Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

20 + C + M + B + 10
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#1415341) Verfasst am: 10.01.2010, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Vielleicht sollte man auch mal darueber nachdenken, wie man als Atheist gegenueber den kids so rueberkommt...

...und vermeiden, dass die den Eindruck bekommen, dass Atheisten so miesepetrige Kaeuze sind, die erstens geizig und zweitens kinderfeindlich sind.

Wenn die kids sich sagen "So moechte ich nie werden", dann hat man den Kirchen irgendwo schon 'nen Gefallen getan.


Die Alternative: Alle geben brav und freundlich ihren Obulus für die Kirche, um ja nicht "miesepetrig" aufzufallen.

Die Kids lernen so zwar keine Atheisten kennen.
Sie erfahren aber auch nicht, dass es überhaupt Menschen gibt, die der Kirche gegenüber ablehnend eingestellt sind.

Diese Alternative gefällt mir nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Louseign
000KN



Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 5585

Beitrag(#1415343) Verfasst am: 10.01.2010, 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Heike J hat folgendes geschrieben:
Die Alternative: Alle geben brav und freundlich ihren Obulus für die Kirche, um ja nicht "miesepetrig" aufzufallen.

Nein, das ist nicht zwangsläufig die Alternative. Das, was Marcellinus dazu geschrieben hat, gefällt mir (mit ein paar Modifikationen) schon ganz gut:

  • Es gibt keine Spende an die Kirche, dafür aber Süßigkeiten für die »Mühe« des Singens
  • Zusätzlich gibt es eine kindgerechte Erklärung dafür, warum ich keine Spende an die Kirche geben mag
  • gegen den Spruch an der Tür wehre ich mich nicht, mache die Kinder aber beiläufig darauf aufmerksam, das ich diesem Zauber keine Wirkung zumesse

Damit wird der Atheist als solcher schon wahrgenommen, allerdings nicht als geizig oder miesepetrig. Und auch wenn es blauäugig erscheint, so ganz gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass das eine oder andere Kind zumindest mal einen Gedanken an meine Erklärungen »verschwendet«.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Plath
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2009
Beiträge: 361

Beitrag(#1415360) Verfasst am: 10.01.2010, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Louseign hat folgendes geschrieben:

  • Es gibt keine Spende an die Kirche, dafür aber Süßigkeiten für die »Mühe« des Singens
  • Zusätzlich gibt es eine kindgerechte Erklärung dafür, warum ich keine Spende an die Kirche geben mag
  • gegen den Spruch an der Tür wehre ich mich nicht, mache die Kinder aber beiläufig darauf aufmerksam, das ich diesem Zauber keine Wirkung zumesse

Damit wird der Atheist als solcher schon wahrgenommen, allerdings nicht als geizig oder miesepetrig. Und auch wenn es blauäugig erscheint, so ganz gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass das eine oder andere Kind zumindest mal einen Gedanken an meine Erklärungen »verschwendet«.


Das hört sich gut an!

Rummelpott gibts bei uns nicht.
Zum Martinssingen wäre noch zu sagen, dass die älteren Leutchen schon mal darauf hinweisen, dass die Katholischen am Abend vorm Martinstag singen, die Evangelen angeblich direkt am Martinstag, oder umgekehrt, keiner weiß das wirklich. Den Kindern ists egal und sie ziehen ohne nach der Religion zu fragen, sowieso mit ihren jeweiligen Freunden los. Smilie
Eine Initiative, dass dabei für eine neutrale Wohlfahrtsorganisation gesammelt wird, statt nur tütenweise Süßigkeiten, wäre evtl eine Überlegung wert, hätte andereseits wieder seine Tücken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1415430) Verfasst am: 10.01.2010, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
kindern mit einem allmächtigen, allwissenden, strafenden, bösen gott angst machen ist misshandlung, sie auf basis dieser angst auf betteltour zu schicken ist missbrauch, daran gibts nix zu deuteln.


Wie stellst du dir das eigentlich vor? Meinst du, die Eltern sagen zu ihren Kindern "wenn du jetzt nicht betteln gehst, kommst du in die Hölle, wo du in aller Ewigkeit schmoren wirst?
Ich denke eher, für Kinder ist es ein lustiges Ereignis, wie Halloween.


nö, ich stelle es mir so vor, wie ich es kenne.
kindern wird mit so netten geschichten wie der fast-opferung isaaks oder dem massenmord an menschen und tieren ein eindruck von einem allmächtigen irren gemacht, der willkürlich tötet.
ich war empört, als ich die geschichte von der sintflut zum ersten mal erzählt bekommen habe und denke, dass eltern danke einer ideologie die auf angst beruht später keinen zwang mehr ausüben müssen.
es ihnen dann als "lustiges ereignis" zu verkaufen ist der gipfel der manipulation.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1415435) Verfasst am: 10.01.2010, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:


kindern mit einem allmächtigen, allwissenden, strafenden, bösen gott angst machen ist misshandlung, sie auf basis dieser angst auf betteltour zu schicken ist missbrauch, daran gibts nix zu deuteln.


Ich war vor einer ewigen Zeit auch bei den Sternsingern, und bin später auch mal als Betreuer mitgeganben. Habe dabei nie erlebt, dass derartige Angstvisionen dabei eine Rolle gespielt haben (wie dies überhaupt in der christlichen Jugendarbeit heute kaum vorkommt).


kindern wird verständlicherweise am liebsten von der freundliche seite des jenseitigen silberrückens erzählt. damit verschwinden aber nicht die weniger freundlichen teile, die im unterbewusstsein verbleiben.

kinder sind unterschiedlich. für einige ist es der blanke horror, wenn ihnen erzählt wird der vermeintlich "liebe gott" hat mal eben fast die gesamte menschheit mitsamt tieren ertränkt, einige gehen damit entspannter um oder zeigen sich mehr oder weniger unbeeindruckt. aber alle kinder machen sich später darüber ihre gedanken und werden sich damit auf die eine oder andere weise auseinandersetzen.

Zitat:
Ich wüsste gerne, woher du deine entsprechende Kenntnis hast. Ansonsten müsste man deine Aussage nämlich als Strohmann bezeichnen.


mach was du für richtig hältst, ich halte derweil daran fest, dass religiöse indoktrinierung von kindern kindesmisshandlung ist.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Xamanoth
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 7962

Beitrag(#1415445) Verfasst am: 10.01.2010, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:


mach was du für richtig hältst, ich halte derweil daran fest, dass religiöse indoktrinierung von kindern kindesmisshandlung ist.

Du kannst dir auchn knopp anne Backe nähn...

Diese Formulierung ist missverständlich, provokativ, gehaltlos und letztlich argumentativ wertlos. Auch wenn sie von Dawkins ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Standpunkt
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.12.2009
Beiträge: 192
Wohnort: Chattischer Bibelgürtel

Beitrag(#1415454) Verfasst am: 10.01.2010, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Louseign hat folgendes geschrieben:
Nuja, letzteres kenne ich auch; aber da kommt die Belohnung für den Gesang ja auch den Kindern selbst zugute, was ich durchaus in Ordnung finde. Die Sternsinger werden dagegen nur zum Spendensammeln für die Kirche herumgeschickt.


Schade, dass die Kirche inzwischen voll absahnt.
Als ich ein katholisches Kind in Bayern war, zog ich mit Freunden als Dreikönigstrio durch den Ort.
Beim Beuteteilen stellten wir fest, dass jeder mehr als ein halbes Jahr Taschengeld an diesem einem Tag verdient hatte.
Jetzt plündert die kath. Kirche also schon Kinder aus. Böse

Standpunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfaffenschreck
Schwarzwaldelch; möööh



Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 6422
Wohnort: City of dope

Beitrag(#1415455) Verfasst am: 10.01.2010, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Standpunkt hat folgendes geschrieben:
Louseign hat folgendes geschrieben:
Nuja, letzteres kenne ich auch; aber da kommt die Belohnung für den Gesang ja auch den Kindern selbst zugute, was ich durchaus in Ordnung finde. Die Sternsinger werden dagegen nur zum Spendensammeln für die Kirche herumgeschickt.


Schade, dass die Kirche inzwischen voll absahnt.

Wieso Frage
Wann hätte sie je was anderes gemacht?
_________________
Merkwürdig, ich kann mich nicht erinnern, jemals einer kirchlichen Vereinigung beigetreten zu sein. Und doch mußte ich erst austreten, um Nichtmitglied zu werden!
---
In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer;
Und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer.
Victor Hugo
---
http://www.humanisten-freiburg.de/
Reinschauen, mitmachen, mitgestalten und etwas bewegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Standpunkt
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.12.2009
Beiträge: 192
Wohnort: Chattischer Bibelgürtel

Beitrag(#1415459) Verfasst am: 10.01.2010, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:
Standpunkt hat folgendes geschrieben:
Louseign hat folgendes geschrieben:
Nuja, letzteres kenne ich auch; aber da kommt die Belohnung für den Gesang ja auch den Kindern selbst zugute, was ich durchaus in Ordnung finde. Die Sternsinger werden dagegen nur zum Spendensammeln für die Kirche herumgeschickt.


Schade, dass die Kirche inzwischen voll absahnt.

Wieso Frage
Wann hätte sie je was anderes gemacht?


Zu der Zeit hat der kath. Ortspfarrer uns Kindern noch Abgabenfreiheit gewährt.
Ich gebe zu, diese Großzügigkeit war eher eine Ausnahme.

Standpunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40314
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1415463) Verfasst am: 10.01.2010, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Standpunkt hat folgendes geschrieben:
Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:
Standpunkt hat folgendes geschrieben:
Louseign hat folgendes geschrieben:
Nuja, letzteres kenne ich auch; aber da kommt die Belohnung für den Gesang ja auch den Kindern selbst zugute, was ich durchaus in Ordnung finde. Die Sternsinger werden dagegen nur zum Spendensammeln für die Kirche herumgeschickt.


Schade, dass die Kirche inzwischen voll absahnt.

Wieso Frage
Wann hätte sie je was anderes gemacht?


Zu der Zeit hat der kath. Ortspfarrer uns Kindern noch Abgabenfreiheit gewährt.
Ich gebe zu, diese Großzügigkeit war eher eine Ausnahme.

Standpunkt


Bei uns ging das voll an der Kirche vorbei. Haben wir alles in Eigenregie gemacht.
Ich muß mich mal bei meine Kindern (die noch in Belgien leben) erkundigen, wie das dort heutzutage so läuft.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1415465) Verfasst am: 10.01.2010, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:


mach was du für richtig hältst, ich halte derweil daran fest, dass religiöse indoktrinierung von kindern kindesmisshandlung ist.

Du kannst dir auchn knopp anne Backe nähn...

Diese Formulierung ist missverständlich, provokativ, gehaltlos und letztlich argumentativ wertlos. Auch wenn sie von Dawkins ist.


Ist ja schon gut...
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Xamanoth
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 7962

Beitrag(#1415474) Verfasst am: 10.01.2010, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:


Ist ja schon gut...

Dein Diskussionsstil ist semantisch, stilistisch wie sachlich überarbeitungsfähig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mo.
over and out



Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 12690

Beitrag(#1415477) Verfasst am: 10.01.2010, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:


mach was du für richtig hältst, ich halte derweil daran fest, dass religiöse indoktrinierung von kindern kindesmisshandlung ist.

Du kannst dir auchn knopp anne Backe nähn...

Diese Formulierung ist missverständlich, provokativ, gehaltlos und letztlich argumentativ wertlos. Auch wenn sie von Dawkins ist.

Wer von klein auf gründlich indoktriniert wurde, empfindet es uU als Misshandlung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1415482) Verfasst am: 10.01.2010, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

C+M+B = "CHRISTUS MACHT BLÖD", auch im Jahr 2010. Was ist denn daran falsch?
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#1415483) Verfasst am: 10.01.2010, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:
C+M+B = "CHRISTUS MACHT BLÖD", auch im Jahr 2010. Was ist denn daran falsch?


Lachen
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1415485) Verfasst am: 10.01.2010, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:


Ist ja schon gut...

Dein Diskussionsstil ist semantisch, stilistisch wie sachlich überarbeitungsfähig.


du möchtest also einen kommentar zu deiner haltlosen behauptung

Zitat:
Diese Formulierung ist missverständlich, provokativ, gehaltlos und letztlich argumentativ wertlos. Auch wenn sie von Dawkins ist.


Frage

nun gut:

sie ist auch von dawkins und ich vertrete sie seit ich angefangen habe über religiöse hetze der ZJ nachzudenken
- missverständlich ist sie nicht im geringsten (Wiki hilft)
- sie soll durchaus provozieren. provokation kann ein guter augenöffner sein.
- gehaltlos ist sie offensichtlich nicht, da war wohl der wunsch vater des gedankens
- argumentativ wertlos wäre sie, wenn bspw. kinderbibeln unter das JuSchG fielen und erst ab 14 jahren freigegeben wären.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1415487) Verfasst am: 10.01.2010, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:
C+M+B = "CHRISTUS MACHT BLÖD", auch im Jahr 2010. Was ist denn daran falsch?


sowas wollte ich auch nicht an meiner tür stehen haben wenn meine frau nicht gläubig wäre.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1415488) Verfasst am: 10.01.2010, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Sticky hat folgendes geschrieben:
C+M+B = "CHRISTUS MACHT BLÖD", auch im Jahr 2010. Was ist denn daran falsch?


sowas wollte ich auch nicht an meiner tür stehen haben wenn meine frau nicht gläubig wäre.


Was sagt sie denn dazu?
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1415501) Verfasst am: 10.01.2010, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:


Ist ja schon gut...

Dein Diskussionsstil ist semantisch, stilistisch wie sachlich überarbeitungsfähig.


Fass dir erstmal an die eigene Nase, bevor du andere User hier grundlos anpöbelst. Pillepalle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Xamanoth
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 7962

Beitrag(#1415504) Verfasst am: 10.01.2010, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Xamanoth hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:


Ist ja schon gut...

Dein Diskussionsstil ist semantisch, stilistisch wie sachlich überarbeitungsfähig.


Fass dir erstmal an die eigene Nase, bevor du andere User hier grundlos anpöbelst. Pillepalle

Mein oben benannter wohlmeinendes Wohlwollen beinhaltender Ratschlag war eine reactio auf eine überflüssige und unpassende Reaktion auf die Nutzung eines kein Sachargument beinhaltenden Smilies; was jetzt zu einem gewissen Mindestmaß an Verwunderung und Unklarheit bezüglich der soeben geäußerten ebenfalls einen unsachlichen Smilie beinhaltenden Unmutsäußerung führt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40314
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1415522) Verfasst am: 10.01.2010, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Standpunkt hat folgendes geschrieben:
Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:
Standpunkt hat folgendes geschrieben:
Louseign hat folgendes geschrieben:
Nuja, letzteres kenne ich auch; aber da kommt die Belohnung für den Gesang ja auch den Kindern selbst zugute, was ich durchaus in Ordnung finde. Die Sternsinger werden dagegen nur zum Spendensammeln für die Kirche herumgeschickt.


Schade, dass die Kirche inzwischen voll absahnt.

Wieso Frage
Wann hätte sie je was anderes gemacht?


Zu der Zeit hat der kath. Ortspfarrer uns Kindern noch Abgabenfreiheit gewährt.
Ich gebe zu, diese Großzügigkeit war eher eine Ausnahme.

Standpunkt


Bei uns ging das voll an der Kirche vorbei. Haben wir alles in Eigenregie gemacht.
Ich muß mich mal bei meine Kindern (die noch in Belgien leben) erkundigen, wie das dort heutzutage so läuft.


Es ist immer noch so. Ich habe gerade angerufen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1415570) Verfasst am: 10.01.2010, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Sticky hat folgendes geschrieben:
C+M+B = "CHRISTUS MACHT BLÖD", auch im Jahr 2010. Was ist denn daran falsch?


sowas wollte ich auch nicht an meiner tür stehen haben wenn meine frau nicht gläubig wäre.


Was sagt sie denn dazu?


das ist kein thema bei uns, hier gibts keine sternsinger.
sie würde sie aber vermutlich gewähren lassen was ich zwar beknackt fänd aber respektieren würde.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44890
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1415592) Verfasst am: 10.01.2010, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Heike J hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hornochse hat folgendes geschrieben:
Ich habe in meinem Leben noch keinen Sternsinger gesehen - außer im Fernsehen. Mein Interesse an ihnen wäre vermutlich ähnlich stark ausgeprägt wie beim Erscheinen von Zeugen Jehovas oder GEZ-Mitarbeitern.


Denk dran. Das sind zumeist kleine naive Kinder, die oft noch nicht alt genug sind um ihr Tun zu hinterfragen.


Also, ich habe dieses Jahr zwei Gruppen gesehen.
Bei beiden Gruppen war das Alter eher zwischen 12 und 16.
Könnten Firmungsgruppen gewesen sein.


Bei uns waren das immer bunt gemischte Gruppen. Die juengsten waren oft 6 oder 7, die Fuehrung uebernahmen meist 15-17-jaehrige.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44890
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1415595) Verfasst am: 10.01.2010, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Heike J hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Vielleicht sollte man auch mal darueber nachdenken, wie man als Atheist gegenueber den kids so rueberkommt...

...und vermeiden, dass die den Eindruck bekommen, dass Atheisten so miesepetrige Kaeuze sind, die erstens geizig und zweitens kinderfeindlich sind.

Wenn die kids sich sagen "So moechte ich nie werden", dann hat man den Kirchen irgendwo schon 'nen Gefallen getan.


Die Alternative: Alle geben brav und freundlich ihren Obulus für die Kirche, um ja nicht "miesepetrig" aufzufallen.

Die Kids lernen so zwar keine Atheisten kennen.
Sie erfahren aber auch nicht, dass es überhaupt Menschen gibt, die der Kirche gegenüber ablehnend eingestellt sind.

Diese Alternative gefällt mir nicht.



Die gefaellt mir genausowenig. Es gibt aber auch noch andere Alternativen. Man ist freundlich zu den Kindern und gibt ihnen statt Geld fuer die Kirche was fuer sie selber zum Naschen. Man kommt so ganz anders rueber als wenn man die Kleinen nur kurzangebunden abfertigt: "Keinen Pfennig fuer die Kirche!".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44890
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1415597) Verfasst am: 10.01.2010, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:


mach was du für richtig hältst, ich halte derweil daran fest, dass religiöse indoktrinierung von kindern kindesmisshandlung ist.

Du kannst dir auchn knopp anne Backe nähn...

Diese Formulierung ist missverständlich, provokativ, gehaltlos und letztlich argumentativ wertlos. Auch wenn sie von Dawkins ist.



Richtig! Solche Formulierungen gibt es sogar unter umgekehrten Vorzeichen. Ich habe auch schon Statements von religioesen Fundis gehoert, die fast wortgleich behaupteten, dass es Kindesmisshandlung waere, wenn man seine Kinder "gottfern" erzieht....

Eines so unsinnig wie das andere...


Ich kenne sowohl Atheisten als auch Theisten, die ihre Kinder misshandeln, genauso wie solche, die ihre Kinder anstaendig behandeln. Wer meint Kindesmisshandlung daran festmachen zu muessen ob Kinder jetzt religioes im weitesten Sinn erzogen werden oder nicht, der hat wohl nicht begriffen, was Kindesmisshandlung eigentlich ist....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1415612) Verfasst am: 10.01.2010, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich kenne sowohl Atheisten als auch Theisten, die ihre Kinder misshandeln, genauso wie solche, die ihre Kinder anstaendig behandeln.


wenn theisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.
wenn atheisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.

Zitat:
Wer meint Kindesmisshandlung daran festmachen zu muessen ob Kinder jetzt religioes im weitesten Sinn erzogen werden oder nicht, der hat wohl nicht begriffen, was Kindesmisshandlung eigentlich ist....


es ist nur eine variante der kindesmisshandlung. auch dir der hinweis: wikipedia ist dein freund! Das Kleingedruckte
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1415621) Verfasst am: 10.01.2010, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Xamanoth hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:


mach was du für richtig hältst, ich halte derweil daran fest, dass religiöse indoktrinierung von kindern kindesmisshandlung ist.

Du kannst dir auchn knopp anne Backe nähn...

Diese Formulierung ist missverständlich, provokativ, gehaltlos und letztlich argumentativ wertlos. Auch wenn sie von Dawkins ist.



Richtig! Solche Formulierungen gibt es sogar unter umgekehrten Vorzeichen. Ich habe auch schon Statements von religioesen Fundis gehoert, die fast wortgleich behaupteten, dass es Kindesmisshandlung waere, wenn man seine Kinder "gottfern" erzieht....

Eines so unsinnig wie das andere...


Wenn es den Gott der Bibel gäbe, dann wäre es in der Tat unverantwortlich und absoluter Missbrauch, seine Kinder nicht nach seinen Regeln zu erziehen. Möglicherweise wäre es vertretbar, sich aus ethischen Gründen von so einem Monster abzuwenden - aber dann sollte man überhaupt keine Kinder in die Welt setzen.

Zitat:
Ich kenne sowohl Atheisten als auch Theisten, die ihre Kinder misshandeln, genauso wie solche, die ihre Kinder anstaendig behandeln. Wer meint Kindesmisshandlung daran festmachen zu muessen ob Kinder jetzt religioes im weitesten Sinn erzogen werden oder nicht, der hat wohl nicht begriffen, was Kindesmisshandlung eigentlich ist....


Hälst du es für möglich, Kinder zu misshandeln, nur in dem man ihnen dinge als wahr verkauft?
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44890
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1415624) Verfasst am: 10.01.2010, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich kenne sowohl Atheisten als auch Theisten, die ihre Kinder misshandeln, genauso wie solche, die ihre Kinder anstaendig behandeln.


wenn theisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.
wenn atheisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.

Zitat:
Wer meint Kindesmisshandlung daran festmachen zu muessen ob Kinder jetzt religioes im weitesten Sinn erzogen werden oder nicht, der hat wohl nicht begriffen, was Kindesmisshandlung eigentlich ist....


es ist nur eine variante der kindesmisshandlung. auch dir der hinweis: wikipedia ist dein freund! Das Kleingedruckte



Und was ist eigentlich, wenn Atheisten oder Theisten ihre Kinder mit nichtalttestamentalischen Horrorstories erziehen, sagen wir mal mit Maerchen der Gebrueder Grimm? Winke - Winke

Religioese Erziehung muss nicht zwangslaeufig bedeuten, dass Eltern mit ihren kids das machen, was im Horrorfilm "Carrie" ein filmisches Denkmal gesetzt bekommen hat. Es gibt auch religioese Eltern, die ihren Kindern ganz ohne Gruseleffekt Glaubensinhalte zu vermitteln versuchen...


Es fuehrt kein Weg daran vorbei sich im Einzelfall anzuschauen, ob sich Eltern, voellig unabhaengig von groeberen weltanschaulichen Unterschieden, wie z.B. theistisch oder atheistisch, mit ihrer Erziehung an ihrem Nachwuchs versuendigen...

Gruss, Bernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44890
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1415630) Verfasst am: 10.01.2010, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Rasmus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Xamanoth hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:


mach was du für richtig hältst, ich halte derweil daran fest, dass religiöse indoktrinierung von kindern kindesmisshandlung ist.

Du kannst dir auchn knopp anne Backe nähn...

Diese Formulierung ist missverständlich, provokativ, gehaltlos und letztlich argumentativ wertlos. Auch wenn sie von Dawkins ist.



Richtig! Solche Formulierungen gibt es sogar unter umgekehrten Vorzeichen. Ich habe auch schon Statements von religioesen Fundis gehoert, die fast wortgleich behaupteten, dass es Kindesmisshandlung waere, wenn man seine Kinder "gottfern" erzieht....

Eines so unsinnig wie das andere...


Wenn es den Gott der Bibel gäbe, dann wäre es in der Tat unverantwortlich und absoluter Missbrauch, seine Kinder nicht nach seinen Regeln zu erziehen. Möglicherweise wäre es vertretbar, sich aus ethischen Gründen von so einem Monster abzuwenden - aber dann sollte man überhaupt keine Kinder in die Welt setzen.

Zitat:
Ich kenne sowohl Atheisten als auch Theisten, die ihre Kinder misshandeln, genauso wie solche, die ihre Kinder anstaendig behandeln. Wer meint Kindesmisshandlung daran festmachen zu muessen ob Kinder jetzt religioes im weitesten Sinn erzogen werden oder nicht, der hat wohl nicht begriffen, was Kindesmisshandlung eigentlich ist....


Hälst du es für möglich, Kinder zu misshandeln, nur in dem man ihnen dinge als wahr verkauft?



Wenn man versucht den Kindern Dinge, die man selber fuer wahr haelt, zu vermitteln, so ist das nur natuerlich und eigentlich recht positiv. (Schlimm waere es, wenn man seine Kinder bewusst anluegt!) Negativ wird das erst, wenn man seine "Wahrheiten" den Kindern in dogmatischer Art und Weise aufzwingt und Widerspruch und Fragen abwuergt. Dies machen in der Tat viele religioese Menschen (und nicht nur die!) aber beileibe nicht alle. In meinem Bekanntenkreis gibt es etliche Leute, die von ihren sehr religioesen Eltern gleichzeitig religioes und zu kritischem Denken erzogen wurden. Ich sehe nicht, womit denen hier nun geschadet worden ist, ganz im Gegenteil...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1415631) Verfasst am: 10.01.2010, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich kenne sowohl Atheisten als auch Theisten, die ihre Kinder misshandeln, genauso wie solche, die ihre Kinder anstaendig behandeln.


wenn theisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.
wenn atheisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.

Zitat:
Wer meint Kindesmisshandlung daran festmachen zu muessen ob Kinder jetzt religioes im weitesten Sinn erzogen werden oder nicht, der hat wohl nicht begriffen, was Kindesmisshandlung eigentlich ist....


es ist nur eine variante der kindesmisshandlung. auch dir der hinweis: wikipedia ist dein freund! Das Kleingedruckte



Und was ist eigentlich, wenn Atheisten oder Theisten ihre Kinder mit nichtalttestamentalischen Horrorstories erziehen, sagen wir mal mit Maerchen der Gebrueder Grimm? Winke - Winke


Deprimiert

dir sollte der unterschied klar sein, aber man kann ja auch merkbefreit polemisieren.
ist man ja gewohnt von dir.

Zitat:
Religioese Erziehung muss nicht zwangslaeufig bedeuten, dass Eltern mit ihren kids das machen, was im Horrorfilm "Carrie" ein filmisches Denkmal gesetzt bekommen hat. Es gibt auch religioese Eltern, die ihren Kindern ganz ohne Gruseleffekt Glaubensinhalte zu vermitteln versuchen...


joa man lässt die unschönen teile einfach weg. die übliche heuchelei halt. Schulterzucken


Zitat:
Es fuehrt kein Weg daran vorbei sich im Einzelfall anzuschauen, ob sich Eltern, voellig unabhaengig von groeberen weltanschaulichen Unterschieden, wie z.B. theistisch oder atheistisch, mit ihrer Erziehung an ihrem Nachwuchs versuendigen...


bloss dass theistische eltern von ihren gurus mit dem auftrag versehen werden eben die zu tun.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group