Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mal wieder ein Rätsel
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1767825) Verfasst am: 18.07.2012, 22:02    Titel: Mal wieder ein Rätsel Antworten mit Zitat

Es geht um Wahrscheinlichkeiten. (Auch für Biologen)

Nach langer Zeit triffst du einen Bekannten wieder, er sagt:
- Ich habe 2 Kinder, eines ist ein Junge.
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das andere auch ein Junge ist?

Nach langer Zeit triffst du einen Bekannten wieder, er sagt:
- Ich habe 2 Kinder, eines ist ein Junge, er ist an einem Dienstag geboren.
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das andere auch ein Junge ist?


(Annahmen: Verhältnis Jungen/Mädchen ist 50:50. Keine Zwillinge. Geburten sind gleichmäßig über die Wochentage verteilt)

Wenn es schon mal gestellt wurde, sorry.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#1767828) Verfasst am: 18.07.2012, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

50%

50%
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15472

Beitrag(#1767829) Verfasst am: 18.07.2012, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

1/3

13/27
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#1767833) Verfasst am: 18.07.2012, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ziegen in 3, 2, ...
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1767834) Verfasst am: 18.07.2012, 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

Tillich hat recht. Smilie

Und, keine Ziegendiskussionen bitte. (Sollten überhaupt verboten werden.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14487
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1767873) Verfasst am: 19.07.2012, 07:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, was ist schon "normal". Und gerade ich mit meinem rudimentären Sprachverständnis (siehe "anscheinend" - "scheinbar" und so):

Aber würde irgendjemand, der "normal" ist, sagen, er habe zwei Kinder, eines sei ein Junge, wenn das andere auch ein Junge wäre? Also würde ich behaupten 0% und 0% Lachen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1768034) Verfasst am: 19.07.2012, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Ja, was ist schon "normal". Und gerade ich mit meinem rudimentären Sprachverständnis (siehe "anscheinend" - "scheinbar" und so):

Aber würde irgendjemand, der "normal" ist, sagen, er habe zwei Kinder, eines sei ein Junge, wenn das andere auch ein Junge wäre? Also würde ich behaupten 0% und 0% Lachen.


Jaja, du machsts dir aber schon einfach, was? skeptisch
Bei dem Ganzen gehts ja auch nicht um sprachliche Schönheit, sondern wie man danebenliegen kann, wenn man intuitiv antwortet, gerade bei Wahrscheinlichkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Friedensreich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 445

Beitrag(#1768146) Verfasst am: 19.07.2012, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde meinen etwas weniger als 50% da es ja auch Zwillingsgeburten gibt, die das 50/40 Ergebnis unwahrscheinlich machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14487
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1768183) Verfasst am: 20.07.2012, 03:13    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Ja, was ist schon "normal". Und gerade ich mit meinem rudimentären Sprachverständnis (siehe "anscheinend" - "scheinbar" und so):

Aber würde irgendjemand, der "normal" ist, sagen, er habe zwei Kinder, eines sei ein Junge, wenn das andere auch ein Junge wäre? Also würde ich behaupten 0% und 0% Lachen.


Jaja, du machsts dir aber schon einfach, was? skeptisch
Bei dem Ganzen gehts ja auch nicht um sprachliche Schönheit, sondern wie man danebenliegen kann, wenn man intuitiv antwortet, gerade bei Wahrscheinlichkeiten.
Wenn ich den Zweifel mal über Bord werfe und davon ganz abstrahiere: Es kann natürlich interessant sein, wie man zu einem Modell kommt, das dieses Problem adäquat beschreibt - welche Informationen sind relevant? Es ist ja auch sehr von der Fragestellung abhängig, Link.

(Zum späteren Nachlesen: Z.B. in einem Spiegel-Artikel findet man das nochmal nachgerechnet. Und nein, ich hätte auch eher nur gedacht, daß die Geschlechter der Kinder wahrscheinlich unabhängig voneinander sind, so daß es also 50% sein müßten - und nicht, daß das zunächst das "Ziegenproblem reloaded" ist.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Steve_Urkel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.08.2012
Beiträge: 7

Beitrag(#1774800) Verfasst am: 16.08.2012, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

hallo zusammen,
also ich fan das rätsel richtig klasse Sehr glücklich
hab echt etwas gebraucht um darauf zu kommen, aber es macht spaß hast vlt noch eines auf lager?
wäre cool
grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vektral Proximus
Dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1339

Beitrag(#1774995) Verfasst am: 17.08.2012, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Verhältnis Jungen/Mädchen ist 50:50.


Dann ist die Warscheinlichkeit auch 50:50, weil die vorher gezeugten Kinder keinen Einfluss auf die Warscheinlichkeit haben.

Wenn ich immer eine Mpnze werfe und es kommt 5000 Mal Wappen, dann ist beim nächsten Wurf die Warscheinlichkeit immer noch 50 : 50, die vorherigen Würfe erzwingen ja nicht Zahl, denn es gibt keinen Weltwillen der gerne ausgeglichen sein will und ein "Interesse" hat, das die Verteilung bei der Gesamtzahl aller Würfe durch mich gleich ist.


(Meine ich so gelsen zu haben, könnte auch vollkommener Humbug sein.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
michaxl
pantophag mit Neigung zur Adipositas



Anmeldungsdatum: 04.05.2012
Beiträge: 112

Beitrag(#1775020) Verfasst am: 17.08.2012, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Wenn ich immer eine Münze werfe und es kommt 5000 Mal Wappen, dann ist beim nächsten Wurf die Warscheinlichkeit immer noch 50 : 50, die vorherigen Würfe erzwingen ja nicht Zahl, denn es gibt keinen Weltwillen der gerne ausgeglichen sein will und ...
Als erstes sollten sie die Münze wechseln! Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1775023) Verfasst am: 17.08.2012, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Verhältnis Jungen/Mädchen ist 50:50.


Dann ist die Warscheinlichkeit auch 50:50, weil die vorher gezeugten Kinder keinen Einfluss auf die Warscheinlichkeit haben.

Wenn ich immer eine Mpnze werfe und es kommt 5000 Mal Wappen, dann ist beim nächsten Wurf die Warscheinlichkeit immer noch 50 : 50, die vorherigen Würfe erzwingen ja nicht Zahl, denn es gibt keinen Weltwillen der gerne ausgeglichen sein will und ein "Interesse" hat, das die Verteilung bei der Gesamtzahl aller Würfe durch mich gleich ist.


(Meine ich so gelsen zu haben, könnte auch vollkommener Humbug sein.)


Ja, das mit dem Münzenwerfen stimmt ja auch.
Wenn ich aber sage: Ich habe eine Münze zweimal geworfen, einmal kam Kopf, wie groß ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass ich bei dem anderen Wurf auch Kopf hatte?

Da steht nicht: Das erste Kind, sondern eines der beiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15472

Beitrag(#1775025) Verfasst am: 17.08.2012, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Vektral Proximus hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Verhältnis Jungen/Mädchen ist 50:50.


Dann ist die Warscheinlichkeit auch 50:50, weil die vorher gezeugten Kinder keinen Einfluss auf die Warscheinlichkeit haben.

Wenn ich immer eine Mpnze werfe und es kommt 5000 Mal Wappen, dann ist beim nächsten Wurf die Warscheinlichkeit immer noch 50 : 50, die vorherigen Würfe erzwingen ja nicht Zahl, denn es gibt keinen Weltwillen der gerne ausgeglichen sein will und ein "Interesse" hat, das die Verteilung bei der Gesamtzahl aller Würfe durch mich gleich ist.


(Meine ich so gelsen zu haben, könnte auch vollkommener Humbug sein.)

Das wäre richtig, wenn die Frage wäre: Das erste Kind ist ein Junge; wie hoch ist die Chance, dass das zweite auch einer ist.
Die Frage ist aber: Eines der beiden Kinder ist ein Junge; ; wie hoch ist die Chance, dass das andere auch einer ist.

Du kannst dir das veranschaulichen, indem du dir ausrechnest, a) wie viele Möglichkeiten der Geschlechterverteilung es bei zwei Kindern insgesamt gibt; b) bei wie vielen ein Kind ein Junge ist; c) bei wie vielen beide Kinder Jungen sind. c) durch b) ist die gesuchte Wahrscheinlichkeit.

EDIT Zu langsam ...
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1875769) Verfasst am: 22.10.2013, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Weil ihr so brav gewesen seid, ein Bilderrätsel, es soll ein song erraten werden.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murphy
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 5000

Beitrag(#1875782) Verfasst am: 22.10.2013, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Marty Robbins - El Paso
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1875784) Verfasst am: 22.10.2013, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Murphy hat folgendes geschrieben:
Marty Robbins - El Paso


Stimmt. Showdance
Murphy halt.
War zu leicht für dich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1890888) Verfasst am: 15.12.2013, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn jemand gar nicht mehr weiss was er tun soll:

1, 2, 2, 3, 3, 4, 4, 4, 5, 5, 5, 6, 6, 6, 6, 7, 7, 7, 7, 8, 8, 8, 8, 9, 9, 9, 9, 9,
10, 10, 10, 10, 10, 11, 11, 11, 11, 11, 12, 12, 12, 12, 12, 12 ... usw.

Wie geht es weiter?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20815
Wohnort: Germering

Beitrag(#1890904) Verfasst am: 15.12.2013, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
Wenn jemand gar nicht mehr weiss was er tun soll:

1, 2, 2, 3, 3, 4, 4, 4, 5, 5, 5, 6, 6, 6, 6, 7, 7, 7, 7, 8, 8, 8, 8, 9, 9, 9, 9, 9,
10, 10, 10, 10, 10, 11, 11, 11, 11, 11, 12, 12, 12, 12, 12, 12 ... usw.

Wie geht es weiter?

Ich gehe mal davon aus, daß die 12 bis 15 je 6 mal, die 16 bis 19 je 7 mal, die 20 bis 24 (hier ist es etwas unterbestimmt mE) je 8 mal usw. kommen.

Die Schwierigkeit besteht anscheinend darin, die Zuordnung geschlossen, also als Formel anzugeben. So auf den ersten Blick muß man da über gerundete Wurzeln summieren oder sowas in der Art.

Man kann vielleicht so etwas sagen wie: Die Zahl k kommt gerundet 2*sqrt(k+1)-2 (bei Aufrundung) oder 2*sqrt(k+1)-1 (bei Abrundung) mal vor.

Habs aber nicht nachgeprüft, nur ein erster Versuch.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1890907) Verfasst am: 15.12.2013, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Wenn jemand gar nicht mehr weiss was er tun soll:

1, 2, 2, 3, 3, 4, 4, 4, 5, 5, 5, 6, 6, 6, 6, 7, 7, 7, 7, 8, 8, 8, 8, 9, 9, 9, 9, 9,
10, 10, 10, 10, 10, 11, 11, 11, 11, 11, 12, 12, 12, 12, 12, 12 ... usw.

Wie geht es weiter?

Ich gehe mal davon aus, daß die 12 bis 15 je 6 mal, die 16 bis 19 je 7 mal, die 20 bis 24 (hier ist es etwas unterbestimmt mE) je 8 mal usw. kommen.

Die Schwierigkeit besteht anscheinend darin, die Zuordnung geschlossen, also als Formel anzugeben. So auf den ersten Blick muß man da über gerundete Wurzeln summieren oder sowas in der Art.

Man kann vielleicht so etwas sagen wie: Die Zahl k kommt gerundet 2*sqrt(k+1)-2 (bei Aufrundung) oder 2*sqrt(k+1)-1 (bei Abrundung) mal vor.

Habs aber nicht nachgeprüft, nur ein erster Versuch.


Das war schon sehr gut. 20 bis 23 je 8 mal.
Golomb's sequence: a(n) is the number of times n occurs, starting with a(1) = 1.

Es ist eine sich selbst beschreibende Folge. Also leicht in zwei Spalten aufzuschreiben, aber offensichtlich schwer eine geschlossene Formel anzugeben.

z.B.:
Zitat:
-z*(-1+z**4+z**7-z**8+z**9-z**3-z-z**11+z**12)/(1+z)/(z**2+1)/(z-1)**2 conjectured by Simon Plouffe in his 1992 dissertation is wrong.


Hier ein Link zu der Seite "The On-Line Encyclopedia of Integer Sequences" sehr brauchbar
http://oeis.org/

und der zu dieser speziellen Folge:
Link gekürzt.


Wegen Überlänge, Link gekürzt. vrolijke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20815
Wohnort: Germering

Beitrag(#1890912) Verfasst am: 15.12.2013, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Cool, kannte ich noch nicht!
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vobro
Privatnachdenker



Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 1024
Wohnort: Wuppertal

Beitrag(#1893559) Verfasst am: 27.12.2013, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Das hier verstehe ich nicht, stammt aus sonem Logiktest von sueddeutsche.de:

Setzen Sie folgende Buchstabenreihe sinnvoll fort: ZEZZGZZZIZZZZ

Als Möglichkeiten sind angegeben:

KZZZZZZMZZZZZZ

KZZZZZMZZZZZZ (richtige Lösung)

KZMZ

Ich seh da trotz der in der Lösung angegebenen Erklärung keinen logischen Zusammenhang, obwohl ich die Lösung richtig erraten hatte.

"Es wird jeweils ein Z ergänzt und dann jeweils ein Buchstabe übersprungen. Nach "I" und vier "Z" folgt also "K" und fünf "Z", dann "M" und sechs "Z""




Schulterzucken
_________________
"Es gibt so stumpfsinnige Menschen, dass jeder Gedanke, der auf der Oberfläche ihres Gehirns aufginge, sogleich aus Einsamkeit Selbstmord begehen würde." - Emile Cioran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13744
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1893560) Verfasst am: 27.12.2013, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Vobro hat folgendes geschrieben:
Das hier verstehe ich nicht, stammt aus sonem Logiktest von sueddeutsche.de:

Setzen Sie folgende Buchstabenreihe sinnvoll fort: ZEZZGZZZIZZZZ

Als Möglichkeiten sind angegeben:

KZZZZZZMZZZZZZ

KZZZZZMZZZZZZ (richtige Lösung)

KZMZ

Ich seh da trotz der in der Lösung angegebenen Erklärung keinen logischen Zusammenhang, obwohl ich die Lösung richtig erraten hatte.

"Es wird jeweils ein Z ergänzt und dann jeweils ein Buchstabe übersprungen. Nach "I" und vier "Z" folgt also "K" und fünf "Z", dann "M" und sechs "Z""

Schulterzucken


Im ersten Lösungvorschlag stehen nach dem "K" zu viele "Z", nämlich 6 statt 5.

Deshalb ist Lösungsvorschlag Nr. 2 passend.

(Der dritte Lösungsvorschlag steht in keiner stringenten Beziehung zu der vorherigen Reihe und scheidet natürlich aus.)
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Vobro
Privatnachdenker



Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 1024
Wohnort: Wuppertal

Beitrag(#1893565) Verfasst am: 27.12.2013, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Vobro hat folgendes geschrieben:
Das hier verstehe ich nicht, stammt aus sonem Logiktest von sueddeutsche.de:

Setzen Sie folgende Buchstabenreihe sinnvoll fort: ZEZZGZZZIZZZZ

Als Möglichkeiten sind angegeben:

KZZZZZZMZZZZZZ

KZZZZZMZZZZZZ (richtige Lösung)

KZMZ

Ich seh da trotz der in der Lösung angegebenen Erklärung keinen logischen Zusammenhang, obwohl ich die Lösung richtig erraten hatte.

"Es wird jeweils ein Z ergänzt und dann jeweils ein Buchstabe übersprungen. Nach "I" und vier "Z" folgt also "K" und fünf "Z", dann "M" und sechs "Z""

Schulterzucken


Im ersten Lösungvorschlag stehen nach dem "K" zu viele "Z", nämlich 6 statt 5.

Deshalb ist Lösungsvorschlag Nr. 2 passend.

(Der dritte Lösungsvorschlag steht in keiner stringenten Beziehung zu der vorherigen Reihe und scheidet natürlich aus.)



Dass es was mit der Anzahl der Zs zu tun hat, war irgendwie klar, deshalb habe ich die Lösung zwar richtig "geraten", aber die ganzen Reihen ergeben keinen logischen Zusammenhang, für mich jedenfalls keinen erkennbaren.
_________________
"Es gibt so stumpfsinnige Menschen, dass jeder Gedanke, der auf der Oberfläche ihres Gehirns aufginge, sogleich aus Einsamkeit Selbstmord begehen würde." - Emile Cioran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13744
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1893567) Verfasst am: 27.12.2013, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Vobro hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Vobro hat folgendes geschrieben:
Das hier verstehe ich nicht, stammt aus sonem Logiktest von sueddeutsche.de:

Setzen Sie folgende Buchstabenreihe sinnvoll fort: ZEZZGZZZIZZZZ

Als Möglichkeiten sind angegeben:

KZZZZZZMZZZZZZ

KZZZZZMZZZZZZ (richtige Lösung)

KZMZ

Ich seh da trotz der in der Lösung angegebenen Erklärung keinen logischen Zusammenhang, obwohl ich die Lösung richtig erraten hatte.

"Es wird jeweils ein Z ergänzt und dann jeweils ein Buchstabe übersprungen. Nach "I" und vier "Z" folgt also "K" und fünf "Z", dann "M" und sechs "Z""

Schulterzucken


Im ersten Lösungvorschlag stehen nach dem "K" zu viele "Z", nämlich 6 statt 5.

Deshalb ist Lösungsvorschlag Nr. 2 passend.

(Der dritte Lösungsvorschlag steht in keiner stringenten Beziehung zu der vorherigen Reihe und scheidet natürlich aus.)



Dass es was mit der Anzahl der Zs zu tun hat, war irgendwie klar, deshalb habe ich die Lösung zwar richtig "geraten", aber die ganzen Reihen ergeben keinen logischen Zusammenhang, für mich jedenfalls keinen erkennbaren.


Das ist so eine Zeichenkettenformel:

"Z"*i & "Alfabetposition (2 + 2i)"

mit i für i-te Iteration.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Vobro
Privatnachdenker



Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 1024
Wohnort: Wuppertal

Beitrag(#1893569) Verfasst am: 27.12.2013, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Vobro hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Vobro hat folgendes geschrieben:
Das hier verstehe ich nicht, stammt aus sonem Logiktest von sueddeutsche.de:

Setzen Sie folgende Buchstabenreihe sinnvoll fort: ZEZZGZZZIZZZZ

Als Möglichkeiten sind angegeben:

KZZZZZZMZZZZZZ

KZZZZZMZZZZZZ (richtige Lösung)

KZMZ

Ich seh da trotz der in der Lösung angegebenen Erklärung keinen logischen Zusammenhang, obwohl ich die Lösung richtig erraten hatte.

"Es wird jeweils ein Z ergänzt und dann jeweils ein Buchstabe übersprungen. Nach "I" und vier "Z" folgt also "K" und fünf "Z", dann "M" und sechs "Z""

Schulterzucken


Im ersten Lösungvorschlag stehen nach dem "K" zu viele "Z", nämlich 6 statt 5.

Deshalb ist Lösungsvorschlag Nr. 2 passend.

(Der dritte Lösungsvorschlag steht in keiner stringenten Beziehung zu der vorherigen Reihe und scheidet natürlich aus.)



Dass es was mit der Anzahl der Zs zu tun hat, war irgendwie klar, deshalb habe ich die Lösung zwar richtig "geraten", aber die ganzen Reihen ergeben keinen logischen Zusammenhang, für mich jedenfalls keinen erkennbaren.


Das ist so eine Zeichenkettenformel:

"Z"*i & "Alfabetposition (2 + 2i)"

mit i für i-te Iteration.


Davon verstehe ich nichts, es wurde nach Logik gefragt, nicht nach einem Hochschulstudium in Mathematik zwinkern

Rein logisch hätte es auch darum gehen können, die drei mittleren Zs zu verdoppeln, woher soll man wissen, was das "Ziel" einer solchen Buchstabnekette ist? Es wurde ja nur gefordert, die Reihe fortzuführen, nicht nach welchen Kriterien.

Hier geht es also nicht nur um reine Logik, oder?

"Z"*i & "Alfabetposition (2 + 2i)" .

Sonen Quark muß man mal irgendwo gelernt haben. Alphabetposition verstehe ich übrigens auch nicht, denn in dem Alphabet, das ich kenne, kommt i vor Z zwinkern
_________________
"Es gibt so stumpfsinnige Menschen, dass jeder Gedanke, der auf der Oberfläche ihres Gehirns aufginge, sogleich aus Einsamkeit Selbstmord begehen würde." - Emile Cioran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2070589) Verfasst am: 01.10.2016, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat



worauf spielt dieses bild an?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nelson
Doppelnick - dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 29.05.2013
Beiträge: 379

Beitrag(#2070590) Verfasst am: 01.10.2016, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Auf einen deutschen Aufklärer?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2070593) Verfasst am: 01.10.2016, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2070594) Verfasst am: 01.10.2016, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group