Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sparen und die Aufrüstung der Bundeswehr
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43495
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2210557) Verfasst am: 28.04.2020, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Gespart wird bei uns traditionell in den Sektoren Bildung, Medizin und Kultur - zugunsten Kohle, Auto und natürlich der sog. Vaterlandsverteidigung.

Zitat:
Ministerium will Flugzeuge für Kernwaffen kaufen: Das ist moralisch und rechtlich fragwürdig

https://www.fr.de/meinung/flugzeuge-kernwaffen-deutschland-verteidigungsministerium-moralisch-rechtlich-fragwuerdig-13698414.html



Das ist letztlich auch nicht im nationalen Interesse. Deutschland selbst besitzt keine Nuklearwaffen und wird auch so schnell keine besitzen. Wo sollen die also herkommen? Mir faellt da vor allem ein recht unerquickliches Szenario ein. Dass die Nuklearwaffen naemlich aus amerikanischen Lagerbeständen "zur Verfügung gestellt werden" und die deutsche Luftwaffe im Eskalationsfall die Drecksarbeit fuer die Amis machen soll. D.h. Deutschland bekommt dann auch die eventuelle Antwort des angegriffenen Landes ab, weil es offensichtlich ist, wo die Flugzeuge herkommen aber nicht wo die Nuklearwaffen herkommen und die Amis sind fein raus.


Müssen ja nicht unbedingt die Amis sein zwinkern

Vor ein paar Jahren war mal eine Zusammenarbeit mit Frankreich (das ebenfalls über einige Atomsprengköpfe verfügt) in der Debatte, da wurde damals zwar nix draus, aber im Zweifelsfall...


Da die Amis ueber das mit weitem Abstand weltweit größte nukleare Arsenal verfügen, sich im Gegensatz zu anderen Laendern fast pausenlos im Kriegszustand befinden, meist sogar mit mehreren Laendern gleichzeitig und ausserdem das einzige Land der Welt sind, das bereits Nuklearwaffen im Krieg eingesetzt hat, halte ich es fuer am Wahrscheinlichsten, dass die irgendwann "ueber die Bande" nuklear bombardieren werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group