Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Atomkraft: Strahlende Zukunft
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#1566499) Verfasst am: 05.11.2010, 22:52    Titel: Atomkraft: Strahlende Zukunft Antworten mit Zitat

Der Castor rollt wieder...
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1566503) Verfasst am: 05.11.2010, 22:55    Titel: Re: Atomkraft: Strahlende Zukunft Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Der Castor rollt wieder...


Na Gott sein Dank...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
unquest
Sonderberater



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3138
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#1566506) Verfasst am: 05.11.2010, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wo kann man eigentlich für den Bau von WAA's demonstrieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tridi
_____



Anmeldungsdatum: 21.06.2007
Beiträge: 7933

Beitrag(#1566513) Verfasst am: 05.11.2010, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Wo kann man eigentlich für den Bau von WAA's demonstrieren?


am besten irgendwo ganz weit weg. zB in der mitte einer tausende km grossen menschenleeren wueste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#1566516) Verfasst am: 05.11.2010, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

tridi hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Wo kann man eigentlich für den Bau von WAA's demonstrieren?


am besten irgendwo ganz weit weg. zB in der mitte einer tausende km grossen menschenleeren wueste.


Oder in Sibirien.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
tridi
_____



Anmeldungsdatum: 21.06.2007
Beiträge: 7933

Beitrag(#1566568) Verfasst am: 05.11.2010, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
tridi hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Wo kann man eigentlich für den Bau von WAA's demonstrieren?


am besten irgendwo ganz weit weg. zB in der mitte einer tausende km grossen menschenleeren wueste.


Oder in Sibirien.


nee, das ist zu bevoelkert Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die Fiktion
unsanft



Anmeldungsdatum: 15.02.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#1566592) Verfasst am: 06.11.2010, 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1566594) Verfasst am: 06.11.2010, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Die Fiktion
unsanft



Anmeldungsdatum: 15.02.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#1566596) Verfasst am: 06.11.2010, 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1566597) Verfasst am: 06.11.2010, 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Danach sollten die Kosten für die Müllentsorgung ja auch auf deren Kappe gehen, möchte man meinen.

Passiert nur leider nicht. Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tridi
_____



Anmeldungsdatum: 21.06.2007
Beiträge: 7933

Beitrag(#1566599) Verfasst am: 06.11.2010, 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

bitte schimpf nicht mit mir, wenn ich ahnungslos bin:

Zoff hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Danach sollten die Kosten für die Müllentsorgung ja auch auf deren Kappe gehen, möchte man meinen.

Passiert nur leider nicht. Traurig


Geschockt muessen die echt nichts fuer die entsorgung des radioaktiven muells zahlen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die Fiktion
unsanft



Anmeldungsdatum: 15.02.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#1566606) Verfasst am: 06.11.2010, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Danach sollten die Kosten für die Müllentsorgung ja auch auf deren Kappe gehen, möchte man meinen.

Passiert nur leider nicht. Traurig


Ich finde es schon erstaunlich, das eine Kostenbeteiligung an den Polizeieinsätzen überhaupt im Gespräch ist !
Irgendjemandem ist es wohl sauer aufgestoßen, das unsere Energiekonzerne jährlich Milliardengewinne in 3stelliger Höhe einfahren und hier nicht unerhebliche Kosten dem Fiskus aufgehalst werden Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die Fiktion
unsanft



Anmeldungsdatum: 15.02.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#1566614) Verfasst am: 06.11.2010, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

tridi hat folgendes geschrieben:
bitte schimpf nicht mit mir, wenn ich ahnungslos bin:

Zoff hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Danach sollten die Kosten für die Müllentsorgung ja auch auf deren Kappe gehen, möchte man meinen.

Passiert nur leider nicht. Traurig


Geschockt muessen die echt nichts fuer die entsorgung des radioaktiven muells zahlen?


Meines Wissens nach, ist für Entsorgung und Lagerung der Bund zuständig.
Der holt sich die Kosten aber vom Produzenten zurück.

Soviel ich weiß, handelt es sich dabei aber um eher lächerliche Beträge !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1566622) Verfasst am: 06.11.2010, 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wie denn auch.

Die Kosten für die Endlagerung stehen so sehr in den Sternen wie die Endlagerung als solche.

Realistisch wäre eine gesunde Finanzierung wahrscheinlich eh nur durch eine Enteignung, bzw. Vergesellschaftung der 4 Konzerne möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14479
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1566623) Verfasst am: 06.11.2010, 00:54    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt mal ganz unbenommen von den Mauscheleien, die damals gelaufen sein sollen, um Gorleben als Standort des Atommüllagers festzusetzen, und daß der Dreck ja unter gewissen Bedingungen (eh wissen: keine AKWs!) nicht produziert würde.

Aber es hat ja schon einmal jemand bezweifelt, daß so etwas wie Polizeieinsätze beim Castor-Transport überhaupt notwendig seien. Demonstranten könnten den Zug mit dem Container vielleicht eine Zeitlang aufhalten, aber den Container selbst nicht beschädigen oder gar zerstören. (Und das würde - zum einen wegen der pazifistischen Gesinnung und zum anderen angesichts des Inhalts - auch gar nicht in deren Interesse liegen.) Und irgendwann wäre den Demonstranten, die sich auf die Gleise setzen oder gar da einbetonieren, das Ganze auch zu viel. Also braucht man keine Schlagstöcke oder Wasserwerfer (Link), sondern eher eine Gulaschkanone und ein Team, das die Leute da losschneidet, wenn's ihnen dann doch zu kalt und zu fad wird.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Die Fiktion
unsanft



Anmeldungsdatum: 15.02.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#1566626) Verfasst am: 06.11.2010, 00:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Wie denn auch.

Die Kosten für die Endlagerung stehen so sehr in den Sternen wie die Endlagerung als solche.

Realistisch wäre eine gesunde Finanzierung wahrscheinlich eh nur durch eine Enteignung, bzw. Vergesellschaftung der 4 Konzerne möglich.


Wenn ich die Entscheidungen unsere politischen Spitze zu diesem Thema verfolge, dann drängt sich mir der Verdacht auf, das sich wohl Einige, nach ihrer politischen Karriere, hier auf Vorstandsposten wiederfinden werden.


...........also wird dein ``realistisch´´ wohl nicht passieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die Fiktion
unsanft



Anmeldungsdatum: 15.02.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#1566628) Verfasst am: 06.11.2010, 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Jetzt mal ganz unbenommen von den Mauscheleien, die damals gelaufen sein sollen, um Gorleben als Standort des Atommüllagers festzusetzen, und daß der Dreck ja unter gewissen Bedingungen (eh wissen: keine AKWs!) nicht produziert würde.

Aber es hat ja schon einmal jemand bezweifelt, daß so etwas wie Polizeieinsätze beim Castor-Transport überhaupt notwendig seien. Demonstranten könnten den Zug mit dem Container vielleicht eine Zeitlang aufhalten, aber den Container selbst nicht beschädigen oder gar zerstören. (Und das würde - zum einen wegen der pazifistischen Gesinnung und zum anderen angesichts des Inhalts - auch gar nicht in deren Interesse liegen.) Und irgendwann wäre den Demonstranten, die sich auf die Gleise setzen oder gar da einbetonieren, das Ganze auch zu viel. Also braucht man keine Schlagstöcke oder Wasserwerfer (Link), sondern eher eine Gulaschkanone und ein Team, das die Leute da losschneidet, wenn's ihnen dann doch zu kalt und zu fad wird.


Ich hatte nen echten Brasseltag und von den Medien nicht viel mitbekommen.
Heute war wohl dieser ``Schülerdemonstrationstag´´.
Aber im Radio kam irgendwas davon, das die Dinger eine imense Strahlung abgeben,

......wie gesagt, halbes Ohr und hörensagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14479
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1566639) Verfasst am: 06.11.2010, 01:12    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Jetzt mal ganz unbenommen von den Mauscheleien, die damals gelaufen sein sollen, um Gorleben als Standort des Atommüllagers festzusetzen, und daß der Dreck ja unter gewissen Bedingungen (eh wissen: keine AKWs!) nicht produziert würde.

Aber es hat ja schon einmal jemand bezweifelt, daß so etwas wie Polizeieinsätze beim Castor-Transport überhaupt notwendig seien. Demonstranten könnten den Zug mit dem Container vielleicht eine Zeitlang aufhalten, aber den Container selbst nicht beschädigen oder gar zerstören. (Und das würde - zum einen wegen der pazifistischen Gesinnung und zum anderen angesichts des Inhalts - auch gar nicht in deren Interesse liegen.) Und irgendwann wäre den Demonstranten, die sich auf die Gleise setzen oder gar da einbetonieren, das Ganze auch zu viel. Also braucht man keine Schlagstöcke oder Wasserwerfer (Link), sondern eher eine Gulaschkanone und ein Team, das die Leute da losschneidet, wenn's ihnen dann doch zu kalt und zu fad wird.


Ich hatte nen echten Brasseltag und von den Medien nicht viel mitbekommen.
Heute war wohl dieser ``Schülerdemonstrationstag´´.
Aber im Radio kam irgendwas davon, das die Dinger eine imense Strahlung abgeben,

......wie gesagt, halbes Ohr und hörensagen.


Angeblich etwa das 500fache der normalen Hintergrundstrahlung, auf die Dauer auch nicht eben gesund (Link). Aber das würde in der Praxis vielleicht auch als Argument eingebracht, möglichst schnell voranzukommen. Ich weiß aber auch nichts um die bauliche Beschaffenheit der Gebäude in Gorleben -- die könnten ja so gebaut sein, daß möglichst nichts davon nach außen dringt.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#1566640) Verfasst am: 06.11.2010, 01:13    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
Wie denn auch.

Die Kosten für die Endlagerung stehen so sehr in den Sternen wie die Endlagerung als solche.

Realistisch wäre eine gesunde Finanzierung wahrscheinlich eh nur durch eine Enteignung, bzw. Vergesellschaftung der 4 Konzerne möglich.


Wenn ich die Entscheidungen unsere politischen Spitze zu diesem Thema verfolge, dann drängt sich mir der Verdacht auf, das sich wohl Einige, nach ihrer politischen Karriere, hier auf Vorstandsposten wiederfinden werden.


...........also wird dein ``realistisch´´ wohl nicht passieren.


Die "gesunde Finanzierung" wird nicht passieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1566672) Verfasst am: 06.11.2010, 03:51    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Wer sind die Verursacher, Energiekonzerne oder Demonstranten? Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1566679) Verfasst am: 06.11.2010, 07:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Wer sind die Verursacher, Energiekonzerne oder Demonstranten? Am Kopf kratzen


Die Energiekonzerne! Ohne sie gäbe es ja den radioaktiven Müll nicht!
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1566689) Verfasst am: 06.11.2010, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Wer sind die Verursacher, Energiekonzerne oder Demonstranten? Am Kopf kratzen


Die Energiekonzerne! Ohne sie gäbe es ja den radioaktiven Müll nicht!


Das ist wie bei den Fußballspielen. Da beteiligt sich der DFB auch nicht an den Kosten der Polizeieinsätze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1566693) Verfasst am: 06.11.2010, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Wer sind die Verursacher, Energiekonzerne oder Demonstranten? Am Kopf kratzen
Wessen Idee war es denn, strahlende Abfälle quer über den Kontinent zu verschicken um sie praktisch ungesichert in Salzgebirgen zu verklappen?
Gegen derlei Dummheit (man hat offenbar nicht damit gerechnet, dass Salz wasserlöslich ist!) auf Kosten der Sicherheit der Bevölkerung ist protest mehr als nur ein Recht.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1566723) Verfasst am: 06.11.2010, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Wer sind die Verursacher, Energiekonzerne oder Demonstranten? Am Kopf kratzen


Die Energiekonzerne! Ohne sie gäbe es ja den radioaktiven Müll nicht!



Spiegel hat folgendes geschrieben:
Vorkämpfer für Islam-Austritte mit dem Tod bedroht

Muslime dürfen ihrer Religion nicht den Rücken kehren: Mit diesem Glaubensgesetz bricht die Exil-Iranerin Mina Ahadi und ihr neu gegründeter "Zentralrat der Ex-Muslime". Jetzt steht sie unter Polizeischutz, die Mitglieder werden bedroht.


Na, dann soll doch die Frau bitteschön den Polizeischutz selber bezahlen. Ohne ihren Austritt gäbe es ja die Todesdrohungen nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#1566727) Verfasst am: 06.11.2010, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Sticky hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Wer sind die Verursacher, Energiekonzerne oder Demonstranten? Am Kopf kratzen


Die Energiekonzerne! Ohne sie gäbe es ja den radioaktiven Müll nicht!



Spiegel hat folgendes geschrieben:
Vorkämpfer für Islam-Austritte mit dem Tod bedroht

Muslime dürfen ihrer Religion nicht den Rücken kehren: Mit diesem Glaubensgesetz bricht die Exil-Iranerin Mina Ahadi und ihr neu gegründeter "Zentralrat der Ex-Muslime". Jetzt steht sie unter Polizeischutz, die Mitglieder werden bedroht.


Na, dann soll doch die Frau bitteschön den Polizeischutz selber bezahlen. Ohne ihren Austritt gäbe es ja die Todesdrohungen nicht.


Du bist im falschen Thread gelandet bzw. hast die Themen verwechselt! Was hat denn das eine jetzt mit dem anderen zu tun? Böse
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
uran235
schläft mit Gott und danach mit Allah



Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 133
Wohnort: localhost

Beitrag(#1566731) Verfasst am: 06.11.2010, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

25 Millionen kostet uns der Scheiß mehr. Nicht wegen der Energiekonzerne, sondern weil so ein paar dreckige, Ungewaschene meinen, alles zu Blockieren. Ich dusche aber gerne warm und möchte nicht so schmutzig leben wie die. Dazu brauchen nun mal Energie.

Ankommen wird der Castor doch sowie so. Was eine Geldverschwendung.

Ich bin klar für Atomenergie, da es zur Zeit keine anderen Möglichkeiten gibt alle mit Energie zu versorgen. Außer man lebt gerne im Wald wie früher..

Wer sich ein bisschen informieren würde und nicht gleich, ohne überhaupt zu wissen warum, schreiend auf die Straße gehen würde, würde bald feststellen, dass Atomenergie eine weitgehend sichere Sache ist.

Das Problem mit der Endlagerung ist jedenfalls ein rein politisches Problem.

Wer mehr wissen will bevor er/sie ahnungslos loszieht:
www.kernenergie.de


Zuletzt bearbeitet von uran235 am 06.11.2010, 13:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1566748) Verfasst am: 06.11.2010, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Sticky hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Wer sind die Verursacher, Energiekonzerne oder Demonstranten? Am Kopf kratzen


Die Energiekonzerne! Ohne sie gäbe es ja den radioaktiven Müll nicht!



Spiegel hat folgendes geschrieben:
Vorkämpfer für Islam-Austritte mit dem Tod bedroht

Muslime dürfen ihrer Religion nicht den Rücken kehren: Mit diesem Glaubensgesetz bricht die Exil-Iranerin Mina Ahadi und ihr neu gegründeter "Zentralrat der Ex-Muslime". Jetzt steht sie unter Polizeischutz, die Mitglieder werden bedroht.


Na, dann soll doch die Frau bitteschön den Polizeischutz selber bezahlen. Ohne ihren Austritt gäbe es ja die Todesdrohungen nicht.


Du bist im falschen Thread gelandet bzw. hast die Themen verwechselt! Was hat denn das eine jetzt mit dem anderen zu tun? Böse


Nun, hier sind scheinbar welche der Meinung, Polizei sollte nicht öffentlich finanziert sein, sondern von den Betroffenen bezahlt werden. Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25822
Wohnort: Edo

Beitrag(#1566751) Verfasst am: 06.11.2010, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Sticky hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Die Fiktion hat folgendes geschrieben:
Bin mal gespannt, ob sich die Energiekonzerne diesmal tatsächlich an den Kosten der Einsatzkräfte beteiligen müssen.


Warum sollten sie?


Verursacherprinzip ?


Wer sind die Verursacher, Energiekonzerne oder Demonstranten? Am Kopf kratzen


Die Energiekonzerne! Ohne sie gäbe es ja den radioaktiven Müll nicht!



Spiegel hat folgendes geschrieben:
Vorkämpfer für Islam-Austritte mit dem Tod bedroht

Muslime dürfen ihrer Religion nicht den Rücken kehren: Mit diesem Glaubensgesetz bricht die Exil-Iranerin Mina Ahadi und ihr neu gegründeter "Zentralrat der Ex-Muslime". Jetzt steht sie unter Polizeischutz, die Mitglieder werden bedroht.


Na, dann soll doch die Frau bitteschön den Polizeischutz selber bezahlen. Ohne ihren Austritt gäbe es ja die Todesdrohungen nicht.


Du bist im falschen Thread gelandet bzw. hast die Themen verwechselt! Was hat denn das eine jetzt mit dem anderen zu tun? Böse


Nun, hier sind scheinbar welche der Meinung, Polizei sollte nicht öffentlich finanziert sein, sondern von den Betroffenen bezahlt werden. Schulterzucken


In dem Fall wären aber die Bedroher die Verursacher der Schutzkosten. Lachen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1566756) Verfasst am: 06.11.2010, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:

In dem Fall wären aber die Bedroher die Verursacher der Schutzkosten. Lachen


Und ich Falle des Castrotransports sind sie es nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25822
Wohnort: Edo

Beitrag(#1566757) Verfasst am: 06.11.2010, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:

In dem Fall wären aber die Bedroher die Verursacher der Schutzkosten. Lachen


Und ich Falle des Castrotransports sind sie es nicht?


Vom wem geht denn da die Bedrohung aus? zwinkern
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 1 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group