Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Weißrussland und Kommunistenschw... ...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23672
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2220216) Verfasst am: 14.08.2020, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Jetzt werden Protestierende sogar systematisch gefoltert.
Alleine dafür sollte der Autokrat Alexandr Lukaschenka schon in einer seiner Folter-Stätten einsitzen.
20 Jahre ohne Bewährung halte ich für angemessen.
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/inhaftierte-demonstranten-berichten-von-folter-16905287.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2 schrieb:
Zitat:
Jetzt zeigen die Freigelassenen Blutergüsse, die von Schlägen auf Rücken, Beine, Knie und ins Gesicht zeugen.


PS: ARD nennt ihn Lukaschenka, Wiki schreibt Lukaschenka, was denn nun?


Lukashenko = russisch
Lukashenka = belarus
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44363
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2220226) Verfasst am: 14.08.2020, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Folter. Systematische Wahlfaelschung. Prügelnde Polizisten. Geheimpolizisten die wahllos Demonstranten in unmarkierte Autos zerren und davonfahren und ein Despot an der Staatsspitze, dem der Machterhalt ueber alles geht und der lügt, dass sich die Balken biegen.

Wenn das so weiter geht, dann sinkt Weissrussland noch auf das Niveau der USA herab. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3000

Beitrag(#2220236) Verfasst am: 14.08.2020, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Folter. Systematische Wahlfaelschung. Prügelnde Polizisten. Geheimpolizisten die wahllos Demonstranten in unmarkierte Autos zerren und davonfahren und ein Despot an der Staatsspitze, dem der Machterhalt ueber alles geht und der lügt, dass sich die Balken biegen.

Wenn das so weiter geht, dann sinkt Weissrussland noch auf das Niveau der USA herab. Mit den Augen rollen

Die sind schon unter dem Niveau der USA.
Oder es gibt Bürgerkrieg.
Wobei die Bürger gegen Lukashenka wohl weit in der Überzahl sein dürften nach meiner Einschätzung.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23672
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2220506) Verfasst am: 17.08.2020, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/ausland/lukaschenko-von-arbeitern-ausgebuht-a-ec7780c0-4541-4645-be6e-2ce9097eaf09

Zitat:
Alexander Lukaschenko wollte in einer großen Fabrik in Minsk die Belegschaft auf seine Seite bringen. Aber der belarussische Autokrat wurde ausgebuht und zum Verschwinden aufgefordert.

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
Laternenträger



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 85
Wohnort: im Dickicht

Beitrag(#2221386) Verfasst am: 24.08.2020, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Man frage sich stets, Wem die Spannungen in W. eigentlich nutzen. Den westlichen "Wertestaaten" (=Wertpapier-Staaten) stört es nun mal, dass Lukatschenko kein bloßer Knecht des Westens ist. Die Demonstranten wiederum sind so illusionär, dass sie glauben, dass eine Anbindung an die EU segensreich für sie wäre, der Liberalismus das Gelbe vom Ei sei. Dabei bräuchten sie doch nur mal nach der Ukraine sowie Bulgarien und Rumänien schauen und schon wäre doch klar, dass da für die breite Masse nix weiter bis jetzt raus gesprungen ist, im Gegenteil Verarmung pur ist angesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23672
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2221387) Verfasst am: 24.08.2020, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Man frage sich stets, Wem die Spannungen in W. eigentlich nutzen. Den westlichen "Wertestaaten" (=Wertpapier-Staaten) stört es nun mal, dass Lukatschenko kein bloßer Knecht des Westens ist. [...]


Vielleicht stört es aber auch, dass er ein autoritäres Arschloch ist?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
Laternenträger



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 85
Wohnort: im Dickicht

Beitrag(#2221401) Verfasst am: 24.08.2020, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Lukatschenko ist ein autoritäres Arschloch, was aber dann nicht stört, wenn es denn der eigene Schweinehund ist. Solch ein Ausspruch gegenüber einem anderen Staatschef traf mal ein hochrangiger US-Politiker. Ich erinnere nur mal an Saudi Arabien, Brunei, Oman und wie all die anderen Staaten heißen, wo autoritäre Arschlöcher gleichfalls an der Macht sind und dies hierzulande fast niemanden weiter juckt, jedenfalls nicht weiter Oben. Daher ist es pure Heuchelei der westl. "Wertestaaten", wenn sie die Regierung in Weißrussland attackieren, den Moralapostel raus hängen lassen, was nur vorgeschoben ist, schließlich geht es in der Politik um handfeste Interessen und nicht um bloße Moral.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23672
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2221418) Verfasst am: 24.08.2020, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Lukatschenko ist ein autoritäres Arschloch, was aber dann nicht stört, wenn es denn der eigene Schweinehund ist. Solch ein Ausspruch gegenüber einem anderen Staatschef traf mal ein hochrangiger US-Politiker. Ich erinnere nur mal an Saudi Arabien, Brunei, Oman und wie all die anderen Staaten heißen, wo autoritäre Arschlöcher gleichfalls an der Macht sind und dies hierzulande fast niemanden weiter juckt, jedenfalls nicht weiter Oben. Daher ist es pure Heuchelei der westl. "Wertestaaten", wenn sie die Regierung in Weißrussland attackieren, den Moralapostel raus hängen lassen, was nur vorgeschoben ist, schließlich geht es in der Politik um handfeste Interessen und nicht um bloße Moral.


Das ist wohl leider auch oft so, ja
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12538

Beitrag(#2221420) Verfasst am: 24.08.2020, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Lukatschenko ist ein autoritäres Arschloch, was aber dann nicht stört, wenn es denn der eigene Schweinehund ist. Solch ein Ausspruch gegenüber einem anderen Staatschef traf mal ein hochrangiger US-Politiker.

"Er ist ein Hurensohn. Aber er ist unser Hurensohn!“
(Franklin D. Roosevelt über Nikaraguas Somoza)

Zitat:
Ich erinnere nur mal an Saudi Arabien, Brunei, Oman und wie all die anderen Staaten heißen, wo autoritäre Arschlöcher gleichfalls an der Macht sind und dies hierzulande fast niemanden weiter juckt, jedenfalls nicht weiter Oben. Daher ist es pure Heuchelei der westl. "Wertestaaten", wenn sie die Regierung in Weißrussland attackieren, den Moralapostel raus hängen lassen, was nur vorgeschoben ist, schließlich geht es in der Politik um handfeste Interessen und nicht um bloße Moral.

Einfach die Leute merken die jetzt beim nichtunterworfenen Weissrussland ihre Mehrfachstandards absondern und vorher bei befreundeten/sichunterworfenhabenden Ländern nicht laut wurden. Dann weiss man später was nicht wählbar ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12538

Beitrag(#2221423) Verfasst am: 24.08.2020, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Man frage sich stets, Wem die Spannungen in W. eigentlich nutzen. Den westlichen "Wertestaaten" (=Wertpapier-Staaten) stört es nun mal, dass Lukatschenko kein bloßer Knecht des Westens ist. [...]


Vielleicht stört es aber auch, dass er ein autoritäres Arschloch ist?

Hier übrigens mal eine übersetzte Rede Lukaschenkos aufgrund der Demonstrationen:

Code:
https://cooptv.wordpress.com/2020/08/18/deutsche-ubersetzung-der-rede-des-belarussischen-prasidenten-alexander-lukaschenko/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23672
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2221440) Verfasst am: 24.08.2020, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Einfach die Leute merken die jetzt beim nichtunterworfenen Weissrussland ihre Mehrfachstandards absondern und vorher bei befreundeten/sichunterworfenhabenden Ländern nicht laut wurden. Dann weiss man später was nicht wählbar ist.


1. Du solltest mal Kommata benutzen, dann wären deine Sätze versständlicher.

2. Gibt es bei dir keinen anderen Zustand zwischen "Dikatatur" und "Sich-unterworfen-Haben"?
Wie kommt man nur auf so eine absurde Gegenüberstellung?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44363
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2221467) Verfasst am: 24.08.2020, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Man frage sich stets, Wem die Spannungen in W. eigentlich nutzen. Den westlichen "Wertestaaten" (=Wertpapier-Staaten) stört es nun mal, dass Lukatschenko kein bloßer Knecht des Westens ist. Die Demonstranten wiederum sind so illusionär, dass sie glauben, dass eine Anbindung an die EU segensreich für sie wäre, der Liberalismus das Gelbe vom Ei sei. Dabei bräuchten sie doch nur mal nach der Ukraine sowie Bulgarien und Rumänien schauen und schon wäre doch klar, dass da für die breite Masse nix weiter bis jetzt raus gesprungen ist, im Gegenteil Verarmung pur ist angesagt.



Dabei hat Lukashenko schon beschlossen, dass Weissrussland seit diesem Jahr auch so ein fieser "Wertpapierstaat" sein und der IOSCO (Internationale Organisation der Wertpapieraufsichtsbehörden) beitreten soll.


https://deu.belta.by/economics/view/belarus-tritt-2020-der-iosco-bei-46276-2019/


Somit kann das kein Grund sein, dass die "Wertpapierstaaten" ihn stürzen wollen.

Gestützt wird Lukashenko uebrigens schon seit jeher vom "Wertpapierstaat" Russland. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44363
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2221471) Verfasst am: 24.08.2020, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Lukatschenko ist ein autoritäres Arschloch, was aber dann nicht stört, wenn es denn der eigene Schweinehund ist. Solch ein Ausspruch gegenüber einem anderen Staatschef traf mal ein hochrangiger US-Politiker. Ich erinnere nur mal an Saudi Arabien, Brunei, Oman und wie all die anderen Staaten heißen, wo autoritäre Arschlöcher gleichfalls an der Macht sind und dies hierzulande fast niemanden weiter juckt, jedenfalls nicht weiter Oben. Daher ist es pure Heuchelei der westl. "Wertestaaten", wenn sie die Regierung in Weißrussland attackieren, den Moralapostel raus hängen lassen, was nur vorgeschoben ist, schließlich geht es in der Politik um handfeste Interessen und nicht um bloße Moral.


Hier gebe ich Dir voellig recht.

Die "westlichen Werte" als Leitschnur westlicher Politik auszugeben ist nichts weiter als ein schlechter Witz, der sich jedes Mal, wenn man Nachrichten schaut, selbst ad absurdum fuehrt.

Das war aber letztlich im frueheren real existierenden Sozialismus ganz genauso. Was Heuchelei angeht standen und stehen sich beide Systeme in nichts nach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39680
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2221799) Verfasst am: 26.08.2020, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Da es hier nur noch über Revolutionen an sich ging, habe ich hier mal abgetrennt, und einen eigenen Thread Gedanken über Revolutionen daraus gemacht.
Revolutionen bitte dort diskutieren. Hier kann es weiter gehen über "Weißrussland und Kommunistenschw... ..." gehen.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Blitzstrahl
Laternenträger



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 85
Wohnort: im Dickicht

Beitrag(#2221839) Verfasst am: 26.08.2020, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Lukatschenko ist ein autoritäres Arschloch, was aber dann nicht stört, wenn es denn der eigene Schweinehund ist. Solch ein Ausspruch gegenüber einem anderen Staatschef traf mal ein hochrangiger US-Politiker. Ich erinnere nur mal an Saudi Arabien, Brunei, Oman und wie all die anderen Staaten heißen, wo autoritäre Arschlöcher gleichfalls an der Macht sind und dies hierzulande fast niemanden weiter juckt, jedenfalls nicht weiter Oben. Daher ist es pure Heuchelei der westl. "Wertestaaten", wenn sie die Regierung in Weißrussland attackieren, den Moralapostel raus hängen lassen, was nur vorgeschoben ist, schließlich geht es in der Politik um handfeste Interessen und nicht um bloße Moral.


Hier gebe ich Dir voellig recht.

Die "westlichen Werte" als Leitschnur westlicher Politik auszugeben ist nichts weiter als ein schlechter Witz, der sich jedes Mal, wenn man Nachrichten schaut, selbst ad absurdum fuehrt.

Das war aber letztlich im frueheren real existierenden Sozialismus ganz genauso. Was Heuchelei angeht standen und stehen sich beide Systeme in nichts nach!


Gut, lassen wir die Revolutionen hier weg, daher nur so viel: die sozialistischen Staaten Osteuropas waren bloße Kunstprodukte, "Kinder" des KALTEN Krieges, mehr auch nicht. Mit Revolutionen hatten die rein gar nichts am Hut.

Zu Weißrussland fällt mir im Moment nix weiter ein, schließlich erhalte auch ich nur die hier gefilterten Nachrichten, bin mithin nicht im Bilde was dort so vorgeht.
_________________
her mit dem Licht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group