Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Henryk M. Broder wird Muslim
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38693
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1385432) Verfasst am: 01.11.2009, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hauptsache es geht gegen Religion, dann stimmt die Richtung und der Blick faerbt sich rosa.


das ist dann so etwas wie der ewige Atheist, ja? Ist ja schon gut...

du könntest es besser wissen. Mit den Augen rollen



Atheismus und Hass auf Religionen sind nicht dasselbe.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6232

Beitrag(#1385440) Verfasst am: 01.11.2009, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso habe ich den Eindruck, daß hier eine Menge Gefühle unterwegs sind?
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pewe
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.01.2008
Beiträge: 3377

Beitrag(#1385444) Verfasst am: 01.11.2009, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Wieso habe ich den Eindruck, daß hier eine Menge Gefühle unterwegs sind?

Das ist bei vielen Zweierbeziehungen der Fall. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6232

Beitrag(#1385482) Verfasst am: 02.11.2009, 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

pewe hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Wieso habe ich den Eindruck, daß hier eine Menge Gefühle unterwegs sind?

Das ist bei vielen Zweierbeziehungen der Fall. zwinkern

Aber nach 'ner Liebesbeziehung sieht es nicht aus! Lachen Aber vielleicht eine Hassliebe? Man kann nicht miteinander, aber auch nicht ohne? Vielleicht brauchen sich die Extremisten beider Seiten sogar? Cool
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chilisalsa
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 1907

Beitrag(#1389305) Verfasst am: 09.11.2009, 01:35    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Ahmadinedschads Rede im Wortlaut

Wikipedia hat folgendes geschrieben:
Am 29. April 2009 warf sie Israel in einem Vortrag „rassistische Politik“ vor und sagte, Mahmud Ahmadinedschad habe bei seiner Rede zur Antirassismuskonferenz der UNO am 21. April 2009 „die Wahrheit“ gesagt. Sie habe Vertreibung von und Folterungen an Palästinensern miterlebt.[18]


die gute ist mir ihrem antizionismus (der ja im gegensatz zum antisemitismus durchaus berechtigt ist) wohl übers ziel hinausgeschossen. ich halte die kritik daher für legitim.



Wieso? Weil sie die Aussage, dass Vertreibung und Folterung von Palaestinensern rassistisch motiviert sind, fuer wahr haelt? Sie bezieht sich explizit auf eine bestimmte Aussage Ahmedinedschads und nicht auf seine gesamte Rede. Wenn wer ueber's Ziel hinausgeschossen ist, dann ist das mal wieder Broder, der schon routinemaessig jede Kritik am Staat Israel, gleichgueltig ob berechtigt oder nicht, mit der Antisemitismuskeule totzuschlagen versucht.


was ändert es, wenn sie wie du sagst "explizit auf eine bestimmte Aussage Ahmedinedschads und nicht auf seine gesamte Rede" eingeht wenn sie sagt:

Zitat:
Was Ahmadinejad sagte in Genf, war die Wahrheit.

Ich habe, als ich nach Israel kam, das war 1951, das Ausmaß der Vertreibung, es waren 800 (ein Krankenhausseelsorger ganz laut aus dem Publikum: 800.000!), ja es waren mehr als 800.000. Ich habe die Folterungen miterlebt, ich habe die Wunden gesehen, das waren Friedenskinder.


und sich offensichtlich auf diese passage aus A.s rede bezieht:

Zitat:
Nach dem Zweiten Weltkrieg haben sie unter der Begründung der Judenopfer und unter Missbrauch des Holocausts, durch Offensive und Feldzug ein Volk vertrieben und einige aus Europa und den USA und anderen Ländern, in deren Territorium gebracht und eine total rassistische Regierung auf dem besetzten Boden Palästinas errichtet. In Wahrheit haben sie unter dem Vorwand des Ausgleiches rassistischen Unheils in Europa an einem anderen Ort, nämlich in Palästina, die brutalsten Rassisten an die Macht gebracht.


wir sollten bedenken, dass es nach der gründung des staates israel die arabischen staaten waren, die den krieg erklärten. diesen zusammenhang aus dem blick zu verlieren wenn man über die kriegsverbrechen der israelis spricht ist nicht angemessen.
dein reflexartiges broder-bashing kannst du bei mir getrost stecken lassen (ich mag ihn auch nicht besonders), doch ich ziehe es vor alle argumente zu hören bevor ich (vor)verurteile.

Zitat:
Aus dieser Aussage Antisemitismus konstruieren zu wollen halte ich fuer absurd.


ich auch. dennoch hat sie in ihrem lob der rede A. den bereich legitimer kritik überschritten und damit wiederum ihren kritikern die arbeit massiv erleichtert.



Ahmedinedschads Kritik ist zwar sehr provokativ formuliert, aber in der Sache eben doch richtig.


Was ist an Ahmadinedschads Hetz-Rede gegen den Westen allgemein und Israel im Besonderen denn überhaupt richtig ? Er betreibt doch nur profane Geschichtsklitterung, weil er den nicht unerheblichen islamischen Anteil an der Geschichte wegläßt. Primitive Propaganda, mehr nicht.
Und die Langer kann m.E. gerne bei IRIB weiterlabern oder im Muslimmarkt Interviews geben, das BV-Kreuz hat sie jedenfalls nicht verdient.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38693
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1389328) Verfasst am: 09.11.2009, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

Chilisalsa hat folgendes geschrieben:
.... das BV-Kreuz hat sie jedenfalls nicht verdient.



Das bestimmen zum Glueck andere. zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chilisalsa
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 1907

Beitrag(#1390067) Verfasst am: 11.11.2009, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Chilisalsa hat folgendes geschrieben:
.... das BV-Kreuz hat sie jedenfalls nicht verdient.



Das bestimmen zum Glueck andere. zwinkern


Dann sollte es nicht als BV-Kreuz, sondern korrekt als Antisemitismus-Award bezeichnet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angkor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1547

Beitrag(#1390256) Verfasst am: 11.11.2009, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Chilisalsa hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Chilisalsa hat folgendes geschrieben:
.... das BV-Kreuz hat sie jedenfalls nicht verdient.



Das bestimmen zum Glueck andere. zwinkern


Dann sollte es nicht als BV-Kreuz, sondern korrekt als Antisemitismus-Award bezeichnet werden.


noc

Dann liefer doch mal eine "antisemitische" Aussage von der Dame.

Den Antisemitismus-Award haben dann aber wirklich andere verdient: Ries, Filbinger, Schleyer... alle Träger des Scheißkreuzes. Das sind dann leider auch wirkliche Nazis gewesen, die sich aktiv beteiligt haben an den Greueltaten der Nationalsozialisten.

Die Israelapologeten und die, die ständig den Antisemitismusvorwurf missbrauchen (und damit abnutzen) schert das allerdings einen Dreck.
Denn das waren schließlich keine Kritiker der menschenverachtenden Politik des israelischen Staates.

(Und wie gesagt, Antisemit darf man in den Augen der Israelapologeten ruhig sein oder gewesen sein, solange man Israel toll findet. Schleyer war ja später auch begeistert vom Zionismus. Rassismus, rechter Nationalismus, manche ändern sich eben nicht, schauen aber über den Tellerand.)
_________________
بالأخضر كفناه بالأحمر كفناه
بالأبيض كفناه بالأسود كفناه
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chilisalsa
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 1907

Beitrag(#1390413) Verfasst am: 11.11.2009, 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

Chilisalsa hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Ahmadinedschads Rede im Wortlaut

Wikipedia hat folgendes geschrieben:
Am 29. April 2009 warf sie Israel in einem Vortrag „rassistische Politik“ vor und sagte, Mahmud Ahmadinedschad habe bei seiner Rede zur Antirassismuskonferenz der UNO am 21. April 2009 „die Wahrheit“ gesagt. Sie habe Vertreibung von und Folterungen an Palästinensern miterlebt.[18]


die gute ist mir ihrem antizionismus (der ja im gegensatz zum antisemitismus durchaus berechtigt ist) wohl übers ziel hinausgeschossen. ich halte die kritik daher für legitim.



Wieso? Weil sie die Aussage, dass Vertreibung und Folterung von Palaestinensern rassistisch motiviert sind, fuer wahr haelt? Sie bezieht sich explizit auf eine bestimmte Aussage Ahmedinedschads und nicht auf seine gesamte Rede. Wenn wer ueber's Ziel hinausgeschossen ist, dann ist das mal wieder Broder, der schon routinemaessig jede Kritik am Staat Israel, gleichgueltig ob berechtigt oder nicht, mit der Antisemitismuskeule totzuschlagen versucht.


was ändert es, wenn sie wie du sagst "explizit auf eine bestimmte Aussage Ahmedinedschads und nicht auf seine gesamte Rede" eingeht wenn sie sagt:

Zitat:
Was Ahmadinejad sagte in Genf, war die Wahrheit.

Ich habe, als ich nach Israel kam, das war 1951, das Ausmaß der Vertreibung, es waren 800 (ein Krankenhausseelsorger ganz laut aus dem Publikum: 800.000!), ja es waren mehr als 800.000. Ich habe die Folterungen miterlebt, ich habe die Wunden gesehen, das waren Friedenskinder.


und sich offensichtlich auf diese passage aus A.s rede bezieht:

Zitat:
Nach dem Zweiten Weltkrieg haben sie unter der Begründung der Judenopfer und unter Missbrauch des Holocausts, durch Offensive und Feldzug ein Volk vertrieben und einige aus Europa und den USA und anderen Ländern, in deren Territorium gebracht und eine total rassistische Regierung auf dem besetzten Boden Palästinas errichtet. In Wahrheit haben sie unter dem Vorwand des Ausgleiches rassistischen Unheils in Europa an einem anderen Ort, nämlich in Palästina, die brutalsten Rassisten an die Macht gebracht.


wir sollten bedenken, dass es nach der gründung des staates israel die arabischen staaten waren, die den krieg erklärten. diesen zusammenhang aus dem blick zu verlieren wenn man über die kriegsverbrechen der israelis spricht ist nicht angemessen.
dein reflexartiges broder-bashing kannst du bei mir getrost stecken lassen (ich mag ihn auch nicht besonders), doch ich ziehe es vor alle argumente zu hören bevor ich (vor)verurteile.

Zitat:
Aus dieser Aussage Antisemitismus konstruieren zu wollen halte ich fuer absurd.


ich auch. dennoch hat sie in ihrem lob der rede A. den bereich legitimer kritik überschritten und damit wiederum ihren kritikern die arbeit massiv erleichtert.



Ahmedinedschads Kritik ist zwar sehr provokativ formuliert, aber in der Sache eben doch richtig.


Was ist an Ahmadinedschads Hetz-Rede gegen den Westen allgemein und Israel im Besonderen denn überhaupt richtig ? Er betreibt doch nur profane Geschichtsklitterung, weil er den nicht unerheblichen islamischen Anteil an der Geschichte wegläßt. Primitive Propaganda, mehr nicht.
Und die Langer kann m.E. gerne bei IRIB weiterlabern oder im Muslimmarkt Interviews geben, das BV-Kreuz hat sie jedenfalls nicht verdient.

@angkor..... Mit den Augen rollen lesen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nedotyopa
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.03.2007
Beiträge: 116
Wohnort: Köln

Beitrag(#1390443) Verfasst am: 12.11.2009, 02:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe nicht verstanden. Ist er zum Islam konvertiert oder nicht? Kann das jemand deutlich sagen????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Angkor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1547

Beitrag(#1390453) Verfasst am: 12.11.2009, 07:10    Titel: Antworten mit Zitat

Chilisalsa hat folgendes geschrieben:

@angkor..... Mit den Augen rollen lesen


Ja, hast du scheinbar nicht.
Wo ist jetzt die üble antisemitische Aussage? Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.
Ich finde es reichlich dumm von Langer die Rede Ahmedinedjads so "aufzuwerten" aber Antisemitismus ist das nun wirklich nicht von ihr.
Und dass die Israelis Foltern dass sich die Balken (besser Knochen) biegen, und dass es 48 zu einer ethnischen Säuberung kam, gehört nunmal zu den vielen Tatsachen, die in Deutschland und anderen westlichen Ländern gerne verschwiegen werden. (ganz aktuell: Redeverbot für israelischen Historiker in München)

Das unglaubliche Leid der Juden wird nunmal von einigen Leuten dazu missbraucht sich gegen Kritik zu immunisieren.

"Israel hat vielleicht das Recht, andere anzuklagen, aber mit Sicherheit darf niemand das jüdische Volk oder den Staat Israel vor Gericht stellen."
Ariel Scharon


--------------------------------

@ Nedotyopa: Sowas kann man doch nur fragen, wenn man den Typen ernst nimmt. Natürlich ist er nicht konvertiert. zwinkern

//edit: Link hinzugefügt/Rechtschreibung.
_________________
بالأخضر كفناه بالأحمر كفناه
بالأبيض كفناه بالأسود كفناه
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1390503) Verfasst am: 12.11.2009, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Angkor hat folgendes geschrieben:
Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.


der holocaustleugner wirft den israelis missbrauch der angeblich nie stattgefundenen shoa vor und du nennst das zu "kläglich" um ihm das vorwerfen zu können? respekt, das ist mal ein standpunkt!
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Angkor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1547

Beitrag(#1390570) Verfasst am: 12.11.2009, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.


der holocaustleugner wirft den israelis missbrauch der angeblich nie stattgefundenen shoa vor und du nennst das zu "kläglich" um ihm das vorwerfen zu können? respekt, das ist mal ein standpunkt!


Ich red von Langer nicht vom Ahmed. Wann hat Langer den Holocaust geleugnet?
_________________
بالأخضر كفناه بالأحمر كفناه
بالأبيض كفناه بالأسود كفناه
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1390578) Verfasst am: 12.11.2009, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.


der holocaustleugner wirft den israelis missbrauch der angeblich nie stattgefundenen shoa vor und du nennst das zu "kläglich" um ihm das vorwerfen zu können? respekt, das ist mal ein standpunkt!


Ich red von Langer nicht vom Ahmed. Wann hat Langer den Holocaust geleugnet?


garnicht, sie hat aber der rede des spinners zugestimmt.

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1382489#1382489
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Angkor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1547

Beitrag(#1390587) Verfasst am: 12.11.2009, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.


der holocaustleugner wirft den israelis missbrauch der angeblich nie stattgefundenen shoa vor und du nennst das zu "kläglich" um ihm das vorwerfen zu können? respekt, das ist mal ein standpunkt!


Ich red von Langer nicht vom Ahmed. Wann hat Langer den Holocaust geleugnet?


garnicht, sie hat aber der rede des spinners zugestimmt.

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1382489#1382489


Und leugnet er darin den Holocaust? Mit den Augen rollen
_________________
بالأخضر كفناه بالأحمر كفناه
بالأبيض كفناه بالأسود كفناه
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1390832) Verfasst am: 12.11.2009, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.


der holocaustleugner wirft den israelis missbrauch der angeblich nie stattgefundenen shoa vor und du nennst das zu "kläglich" um ihm das vorwerfen zu können? respekt, das ist mal ein standpunkt!


Ich red von Langer nicht vom Ahmed. Wann hat Langer den Holocaust geleugnet?


garnicht, sie hat aber der rede des spinners zugestimmt.

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1382489#1382489


Und leugnet er darin den Holocaust? Mit den Augen rollen


sehr komisch. du weisst worum es geht.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1390833) Verfasst am: 12.11.2009, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Nedotyopa hat folgendes geschrieben:
Ich habe nicht verstanden. Ist er zum Islam konvertiert oder nicht? Kann das jemand deutlich sagen????


Natürlich nicht.

Der Mann ist ein Clown und ist seither schon mit 2-3 anderen Zirkusnummern aufgetreten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angkor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1547

Beitrag(#1390864) Verfasst am: 12.11.2009, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.


der holocaustleugner wirft den israelis missbrauch der angeblich nie stattgefundenen shoa vor und du nennst das zu "kläglich" um ihm das vorwerfen zu können? respekt, das ist mal ein standpunkt!


Ich red von Langer nicht vom Ahmed. Wann hat Langer den Holocaust geleugnet?


garnicht, sie hat aber der rede des spinners zugestimmt.

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1382489#1382489


Und leugnet er darin den Holocaust? Mit den Augen rollen


sehr komisch. du weisst worum es geht.


Gehts noch?
Ein paar Beiträge weiter oben hast du doch selbst noch gesagt, dass man aus ihrer Aussage keinen Antisemitismus konstruieren kann. (Oder es absurd wäre, wenn man dies tun würde.)

Anscheinend weißt du nicht so recht worum es geht. Ich rede hier von Langer und darüber, dass man ihr keinen Antisemitismus vorwerfen kann. Dass sie die Rede von dem Irren von Teheran verteidigt ist relativ blöd, auch wenn die Rede selbst wohl eine seiner harmloseren ist.

In seiner Rede hat der Irre aber den Holocaust nicht geleugnet. Und wenn Langer dann seine (wie erwähnt dümmliche) Rede verteidigt, dann hat sie damit ebenfalls nicht den Holocaust geleugnet. (Nebenbei redet er übrigends von "unter dem Missbrauch der Judenopfer" was daraufhindeutet, dass er durchaus jüdische Opfer anerkennt.)

Wie gesagt: Wenn der Vorwurf des Holocaustmissbrauchs alles ist was man ihr als Antisemitismus unterschieben kann, dann ist das ziemlich kläglich. Schleyer und seine Nazifreunde die allesamt stolze Besitzer des Deutschlandordens sind, haben da doch einiges mehr auf dem Kerbholz.
_________________
بالأخضر كفناه بالأحمر كفناه
بالأبيض كفناه بالأسود كفناه
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1390881) Verfasst am: 12.11.2009, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.


der holocaustleugner wirft den israelis missbrauch der angeblich nie stattgefundenen shoa vor und du nennst das zu "kläglich" um ihm das vorwerfen zu können? respekt, das ist mal ein standpunkt!


Ich red von Langer nicht vom Ahmed. Wann hat Langer den Holocaust geleugnet?


garnicht, sie hat aber der rede des spinners zugestimmt.

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1382489#1382489


Und leugnet er darin den Holocaust? Mit den Augen rollen


sehr komisch. du weisst worum es geht.


Gehts noch?
Ein paar Beiträge weiter oben hast du doch selbst noch gesagt, dass man aus ihrer Aussage keinen Antisemitismus konstruieren kann. (Oder es absurd wäre, wenn man dies tun würde.)

Anscheinend weißt du nicht so recht worum es geht. Ich rede hier von Langer und darüber, dass man ihr keinen Antisemitismus vorwerfen kann. Dass sie die Rede von dem Irren von Teheran verteidigt ist relativ blöd, auch wenn die Rede selbst wohl eine seiner harmloseren ist.

In seiner Rede hat der Irre aber den Holocaust nicht geleugnet. Und wenn Langer dann seine (wie erwähnt dümmliche) Rede verteidigt, dann hat sie damit ebenfalls nicht den Holocaust geleugnet. (Nebenbei redet er übrigends von "unter dem Missbrauch der Judenopfer" was daraufhindeutet, dass er durchaus jüdische Opfer anerkennt.)

Wie gesagt: Wenn der Vorwurf des Holocaustmissbrauchs alles ist was man ihr als Antisemitismus unterschieben kann, dann ist das ziemlich kläglich. Schleyer und seine Nazifreunde die allesamt stolze Besitzer des Deutschlandordens sind, haben da doch einiges mehr auf dem Kerbholz.


okay.
man kann Langer vorwerfen unkritisch den falschen aussagen eines antisemitischen holocaustleugners zugestimmt zu haben. und damit argumentiere ich nicht, dass sie antisemitin sei.
aber den vorwurf des missbrauchs der shoah sehe ich nicht als so harmlos an wie du.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38693
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1390924) Verfasst am: 12.11.2009, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Angkor hat folgendes geschrieben:
Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.


der holocaustleugner wirft den israelis missbrauch der angeblich nie stattgefundenen shoa vor und du nennst das zu "kläglich" um ihm das vorwerfen zu können? respekt, das ist mal ein standpunkt!


Ich red von Langer nicht vom Ahmed. Wann hat Langer den Holocaust geleugnet?


garnicht, sie hat aber der rede des spinners zugestimmt.

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1382489#1382489


Und leugnet er darin den Holocaust? Mit den Augen rollen



Wer dem persischen Lautsprecher einmal zustimmt, der ist mitverantwortlich fuer alles, was er frueher und kuenftig mal sagt oder gesagt hat oder auch bloss als gefaelschtes Zitat untergeschoben kriegt. Deshalb ueberleg Dir gut, was Du in Zukunft so posten tust, sonst kriegst Du eine mit der Antisemismuskeule uebergebrodert, dass es nur so staubt. zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38693
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1390930) Verfasst am: 12.11.2009, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:

.....aber den vorwurf des missbrauchs der shoah sehe ich nicht als so harmlos an wie du.



Das tut wohl niemand hier. Bloss, was hat das mit der Frau Langer zu tun? Hat die diesen Missbrauch begangen oder war das nicht der Ahmedinedschad in einer Rede auf die sich die Frau Langer ueberhaupt nicht bezogen hat?
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angkor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1547

Beitrag(#1390934) Verfasst am: 12.11.2009, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:

aber den vorwurf des missbrauchs der shoah sehe ich nicht als so harmlos an wie du.


Ich sehe ihn ebenfalls nicht unbedingt als harmlos an.

Leider ist es nunmal Fakt, dass der Holocaust von manchen Leuten dazu benutzt wird sich gegen jegliche Kritik zu immunisieren.
Das sind auch die Leute, die den Antisemitismus als vollkommen einzigartig unter allen Formen des Rassismus hervorheben. Oder die Leute, die ständig vor einem neuen, drohenden Holocaust warnen und panisch darauf bedacht sind, dass auch alle anderen sehen wir kurz die nächste Vernichtung bevorsteht. (Saddam war der neue Hitler, Chavez ist auch ein Hitler, der Irre von Teheran sowieso... leider wird damit eigentlich nur verharmlost, was wirklich geschehen ist. Das ist, wie ich finde, ein Schlag ins Gesicht eines jeden jüdischen Opfers des Holocausts.)

Man kann das ganz gut an dem Scharon Zitat sehen, welches ich gepostet habe. Kritik an Israel geht natürlich gar nicht, weil wegen Holocaust und so weiter....
_________________
بالأخضر كفناه بالأحمر كفناه
بالأبيض كفناه بالأسود كفناه
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 697

Beitrag(#1390939) Verfasst am: 12.11.2009, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Broder glaubt doch nicht ernsthaft, dass er es schafft. Er will mal ein bisschen auf die Kacke hauen.



Der scheibt bestimmt grad an einem neuen Buch und braucht PR.


Vor kurzem wurde uebrigens auf PIss-News ein ruehrend naiver "offener Brief" eines eifrigen Lesers an den Zentralrat der Juden veroeffentlicht und darin wurde genau das vorgeschlagen, die Knobloch abzusetzen und den Broder als Allzweckkeule zu installieren. Bedeutet das vielleicht, dass Broder regelmaessig bei seinen Adoptivewiggestrigen vorbeiliest und sich inspirieren liess?


------------------------------------------------------------

Verbesserung: Der PIsser will den Kramer abgesetzt sehen und empfiehlt den Broder als Ersatzmann:

Zitat:
....Bitte, verehrte Frau Knobloch, weisen Sie Stephan Kramer in seine Schranken oder entheben Sie ihn am besten seines Amtes. Jemand, der uns Juden so immens schadet, ist in exponierter Position nicht tragbar. Seine zum wiederholten Male vorgenommenen Islam-Verharmlosungen sind unerträglich und gehen an den Fakten völlig vorbei. Unsere Repräsentanz sollte man besser klar denkenden Juden wie Henryk M. Broder und Prof. Michael Wolffsohn überlassen, das sind Intellektuelle und keine Schmalspur-Pseudodenker wie Kramer.

Mit freundlichen Grüßen,

epistemology



[pi-news.net/2009/10/bitte-entheben-sie-stephan-kramer-seines-amtes/#more-92740]




Wie humorlos. Broder setzt doch nur das voraus dessen er sich sicher sein kann -die Empörung der 'üblichen Verdächtigen'. Sie hätten ihn nominieren sollen. Man stelle sich vor, Broder wäre der Vorsitzende des Zentralrates geworden. DAS wäre interessant geworden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chilisalsa
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 1907

Beitrag(#1390992) Verfasst am: 13.11.2009, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Angkor hat folgendes geschrieben:
Chilisalsa hat folgendes geschrieben:

@angkor..... Mit den Augen rollen lesen


Ja, hast du scheinbar nicht.
Wo ist jetzt die üble antisemitische Aussage? Wenn das mit dem Missbrauchsvorwurf alles ist, ist das wirklich sehr kläglich.
Ich finde es reichlich dumm von Langer die Rede Ahmedinedjads so "aufzuwerten" aber Antisemitismus ist das nun wirklich nicht von ihr.



Langer "wertet" nichts auf, sie ist auf Niveau Achmadinedschads, das zeigt nicht nur ihre Zustimmung zu eine seiner üblichen primitiven Hetzreden gegen den Westen und insbesondere Israel, sondern auch ihre Interviews bei IRIB und Muslimmarkt.


Angkor hat folgendes geschrieben:

Und dass die Israelis Foltern dass sich die Balken (besser Knochen) biegen, und dass es 48 zu einer ethnischen Säuberung kam, gehört nunmal zu den vielen Tatsachen, die in Deutschland und anderen westlichen Ländern gerne verschwiegen werden. (ganz aktuell: Redeverbot für israelischen Historiker in München)


Pappe fehlt es an Objektivität, er nimmt nicht die Fakten soweit möglich im Gesamten wahr, sondern nur insoweit sie in seine sehr einseitige Sicht passen, deshalb ist er ja auch als Historiker umstritten.
Für die Folterungen hätte ich gerne mal Belege, aber etwas stichhaltiger als z.B. das Mohammed al-Dura Pallywood-Theater. Auch verwundert mich etwas, daß so gut wie nie Auseinandersetzungen zwischen Anhängern z.B. der Hamas und Fatah oder insbesondere der Umgang der arabischen Nachbarstaaten mit ihren arabischen Brüdern in Palästina (PA= Palästinensische Araber) thematisiert wird.

Ethnischen Säuberung 1948 ?
Es gab Vertreibungen auf beiden Seiten, verschwiegen wird dabei die Vertreibung der Juden .http://www.anti-defamation.ch/downloads/pdf/pdf_18.pdf
Erste Drohungen arabischer Länder wurden bereits im Herbst 1947 öffentlich vor der Vollversammlung der VN ausgesprochen, als dort über die Zukunft Palästinas und die Möglichkeit einer Teilung des Landes debattiert wurde.
Von einer Reaktion auf die Vertreibung der PA durch Israel 1948 kann also keine Rede sein.


Angkor hat folgendes geschrieben:

Das unglaubliche Leid der Juden wird nunmal von einigen Leuten dazu missbraucht sich gegen Kritik zu immunisieren.



Das ist richtig und muß auch kritisiert werden, allerdings berechtigt es auch nicht zu Versuchen, historische Tatsachen zu verdrehen oder zu verschweigen, um sich selbst gegen Kritik zu immunisieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angkor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 1547

Beitrag(#1391016) Verfasst am: 13.11.2009, 02:01    Titel: Antworten mit Zitat

Chilisalsa hat folgendes geschrieben:


Angkor hat folgendes geschrieben:

Und dass die Israelis Foltern dass sich die Balken (besser Knochen) biegen, und dass es 48 zu einer ethnischen Säuberung kam, gehört nunmal zu den vielen Tatsachen, die in Deutschland und anderen westlichen Ländern gerne verschwiegen werden. (ganz aktuell: Redeverbot für israelischen Historiker in München)


Pappe fehlt es an Objektivität, er nimmt nicht die Fakten soweit möglich im Gesamten wahr, sondern nur insoweit sie in seine sehr einseitige Sicht passen, deshalb ist er ja auch als Historiker umstritten.

Klar ist er umstritten, wenn man bedenkt gegen wen er sich wendet. In einem Land, in dem die Schulbücher zu diesem Thema zensiert werden...
Übrigends spricht nicht nur Pappe von einer ethnischen Säuberung. Da gibt es noch andere israelische(!!) Historiker.



Chilisalsa hat folgendes geschrieben:

Für die Folterungen hätte ich gerne mal Belege, aber etwas stichhaltiger als z.B. das Mohammed al-Dura Pallywood-Theater.

Mit den Augen rollen
Dafür gibt es nun wirklich massenhaft Material. Mir hat damals die Lektüre einer Sammlung aller UN-Berichte und Resolutionen zum Nahostkonflikt die Augen geöffnet. Die Devise des liberalen(!) Israelis Rabin zur Zeit der ersten Intifada den Steinewerfern (vornehmlich Kinder und Jugendliche) die Knochen zu brechen spricht Bände.
Wenn du dir mal anschauen willst wie die Befehle des Friedensnobelpreisträger von seinen Schergen ausgeführt wurden:
http://www.youtube.com/watch?v=klMXpvOFuOQ

"Aufgehört" hat die Barbarei erst nachdem solche Videos in den Medien veröffentlicht wurden. Bis mindestens 1999 wurde legal gefoltert. Das Israel immer noch foltert ist ein offenes Geheimnis. Menschenrechtsorganisationen wie Be'tselem, Amnesty, PCATI, berichten immer wieder von neuen Fällen.
Klar, man kann jetzt sagen dass die ganzen Araber Lügen verbreiten und sich selbst Verletzungen zufügen um den Israelis zu schaden aber mal ehrlich: Das Land hat vorher ganz legal gefoltert (ein Großteil der israelischen Bevölkerung ist für die Folter), dann wurden die Berichte weniger, bis sie ab Beginn der zweiten Intifada wieder zunahmen.
Egal wie, früher oder später werden neue Videoaufnahmen auftauchen, dann gibt es ein bisschen Getöse wie bei der Abu Ghreib Sache und anschließend geht alles weiter wie gehabt.

Google einfach nach Israel+Folter, da gibt es einiges an Material zu 2009.

Bevor Missverständnisse aufkommen: Mich kotzt die Folter in beispielsweise Arabischen Ländern genau so an, nur darf man sie da wenigstens beim Namen nennen, während sich Israel mit dem Etikett Rechtsstaat schmücken darf.



Chilisalsa hat folgendes geschrieben:

Auch verwundert mich etwas, daß so gut wie nie Auseinandersetzungen zwischen Anhängern z.B. der Hamas und Fatah oder insbesondere der Umgang der arabischen Nachbarstaaten mit ihren arabischen Brüdern in Palästina (PA= Palästinensische Araber) thematisiert wird.

Wo wird das nicht thematisiert? Ich würde ganz schön ins Schwitzen kommen, wenn ich hier Threats zu jedem einzelnen lausigen arabischen Regime eröffnen müsste. Dann können wir auch gerne gleich weitermachen und die verkommene türkische und die kranke iranische Regierung an den Pranger stellen und so weiter... Also hey, ich bin dabei! zwinkern




Chilisalsa hat folgendes geschrieben:

Ethnischen Säuberung 1948 ?
Es gab Vertreibungen auf beiden Seiten

Palästinenser haben Israelis vertrieben?

Die Vertreibung der Palästinenser war übrigends auch schon lange vor 48 im Sinn der Zionisten .
_________________
بالأخضر كفناه بالأحمر كفناه
بالأبيض كفناه بالأسود كفناه
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38693
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1391348) Verfasst am: 13.11.2009, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:




Wie humorlos. Broder setzt doch nur das voraus dessen er sich sicher sein kann -die Empörung der 'üblichen Verdächtigen'. Sie hätten ihn nominieren sollen. Man stelle sich vor, Broder wäre der Vorsitzende des Zentralrates geworden. DAS wäre interessant geworden!




Der Zentralrat der Juden hat bisher eine solch positive Rolle in der deutschen Innenpolitik gespielt, dass man dessen guten Ruf nicht so leichtfertig auf's Spiel setzen sollte. Broder kann ja einen Zentralunrat der EX-Gutmenschen gruenden, sich natuerlich gleich selber ganz unbescheiden davorsetzen und jedem solange eins mit der Antisemitismuskeule ueberbrodern bis es auf der ganzen Welt und in Israel nur noch Antisemiten gibt. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1391389) Verfasst am: 13.11.2009, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Der Zentralrat der Juden hat bisher eine solch positive Rolle in der deutschen Innenpolitik gespielt, ....

ähem,
woran machst du das denn fest?

ich spiele mal dein spiel und füge mal in den satz was anderes ein, was gleich stimmig ist:
Die deustche Bischofskonferenz hat bisher eine solch positive Rolle in der deutschen Innenpolitik gespielt,
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
closeman
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beiträge: 697

Beitrag(#1391419) Verfasst am: 13.11.2009, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:




Wie humorlos. Broder setzt doch nur das voraus dessen er sich sicher sein kann -die Empörung der 'üblichen Verdächtigen'. Sie hätten ihn nominieren sollen. Man stelle sich vor, Broder wäre der Vorsitzende des Zentralrates geworden. DAS wäre interessant geworden!




Der Zentralrat der Juden hat bisher eine solch positive Rolle in der deutschen Innenpolitik gespielt, dass man dessen guten Ruf nicht so leichtfertig auf's Spiel setzen sollte. Broder kann ja einen Zentralunrat der EX-Gutmenschen gruenden, sich natuerlich gleich selber ganz unbescheiden davorsetzen und jedem solange eins mit der Antisemitismuskeule ueberbrodern bis es auf der ganzen Welt und in Israel nur noch Antisemiten gibt. Sehr glücklich


Wozu dafür einen eigenen Verein gründen?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38693
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1391488) Verfasst am: 13.11.2009, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Der Zentralrat der Juden hat bisher eine solch positive Rolle in der deutschen Innenpolitik gespielt, ....

ähem,
woran machst du das denn fest?


Das ist lediglich meine ganz bescheidene Meinung, die ich mir ueber die Jahre gebildet habe und die sich insbesondere an dem lobenswerten Engagement des Zentralrats gegen jede Art von Rassismus und nicht nur gegen Antisemitismus festmacht.

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
ich spiele mal dein spiel und füge mal in den satz was anderes ein, was gleich stimmig ist:
Die deustche Bischofskonferenz hat bisher eine solch positive Rolle in der deutschen Innenpolitik gespielt,


Die deutsche Bischofskonferenz sehe ich da schon um Einiges kritischer, obwohl die sicher auch auf manchen Gebieten ihre Verdienste hat. Aber ich respektiere natuerlich Deine Meinung ueber diese Organisation, bloss kann ich sie nicht teilen. Smilie

Gruss, Bernie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38693
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1391492) Verfasst am: 13.11.2009, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

closeman hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
closeman hat folgendes geschrieben:




Wie humorlos. Broder setzt doch nur das voraus dessen er sich sicher sein kann -die Empörung der 'üblichen Verdächtigen'. Sie hätten ihn nominieren sollen. Man stelle sich vor, Broder wäre der Vorsitzende des Zentralrates geworden. DAS wäre interessant geworden!




Der Zentralrat der Juden hat bisher eine solch positive Rolle in der deutschen Innenpolitik gespielt, dass man dessen guten Ruf nicht so leichtfertig auf's Spiel setzen sollte. Broder kann ja einen Zentralunrat der EX-Gutmenschen gruenden, sich natuerlich gleich selber ganz unbescheiden davorsetzen und jedem solange eins mit der Antisemitismuskeule ueberbrodern bis es auf der ganzen Welt und in Israel nur noch Antisemiten gibt. Sehr glücklich


Wozu dafür einen eigenen Verein gründen?!


Damit sich der Broder nicht ganz so unwichtig vorkommt.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group