Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Polizeigewalt in Deutschland
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#1933457) Verfasst am: 10.07.2014, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Brudi hat folgendes geschrieben:
. Ist eine klassische Position der Konservatismus,

Unsinn.

Zitat:
Mit keinem Mü hast Du Bezug darauf genommen, dass die eingesetzte Methodik der Fixierung potientiell lebensgefährlich ist. Ich wünsche Dir, daß die beteiligten Beamten empatischer als Du selbst sein werden, solltest Du mal in die Situation kommen, daß Du wegen einer Lappalie festgenommen werden sollst (es gibt in der BRD keine Mitführungspflicht des Personalausweises).

Ich halte das mit der Lebensgefahr für unplausibel.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brudi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.11.2013
Beiträge: 263

Beitrag(#1933458) Verfasst am: 10.07.2014, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ja hey, Folter ist relativ, Machtmissbrauch ist Frage des Standpunktes...

Conservative Radio Host "Mancow" Muller Gets Waterboarded
http://www.youtube.com/watch?v=KKfEjdAkmbs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#1933461) Verfasst am: 10.07.2014, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Brudi hat folgendes geschrieben:
Ja hey, Folter ist relativ, Machtmissbrauch ist Frage des Standpunktes...

Conservative Radio Host "Mancow" Muller Gets Waterboarded
http://www.youtube.com/watch?v=KKfEjdAkmbs

Ob hier ein Machtmissbrauch vorliegt ist doch gerade der Streitpunkt, und Folter lag rein definitorisch nicht vor.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1933462) Verfasst am: 10.07.2014, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich halte das mit der Lebensgefahr für unplausibel.


Wer schon mal Kampfsport betrieben hat, der weis, dass solche Handlungen lebensgefährlich sind.

Btw: Die Fixierung an sich war auch rechtswidrig, da von der Person selbst keinerlei Gefahr ausgegangen ist. Wer als Beamter seinen Dienst verrichtet, ist auch dem Beamtengesetz unterworfen. Hierbei empfehle ich mal diverse Lektüren. Besonderes Merkmal sind die Paragraphen 60, 61 und 63 des Bundesbeamtengesetzes (BBG).
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#1933466) Verfasst am: 10.07.2014, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich halte das mit der Lebensgefahr für unplausibel.

die beamten, die mit ihrer fixierung inzwischen doch etliche opfer getötet haben, hielten das auch für unplausibel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1933494) Verfasst am: 11.07.2014, 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
mondkalbnatur hat folgendes geschrieben:
- aber ich erwarte eig. von meinen Mitmenschen ein Mindestmaß an Mitgefühl für jeden Menschen.

Es ist völlig absurd, Gefühle erwarten oder fordern zu wollen. Man hat sie oder man hat sie nicht. "Der arme junge Mann" und "Sollen sie die Zecke doch totschlagen" sind völlig gleichwertig, was man utneschreibt eine reine Geschmacksfrage.


Das ist entweder ein schlechter Scherz oder ein klares Zeichen von Soziopathie.
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38098
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1933502) Verfasst am: 11.07.2014, 02:28    Titel: Antworten mit Zitat

mondkalbnatur hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Brudi hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Ja, ich heul gleich.


Kann ich nachvollziehen, Zynismus ist eine traurige, empathielose Haltung. rose

Empathie hab ich für Leute, die welche verdienen.


Du vertauscht Empathie mit Sympathie.
Wenn du aber meinst, dass du bei Menschen, die dir nicht sympathisch sind, keine Empathie empfindest (das ist eigentlich etwas, das DU mitbringst, ganz unabhängig davon, wie eine andere Person geschaffen ist oder sich gibt) dann klingt das gruselig - und eben traurig und herzlos.


Nennt man Menschen, die unfaehig sind fuer andere Menschen Empathie zu empfinden, nicht "Psychopathen"? Am Kopf kratzen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mondkalbnatur
links-grün versiffte Kampflesbe



Anmeldungsdatum: 29.08.2010
Beiträge: 495
Wohnort: Wien/Paderborn

Beitrag(#1933503) Verfasst am: 11.07.2014, 02:37    Titel: Antworten mit Zitat

man würde es hier freundlich umschreiben.
_________________
Kennste einen, kennste alle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Icesurfer
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beiträge: 1272

Beitrag(#1933504) Verfasst am: 11.07.2014, 05:35    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
mondkalbnatur hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Brudi hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Ja, ich heul gleich.


Kann ich nachvollziehen, Zynismus ist eine traurige, empathielose Haltung. rose

Empathie hab ich für Leute, die welche verdienen.


Du vertauscht Empathie mit Sympathie.
Wenn du aber meinst, dass du bei Menschen, die dir nicht sympathisch sind, keine Empathie empfindest (das ist eigentlich etwas, das DU mitbringst, ganz unabhängig davon, wie eine andere Person geschaffen ist oder sich gibt) dann klingt das gruselig - und eben traurig und herzlos.


Nennt man Menschen, die unfaehig sind fuer andere Menschen Empathie zu empfinden, nicht "Psychopathen"? Am Kopf kratzen


Nein, die nennt man Soziopathen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1933509) Verfasst am: 11.07.2014, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Icesurfer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
mondkalbnatur hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Brudi hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Ja, ich heul gleich.


Kann ich nachvollziehen, Zynismus ist eine traurige, empathielose Haltung. rose

Empathie hab ich für Leute, die welche verdienen.


Du vertauscht Empathie mit Sympathie.
Wenn du aber meinst, dass du bei Menschen, die dir nicht sympathisch sind, keine Empathie empfindest (das ist eigentlich etwas, das DU mitbringst, ganz unabhängig davon, wie eine andere Person geschaffen ist oder sich gibt) dann klingt das gruselig - und eben traurig und herzlos.


Nennt man Menschen, die unfaehig sind fuer andere Menschen Empathie zu empfinden, nicht "Psychopathen"? Am Kopf kratzen


Nein, die nennt man Soziopathen.


Es ist nun vollkommener Schwachsinn, jemanden als Soziopathen zu bezeichenen, nur weil er zufällig gerade kein Mitgefühl hat mit einem, der sich mutwilligerweise mit der Polizei angelegt hat. Und dem auch nichts weiter passiert ist, als daß er etwas unsanft auf den Boden gedrückt wurde -- im Gegensatz zu einigen der beteiligten Polizisten, die sich in ärztliche Behandlung begeben mußten.

Wenn man von dem ausginge, was einem möglicherweise unter Umständen passieren kann, dann dürfte die Polizei überhaupt keinen körperlichen Zwang mehr anwenden -- es könnte ja einer einem Herzkasper dabei kriegen.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mondkalbnatur
links-grün versiffte Kampflesbe



Anmeldungsdatum: 29.08.2010
Beiträge: 495
Wohnort: Wien/Paderborn

Beitrag(#1933528) Verfasst am: 11.07.2014, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

legt man sich mutwilligerweise mit der polizei an, wenn man ggf. jemandem, der gerade von der polizei scheiße behandelt wird, zur hilfe schreitet? ist es wirklich das, was er verdient? ist es wirklich so verachtenswert?

man kann das doch nicht abwiegen...nur weil ein, zwei polizisten noch schlechter davon kamen.
da wurde oben ein video vom waterboarding gepostet. manchmal hat ein psychischer schock enorme auswirkungen, die schlimmer sind als beispielsweise ein verstauchter finger oder ein blauer fleck. wurdest du schonmal scheiße von der polizei behandelt? bist du jemals dieser situation ausgesetzt gewesen, von einer gruppe von gepanzerten, bewaffneten, wütenden und brutalen menschen umzingelt, ausgelacht und misshandelt zu werden? dann würdest du dir vielleicht vorstellen können wie sich die angst anfühlt, wenn eine person wie die im video, mit dem gesetz im rücken, ner waffe in der hose wie ein wildgewordener affe auf dich zurennt und dich auf den boden schmeißt, statt zu reden. und ja. körperlicher zwang ist fragwürdig, besonders in einer solchen situation, wo - zumindest im video - keinerlei gefahr auszugehen scheint.

du schreibst, du hast zufällig kein mitgefühl mit einer person. dann erklärst du dich aber: er habe sich mutwilligerweise mit der polizei angelegt, der polizei ergeht es schlimmer....irgendwie ist das nicht glaubwürdig. klingt wie: dumme menschen haben kein mitgefühl verdient.
_________________
Kennste einen, kennste alle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
immanuela
total südlich



Anmeldungsdatum: 20.05.2009
Beiträge: 1843

Beitrag(#1936218) Verfasst am: 23.07.2014, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Brudi hat folgendes geschrieben:
. Ist eine klassische Position der Konservatismus,

Unsinn.

Zitat:
Mit keinem Mü hast Du Bezug darauf genommen, dass die eingesetzte Methodik der Fixierung potientiell lebensgefährlich ist. Ich wünsche Dir, daß die beteiligten Beamten empatischer als Du selbst sein werden, solltest Du mal in die Situation kommen, daß Du wegen einer Lappalie festgenommen werden sollst (es gibt in der BRD keine Mitführungspflicht des Personalausweises).

Ich halte das mit der Lebensgefahr für unplausibel.


Total unplausibel. Autsch
Hier ein aktuelles Beispiel. Schau Dir das Video an. Der Mann ist tot.
http://www.nydailynews.com/new-york/staten-island-man-dies-puts-choke-hold-article-1.1871486?utm_content=buffer8e086&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=NYDailyNewsTw
Ergänzung: Es wird zwar geschrieben, er sei erstickt am Würgegriff (chokehold), aber mit einem Griff um den Hals wird er nur zu Boden gebracht. Wie man im Video sieht, legt er erst seinen Arm so hin, dass sie ihn nicht ganz auf den Bauch drehen können, und erst, als sie ihn auf den Bauch gelegt haben und sich von oben auf ihn stützen, hört man ihn immer wieder: I can´t breathe... Eindeutig.
_________________
Felix, qui potuit rerum cognoscere causas...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1936219) Verfasst am: 23.07.2014, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man 200 kg wiegt und Asthma hat, sollte man vielleicht keine körperlichen Konfrontationen mit der Polizei provozieren. Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9878

Beitrag(#1936221) Verfasst am: 23.07.2014, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Wenn man 200 kg wiegt und Asthma hat, sollte man vielleicht keine körperlichen Konfrontationen mit der Polizei provozieren. Schulterzucken

Aha, er ist also selbst schuld.
Pillepalle
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brudi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.11.2013
Beiträge: 263

Beitrag(#1936230) Verfasst am: 23.07.2014, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

mondkalbnatur hat folgendes geschrieben:
(...)

du schreibst, du hast zufällig kein mitgefühl mit einer person. dann erklärst du dich aber: er habe sich mutwilligerweise mit der polizei angelegt, der polizei ergeht es schlimmer....irgendwie ist das nicht glaubwürdig. klingt wie:...


Autoritätsgeilheit. Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#1936233) Verfasst am: 23.07.2014, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Brudi hat folgendes geschrieben:
mondkalbnatur hat folgendes geschrieben:
(...)

du schreibst, du hast zufällig kein mitgefühl mit einer person. dann erklärst du dich aber: er habe sich mutwilligerweise mit der polizei angelegt, der polizei ergeht es schlimmer....irgendwie ist das nicht glaubwürdig. klingt wie:...


Autoritätsgeilheit. Schulterzucken

Schwachsinn.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1936234) Verfasst am: 23.07.2014, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Wenn man 200 kg wiegt und Asthma hat, sollte man vielleicht keine körperlichen Konfrontationen mit der Polizei provozieren. Schulterzucken

Aha, er ist also selbst schuld.
Pillepalle

Ja. Er hätte einfach mitgehen können, wie es seine staatsbürgerliche Pflicht gewesen wäre. Das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen. Wer sich rechtswidrig verhält, ist für die Folgen grundsätzlich selber verantwortlich. Wer denn sonst? Der Rechtstreue vielleicht? Pillepalle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9878

Beitrag(#1936246) Verfasst am: 23.07.2014, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Wenn man 200 kg wiegt und Asthma hat, sollte man vielleicht keine körperlichen Konfrontationen mit der Polizei provozieren. Schulterzucken

Aha, er ist also selbst schuld.
Pillepalle

Ja. Er hätte einfach mitgehen können, wie es seine staatsbürgerliche Pflicht gewesen wäre. Das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen. Wer sich rechtswidrig verhält, ist für die Folgen grundsätzlich selber verantwortlich. Wer denn sonst? Der Rechtstreue vielleicht? Pillepalle

(fett v. mir)

Das ist eine ganz andere Diskussion. Dein obiges Argument war sein gesundheitlicher Zustand.
Erst mal Gehirn einschalten vorm Tippen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brudi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.11.2013
Beiträge: 263

Beitrag(#1936282) Verfasst am: 23.07.2014, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm, trotz Beleidigung, aggressiven Verhaltens, (eventuell) sogar Widerstand gegenüber der Staatsgewalt... Da ist keine Attitüde des "Gehorche!" in dem Verhalten der Beamten zu erkennen. Das sind in Deeskalation geschulte Beamte. Ist aber auch nicht aus Deutschland...

http://www.easybuzz.fr/watch.php?pm=W64MW51&lang=de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desperadox
Nischenprodukt



Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 2246
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1936284) Verfasst am: 23.07.2014, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Brudi hat folgendes geschrieben:
Hmm, trotz Beleidigung, aggressiven Verhaltens, (eventuell) sogar Widerstand gegenüber der Staatsgewalt... Da ist keine Attitüde des "Gehorche!" in dem Verhalten der Beamten zu erkennen. Das sind in Deeskalation geschulte Beamte. Ist aber auch nicht aus Deutschland...

http://www.easybuzz.fr/watch.php?pm=W64MW51&lang=de

Die nehmen`s ja echt locker, das hätte in Deutschland (und den meisten anderen Ländern) ganz anders ausgesehen.
_________________
SUUM CUIQUE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brudi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.11.2013
Beiträge: 263

Beitrag(#1936332) Verfasst am: 23.07.2014, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Red keinen Scheiß.

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Unsinn.

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Schwachsinn.


Kriegst Du vor lauter rechtschaffener Empörung noch `nen sinnvollen Satz zusammen?
Bzw. eine argumentative Entgegnung? Verwundert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1936393) Verfasst am: 24.07.2014, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Wenn man 200 kg wiegt und Asthma hat, sollte man vielleicht keine körperlichen Konfrontationen mit der Polizei provozieren. Schulterzucken

Aha, er ist also selbst schuld.
Pillepalle

Ja. Er hätte einfach mitgehen können, wie es seine staatsbürgerliche Pflicht gewesen wäre. Das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen. Wer sich rechtswidrig verhält, ist für die Folgen grundsätzlich selber verantwortlich. Wer denn sonst? Der Rechtstreue vielleicht? Pillepalle

(fett v. mir)

Das ist eine ganz andere Diskussion. Dein obiges Argument war sein gesundheitlicher Zustand.
Erst mal Gehirn einschalten vorm Tippen.

Die selbe Diskussion, zwei unterschiedliche Argumente.
Tut mir leid wenn dich das überfordert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1936478) Verfasst am: 24.07.2014, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

mondkalbnatur hat folgendes geschrieben:
legt man sich mutwilligerweise mit der polizei an, wenn man ggf. jemandem, der gerade von der polizei scheiße behandelt wird, zur hilfe schreitet? ist es wirklich das, was er verdient? ist es wirklich so verachtenswert?

Verachtenswert würde ich nicht unbedingt sagen. Aber schon ziemlich unüberlegt.

Dir paßt was am Verhalten der Polizisten nicht? Schön, dann versuche das zu dokumentieren, ziehe nach Möglichkeit Zeugen hinzu und erstatte Anzeige. Sich mit den Polizisten unmittelbar anzulegen und sich in polizeiliche Maßnahmen einzumischen -- ggf. noch, ohne zu wissen, worum es geht -- ist hingegen eine sehr schlechte Idee, dabei kann man nur den kürzeren ziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13633
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1936512) Verfasst am: 24.07.2014, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Brudi hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Red keinen Scheiß.

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Unsinn.

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Schwachsinn.


Kriegst Du vor lauter rechtschaffener Empörung noch `nen sinnvollen Satz zusammen?
Bzw. eine argumentative Entgegnung? Verwundert


Irgendwie muss er halt seine Inkompetenz bei diesem Thema kaschieren. zwinkern
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
immanuela
total südlich



Anmeldungsdatum: 20.05.2009
Beiträge: 1843

Beitrag(#1936515) Verfasst am: 24.07.2014, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

immanuela hat folgendes geschrieben:
http://www.heise.de/tp/artikel/42/42199/1.html
Zitat:
Um Personen und Versammlungen aus der Distanz besser überwachen und kontrollieren zu können, haben sich die Bereitschaftspolizeien der Länder 52 neue "Beweissicherungs- und Dokumentationskraftwagen" (BeDoKw) beschafft. Sie sind mit einem bis zu 4 Meter hoch ausfahrbaren Kameramast ausgestattet, auf dem eine bewegliche Einheit aus Videokamera mit Zoomfunktion, aber auch ein Richtmikrofon fixiert ist. Auch die Bundespolizei hat eine Bestellung über weitere 24 Fahrzeuge aufgegeben. Die Beschaffung ist Teil der Aufrüstung des Fuhrparks deutscher Polizeibrhörden, denn zeitgleich wurden 78 neue Wasserwerfer beschafft


Ich finde das hier total beunruhigend. Wenn man sich überlegt, wie einzelne Polizisten drauf sind und dass sie quasi keine Konsequenzen zu befürchten haben, wenn sie ihre Möglichkeiten missbrauchen.
Wieso darf ich überhaupt ohne meine Zustimmung nach Gusto der Person am Hebel im Close up beobachtet, gefilmt und ausgehorcht werden, nur weil ich mein Demonstrationsrecht wahrnehme? Wo gehen diese Daten hin? Wer speichert das und darf sich das ausdrucken?
Wie paßt das zu:
Polizeiliche Überwachungsmaßnahmen (siehe § 100a) dürfen generell, außer bei Ausnahmen wie Gefahr im Verzug, nur nach einem richterlichen Beschluss durchgeführt werden (siehe etwa § 100b StPO). (Quelle: Wikipedia)


http://www.lawblog.de/index.php/archives/2014/07/17/mastkamera-muss-eingefahrne-bleiben/
Zitat:
... Laut dem Gericht darf die Polizei nach dem niedersächsischen Versammlungsgesetz nur dann filmen, wenn ein unfriedlicher Verlauf der Versammlung unmittelbar bevorstehe. Diese konkrete Gefahr lag aber auch nach Angaben der Polizei nicht vor. Dass die eingefahrene Mastkamera erst nach ca. 40 Sekunden einsatzbereit ist, muss im Ernstfall hingenommen werden, so das Gericht (Aktenzeichen 10 A 226/13).

Okehe, wenigstens etwas. skeptisch
_________________
Felix, qui potuit rerum cognoscere causas...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9878

Beitrag(#1936544) Verfasst am: 24.07.2014, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Wenn man 200 kg wiegt und Asthma hat, sollte man vielleicht keine körperlichen Konfrontationen mit der Polizei provozieren. Schulterzucken

Aha, er ist also selbst schuld.
Pillepalle

Ja. Er hätte einfach mitgehen können, wie es seine staatsbürgerliche Pflicht gewesen wäre. Das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen. Wer sich rechtswidrig verhält, ist für die Folgen grundsätzlich selber verantwortlich. Wer denn sonst? Der Rechtstreue vielleicht? Pillepalle

(fett v. mir)

Das ist eine ganz andere Diskussion. Dein obiges Argument war sein gesundheitlicher Zustand.
Erst mal Gehirn einschalten vorm Tippen.

Die selbe Diskussion, zwei unterschiedliche Argumente.
Tut mir leid wenn dich das überfordert.


Dafür sollte man dich zu 2 Monaten Suppenhaft mit integriertem Logikseminar verurteilen Cool
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Formulierschwein



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22669
Wohnort: München

Beitrag(#1936987) Verfasst am: 27.07.2014, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=nH1Ch6VTRzA
http://www.innsalzach24.de/innsalzach/burghausen/burghausen/grosseinsatz-polizei-burghausen-3733082.html

Zitat:
Nach Schießerei: Demo in Burghausen gegen Polizeigewalt
Im Rahmen einer Festnahme wurde am Freitag ein 33-Jähriger von einem Polizisten erschossen. Am Samstag demonstrierten daraufhin rund 50 Leute gegen Polizeigewalt...



Dazu der BR:
http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/mann-erschossen-polizei-burghausen100.html
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Wir kriegen auch den letzten Schniedel-Ötzi!" (Addis feministischer Wahlspruch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Formulierschwein



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22669
Wohnort: München

Beitrag(#1937991) Verfasst am: 30.07.2014, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=nH1Ch6VTRzA
http://www.innsalzach24.de/innsalzach/burghausen/burghausen/grosseinsatz-polizei-burghausen-3733082.html

Zitat:
Nach Schießerei: Demo in Burghausen gegen Polizeigewalt
Im Rahmen einer Festnahme wurde am Freitag ein 33-Jähriger von einem Polizisten erschossen. Am Samstag demonstrierten daraufhin rund 50 Leute gegen Polizeigewalt...



Dazu der BR:
http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/mann-erschossen-polizei-burghausen100.html



http://www.vice.com/de/read/in-bayern-hat-ein-polizist-einen-unbewaffneten-von-hinten-erschossen

Zitat:
Letzten Freitag hat ein bayerischer Zivilfahnder in Burghausen einen flüchtenden Cannabisdealer durch einen Kopfschuss getötet. Laut Aussage des Polizisten habe er eigentlich nur auf die Beine des Flüchtenden gezielt, der Schuss traf den 33-jährigen aber am Hinterkopf. Der Getroffene starb noch am Einsatzort, gegen den Beamten wird jetzt wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Das sind die Fakten, die man der ersten Polizeimeldung zu dem Vorfall entnehmen konnte. Anscheinend waren der Zivilfahnder und ein Kollege losgezogen, um den per Haftbefehl gesuchten Mann zu verhaften. Weil der sich aber nicht verhaften lassen wollte, sondern lieber das Weite suchte, hielten die Polizisten es für angebracht, erstmal einen Warnschuss abzugeben. Laut einer Augenzeugin hatte der Flüchtende zu keinem Zeitpunkt versucht, die Beamten anzugreifen.


Geschockt
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Wir kriegen auch den letzten Schniedel-Ötzi!" (Addis feministischer Wahlspruch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brudi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.11.2013
Beiträge: 263

Beitrag(#1937995) Verfasst am: 30.07.2014, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Geschockt


Der hat halt nicht reagiert, als die Bemten "Gehorche" sagten, wer sich selber in so eine Situation bringt, ist selbst schuld. Und auch, wenn mehrere Täter gelaufen wären, wer so reagiert, hat mit Verhältnissmässigkeit nicht zu rechnen, wer aus eine Gruppe heraus Straftaten begeht, kommt darin um, ohne Beweis seiner Individualschuld... Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Desperadox
Nischenprodukt



Anmeldungsdatum: 18.01.2012
Beiträge: 2246
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1937996) Verfasst am: 30.07.2014, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=nH1Ch6VTRzA
http://www.innsalzach24.de/innsalzach/burghausen/burghausen/grosseinsatz-polizei-burghausen-3733082.html

Zitat:
Nach Schießerei: Demo in Burghausen gegen Polizeigewalt
Im Rahmen einer Festnahme wurde am Freitag ein 33-Jähriger von einem Polizisten erschossen. Am Samstag demonstrierten daraufhin rund 50 Leute gegen Polizeigewalt...



Dazu der BR:
http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/mann-erschossen-polizei-burghausen100.html



http://www.vice.com/de/read/in-bayern-hat-ein-polizist-einen-unbewaffneten-von-hinten-erschossen

Zitat:
Letzten Freitag hat ein bayerischer Zivilfahnder in Burghausen einen flüchtenden Cannabisdealer durch einen Kopfschuss getötet. Laut Aussage des Polizisten habe er eigentlich nur auf die Beine des Flüchtenden gezielt, der Schuss traf den 33-jährigen aber am Hinterkopf. Der Getroffene starb noch am Einsatzort, gegen den Beamten wird jetzt wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Das sind die Fakten, die man der ersten Polizeimeldung zu dem Vorfall entnehmen konnte. Anscheinend waren der Zivilfahnder und ein Kollege losgezogen, um den per Haftbefehl gesuchten Mann zu verhaften. Weil der sich aber nicht verhaften lassen wollte, sondern lieber das Weite suchte, hielten die Polizisten es für angebracht, erstmal einen Warnschuss abzugeben. Laut einer Augenzeugin hatte der Flüchtende zu keinem Zeitpunkt versucht, die Beamten anzugreifen.


Geschockt

Fahrlässige Tötung? Das gibt dann schlimmstenfalls ne kleine Geldstrafe. zornig
_________________
SUUM CUIQUE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34  Weiter
Seite 30 von 34

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group