Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dumme Gedanken II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 285, 286, 287, 288  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2223214) Verfasst am: 04.09.2020, 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40036
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2223221) Verfasst am: 04.09.2020, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6275

Beitrag(#2223223) Verfasst am: 04.09.2020, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.

Ob jemand als Verbrecher angesehen wird, hängt offensichtlich von der Zeit und den Umständen ab.
Vielleicht gilt es in 200 Jahren als Sozialverbrechen, kein Trinkgeld zu geben.
Dann wäre der Mann erledigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40036
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2223225) Verfasst am: 04.09.2020, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.

Ob jemand als Verbrecher angesehen wird, hängt offensichtlich von der Zeit und den Umständen ab.
Vielleicht gilt es in 200 Jahren als Sozialverbrechen, kein Trinkgeld zu geben.
Dann wäre der Mann erledigt.


Klar doch, was ist schon, ein paar Sklaven zu Tode geprügelt, neben kein Trinkgeld geben.
Was interessieren mich die Sklaven. Die kommen eh nicht in mein Cafe.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2223228) Verfasst am: 04.09.2020, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.


Eigentlich nicht. Ich suggeriere lediglich, dass die Legitimation derjenigen, die sich moralisch empören und die Statuen wegreißen nicht gegeben ist.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6275

Beitrag(#2223232) Verfasst am: 04.09.2020, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.

Ob jemand als Verbrecher angesehen wird, hängt offensichtlich von der Zeit und den Umständen ab.
Vielleicht gilt es in 200 Jahren als Sozialverbrechen, kein Trinkgeld zu geben.
Dann wäre der Mann erledigt.


Klar doch, was ist schon, ein paar Sklaven zu Tode geprügelt, neben kein Trinkgeld geben.
Was interessieren mich die Sklaven. Die kommen eh nicht in mein Cafe.

Dazwischen liegen mehrere hundert Jahre.
Es ist absurd, im nachhinein jemanden für etwas zu verurteilen, was zu seiner Zeit legitim und akzeptiert war.
Dann müsste man die ganze damalige Zeit verdammen und im Hafenbecken versenken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14022
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2223234) Verfasst am: 04.09.2020, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.

Ob jemand als Verbrecher angesehen wird, hängt offensichtlich von der Zeit und den Umständen ab.
Vielleicht gilt es in 200 Jahren als Sozialverbrechen, kein Trinkgeld zu geben.
Dann wäre der Mann erledigt.


Klar doch, was ist schon, ein paar Sklaven zu Tode geprügelt, neben kein Trinkgeld geben.
Was interessieren mich die Sklaven. Die kommen eh nicht in mein Cafe.

Dazwischen liegen mehrere hundert Jahre.
Es ist absurd, im nachhinein jemanden für etwas zu verurteilen, was zu seiner Zeit legitim und akzeptiert war.
Dann müsste man die ganze damalige Zeit verdammen und im Hafenbecken versenken.

so siehts aus. gut erkannt. das ist der weg ins paradies.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40036
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2223243) Verfasst am: 04.09.2020, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.

Ob jemand als Verbrecher angesehen wird, hängt offensichtlich von der Zeit und den Umständen ab.
Vielleicht gilt es in 200 Jahren als Sozialverbrechen, kein Trinkgeld zu geben.
Dann wäre der Mann erledigt.


Klar doch, was ist schon, ein paar Sklaven zu Tode geprügelt, neben kein Trinkgeld geben.
Was interessieren mich die Sklaven. Die kommen eh nicht in mein Cafe.

Dazwischen liegen mehrere hundert Jahre.
Es ist absurd, im nachhinein jemanden für etwas zu verurteilen, was zu seiner Zeit legitim und akzeptiert war.
Dann müsste man die ganze damalige Zeit verdammen und im Hafenbecken versenken.

so siehts aus. gut erkannt. das ist der weg ins paradies.


Wohl eher so, dass man sich ruhig mal Gedanken darüber machen könnte, ob es alles so seine Richtigkeit hat, mit der Ausbeutung andere Völker.
Klar, dass alles zu eine bestimmte Zeit Konsens war. Aber nur, wenn man auf der "richtigen" Seite stand. Schulterzucken
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38812
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2223250) Verfasst am: 04.09.2020, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Es ist absurd, im nachhinein jemanden für etwas zu verurteilen, was zu seiner Zeit legitim und akzeptiert war.

Legitim und akzeptiert aus wessen Sicht? Wenn die Schwarzen damals die Konföderiertenstatuen hätten stürzen können, bin ich mir sicher, dass sie es auch damals schon getan hätten.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14022
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2223252) Verfasst am: 04.09.2020, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.

Ob jemand als Verbrecher angesehen wird, hängt offensichtlich von der Zeit und den Umständen ab.
Vielleicht gilt es in 200 Jahren als Sozialverbrechen, kein Trinkgeld zu geben.
Dann wäre der Mann erledigt.


Klar doch, was ist schon, ein paar Sklaven zu Tode geprügelt, neben kein Trinkgeld geben.
Was interessieren mich die Sklaven. Die kommen eh nicht in mein Cafe.

Dazwischen liegen mehrere hundert Jahre.
Es ist absurd, im nachhinein jemanden für etwas zu verurteilen, was zu seiner Zeit legitim und akzeptiert war.
Dann müsste man die ganze damalige Zeit verdammen und im Hafenbecken versenken.

so siehts aus. gut erkannt. das ist der weg ins paradies.


Wohl eher so, dass man sich ruhig mal Gedanken darüber machen könnte, ob es alles so seine Richtigkeit hat, mit der Ausbeutung andere Völker.
Klar, dass alles zu eine bestimmte Zeit Konsens war. Aber nur, wenn man auf der "richtigen" Seite stand. Schulterzucken



"sich auch ruhig mal gedanken machen..? so wie, ruhig mal eine kurze hose tragen, wenn man o-beine hat?
angesichts des zustands welt mal schnurrig-auffordern dahingeworfene worte.
skeptisch
und was kommt jetzt? würde postman fragen Mit den Augen rollen

werbung für amazon?
oder der wetterbericht?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40036
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2223254) Verfasst am: 04.09.2020, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:


"sich auch ruhig mal gedanken machen..? so wie, ruhig mal eine kurze hose tragen, wenn man o-beine hat?
angesichts des zustands welt mal schnurrig-auffordern dahingeworfene worte.
skeptisch
und was kommt jetzt? würde postman fragen Mit den Augen rollen

werbung für amazon?
oder der wetterbericht?


Meinst; sich hektisch Gedanken machen bringt mehr?
In der Ruhe liegt die Kraft.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14022
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2223266) Verfasst am: 04.09.2020, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:


"sich auch ruhig mal gedanken machen..? so wie, ruhig mal eine kurze hose tragen, wenn man o-beine hat?
angesichts des zustands welt mal schnurrig-auffordern dahingeworfene worte.
skeptisch
und was kommt jetzt? würde postman fragen Mit den Augen rollen

werbung für amazon?
oder der wetterbericht?


Meinst; sich hektisch Gedanken machen bringt mehr?
In der Ruhe liegt die Kraft.


ach ja?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2280

Beitrag(#2223267) Verfasst am: 04.09.2020, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:


"sich auch ruhig mal gedanken machen..? so wie, ruhig mal eine kurze hose tragen, wenn man o-beine hat?
angesichts des zustands welt mal schnurrig-auffordern dahingeworfene worte.
skeptisch
und was kommt jetzt? würde postman fragen Mit den Augen rollen

werbung für amazon?
oder der wetterbericht?


Meinst; sich hektisch Gedanken machen bringt mehr?
In der Ruhe liegt die Kraft.


ach ja?


Ja.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 129

Beitrag(#2223269) Verfasst am: 04.09.2020, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:


"sich auch ruhig mal gedanken machen..? so wie, ruhig mal eine kurze hose tragen, wenn man o-beine hat?
angesichts des zustands welt mal schnurrig-auffordern dahingeworfene worte.
skeptisch
und was kommt jetzt? würde postman fragen Mit den Augen rollen

werbung für amazon?
oder der wetterbericht?


Meinst; sich hektisch Gedanken machen bringt mehr?
In der Ruhe liegt die Kraft.


Manchmal bringt die auch nur den Schlaf. Der kann dann allerdings in der Tat kräftigend wirken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18070

Beitrag(#2223296) Verfasst am: 04.09.2020, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.


Eigentlich nicht. Ich suggeriere lediglich, dass die Legitimation derjenigen, die sich moralisch empören und die Statuen wegreißen nicht gegeben ist.


Wo ist jetzt genau der Unterschied zwischen "es ist unberechtigt" und "die, die das tun, haben die Legitimation nicht"? Hat denn jemand anders die Legitimation? Wenn niemand die Legitimation hat, sind beide Aussagen identisch.

Und abgesehen davon sind natürlich a) der Vergleich mit "kein Trinkgeld geben" und b) die Behauptung, Sklavenhandel wäre zu der Zeit allgemein akzeptiert gewesen, rein absurd.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30651

Beitrag(#2223298) Verfasst am: 04.09.2020, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

In 200 Jahren werden die Statuen der Sklavenhalter wieder aufgestellt - mit dem Zusatz "Sie gaben ihren Sklaven stets ein grosszügiges Trinkgeld".
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2223299) Verfasst am: 04.09.2020, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Chadwick Boseman's Heimatstadt will eine Statue für ihn errichten. Ich dachte mir sofort: "Wozu? In zweihundert Jahren findet irgendein Historiker heraus, dass er einmal beim Denny's kein Trinkgeld gegeben hat - oder was auch immer dann gerade als moralisch verwerflich angesehen wird - und ein wütender Mob reißt sie wieder nieder. Schulterzucken"


Du suggerierst hier, dass es unberechtigt ist, Statuen von Verbrecher im nachhinein zu entfernen.


Eigentlich nicht. Ich suggeriere lediglich, dass die Legitimation derjenigen, die sich moralisch empören und die Statuen wegreißen nicht gegeben ist.


Wo ist jetzt genau der Unterschied zwischen "es ist unberechtigt" und "die, die das tun, haben die Legitimation nicht"? Hat denn jemand anders die Legitimation? Wenn niemand die Legitimation hat, sind beide Aussagen identisch.

Und abgesehen davon sind natürlich a) der Vergleich mit "kein Trinkgeld geben" und b) die Behauptung, Sklavenhandel wäre zu der Zeit allgemein akzeptiert gewesen, rein absurd.


Okay. Wenn du das sagst. showtime
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2223312) Verfasst am: 04.09.2020, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
In 200 Jahren werden die Statuen der Sklavenhalter wieder aufgestellt - mit dem Zusatz "Sie gaben ihren Sklaven stets ein grosszügiges Trinkgeld".


Wohl eher "Sie hatten stets sauber geschnittene Fingernägel." So jedenfalls meine Prognose des Wertekatalogs in 200 Jahren. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40036
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2223715) Verfasst am: 07.09.2020, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sah heute im Bahnhof eine sehr sehr korpulente Dame mit ein T-Shirt mit Aufschrift: "Calvin Klein".
Mir kam spontan der Gedanke: "das sieht eher nach Calvin groß aus".
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40036
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2224356) Verfasst am: 11.09.2020, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge nach Allesfresser gegen Vegetarier verschoben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14022
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2225255) Verfasst am: 17.09.2020, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mich gerade dumm gefragt, wer wohl eher monieren dürfte, wenn ich als Atheist "oh Gott" verwende? Die religiösen oder die atheisten...oder herrscht da Einigkeit?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24557

Beitrag(#2225276) Verfasst am: 17.09.2020, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Ich habe mich gerade dumm gefragt, wer wohl eher monieren dürfte, wenn ich als Atheist "oh Gott" verwende? Die religiösen oder die atheisten...oder herrscht da Einigkeit?


Abgesehen davon, dass das niemanden interessiert, was du sagst, solange es nur das G-Wort ist und nicht das N-Wort oder Soundalikes...

...als "Grüß-Gott"-Atheist in Bayern würde ich definitiv auf die Religiösen verweisen, wenn die nicht schon so brav wären. Und es letztlich wirklich niemanden mehr kümmert, welche säuischen Worte du in den Mund nimmst.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225277) Verfasst am: 17.09.2020, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Ich habe mich gerade dumm gefragt, wer wohl eher monieren dürfte, wenn ich als Atheist "oh Gott" verwende? Die religiösen oder die atheisten...oder herrscht da Einigkeit?


Die Gehirnamputierten!


Mein Gott, das ist 'ne harmlose Redewendung, die meist voellig unreflektiert verwandt wird. Ich werde doch nicht deshalb zum Theisten, weil ich sowas mit "Mein Gott" kommentiere und falls mein "Mein Gott" die Gefühle irgendeines Gottglaeubigen verletzten sollte, dann soll der sich halt 'n dickeres Fell zulegen, weil er wird wohl damit leben muessen, weil es nicht meine Absicht ist irgendwelche Gefühle zu verletzen, dies klar erkennbar ist und das ist letztlich entscheidend!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24557

Beitrag(#2225281) Verfasst am: 17.09.2020, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Ich habe mich gerade dumm gefragt, wer wohl eher monieren dürfte, wenn ich als Atheist "oh Gott" verwende? Die religiösen oder die atheisten...oder herrscht da Einigkeit?


Die Gehirnamputierten!


Mein Gott, das ist 'ne harmlose Redewendung, die meist voellig unreflektiert verwandt wird. Ich werde doch nicht deshalb zum Theisten, weil ich sowas mit "Mein Gott" kommentiere und falls mein "Mein Gott" die Gefühle irgendeines Gottglaeubigen verletzten sollte, dann soll der sich halt 'n dickeres Fell zulegen, weil er wird wohl damit leben muessen, weil es nicht meine Absicht ist irgendwelche Gefühle zu verletzen, dies klar erkennbar ist und das ist letztlich entscheidend!


Entscheidend ist nicht deine Intention. Schon mal was von fahrlässiger Körperverletzung gehört? Da du bewusst ignorierst, überhaupt jemand verletzen zu können, kann man sogar von grob fahrlässig sprechen.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225285) Verfasst am: 17.09.2020, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Ich habe mich gerade dumm gefragt, wer wohl eher monieren dürfte, wenn ich als Atheist "oh Gott" verwende? Die religiösen oder die atheisten...oder herrscht da Einigkeit?


Die Gehirnamputierten!


Mein Gott, das ist 'ne harmlose Redewendung, die meist voellig unreflektiert verwandt wird. Ich werde doch nicht deshalb zum Theisten, weil ich sowas mit "Mein Gott" kommentiere und falls mein "Mein Gott" die Gefühle irgendeines Gottglaeubigen verletzten sollte, dann soll der sich halt 'n dickeres Fell zulegen, weil er wird wohl damit leben muessen, weil es nicht meine Absicht ist irgendwelche Gefühle zu verletzen, dies klar erkennbar ist und das ist letztlich entscheidend!


Entscheidend ist nicht deine Intention. Schon mal was von fahrlässiger Körperverletzung gehört? Da du bewusst ignorierst, überhaupt jemand verletzen zu können, kann man sogar von grob fahrlässig sprechen.


Hast Du schon mal was davon gehoert, dass es objektive Kriterien dafuer gibt, was im Zweifelsfall als Körperverletzung im rechtlichen Sinn angesehen werden kann und was nicht?

So als Beispiel:

Ich haue Dir eine rein und Dir fehlt hinterher ein Zahn => Körperverletzung => Bernie zahlt den Zahnarzt.


Ich streife Dich versehentlich und hinterher fehlen Dir zwei Haupthaare und Du bist sicher, dass die durch mein rücksichtsloses Verhalten ausgefallen sind => keine Körperverletzung => Addi muss das Toupet fuer seine Glatze selber bezahlen. Sehr glücklich


Und jetzt stell Dir mal vor was der Richter sagt, wenn jemand kommt und mir vorwirft ich haette "Mein Gott" gesagt und damit seine religiösen Gefühle verletzt. zwinkern


Merke: Auf Ueberempfindlichkeiten kann man Ruecksicht nehmen (das mache ich auch manchmal in bestimmten Faellen), man muss es aber nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38812
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2225294) Verfasst am: 17.09.2020, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

...Du weißt aber schon, in welchem Thread du gerade bist? Pfeifen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225299) Verfasst am: 17.09.2020, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

.....in dem, in den die diversen eingebildeten verbalen Körperverletzungen reingehoeren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15400
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2225300) Verfasst am: 17.09.2020, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
.....in dem, in den die diversen eingebildeten verbalen Körperverletzungen reingehoeren.


Ist das hier nicht der thread, in dem man die 10 Gebote plus die 7 verbotenen Wörter auswendig lernt? Cool
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225306) Verfasst am: 17.09.2020, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
.....in dem, in den die diversen eingebildeten verbalen Körperverletzungen reingehoeren.


Ist das hier nicht der thread, in dem man die 10 Gebote plus die 7 verbotenen Wörter auswendig lernt? Cool



Die 10 Gebote gehen ja noch. Auch wenn manche davon völliger Bloedsinn sind. Die sind wenigstens in Stein gemeißelt und man weiss woran man ist.

Mit den verbotenen Wörtern ist das nicht so einfach, die vermehren sich im Laufe der Zeit und die scheinen auch gewissen Moden unterworfen zu sein. Was heute noch ein toller Song ist, dafuer kannste morgen schon gekreuzigt werden. Der John Lennon z.B. weiss gar nicht, was fuer ein Glueck der hat, dass er schon tot ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2225307) Verfasst am: 17.09.2020, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollte man heutezutage die Verbreitung von Satire ohne Beipackzettel, der ueber die Risiken und Nebenwirkungen aufklärt, verbieten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 285, 286, 287, 288  Weiter
Seite 286 von 288

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group