Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Grünen und die Religonen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23935
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1755108) Verfasst am: 24.05.2012, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Antwort von Josef Winkler:

Zitat:
Sehr geehrter Herr fwo****,
das Debattenpapier, das von mir und anderen katholischen Grünen veröffentlicht worden ist, hat eine Menge Aufruhr verursacht. Besonders die Forderung nach Ersetzung der Kirchensteuer durch eine Kulturabgabe ist medial verbreitet worden.
Das von uns veröffentlichte Papier soll innerkirchliche Debatten anstoßen. Es ist absichtlich ein Namenspapier von Katholikinnen und Katholiken, die zugleich Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen sind. Es ist eine kircheninterne Forderung, die der Tatsache Rechnung trägt, dass gegen die Amtskirchen eine Veränderung des Status quo schwer wäre. Zudem wäre ein konfrontatives Vorgehen politisch unklug. Die Diskussionen über Veränderungen der rechtlichen Situation müssen in den Kirchen beginnen. Nur dann werden wir politisch in der Lage sein, Neues zu wagen. Dabei ist die Frage der Kirchenfinanzierung nur eines unter vielen Themen, die angesprochen werden.
Weil die Kirchensteuer in Deutschland heftiger Kritik unterliegt, halten wir eine innerkirchliche Debatte über dieses System für notwendig. Dabei geht es mir und den anderen Unterzeichnern nicht um eine neue Steuer, sondern darum, einen kleinen Teil der bestehenden Steuerlast zweckgebunden einsetzen zu können, aber nicht zu müssen. Neben den Kirchen werden davon auch andere Institutionen profitieren, die dann die Kulturabgabe erhalten dürfen.
Wir haben für eine Reformdiskussion innerhalb der katholischen Kirche eine Orientierung an diesem Modell angeregt, nicht eine direkte Übernahme. Man wird die spezifische Situation in Deutschland berücksichtigen müssen.
Damit ist hoffentlich deutlich geworden: Die Unterzeichner fordern keinen Parteitags-Beschluss zur Frage der Kulturabgabe, sondern wollen vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Situation Ideen in die vom gesellschaftlichen Wandel betroffenen Institutionen, vor allem die Kirchen, hineintragen.
Mit freundlichen Grüßen
Josef Winkler


Ursprüngliche Nachricht:

Betreff: Einen neuen Aufbruch wagen

Mein Lieber Herr Winkler,

können Sie mir, einem Ex-Christen, vielleicht einmal erklären, was die
BRD, in deren Bundestag Sie für mich sitzen, mit dem innerkirchlichen
Problem der Austritte zu tun hat? (Bitte kommen sie mir nicht mit dem
Ammenmärchen der gemeinnützigen kirchlichen Arbeit, die dem Staat Geld
erspare. Dieser Unsinn wurde u.a. von C. Frerk schon derart gründlich
widerlegt, dass seine Vertreter sich höchstens dem Verdacht der
Dyskalkulie aussetzen.)

Ein derartiger Schwachsinn kam bisher höchstens von der CDU und wenn
Sie ihn unbedingt in ihrer Rolle als MdB weiter vertreten wollen,
wechseln Sie doch bitte die Partei, damit die Grünen für mich wählbar
bleiben. Was Sie ansonsten privat machen, interessiert mich nicht.

mit unfreundlichen Grüßen

**** Name in Nick umgewandelt

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#1755111) Verfasst am: 24.05.2012, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Antwort von Josef Winkler:

Sehr geehrter Herr fwo****,
[...]
Das von uns veröffentlichte Papier soll innerkirchliche Debatten anstoßen. Es ist absichtlich ein Namenspapier von Katholikinnen und Katholiken, die zugleich Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen sind.
[...]


Wie schrieb ein innergruener Kritiker so treffend:
"Kern des Papiers ist die Idee der Einfuehrung einer sogenannten „Kulturabgabe“ anstelle der Kirchensteuer. Dieser Vorstosz ist hoechst politisch und verlaesst deutlich den Rahmen der innerkirchlichen Debatte. Ab hier ist dies nicht mehr nur ein Papier gruener Katholikinnen und Katholiken, sondern ein Papier katholischer Gruener. So nahm die Oeffentlichkeit dieses Papier auch teilweise faelschlich als Neupositionierung der gruenen Partei wahr."

Zitat:
Dabei geht es mir und den anderen Unterzeichnern nicht um eine neue Steuer, sondern darum, einen kleinen Teil der bestehenden Steuerlast zweckgebunden einsetzen zu können, aber nicht zu müssen.


Hae?
Und was hat das dann mit der Kirchensteuer zu tun?
Jeder kann schon jetzt freiwillig Spenden.

Zitat:
Neben den Kirchen werden davon auch andere Institutionen profitieren, die dann die Kulturabgabe erhalten dürfen.
Wir haben für eine Reformdiskussion innerhalb der katholischen Kirche eine Orientierung an diesem Modell angeregt, nicht eine direkte Übernahme. Man wird die spezifische Situation in Deutschland berücksichtigen müssen.
Damit ist hoffentlich deutlich geworden: Die Unterzeichner fordern keinen Parteitags-Beschluss zur Frage der Kulturabgabe, sondern wollen vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Situation Ideen in die vom gesellschaftlichen Wandel betroffenen Institutionen, vor allem die Kirchen, hineintragen.


Wie vermutet: das war eine reine Propaganda-Aktion.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Argeleb
Misanthropischer Humanist



Anmeldungsdatum: 02.01.2010
Beiträge: 1793

Beitrag(#1755539) Verfasst am: 26.05.2012, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Verfassungsschutz beobachtet Anti-Papst-Bündnis

Hier sind doch Freiburger anwesend, kennt einer von euch dieses linksextremistisch beeinflusste Aktionsbündnis "Freiburg ohne Papst"? Oder schlimmer noch, sind einige der Anwesenden gar Sympatisanten dieser Verfassungsfeinde?
Früher noch, als Baden-Würtemberg fest in christlicher Hand war, wäre sowas nie passiert. Heute, unter grüner Herrschaft, regiert der Vatikan wohl mit
_________________
Denny Crane!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#1756038) Verfasst am: 29.05.2012, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Grüne stoßen mit Idee der Kulturabgabe auf Ablehnung

Aufschluszreich, wie viele hochgradig interessegeleitete Behauptungen von Kirchenlobbyisten selbst in einem kritisch sein wollenden Artikel unueberprueft und ohne Gegenstimme kolportiert werden.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Argeleb
Misanthropischer Humanist



Anmeldungsdatum: 02.01.2010
Beiträge: 1793

Beitrag(#1756043) Verfasst am: 29.05.2012, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Grüne stoßen mit Idee der Kulturabgabe auf Ablehnung

Aufschluszreich, wie viele hochgradig interessegeleitete Behauptungen von Kirchenlobbyisten selbst in einem kritisch sein wollenden Artikel unueberprueft und ohne Gegenstimme kolportiert werden.

In der Tat
_________________
Denny Crane!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#1797715) Verfasst am: 29.11.2012, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Gläubige Spitzenpolitiker der Grünen wie Katrin Göring-Eckardt betonen thematische Gemeinsamkeiten mit den Kirchen, während die Basis den Atheismus pflegt. CDU-General Gröhe findet das "unaufrichtig".
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#1800648) Verfasst am: 11.12.2012, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Säkularismus neu denken!
20.05.2011: Auf dem 36. Bundeskongress vom 13.-15. Mai 2011 in Würzburg hat die GRÜNE JUGEND einen ausführlichen Beschluss zum Thema Säkularismus gefasst.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
YB0b
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.05.2010
Beiträge: 210

Beitrag(#1800930) Verfasst am: 12.12.2012, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Antwort von Josef Winkler:

Zitat:
Sehr geehrter Herr fwo****,
das Debattenpapier, das von mir und anderen katholischen Grünen veröffentlicht worden ist, hat eine Menge Aufruhr verursacht. Besonders die Forderung nach Ersetzung der Kirchensteuer durch eine Kulturabgabe ist medial verbreitet worden.
Das von uns veröffentlichte Papier soll innerkirchliche Debatten anstoßen. Es ist absichtlich ein Namenspapier von Katholikinnen und Katholiken, die zugleich Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen sind. Es ist eine kircheninterne Forderung, die der Tatsache Rechnung trägt, dass gegen die Amtskirchen eine Veränderung des Status quo schwer wäre. Zudem wäre ein konfrontatives Vorgehen politisch unklug. Die Diskussionen über Veränderungen der rechtlichen Situation müssen in den Kirchen beginnen. Nur dann werden wir politisch in der Lage sein, Neues zu wagen. Dabei ist die Frage der Kirchenfinanzierung nur eines unter vielen Themen, die angesprochen werden.
Weil die Kirchensteuer in Deutschland heftiger Kritik unterliegt, halten wir eine innerkirchliche Debatte über dieses System für notwendig. Dabei geht es mir und den anderen Unterzeichnern nicht um eine neue Steuer, sondern darum, einen kleinen Teil der bestehenden Steuerlast zweckgebunden einsetzen zu können, aber nicht zu müssen. Neben den Kirchen werden davon auch andere Institutionen profitieren, die dann die Kulturabgabe erhalten dürfen.
Wir haben für eine Reformdiskussion innerhalb der katholischen Kirche eine Orientierung an diesem Modell angeregt, nicht eine direkte Übernahme. Man wird die spezifische Situation in Deutschland berücksichtigen müssen.
Damit ist hoffentlich deutlich geworden: Die Unterzeichner fordern keinen Parteitags-Beschluss zur Frage der Kulturabgabe, sondern wollen vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Situation Ideen in die vom gesellschaftlichen Wandel betroffenen Institutionen, vor allem die Kirchen, hineintragen.
Mit freundlichen Grüßen
Josef Winkler


Ursprüngliche Nachricht:

Betreff: Einen neuen Aufbruch wagen

Mein Lieber Herr Winkler,

können Sie mir, einem Ex-Christen, vielleicht einmal erklären, was die
BRD, in deren Bundestag Sie für mich sitzen, mit dem innerkirchlichen
Problem der Austritte zu tun hat? (Bitte kommen sie mir nicht mit dem
Ammenmärchen der gemeinnützigen kirchlichen Arbeit, die dem Staat Geld
erspare. Dieser Unsinn wurde u.a. von C. Frerk schon derart gründlich
widerlegt, dass seine Vertreter sich höchstens dem Verdacht der
Dyskalkulie aussetzen.)

Ein derartiger Schwachsinn kam bisher höchstens von der CDU und wenn
Sie ihn unbedingt in ihrer Rolle als MdB weiter vertreten wollen,
wechseln Sie doch bitte die Partei, damit die Grünen für mich wählbar
bleiben. Was Sie ansonsten privat machen, interessiert mich nicht.

mit unfreundlichen Grüßen

**** Name in Nick umgewandelt

fwo


wirkt sehr kindisch um ehrlich zu sein, obwohl du natürlich in allen Punkten recht hast.
du solltest dich etwas besser benehmen.
_________________
Wenn die Welt erst ehrlich genug sein wird, um Kinder vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird von ihr was zu hoffen sein.
- Arthur Schopenhauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21754
Wohnort: Germering

Beitrag(#1800939) Verfasst am: 12.12.2012, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Säkularismus neu denken!
20.05.2011: Auf dem 36. Bundeskongress vom 13.-15. Mai 2011 in Würzburg hat die GRÜNE JUGEND einen ausführlichen Beschluss zum Thema Säkularismus gefasst.

Die heterogene Gruppe der Grünen gibt sich offen gegenüber der heterogenen Gruppe der Gäubigen - hoffentlich geht da bei lauter geistiger Biodiversität (Zitat: "oder als Mutter Erde") nicht der Standpunkt flöten zwinkern

Aber immerhin - die Jugend wittert die Zeichen der Zeit als erste, das läßt hoffen und ist bei den meisten andern Parteien noch nicht so weit.

Mich würde überigens von einen Grünen-Insider (ich kenne ja sonst nur einen aus Bayern, das ist was gaaaanz anderes) mal interessieren, wieviel Rückhalt eine KGE in ihrer Basis speziell für ihre kirchennahen Positionen hat.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1801067) Verfasst am: 13.12.2012, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Säkularismus neu denken!
20.05.2011: Auf dem 36. Bundeskongress vom 13.-15. Mai 2011 in Würzburg hat die GRÜNE JUGEND einen ausführlichen Beschluss zum Thema Säkularismus gefasst.

Die heterogene Gruppe der Grünen gibt sich offen gegenüber der heterogenen Gruppe der Gäubigen - hoffentlich geht da bei lauter geistiger Biodiversität (Zitat: "oder als Mutter Erde") nicht der Standpunkt flöten zwinkern

Aber immerhin - die Jugend wittert die Zeichen der Zeit als erste, das läßt hoffen und ist bei den meisten andern Parteien noch nicht so weit.

Mich würde überigens von einen Grünen-Insider (ich kenne ja sonst nur einen aus Bayern, das ist was gaaaanz anderes) mal interessieren, wieviel Rückhalt eine KGE in ihrer Basis speziell für ihre kirchennahen Positionen hat.
Letzteres: Schwierig zu beurteilen.
Es gibt viele Ungläubige, aber die Überzeugung, die Kirche tue ja soviel Gutes ist immer noch stark.

Grüne Jugend: Ganz im Ernst, ich kenne in der Grünen Jugend keine einzige Person, die an einen Gott glaubt. Moment, doch, eine. Die ist aber Jüdin, also auch kein Christ. Lachen
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#1803078) Verfasst am: 21.12.2012, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Gastbeitrag zur Beschneidung: Freiheit ist wichtiger als Tradition. (Der Autor ist Mitglied des Bundestags und Sprecher der Fraktion "Bündnis 90/Die Grünen" für Migrations- und Integrationspolitik.)
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
immanuela
total südlich



Anmeldungsdatum: 20.05.2009
Beiträge: 1843

Beitrag(#1811497) Verfasst am: 28.01.2013, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Tadaaa! Smilie

Zitat:
Nun haben auch die Grünen – nach der SPD, den Linken und der Piratenpartei - eine innerparteiliche säkulare Initiative. Mitte Januar hat sich der "Bundesweite Arbeitskreis Säkularer Grüner" konstituiert. Angestrebt wird die Etablierung einer "Bundes­arbeits­gemeinschaft Säkulare Grüne", um inner­parteilich die Debatten um einen Säkulari­sierungs­prozess voran­zutreiben.

http://hpd.de/node/14889
_________________
Felix, qui potuit rerum cognoscere causas...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#1812244) Verfasst am: 30.01.2013, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Neuer Arbeitskreis „Säkulare Grüne“
„Die Politik von Religion trennen“

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21754
Wohnort: Germering

Beitrag(#1812275) Verfasst am: 30.01.2013, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Kirhce weiterhin so schnell unbeliebter wird, entscheidet sich sicher bald auch die CSU für einen AK "Säkulare Christsoziale" ...
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2976

Beitrag(#1812453) Verfasst am: 30.01.2013, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

Räusper. Wenn man Seehofer glaubhaft darlegen kann, daß so ein AK den entscheidenden Unterschied macht bei der anstehenden Wahl, dann wird der AK ziemlich bald eingerichtet sein...

Pfeifen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1819308) Verfasst am: 24.02.2013, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Wenn die Kirhce weiterhin so schnell unbeliebter wird, entscheidet sich sicher bald auch die CSU für einen AK "Säkulare Christsoziale" ...


Gibt es da neuere Umfragen? Die Kirchen waren bis vor kurzem auch bei den Ungläubigen und Kirchenfernen relativ beliebt.
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21754
Wohnort: Germering

Beitrag(#1819332) Verfasst am: 24.02.2013, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Wenn die Kirche weiterhin so schnell unbeliebter wird, entscheidet sich sicher bald auch die CSU für einen AK "Säkulare Christsoziale" ...
Gibt es da neuere Umfragen? Die Kirchen waren bis vor kurzem auch bei den Ungläubigen und Kirchenfernen relativ beliebt.

Nee, Umfrage hab ich nicht und auch noch keine Zahlen für 2012. Ich bemerke aber besonders bei jungen Leuten in den letzten 2 Jahren deutliche Abwendungstendenzen, v.a. bei Katholiken. Die Skandale sind da viel mehr Thema als noch vor ein paar Jahren. Einige aus katholischen Elternhäusern bezeichnen sich als "Atheisten" (das habe ich vor 10 Jahren hier in Bayern so gut wie nie erlebt), immer mehr wählen "Ethik" usw.. Irgendwie ist es nicht mehr ihre Welt.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 10081
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1843407) Verfasst am: 02.06.2013, 17:46    Titel: ein Krümel des Kuchens ist ja auch nicht der ganze Kuchen - oder? Antworten mit Zitat

Ich ziehe es mal in diesen Thread,
geht ja schließlich auch um 'Glauben' Smilie

unquest hat folgendes geschrieben:
Was für Pillen hat diese Dame eingeworfen?


Nun,
welche Pillen hast denn Du eingeworfen Frage Sehr glücklich

nun denn,
schauen wir uns doch mal an was die Dame sagt,
und was der von Dir gepostete Beitrag daraus konstruiert:
Zitiert nach:
http://scienceblogs.de/plazeboalarm/index.php/eine-anmasende-gesundheitsministerin-und-ihr-problem-mit-der-naturwissenschaft/

Zitat:
“Also Erstens: Ich bin überzeugt davon, dass es wirkt, und dass es [die Homöopathie, Anm. d. Red.] individuell in vielen Fällen einfach das beste Mittel ist oder beste Weg ist, um die Selbstheilung der Menschen zu aktivieren.

Das Zweite ist einfach, dass ich es anmaßend finde, dass irgendwer meint, dass man naturwissenschaftlich den Menschen, Krankheitsprozesse und Genesungsprozesse mal eben so einfach erklären könnte.“



Dein Link führt zu einem Beitrag von Stefan Laurin,
der aus dieser Aussage der Grünen Dame folgendes konstruiert:



Natürlich hat Laurin noch Text zu Überschrift und Filmschnipsel dabei:

Code:
Ich weiß, schon wieder was über eine Grüne: NRW Gesundheitsministerin Barbara Steffens glaubt nicht nur an Homöopathie, sondern hält die Naturwissenschaften auch  noch für anmaßend. Jemand mit diesen Ansichten und solch offenbar beschränkten intellektuellen Fähigkeiten trägt in NRW, dem Bundesland mit den meisten Einwohnern, die Verantwortung für die Gesundheitspolitik.


also wie schon in der Ü-schrift "die Naturwissenschaften",

dabei geht es doch der Ministerin eben nur um naturwissenschaftliche Deutungen von Krankheits- und Genesungsprozessen, die sie als zu anmaßend findet. Über Naturwissenschaften im Allgemeinen hat sie nicht gesprochen, sondern nur über diesen kleinen Teilausschnitt.

Für mich zeigt dieser Artikel auch,
was für ein bescheidenes Licht der Herr Laurin ist - der in seiner Abneigung gegen Grüne nur 'offenbar beschränkt intellektuell' fähig zu sein scheint zwinkern
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#1843410) Verfasst am: 02.06.2013, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wer Homöopathie toll findet, der lehnt nunmal "die" Naturwissenschaften ab: Physik, Chemie, Biologie, Medizin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 10081
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1843434) Verfasst am: 02.06.2013, 19:30    Titel: Kleiner Krümel macht noch immer keinen ganzen Kuchen II Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Wer Homöopathie toll findet, der lehnt nunmal "die" Naturwissenschaften ab: Physik, Chemie, Biologie, Medizin.


nö,
nur einen Bereich,
ansonsten kann er oder sie doch ein ganz normaler Physiker sein,
und unter denen halten sich ja auch nicht alle an Standardmodelle und bewegen sich manchmal
außerhalb von Standardmodellen.

Und klar halte auch ich Homöopathie für Blödsinn
zwinkern
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
unquest
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3326

Beitrag(#1843440) Verfasst am: 02.06.2013, 19:46    Titel: Re: Kleiner Krümel macht noch immer keinen ganzen Kuchen II Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Wer Homöopathie toll findet, der lehnt nunmal "die" Naturwissenschaften ab: Physik, Chemie, Biologie, Medizin.


nö,
nur einen Bereich,
ansonsten kann er oder sie doch ein ganz normaler Physiker sein,
und unter denen halten sich ja auch nicht alle an Standardmodelle und bewegen sich manchmal
außerhalb von Standardmodellen.

Und klar halte auch ich Homöopathie für Blödsinn
zwinkern

Ist zu erwarten, dass auch Handauflegen, Wunden besprechen, Mistelzweig übers Bett oder Heilsteine zukünfig in Betracht gezogen werden? Wer vor Atomen Angst hat, dem ist alles zuzutrauen. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 10081
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1843444) Verfasst am: 02.06.2013, 20:00    Titel: Re: Kleiner Krümel macht noch immer keinen ganzen Kuchen II Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Wer Homöopathie toll findet, der lehnt nunmal "die" Naturwissenschaften ab: Physik, Chemie, Biologie, Medizin.


nö,
nur einen Bereich,
ansonsten kann er oder sie doch ein ganz normaler Physiker sein,
und unter denen halten sich ja auch nicht alle an Standardmodelle und bewegen sich manchmal
außerhalb von Standardmodellen.

Und klar halte auch ich Homöopathie für Blödsinn
zwinkern

Ist zu erwarten, dass auch Handauflegen, Wunden besprechen, Mistelzweig übers Bett oder Heilsteine zukünfig in Betracht gezogen werden? Wer vor Atomen Angst hat, dem ist alles zuzutrauen. Lachen


Physikern traue ich diesbezüglich alles zu Sehr glücklich

In der Schrift Hypothesis of Light von 1675 führte Newton das Ätherkonzept ein:[6] Lichtpartikel bewegen sich durch ein materielles Medium – dies war reiner Materialismus. Unter dem Einfluss seines Kollegen Henry More ersetzte er den Lichtäther jedoch bald durch – aus dem hermetischen Gedankengut stammende – okkulte Kräfte, die die Lichtpartikeln anziehen bzw. abstoßen.

Es gibt ja auch die Vermutung,
dass wen Physiker nicht mehr weiter wissen,
ein neues Teilchen erfunden wird,
dass dann die Lücke füllt,
natürlich auf gut dotierten Stellen,
und natürlich heißt dass dann nur 'Modell'.

Diese Überlegungen führen uns aber weit weg von der verschwurbelten Grünen,
und dem hetzerischen Laurin mit seinem Gekeife zwinkern
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
moecks
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4530

Beitrag(#1843496) Verfasst am: 02.06.2013, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiss nun nicht warum du auf den hetzerischen Laurin schimpfst.

Aber mit dieser Aussage:
Zitat:

Das Zweite ist einfach, dass ich es anmaßend finde, dass irgendwer meint, dass man naturwissenschaftlich den Menschen, Krankheitsprozesse und Genesungsprozesse mal eben so einfach erklären könnte.“


Die Aussage ist klar gegen die Naturwissenschaften gerichtet.
Im Text kommt das vielleicht nicht so rüber, im Video schon.
Aber seht selbst.
http://www.youtube.com/watch?v=wrPNSDTAbXA&feature=player_embedded

Mit irgendwer ist wohl klar die Naturwissenschaft direkt gemeint, was denn sonst, sonst hätte sie ja die Meiziner oder Biologen direkt ansprechen können.
Eine Naturwissenschaft, die niemals behauptet hat das "Krankheitsprozesse und Genesungsprozesse" einfach so erklärt werden können.

An der Frau Gesundheitsministerin mit gerade dieser sich zum Teil völlig widersprecheneden Aussage ist soviel zu kritisieren, das ist geradezu ein Musterbeispiel an vielen unsauberen Diskussionsweisen. Die einfachen Erklärungen der "Alternativen" bevorzugt sie, während sie das bei der Wissenschaft so kritisiert.
Ich verstehe überhaupt nicht warum du gerade den Laurin hier meinst so angreifen zu müssen und die Steffens dafür in Schutz nimmst.

Diese Frau ist gerade in ihrem Posten eine echte Gefahr, auf die Laurin in seinem Artikel argumentativ sauber hinweist. Ich empfehle jedem diesen Artikel zu lesen, denn er ist wirklich gut.

Also spar dir deinen Scheiß mit Newton und das dämliche zwinker Smilie am Ende deines Posts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 10081
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1843498) Verfasst am: 03.06.2013, 00:14    Titel: Gekeife findet Fans Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
Ich weiss nun nicht warum du auf den hetzerischen Laurin schimpfst.

Aber mit dieser Aussage:
Zitat:

Das Zweite ist einfach, dass ich es anmaßend finde, dass irgendwer meint, dass man naturwissenschaftlich den Menschen, Krankheitsprozesse und Genesungsprozesse mal eben so einfach erklären könnte.“


Die Aussage ist klar gegen die Naturwissenschaften gerichtet.
Im Text kommt das vielleicht nicht so rüber, im Video schon.
Aber seht selbst.
http://www.youtube.com/watch?v=wrPNSDTAbXA&feature=player_embedded

Mit irgendwer ist wohl klar die Naturwissenschaft direkt gemeint, was denn sonst, sonst hätte sie ja die Meiziner oder Biologen direkt ansprechen können.
Eine Naturwissenschaft, die niemals behauptet hat das "Krankheitsprozesse und Genesungsprozesse" einfach so erklärt werden können.

An der Frau Gesundheitsministerin mit gerade dieser sich zum Teil völlig widersprecheneden Aussage ist soviel zu kritisieren, das ist geradezu ein Musterbeispiel an vielen unsauberen Diskussionsweisen. Die einfachen Erklärungen der "Alternativen" bevorzugt sie, während sie das bei der Wissenschaft so kritisiert.
Ich verstehe überhaupt nicht warum du gerade den Laurin hier meinst so angreifen zu müssen und die Steffens dafür in Schutz nimmst.

Diese Frau ist gerade in ihrem Posten eine echte Gefahr, auf die Laurin in seinem Artikel argumentativ sauber hinweist. Ich empfehle jedem diesen Artikel zu lesen, denn er ist wirklich gut.

Also spar dir deinen Scheiß mit Newton und das dämliche zwinker Smilie am Ende deines Posts.


komm mal runter von Deinem Pferdchen (bezogen auf Deinen letzten Satz),
mir ging es um die Art, wie dieser Laurin in dem von unquest geposteten Beitrag reagiert,
der von Dir empholene Text, wie ich vermute, ist der von Marcus Anhäuser,
oder sind Marcus Anhäuser und Stefan Laurin nun die selben Personen Frage

und nein,
die Aussage 2 der Dame ist nicht automatisch 'gegen' Naturwissenschaften gerichtet, sondern bezieht sich eben auf Krankheit PUNKT!

Anhäusers gute Kritik an den Äußerungen von Frau Steffens,
die ich weiter oben verlinkt habe,
aber gerne hier noch mal verlinke ist anders aufgebaut als das Gekeife des Herrn Laurin, aber
vergleichen kannst Du ja selbst.

Anhäuser:
http://scienceblogs.de/plazeboalarm/index.php/author/manhaeuser/

Laurin:
http://www.ruhrbarone.de/nrw-gesundheitsministerin-steffens-findet-naturwissenschaften-anmassend/
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tom der Dino
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 3949

Beitrag(#1843499) Verfasst am: 03.06.2013, 00:15    Titel: Re: Kleiner Krümel macht noch immer keinen ganzen Kuchen II Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Wer Homöopathie toll findet, der lehnt nunmal "die" Naturwissenschaften ab: Physik, Chemie, Biologie, Medizin.


nö,
nur einen Bereich,
ansonsten kann er oder sie doch ein ganz normaler Physiker sein,
und unter denen halten sich ja auch nicht alle an Standardmodelle und bewegen sich manchmal
außerhalb von Standardmodellen.

Und klar halte auch ich Homöopathie für Blödsinn
zwinkern

Ist zu erwarten, dass auch Handauflegen, Wunden besprechen, Mistelzweig übers Bett oder Heilsteine zukünfig in Betracht gezogen werden? Wer vor Atomen Angst hat, dem ist alles zuzutrauen. Lachen


Physikern traue ich diesbezüglich alles zu Sehr glücklich

In der Schrift Hypothesis of Light von 1675 führte Newton das Ätherkonzept ein:[6] Lichtpartikel bewegen sich durch ein materielles Medium – dies war reiner Materialismus. Unter dem Einfluss seines Kollegen Henry More ersetzte er den Lichtäther jedoch bald durch – aus dem hermetischen Gedankengut stammende – okkulte Kräfte, die die Lichtpartikeln anziehen bzw. abstoßen.

Es gibt ja auch die Vermutung,
dass wen Physiker nicht mehr weiter wissen,
ein neues Teilchen erfunden wird,
dass dann die Lücke füllt,
natürlich auf gut dotierten Stellen,
und natürlich heißt das dann nur 'Modell'.


Geschockt Frage Wie sollte etwas denn besser erklärt werden, als naturwissenschaftlich? Und dein Schlag auf "die Physiker" ist auch sehr verwunderlich. Ich möchte dich ermuntern im hiesigen "<s>Naturw</s>Wissenschaft und Technik"-Bereich ein wenig zu stöbern. Dort werden dann Begriffe wie Hypothese, Theorie, Postulat, Experiment und so weiter erklärt. Du kannst dort auch Fragen stellen, die dir sicher beantwortet werden. (Manchmal auch mit " Weiss man noch nicht.") Wenn du dann dein Wissen über die NaturwWissenschaft erweitert hast, schau dir deine Posts hier nocheinmal an. Solltest du dann immer noch jener Meinung sein, möchte ich dich bitten deine Argumentation genauer zu führen.

Edit: gestrichenes
_________________
Am Anfang war ......das Experiment.


Zuletzt bearbeitet von Tom der Dino am 03.06.2013, 00:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36956
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1843500) Verfasst am: 03.06.2013, 00:18    Titel: Re: Kleiner Krümel macht noch immer keinen ganzen Kuchen II Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
und natürlich heißt dass dann nur 'Modell'.

Wie denn auch sonst? "Göttlich Offenbarte Ewige Wahrheit"? Mit den Augen rollen
_________________
Si loqui aut non loqui potuisses, unicus mansisses.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 10081
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#1843504) Verfasst am: 03.06.2013, 00:50    Titel: Re: Kleiner Krümel macht noch immer keinen ganzen Kuchen II Antworten mit Zitat

Tom der Dino hat folgendes geschrieben:

Wenn du dann dein Wissen über die NaturwWissenschaft erweitert hast, schau dir deine Posts hier nocheinmal an. Solltest du dann immer noch jener Meinung sein, möchte ich dich bitten deine Argumentation genauer zu führen.
(...)


Oh,
da wird ja mein letzter Abschnitt von Dir, Tavoc und anderen doch zu sehr gewichtet,
für mich war das jedoch weit weniger ernst gemeint,
als es Euch wohl erschien.

Tom der Dino hat folgendes geschrieben:

Ich möchte dich ermuntern im hiesigen "<s>Naturw</s>Wissenschaft und Technik"-Bereich ein wenig zu stöbern. Dort werden dann Begriffe wie Hypothese, Theorie, Postulat, Experiment und so weiter erklärt. Du kannst dort auch Fragen stellen, die dir sicher beantwortet werden. (Manchmal auch mit " Weiss man noch nicht.")


Der Thread ist mir nicht unbekannt,
aber ganz so vom Baum gefallen, wie Dir scheint, bin ich glaube ich doch nicht.

Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Und dein Schlag auf "die Physiker" ist auch sehr verwunderlich.


wirklich,
mmh,
so sehr habe ich die doch gar nicht geschlagen - der Verweis auf Newton und seinen Aberglauben fand ich zudem ganz treffend - da doch Narziss zuvor abhob, das:
Zitat:
Wer Homöopathie toll findet, der lehnt nunmal "die" Naturwissenschaften ab: Physik, Chemie, Biologie, Medizin.


Dann könnte man auch sagen,
wer einen Aberglauben hat, wie Newton, den in seine Forschung einfließen lässt, wie Newton, der lehnt die Naturwissenschaften ab.

Homöopathen (sofern man die alle unter einen Schwurbelhut gepackt bekommt) lehnen sicherlich Teilbereiche der Naturwissenschaften ab. Lehnen sie aber alle die von Narziss aufgeführten Naturwissenschaften ab?

Noch einmal,
mir ging es in meinem anbellen gegen unquests Zitat lediglich um die Art, wie dieser Laurin seinen Text verfasst hat.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16594

Beitrag(#1843506) Verfasst am: 03.06.2013, 00:59    Titel: Re: Gekeife findet Fans Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
und nein,
die Aussage 2 der Dame ist nicht automatisch 'gegen' Naturwissenschaften gerichtet, sondern bezieht sich eben auf Krankheit PUNKT!

Sie bezieht sich dabei aber nicht auf eine bestimmte naturwissenschaftlich entwickelte Theorie in der Medizin, die vielleicht tatsächlich die entsprechenden Forscher voreilig und "anmaßend" vertreten könnten, sondern sie bezieht sich auf die naturwissenschaftliche Methode im Bereich der Medizin insgesamt - das ist schon sehr allgemein. Und das zugunsten anderer Praktiken, die ja nun tatsächlich anmaßend sind, weil sie sich um einen plausiblen Nachweis für ihre Wirksamkeit und für ihr Verständnis von Krankheit gar nicht erst bemühen, sondern sie einfach behaupten, zB auf Grundlage von schon längst als einfach als falsch erwiesenen Theorien.

Insofern ist die Frau auf ihrem Posten tatsächlich eine Gefahr, wenn sie - um es mal auf den Punkt zu bringen - mit dieser medizinfeindlichen Haltung (wenn man Medizin als Wissenschaft versteht) Gesundheitspolitik macht; so ungerne ich das über eine Politikerin der von mir tendenziell bevorzugten Partei sage.

Dass man bei Grünen-kritischen Aussagen von Stefan Laurin erst mal skeptisch ist, hat allerdings trotzdem eine gewissen Berechtigung - der Mann ist nämlich bei praktisch jedem beliebigen Thema ein wilder Grünenfresser, bis ins wirklich Alberne hinein. Nur hat er bei diesem Thema leider einfach recht.

(Und bevor mir hier jemand mit meinem Fachgebiet kommen will: Von Leuten, die mit Gebeten "heilen" wollen in vergleichbarer Weise, wie es die Medizin tut und es die Homöopathen vorgeben, halte ich genau so viel wie von Homöopathen; und wenn jemand den homöopathischen Mittelchen keine echte medizinische Wirksamkeit zuspricht, sondern sie als symbolisch-rituellen Umgang mit der krankheit nutzen würde, spräche da mMn gar nichts gegen.)
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom der Dino
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 3949

Beitrag(#1843507) Verfasst am: 03.06.2013, 01:03    Titel: Re: Kleiner Krümel macht noch immer keinen ganzen Kuchen II Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Tom der Dino hat folgendes geschrieben:
Und dein Schlag auf "die Physiker" ist auch sehr verwunderlich.


wirklich,
mmh,
so sehr habe ich die doch gar nicht geschlagen - der Verweis auf Newton und seinen Aberglauben fand ich zudem ganz treffend - da doch Narziss zuvor abhob, das:
Zitat:
Wer Homöopathie toll findet, der lehnt nunmal "die" Naturwissenschaften ab: Physik, Chemie, Biologie, Medizin.


Dann könnte man auch sagen,
wer einen Aberglauben hat, wie Newton, den in seine Forschung einfließen lässt, wie Newton, der lehnt die Naturwissenschaften ab.

Newton hat in gewisser Weise die moderne Naturwissenschaft begründet. Du hast recht, er hat sich auch durchaus nicht immer konsistent verhalten indem er Konsequenzen seiner Theorien ignoriert hat. Außerdem war er ein Kind seiner Zeit und ein Stück weit Opportunist, was den Glauben anging. Aber du musst zugeben, dass von Newton damals auf "die Physiker" heute zu schließen schon etwas erstaunt.

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Homöopathen (sofern man die alle unter einen Schwurbelhut gepackt bekommt) lehnen sicherlich Teilbereiche der Naturwissenschaften ab. Lehnen sie aber alle die von Narziss aufgeführten Naturwissenschaften ab?
Ja, das tun sie. Sie ignorieren, dass das "Potenzieren" den vermeintlichen Wirkstoff aus der "Arzenei" entsorgt (Stöchiometrie, Chemie), sie ignorieren, dass der Wirkstoff meist keiner ist (Biochemie, Biologie, Medizin), sie ignorieren, dass Wasser kein Gedächtnis hat (Physik). Sie wenden sich gegen jede Naturwissenschaft.
_________________
Am Anfang war ......das Experiment.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30094

Beitrag(#1843511) Verfasst am: 03.06.2013, 01:14    Titel: Antworten mit Zitat

In einem Text, den ich mal auf der Seite der GWUP gelesen habe, hiess es sinngemäss: Wenn das, was die Homöopathie behauptet, wahr ist, dann sind die Grundlagen aller Naturwissenschaften falsch.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group