Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die beiden christlichen Kirchen sind die größten Lobbyisten in der BRD !
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 330
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2240286) Verfasst am: 29.01.2021, 17:43    Titel: Vatikan - Staat Antworten mit Zitat

Heike J hat am 26.07.2003 unter Deutsch-Vatikanische Verbindungen schon geschrieben:

Heike J hat folgendes geschrieben:
Das ist ja das Absurde: Die katholische Kirche ist die einzige Religion, die als eigener Staat anerkannt ist und bei der UNO eben nicht nur die Rechte der übrigen NGOs hat, sondern einen besonderen Status.

Der Vatikan gehört als Staat abgeschafft ... dann löst sich das Botschafterproblem von ganz alleine... zwinkern


Kann ich nur zustimmen.


Ich habe noch nicht alles gelesen, aber durch diesen Thread interessante Lektüren gefunden:

Kirchen im NS-Regime

Die Publikation im Reichsgesetzblatt über Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Deutschen Reich [Reichskonkordat], 20. Juli 1933

Wobei einige Datumsangaben verwirrend sind.

Und den Vertragstext: Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Deutschen Reich [Reichskonkordat], 20. Juli 1933
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 330
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2240679) Verfasst am: 31.01.2021, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zitat:
...


Als Glauben an die menschliche Schöpferkraft.

Siehe --->
Tupã hat folgendes geschrieben:
Laut Beuys ist jeder einen Künstler Smilie


. freakteach

Genauer: Die Menschheit besitzt die Kraft des Gestalterischen, des Ästhetischen, des Schöpferischen im ganz großen Maßstab.

Religion ist negativ, weil den Glauben an die schöpferische Kraft der Menschheit negierend und den Glauben an *höhere Wesenheiten* an dessen Stelle setzend.


Verlegen so ist mal mit dem Glaube und dessen praktischen Ausdruck...

Ich machte ein Schnipsel und werde einrahmen - der Satz als Kunststück und wurde korrigiert und angekündigt - ich darf es zwinkern

Laut Beuys ist jeder Mensch ein Künstler, ist verallgemeinernd.
Jeder Mensch ist ein (potenzieller) Schöpfer stimmt natürlich auch.


Zuletzt bearbeitet von Tupã am 01.02.2021, 07:42, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 330
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2240689) Verfasst am: 31.01.2021, 13:53    Titel: Staatsleistung Antworten mit Zitat

Das Thema habe ein bisschen herumgeschaut.

Es gibt auch "BA§TA"

Zitat:

Worum geht es:

Es geht unserem Bündnis um die verfassungsgemäße Ablösung der alt rechtlichen Staatsleistungen an beide Großkirchen, die seit 100 Jahren als Auftrag an die Folge-regierungen in unserem Grundgesetz steht. In diesem Jahr werden Zahlungen von 569 Millionen Euro an allgemeinen Steuergeldern anfallen.

Ende der Staatsleistungen – Aber kein weiteres Extrageld für die Kirchen


Zu dem genannten Montant kommt 12,71 Milliarden Kirchensteuer hinzu:

Zitat:
Einnahmen durch die Kirchensteuer in Deutschland bis 2019

Veröffentlicht von J. Rudnicka, 10.08.2020

Die Statistik zeigt die Einnahmen der Katholischen und Evangelischen Kirche in Deutschland durch die Kirchensteuer in den Jahren von 2004 bis 2019. Im Jahr 2019 nahm die Katholische Kirche rund 6,76 Milliarden Euro durch die Kirchensteuer und die Evangelische Kirche etwa 5,95 Milliarden Euro ein.



@ DonMartin

Allg. Infos zu Honorierungen:

Zitat:

„Die Gehälter von sieben Erzbischöfe und Bischöfen, von 12 Weihbischöfen, 14 Dignitären, 60 Kanonikern, 12 Domvikaren, sieben Generalvikaren, sieben Ordinariats-Offiziaten, sieben Dom-Mesnern, 15 Direktoren und 33 Erziehern an bischöflichen Priester- und Knabenseminaren usw. usw.“ Spiegel 8.6.2010;



Zitat:
Der] Kardinal […] zählt zu den Großverdienern unter den deutschen Bischöfen. Er kommt auf 11.500 Euro pro Monat. Miete muss er davon nicht zahlen. Der Freistaat Bayern stellt dem einflussreichen Oberhirten das Erzbischöfliche Palais kostenfrei zur Verfügung. Marx bewohnt im Palais Holnstein eine Drei-Zimmer-Wohnung (90 Quadratmeter). Das Rokokogebäude wurde für acht Millionen Euro generalsaniert. Den Löwenanteil zahlte das Land Bayern. Marx hat als Dienstwagen die Oberklasse-Limousine BMW 730i, mit Chauffeur.
Quelle


Zu der Zahlungen gehört auch die
Zitat:

Weihbischöfe > genannte Dignitäre
Kanoniker
Domkapitulare
Dom-Mesner
sogar das Brimborium wie den Weihrauch für die Dom-Messen bezahlt der Staat. Eben alles, was zu einem feudalen Hof-Staat (im Staate) gehört
Quelle



Zitat:
...
für den Personal- und Sachbedarf der Diözesanleitungen, für die Ausbildung, Besoldung und Versorgung der Geistlichen, aber auch anderer Kirchenbediensteter. Hinzu kommen Staatsleistungen für den Bauunterhalt kirchlicher Gebäude, soweit sie kirchlichen Zwecken dienen.

Grundsätzlich lassen sich unterscheiden:
1. Staatliche Zuwendungen für den Bedarf der allgemeinen kirchlichen Verwaltung (so genannte kirchenregimentliche Zwecke);

2. Zuschüsse zu Personalkosten (Bischöfe, Pfarrer und Kirchenbeamte) einschließlich Versorgungsleistungen;

3. Zuschüsse zu kirchlichen Ausbildungsstätten;

4. staatliche Aufwendungen für kirchliche Gebäude sowie

5. als „Auffangtatbestand“ sonstige staatliche Zuschüsse zu kirchlichen Bedürfnissen verschiedenster Art.
Quelle



Zitat:
Die Gehälter der Kirchendiener

Bischöfe, Erzbischöfe, Weihbischöfe, Vikare – all diese Kirchendiener erhalten vom Staat ihre Gehälter. Für die Gehälter der Bischöfe wird sich nach den Besoldungsstufen von Spitzenbeamten gerichtet. Ein Bischof wird meistens nach der Besoldungsstufe B6 bezahlt und damit erhält er etwa 8.000 Euro als Grundgehalt. Ein Erzbischof kann bis zur Besoldungsstufe B10 kommen und damit würde er ein Grundgehalt von zirka 11.000 Euro beziehen.

Die Bischöfe erhalten zusätzlich zum Grundgehalt noch Dienstwohnungen und einen Dienstwagen mit Fahrer. Priester, Pfarrer und andere Mitarbeiter werden von den Bistümern oder Diözesen bezahlt. Diese Gehälter stammen von den Kirchensteuern. Die Höhe des Gehalts richtet sich nach dem Beamtenbesoldungsgesetz. Pfarrer beider Kirchen (evangelische und katholische) bekommen zu Beginn ein Grundgehalt nach der Stufe A13. Das entspricht dem Grundgehalt eines Regierungsrates.
Das Gehalt eines Pfarrers beläuft sich somit im Durchschnitt zwischen 3.700 Euro und 4.500 Euro.

Die katholischen Pfarrer müssen ihre Pfarrhaushälterin nur zum Teil aus der eigenen Tasche bezahlen: Je nachdem zu welchem Bistum der Pfarrer gehört werden 50 bis 85 Prozent dieser Kosten von den Kirchensteuern bezahlt.

Quelle



Auf der Webpräsenz "öffentlicher-dienst.info" ist einsehbar:

Beamte der römisch-katholischen Kirche


Weitere Infos unter:

öffentlichen Subventionen

DBK

EKD - Kirchensteuer - Statistik zur Evangelischen Kirche in Deutschland

Herkunft und Verwendung kirchlicher Finanzmittel

Kirche und Geld


Da langfristig geplant wird - diese Studie bis zum Jahr 2060 ist interessant:

Langfristige Projektionder Kirchenmitglieder und des Kirchensteueraufkommens in Deutschland Eine Studie des Forschungszentrums Generationenverträgean der Albert-Ludwig-Universität Freiburg

Zitat:

Für die 20 evangelischen Landeskirchen und die27 (Erz-) Bistümer der katholischen Kirche wurde ermittelt, wie sich Kirchenmitgliedschaftszahlen und Kirchensteueraufkommen langfristig bis zum Jahr 2060 entwickeln werden – wenn das Tauf-, Austritts- und Aufnahmeverhalten der letzten Jahren auch für die Zukunft repräsentativ ist.


Zuletzt bearbeitet von Tupã am 01.02.2021, 07:48, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13277

Beitrag(#2240699) Verfasst am: 31.01.2021, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn viele gegen öffentliche Gelder an Kirchen sind, wäre dann nicht der übliche Weg die Parteien zu wählen die das stoppen würden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41182
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2240701) Verfasst am: 31.01.2021, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn viele gegen öffentliche Gelder an Kirchen sind, wäre dann nicht der übliche Weg die Parteien zu wählen die das stoppen würden?


Manchmal sind wir schon einer Meinung... Nur; es gibt meistens noch mehr Entscheidungen, als nur diesen einen Punkt. Deshalb mache ich vor jeder Wahl den Wahlomat.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1700

Beitrag(#2240705) Verfasst am: 31.01.2021, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Außerdem traut sich ja kaum eine Partei offen dieses heisse Eisen aufzugreifen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13277

Beitrag(#2240706) Verfasst am: 31.01.2021, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn viele gegen öffentliche Gelder an Kirchen sind, wäre dann nicht der übliche Weg die Parteien zu wählen die das stoppen würden?


Manchmal sind wir schon einer Meinung... Nur; es gibt meistens noch mehr Entscheidungen, als nur diesen einen Punkt. Deshalb mache ich vor jeder Wahl den Wahlomat.

Bei mir geht es bei Bundeswahlen (nicht Kommunal/Länder-Wahlen/..) hauptsächlich um 1 Punkt: wer will nicht bei Kriegen mitmachen, verweigert sich Kriegsvorbereitungen, etc? Da zählt für mich überwiegend die Aussenpolitik.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15728
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2240758) Verfasst am: 31.01.2021, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn viele gegen öffentliche Gelder an Kirchen sind, wäre dann nicht der übliche Weg die Parteien zu wählen die das stoppen würden?


Manchmal sind wir schon einer Meinung... Nur; es gibt meistens noch mehr Entscheidungen, als nur diesen einen Punkt. Deshalb mache ich vor jeder Wahl den Wahlomat.

Bei mir geht es bei Bundeswahlen (nicht Kommunal/Länder-Wahlen/..) hauptsächlich um 1 Punkt: wer will nicht bei Kriegen mitmachen, verweigert sich Kriegsvorbereitungen, etc? Da zählt für mich überwiegend die Aussenpolitik.


Der überaus brillante Preußische General Carl von Clausewitz hat nicht ohne Grund den Krieg als die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln bezeichnet.

Innen- und Außenpolitik sind untrennbar miteinander verbunden, gestern ebenso wie heute.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1994

Beitrag(#2240863) Verfasst am: 01.02.2021, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Außerdem traut sich ja kaum eine Partei offen dieses heisse Eisen aufzugreifen

Genau! Beispiel:
Wie die Pfarrerstochter Merkel 2015 knallhart die Kirchenlinie gefahren ist, (Stichwort "wir schaffen das"), hat sich parteiübergreifend keiner getraut ihr zu widersprechen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tupã
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.01.2013
Beiträge: 330
Wohnort: Jetzt?

Beitrag(#2241453) Verfasst am: 05.02.2021, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn viele gegen öffentliche Gelder an Kirchen sind, wäre dann nicht der übliche Weg die Parteien zu wählen die das stoppen würden?


Und wenn man nicht wählen darf? Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17655
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2241503) Verfasst am: 06.02.2021, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn viele gegen öffentliche Gelder an Kirchen sind, wäre dann nicht der übliche Weg die Parteien zu wählen die das stoppen würden?

Gibts da welche? Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13277

Beitrag(#2241532) Verfasst am: 06.02.2021, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn viele gegen öffentliche Gelder an Kirchen sind, wäre dann nicht der übliche Weg die Parteien zu wählen die das stoppen würden?

Gibts da welche? Mit den Augen rollen

Eine neue("Team Todenhöfer"), Parteigründer war 18 Jahre CDU-Bundestagsabgeordneter, und scheint jetzt anders drauf zu sein.

Aus Parteiprogramm: "Wir werden die anachronistische Kirchensteuer und sonstige staatliche Leistungen an die Kirche abschaffen"

(Hatte ich hier schon geschrieben)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41182
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2241533) Verfasst am: 06.02.2021, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn viele gegen öffentliche Gelder an Kirchen sind, wäre dann nicht der übliche Weg die Parteien zu wählen die das stoppen würden?

Gibts da welche? Mit den Augen rollen

Eine neue("Team Todenhöfer"), Parteigründer war 18 Jahre CDU-Bundestagsabgeordneter, und scheint jetzt anders drauf zu sein.

Aus Parteiprogramm: "Wir werden die anachronistische Kirchensteuer und sonstige staatliche Leistungen an die Kirche abschaffen"

(Hatte ich hier schon geschrieben)


Wenn das der einziger Punkt ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er was bewirken kann ziemlich klein. Eher gegen 0.
Manchmal ist es schon besser, wenn Parteien irgend was wollen. Sonst könnte man für jede Idee, eine neue Partei gründen. Das würde in Deutschland schon an die 5%-Hürde scheitern.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group