Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dumme Gedanken II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 253, 254, 255, 256, 257, 258  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23502
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2180139) Verfasst am: 04.06.2019, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Bei dem Lärm, den Rasenmähen und Heckeschneiden heute machen, wird einem der Sensenmann direkt sympathisch.

Es gibt auch Elektromäher. zwinkern

Die sind aber nur bei kleinen, sehr gepflegten, Flächen wirklich zu empfehlen. Sobald jemand einen größeren und dann evtl. noch halbwilden Garten hat, in dem er auch nicht jede Woche mäht, kommt er um Verbrennungsmotoren kaum noch herum. Aber ein Viertakter muss heute nicht mehr so laut sein, und ich habe mir - nicht nur, aber auch - aus Lärmgründen auch eine Viertakt-Motorsense zugelegt, weil die wegen der größeren Elastizität bei vergleichbarem Durchzug zu einem "großen" Zweitakter dann doch erheblich weniger aggressiv im Geräusch ist.

Aber, Winke - Winke kereng, es gibt auch Stücke, bei denen ich auf eine klassische Heidesense zurückgreife, so dass das Hauptgeräusch das Klingen ist, das beim Schleifen der Sense mit dem Sensenstrich entsteht.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6847

Beitrag(#2180140) Verfasst am: 04.06.2019, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Bei dem Lärm, den Rasenmähen und Heckeschneiden heute machen, wird einem der Sensenmann direkt sympathisch.

Es gibt auch Elektromäher. zwinkern

Die sind aber nur bei kleinen, sehr gepflegten, Flächen wirklich zu empfehlen. Sobald jemand einen größeren und dann evtl. noch halbwilden Garten hat, in dem er auch nicht jede Woche mäht, kommt er um Verbrennungsmotoren kaum noch herum.

Unser Rasen ist ein Gegenbeispiel. Ich war mehrere Wochen nicht zuhause, und unser Rasen ist alles, nur nicht gepflegt. Der Rasenmäher hat die Wiese problemlos gestutzt, und sich nur einmal verschluckt, weil ich den Korb zu spät geleert habe. Es darf halt nur kein Akku-Mäher sein. Die sind wirklich zu schwach.

P.S.: Und ja, die Sache mit dem Kabel ist lästig! zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11372

Beitrag(#2180142) Verfasst am: 04.06.2019, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Bei dem Lärm, den Rasenmähen und Heckeschneiden heute machen, wird einem der Sensenmann direkt sympathisch.

Es gibt auch Elektromäher. zwinkern

Die sind aber nur bei kleinen, sehr gepflegten, Flächen wirklich zu empfehlen. Sobald jemand einen größeren und dann evtl. noch halbwilden Garten hat, in dem er auch nicht jede Woche mäht, kommt er um Verbrennungsmotoren kaum noch herum. Aber ein Viertakter muss heute nicht mehr so laut sein, und ich habe mir - nicht nur, aber auch - aus Lärmgründen auch eine Viertakt-Motorsense zugelegt, weil die wegen der größeren Elastizität bei vergleichbarem Durchzug zu einem "großen" Zweitakter dann doch erheblich weniger aggressiv im Geräusch ist.

Wozu soll man mähen wenn man das Gras nicht braucht? Ungeduldiges Händetrommeln...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29758

Beitrag(#2180143) Verfasst am: 04.06.2019, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Wozu soll man mähen wenn man das Gras nicht braucht? Ungeduldiges Händetrommeln...


Ist da nicht ein "b" zu viel?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23502
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2180144) Verfasst am: 04.06.2019, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Bei dem Lärm, den Rasenmähen und Heckeschneiden heute machen, wird einem der Sensenmann direkt sympathisch.

Es gibt auch Elektromäher. zwinkern

Die sind aber nur bei kleinen, sehr gepflegten, Flächen wirklich zu empfehlen. Sobald jemand einen größeren und dann evtl. noch halbwilden Garten hat, in dem er auch nicht jede Woche mäht, kommt er um Verbrennungsmotoren kaum noch herum. Aber ein Viertakter muss heute nicht mehr so laut sein, und ich habe mir - nicht nur, aber auch - aus Lärmgründen auch eine Viertakt-Motorsense zugelegt, weil die wegen der größeren Elastizität bei vergleichbarem Durchzug zu einem "großen" Zweitakter dann doch erheblich weniger aggressiv im Geräusch ist.

Wozu soll man mähen wenn man das Gras nicht braucht? Ungeduldiges Händetrommeln...

Um bestimmte Wege freizuhalten, teilweise auch, um bestimmte Kräuter nicht überhand nehmen zu lassen (gibt auch Ärger mit den Nachbarn, wenn die meinen, zu viel Samenflug von uns zu bekommen), und dann natürlich, um im Fall einer Fete eine Fläche auch für Spiele freizuhaben.

Außerdem habe ich beim Ernten gern einigermaßen saubere Flächen unter den Bäumen (sind noch hochstämmige).

Reicht das?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23502
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2180145) Verfasst am: 04.06.2019, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Wozu soll man mähen wenn man das Gras nicht braucht? Ungeduldiges Händetrommeln...


Ist da nicht ein "b" zu viel?

Hast Du so viel davon, dass Du da von mähen reden kannst?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11372

Beitrag(#2180151) Verfasst am: 04.06.2019, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Bei dem Lärm, den Rasenmähen und Heckeschneiden heute machen, wird einem der Sensenmann direkt sympathisch.

Es gibt auch Elektromäher. zwinkern

Die sind aber nur bei kleinen, sehr gepflegten, Flächen wirklich zu empfehlen. Sobald jemand einen größeren und dann evtl. noch halbwilden Garten hat, in dem er auch nicht jede Woche mäht, kommt er um Verbrennungsmotoren kaum noch herum. Aber ein Viertakter muss heute nicht mehr so laut sein, und ich habe mir - nicht nur, aber auch - aus Lärmgründen auch eine Viertakt-Motorsense zugelegt, weil die wegen der größeren Elastizität bei vergleichbarem Durchzug zu einem "großen" Zweitakter dann doch erheblich weniger aggressiv im Geräusch ist.

Wozu soll man mähen wenn man das Gras nicht braucht? Ungeduldiges Händetrommeln...

Um bestimmte Wege freizuhalten,

Dann würde man nicht flächenmähen.

Zitat:
teilweise auch, um bestimmte Kräuter nicht überhand nehmen zu lassen (gibt auch Ärger mit den Nachbarn, wenn die meinen, zu viel Samenflug von uns zu bekommen),

Bienen, f**** euch! Frage Ausrufezeichen

Wieso werden da nicht Steinplatten verlegt oder gleich alles geteert? Kunstrasen?

Zitat:
und dann natürlich, um im Fall einer Fete eine Fläche auch für Spiele freizuhaben.

Klar, für so einen "Fall" 'erntet' man ständig Gras um es zu entsorgen.

Wann war die letzte Fete mit Rasenspielen?

Zitat:
Außerdem habe ich beim Ernten gern einigermaßen saubere Flächen unter den Bäumen (sind noch hochstämmige).

Also wird nur vor der Ernte mal gemäht Let's Rock Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23502
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2180155) Verfasst am: 04.06.2019, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
...
Dann würde man nicht flächenmähen.
...

Das mache ich auch nicht, wo es um die Wege geht - was meinst Du außerdem, warum ich teilweise nicht mit dem Rasenmäher unterwegs bin sondern mit der Sense?

Ansonsten waren die letzten Rasenspiele vor zwei Wochen und normalerweise haben wir keinen Rasen, sondern eine relativ bunter Wiese, z.B. einige Ecken z.B. mit ziemlich viel Gundermann, in der Insekten auch einen Grund haben, unterwegs zu sein.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
Privateer



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2560
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2180156) Verfasst am: 04.06.2019, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Bei dem Lärm, den Rasenmähen und Heckeschneiden heute machen, wird einem der Sensenmann direkt sympathisch.

Es gibt auch Elektromäher. zwinkern

Sag das meinen Nachbarn, bzw. den von ihnen beauftragten Unternehmen.
Irgendein Depp mäht irgendwo immer. Da kommt sogar die Motorsense drin vor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Louseign
selbsternannter Ernenner



Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 5500

Beitrag(#2180160) Verfasst am: 04.06.2019, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Unser Rasen ist ein Gegenbeispiel. Ich war mehrere Wochen nicht zuhause, und unser Rasen ist alles, nur nicht gepflegt. Der Rasenmäher hat die Wiese problemlos gestutzt, und sich nur einmal verschluckt, weil ich den Korb zu spät geleert habe. Es darf halt nur kein Akku-Mäher sein. Die sind wirklich zu schwach.

P.S.: Und ja, die Sache mit dem Kabel ist lästig! zwinkern

So viel leiser, als Benzinmäher (zumindest die Viertakter), ist ein Elektromäher aber auch nicht. Ich erinnere mich noch an Zeiten, als ich mit dem Elektromäher den Rasen auf dem Grundstück meiner Eltern gemäht habe: Hauptlärmquelle war da nicht der Motor, sondern das rotierende Messer (ähnlich wie beim Flugzeugpropeller). Nachteil auch gegenüber dem Benzinmäher: du musstest ziemlich lange warten, bis das Messer zum Stillstand gekommen war, bevor du den Grasauswurf leerräumen konntest. Vielleicht ist die Technik in Sachen Lärmdämmung aber inzwischen fortgeschritten.
_________________
This is the best show yet!

Der Teufel ist ein Eichhörnchen und Gott ein Chamäleon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36327
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2180161) Verfasst am: 04.06.2019, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Neben Laubbläser sind Rasenmäher wie Musik in meinen Ohren. Die sind wirklich die Hölle. Und überflüssig wie ein Kropf.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40618
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2180166) Verfasst am: 05.06.2019, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Heute waren wir auf dem deutschen Konsulat am Canada Place. Als ich so da sitze komme ich mir irgendwie beobachtet vor. Ich sehe mich um und erkenne wie mich der an der Wand hängende Steinmeier durch eine teilweise geöffnete Tür anstarrt. Creepy.

Raus aus dem Konsulat. Wir warten auf den Fahrstuhl. Die Fahrstuhltür öffnet sich. Drei Maenner kommen heraus. Den einen renne ich fast um. Das Gesicht kenne ich doch. Es ist der Premier von British Columbia, John Horgan. Mir bleibt heute aber auch nichts erspart. Ich glaube ich kriege Paranoia.

Grosses Ratespiel von Xing und mir: Wo will der Horgan auf der Etage bloss hin? Es stehen das deutsche und das irische Konsulat zur Auswahl. Oder war da sonst noch was an dem Flur?
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Hat Kapitalistenschweine zum Fressen gern



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23781
Wohnort: München

Beitrag(#2180171) Verfasst am: 05.06.2019, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Heute waren wir auf dem deutschen Konsulat am Canada Place. Als ich so da sitze komme ich mir irgendwie beobachtet vor. Ich sehe mich um und erkenne wie mich der an der Wand hängende Steinmeier durch eine teilweise geöffnete Tür anstarrt. Creepy.

Raus aus dem Konsulat. Wir warten auf den Fahrstuhl. Die Fahrstuhltür öffnet sich. Drei Maenner kommen heraus. Den einen renne ich fast um. Das Gesicht kenne ich doch. Es ist der Premier von British Columbia, John Horgan. Mir bleibt heute aber auch nichts erspart. Ich glaube ich kriege Paranoia.

Grosses Ratespiel von Xing und mir: Wo will der Horgan auf der Etage bloss hin? Es stehen das deutsche und das irische Konsulat zur Auswahl. Oder war da sonst noch was an dem Flur?


Eine Toilette?
_________________
„Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6847

Beitrag(#2180172) Verfasst am: 05.06.2019, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Heute waren wir auf dem deutschen Konsulat am Canada Place. Als ich so da sitze komme ich mir irgendwie beobachtet vor. Ich sehe mich um und erkenne wie mich der an der Wand hängende Steinmeier durch eine teilweise geöffnete Tür anstarrt. Creepy.

Raus aus dem Konsulat. Wir warten auf den Fahrstuhl. Die Fahrstuhltür öffnet sich. Drei Maenner kommen heraus. Den einen renne ich fast um. Das Gesicht kenne ich doch. Es ist der Premier von British Columbia, John Horgan. Mir bleibt heute aber auch nichts erspart. Ich glaube ich kriege Paranoia.

Grosses Ratespiel von Xing und mir: Wo will der Horgan auf der Etage bloss hin? Es stehen das deutsche und das irische Konsulat zur Auswahl. Oder war da sonst noch was an dem Flur?


Eine Toilette?

Ja, das war auch mein erster Gedanke! Sehr glücklich
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16537
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2180174) Verfasst am: 05.06.2019, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Bei dem Lärm, den Rasenmähen und Heckeschneiden heute machen, wird einem der Sensenmann direkt sympathisch.

Es gibt auch Elektromäher. zwinkern

Rasenmäher mit Propellermesser sind immer laut, auch wenn ein E-Motor drauf ist. Man möchts nicht glauben, es ist das Messer. Übrigens kommt auch der Lärm der Propellerflugzeuge (auch der Hubschrauber) zu einem großen Teil von den Luftschrauben. Die Blattenden können sich bei vielen Typen schon im Überschallbereich bewegen. Luft zu schrauben macht Lärm. Da dürfte auch der Grund liegen, warum in über hundert Jahren noch kein Ingenieur es geschafft hat, einen leisen Staubsauger zu bauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6847

Beitrag(#2180176) Verfasst am: 05.06.2019, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Bei dem Lärm, den Rasenmähen und Heckeschneiden heute machen, wird einem der Sensenmann direkt sympathisch.

Es gibt auch Elektromäher. zwinkern

Rasenmäher mit Propellermesser sind immer laut, auch wenn ein E-Motor drauf ist. Man möchts nicht glauben, es ist das Messer. Übrigens kommt auch der Lärm der Propellerflugzeuge (auch der Hubschrauber) zu einem großen Teil von den Luftschrauben. Die Blattenden können sich bei vielen Typen schon im Überschallbereich bewegen. Luft zu schrauben macht Lärm. Da dürfte auch der Grund liegen, warum in über hundert Jahren noch kein Ingenieur es geschafft hat, einen leisen Staubsauger zu bauen.

Komisch, daß mein Rasenmäher trotzdem um Klassen leiser ist als die meiner Nachbarn, sofern sie nicht ebenfalls einen Elektromäher haben. Isso.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11372

Beitrag(#2180182) Verfasst am: 05.06.2019, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Übrigens kommt auch der Lärm der Propellerflugzeuge (auch der Hubschrauber) zu einem großen Teil von den Luftschrauben. Die Blattenden können sich bei vielen Typen schon im Überschallbereich bewegen. Luft zu schrauben macht Lärm. Da dürfte auch der Grund liegen, warum in über hundert Jahren noch kein Ingenieur es geschafft hat, einen leisen Staubsauger zu bauen.

Bei Computer-Lüfter sieht man wie leiser geht, grösser und dafür langsamer drehend. Oder ein Haarföhn nach dem gleichen Prinzip, grösserer Lüfter der die Luft von der Seite zieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16537
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2180238) Verfasst am: 06.06.2019, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Bei dem Lärm, den Rasenmähen und Heckeschneiden heute machen, wird einem der Sensenmann direkt sympathisch.

Es gibt auch Elektromäher. zwinkern

Rasenmäher mit Propellermesser sind immer laut, auch wenn ein E-Motor drauf ist. Man möchts nicht glauben, es ist das Messer. Übrigens kommt auch der Lärm der Propellerflugzeuge (auch der Hubschrauber) zu einem großen Teil von den Luftschrauben. Die Blattenden können sich bei vielen Typen schon im Überschallbereich bewegen. Luft zu schrauben macht Lärm. Da dürfte auch der Grund liegen, warum in über hundert Jahren noch kein Ingenieur es geschafft hat, einen leisen Staubsauger zu bauen.

Komisch, daß mein Rasenmäher trotzdem um Klassen leiser ist als die meiner Nachbarn, sofern sie nicht ebenfalls einen Elektromäher haben. Isso.

Unbestritten. Aber laut ist er auch. Weniger laut ist nicht leise, und leise ist nicht still.
So viele Produkte unserer Technik machen Lärm, und niemand macht sich Gedanken darum, ob sich der ggf. wenigstens mindern ließe.
Hört euch doch mal einen vorbeifahrenden Zug der Bundesbahn an, was der für einen Krach macht, und sei es nur ein popeliger Nahverkehrstriebwagen. Und stellt euch mal vor, wieviel Kilowatt Leistung damit verpulvert werden! Von nix kommt nix, Lärm ist Energie! Weiß jeder Rockmusiker.
Ach ja, jetzt bitte keine Debatte, wie man die Eisenbahn leiser machen könnte und ob das überhaupt geht. Das ist hier nur ein naheliegendes Beispiel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26612
Wohnort: Edo

Beitrag(#2180387) Verfasst am: 08.06.2019, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

"Ehe für alle"? Wo kann ich meine abholen? Smilie

Am Kopf kratzen

Andererseits: Sagts mir lieber nicht. Ich brauch eigentlich gar keine. -.-
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26612
Wohnort: Edo

Beitrag(#2180419) Verfasst am: 08.06.2019, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder so einer meiner eigentlich gar nicht so dummen Gedanken, der aber relativ rabulistisch ist und deshalb zumindest am Rande der Dummheit firmiert:

"Wer hat eigentlich entschieden, dass das Wort "Mensch", das Adjektiv "menschlich" und die davon abgeleitete Eigenschaft "Menschlichkeit" etwas positives bedeuten muss? Denn ehrlich gesagt gibt es doch auf tagtäglicher Basis einen Haufen Taten und Handlungen von Menschen, die sich unmöglich als nicht-menschlich beweisen lassen, aber zweifellos starke negative Auswirkungen haben. Wieso wird also "Mensch/lich/keit" immer als so ein blümerantes, romantisiertes und grundgutes Attribut behandelt? Das macht für mich keinen Sinn. Wenn man mich fragt, so sind diese Worte ambivalent und von der jeweiligen Situation in der sie gebraucht werden abhängig, ebenso wie die Personen, die sie jeweils beschreiben. Zwei Beispiele: Wenn ich sage: Die Armen zu speisen, ist eine zutiefst menschliche Handlung, dann ist "menschlich" in diesem Zusammenhang etwas positives. Wenn ich sage: Obdachlose zu verprügeln ist eine zutiefst menschliche Handlung, dann ist "menschlich" in diesem Zusammenhang etwas negatives. Ich sähe auch nicht, wie man eine stichhaltige Argumentation führen könnte letztere Handlung als "unmenschlich" zu bezeichnen, denn schließlich waren die Menschen, die dieses taten, ganz genauso Menschen, wie die, die ersteres taten. Es ist lediglich der Konsens unter Menschen, dass andere zu quälen "unmenschlich" sei. Das halte ich für recht anthropophil und daher ungehörig, wenn es darum geht menschliche Handlungen möglichst objektiv zu betrachten. Was soll es auch für einen Sinn haben ausgerechnet bei der Beurteilung dessen, was Menschen warum wann wie tun, um also sie als Menschen zu klassifizieren, nur die positiven dieser Handlungen als menschlich zu bezeichnen, die negativen hingegen als unmenschlich? Das er scheint mir... zirkulär, denk ich. Am Kopf kratzen Bin mir nicht völlig sicher wie man das nennen soll. Jedenfalls verhindert es den Menschen als das zu sehen, was er ist und verleiht nur jenen Menschen, die sich tendenziell eher positiv verhalten die Ehrung "menschlich", während es jenen, die zwar für Menschen nicht minder gewöhnliche, aber nicht so positiv besetzte Handlungen ausführen, die Menschlichkeit sogar abspricht. Von einer solchen Betrachtung des Menschen kann man schwerlich behaupten, dass sie das Prädikat Wissenschaft verdient hätte. nee"

Soweit nur mein dummer Gedanke. Smilie

Jedenfalls finde ich grausame Taten genauso menschlich wie edelmütige... oder auch nur neutrale, wie z. B. Kaffeekochen. Schulterzucken Nichts davon verdient es besonders als "menschlich" geadelt, als "unmenschlich" verdammt oder entmenschlicht, veranimalisiert zu werden. Der Mensch ist zwar ein Tier, aber kein Tier außer dem Menschen ist ein Mensch. Deshalb macht es Sinn menschliche Handlungen allesamt als menschlich zu verstehen.

Die positive Konnotation von "Menschlichkeit" ist schlicht und ergreifend ungerechtfertigt.

Wollte ich schon lange Mal loswerden.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40618
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2180422) Verfasst am: 08.06.2019, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

So wirklich dumm sind Deine Gedanken zu dem Thema nicht...

Ich denke, dass "menschlich" in diesem Kontext als Idealisierung verwendet wird, so in dem Sinne, dass unsere Welt soviel schöner waere, wenn alle Menschen "menschlich" waeren und nicht so viele "unmenschlich". Ein bisschen steckt da natuerlich auch die Idee dahinter, dass Menschen eigentlich gute und edle Wesen sind und alles Schlechte, das Menschen nun mal auch tun, im Grunde genommen nur deshalb passiert, weil Menschen sich von ihrer "wahren Natur" entfernt haben. Auch hier haben wir es letztlich mit einer Idealvorstellung zu tun, die nicht zwangslaeufig realistisch sein muss, aber es faellt nun mal dem Einzelnen leichter gut und edel zu sein, wenn er glaubt, das waere die "Normalform der menschlichen Existenz" und alles andere nur eine mehr oder weniger kranke Abwandlung davon. Deshalb lasse ich das mal hier stehen. Wenn es manchen Leuten dabei hilft "bessere Menschen" zu sein, dann hat das durchaus seine Existenzberechtigung. zwinkern
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Louseign
selbsternannter Ernenner



Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 5500

Beitrag(#2180430) Verfasst am: 09.06.2019, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Jedenfalls finde ich grausame Taten genauso menschlich wie edelmütige... oder auch nur neutrale, wie z. B. Kaffeekochen. Schulterzucken Nichts davon verdient es besonders als "menschlich" geadelt, als "unmenschlich" verdammt oder entmenschlicht, veranimalisiert zu werden. Der Mensch ist zwar ein Tier, aber kein Tier außer dem Menschen ist ein Mensch. Deshalb macht es Sinn menschliche Handlungen allesamt als menschlich zu verstehen.

Die positive Konnotation von "Menschlichkeit" ist schlicht und ergreifend ungerechtfertigt.

Vermutlich haben wir diesen Sprachgebrauch einer ebenfalls zutiefst menschlichen Eigenschaft zu verdanken: der Eitelkeit. Das hat einer meiner bevorzugten Schriftsteller, der Science-Fiction-Autor Stanislaw Lem, schon vor Jahrzehnten in seinem Roman Solaris schön auf den Punkt gebracht (die Inhaltsangabe in Wikipedia ist derzeit recht zutreffend). In einem Gespräch zwischen zwei Forschern auf der Raumstation formuliert einer der Protagonisten es recht pointiert:
Lem in Solaris hat folgendes geschrieben:
Wir brechen in den Kosmos auf, wir sind auf alles vorbereitet, das heißt, auf die Einsamkeit, auf den Kampf, auf Martyrium und Tod. Aus Bescheidenheit sprechen wir es nicht laut aus, aber wir denken uns manchmal, dass wir großartig sind. Indessen, indessen ist das nicht alles, und unsere Bereitschaft erweist sich als Theater. Wir wollen gar nicht den Kosmos erobern, wir wollen nur die Erde bis an seine Grenzen erweitern. Die einen Planeten haben voll Wüste zu sein, wie die Sahara, die anderen eisig wie der Pol oder tropisch wie der brasilianische Urwald. Wir sind humanitär und edel, wir wollen die anderen Rassen nicht unterwerfen, wir wollen ihnen nur unsere Werte übermitteln und, als Gegengabe, ihrer aller Erbe annehmen. Wir halten uns für die Ritter vom heiligen Kontakt. Das ist die zweite Lüge. Menschen suchen wir, niemanden sonst. Wir brauchen keine anderen Welten. Wir brauchen Spiegel. Mit anderen Welten wissen wir nichts anzufangen. Es genügt unsere eine, und schon ersticken wir an ihr. Wir wollen das eine idealisierte Bild finden; diese Globen, diese Zivilisationen haben vollkommener zu sein, als die unsere, in anderen wiederum hoffen wir das Abbild unserer primitiven Vergangenheit zu finden. Indessen ist auf der anderen Seite etwas, was wir nicht akzeptieren, wogegen wir uns wehren, und schließlich haben wir von der Erde nicht nur das pure Destillat aus lauter Tugenden mitgebracht, das heroische Standbild des Menschen! Wir sind so hierhergeflogen, wie wir wirklich sind, und wenn die andere Seite uns diese Wahrheit zeigt, diesen Teil von ihr, den wir verschweigen, – dann können wir das nicht hinnehmen!
– Also was ist das? – fragte ich, nachdem ich ihn geduldig angehört hatte.
– Das, was wir gewollt haben: der Kontakt mit einer anderen Zivilisation. Da haben wir den Kontakt! Übersteigert, wie unter dem Mikroskop – unsere eigene monströse Hässlichkeit, unsere Albernheit und Schande!!!
Ihm zitterte die Wut in der Stimme.

_________________
This is the best show yet!

Der Teufel ist ein Eichhörnchen und Gott ein Chamäleon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16537
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2180435) Verfasst am: 09.06.2019, 06:56    Titel: Antworten mit Zitat

Kein dummer Gedanke. Menschlich ist es zu foltern, morden, betrügen, lügen - das tun Tiere nicht, ausgenommen Menschenaffen, so viel ich weiß. Tiere verhalten sich tierisch, sie passen sich in die Ökologie ein und machen die Umwelt nicht kaputt.

...er nennt's Vernunft und braucht's allein
um tierischer als jedes Tier zu sein.

sagte Goethe über den Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26612
Wohnort: Edo

Beitrag(#2180436) Verfasst am: 09.06.2019, 08:26    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
So wirklich dumm sind Deine Gedanken zu dem Thema nicht...

Ich denke, dass "menschlich" in diesem Kontext als Idealisierung verwendet wird, so in dem Sinne, dass unsere Welt soviel schöner waere, wenn alle Menschen "menschlich" waeren und nicht so viele "unmenschlich". Ein bisschen steckt da natuerlich auch die Idee dahinter, dass Menschen eigentlich gute und edle Wesen sind und alles Schlechte, das Menschen nun mal auch tun, im Grunde genommen nur deshalb passiert, weil Menschen sich von ihrer "wahren Natur" entfernt haben. Auch hier haben wir es letztlich mit einer Idealvorstellung zu tun, die nicht zwangslaeufig realistisch sein muss, aber es faellt nun mal dem Einzelnen leichter gut und edel zu sein, wenn er glaubt, das waere die "Normalform der menschlichen Existenz" und alles andere nur eine mehr oder weniger kranke Abwandlung davon. Deshalb lasse ich das mal hier stehen. Wenn es manchen Leuten dabei hilft "bessere Menschen" zu sein, dann hat das durchaus seine Existenzberechtigung. zwinkern


Würde ich mal spontan bestreiten. skeptisch Denn da müsste man gleich die Gegenfrage geltend machen, wie oft denn das Gegenteil gemacht wird, also Menschen als unmenschlich entmenschlicht ergo herabgestuft werden. Ich schätze jedenfalls, dass das viel häufiger der Fall ist als andersrum, als dass es also den Menschen "erhebende Gefühle" gibt, die sie inspirieren besser zu sein, als sie (bisher) sind.

Louseign hat, denk ich, eher recht, wenn man das alles als Eitelkeit betrachtet. Als Mensch, qua Geburt, bereits menschlich zu sein, die Ausgeburt der Menschlichkeit, klingt halt schöner, wenn man sich kollektiv darunter etwas sehr positives vorstellt. Es schmeichelt dem Ego, wenn man sich dadurch eben einbildet, dass alles, was man tun muss, um gut zu sein, lediglich die Bekämpfung der eigenen "niederen" Triebe ist, die einen zum "unmenschlichen", "triebhaften", "tierischen" treiben. Aber so einfach ist es, wenn man mich früge, eben überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Um gut zu sein und nichts schlechtes zu tun, reicht es in der Realität - losgelöst von schmeichelhaft gewerteten Worten - eben nicht einfach nur Mensch zu sein.

...

Schönes Goethe-Zitat btw., Ahriman. Smilie

edit: Ich kam übrigens auf diesen Gedanken hauptsächlich durch zwei Dinge: 1. meine jüngste Arendt-Rezeption, weil sie darin eben auch oft den "Fehler" macht "Menschlichkeit" als etwas grundgutes vorauszusetzen und 2. durch deinen (beachbernie) jüngsten Thread über homophobe Gewalt. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4301
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2180517) Verfasst am: 09.06.2019, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war Klima-hysterisch bevor es cool war. Cool
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Landei
Gesinnungspolizist



Anmeldungsdatum: 27.02.2011
Beiträge: 1151
Wohnort: Sandersdorf-Brehna

Beitrag(#2180857) Verfasst am: 13.06.2019, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stelle mir vor, wie im Fernsehen großartig eine Doku "Gefahren durch die KI" angekündigt wird, und dann ist es einfach nur ein Typ, der sich von seinem Tesla von Hamburg nach Berlin kutschen lässt...
_________________
Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. (Kemal Atatürk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4301
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2180863) Verfasst am: 13.06.2019, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Wenns irgendwann selbstfahrende Autos in Serie gibt und einer hat nen Herzinfarkt, dann wird das Auto die Leiche zu ihrem Bestimmungsort fahren.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Hat Kapitalistenschweine zum Fressen gern



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23781
Wohnort: München

Beitrag(#2180868) Verfasst am: 13.06.2019, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Wenns irgendwann selbstfahrende Autos in Serie gibt und einer hat nen Herzinfarkt, dann wird das Auto die Leiche zu ihrem Bestimmungsort fahren.


Und wenn man dumme Gedanken äußert, geht’s gleich zum nächsten Bezirkskrankenhaus. Bei systemkritischen Sprüchen gleich zur nächsten Polizeidienststelle.
_________________
„Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40618
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2180878) Verfasst am: 13.06.2019, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Wenns irgendwann selbstfahrende Autos in Serie gibt und einer hat nen Herzinfarkt, dann wird das Auto die Leiche zu ihrem Bestimmungsort fahren.


Und wenn man dumme Gedanken äußert, geht’s gleich zum nächsten Bezirkskrankenhaus. Bei systemkritischen Sprüchen gleich zur nächsten Polizeidienststelle.


......und bei wirtschaftssystemkonformen Sprüchen kommt der Zwergpinscher Addi angerannt und beisst Dir in die Wade. Sehr glücklich
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4301
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2180885) Verfasst am: 13.06.2019, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Warum heißt Jens Spahn nicht einfach Jan?
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 253, 254, 255, 256, 257, 258  Weiter
Seite 254 von 258

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group