondern auf YT. Aber das gilt auch.

Legendär die Kickerszene
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 82, 83, 84, 85  Weiter
Seite 83 von 85

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group