Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was guckt ihr gerade auf DVD/Blue-ray?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 94, 95, 96  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17119
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2216617) Verfasst am: 01.07.2020, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Heroes of War

Ein Kriegsfilm der irgendwo in China in den 50er Jahren des letzten Jahrhuderts spielt. War ein Geheimtip, hat mich aber irgendwie nicht mitgerissen. Ich konnte mit dem Film nichts anfangen, obwohl die Kampfszenen sehr drastisch waren, was ich sehr gern mag. Keine Empfehlung von mir.

Midway

Auch ein Kriegsfilm über die wohlbekannte Seeschlacht, der hat mich mitgerissen. Ich kann den empfehlen. Pearl Harbour als Vorspeise, ein paar Inselkämfe als Zwischengang und dann zum Hauptgang die Schlacht von Midway. Daumen hoch.

Dredd

Popcornkino mit ein paar netten Ideen, kurzweilig und unterhaltend, aber nichts besonderes. Leichte Kost zum Abschalten.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2217881) Verfasst am: 15.07.2020, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Anna

War ganz gut. Das mit den Zeitsprüngen wird irgendwann verwirrend. Sonst aber schön mit hübscher Action.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17119
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2217890) Verfasst am: 15.07.2020, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

The Body (El Cuerpo)

Ein sehr guter Thriller, über den man kaum etwas sagen kann ohne zu spoilern. Ich kann den nur empfehlen, er ist spannend und mitreißend.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17431
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2217917) Verfasst am: 16.07.2020, 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Mal wieder: "Viva Maria"
Brigitte Bardot und Jeanne Moreau erfinden den Striptease und machen eine Revolution. Und nebenbei wird auch noch die KK ein bißchen durch den Kakao gezogen. Zum Weglachen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17431
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2217918) Verfasst am: 16.07.2020, 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Anna

War ganz gut. Das mit den Zeitsprüngen wird irgendwann verwirrend. Sonst aber schön mit hübscher Action.

Kein Problem damit. Sonst aber mit schöner hübscher Hauptdarstellerin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3306

Beitrag(#2218375) Verfasst am: 21.07.2020, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Midway

Auch ein Kriegsfilm über die wohlbekannte Seeschlacht, der hat mich mitgerissen. Ich kann den empfehlen. Pearl Harbour als Vorspeise, ein paar Inselkämfe als Zwischengang und dann zum Hauptgang die Schlacht von Midway. Daumen hoch.

Habe ich an mir bisher vorbeigehen lassen, weil mich Computergraphik im Film manchmal ein bisschen schreckt. (Christopher Nolans Filme sehen so gut aus, weil er CGI sparsam anwendet. Vergleich den Flugzeugabsturz am Anfang von Dark Night Rises mit dem Flugzeugabsturz im letzten Terminator.)

Das Thema interessiert mich schon. Ein ziemlich gute Darstellung: The Battle of Midway 1942: Told from the Japanese Perspective (1/2) 40-Minuten-youtube. Der Mann hat noch mehr gute Videos, insbesondere das Pearl-Harbour-Video.

Den alten Midway von 1976 mit Burt Lancester und Henry Fonda habe ich vor einer Weile geschaut. Ich mag solche Schinken. Der Film hat einige gute Szenen, zusammen mit etwas Schmaltz. Wirklich gut ist er nicht. Über den neuen Film heißt es auf Wikipedia, er sei historisch recht genau. Vielleicht schau ich ihn mir doch noch an.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17119
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2218413) Verfasst am: 22.07.2020, 08:06    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Vielleicht schau ich ihn mir doch noch an.


Ich glaube nicht, dass Du enttäuscht sein wirst.

Ich habe mit "The Expanse" angefangen, bis jetzt (3 Folgen) hat mich die Serie nicht mitgerissen. Ich schaue noch ein paar Folgen, vielleicht wird es ja noch besser.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23931
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2218414) Verfasst am: 22.07.2020, 08:10    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Vielleicht schau ich ihn mir doch noch an.


Ich glaube nicht, dass Du enttäuscht sein wirst.

Ich habe mit "The Expanse" angefangen, bis jetzt (3 Folgen) hat mich die Serie nicht mitgerissen. Ich schaue noch ein paar Folgen, vielleicht wird es ja noch besser.


Ich habe die erste Staffel geschaut und kann mich immer noch nicth aufraffen die weiteren zu gucken. Obwohl ich die Serie eigentlich ganz gut fand
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14022
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2218417) Verfasst am: 22.07.2020, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Vielleicht schau ich ihn mir doch noch an.


Ich glaube nicht, dass Du enttäuscht sein wirst.

Ich habe mit "The Expanse" angefangen, bis jetzt (3 Folgen) hat mich die Serie nicht mitgerissen. Ich schaue noch ein paar Folgen, vielleicht wird es ja noch besser.


Ich habe die erste Staffel geschaut und kann mich immer noch nicth aufraffen die weiteren zu gucken. Obwohl ich die Serie eigentlich ganz gut fand


waaas? wenn du wieder anfängst, wirst du wieder mitgerissen sein. die serie ist hervorragend.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23931
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2218427) Verfasst am: 22.07.2020, 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:

Dredd

Popcornkino mit ein paar netten Ideen, kurzweilig und unterhaltend, aber nichts besonderes. Leichte Kost zum Abschalten.


Meiner Meinung nach eine gute Verfilmung des Comicstoffes.
Bemerkenswert ist auch, dass man während des gesamten Streifens kein einziges Mal das Gesicht von Karl Urban zu sehen bekommt Lachen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2219137) Verfasst am: 01.08.2020, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen

Die Eiskönigin 2

und

Onward

War alles scheiße. Deshalb schreib ich auch nur einen Text dazu. in allen drei Filmen ist das Drehbuch die Hauptschwäche. Die Dialoge sind einfach nur schlecht und die Story vorhersehbar bis dämlich. Beim ersten Film konnte man zwar nix vorhersehen, das liegt aber wohl auch nur daran, dass man das Buch nicht gelesen hat. Ich mein: Die Wendungen darin waren absolut nicht aus der Handlung ableitbar. Schulterzucken Das konnte, außer lupenreinen Rassisten, echt keiner vorhersehen (weil die einzigen zwei dunkelhäutigen Hauptfiguren miteinander verwandt waren Mit den Augen rollen ). Wie dem auch sei. Sonst ist das eben alles ein Kladeradatsch modernen Filmemachens. Einfach nicht gut. Egal nach welchen Kriterien man das bemisst.

edit: Oh. In "Onward" kam eine Lesbe drin vor, die, gar nicht klischeehaft, wie ein Typ aussah. Hätte sie keinen Text gehabt, hätte ich sie für einen Kerl gehalten. Aber sie sagt in einem Satz doch tatsächlich, dass sie eine Partnerin hat. Meine Güte, wie mutig von Pixar/Disney. Die können sich kein bisschen dafür mal so richtig selbst ins Knie ficken. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14022
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2219139) Verfasst am: 01.08.2020, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen

Die Eiskönigin 2

und

Onward

War alles scheiße. Deshalb schreib ich auch nur einen Text dazu. in allen drei Filmen ist das Drehbuch die Hauptschwäche. Die Dialoge sind einfach nur schlecht und die Story vorhersehbar bis dämlich. Beim ersten Film konnte man zwar nix vorhersehen, das liegt aber wohl auch nur daran, dass man das Buch nicht gelesen hat. Ich mein: Die Wendungen darin waren absolut nicht aus der Handlung ableitbar. Schulterzucken Das konnte, außer lupenreinen Rassisten, echt keiner vorhersehen (weil die einzigen zwei dunkelhäutigen Hauptfiguren miteinander verwandt waren Mit den Augen rollen ). Wie dem auch sei. Sonst ist das eben alles ein Kladeradatsch modernen Filmemachens. Einfach nicht gut. Egal nach welchen Kriterien man das bemisst.

edit: Oh. In "Onward" kam eine Lesbe drin vor, die, gar nicht klischeehaft, wie ein Typ aussah. Hätte sie keinen Text gehabt, hätte ich sie für einen Kerl gehalten. Aber sie sagt in einem Satz doch tatsächlich, dass sie eine Partnerin hat. Meine Güte, wie mutig von Pixar/Disney. Die können sich kein bisschen dafür mal so richtig selbst ins Knie ficken. Smilie


grindelwalds verbrechen schau ich auch.
es spielt wolf roth mit, den hatte ich schon als schauspieler vergessen
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2219141) Verfasst am: 01.08.2020, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen

Die Eiskönigin 2

und

Onward

War alles scheiße. Deshalb schreib ich auch nur einen Text dazu. in allen drei Filmen ist das Drehbuch die Hauptschwäche. Die Dialoge sind einfach nur schlecht und die Story vorhersehbar bis dämlich. Beim ersten Film konnte man zwar nix vorhersehen, das liegt aber wohl auch nur daran, dass man das Buch nicht gelesen hat. Ich mein: Die Wendungen darin waren absolut nicht aus der Handlung ableitbar. Schulterzucken Das konnte, außer lupenreinen Rassisten, echt keiner vorhersehen (weil die einzigen zwei dunkelhäutigen Hauptfiguren miteinander verwandt waren Mit den Augen rollen ). Wie dem auch sei. Sonst ist das eben alles ein Kladeradatsch modernen Filmemachens. Einfach nicht gut. Egal nach welchen Kriterien man das bemisst.

edit: Oh. In "Onward" kam eine Lesbe drin vor, die, gar nicht klischeehaft, wie ein Typ aussah. Hätte sie keinen Text gehabt, hätte ich sie für einen Kerl gehalten. Aber sie sagt in einem Satz doch tatsächlich, dass sie eine Partnerin hat. Meine Güte, wie mutig von Pixar/Disney. Die können sich kein bisschen dafür mal so richtig selbst ins Knie ficken. Smilie


grindelwalds verbrechen schau ich auch.
es spielt wolf roth mit, den hatte ich schon als schauspieler vergessen


Der ist mir nun wirklich nicht aufgefallen. Die Handlung in dem Film ist einfach flach und unbefriedigend, weil sie auf eine Fortsetzung baut, die höchstwahrscheinlich nie kommen wird. skeptisch

Ich hab jedenfalls nix gespürt in dem Film. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14022
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2219146) Verfasst am: 01.08.2020, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen

Die Eiskönigin 2

und

Onward

War alles scheiße. Deshalb schreib ich auch nur einen Text dazu. in allen drei Filmen ist das Drehbuch die Hauptschwäche. Die Dialoge sind einfach nur schlecht und die Story vorhersehbar bis dämlich. Beim ersten Film konnte man zwar nix vorhersehen, das liegt aber wohl auch nur daran, dass man das Buch nicht gelesen hat. Ich mein: Die Wendungen darin waren absolut nicht aus der Handlung ableitbar. Schulterzucken Das konnte, außer lupenreinen Rassisten, echt keiner vorhersehen (weil die einzigen zwei dunkelhäutigen Hauptfiguren miteinander verwandt waren Mit den Augen rollen ). Wie dem auch sei. Sonst ist das eben alles ein Kladeradatsch modernen Filmemachens. Einfach nicht gut. Egal nach welchen Kriterien man das bemisst.

edit: Oh. In "Onward" kam eine Lesbe drin vor, die, gar nicht klischeehaft, wie ein Typ aussah. Hätte sie keinen Text gehabt, hätte ich sie für einen Kerl gehalten. Aber sie sagt in einem Satz doch tatsächlich, dass sie eine Partnerin hat. Meine Güte, wie mutig von Pixar/Disney. Die können sich kein bisschen dafür mal so richtig selbst ins Knie ficken. Smilie


grindelwalds verbrechen schau ich auch.
es spielt wolf roth mit, den hatte ich schon als schauspieler vergessen


Der ist mir nun wirklich nicht aufgefallen. Die Handlung in dem Film ist einfach flach und unbefriedigend, weil sie auf eine Fortsetzung baut, die höchstwahrscheinlich nie kommen wird. skeptisch

Ich hab jedenfalls nix gespürt in dem Film. Schulterzucken


gleich am anfang taucht er schon auf, fliegt aus der kutsche ind h20
bin erst am anfang.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2219148) Verfasst am: 01.08.2020, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Die Eiskönigin 2



ich vergaß noch eine dringende Bitte zu äußern. Kann mal jemand eine Mod programmieren, mit der man Olaf völlig aus dem Film entfernt? Das Arschgesicht war absolut unerträglich und machte den Streifen gleich doppelt so schlecht, wie er eigentlich hätte sein müssen. Diese ganze emotionale Manipulationskacke, die Pixar und Disney standartmäßig einbauen, anstatt wirklich mitreißende Charaktere zu schreiben, so rund das letzte Dritte halt, ist schon schäbig und unverzeihlich genug, aber dann auch noch so eine Kackbratze wie Olaf in einem Film zu haben, ist einfach einer zu viel. Böse
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23931
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2219331) Verfasst am: 03.08.2020, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

hab mir die 5er Box der Eberhofer Krimis gekauft.

https://www.kino.de/film/sauerkrautkoma-2018/news/eberhofer-krimis-filme-buecher-in-der-richtigen-reihenfolge/

Da freu ich mich jetzt schon drauf Lachen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2219490) Verfasst am: 05.08.2020, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

White Snake

Ähnlich wie "Bigfish & Begonia" ein sehr chinesisches Märchen. Wundervoll animiert und mit tollen Charakterdesigns. ... skeptisch Mir gefallen die japanischen Märchen und Geschichten, wenn es um asiatische Storystrukturen geht, irgendwie um einiges besser. Ich mag die Melancholie und den pessimistischen Optimismus darin, oder wie man das nennen will. Sie sind so schön bittersüß. Das, find ich, fehlt den chinesischen Geschichten so ein wenig. Die Moral darin scheint meist doch recht simpel zu sein. So ein wenig "Nimm dich selbst nicht zu wichtig und liebe, dann wirst du schon glücklich und alles wird irgendwie gut." Dazu dann noch etwas bombastische Martial Arts und fertig ist die chinesische Geschichte. Jetzt nicht schlecht oder sowas. Überhaupt nicht. Aber nichts was mich sonderlich begeistert. Schulterzucken Die Dialoge leiden halt darunter, wenn die Story so simpel ist. Sehenswert ist der Film also, nur aufmerksam muss man nicht sein, nachdenken muss man nicht viel und zuhören lohnt sich eigentlich auch nicht, denn tiefe Philosophie ist leider auch nicht wirklich die Stärke dieser Filme.

Also Fazit: Ich mag es. Wenn es meinen persönlichen Geschmack auch nicht recht trifft, es ist allemal bewundernswert für alles andere und insbesondere für die Visualität. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2219528) Verfasst am: 06.08.2020, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Brightburn

Also die Jumpscares erschrecken einen schon mal, wenn man sie auch lange vorher kommen sieht, und die splatterartigen Szenen sind schon unangenehm anzusehen. So dieser Körperhorror halt, das kann einen schon mal einen Mundwinkel verziehen lassen. Aber der gesamte Rest ist einfach nur dämlich an dem Film. Die Grundidee ist ja schön und gut, aber die Charaktermotivation der Hauptperson war mir zu dünn. Der Bengel kann recht gut schauspielen, er war der einzige, der mir in dem Bereich positiv aufgefallen ist, aber vom Drehbuch her ist da einfach nix drin. Schulterzucken Es ist wirklich nicht gut geschrieben, was man bei Horrorfilmen immer am besten daran merkt, wenn alle sich bekloppt, unlogisch oder sonst wie auf eine Art verhalten, dass man sich denkt, man hätte in der Situation ganz anders gehandelt oder wenigstens völlig andere Schlüsse gezogen. Selbst die Hauptfigur bleibt davon nicht verschont. Sein Wandel ist quasie nicht existent. Er ist irgendwie von Anfang bis Ende dieselbe Person, weshalb seine Taten auch kein bisschen mitreißen und berühren. Er musste sich zu nichts davon erst überwinden oder hatte irgendwelche Bedenken und dergleichen. Und so gefühllos, wie er ist, bin dann auch ich als Zuschauer. Neutral Da kommt halt keine große Emotion auf. Auch nicht beim Ende des Films. Die Jumpscares sind eben leider das einzige, was einen zu einer Reaktion zwingt.

Wie gesagt: Die Grundidee ist gut. Ein sehr interessantes Konzept. Es hätte halt nur ein besseres Drehbuch gebraucht. skeptisch
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2219596) Verfasst am: 07.08.2020, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ad Astra

Gut. Ich mag so nachdenkliche, meist ruhige Filme ja sehr. Handlungsmäßig ist das so ein Gemisch aus etlichen Filmen, die man schon gesehen hat. So richtig neu war da eigentlich nix. Aber ich fand es sehr originell umgesetzt, weil es eben so ruhig und nachdenklich und der Hauptcharakter so grundunaufgeregt war. Irgendwie imponierend. Man wäre selbst gerne so kühl und klar und ruhig. Das würde einiges erleichtern, weil man sich ja doch im Alltag ständig von irgendwas auf der Nase herumtanzen lässt, das einen dann tierisch aufregt. Aber helfen tut einem das ja eigentlich nie. Es macht nur, dass man frustriert und unzufrieden ist. skeptisch

Ja also, um darauf mal einen schönen Perspektivwechsel zu bekommen ist der Film echt gut geeignet, muss ich sagen. Smilie Dass sich daraus eine effektive Katharsis entwickeln möge bleibt zu hoffen. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14022
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2219599) Verfasst am: 07.08.2020, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ad Astra

Gut. Ich mag so nachdenkliche, meist ruhige Filme ja sehr. Handlungsmäßig ist das so ein Gemisch aus etlichen Filmen, die man schon gesehen hat. So richtig neu war da eigentlich nix. Aber ich fand es sehr originell umgesetzt, weil es eben so ruhig und nachdenklich und der Hauptcharakter so grundunaufgeregt war. Irgendwie imponierend. Man wäre selbst gerne so kühl und klar und ruhig. Das würde einiges erleichtern, weil man sich ja doch im Alltag ständig von irgendwas auf der Nase herumtanzen lässt, das einen dann tierisch aufregt. Aber helfen tut einem das ja eigentlich nie. Es macht nur, dass man frustriert und unzufrieden ist. skeptisch

Ja also, um darauf mal einen schönen Perspektivwechsel zu bekommen ist der Film echt gut geeignet, muss ich sagen. Smilie Dass sich daraus eine effektive Katharsis entwickeln möge bleibt zu hoffen. Sehr glücklich


danke, das lese ich als empfehlung.

wann schreibst du eigentlich mal weiter?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2219611) Verfasst am: 08.08.2020, 07:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ad Astra

Gut. Ich mag so nachdenkliche, meist ruhige Filme ja sehr. Handlungsmäßig ist das so ein Gemisch aus etlichen Filmen, die man schon gesehen hat. So richtig neu war da eigentlich nix. Aber ich fand es sehr originell umgesetzt, weil es eben so ruhig und nachdenklich und der Hauptcharakter so grundunaufgeregt war. Irgendwie imponierend. Man wäre selbst gerne so kühl und klar und ruhig. Das würde einiges erleichtern, weil man sich ja doch im Alltag ständig von irgendwas auf der Nase herumtanzen lässt, das einen dann tierisch aufregt. Aber helfen tut einem das ja eigentlich nie. Es macht nur, dass man frustriert und unzufrieden ist. skeptisch

Ja also, um darauf mal einen schönen Perspektivwechsel zu bekommen ist der Film echt gut geeignet, muss ich sagen. Smilie Dass sich daraus eine effektive Katharsis entwickeln möge bleibt zu hoffen. Sehr glücklich


danke, das lese ich als empfehlung.

wann schreibst du eigentlich mal weiter?


Bin immer noch in der Sammlungsphase. skeptisch Das dauert, wenn man acht Charakteren je eine eigene Geschichte geben will.

edit: Ich merk aber schon, wenn ich meinen einzigen Leser nicht verlieren will, dann sollte ich mich mal etwas sputen, wie. Traurig Ich schau mal, was ich machen kann. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"


Zuletzt bearbeitet von Bravopunk am 11.08.2020, 14:27, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2219697) Verfasst am: 09.08.2020, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal

Trolls

Ich schau mal, ob ich demnächst mir die DVD vom zweiten Film zulege. Denn der hier ist eigentlich echt ganz cool, selbst für mich, der ich von zeitgenössischer Popmusik rein gar nichts halte. Smilie Ist zwar eine echt einfache Story, aber sehr effektiv und auch niedlich und so Zeug. Ich liebe es... Dabei gleichzeitig auch ziemlich düster mit Hinsicht auf das Fressen-oder-gefressen-werden-Prinzip. Überrascht Die albernen Teile sind nicht so mein Fall, aber für Kinder ist der Film eigentlich echt super. Einziger Minuspunkt daran ist halt, dass der Film kaum eine andere Existenzberechtigung als die Vermarktung von Spielzeug hat. skeptisch

Wurscht, sag ich mal. Dennoch ganz gut gelungen.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2219857) Verfasst am: 11.08.2020, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Trolls World Tour

Hat im Grunde exakt dieselbe Story wie der erste Film. Schulterzucken War aber wohl kaum anders zu erwarten. Dementsprechend löst sich der Konflikt auch auf dieselbe relativ spontane Art und Weise. Ist zwar auch ganz ulkig, aber ihm fehlen fast vollständig die eher düsteren Töne des ersten Films und dafür hat er noch mehr albernes und niedliches. Auch fand ich die Darstellung der Musikstilrichtungen nicht zufriedenstellend. skeptisch Alles etwas sehr vereinfacht und oberflächlich abgehakt, immer auf den Klischees herumreitend. Hatte schon beinahe was schlumpfeskes, was aber wohl daher rührt, dass die Schlümpfe wohl eindeutig die Hauptvorlage für die Trolls sind in so mancherlei Hinsicht. Ich vermute Kindern wird der Film gefallen, mir war er, gerade nachdem ich den ersten erst neulich sah, zu langweilig, weil eben zu nah an diesem dran. Bleibt nur zu sagen: Hammertime. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17119
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2219911) Verfasst am: 11.08.2020, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte im Urlaub endlich mal wieder etwas Zeit für Filme:

Downsizing

Ist nicht der Oberkracher, aber man kann ihn sich anschauen. Der Film ist ernster, als ich erwartet hatte und zwischendurch dennoch auch manchmal lustig.

Automata

Ging so, war irgendwie nicht so ganz mein Fall, obwohl der eigentlich angenehm realistisch daherkam.

Das Waisenhaus

Der war nicht schlecht, ich fand den spannend.

The Expanse

Bin jetzt bei Folge 7 und habe gerade kaum Lust weiterzuschauen. Die Serie ist teilweise gut, aber eben teilweise auch recht langweilig. Ich werde aber wohl wenigstens die erste Staffel zuende schauen.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1324

Beitrag(#2219985) Verfasst am: 12.08.2020, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schau mal wieder Fahrenheit 11/9 von Michael Moore (noch in der Mediathek)
auch um mich dran zu erinnern, dass Trump schon mal nur 15% Wahrscheinlichkeit gegeben wurde zu gewinnen. Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3306

Beitrag(#2219999) Verfasst am: 12.08.2020, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Vielleicht schau ich ihn mir doch noch an.


Ich glaube nicht, dass Du enttäuscht sein wirst.


Midway

Das CGI ist anfangs so schrecklich, wie ich befürchtet habe. Wird im Laufe des Film besser, die Schlachtszenen sind ganz ordentlich.

Ed Skreins als "cocky" Flyboy ist gut. Woody Harrelson mag ich sowieso - auch wenn ich mir kaum vorstellen kann, daß Nimitz ähnlich verschmitzt war, wie Harrelson ihn spielt.

War mir gefehlt hat:

    - die Schlacht von Coral-Sea wird erwähnt. Nicht erwähnt wird, daß deshalb zwei Träger der Japaner ausgefallen sind, die zusätzlich für Midway eingeplant waren.

    - die japanischen Träger konnten nicht gleichzeitig Abfangjäger und Angriffsflugzeuge starten. Erst hinderten vom Angriff auf Midway zurückkehrenden Flugzeuge einen zweite Angriffswelle, dann waren es die (vergeblichen) Angriffe der Amerikaner mit veralteten Flugzeugen.

    - die Amerikaner hatten eine neue Lufttaktik entwickelt, den Thach-Weave.


    https://en.wikipedia.org/wiki/Thach_Weave

    Das hätte gut in den Film gepasst. Amerikanische Jäger sind in dem Film allerdings kaum auszumachen.


Ach ja: wer mit Emmerich nichts anfangen kann, wird auch mit diesem Film wenig anfangen können.


ZEIT hat folgendes geschrieben:
Amerikas Unschuld, gnädig verkitscht

Alles Dumme hat auch eine gute Seite, und im Falle von Roland Emmerichs Midway besteht sie darin, dass der Film trotz seines brutalen Soundtracks, seiner enervierenden Computerspielästhektik, der donnernden Geschütze und Explosionsblitze keinen bleibenden Ärger hinterlässt.

https://www.zeit.de/2019/46/roland-emmerich-film-midway-heldenepos

Einen Kriegsfilm wegen donnernder Geschütze und Explosionsblitze zu kritisieren ist, als würde man einen Zombiefilm wegen Blut und Gedärm kritisieren.



ZEIT hat folgendes geschrieben:
Man möchte noch einmal so auf den Zweiten Weltkrieg blicken, wie es in den Fünfzigerjahren möglich war und wie es heute, nach allen späteren amerikanischen Verfehlungen, nicht mehr möglich ist.

Wegen späterer Verfehlungen der Amerikaner muß rückwirkend das Bild auf den zweiten Weltkrieg geändert werden? Eine merkwürdige Idee.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3306

Beitrag(#2220001) Verfasst am: 12.08.2020, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ad Astra

Sehenswert. Aber so richtig überzeugt mich der Film nicht.


Thin Red Line - Der schmale Grat

US-Soldaten erstürmen die japanischen Stellungen auf Guadalcanal.

Als Vergleich zu Ad Astra geschaut. Die beiden Filme sind sich in gewisser Weise ähnlich. Eine Genregeschichte als Hintergrund für Reflexionen über das Leben und die Welt. Viel voice-over. Und insgesamt ein meditativer Filmschnitt. Es dürfte keinen anderen Kriegsfilm geben, in dem so viel Natur zu sehen ist. Und als Kontrast zu den Amerikanern und Japanern die Eingeborenen.

Für meinen Geschmack eindeutig besser als Ad Astra.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3306

Beitrag(#2220009) Verfasst am: 12.08.2020, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Once upon a Time in Hollywood

Hat mir sehr gut gefallen. Die vielen Filme im Film, ein Schauspieler, der einen Schauspieler bei der Arbeit spielt. Sehr selbstbezüglich. Eine herrliche Szene, als DiCiaprio im Wohnwagen ausrastet, weil er beim Dreh seinen Text nicht konnte.

Der Stuntman im Hintergrund, unsichtbar aber tragend. Brad Pitt ist Rollenmodell für einen coolen Typen. Er vermöbelt einen fiktionalen Bruce Lee, macht Handwerkerarbeiten, ist Fahrer und sieht generell gut aus. Damit's nicht zu cool wird, bleibt offen, ob er seine Frau umgebracht hat. Ohne ihn wäre DiCaprio schon längst am Ende. "I'm a has-been" schluchzt DiCaprio, nachdem Al Pacino ihm vorschlägt, in Italo-Filmen zu spielen.

Brad Pitt auf Acid gegen die Manson-Gang. Dann sein Blick auf das Messer in seiner Hüfte.




The Medusa Touch - Der Schrecken der Medusa

Richard Burton ist ermordet worden - hat es aber überlebt. Lino Ventura als Kommissar soll den Fall aufklären. Bald stöbert er die Psychiaterin von Burton auf. In einer Reihe von Rückblenden wird die Geschichte des Überlebenden beleuchtet. Seine Kinderfrau ist gestorben, seine Eltern sind gestorben, ein sadistischer Lehrer ist gestorben, die Nachbarin ist aus dem Fenster gesprungen. Kommissar und Psychologin stehen vor der Frage: Zufall?

Mehr sag' ich nicht.

Handlung und Rückblenden sind elegant verwoben, sehr schön. Der Sub-Plot mit angedeuteter Regierungs-Einmischung geht leider ins Leere. Einmal fliegt ein Passagierflugzeug in Hochhaus - die Szene hatte ich komplett vergessen, nach 9/11 fällt das auf.

Dieser Film ist einer, den man nicht vergisst, ich jedenfalls nicht. Hab' ihn nach langer Zeit wieder gesehen und fand ihn ziemlich gut. Naja, Roger Ebert hat ihm 1 1/2 Punkte von 4 gegeben, vermutlich eine Geschmacksfrage.



Get Out

Weiße Frau stellt ihrer Familie ihren schwarzen Freund vor. Was ihr Freund erlebt, wird zunehmend schräg - es ist lange nicht klar, ob die Schrägheit nur unbeholfene Freundlichkeit oder ein Grund zur Sorge ist.

Frischer, unverbrauchter Horror. Am Ende auch blutig.



Wir

Familie trifft ihre Doppelgänger. Die sind aus einem Experiment zur Gedankenkontrolle übriggeblieben, das allerdings gescheitert ist. (Mit einer Pointe, die ich nicht verrate, Logikloch eingeschlossen.)
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 17119
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2220034) Verfasst am: 13.08.2020, 08:05    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Once upon a Time in Hollywood

Hat mir sehr gut gefallen. [...]


Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Für mich war der Film eine endlose Aneinanderreihung von Belanglosigkeiten, die mich bereits nach 30 Minuten nur noch langweilten. Das Ende war zwar ganz unterhaltsam, konnte den Film aber nicht mehr retten.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14022
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2220285) Verfasst am: 15.08.2020, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

high life

ein düsteres kammerspiel skeptisch
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 94, 95, 96  Weiter
Seite 95 von 96

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group