Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wissen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Querdenker
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 1830
Wohnort: NRW

Beitrag(#1544687) Verfasst am: 24.09.2010, 09:09    Titel: Wissen Antworten mit Zitat

Zitat:
„Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

Sokrates


War Sokrates demnach ein Wissender oder ein Unwissender? Am Kopf kratzen
_________________
Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Die Bibel: Ein Buch, sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden (frei nach Tolkien)

Reinhard Mey - Sei wachsam (live)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Haronnja
registriertes User



Anmeldungsdatum: 10.09.2010
Beiträge: 68

Beitrag(#1544688) Verfasst am: 24.09.2010, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

ich würde sagen, die aussage entrann ihm in direktem zusammenhang mit einer gewissen erkenntnis, deshalb: ein wissender.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1544691) Verfasst am: 24.09.2010, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Haronnja hat folgendes geschrieben:
ich würde sagen, die aussage entrann ihm in direktem zusammenhang mit einer gewissen erkenntnis, deshalb: ein wissender.

Eben. Wenn ich weiß, daß ich nichts weiß, weiß ich ja schon was.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#1544696) Verfasst am: 24.09.2010, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, es ist einfach ein Mißverständnis. Was Sokrates meiner Ansicht nach gemeint hat, war: Ich weiß, daß ich nichts sicher weiß. Sicher, im Sinne von Wahrheit™.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfaffenschreck
Schwarzwaldelch; möööh



Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 6422
Wohnort: City of dope

Beitrag(#1544705) Verfasst am: 24.09.2010, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, ich hab das immer so verstanden: Das gesamte Wissen der Menschheit ist so gigantisch viel, daß ein einzelner Mensch, weiß er auch noch so viel, immer nur einen Bruchteil sich erschließen kann. Im verhältnis zum gesamten Menschheitswissen also fast nichts.
_________________
Merkwürdig, ich kann mich nicht erinnern, jemals einer kirchlichen Vereinigung beigetreten zu sein. Und doch mußte ich erst austreten, um Nichtmitglied zu werden!
---
In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer;
Und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer.
Victor Hugo
---
http://www.humanisten-freiburg.de/
Reinschauen, mitmachen, mitgestalten und etwas bewegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 628

Beitrag(#1545821) Verfasst am: 26.09.2010, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

freakteach

"Wörtlich übersetzt heißt der Spruch „Ich weiß als Nicht-Wissender“ bzw. „Ich weiß, dass ich nicht weiß“. Das ergänzende „-s“ an „nicht“ ist ein Übersetzungsfehler, da die Phrase „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ auf altgriechisch οἶδα οὐδὲν εἰδώς (oída oudén eidós)[3] heißen würde. Mit seiner Aussage behauptet Sokrates also nicht, dass er nichts wisse. Vielmehr hinterfragt er das, was man zu wissen meint. " http://de.wikipedia.org/wiki/Ich_wei%C3%9F,_dass_ich_nichts_wei%C3%9F!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#1545822) Verfasst am: 26.09.2010, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ich denke, es ist einfach ein Mißverständnis. Was Sokrates meiner Ansicht nach gemeint hat, war: Ich weiß, daß ich nichts sicher weiß. Sicher, im Sinne von Wahrheit™.


Aber so ganz sicher wusste er das auch nicht, oder?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1545828) Verfasst am: 26.09.2010, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ich denke, es ist einfach ein Mißverständnis. Was Sokrates meiner Ansicht nach gemeint hat, war: Ich weiß, daß ich nichts sicher weiß. Sicher, im Sinne von Wahrheit™.


Aber so ganz sicher wusste er das auch nicht, oder?

wer weiss das schon?
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23010

Beitrag(#1545832) Verfasst am: 26.09.2010, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das, möglicherweise unberechtigt, immer so interpretiert, daß Kenntnis zugleich Einsicht in die Ahnungslosigkeit hevorrufen kann. Je tiefer desto mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20755
Wohnort: Germering

Beitrag(#1545834) Verfasst am: 26.09.2010, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe es als Aufruf zum kritischen Hinterfragen verstanden. Wen wunderts.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfaffenschreck
Schwarzwaldelch; möööh



Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 6422
Wohnort: City of dope

Beitrag(#1545841) Verfasst am: 26.09.2010, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich habe das, möglicherweise unberechtigt, immer so interpretiert, daß Kenntnis zugleich Einsicht in die Ahnungslosigkeit hevorrufen kann. Je tiefer desto mehr.

Das ist in etwa das, was ich weiter oben schon gemeint hatte. Nur besser ausgedrückt. Sehr glücklich
_________________
Merkwürdig, ich kann mich nicht erinnern, jemals einer kirchlichen Vereinigung beigetreten zu sein. Und doch mußte ich erst austreten, um Nichtmitglied zu werden!
---
In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer;
Und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer.
Victor Hugo
---
http://www.humanisten-freiburg.de/
Reinschauen, mitmachen, mitgestalten und etwas bewegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1545846) Verfasst am: 26.09.2010, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Also so weit ich weiss, bezieht sich der Spruch keineswegs auf das akkumulierte Faktenwissen, sondern auf das, was auch Platon mit dem Höhlengleichnis zum Ausdruck bringt. Nämlich das schon unsere Wahrnehmung trügerisch ist und somit schon unsere "Eingangsdaten" so fehlerhaft sein können, dass man ihnen nicht uneingeschränkt vertrauen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Haronnja
registriertes User



Anmeldungsdatum: 10.09.2010
Beiträge: 68

Beitrag(#1545902) Verfasst am: 26.09.2010, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich habe das, möglicherweise unberechtigt, immer so interpretiert, daß Kenntnis zugleich Einsicht in die Ahnungslosigkeit hevorrufen kann. Je tiefer desto mehr.


passt doch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr. Evil
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.09.2010
Beiträge: 1504

Beitrag(#1545909) Verfasst am: 26.09.2010, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ich denke, es ist einfach ein Mißverständnis. Was Sokrates meiner Ansicht nach gemeint hat, war: Ich weiß, daß ich nichts sicher weiß. Sicher, im Sinne von Wahrheit™.


So verstehe ich das auch. Menschen können Wissen erlangen. Menschen können sogar objektive Wahrheiten erlangen. Sie können nur niemals eine vollkommene Gewissheit darüber erlangen, ob bzw. dass sie eine objektive Wahrheit erlangt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21683
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1545918) Verfasst am: 26.09.2010, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich habe das, möglicherweise unberechtigt, immer so interpretiert, daß Kenntnis zugleich Einsicht in die Ahnungslosigkeit hevorrufen kann. Je tiefer desto mehr.

Jupp. Nach der Weisheit, dass jede Antwort 10 neue Fragen aufwirft.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group