Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Aufklärung benötigt Gewalt?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oadier
Kulturelles Austauschprogramm



Anmeldungsdatum: 26.12.2020
Beiträge: 143

Beitrag(#2236414) Verfasst am: 01.01.2021, 15:38    Titel: Aufklärung benötigt Gewalt? Antworten mit Zitat

Aufklärung ist auch ein gesellschaftlicher Kampf. Erkenntnis und damit das Gute für alle Menschen will durchgesetzt werden. Damit unaufgeklärte Meme nicht zu grassieren beginnen sollte z.B. stets mit Mitteln staatlicher Politik das freie Wirken unaufgeklärter weltanschaulicher Gruppen möglichst eingedämmt werden. Auch nur aufgeklärte Positionen sollten im Politikbetrieb eine Rolle spielen können.

Oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19009

Beitrag(#2236451) Verfasst am: 01.01.2021, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Beurteilung der Strohmannqualität:

- Größe: beachtlich
- Material: alt, gut abgelagert, schön trocken
- Konstruktion: etwas nachlässig, droht schnell auseinanderzufallen
- Ästhetik: geht so
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13440

Beitrag(#2236456) Verfasst am: 01.01.2021, 19:08    Titel: Re: Aufklärung benötigt Gewalt? Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
Aufklärung ist auch ein gesellschaftlicher Kampf. Erkenntnis und damit das Gute für alle Menschen will durchgesetzt werden. Damit unaufgeklärte Meme nicht zu grassieren beginnen sollte z.B. stets mit Mitteln staatlicher Politik das freie Wirken unaufgeklärter weltanschaulicher Gruppen möglichst eingedämmt werden. Auch nur aufgeklärte Positionen sollten im Politikbetrieb eine Rolle spielen können.

Oder?

Wer bestimmt was die Erkenntnis ist?
Wer bestimmt wer/was [un]aufgeklärt ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43320

Beitrag(#2236457) Verfasst am: 01.01.2021, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Beurteilung der Strohmannqualität:

- Größe: beachtlich
- Material: alt, gut abgelagert, schön trocken
- Konstruktion: etwas nachlässig, droht schnell auseinanderzufallen
- Ästhetik: geht so

Passt.

So mäßig schöne alte Strohmänner sollte man angemessen würdigen.



Einfach ignorieren. Gute Nacht, ich gehe...
_________________
Meine Toleranz gegenüber Idioten ist heute sehr gering. Ich hatte eine gewisse Immunität gegen sie entwickelt, aber es gibt da draußen anscheinend immer neue Varianten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oadier
Kulturelles Austauschprogramm



Anmeldungsdatum: 26.12.2020
Beiträge: 143

Beitrag(#2236463) Verfasst am: 01.01.2021, 19:39    Titel: Re: Aufklärung benötigt Gewalt? Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wer bestimmt was die Erkenntnis ist?

Wir sind uns einig, daß es soetwas wie Erkenntnis gibt, daß es möglich ist zu erkennen? Manche erkennen besser als andere, das kennt man ja schon aus dem Alltag.
Zitat:
Wer bestimmt wer/was [un]aufgeklärt ist?

Ein Ansatz für die Diskussion: Aufgeklärt ist, wer verstanden hat, wie man rational und korrekt zu erkennen vermag?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Oadier
Kulturelles Austauschprogramm



Anmeldungsdatum: 26.12.2020
Beiträge: 143

Beitrag(#2236464) Verfasst am: 01.01.2021, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Beurteilung der Strohmannqualität:

astarte hat folgendes geschrieben:
So mäßig schöne alte Strohmänner sollte man angemessen würdigen.

Einfach ignorieren.

Danke für die Beispiele. :)

Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt. Sie kommt oft nicht so ganz greifbar daher, schließlich hat niemand das Recht einem anderen abzuverlangen mit ihm zu diskutieren. Jeder sucht sich aus, womit er sich befassen möchte oder nicht. Auf der anderen Seite kann es eine sehr bedenkliche Eigenschaft sein, wenn Anhänger quasi sektenhafter Weltbilder den diskursiven Austausch mit bestimmten Andersmeinenden recht generell ablehnen. Da ist der Weg zur Feindschaft oft schon betreten. Und dann gibt es wie ihr richtig anmerkt auch ganz speziell das Mittel selbst in einem Raum, der zum Diskutieren gedacht ist nicht einfach zu schweigen, sondern dafür aktiv zu werden bestimmte Dinge doch zu ignorieren, nicht zu diskutieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41533
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2236465) Verfasst am: 01.01.2021, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Beurteilung der Strohmannqualität:

astarte hat folgendes geschrieben:
So mäßig schöne alte Strohmänner sollte man angemessen würdigen.

Einfach ignorieren.

Danke für die Beispiele. Smilie

Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt. Sie kommt oft nicht so ganz greifbar daher, schließlich hat niemand das Recht einem anderen abzuverlangen mit ihm zu diskutieren. Jeder sucht sich aus, womit er sich befassen möchte oder nicht. Auf der anderen Seite kann es eine sehr bedenkliche Eigenschaft sein, wenn Anhänger quasi sektenhafter Weltbilder den diskursiven Austausch mit bestimmten Andersmeinenden recht generell ablehnen. Da ist der Weg zur Feindschaft oft schon betreten. Und dann gibt es wie ihr richtig anmerkt auch ganz speziell das Mittel selbst in einem Raum, der zum Diskutieren gedacht ist nicht einfach zu schweigen, sondern dafür aktiv zu werden bestimmte Dinge doch zu ignorieren, nicht zu diskutieren.

Wer verweigert sich dann hier? Ich habe dir zweimal eine Frage gestellt, aber eine Antwort kam nie.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13440

Beitrag(#2236466) Verfasst am: 01.01.2021, 20:00    Titel: Re: Aufklärung benötigt Gewalt? Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wer bestimmt was die Erkenntnis ist?

Wir sind uns einig, daß es soetwas wie Erkenntnis gibt, daß es möglich ist zu erkennen? Manche erkennen besser als andere, das kennt man ja schon aus dem Alltag.

Erkenntnis worin, wofür? Wenn jemand sagt das er "Engelwesen" wahrnehmen kann dann sagt er damit auch das er Kenntnis in dieser Praxis hat. Aber ist das relevant?

Also ich würde "Erkenntnis" schon mal filtern in relevant und irrelevant. Allerdings würde ich anders einordnen wie einige hier. Deshalb, wer bestimmt was die Erkenntnis ist?
Zitat:
Zitat:
Wer bestimmt wer/was [un]aufgeklärt ist?

Ein Ansatz für die Diskussion: Aufgeklärt ist, wer verstanden hat, wie man rational und korrekt zu erkennen vermag?

Setzt sich das rationale und korrekt erkennende durch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19009

Beitrag(#2236475) Verfasst am: 01.01.2021, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt [...]

Hihihi

Wobei ... Mist. Auslachen ist bestimmt auch eine Form von Gewalt. Weinen

Oadier hat folgendes geschrieben:
[...] schließlich hat niemand das Recht einem anderen abzuverlangen mit ihm zu diskutieren.

Eben. Also?

Oadier hat folgendes geschrieben:
Auf der anderen Seite kann es eine sehr bedenkliche Eigenschaft sein, wenn Anhänger quasi sektenhafter Weltbilder den diskursiven Austausch mit bestimmten Andersmeinenden recht generell ablehnen.

Ach. astarte und ich hängen also gemeinsam einem "sektenhaften Weltbild" an und lehnen den "diskursiven Austausch" mit "Andersmeinenden" "generell" ab. Das ist eigentlich eine recht lustige Interpretation unserer Situation, die vor allem was über dein diskursives Verhalten aussagt.

Oadier hat folgendes geschrieben:
Und dann gibt es wie ihr richtig anmerkt auch ganz speziell das Mittel selbst in einem Raum, der zum Diskutieren gedacht ist nicht einfach zu schweigen, sondern dafür aktiv zu werden bestimmte Dinge doch zu ignorieren, nicht zu diskutieren.

Genau. Deal with it.
Die Aussage, dass etwas ein Strohmann ist, den zu diskutieren nicht lohnt, ist auch eine absolut legitime Meinungsäußerung.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39688

Beitrag(#2236476) Verfasst am: 01.01.2021, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt.

Kriege ich von dir eigentlich noch eine Antwort auf meine Frage, was Engel sind?
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oadier
Kulturelles Austauschprogramm



Anmeldungsdatum: 26.12.2020
Beiträge: 143

Beitrag(#2236479) Verfasst am: 01.01.2021, 20:49    Titel: Re: Aufklärung benötigt Gewalt? Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Erkenntnis worin, wofür?

Eine gute Frage, gewissermaßen wäre es auch die Frage "Aufklärung worin, wozu?" Wie sähe die Welt wohl ohne Aufklärung aus?
Zitat:
Wenn jemand sagt das er "Engelwesen" wahrnehmen kann dann sagt er damit auch das er Kenntnis in dieser Praxis hat. Aber ist das relevant?

Also ich würde "Erkenntnis" schon mal filtern in relevant und irrelevant.

Was könnte überhaupt als relevant gelten?
Zitat:
Deshalb, wer bestimmt was die Erkenntnis ist?

Eine skeptische Herangehensweise? Das was bewiesen werden kann, kann als Erkenntnis gelten.
Zitat:
Setzt sich das rationale und korrekt erkennende durch?

Nein, Gotteswahnsinnige und Anhänger irrationaler Weltanschauungen üben Gewalt aus, unterdrücken Freiheit. Diese Gewalt muß erst von aufgeklärten Mächtenüberwunden werden, etwa in Revolutionen oder heute politischer Lenkung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Oadier
Kulturelles Austauschprogramm



Anmeldungsdatum: 26.12.2020
Beiträge: 143

Beitrag(#2236482) Verfasst am: 01.01.2021, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Auslachen ist bestimmt auch eine Form von Gewalt.

Letztenendes ja, was auch sonst?
Zitat:
Ach. astarte und ich hängen also gemeinsam einem "sektenhaften Weltbild" an und lehnen den "diskursiven Austausch" mit "Andersmeinenden" "generell" ab. Das ist eigentlich eine recht lustige Interpretation unserer Situation, die vor allem was über dein diskursives Verhalten aussagt.

Ich nehme an, das gehört noch zum Strohmannthema?
Zitat:
den zu diskutieren nicht lohnt, ist auch eine absolut legitime Meinungsäußerung.

Es gibt legitime Gewalt, richtig. Wer diskutieren will, der muß schon eine gewisse Vorleistung bringen. Wie erwähnt ist die Kehrseite dabei, daß sich Leute mit einer solchen Haltung auch weltanschaulich isolieren können. Welche Botschaft hätte also so eine Mitteilung? "Diskurs mit dir über dieses Anliegen ist mir der Mühe nicht wert."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19009

Beitrag(#2236496) Verfasst am: 01.01.2021, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Auslachen ist bestimmt auch eine Form von Gewalt.

Letztenendes ja, was auch sonst?

Reaktionen, die einem nicht gefallen, als Gewalt zu delegitimieren, ist einfach Kindergarten.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oadier
Kulturelles Austauschprogramm



Anmeldungsdatum: 26.12.2020
Beiträge: 143

Beitrag(#2236499) Verfasst am: 01.01.2021, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Reaktionen, die einem nicht gefallen, als Gewalt zu delegitimieren, ist einfach Kindergarten.

Delegitimieren? Hier geht es doch um legitime Gewalt? Es ist halt eine Handlung die Mißbilligung ausrückt ohne dafür einen Grund rational zu benennen. Das ist im Grunde Gewalt, würde ich sagen. Aber das Leben ist ein Kampf und die Aufklärung sollte gewinnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19009

Beitrag(#2236503) Verfasst am: 01.01.2021, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Reaktionen, die einem nicht gefallen, als Gewalt zu delegitimieren, ist einfach Kindergarten.

Delegitimieren? Hier geht es doch um legitime Gewalt? Es ist halt eine Handlung die Mißbilligung ausrückt ohne dafür einen Grund rational zu benennen. Das ist im Grunde Gewalt, würde ich sagen. Aber das Leben ist ein Kampf und die Aufklärung sollte gewinnen.

Jaja, und wenn jemnd das letzte Stück Schokolade gegessen hat, dass ich jetzt gerne essen würde, ist das auch Gewalt. Allerdings ist meine Meinung, dass ich es hätte essen dürfen sollen, wohl auch Gewalt. Meine Meinung als Gewalt zu kennzeichnen, ist allerdings auch Gewalt.

Wir leben in einer Welt voller Gewalt!
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oadier
Kulturelles Austauschprogramm



Anmeldungsdatum: 26.12.2020
Beiträge: 143

Beitrag(#2236505) Verfasst am: 01.01.2021, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Jaja, und wenn jemnd das letzte Stück Schokolade gegessen hat, dass ich jetzt gerne essen würde, ist das auch Gewalt. Allerdings ist meine Meinung, dass ich es hätte essen dürfen sollen, wohl auch Gewalt.

Auslachen zielt ziemlich klar auf den Ausgelachten und wäre z.B. mit soetwas aufzureihen:
Zitat:
Diese Verhaltensformen der toxischen Maskulinität werden gesellschaftlich eingefordert und forciert; darunter fällt das Belächeln, Auslachen, Kleinreden, Verurteilen, Verletzen, Bloßstellen, Beleidigen, Beschimpfen und Diskriminieren von Männern, die nicht der Idee des wahren Mann-Seins entsprechen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Toxische_M%C3%A4nnlichkeit

Wenn irgendwelche unklaren Vorstellungen existieren, dann finde ich es damit nicht vergleichbar, aber soetwas kann sicher jemand auf sich persönlich beziehen.
Zitat:
Meine Meinung als Gewalt zu kennzeichnen, ist allerdings auch Gewalt.

Eher eine verbale Einordnung, eben keine Mißbilligungsaktion ohne verbale Nennung eines Grundes.
Zitat:
Wir leben in einer Welt voller Gewalt!

Ja.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1813

Beitrag(#2236509) Verfasst am: 01.01.2021, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Oadier hat folgendes geschrieben:
Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt.

Kriege ich von dir eigentlich noch eine Antwort auf meine Frage, was Engel sind?

Das waren doch die mit den Flügeln hinten am Rücken, also 6 Gliedmaßen und damit noch am ehesten mit den Insekten verwandt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30878

Beitrag(#2236510) Verfasst am: 01.01.2021, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt.


Nein. Niemand ist verpflichtet, mit Dir zu diskutieren.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43320

Beitrag(#2236511) Verfasst am: 01.01.2021, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Beurteilung der Strohmannqualität:

astarte hat folgendes geschrieben:
So mäßig schöne alte Strohmänner sollte man angemessen würdigen.

Einfach ignorieren.

Danke für die Beispiele. Smilie

Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt.

mimimi
Nein ist es natürlich nicht. Das ist Schwachsinn. Und wenn du den lahmen Versuch, dich hier als Opfer zu inszenieren, schon mal gebracht hast, macht es das auch nicht intelligenter.
_________________
Meine Toleranz gegenüber Idioten ist heute sehr gering. Ich hatte eine gewisse Immunität gegen sie entwickelt, aber es gibt da draußen anscheinend immer neue Varianten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43320

Beitrag(#2236512) Verfasst am: 01.01.2021, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument
Zitat:
...Strohmann-Argumente können auch oft die Folge von Beurteilungsfehlern des Redners sein, der seinem Gegner irrtümlich die angegriffenen Positionen unterstellt, weil er ihn missversteht oder von Vorurteilen geleitet wird.

_________________
Meine Toleranz gegenüber Idioten ist heute sehr gering. Ich hatte eine gewisse Immunität gegen sie entwickelt, aber es gibt da draußen anscheinend immer neue Varianten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19009

Beitrag(#2236513) Verfasst am: 01.01.2021, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Oadier hat folgendes geschrieben:
Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt.

Kriege ich von dir eigentlich noch eine Antwort auf meine Frage, was Engel sind?

Das waren doch die mit den Flügeln hinten am Rücken, also 6 Gliedmaßen und damit noch am ehesten mit den Insekten verwandt

Insekten haben 6 Beine und Flügel.
Seraphim zB haben dagegen nach Jes6,2 Arme, Beine und 6 Flügel (je zwei zum Fliegen, zum Bedecken des Gesichts und zum Bedecken der, naja, "Füße").
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41533
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2236516) Verfasst am: 01.01.2021, 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Oadier hat folgendes geschrieben:
Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt.

Kriege ich von dir eigentlich noch eine Antwort auf meine Frage, was Engel sind?

Und ich, wie sie sich bemerkbar machen?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41533
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2236517) Verfasst am: 01.01.2021, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
Aber das Leben ist ein Kampf und die Aufklärung sollte gewinnen.


Gröhl... Entschuldigung; aber das ist gerade aus deine Feder wirklich ein Lacher.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13440

Beitrag(#2236518) Verfasst am: 02.01.2021, 00:03    Titel: Re: Aufklärung benötigt Gewalt? Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Erkenntnis worin, wofür?

Eine gute Frage, gewissermaßen wäre es auch die Frage "Aufklärung worin, wozu?" Wie sähe die Welt wohl ohne Aufklärung aus?

Wie bei der häufig geforderten guten 'Bildung', in der Praxis ist das dann zT Buliemie-Lernen, reinstopfen und kurz auskotzen und danach vergessen(das meiste wird danach nicht gebraucht), was das mit Bildung zu tun hat erschliesst sich mir nicht so.

Ich frag mich welche Macht ein Interesse an Aufgeklärten, Erkennende, haben kann. Gehts bei der Masse nicht eher um Funktionierende, Gehorsame, Unterwürfige?
Zitat:
Zitat:
Wenn jemand sagt das er "Engelwesen" wahrnehmen kann dann sagt er damit auch das er Kenntnis in dieser Praxis hat. Aber ist das relevant?

Also ich würde "Erkenntnis" schon mal filtern in relevant und irrelevant.

Was könnte überhaupt als relevant gelten?

Grundsatzfrage, was ist wirklich wichtig, was ist wirklich Leben?

So wie ein Inhalt die dazu passende Form vorgibt, so gibt auch das wovon man sich antreiben läßt(=Leben) vor was relevant ist und was weniger. Relevant ist dynamisch ist relevant ist dynamisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2236536) Verfasst am: 02.01.2021, 01:09    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Beurteilung der Strohmannqualität:

- Größe: beachtlich
- Material: alt, gut abgelagert, schön trocken
- Konstruktion: etwas nachlässig, droht schnell auseinanderzufallen
- Ästhetik: geht so


Aha! Hier spricht der Experte! Sehr glücklich


Ich kann hier eigentlich noch nicht mal 'nen richtigen Strohmann erkennen, sondern nur wirres, unsinniges Zeug.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2236537) Verfasst am: 02.01.2021, 01:10    Titel: Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Beurteilung der Strohmannqualität:

astarte hat folgendes geschrieben:
So mäßig schöne alte Strohmänner sollte man angemessen würdigen.

Einfach ignorieren.

Danke für die Beispiele. Smilie

Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt. Sie kommt oft nicht so ganz greifbar daher, schließlich hat niemand das Recht einem anderen abzuverlangen mit ihm zu diskutieren. Jeder sucht sich aus, womit er sich befassen möchte oder nicht. Auf der anderen Seite kann es eine sehr bedenkliche Eigenschaft sein, wenn Anhänger quasi sektenhafter Weltbilder den diskursiven Austausch mit bestimmten Andersmeinenden recht generell ablehnen. Da ist der Weg zur Feindschaft oft schon betreten. Und dann gibt es wie ihr richtig anmerkt auch ganz speziell das Mittel selbst in einem Raum, der zum Diskutieren gedacht ist nicht einfach zu schweigen, sondern dafür aktiv zu werden bestimmte Dinge doch zu ignorieren, nicht zu diskutieren.


Wenn Deine Definition von Gewalt so weit gefasst ist, dann ist bereits Dein Eingangsposting auch schon Gewalt.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24764
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2236545) Verfasst am: 02.01.2021, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Oadier hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Beurteilung der Strohmannqualität:

astarte hat folgendes geschrieben:
So mäßig schöne alte Strohmänner sollte man angemessen würdigen.

Einfach ignorieren.

Danke für die Beispiele. Smilie

Diskursverweigerung ist natürlich eine Form lenkender Gewalt, wie von mir schon angemerkt. Sie kommt oft nicht so ganz greifbar daher, schließlich hat niemand das Recht einem anderen abzuverlangen mit ihm zu diskutieren. Jeder sucht sich aus, womit er sich befassen möchte oder nicht. Auf der anderen Seite kann es eine sehr bedenkliche Eigenschaft sein, wenn Anhänger quasi sektenhafter Weltbilder den diskursiven Austausch mit bestimmten Andersmeinenden recht generell ablehnen. Da ist der Weg zur Feindschaft oft schon betreten. Und dann gibt es wie ihr richtig anmerkt auch ganz speziell das Mittel selbst in einem Raum, der zum Diskutieren gedacht ist nicht einfach zu schweigen, sondern dafür aktiv zu werden bestimmte Dinge doch zu ignorieren, nicht zu diskutieren.


Wenn Deine Definition von Gewalt so weit gefasst ist, dann ist bereits Dein Eingangsposting auch schon Gewalt.


In der Tat, Gewalt gegen den gesunden Menschenverstand
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3258

Beitrag(#2236614) Verfasst am: 02.01.2021, 23:49    Titel: Re: Aufklärung benötigt Gewalt? Antworten mit Zitat

Oadier hat folgendes geschrieben:

Nein, Gotteswahnsinnige und Anhänger irrationaler Weltanschauungen üben Gewalt aus, unterdrücken Freiheit. Diese Gewalt muß erst von aufgeklärten Mächtenüberwunden werden, etwa in Revolutionen oder heute politischer Lenkung.

Staaten üben auch Gewalt aus, und ich kenne keinen Staat, der ohne ein gewisses Maß ohne Staatsgewalt auskommt.
Ich kenne auch keine Revolution, die ohne ein gewisses Maß an Gewalt ausgekommen wäre.
Wobei die Revolution der Deutschen Wiedervereinigung wohl die bisher - gemessen an ihrer Wirkung - am wenigsten gewalttätige Revolution war.

Dennoch:
Code:
https://zweiteroktober90.de/
schrieb:
Zitat:
Mit dem Projekt möchten wir aufzeigen, dass der Tag der Vereinigung mit gewalttätigen, teils pogromartigen Ausschreitungen gegen Linke und Migrant:innen einherging, die medial und v.a. überregional wenig Erwähnung fanden und darum weitgehend unbeachtet blieben.


Code:
https://zweiteroktober90.de/angriffe/
schrieb:
Zitat:
In Zerbst fand der größte Angriff anlässlich der Vereinigung statt: Über 200 Neonazis belagerten ein besetztes Haus und zündeten es an. Bei der Rettung in letzter Minute wurden 17 Jugendliche teils schwer verletzt…


Wobei diese Gewalt-Eskapaden sicherlich nicht für die Deutsche Wiedervereinigung erforderlich waren.
Es waren aber Begleiterscheinungen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24964

Beitrag(#2237411) Verfasst am: 09.01.2021, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

US-Vizepräsident Mike Pence in einer Rede im Capitol: „Violence never wins, Freedom does“

https://timesofindia.indiatimes.com/world/us/violence-never-wins-says-us-vice-president-pence-as-senate-returns/articleshow/80146894.cms

Ich komm aus dem zynischen Lachen nicht mehr raus.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29143
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2237412) Verfasst am: 09.01.2021, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Vier Jahre lang hat er den Arsch hingehalten, dem Trumpismus den Steigbügel poliert und auf die letzten anderthalb Wochen entdeckt klein Mikie seine Courage... könnte man glatt als ein Kinderbuch vermarkten, die letzte Hälfte des Satzes. Smilie

Lachhaft dieser Pence.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group