Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Politikersprüche, Zitate und Weisheiten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Freddye
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.03.2018
Beiträge: 39

Beitrag(#2167317) Verfasst am: 17.02.2019, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Afghanistan hat niemanden militärisch angegriffen und man hat Afghanistan auch nicht seitens der USA den Krieg erklaert, dazu haette man vorher den Kongress fragen muessen. Man wollte diesen Krieg und nahm die Anschläge vo 9/11 als Anlass um eine sehr windige Rechtfertigung dafuer zu basteln.


Windig? Afghanistan wurde von den Taliban "regiert"; aus Afghanistan kamen die Befehle von Al-Qaida, Al-Qaida war in dem Land nicht nur geduldet.
Nach den Anschlägen haben Taliban und Al-Qaida laut geklatscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11706

Beitrag(#2168243) Verfasst am: 24.02.2019, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

»Gut ist, das, wenn wir einmal wo sind, bleiben wir auch. Also, Afghanistan, sind wir vorbildlich.«
Angela Merkel, 2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11706

Beitrag(#2169111) Verfasst am: 05.03.2019, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

»In this Administration we are not afraid to use the phrase Monroe-Doctrin. This is a country in our hemisphare.«
John Bolton

(es geht um Venezuela)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11706

Beitrag(#2171284) Verfasst am: 18.03.2019, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

„Uns ist vollkommen klar, dass es Druck von Patienten gibt, denen von Lobbyisten eingeredet wird, dass Cannabis immer die beste Medizin ist”
Drogenbeauftragte der Bundesregierung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41842
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2171288) Verfasst am: 19.03.2019, 05:05    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
„Uns ist vollkommen klar, dass es Druck von Patienten gibt, denen von Lobbyisten eingeredet wird, dass Cannabis immer die beste Medizin ist”
Drogenbeauftragte der Bundesregierung


Was hat die denn geraucht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24141
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2171300) Verfasst am: 19.03.2019, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
„Uns ist vollkommen klar, dass es Druck von Patienten gibt, denen von Lobbyisten eingeredet wird, dass Cannabis immer die beste Medizin ist”
Drogenbeauftragte der Bundesregierung


Was hat die denn geraucht?

Das wird sie Dir nicht sagen, und wenn, dann hat sie nicht inhaliert.

Aber an dem Spruch ist eins zu sehen:
Der Unsinn wird letztlich von erstaunlich wenig Zeitungen berichtet, an erster Stelle natürlich Apotheker - und Ärztepostillen, also Zeitungen mit maximalem Einfluss der Phamalobby, den ich auch bei der WELT annehmen muss. So verlautbarungsfreudig ist unsere Presse also gar nicht.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23849

Beitrag(#2173507) Verfasst am: 06.04.2019, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Sahra Wagenknecht

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-attackiert-kritiker-in-der-linken-a-1261606.html


Uih, ganz schon mutig wenn drei Finger auf sie selber zeigen.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7088

Beitrag(#2173511) Verfasst am: 06.04.2019, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-attackiert-kritiker-in-der-linken-a-1261606.html

Uih, ganz schon mutig wenn drei Finger auf sie selber zeigen.

Wer so lange Aushängeschild einer bestimmten Ideologie war, und dann auf einmal anfängt, sich selbständig Gedanken zu machen, und dabei (berechtigt oder nicht) zu Aussagen kommt, die ins Weltbild der eignen Anhänger nicht passen, darf sich über Gegenwind nicht wundern. Sie bekommt jetzt genau die Vorwürfe zu hören, die sie vor Jahren selbst jedem Abweichler an den Kopf geworfen hätte.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37253
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2173537) Verfasst am: 06.04.2019, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-attackiert-kritiker-in-der-linken-a-1261606.html


Uih, ganz schon mutig wenn drei Finger auf sie selber zeigen.


Wo pflegt Frau Wagenknecht einen elitären Stil?
Es stimmt doch alles, was sie da von sich gibt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11706

Beitrag(#2173572) Verfasst am: 06.04.2019, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-attackiert-kritiker-in-der-linken-a-1261606.html


Uih, ganz schon mutig wenn drei Finger auf sie selber zeigen.


Wo pflegt Frau Wagenknecht einen elitären Stil?

Wegen dieser Meldung von 2007?
Code:
https://www.welt.de/politik/article1464084/Kommunistin-Wagenknecht-laesst-Fotos-vernichten.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37253
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2173586) Verfasst am: 06.04.2019, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-attackiert-kritiker-in-der-linken-a-1261606.html


Uih, ganz schon mutig wenn drei Finger auf sie selber zeigen.


Wo pflegt Frau Wagenknecht einen elitären Stil?

Wegen dieser Meldung von 2007?
Code:
https://www.welt.de/politik/article1464084/Kommunistin-Wagenknecht-laesst-Fotos-vernichten.html


Verstehe ich nicht.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23849

Beitrag(#2173588) Verfasst am: 06.04.2019, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-attackiert-kritiker-in-der-linken-a-1261606.html


Uih, ganz schon mutig wenn drei Finger auf sie selber zeigen.


Wo pflegt Frau Wagenknecht einen elitären Stil?
Es stimmt doch alles, was sie da von sich gibt.


google mal nach der ärmlichen Hütte des Paars Lafontaine/Wagenknecht.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37253
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2173589) Verfasst am: 06.04.2019, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-attackiert-kritiker-in-der-linken-a-1261606.html


Uih, ganz schon mutig wenn drei Finger auf sie selber zeigen.


Wo pflegt Frau Wagenknecht einen elitären Stil?
Es stimmt doch alles, was sie da von sich gibt.


google mal nach der ärmlichen Hütte des Paars Lafontaine/Wagenknecht.


Warum sollen Politiker in Spitzenpositionen in sack und Asche gehen?
Ich schätze mal, dass sie allein durch ihre Bücher, schon ein stattliches Einkommen haben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2173590) Verfasst am: 06.04.2019, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Muss ein Linker arm sein um glaubwürdig zu bleiben?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23849

Beitrag(#2173591) Verfasst am: 06.04.2019, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-attackiert-kritiker-in-der-linken-a-1261606.html


Uih, ganz schon mutig wenn drei Finger auf sie selber zeigen.


Wo pflegt Frau Wagenknecht einen elitären Stil?
Es stimmt doch alles, was sie da von sich gibt.


google mal nach der ärmlichen Hütte des Paars Lafontaine/Wagenknecht.


Warum sollen Politiker in Spitzenpositionen in sack und Asche gehen?
Ich schätze mal, dass sie allein durch ihre Bücher, schon ein stattliches Einkommen haben.


Ich habe nicht den Wohlstand des Paares kritisiert. Ich habe nur die Bigotterie ihres Statements deutlich gemacht.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37253
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2173595) Verfasst am: 06.04.2019, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Sahra Wagenknecht

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-attackiert-kritiker-in-der-linken-a-1261606.html


Uih, ganz schon mutig wenn drei Finger auf sie selber zeigen.


Wo pflegt Frau Wagenknecht einen elitären Stil?
Es stimmt doch alles, was sie da von sich gibt.


google mal nach der ärmlichen Hütte des Paars Lafontaine/Wagenknecht.


Warum sollen Politiker in Spitzenpositionen in sack und Asche gehen?
Ich schätze mal, dass sie allein durch ihre Bücher, schon ein stattliches Einkommen haben.


Ich habe nicht den Wohlstand des Paares kritisiert. Ich habe nur die Bigotterie ihres Statements deutlich gemacht.


Und die sehe ich nicht. Tut mir Leid. Vielleicht überlese ich da was. Am Kopf kratzen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23849

Beitrag(#2173598) Verfasst am: 06.04.2019, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich habe nicht den Wohlstand des Paares kritisiert. Ich habe nur die Bigotterie ihres Statements deutlich gemacht.

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Und die sehe ich nicht. Tut mir Leid. Vielleicht überlese ich da was. Am Kopf kratzen


Wenn Tebartz-van Elst von der Kanzel Bescheidenheit predigt, sich selber aber einen Palast baut. Wie findest du das?
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30249

Beitrag(#2173602) Verfasst am: 06.04.2019, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Wenn Tebartz-van Elst von der Kanzel Bescheidenheit predigt, sich selber aber einen Palast baut. Wie findest du das?


Wenn der aber sagt, dass jeder so einen Palast haben soll und den hingestellt hat, um zu zeigen wie das aussehen könnte... warum nicht?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23849

Beitrag(#2173605) Verfasst am: 06.04.2019, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Wenn Tebartz-van Elst von der Kanzel Bescheidenheit predigt, sich selber aber einen Palast baut. Wie findest du das?


Wenn der aber sagt, dass jeder so einen Palast haben soll und den hingestellt hat, um zu zeigen wie das aussehen könnte... warum nicht?


Das hat sie aber nicht. : )
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30249

Beitrag(#2173607) Verfasst am: 06.04.2019, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Das hat sie aber nicht. : )


Keine Ahnung. Als Predigerin der Askese ist sie mir aber auch nicht bekannt.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37253
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2173610) Verfasst am: 06.04.2019, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Linkssein heißt, soziale Missstände zu bekämpfen, und nicht etwa, einen bestimmten Lifestyle zu pflegen, der womöglich sogar noch ziemlich elitär ist

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich habe nicht den Wohlstand des Paares kritisiert. Ich habe nur die Bigotterie ihres Statements deutlich gemacht.

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Und die sehe ich nicht. Tut mir Leid. Vielleicht überlese ich da was. Am Kopf kratzen


Wenn Tebartz-van Elst von der Kanzel Bescheidenheit predigt, sich selber aber einen Palast baut. Wie findest du das?

Mir ist nicht bekannt, dass Sara Wagenknecht Bescheidenheit predigt.
Sie verdienen beide ordentliches Geld, und so leben sie auch.
Sie zu vergleichen mit jemand aus eine Organisation, die ständig Armut predigen, und um spenden bittet ist schon grotesk.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41842
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2173615) Verfasst am: 06.04.2019, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Muss ein Linker arm sein um glaubwürdig zu bleiben?


Eigentlich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41842
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2173617) Verfasst am: 06.04.2019, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Wenn Tebartz-van Elst von der Kanzel Bescheidenheit predigt, sich selber aber einen Palast baut. Wie findest du das?


Wenn der aber sagt, dass jeder so einen Palast haben soll und den hingestellt hat, um zu zeigen wie das aussehen könnte... warum nicht?



Es kommt vor allem darauf an wie dieser Palast finanziert wird.

Ist jener Herr Tebartz van dings ein erfolgreicher Buchautor, der diesen Palast mit seinem eigenen Geld bezahlt? Nimmt er eine Hypothek auf um den zu finanzieren und stottert den von seinem Bischofsgehalt ab? Oder erwartet er, dass seine Schäfchen mit ihrer Kirchensteuer eine ihm als angemessen erscheinende Behausung bezahlen. Falls Letzteres zutrifft, dann erinnert dies mehr an Baghwan als an die Bergpredigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7088

Beitrag(#2173686) Verfasst am: 07.04.2019, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Muss ein Linker arm sein um glaubwürdig zu bleiben?


Eigentlich nicht.

Der entscheidende Punkt scheint mir zu sein, daß die sozialistische Linke ein Weltbild aus der Perspektive der Machtschwächeren und Ausgebeuteten vertritt. Eine der wesentlichen sich daraus ergebenden Forderungen ist die nach gesellschaftliche Gleichheit. Dazu paßt ein privilegierter Lebensstil eigentlich gar nicht.

In der Praxis gibt es allerdings kaum einem sozialistischen Führer, der durch persönliche Bescheidenheit aufgefallen wäre, und auch Linksintellektiuelle wie Augstein bringen das offenbar prächtig zusammen. Insofern ist Wagenknecht also weniger der Ausnahme als die Regel.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37253
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2173694) Verfasst am: 07.04.2019, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Muss ein Linker arm sein um glaubwürdig zu bleiben?


Eigentlich nicht.

Der entscheidende Punkt scheint mir zu sein, daß die sozialistische Linke ein Weltbild aus der Perspektive der Machtschwächeren und Ausgebeuteten vertritt. Eine der wesentlichen sich daraus ergebenden Forderungen ist die nach gesellschaftliche Gleichheit. Dazu paßt ein privilegierter Lebensstil eigentlich gar nicht.

In der Praxis gibt es allerdings kaum einem sozialistischen Führer, der durch persönliche Bescheidenheit aufgefallen wäre, und auch Linksintellektiuelle wie Augstein bringen das offenbar prächtig zusammen. Insofern ist Wagenknecht also weniger der Ausnahme als die Regel.


Ich sehe es nicht als gegeben an, dass Verbot von Ausbeutung bedeutet, dass alle gleich viel haben sollten.

Wichtig dabei:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Es kommt vor allem darauf an wie dieser Palast finanziert wird.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41842
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2173736) Verfasst am: 07.04.2019, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Muss ein Linker arm sein um glaubwürdig zu bleiben?


Eigentlich nicht.

Der entscheidende Punkt scheint mir zu sein, daß die sozialistische Linke ein Weltbild aus der Perspektive der Machtschwächeren und Ausgebeuteten vertritt. Eine der wesentlichen sich daraus ergebenden Forderungen ist die nach gesellschaftliche Gleichheit. Dazu paßt ein privilegierter Lebensstil eigentlich gar nicht.

In der Praxis gibt es allerdings kaum einem sozialistischen Führer, der durch persönliche Bescheidenheit aufgefallen wäre, und auch Linksintellektiuelle wie Augstein bringen das offenbar prächtig zusammen. Insofern ist Wagenknecht also weniger der Ausnahme als die Regel.


Mit der Begründung kannst Du auch gleich unsere ganze repräsentative Demokratie in die Tonne treten. Wie sollen ein paar Hundert Millionäre eigentlich die Interessen von zig Millionen weit überwiegend Nicht-Millionaeren vertreten?

Welcher Bundestagsabgeordnete kennt eigentlich die Welt aus der Perspektive eines Obdachlosen? Oder aus der Perspektive eines Flüchtlings? Die, die selber mal Flüchtling in einem fremden Land waren, sind mittlerweile so gut wie ausgestorben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7088

Beitrag(#2173748) Verfasst am: 07.04.2019, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Muss ein Linker arm sein um glaubwürdig zu bleiben?


Eigentlich nicht.

Der entscheidende Punkt scheint mir zu sein, daß die sozialistische Linke ein Weltbild aus der Perspektive der Machtschwächeren und Ausgebeuteten vertritt. Eine der wesentlichen sich daraus ergebenden Forderungen ist die nach gesellschaftliche Gleichheit. Dazu paßt ein privilegierter Lebensstil eigentlich gar nicht.

In der Praxis gibt es allerdings kaum einem sozialistischen Führer, der durch persönliche Bescheidenheit aufgefallen wäre, und auch Linksintellektiuelle wie Augstein bringen das offenbar prächtig zusammen. Insofern ist Wagenknecht also weniger der Ausnahme als die Regel.


Mit der Begründung kannst Du auch gleich unsere ganze repräsentative Demokratie in die Tonne treten. Wie sollen ein paar Hundert Millionäre eigentlich die Interessen von zig Millionen weit überwiegend Nicht-Millionaeren vertreten?

Welcher Bundestagsabgeordnete kennt eigentlich die Welt aus der Perspektive eines Obdachlosen? Oder aus der Perspektive eines Flüchtlings? Die, die selber mal Flüchtling in einem fremden Land waren, sind mittlerweile so gut wie ausgestorben.

Ich wußte gar nicht, daß die meisten Millionäre Sozialisten wären, die das Ideal sozialer Gleichheit verträten, oder daß das das vorherrschende Ideal westlich-liberaler Demokratien wäre. Sehr glücklich
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41842
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2173772) Verfasst am: 07.04.2019, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Muss ein Linker arm sein um glaubwürdig zu bleiben?


Eigentlich nicht.

Der entscheidende Punkt scheint mir zu sein, daß die sozialistische Linke ein Weltbild aus der Perspektive der Machtschwächeren und Ausgebeuteten vertritt. Eine der wesentlichen sich daraus ergebenden Forderungen ist die nach gesellschaftliche Gleichheit. Dazu paßt ein privilegierter Lebensstil eigentlich gar nicht.

In der Praxis gibt es allerdings kaum einem sozialistischen Führer, der durch persönliche Bescheidenheit aufgefallen wäre, und auch Linksintellektiuelle wie Augstein bringen das offenbar prächtig zusammen. Insofern ist Wagenknecht also weniger der Ausnahme als die Regel.


Mit der Begründung kannst Du auch gleich unsere ganze repräsentative Demokratie in die Tonne treten. Wie sollen ein paar Hundert Millionäre eigentlich die Interessen von zig Millionen weit überwiegend Nicht-Millionaeren vertreten?

Welcher Bundestagsabgeordnete kennt eigentlich die Welt aus der Perspektive eines Obdachlosen? Oder aus der Perspektive eines Flüchtlings? Die, die selber mal Flüchtling in einem fremden Land waren, sind mittlerweile so gut wie ausgestorben.

Ich wußte gar nicht, daß die meisten Millionäre Sozialisten wären, die das Ideal sozialer Gleichheit verträten, oder daß das das vorherrschende Ideal westlich-liberaler Demokratien wäre. Sehr glücklich



Guck Dir doch bloss mal an, was fuer Predigten die Nichtsozialisten in den Parlamenten jeden Sonntag in der Kirche hoeren und vergleiche das mit dem, was sie wochentags fuer Politik machen. Ich glaube nicht nur Sozialisten haben ihre eigenen, ganz spezifischen Glaubwürdigkeitsprobleme. Sehr glücklich

Aber richtige Sozialisten sitzen eh kaum welche in den Parlamenten, dafuer viele Anhänger einer sozialen Marktwirtschaft und das Millionärswesen laesst sich gar nicht mal so furchtbar schlecht mit einer sozialen Marktwirtschaft vereinbaren.

Im Sozialismus ist das Gleichheitsideal uebrigens voll verwirklicht. Dort sind alle Millionäre wie z.B. in Venezuela! Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41842
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2177338) Verfasst am: 07.05.2019, 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ein sehr eindringlicher und wohlformulierter Appell einer amerikanischen religiösen Juedin angesichts des antisemitischen Mordes vor einer Synagoge in San Diego.



Zitat:
A Declaration in the Face of White Supremacy

We turn to face this moment.
Side by side, we feel our place within an ever-widening circle.

We take a breath.

We embody the resilience of our Ancestors.
We feel them at our backs.
Holding us in our fear, in our numbness, in our grief.
Helping to widen our tender hearts.
Reminding us of our dignity.
Reminding us that we are not alone.

With hope inherent to human bodies, we reach for one another.
We harvest our collective determination and ferocity, and we declare:

We forbid you, anti-Semitism, from assaulting our communities, from shattering our trust, from convincing us that we are in this alone.

We forbid you, white supremacy, from stealing the lives of our loves, from undermining our solidarity, from distorting truths and preaching lies.

We forbid you, racism, from separating parents from babies, from holding humans captive, from sending your bullets into bodies.

We forbid you, islamophobia, from generating deadly suspicion, from degrading spaces of vibrancy and prayer into monuments of violence and death.

With our bodies alive, we breathe.

We turn to face this moment.
We allow our numbness to thaw.
We feel our fear, our grief.
We harness our strength.
We do not turn away.

Instead, with our determined hearts, we reach again for one another.

Side by side, within this ever-widening circle,
We will out live them
May this be our truth.

~ Jo Kent Katz, JVP Western Mass & Nishmat Shoom



Solche religiös motivierte Menschen sehe ich als Verbündete und nicht als Gegner in den Kämpfen unserer Zeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11706

Beitrag(#2180334) Verfasst am: 07.06.2019, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

"Wahrscheinlich deshalb stillschweigend, weil es kompliziert ist, das erregt nicht so. Ich hab' jetzt die Erfahrung gemacht in den letzten 15 Monaten: Man muss Gesetze komplizierter machen. Dann fällt das nicht so auf. Wir machen nichts Illegales, wir machen Notwendiges. Aber auch Notwendiges wird ja oft unzulässig in Frage gestellt."
Bundesinnenminister Horst Seehofer

Quelle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 11 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group