Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was ist nur mit Dawkins los?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 169, 170, 171  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
moecks
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4560

Beitrag(#1659688) Verfasst am: 10.07.2011, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Surata hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:

Schwieriges Terrain. Meiner bescheidenen Meinung nach, lieber mal die Klappe halten, und sich seinen Teil denken. Ein Kompliment für ne hübsche Bluse an eine wildfremde Frau kann schnell in die falsche Ecke geraten. Vermutlich weil die meisten Komplimente dieser Art leider nur aquf das Eine rauswollen.

Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Weil ich einer Frau ein Kompliment mache will ich nur auf das eine raus? Wie pervers ist denn diese Denke.


Kommt auf die Qualität des Komplimentes, das Setting und dergleichen an. Rat mal, wie gut die meisten Menschen baggern.

Ja sicher, aber bezogen auf den Fall hier frag ich nur. Und?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#1659689) Verfasst am: 10.07.2011, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Mo. hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
dass eine Frage keine versuchte Vergewaltigung ist, auch nicht, wenn sie in einem Aufzug gestellt wird


Das hat die betroffene Frau aber nie behauptet.

Aber das ist doch der Grund für die ganze Aufregung. Dass so was in einer Vergewaltigung enden könnte, dass die Frau eben Angst vor einer Vergewaltigung hat etc. ... Aller läuft doch letztlich auf "Männer sind eh alles potentielle Vergewaltiger" hinaus.


Ne, die Aufregung kam, wenn ich mich richtig erinnere, weil jemand auf die Bemerkung, man könne sich als Frau in einer solchen Situation unwohl fühlen, übermäßig reagiert und (quasi weil misverstanden als Vorwurf an komplett unbeteiligte Männer) paranoide Vergewaltigungsangst unterstellt hat. Und dann hat sich das ganze hochgeschaukelt.

Das schaukelt ganz schön. Ich frage mich z.B. grade, ob eine Frau sagen kann, dass sie sich in einer Situation unwohl fühlt ohne dass ihr dieser Vorwurf:
Zitat:
"Männer sind eh alles potentielle Vergewaltiger"
unterstellt wird.


Anscheinend nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pfaffenschreck
Schwarzwaldelch; möööh



Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 6422
Wohnort: City of dope

Beitrag(#1659690) Verfasst am: 10.07.2011, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:

Schwieriges Terrain. Meiner bescheidenen Meinung nach, lieber mal die Klappe halten, und sich seinen Teil denken. Ein Kompliment für ne hübsche Bluse an eine wildfremde Frau kann schnell in die falsche Ecke geraten. Vermutlich weil die meisten Komplimente dieser Art leider nur aquf das Eine rauswollen.

Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Weil ich einer Frau ein Kompliment mache will ich nur auf das eine raus? Wie pervers ist denn diese Denke.

Fett von mir.

Lies nochmal und denk nochmal.

Eben nicht alle, aber leider vermutlich sehr viele...
_________________
Merkwürdig, ich kann mich nicht erinnern, jemals einer kirchlichen Vereinigung beigetreten zu sein. Und doch mußte ich erst austreten, um Nichtmitglied zu werden!
---
In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer;
Und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer.
Victor Hugo
---
http://www.humanisten-freiburg.de/
Reinschauen, mitmachen, mitgestalten und etwas bewegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#1659692) Verfasst am: 10.07.2011, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

moecks hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:

Schwieriges Terrain. Meiner bescheidenen Meinung nach, lieber mal die Klappe halten, und sich seinen Teil denken. Ein Kompliment für ne hübsche Bluse an eine wildfremde Frau kann schnell in die falsche Ecke geraten. Vermutlich weil die meisten Komplimente dieser Art leider nur aquf das Eine rauswollen.

Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Weil ich einer Frau ein Kompliment mache will ich nur auf das eine raus? Wie pervers ist denn diese Denke.


Kommt auf die Qualität des Komplimentes, das Setting und dergleichen an. Rat mal, wie gut die meisten Menschen baggern.

Ja sicher, aber bezogen auf den Fall hier frag ich nur. Und?


Die Frau ist laut eigener Aussage creepy angebaggert worden und hat nur gewagt zu sagen, dass Männer doch bitte nicht so beschissen (weil unempathisch) anbaggern sollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecks
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 4560

Beitrag(#1659693) Verfasst am: 10.07.2011, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:

Schwieriges Terrain. Meiner bescheidenen Meinung nach, lieber mal die Klappe halten, und sich seinen Teil denken. Ein Kompliment für ne hübsche Bluse an eine wildfremde Frau kann schnell in die falsche Ecke geraten. Vermutlich weil die meisten Komplimente dieser Art leider nur aquf das Eine rauswollen.

Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Weil ich einer Frau ein Kompliment mache will ich nur auf das eine raus? Wie pervers ist denn diese Denke.

Fett von mir.

Lies nochmal und denk nochmal.

Eben nicht alle, aber leider vermutlich sehr viele...

Hast du dazu auch irgendetwas was diese Aussage belegt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1659695) Verfasst am: 10.07.2011, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Surata hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
moecks hat folgendes geschrieben:
Pfaffenschreck hat folgendes geschrieben:

Schwieriges Terrain. Meiner bescheidenen Meinung nach, lieber mal die Klappe halten, und sich seinen Teil denken. Ein Kompliment für ne hübsche Bluse an eine wildfremde Frau kann schnell in die falsche Ecke geraten. Vermutlich weil die meisten Komplimente dieser Art leider nur aquf das Eine rauswollen.

Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Weil ich einer Frau ein Kompliment mache will ich nur auf das eine raus? Wie pervers ist denn diese Denke.


Kommt auf die Qualität des Komplimentes, das Setting und dergleichen an. Rat mal, wie gut die meisten Menschen baggern.

Ja sicher, aber bezogen auf den Fall hier frag ich nur. Und?


Die Frau ist laut eigener Aussage creepy angebaggert worden und hat nur gewagt zu sagen, dass Männer doch bitte nicht so beschissen (weil unempathisch) anbaggern sollen.


Und darauf hat ein User mit dem Nick "Richard Dawkins" geschrieben, man soll doch nicht jede Kleinigkeit so aufbauschen. Warum nun also die Aufregung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#1659696) Verfasst am: 10.07.2011, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Warum nun also die Aufregung?


Keine Ahnung. Stellvertretende Empörung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mo.
over and out



Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 12690

Beitrag(#1659699) Verfasst am: 10.07.2011, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Und darauf hat ein User mit dem Nick "Richard Dawkins" geschrieben, man soll doch nicht jede Kleinigkeit so aufbauschen. Warum nun also die Aufregung?
Vielleicht wegen der Art wie ers gesagt hat? Wer hat hier eigtl. was aufgebauscht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#1659700) Verfasst am: 10.07.2011, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Mo. hat folgendes geschrieben:
Wer hat hier eigtl. was aufgebauscht?



Ne Menge unbeteiligte Berufsempörte. Männlein wie Weiblein.

So kommts mir jedenfalls vor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1659706) Verfasst am: 10.07.2011, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Mo. hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Und darauf hat ein User mit dem Nick "Richard Dawkins" geschrieben, man soll doch nicht jede Kleinigkeit so aufbauschen. Warum nun also die Aufregung?
Vielleicht wegen der Art wie ers gesagt hat?


Zitat:
"Don't take this the wrong way, but I find you very interesting, and I would like to talk more. Would you like to come to my hotel room for coffee?


Also ich wüsst nicht, wie man es noch höflicher ausdrücken sollte.

Mo. hat folgendes geschrieben:
Wer hat hier eigtl. was aufgebauscht?


Der da, wie es aussieht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mo.
over and out



Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 12690

Beitrag(#1659709) Verfasst am: 10.07.2011, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Mo. hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
Und darauf hat ein User mit dem Nick "Richard Dawkins" geschrieben, man soll doch nicht jede Kleinigkeit so aufbauschen. Warum nun also die Aufregung?
Vielleicht wegen der Art wie ers gesagt hat?


Zitat:
"Don't take this the wrong way, but I find you very interesting, and I would like to talk more. Would you like to come to my hotel room for coffee?


Also ich wüsst nicht, wie man es noch höflicher ausdrücken sollte.
Ich meinte Dawkins' Art.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1659712) Verfasst am: 10.07.2011, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Mo. hat folgendes geschrieben:
Ich meinte Dawkins' Art.


Meiner Meinung nach ist es trotzdem der Aufregung nicht wert. Kann jemand bestätigen, dass es hierbei um den echten Richard Dawkins handelt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#1659713) Verfasst am: 10.07.2011, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Mo. hat folgendes geschrieben:
Ich meinte Dawkins' Art.


Meiner Meinung nach ist es trotzdem der Aufregung nicht wert. Kann jemand bestätigen, dass es hierbei um den echten Richard Dawkins handelt?


Der Kommentar mit der Muslima ist von ihm, das scheint bestätigt zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alae
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 7039

Beitrag(#1659716) Verfasst am: 10.07.2011, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Kann jemand bestätigen, dass es hierbei um den echten Richard Dawkins handelt?

http://scienceblogs.com/pharyngula/2011/07/oh_no_not_againonce_more_unto.php
PZ Myers hat folgendes geschrieben:
I can confirm that those comments were actually from Richard Dawkins.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1659717) Verfasst am: 10.07.2011, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen dank.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1659721) Verfasst am: 10.07.2011, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Surata hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
dass eine Frage keine versuchte Vergewaltigung ist, auch nicht, wenn sie in einem Aufzug gestellt wird


Das hat die betroffene Frau aber nie behauptet.


Sie nicht, aber einige Blogger. Hier zB

Jörg Rings hat folgendes geschrieben:
Das heißt nicht, dass der Aufzugmann etwas Böses im Schilde führte. Nein, etwas ganz anderes ist der Knackpunkt, und das ist ganz ganz wichtig jetzt! Solange ihr ein Unbekannter seid, seid ihr Schrödingers Vergewaltiger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mo.
over and out



Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beiträge: 12690

Beitrag(#1659723) Verfasst am: 10.07.2011, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich sage, ich fühlte mich in der Situation nicht wohl und als Reaktion kommt "stell dich nicht so an, gibt viel schlimmeres", wer bauscht dann auf?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 21854

Beitrag(#1659727) Verfasst am: 10.07.2011, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
dass eine Frage keine versuchte Vergewaltigung ist, auch nicht, wenn sie in einem Aufzug gestellt wird


Das hat die betroffene Frau aber nie behauptet.


Sie nicht, aber einige Blogger. Hier zB

Jörg Rings hat folgendes geschrieben:
Das heißt nicht, dass der Aufzugmann etwas Böses im Schilde führte. Nein, etwas ganz anderes ist der Knackpunkt, und das ist ganz ganz wichtig jetzt! Solange ihr ein Unbekannter seid, seid ihr Schrödingers Vergewaltiger.

Du hast den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" nicht verstanden. Informiere dich unter "Schrödingers Katze".
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1659728) Verfasst am: 10.07.2011, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Du hast den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" nicht verstanden. Informiere dich unter "Schrödingers Katze".


Schrödingers Vergewaltiger = potenzieller Vergewaltiger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1659729) Verfasst am: 10.07.2011, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Mo. hat folgendes geschrieben:
Wenn ich sage, ich fühlte mich in der Situation nicht wohl und als Reaktion kommt "stell dich nicht so an, gibt viel schlimmeres", wer bauscht dann auf?


Das ist ja auch nicht passiert. Dawkins Kommentar war nicht die Reaktion auf die Geschichte der Frau, sondern auf das Aufbauschen dieser Story.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 21854

Beitrag(#1659731) Verfasst am: 10.07.2011, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
da hat ein mann einer frau im fahrstuhl ein kompliment gemacht und sie gefragt, ob er sie auf 'ne tasse kaffee einladen darf. mehr nicht.
die dame hat abgelehnt und alles ist ok.

Der Mann ist ihr aus der Hotelbar (oder so, jedenfalls einem Ort, wo Teilnehmer der Konferenz zusammensaßen), in der er sie wesentlich unproblematischer hätte ansprechen können und wo man wunderbar Kaffee hätte trinken können, in den Aufzug gefolgt, um vier Uhr nachts, nachdem sie gesagt hatte, müde zu sein und nun schlafen zu gehen, woraus man eigentlich schließen kann, dass sie kein Interesse hat, den Abend irgendwie fortzusetzen.

Das ist keine versuchte Vergewaltigung, was aber auch nicht behauptet wurde, aber schon eine Situation, wo ich es hundertprozentig verstehen kann, wenn jemand sagt: "Leute, so etwas ist aufdringliches, unsensibles Verhalten, bei dem man sich als Frau auf einen Objektstatus reduziert fühlt. Lasst das." Die Aufbauschung liegt mE völlig auf Seite derjenigen, die diese Aussage absurd übertrieben und das tatsächliche Problem kleingeredet haben.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 21854

Beitrag(#1659732) Verfasst am: 10.07.2011, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Du hast den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" nicht verstanden. Informiere dich unter "Schrödingers Katze".

Schrödingers Vergewaltiger = potenzieller Vergewaltiger

Aber nicht im Sinne: Das ist eine Person, die vergewaltigen könnte, sondern nur im Sinne von: Ich weiß nicht, ob derjenige eine solche Person ist.

Und auch im ersteren (falschen) Sinn wäre die Situation im Fahrstuhl keine "versuchte Vergewaltigung". Den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" so zu verstehen, ist also gleich doppelt falsch.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 21854

Beitrag(#1659734) Verfasst am: 10.07.2011, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
Mo. hat folgendes geschrieben:
Wenn ich sage, ich fühlte mich in der Situation nicht wohl und als Reaktion kommt "stell dich nicht so an, gibt viel schlimmeres", wer bauscht dann auf?

Das ist ja auch nicht passiert. Dawkins Kommentar war nicht die Reaktion auf die Geschichte der Frau, sondern auf das Aufbauschen dieser Story.

Doch, Dawkins Kommentar war genau das, eine Reaktion auf die von der Frau erzählte und mit der schlichten Aufforderung, so was bitte zu lassen, erzählte Geschichte.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25405

Beitrag(#1659736) Verfasst am: 10.07.2011, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Was in dem "Dear Muslima..."-Schreiben passiert ist Folgendes:
Der Autor konstruiert einen Gegensatz zwischen muslimischen Frauen, die mit einer Rasierklinge verstümmelt werden, denen es nicht erlaubt ist, ein Auto zu fahren, und das Haus ohne männlichen Verwandten zu verlassen. Die geschlagen und gesteinigt werden dürfen.
Denn, aus der fiktiven Perspektive einer, nach des Autors wohl verwöhnten amerikanisch Weißen, diese muslimischen Frauen sollten aufhören zu jammern, da ihre Leiden angesichts des Leids, das ihren amerikanischen Schwestern aufgrund einer nächtlichen Avance im Aufzug zugemutet wird, vernachlässigbar wäre.

Das ist, muss man leider sagen, eine rhetorische Volte, als wäre sie nicht ganz im Besitz der Zurechnungsfähigkeit geschrieben. Weder ist der Autor legitimiert, sich als Fürsprecher muslimischer Frauen zu gerieren, noch gibt es einen Konflikt zwischen den Interessen von Frauen, die sich belästigt fühlen und muslimischen, beschnittenen Frauen. Noch hat die Betroffene die als Belästigung empfundene Begbenheit auf eine Stufe mit der Folter der Beschneidung gestellt.

Alles in allem ein kunstfertiges Stück Perfidie. Vielleicht will sich der Autor zunächst bei den ungefragetn muslimischen Frauen entschuldigen, deren Leid in Wirklichkeit nur er selber missachtet, indem er es instrumentalisiert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1659739) Verfasst am: 10.07.2011, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Du hast den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" nicht verstanden. Informiere dich unter "Schrödingers Katze".

Schrödingers Vergewaltiger = potenzieller Vergewaltiger

Aber nicht im Sinne: Das ist eine Person, die vergewaltigen könnte, sondern nur im Sinne von: Ich weiß nicht, ob derjenige eine solche Person ist.

Und auch im ersteren (falschen) Sinn wäre die Situation im Fahrstuhl keine "versuchte Vergewaltigung". Den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" so zu verstehen, ist also gleich doppelt falsch.


Schön, dann ist die Aussage: Alle Männer sind potenzielle Vergewaltiger. Die ist natürlich so viel besser. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 21854

Beitrag(#1659752) Verfasst am: 10.07.2011, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ilmor hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Du hast den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" nicht verstanden. Informiere dich unter "Schrödingers Katze".

Schrödingers Vergewaltiger = potenzieller Vergewaltiger

Aber nicht im Sinne: Das ist eine Person, die vergewaltigen könnte, sondern nur im Sinne von: Ich weiß nicht, ob derjenige eine solche Person ist.

Und auch im ersteren (falschen) Sinn wäre die Situation im Fahrstuhl keine "versuchte Vergewaltigung". Den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" so zu verstehen, ist also gleich doppelt falsch.


Schön, dann ist die Aussage: Alle Männer sind potenzielle Vergewaltiger. Die ist natürlich so viel besser. Mit den Augen rollen

Damit lässt du die spezifische, unangenehme Situation weg, bleibst bei der Ungenauigkeit des Wortes "potenziell" und übergehst die offensichtlich falsche Gleichsetzung zur versuchten Vergewaltigung.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ilmor
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beiträge: 7151

Beitrag(#1659755) Verfasst am: 10.07.2011, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ilmor hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Du hast den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" nicht verstanden. Informiere dich unter "Schrödingers Katze".

Schrödingers Vergewaltiger = potenzieller Vergewaltiger

Aber nicht im Sinne: Das ist eine Person, die vergewaltigen könnte, sondern nur im Sinne von: Ich weiß nicht, ob derjenige eine solche Person ist.

Und auch im ersteren (falschen) Sinn wäre die Situation im Fahrstuhl keine "versuchte Vergewaltigung". Den Ausdruck "Schrödingers Vergewaltiger" so zu verstehen, ist also gleich doppelt falsch.


Schön, dann ist die Aussage: Alle Männer sind potenzielle Vergewaltiger. Die ist natürlich so viel besser. Mit den Augen rollen

Damit lässt du die spezifische, unangenehme Situation weg, bleibst bei der Ungenauigkeit des Wortes "potenziell" und übergehst die offensichtlich falsche Gleichsetzung zur versuchten Vergewaltigung.


Nix spezifisch, jeder unbekannter Mann ist ein potenzieller Vergewaltiger, ließ den Text.
Und was wäre die feministisch korrekte für Handlungsweise für einen Mann:

Jörg Rings hat folgendes geschrieben:

Richtig, Klappe halten und in der entfernten Ecke stehen. Oder gleich die Treppe nehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
goatmountain
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810

Beitrag(#1659756) Verfasst am: 10.07.2011, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
da hat ein mann einer frau im fahrstuhl ein kompliment gemacht und sie gefragt, ob er sie auf 'ne tasse kaffee einladen darf. mehr nicht.
die dame hat abgelehnt und alles ist ok.

Der Mann ist ihr aus der Hotelbar (oder so, jedenfalls einem Ort, wo Teilnehmer der Konferenz zusammensaßen), in der er sie wesentlich unproblematischer hätte ansprechen können und wo man wunderbar Kaffee hätte trinken können, in den Aufzug gefolgt, um vier Uhr nachts, nachdem sie gesagt hatte, müde zu sein und nun schlafen zu gehen, woraus man eigentlich schließen kann, dass sie kein Interesse hat, den Abend irgendwie fortzusetzen.

Das ist keine versuchte Vergewaltigung, was aber auch nicht behauptet wurde, aber schon eine Situation, wo ich es hundertprozentig verstehen kann, wenn jemand sagt: "Leute, so etwas ist aufdringliches, unsensibles Verhalten, bei dem man sich als Frau auf einen Objektstatus reduziert fühlt. Lasst das." Die Aufbauschung liegt mE völlig auf Seite derjenigen, die diese Aussage absurd übertrieben und das tatsächliche Problem kleingeredet haben.
problem? ich seh keins! und warst du dabei, oder reimst du dir was zusammen? so in die richtung haette,koennte, vielleicht irgendwo, irgendwann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rohrspatz
grobsinnig und feinschlächtig



Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 3877
Wohnort: NRW

Beitrag(#1659757) Verfasst am: 10.07.2011, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Rebecca Watson hat in einem Video-Bericht eine Anekdote erzählt und bewertet. Sie hat kein Pamphlet gegen die böse Männerwelt verfasst. Interessant, dass daraufhin die Emotionen so hoch kochen.

Ich frage mich die ganze Zeit, in welchem Kontext ich dieses Phänomen betrachten muss. Ist es die wunde Stelle, die die andauernde Sensibilisierung der Gesellschaft über männliche Gewalt gegenüber Frauen ausgelöst hat und die von manchen Männern als das Einreden kollektiver Schuldgefühle empfunden wird? Oder ist es der Kontext einer überwiegend männlichen Community, der ein hässlicher Spiegel vorgehalten wurde, da diese Anekdote exemplarisch das Ringen einer Frau um Respekt und darauf folgende respektlose Reaktionen zeigt?

Und in diesem Zusammenhang frage ich mich auch, ob Rebecca Watsons Erfahrungen mit der Community selektiv sind (weil jede polarisierende Meinung den Gegenpol heraus fordert) oder ob - zumindest im englischsprachigen Raum - Frauen in der säkularen Szene tatsächlich einen so schlechten Stand haben.

Ich sehe gewisse Symptome, aber kann einfach nicht die Krankheit identifizieren...
_________________
Dies ist keine Piep-Show.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#1659761) Verfasst am: 10.07.2011, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Rohrspatz hat folgendes geschrieben:


Ich sehe gewisse Symptome, aber kann einfach nicht die Krankheit identifizieren...


So gehts mir auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 169, 170, 171  Weiter
Seite 2 von 171

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group