Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dumme Gedanken II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 294, 295, 296, 297, 298  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24865

Beitrag(#2241859) Verfasst am: 09.02.2021, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
"Was genau sind eigentlich Gutmenschen? Am Kopf kratzen Sind das gute Menschen? Aber jeder findet doch was anderes an Menschen gut. Ich z. B. finde Frauen mit dicken Dingern gut... wobei auch andere Bauformen durchaus etwas gutes sein können. Ich bin da ambivalent. An Männern finde ich vor allem gut, wenn sie weit weg von mir stehen. Smilie "


Die "Gutmenschen" sind ein Beispiel dafuer, dass Rechte ungleich viel besser darin sind Sprache zu veraendern um sie fuer politische Zwecke einzusetzen als Linke.


Das ursprünglich der rechten Szene entstammende Wort "Gutmensch" hat ein jeder schon mal gehoert und weiss, was es bedeutet. Viele benutzen es sogar in ihrem aktiven Wortschatz.

Auf der anderen Seite entfalten die neugebastelten Wortungetüme der Linken weitaus weniger Tiefenwirkung. Wenn Worte wie "Professorx" oder "genderfluid" fallen, dann wissen immer noch die wenigsten, was gemeint ist und von denen, die's wissen, nehmen die meisten schreiend reissaus. Sehr glücklich


Lachen Deine „Argumente“ gegen Sprachänderungen werden immer abstruser. Heil, Bernie!



Ich bin nicht "gegen Sprachänderung", so wie Du das hier falsch darstellst.

Ich vertrete lediglich die Auffassung, dass sich Sprache spontan verändert bzw. weiterentwickelt und sich letztlich gesellschaftliche Entwicklungen darin widerspiegeln und der Versuch diese natürliche Sprachentwicklung umzudrehen, indem man durchaus wünschenswerte gesellschaftliche Weiterentwicklung dadurch zu erreichen erhofft, dass man versucht Sprache gezielt zu manipulieren, nicht nur von vornherein zum scheitern verurteilt ist, weil die Leute irgendwann erkennen, dass sie "von oben" manipuliert werden sollen und dagegen rebellieren werden, sondern ausserdem sehr leicht in eine totalitäre Dystopie einmünden kann (1984).

Die Sprache gehoert dem Volk und sonst niemandem und die laesst sich das Volk nicht wegnehmen. Das mussten schon ganze Generationen von Zensoren irgendwann erkennen. Und um Zensur geht es hier letztlich, da braucht man sich nichts vorzumachen, diesmal nicht durch absolutistische Adelige und ihre Lakaien, sondern durch selbsternannte moralische Eliten, die glauben, wenn sie Schulen und die Redaktionen von Wörterbüchern und sonstigen Druckerzeugnissen infiltrieren, Sprache kontrollieren zu koennen. Das wird ein böses Erwachen geben, wenn die Herrschaften bemerken, dass sie genau das nicht koennen! zwinkern


P.S.: Deine Godwins waren uebrigens auch schon mal subtiler, mein lieber Reichswörterbeauftragter. Sehr glücklich


Du warst doch der Meinung, dass rechte Wörter praktischer und erfolgreicher sind. zwinkern
Und du hast keinen Plan, wie das Hochdeutsche entstanden ist, in dem du dein unkontrolliertes Zensur-Manipulations-Gewäsch ablaberst. Von wegen "spontan". Es waren immer die Eliten (Literaten, Kanzleischreiber, Bibelübersetzer), die es kontrolliert und gefördert haben. Richtig ist: Dialekte wie Bayrisch oder Pfälzisch gehören dem "Volk", da stimme ich mit dir vollkommen überein. Standardsprachen aber entstehen anders.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28952
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2241864) Verfasst am: 09.02.2021, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
"Was genau sind eigentlich Gutmenschen? Am Kopf kratzen Sind das gute Menschen? Aber jeder findet doch was anderes an Menschen gut. Ich z. B. finde Frauen mit dicken Dingern gut... wobei auch andere Bauformen durchaus etwas gutes sein können. Ich bin da ambivalent. An Männern finde ich vor allem gut, wenn sie weit weg von mir stehen. Smilie "


Die "Gutmenschen" sind ein Beispiel dafuer, dass Rechte ungleich viel besser darin sind Sprache zu veraendern um sie fuer politische Zwecke einzusetzen als Linke.


Das ursprünglich der rechten Szene entstammende Wort "Gutmensch" hat ein jeder schon mal gehoert und weiss, was es bedeutet. Viele benutzen es sogar in ihrem aktiven Wortschatz.

Auf der anderen Seite entfalten die neugebastelten Wortungetüme der Linken weitaus weniger Tiefenwirkung. Wenn Worte wie "Professorx" oder "genderfluid" fallen, dann wissen immer noch die wenigsten, was gemeint ist und von denen, die's wissen, nehmen die meisten schreiend reissaus. Sehr glücklich


Lachen Deine „Argumente“ gegen Sprachänderungen werden immer abstruser. Heil, Bernie!



Ich bin nicht "gegen Sprachänderung", so wie Du das hier falsch darstellst.

Ich vertrete lediglich die Auffassung, dass sich Sprache spontan verändert bzw. weiterentwickelt und sich letztlich gesellschaftliche Entwicklungen darin widerspiegeln und der Versuch diese natürliche Sprachentwicklung umzudrehen, indem man durchaus wünschenswerte gesellschaftliche Weiterentwicklung dadurch zu erreichen erhofft, dass man versucht Sprache gezielt zu manipulieren, nicht nur von vornherein zum scheitern verurteilt ist, weil die Leute irgendwann erkennen, dass sie "von oben" manipuliert werden sollen und dagegen rebellieren werden, sondern ausserdem sehr leicht in eine totalitäre Dystopie einmünden kann (1984).

Die Sprache gehoert dem Volk und sonst niemandem und die laesst sich das Volk nicht wegnehmen. Das mussten schon ganze Generationen von Zensoren irgendwann erkennen. Und um Zensur geht es hier letztlich, da braucht man sich nichts vorzumachen, diesmal nicht durch absolutistische Adelige und ihre Lakaien, sondern durch selbsternannte moralische Eliten, die glauben, wenn sie Schulen und die Redaktionen von Wörterbüchern und sonstigen Druckerzeugnissen infiltrieren, Sprache kontrollieren zu koennen. Das wird ein böses Erwachen geben, wenn die Herrschaften bemerken, dass sie genau das nicht koennen! zwinkern


P.S.: Deine Godwins waren uebrigens auch schon mal subtiler, mein lieber Reichswörterbeauftragter. Sehr glücklich


Du warst doch der Meinung, dass rechte Wörter praktischer und erfolgreicher sind. zwinkern
Und du hast keinen Plan, wie das Hochdeutsche entstanden ist, in dem du dein unkontrolliertes Zensur-Manipulations-Gewäsch ablaberst. Von wegen "spontan". Es waren immer die Eliten (Literaten, Kanzleischreiber, Bibelübersetzer), die es kontrolliert und gefördert haben. Richtig ist: Dialekte wie Bayrisch oder Pfälzisch gehören dem "Volk", da stimme ich mit dir vollkommen überein. Standardsprachen aber entstehen anders.


Wie so eine Sprache entsteht ist ja durchaus interessant. Jetzt frage ich mich aber, wenn es so ist, wie du sagst, ob die Sprache bisher von den Eliten eher durch positive oder negative Aktionen beeinflusst wurde. Soll heißen: Haben sie häufiger versucht neue Ausdrücke und Begriffe in die Sprache einzubringen oder daraus zu entfernen? Und auch wenn ersteres öfter vorkam würde mich noch interessieren, ob letzteres regelmäßig erfolgreich war oder eher nicht und auch was die Gründe für die Entfernung der Begriffe waren. Das alles könnte nämlich Aufschluss darauf geben, wie erfolgreich zeitgenössische Bestrebungen in dieser Richtung sein könnten bzw. werden oder auch was damals besser oder schlechter gemacht wurde als heute.

Also wenn da einer tiefere Einblicke hat, gerne her damit... evtl. in einem neuen Thread oder einem alten über Sprache. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45757
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2241866) Verfasst am: 09.02.2021, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
"Was genau sind eigentlich Gutmenschen? Am Kopf kratzen Sind das gute Menschen? Aber jeder findet doch was anderes an Menschen gut. Ich z. B. finde Frauen mit dicken Dingern gut... wobei auch andere Bauformen durchaus etwas gutes sein können. Ich bin da ambivalent. An Männern finde ich vor allem gut, wenn sie weit weg von mir stehen. Smilie "


Die "Gutmenschen" sind ein Beispiel dafuer, dass Rechte ungleich viel besser darin sind Sprache zu veraendern um sie fuer politische Zwecke einzusetzen als Linke.


Das ursprünglich der rechten Szene entstammende Wort "Gutmensch" hat ein jeder schon mal gehoert und weiss, was es bedeutet. Viele benutzen es sogar in ihrem aktiven Wortschatz.

Auf der anderen Seite entfalten die neugebastelten Wortungetüme der Linken weitaus weniger Tiefenwirkung. Wenn Worte wie "Professorx" oder "genderfluid" fallen, dann wissen immer noch die wenigsten, was gemeint ist und von denen, die's wissen, nehmen die meisten schreiend reissaus. Sehr glücklich


Lachen Deine „Argumente“ gegen Sprachänderungen werden immer abstruser. Heil, Bernie!



Ich bin nicht "gegen Sprachänderung", so wie Du das hier falsch darstellst.

Ich vertrete lediglich die Auffassung, dass sich Sprache spontan verändert bzw. weiterentwickelt und sich letztlich gesellschaftliche Entwicklungen darin widerspiegeln und der Versuch diese natürliche Sprachentwicklung umzudrehen, indem man durchaus wünschenswerte gesellschaftliche Weiterentwicklung dadurch zu erreichen erhofft, dass man versucht Sprache gezielt zu manipulieren, nicht nur von vornherein zum scheitern verurteilt ist, weil die Leute irgendwann erkennen, dass sie "von oben" manipuliert werden sollen und dagegen rebellieren werden, sondern ausserdem sehr leicht in eine totalitäre Dystopie einmünden kann (1984).

Die Sprache gehoert dem Volk und sonst niemandem und die laesst sich das Volk nicht wegnehmen. Das mussten schon ganze Generationen von Zensoren irgendwann erkennen. Und um Zensur geht es hier letztlich, da braucht man sich nichts vorzumachen, diesmal nicht durch absolutistische Adelige und ihre Lakaien, sondern durch selbsternannte moralische Eliten, die glauben, wenn sie Schulen und die Redaktionen von Wörterbüchern und sonstigen Druckerzeugnissen infiltrieren, Sprache kontrollieren zu koennen. Das wird ein böses Erwachen geben, wenn die Herrschaften bemerken, dass sie genau das nicht koennen! zwinkern


P.S.: Deine Godwins waren uebrigens auch schon mal subtiler, mein lieber Reichswörterbeauftragter. Sehr glücklich


Du warst doch der Meinung, dass rechte Wörter praktischer und erfolgreicher sind. zwinkern
Und du hast keinen Plan, wie das Hochdeutsche entstanden ist, in dem du dein unkontrolliertes Zensur-Manipulations-Gewäsch ablaberst. Von wegen "spontan". Es waren immer die Eliten (Literaten, Kanzleischreiber, Bibelübersetzer), die es kontrolliert und gefördert haben. Richtig ist: Dialekte wie Bayrisch oder Pfälzisch gehören dem "Volk", da stimme ich mit dir vollkommen überein. Standardsprachen aber entstehen anders.



Ja, die sind erfolgreicher und zwar weil sie den richtigen Weg gehen, naemlich den von unten. Deren Kampfbegriffe verbreiten sich, so wie sich Neuerungen in Sprachen nun mal verbreiten, von Mund zu Mund, durch vormachen und nachmachen, weil man das Wort nützlich findet und nicht ueber den Duden!

Was die Standardisierung der Sprache angeht, so handelt es sich um was grundsaetzlich Anderes. Man hat damals im Wesentlichen einen bereits vorhandenen deutschen Dialekt zur "offiziellen deutschen Sprache" erklaert um eine gemeinsame Verständigungsgrundlage zu schaffen, damit die Preussen und die Bayern wenigstens verstehen konnten, was der andere sagt, wenn sie sich schon ansonsten nicht verstanden. Dieses "Hochdeutsch" hat die vielen Dialekte nicht ersetzt, sondern ergänzt. Die anderen Dialekte wurden nicht "abgeschafft", sondern werden bis heute weitergesprochen und deshalb wurde bei uns zuhause immer Pfaelzisch gesprochen und ich lernte in der Schule meine erste Fremdsprache, naemlich Hochdeutsch. Smilie

Haette man versucht die Dialekte tatsaechlich abzuschaffen, sprich zu bekämpfen, das haetten sich die Menschen mit Sicherheit nicht gefallen lassen.

Was Leute wie Du vorhaben, ist was anderes. Ihr wollt belehren und erziehen um uns Unwissende zu besseren Menschen zu machen. Das hat rein gar nichts mit der Schaffung einer gemeinsamen Verständigungsgrundlage zu tun, sondern eher mit dem Gegenteil, naemlich die Gruppe derjenigen, die kapiert haben von der der unverständigen alten weissen Maenner abzugrenzen, so wie uns das der Alchemist kürzlich dankenswerterweise vorgeführt hat. zwinkern
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45757
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2241870) Verfasst am: 09.02.2021, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr habt uebrigens ein Riesenglück, dass mir das Ding nicht schmeckt und ich immer im Zweifel ein Jägerschnitzel vorziehe. So bleibt naemlich der "Was esst Ihr heute"- Thread" von den wütenden Reaktionen auf meine Speisekarte verschont. Sehr glücklich
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28952
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2241871) Verfasst am: 09.02.2021, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab neulich wachgelegen und über die Existenz und meinen Tod nachgedacht und dabei folgendes für mich festgestellt:

- Wenn ich eines Tages sterbe, dann ist es, als hätte ich nie existiert. Meine Wahrnehmung und damit, aus meiner Sicht, das ganze Universum wird genau in dem Moment aufhören zu existieren, in dem mein Hirn aufhört sie zu produzieren. Wie es, wenn ich irgendwann nicht mehr existiere, und einst nicht existierte, überhaupt möglich ist, dass ich mich im hier und jetzt erlebe und begreife bleibt mir dabei ein Rätsel. Hängt aber vermutlich mit irgendwelchen kosmischen Konstanten zusammen, die dieses sich selbst erleben überhaupt erst möglich machen bzw. die Materie sich überhaupt erst manifestieren lassen.

- Daraus resultiert allerdings, dass das Gesülze vom ach so kurzem Leben, wo man keine Zeit für nix hat und jede Minute genießen muss usw. völliger Quark ist. Und der Grund dafür liegt darin, dass ich aufgrund der Tatsache, dass ich jetzt gerade offenbar existiere und wahrnehme, später und früher in der Existenz des Universums dies jedoch nicht mehr tun werde, aus meiner subjektiven Sicht mein Leben endlos ist. Das All wird weiter existieren, wenn in meinem Oberstübchen das Licht ausgeht und es existierte alles schon sehr lange, bevor da oben das Flackern begann, aber für mich, als Subjekt, dauert dieses Flackern für immer. Mein Leben ist, aus meiner Sicht, also ewig lang und ich habe alle Zeit der Welt, weil, aus meiner Sicht, die Zeit mit meinem Tod aufhört zu existieren.

Ein dummer Gedanke, wenn man so will. Aber ich mag ihn irgendwie. Smilie Zeit und zeitliche Abläufe als reine Frage der Wahrnehmung zu betrachten ist eine sehr angenehme Sichtweise. Ohne ein es wahrnehmendes Subjekt könnte das Universum und die Zeit schließlich ebensogut gar nicht existieren, weil es rein gar keinen Unterschied machen würde. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24865

Beitrag(#2241889) Verfasst am: 10.02.2021, 04:04    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ihr habt uebrigens ein Riesenglück, dass mir das Ding nicht schmeckt und ich immer im Zweifel ein Jägerschnitzel vorziehe. So bleibt naemlich der "Was esst Ihr heute"- Thread" von den wütenden Reaktionen auf meine Speisekarte verschont. Sehr glücklich


Wir brauchen mehr Kampfveganer im Forum!
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 660

Beitrag(#2241892) Verfasst am: 10.02.2021, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ihr habt uebrigens ein Riesenglück, dass mir das Ding nicht schmeckt und ich immer im Zweifel ein Jägerschnitzel vorziehe. So bleibt naemlich der "Was esst Ihr heute"- Thread" von den wütenden Reaktionen auf meine Speisekarte verschont. Sehr glücklich


Das Ding ist, dass du derjenige bist, der das Riesenglück hat.

Denn es ist ja nicht so, dass der Begriff irgendwie verboten werden soll. Es ist lediglich so, dass es Vertreter von zwei Ethnien gibt, die sich mehrheitlich von dem Begriff beleidigt fühlen.
Und dann gibt es noch Leute, die daher Menschen, die den Begriff trotzdem verwenden fùr mindestens dummdreist bis rassistisch halten.
halten.

Und dann gibt's Leute wie dich, denen es offenbar extrem wichtig ist, was die letztgenannten Gruppen von ihnen halten und einen Riesenaufriss darum machen, dasss sie das Recht hätten, lieb gehabt zu werden, obwohl sie mit Vorliebe auf anderen Leuten rumtrampeln.

Ich persönlich bin übrigens der Meinung, dass es das Leben einfacher macht, wenn dummdreiste Ignoranten und Rassisten davon Gebrauch machen, aus den Vollen des deutschen Wortschatzes schöpfen zu können, um sich zu blamieren. Dann erkennt man die nämlich auch auf Anhieb.

In diesem Sinne: Hau rein in die Tasten! Smilie


Zuletzt bearbeitet von TheStone am 10.02.2021, 08:43, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28952
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2241895) Verfasst am: 10.02.2021, 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

"Wenn ihr die letzte Zigeunersoße umetikettiert habt, dann werdet ihr merken, dass sich keiner mehr für Sinti und Roma interessiert."
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45757
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2241941) Verfasst am: 10.02.2021, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
"Wenn ihr die letzte Zigeunersoße umetikettiert habt, dann werdet ihr merken, dass sich keiner mehr für Sinti und Roma interessiert."



Lachen


Als ob es in dieser Diskussion tatsaechlich um Sinti und Roma ginge... Mit den Augen rollen
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45757
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2241942) Verfasst am: 10.02.2021, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ihr habt uebrigens ein Riesenglück, dass mir das Ding nicht schmeckt und ich immer im Zweifel ein Jägerschnitzel vorziehe. So bleibt naemlich der "Was esst Ihr heute"- Thread" von den wütenden Reaktionen auf meine Speisekarte verschont. Sehr glücklich


Das Ding ist, dass du derjenige bist, der das Riesenglück hat.

Denn es ist ja nicht so, dass der Begriff irgendwie verboten werden soll. Es ist lediglich so, dass es Vertreter von zwei Ethnien gibt, die sich mehrheitlich von dem Begriff beleidigt fühlen.
Und dann gibt es noch Leute, die daher Menschen, die den Begriff trotzdem verwenden fùr mindestens dummdreist bis rassistisch halten.
halten.

Und dann gibt's Leute wie dich, denen es offenbar extrem wichtig ist, was die letztgenannten Gruppen von ihnen halten und einen Riesenaufriss darum machen, dasss sie das Recht hätten, lieb gehabt zu werden, obwohl sie mit Vorliebe auf anderen Leuten rumtrampeln.

Ich persönlich bin übrigens der Meinung, dass es das Leben einfacher macht, wenn dummdreiste Ignoranten und Rassisten davon Gebrauch machen, aus den Vollen des deutschen Wortschatzes schöpfen zu können, um sich zu blamieren. Dann erkennt man die nämlich auch auf Anhieb.

In diesem Sinne: Hau rein in die Tasten! Smilie



Wenn ich sowas schreiben wuerde, dann käme sofort der jdf angerannt mit seinen neuen Forenregeln, aber beim "teacher's pet" nimmt man das wohl nicht so genau.

Weitermachen, stone! Dein Gepoebel dient schliesslich 'nem guten Zweck! Lachen
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 660

Beitrag(#2241946) Verfasst am: 10.02.2021, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ihr habt uebrigens ein Riesenglück, dass mir das Ding nicht schmeckt und ich immer im Zweifel ein Jägerschnitzel vorziehe. So bleibt naemlich der "Was esst Ihr heute"- Thread" von den wütenden Reaktionen auf meine Speisekarte verschont. Sehr glücklich


Das Ding ist, dass du derjenige bist, der das Riesenglück hat.

Denn es ist ja nicht so, dass der Begriff irgendwie verboten werden soll. Es ist lediglich so, dass es Vertreter von zwei Ethnien gibt, die sich mehrheitlich von dem Begriff beleidigt fühlen.
Und dann gibt es noch Leute, die daher Menschen, die den Begriff trotzdem verwenden fùr mindestens dummdreist bis rassistisch halten.
halten.

Und dann gibt's Leute wie dich, denen es offenbar extrem wichtig ist, was die letztgenannten Gruppen von ihnen halten und einen Riesenaufriss darum machen, dasss sie das Recht hätten, lieb gehabt zu werden, obwohl sie mit Vorliebe auf anderen Leuten rumtrampeln.

Ich persönlich bin übrigens der Meinung, dass es das Leben einfacher macht, wenn dummdreiste Ignoranten und Rassisten davon Gebrauch machen, aus den Vollen des deutschen Wortschatzes schöpfen zu können, um sich zu blamieren. Dann erkennt man die nämlich auch auf Anhieb.

In diesem Sinne: Hau rein in die Tasten! Smilie



Wenn ich sowas schreiben wuerde, dann käme sofort der jdf angerannt mit seinen neuen Forenregeln, aber beim "teacher's pet" nimmt man das wohl nicht so genau.

Weitermachen, stone! Dein Gepoebel dient schliesslich 'nem guten Zweck! Lachen


Oh ha...da ist jemand beleidigt...

Wie gut,
beachbernie hat folgendes geschrieben:
dass persoenliche Beleidigung hier nicht der Masstab sein kann.


Leck mich am A....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17646
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2241989) Verfasst am: 11.02.2021, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, dumme Gedanken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13259

Beitrag(#2242001) Verfasst am: 11.02.2021, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man eine Personengruppe zum Volksschädling erklären will sollte man deren Haut erst dunkel färben bevor man das mit Rassismus in Verbindung bringt...

Diese Volkskörper-Gefährder. Sippenhaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24865

Beitrag(#2242002) Verfasst am: 11.02.2021, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Larry Flynt tot? Er kämpfte für die Tittenfreiheit: Das wichtigste Grundrecht des alten weißen Mannes. Mr. Green
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45757
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2242042) Verfasst am: 11.02.2021, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Von der sexuellen Revolution zur Restauration der Prüderie in nur einer einzigen Generation.


Wie konnte das passieren? Am Kopf kratzen



Kommt das vielleicht mit dem Altern? zynisches Grinsen




Ausserdem ist die Besichtigung nackter Tatsachen laengst kein Privileg alter Maenner mehr, so wie dies der Fall war als wir alle noch jung und knackig waren:




https://i.ytimg.com/vi/cyMJU0gl-Rw/maxresdefault.jpg

Übergroßes Bild in Link umgewandelt.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24865

Beitrag(#2242043) Verfasst am: 11.02.2021, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Von der sexuellen Revolution zur Restauration der Prüderie in nur einer einzigen Generation.


Wie konnte das passieren? Am Kopf kratzen



Kommt das vielleicht mit dem Altern? zynisches Grinsen


Ich war ja bei der sexuellen Revolution gar nicht dabei. Traurig Und nicht nur die Pimmel sind erschlafft, auch die ganze bunt-lockere LSD-Flower-Power-Bewegung hat sich in Luft aufgelöst.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18742

Beitrag(#2242048) Verfasst am: 11.02.2021, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn man eine Personengruppe zum Volksschädling erklären will sollte man deren Haut erst dunkel färben bevor man das mit Rassismus in Verbindung bringt...

Diese Volkskörper-Gefährder. Sippenhaft

Es lohnt sich, nachzugucken, wer Begriffe wie "Volksschädling", "Volkskörper", "Sippenhaft" überhaupt erst in die Diskussion bringt. Um dann deswegen die Diskussion für rassistisch zu erklären. Um dann rumzujammern, wenn man ob dieser Strohmannkaskade Gegenwind bekommt. Obwohl es doch um eine "Personengruppe" geht, die zum "Volksschädling" erklärt werde.

Nein, "sehr gut": Die Personengruppe "Querdenker-Demonstranten" sachlich wegen ihres tatsächlichen, konkreten und diese Personengruppe überhaupt erst konstituierenden Verhaltens (nämlich: zu Corona-Zeiten mittels Busreisen zu Querdenker-Demonstrationen zu fahren) zu kritisieren, ist nicht rassistisch. Genausowenig, wie es rassistisch wäre, die "Personengruppe" Autobahnraser fürs Rasen auf der Autobahn zu kritisieren.

Und der ganze Mumpitz mit "Volksschädling" und Bla ist nun mal dein eigener Strohmann und sonst gar nichts.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24615
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2242083) Verfasst am: 12.02.2021, 08:35    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn man eine Personengruppe zum Volksschädling erklären will sollte man deren Haut erst dunkel färben bevor man das mit Rassismus in Verbindung bringt...

Diese Volkskörper-Gefährder. Sippenhaft

Es lohnt sich, nachzugucken, wer Begriffe wie "Volksschädling", "Volkskörper", "Sippenhaft" überhaupt erst in die Diskussion bringt. Um dann deswegen die Diskussion für rassistisch zu erklären. Um dann rumzujammern, wenn man ob dieser Strohmannkaskade Gegenwind bekommt. Obwohl es doch um eine "Personengruppe" geht, die zum "Volksschädling" erklärt werde.

Nein, "sehr gut": Die Personengruppe "Querdenker-Demonstranten" sachlich wegen ihres tatsächlichen, konkreten und diese Personengruppe überhaupt erst konstituierenden Verhaltens (nämlich: zu Corona-Zeiten mittels Busreisen zu Querdenker-Demonstrationen zu fahren) zu kritisieren, ist nicht rassistisch. Genausowenig, wie es rassistisch wäre, die "Personengruppe" Autobahnraser fürs Rasen auf der Autobahn zu kritisieren.

Und der ganze Mumpitz mit "Volksschädling" und Bla ist nun mal dein eigener Strohmann und sonst gar nichts.


fett: Sehr passendes Beispiel, da 'sehr gut' es kaum auslässt seine Antipathie für den motorisierten Verkehr hier kund zu tun!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13259

Beitrag(#2242102) Verfasst am: 12.02.2021, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
fett: Sehr passendes Beispiel, da 'sehr gut' es kaum auslässt seine Antipathie für den motorisierten Verkehr hier kund zu tun!

>> Beschleunigungsreligion


(Beschleunigung ohne Zeitgewinn, wer so ein System hat braucht keine anderen schwachsinnigen Systeme mehr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24615
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2242110) Verfasst am: 12.02.2021, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
fett: Sehr passendes Beispiel, da 'sehr gut' es kaum auslässt seine Antipathie für den motorisierten Verkehr hier kund zu tun!

>> Beschleunigungsreligion


(Beschleunigung ohne Zeitgewinn, wer so ein System hat braucht keine anderen schwachsinnigen Systeme mehr)


Antworte nicht mir, antworte doch mal tillich. Das wäre viel relevanter.

Das Wort "Beschleunigungsreligion" ist auch schon wieder: Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43059

Beitrag(#2242119) Verfasst am: 12.02.2021, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
[...]

Das Ding ist, dass du derjenige bist, der das Riesenglück hat.

Denn es ist ja nicht so, dass der Begriff irgendwie verboten werden soll. Es ist lediglich so, dass es Vertreter von zwei Ethnien gibt, die sich mehrheitlich von dem Begriff beleidigt fühlen.
Und dann gibt es noch Leute, die daher Menschen, die den Begriff trotzdem verwenden fùr mindestens dummdreist bis rassistisch halten.
halten.

Und dann gibt's Leute wie dich, denen es offenbar extrem wichtig ist, was die letztgenannten Gruppen von ihnen halten und einen Riesenaufriss darum machen, dasss sie das Recht hätten, lieb gehabt zu werden, obwohl sie mit Vorliebe auf anderen Leuten rumtrampeln.

Ich persönlich bin übrigens der Meinung, dass es das Leben einfacher macht, wenn dummdreiste Ignoranten und Rassisten davon Gebrauch machen, aus den Vollen des deutschen Wortschatzes schöpfen zu können, um sich zu blamieren. Dann erkennt man die nämlich auch auf Anhieb.

In diesem Sinne: Hau rein in die Tasten! Smilie



Wenn ich sowas schreiben wuerde, dann käme sofort der jdf angerannt mit seinen neuen Forenregeln, aber beim "teacher's pet" nimmt man das wohl nicht so genau.

Weitermachen, stone! Dein Gepoebel dient schliesslich 'nem guten Zweck! Lachen

Würdest du ernsthaft glauben, dass der Beitrag von TheStone gegen die Regeln verstoße, wäre Regel 2.1 "Hinweise und Beschwerden" zu beachten.

Dies nicht zu tun, dagegen aber zu behaupten, der gleiche Beitrag würde bei dir moderiert, (nicht nach "Jdfs neuen Regeln" sondern nach den neuen Regeln die mit dem Forumsrat lange besprochen wurden, wie du als Mitglied ja weißt) und TheStone würde von uns bevorzugt behandelt, sieht mir doch eher nach einem Blumenstrauß von Unterstellungen aus.
_________________
Die Angst vor dem Impfstoff wundert mich, bei Bärchenwurst oder Biermischgetränken vertrauen wir Deutschen doch auch den Kreationen unserer Chemielabore.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boomklever
Impfgegnergegner



Anmeldungsdatum: 25.07.2006
Beiträge: 11100
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2242211) Verfasst am: 13.02.2021, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es homöopathische Präparate für den medikamentösen Schwangerschaftsabbruch? Am Kopf kratzen
_________________

Relaxed to the point of idiocy.
-- Chris Packham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 19326

Beitrag(#2242213) Verfasst am: 13.02.2021, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

boomklever hat folgendes geschrieben:
Gibt es homöopathische Präparate für den medikamentösen Schwangerschaftsabbruch? Am Kopf kratzen

Jo.

jdf hat folgendes geschrieben:
So funktioniert doch der homöopathische Schwangerschaftsabbruch mit Sperma C30:

Nach der Erstverschlimmerung (Geburt des Kindes) kommt die Wirkung (Schwangerschaft abgebrochen). freakteach

_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45757
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2242273) Verfasst am: 13.02.2021, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

boomklever hat folgendes geschrieben:
Gibt es homöopathische Präparate für den medikamentösen Schwangerschaftsabbruch? Am Kopf kratzen


Ja klar. Was meinst Du denn, was mit den von Hillary Clinton, Dr.Fauci und Bill Gates ermordeten Babys geschieht? Die kommen in den Mixer, werden verduennt und verdünnt und verduennt, Pfizer und Moderna verarbeiten die so gewonnenen homöopathischen Massenvernichtungswaffen dann zu Impfstoffen, die allen weissen Amerikanern eingespritzt werden (Schwarze und andere Fremdrassige bekommen zur Tarnung ein Placebo) und die weisse Rasse wird so vernichtet, weil alle weissen Frauen nur noch Fehlgeburten haben. Wie? Das waere eine Verschwoerungstheorie? Wie erklärst du dann, dass die Cousine einer Bekannten meiner Frau letzte Woche eine Fehlgeburt hatte? Ausserdem: It's all over the internet!

Komplett von der Rolle
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45757
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2242274) Verfasst am: 13.02.2021, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich "woman of color" hoere, dann muss an meine frühere Lateinlehrerin, die Frau Konter, denken. Die war immer so sehr angemalt, dass in unserer Abi-Zeitung ein Schwarzweissbild von ihr abgedruckt war: Frau Konter zum selber anmalen. Sehr glücklich
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boomklever
Impfgegnergegner



Anmeldungsdatum: 25.07.2006
Beiträge: 11100
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2242277) Verfasst am: 13.02.2021, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
boomklever hat folgendes geschrieben:
Gibt es homöopathische Präparate für den medikamentösen Schwangerschaftsabbruch? Am Kopf kratzen

Jo.

jdf hat folgendes geschrieben:
So funktioniert doch der homöopathische Schwangerschaftsabbruch mit Sperma C30:

Nach der Erstverschlimmerung (Geburt des Kindes) kommt die Wirkung (Schwangerschaft abgebrochen). freakteach

Wie geil. Mr. Green Coole Sache, das...

@bernie: Ich habe gerade fünf Sekunden lang intensiv darüber nachgedacht und finde das immer noch schlüssiger als so manchen was Xavier Naidoo von sich gibt. Sehr glücklich
_________________

Relaxed to the point of idiocy.
-- Chris Packham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6490

Beitrag(#2242297) Verfasst am: 13.02.2021, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn ich "woman of color" hoere, dann muss an meine frühere Lateinlehrerin, die Frau Konter, denken. Die war immer so sehr angemalt, dass in unserer Abi-Zeitung ein Schwarzweissbild von ihr abgedruckt war: Frau Konter zum selber anmalen. Sehr glücklich

Ach, daher kommt also "Konterfei"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17646
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2242343) Verfasst am: 14.02.2021, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn ich "woman of color" hoere, dann muss an meine frühere Lateinlehrerin, die Frau Konter, denken. Die war immer so sehr angemalt, dass in unserer Abi-Zeitung ein Schwarzweissbild von ihr abgedruckt war: Frau Konter zum selber anmalen. Sehr glücklich

Ach, daher kommt also "Konterfei"?

Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24865

Beitrag(#2242352) Verfasst am: 14.02.2021, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn ich "woman of color" hoere, dann muss an meine frühere Lateinlehrerin, die Frau Konter, denken. Die war immer so sehr angemalt, dass in unserer Abi-Zeitung ein Schwarzweissbild von ihr abgedruckt war: Frau Konter zum selber anmalen. Sehr glücklich


Dass Dir nur Albernheiten einfallen, wenn es um konkrete rassistische Erfahrungen geht, konterkariert deine anders wo gezeigte Haltung gegen Rassismus. Wenigstens erfreust du damit die Rechtsausleger des Forums.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28952
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2242368) Verfasst am: 14.02.2021, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

"Noch ein paar Jahre, dann verteidigen sich Schwarze gegen Rassismus-Vorwürfe mit der Aussage, sie hätten auch weiße Freunde. Braucht nur noch ein wenig, bis das Mode wird."
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 294, 295, 296, 297, 298  Weiter
Seite 295 von 298

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group