Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zeitumstellung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 31, 32, 33  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Brauchst Du eine Zeitumstellung?
Ja
13%
 13%  [ 24 ]
Nein
68%
 68%  [ 118 ]
Mir egal
17%
 17%  [ 31 ]
Stimmen insgesamt : 173

Autor Nachricht
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2149062) Verfasst am: 31.08.2018, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Interessant bei diesem Thema finde ich das der damalige Grund der zu Winter/Sommer-Uhren führte -Energiesparen- heute kaum noch ein entscheidender Punkt ist.

Wenn Energiesparen heute nicht mehr der Grund ist dann könnte das weg ... fertig.

Am Kopf kratzen Ist das grundsätzlich so das frühere Gründe nicht mehr interessieren... Am Kopf kratzen


kommt gleich wieder deine übliche Überleitung, zum rassischten Cannabisverbot? Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10776

Beitrag(#2149064) Verfasst am: 31.08.2018, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Interessant bei diesem Thema finde ich das der damalige Grund der zu Winter/Sommer-Uhren führte -Energiesparen- heute kaum noch ein entscheidender Punkt ist.

Wenn Energiesparen heute nicht mehr der Grund ist dann könnte das weg ... fertig.

Am Kopf kratzen Ist das grundsätzlich so das frühere Gründe nicht mehr interessieren... Am Kopf kratzen


kommt gleich wieder deine übliche Überleitung, zum rassischten Cannabisverbot? Mit den Augen rollen

Du siehst da Parallelen? Dann müsste man ja alles hinterfragen was schon länger läuft, weil das mit falscher Motivation gegründet sein könnte und heute einfach weiter durchgezogen wird, wie aus Tradition oder Gewöhnung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2149066) Verfasst am: 31.08.2018, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Interessant bei diesem Thema finde ich das der damalige Grund der zu Winter/Sommer-Uhren führte -Energiesparen- heute kaum noch ein entscheidender Punkt ist.

Wenn Energiesparen heute nicht mehr der Grund ist dann könnte das weg ... fertig.

Am Kopf kratzen Ist das grundsätzlich so das frühere Gründe nicht mehr interessieren... Am Kopf kratzen


kommt gleich wieder deine übliche Überleitung, zum rassischten Cannabisverbot? Mit den Augen rollen

Du siehst da Parallelen? Dann müsste man ja alles hinterfragen was schon länger läuft, weil das mit falscher Motivation gegründet sein könnte und heute einfach weiter durchgezogen wird, wie aus Tradition oder Gewöhnung.


Nö, sehe ich nicht.
Ich kenne nur deine üblichen Themen in diesem Forum, die du in so viele Threads reinträgst, wie du kannst
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38098
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2149079) Verfasst am: 31.08.2018, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Die Sommerzeit für immer scheint der bevorzugte Vorschlag zu sein aber die einzelnen Länder müssen noch zustimmen. Ich glaube nicht , dass die Spanier oder die Portugiesen so scharf darauf wären, im Winter bis 9. 45 Uhr im Dunkel zu bleiben.

Ich würde das für groben Unfug halten. Die "echte" - also am Sonnenstand in der Mitte der Zeitzone orientierte - Zeit ist nun mal die Winterzeit. Die sollte man auch nehmen.

Wobei: In diesem Zusammenhang ist es natürlich auch ziemlich albern, dass die "mittel-"europäische Zeit von Polen bis Spanien reicht ...


Es gibt keine echte und keine unechte Zeit. Das, was wir Uhrzeit nennen, ist eine menschliche Konvention, ein reines Kunstprodukt also, das unser Zusammenleben erleichtern soll und das wir jeder Zeit verändern koennen, wenn wir uns davon Vorteile versprechen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15423

Beitrag(#2149094) Verfasst am: 31.08.2018, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Die Sommerzeit für immer scheint der bevorzugte Vorschlag zu sein aber die einzelnen Länder müssen noch zustimmen. Ich glaube nicht , dass die Spanier oder die Portugiesen so scharf darauf wären, im Winter bis 9. 45 Uhr im Dunkel zu bleiben.

Ich würde das für groben Unfug halten. Die "echte" - also am Sonnenstand in der Mitte der Zeitzone orientierte - Zeit ist nun mal die Winterzeit. Die sollte man auch nehmen.

Wobei: In diesem Zusammenhang ist es natürlich auch ziemlich albern, dass die "mittel-"europäische Zeit von Polen bis Spanien reicht ...

Es gibt keine echte und keine unechte Zeit. Das, was wir Uhrzeit nennen, ist eine menschliche Konvention, ein reines Kunstprodukt also, das unser Zusammenleben erleichtern soll und das wir jeder Zeit verändern koennen, wenn wir uns davon Vorteile versprechen.

Deswegen habe ich "echt" oben schon in Anführungszeichen gesetzt und erläutert, was ich damit meine. Aber danke für die Nachhilfe.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2759
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2149095) Verfasst am: 31.08.2018, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt eine astronomische Zeit Pfeifen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149096) Verfasst am: 31.08.2018, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Die Sommerzeit für immer scheint der bevorzugte Vorschlag zu sein aber die einzelnen Länder müssen noch zustimmen. Ich glaube nicht , dass die Spanier oder die Portugiesen so scharf darauf wären, im Winter bis 9. 45 Uhr im Dunkel zu bleiben.

Ich würde das für groben Unfug halten. Die "echte" - also am Sonnenstand in der Mitte der Zeitzone orientierte - Zeit ist nun mal die Winterzeit. Die sollte man auch nehmen.

Wobei: In diesem Zusammenhang ist es natürlich auch ziemlich albern, dass die "mittel-"europäische Zeit von Polen bis Spanien reicht ...


Es gibt keine echte und keine unechte Zeit. Das, was wir Uhrzeit nennen, ist eine menschliche Konvention, ein reines Kunstprodukt also, das unser Zusammenleben erleichtern soll und das wir jeder Zeit verändern koennen, wenn wir uns davon Vorteile versprechen.

Das ist ja auch unbestritten. Nur hat man uns vor 38 Jahren einen Vorteil versprochen, Energieeinsparung, der nicht eingetreten ist. Also wäre es spätestens nach 4, 5 Jahren vernünftig gewesen, diese Änderung der Uhrzeit rückgängig zu machen. stattdessen hat man ständig neue Pseudobegründungen nachgeschoben. Das ist das eigentliche Trauerspiel.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10776

Beitrag(#2149104) Verfasst am: 31.08.2018, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Nur hat man uns vor 38 Jahren einen Vorteil versprochen, Energieeinsparung, der nicht eingetreten ist. Also wäre es spätestens nach 4, 5 Jahren vernünftig gewesen, diese Änderung der Uhrzeit rückgängig zu machen. stattdessen hat man ständig neue Pseudobegründungen nachgeschoben. Das ist das eigentliche Trauerspiel.

bravo

Das ist ein Problem wenn Dinge in die Welt gesetzt werden und nicht zeitnah korrigiert werden. Die bleiben, gerade in so einem Fall wo die Abschaffung mehr Aufwand bedeuten kann wie das weitere durchziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1564
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2149115) Verfasst am: 31.08.2018, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Nur hat man uns vor 38 Jahren einen Vorteil versprochen, Energieeinsparung, der nicht eingetreten ist. Also wäre es spätestens nach 4, 5 Jahren vernünftig gewesen, diese Änderung der Uhrzeit rückgängig zu machen. stattdessen hat man ständig neue Pseudobegründungen nachgeschoben. Das ist das eigentliche Trauerspiel.

bravo

Das ist ein Problem wenn Dinge in die Welt gesetzt werden und nicht zeitnah korrigiert werden. Die bleiben, gerade in so einem Fall wo die Abschaffung mehr Aufwand bedeuten kann wie das weitere durchziehen.


Die Frage ist, ob das ein Problem ist/war. Insgesamt finde ich die Menschen sehr wehleidig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149118) Verfasst am: 31.08.2018, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Insgesamt finde ich die Menschen sehr wehleidig.


Macht sie das nicht gerade erst sympathisch?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38098
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2149119) Verfasst am: 31.08.2018, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Es gibt eine astronomische Zeit Pfeifen


Aber keine astronomische Uhrzeit. Ausser bei Startrek natuerlich und das zählt nicht. Auf den Arm nehmen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149120) Verfasst am: 31.08.2018, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Nur hat man uns vor 38 Jahren einen Vorteil versprochen, Energieeinsparung, der nicht eingetreten ist. Also wäre es spätestens nach 4, 5 Jahren vernünftig gewesen, diese Änderung der Uhrzeit rückgängig zu machen. stattdessen hat man ständig neue Pseudobegründungen nachgeschoben. Das ist das eigentliche Trauerspiel.

bravo

Das ist ein Problem wenn Dinge in die Welt gesetzt werden und nicht zeitnah korrigiert werden. Die bleiben, gerade in so einem Fall wo die Abschaffung mehr Aufwand bedeuten kann wie das weitere durchziehen.


Die Frage ist, ob das ein Problem ist/war. Insgesamt finde ich die Menschen sehr wehleidig.

Was ist wehleidig daran, einen Irrtum korrigiert sehen zu wollen? Wenn das schon in einem an sich so klaren und simplen Fall so schwer zu sein scheint, wundere ich mich nicht mehr über die sonstigen Fehlleistungen von Politik.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38098
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2149121) Verfasst am: 31.08.2018, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Interessant bei diesem Thema finde ich das der damalige Grund der zu Winter/Sommer-Uhren führte -Energiesparen- heute kaum noch ein entscheidender Punkt ist.

Wenn Energiesparen heute nicht mehr der Grund ist dann könnte das weg ... fertig.

Am Kopf kratzen Ist das grundsätzlich so das frühere Gründe nicht mehr interessieren... Am Kopf kratzen


kommt gleich wieder deine übliche Überleitung, zum rassischten Cannabisverbot? Mit den Augen rollen

Du siehst da Parallelen? Dann müsste man ja alles hinterfragen was schon länger läuft, weil das mit falscher Motivation gegründet sein könnte und heute einfach weiter durchgezogen wird, wie aus Tradition oder Gewöhnung.



Oder weil es sich auch sonst als vorteilhaft erwiesen hat?

Ich empfand es von Anfang an als angenehm, dass die Abende länger Tageslicht hatten und ich möchte das nicht mehr missen, Energieersparnis hin, Energieersparnis her.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149122) Verfasst am: 31.08.2018, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich empfand es von Anfang an als angenehm, dass die Abende länger Tageslicht hatten und ich möchte das nicht mehr missen, Energieersparnis hin, Energieersparnis her.

Dann solltest du an deiner Zeiteinteilung drehen, nicht wir alle an unseren Uhren.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1564
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2149123) Verfasst am: 31.08.2018, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Insgesamt finde ich die Menschen sehr wehleidig.


Macht sie das nicht gerade erst sympathisch?


Leider nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38098
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2149124) Verfasst am: 31.08.2018, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich empfand es von Anfang an als angenehm, dass die Abende länger Tageslicht hatten und ich möchte das nicht mehr missen, Energieersparnis hin, Energieersparnis her.

Dann solltest du an deiner Zeiteinteilung drehen, nicht wir alle an unseren Uhren.


Dieser Nutzeffekt stellt sich nur ein, wenn auch die Uhren am Arbeitsplatz umgestellt werden. Ansonsten isses witzlos.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1564
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2149128) Verfasst am: 31.08.2018, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Nur hat man uns vor 38 Jahren einen Vorteil versprochen, Energieeinsparung, der nicht eingetreten ist. Also wäre es spätestens nach 4, 5 Jahren vernünftig gewesen, diese Änderung der Uhrzeit rückgängig zu machen. stattdessen hat man ständig neue Pseudobegründungen nachgeschoben. Das ist das eigentliche Trauerspiel.

bravo

Das ist ein Problem wenn Dinge in die Welt gesetzt werden und nicht zeitnah korrigiert werden. Die bleiben, gerade in so einem Fall wo die Abschaffung mehr Aufwand bedeuten kann wie das weitere durchziehen.


Die Frage ist, ob das ein Problem ist/war. Insgesamt finde ich die Menschen sehr wehleidig.

Was ist wehleidig daran, einen Irrtum korrigiert sehen zu wollen? Wenn das schon in einem an sich so klaren und simplen Fall so schwer zu sein scheint, wundere ich mich nicht mehr über die sonstigen Fehlleistungen von Politik.


Die Frage ist, ob es ein Irrtum war. Die Meinungen sind sehr geteilt und was du für richtig hältst , ist nicht unbedingt, was andere für richtig halten. Ein bisschen Bescheidenheit macht dich ganz bestimmt charmanter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149129) Verfasst am: 31.08.2018, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:

Die Frage ist, ob es ein Irrtum war. Die Meinungen sind sehr geteilt und was du für richtig hältst , ist nicht unbedingt, was andere für richtig halten. Ein bisschen Bescheidenheit macht dich ganz bestimmt charmanter.

Nein, das ist keine Frage. Energie wird nicht eingespart. Und ich bin nicht hier, damit du mich "charmant" findest.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38098
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2149130) Verfasst am: 31.08.2018, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:

Die Frage ist, ob es ein Irrtum war. Die Meinungen sind sehr geteilt und was du für richtig hältst , ist nicht unbedingt, was andere für richtig halten. Ein bisschen Bescheidenheit macht dich ganz bestimmt charmanter.

Nein, das ist keine Frage. Energie wird nicht eingespart. Und ich bin nicht hier, damit du mich "charmant" findest.


Und andere Gründe dafuer die derzeitige Regelung beizubehalten laesst Du grundsätzlich nicht gelten?
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14425
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2149131) Verfasst am: 31.08.2018, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Juncker will in Deutschland beliebt werden...und die EU eine Abschaffung beschließen lassen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/sommerzeit-jean-claude-juncker-will-zeitumstellung-in-der-eu-kippen-a-1225857-amp.html

Zitat:
Die Online-Befragung war in Deutschland auf besonderes Interesse gestoßen. Von den 4,6 Millionen Teilnehmern kamen rund drei Millionen aus der Bundesrepublik.


Da sieht man mal wieder, wo wirklich der Schuh drückt.

Um vorauszuschicken: Ich denke auch nicht, daß die Sommerzeit die versprochenen Effekte gebracht hat. (Und ja, es mag sogar sein, daß es andere Gründe für die Sommerzeit gibt.)

Die Umfrage ist allerdings auch nicht repräsentativ und hatte auch nur eine Mini-Beteiligung von unter 1%, und an anderer Stelle hatte ich ja auch kritisiert, daß sich z.B. die niederländische Regierung von einer "Volks"abstimmung mit 25% Beteiligung oder so etwas in ihrer Politik beeinflussen ließ, zu der auch fast nur die Leute gegangen sind, denen das Thema so wichtig war.

Andererseits: Wenn man jetzt eine solche Umfrage zum Anlaß nimmt, um zu formulieren, man wolle über eine Änderung nachdenken, muß ja schon seit einiger Zeit ein gewisser politischer Wille dazu bestehen.

Oder aber, VT, ich weiß, so kann man ja dann wieder von wichtigeren Themen ablenken?
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 31.08.2018, 22:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149132) Verfasst am: 31.08.2018, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich empfand es von Anfang an als angenehm, dass die Abende länger Tageslicht hatten und ich möchte das nicht mehr missen, Energieersparnis hin, Energieersparnis her.

Dann solltest du an deiner Zeiteinteilung drehen, nicht wir alle an unseren Uhren.


Dieser Nutzeffekt stellt sich nur ein, wenn auch die Uhren am Arbeitsplatz umgestellt werden. Ansonsten isses witzlos.

Und damit du an Sommerabenden eine Stunde länger bei Licht saufen kannst, werden seit fast 40 Jahren 2 Mal im Jahr die Uhren umgestellt. Ich faß es nicht!

Als die Sommerzeit einführt wurde, war ich Ende 20. Da hatte ich schon so manche Sommernacht durchgefeiert, obwohl die Arbeitszeiten damals sicherlich länger waren als heute. Ich kann dir vertrauensvoll versichern, es hat uns nicht gehindert. Und dann noch ein Punkt, der meistens nicht erwähnt wird: Die Sonne ging damals nicht nur eine Stunde früher unter, sie ging auch eine Stunde früher auf! Bist du mal nach durchzechter Nacht im Sonnenaufgang nach Hause gegangen? Die Vögel beginnen eben erst zu zwitschern, das Licht ist unbeschreiblich, alle anständigen Bürger liegen noch in ihren Betten, du hast die Straße allein für dich, und brauchst sie auch, weil du kaum eine grade Linie laufen kannst. Ein unvergeßliches Erlebnis, daß es heute kaum noch gibt, weil man aufgrund der Sommerzeit schon vorher zu blau ist zum Laufen. Sehr glücklich
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1564
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2149133) Verfasst am: 31.08.2018, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:

Die Frage ist, ob es ein Irrtum war. Die Meinungen sind sehr geteilt und was du für richtig hältst , ist nicht unbedingt, was andere für richtig halten. Ein bisschen Bescheidenheit macht dich ganz bestimmt charmanter.

Nein, das ist keine Frage. Energie wird nicht eingespart. Und ich bin nicht hier, damit du mich "charmant" findest.


Es geht seit langem nicht mehr um Energie, und man hat auch gemerkt, dass es keine Energie einspart. Aber es gibt Menschen, die gern nach der Arbeit bei Tageslicht etwas unternehmen wollen, Spaziergänge, Sport. Wenn die Zeitumstellung abgeschafft wird, ist es auch kein Problem, abgesehen davon hatten viele vorher auch kein Problem mit der Sommer/Winterzeit aber es gibt nun mal die Meckertanten und die Erbsenzähler und die kann man bestimmt nicht abschaffen.


Zuletzt bearbeitet von luc am 31.08.2018, 23:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149134) Verfasst am: 31.08.2018, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:

Die Frage ist, ob es ein Irrtum war. Die Meinungen sind sehr geteilt und was du für richtig hältst , ist nicht unbedingt, was andere für richtig halten. Ein bisschen Bescheidenheit macht dich ganz bestimmt charmanter.

Nein, das ist keine Frage. Energie wird nicht eingespart. Und ich bin nicht hier, damit du mich "charmant" findest.


Und andere Gründe dafuer die derzeitige Regelung beizubehalten laesst Du grundsätzlich nicht gelten?

Man hat ein Problem. Man schlägt eine mögliche Lösung vor und führt sie ein. Das Problem wird nicht gelöst. Was nun tun? Die Maßnahme rückgängig machen, oder nachträglich nach einer anderen Begründung suchen? Das Irrenhaus steht unter Selbstverwaltung.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149136) Verfasst am: 31.08.2018, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Die Maßnahme rückgängig machen, oder nachträglich nach einer anderen Begründung suchen?


Es soll Menschen geben, die finden es schön, wenn es im Sommer abends länger hell ist.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149138) Verfasst am: 31.08.2018, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Die Maßnahme rückgängig machen, oder nachträglich nach einer anderen Begründung suchen?

Es soll Menschen geben, die finden es schön, wenn es im Sommer abends länger hell ist.

Ach, und das ist ein hinreichender Grund für eine allgemeines Gesetz?
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38672

Beitrag(#2149139) Verfasst am: 31.08.2018, 23:35    Titel: Antworten mit Zitat

Deutschland hat damals die Sommerzeit auch eingeführt, weil die in den meisten Nachbarländern schon galt.

(edit: umgestellt)
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38098
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2149140) Verfasst am: 31.08.2018, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwann hat man mal den Sonntag als arbeitsfreien Tag eingeführt, damit die Leute Zeit haben um in die Kirche zu gehen und zu beten.


Inzwischen geht kaum noch jemand sonntags in die Kirche.


Warum also den arbeitsfreien Sonntag beibehalten? Der Grund, weshalb man den eingeführt hat, ist schliesslich mittlerweile weitgehend entfallen. zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38672

Beitrag(#2149143) Verfasst am: 31.08.2018, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Die Maßnahme rückgängig machen, oder nachträglich nach einer anderen Begründung suchen?


Es soll Menschen geben, die finden es schön, wenn es im Sommer abends länger hell ist.

Es gibt sogar welche, für die das wichtig ist:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Leute mit kleinen Kindern und normalen Jobs finden es gut, wenn es abends länger hell ist. Die würden auch den Polenvorstoß, die Zeitumstellung abzuschaffen und dafür ständig Sommerzeit zu haben, begrüßen. Ob es während der morgendlichen Routine hell oder dunkel ist, macht da relativ wenig. Ob man mit den Kindern abends oder spätnachmittags noch rausgeht, das hat auch mit dem Licht zu tun.

_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149145) Verfasst am: 01.09.2018, 00:16    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Die Maßnahme rückgängig machen, oder nachträglich nach einer anderen Begründung suchen?


Es soll Menschen geben, die finden es schön, wenn es im Sommer abends länger hell ist.

Es gibt sogar welche, für die das wichtig ist:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Leute mit kleinen Kindern und normalen Jobs finden es gut, wenn es abends länger hell ist. Die würden auch den Polenvorstoß, die Zeitumstellung abzuschaffen und dafür ständig Sommerzeit zu haben, begrüßen. Ob es während der morgendlichen Routine hell oder dunkel ist, macht da relativ wenig. Ob man mit den Kindern abends oder spätnachmittags noch rausgeht, das hat auch mit dem Licht zu tun.

Wir sprechen uns wieder, wenn dann im Winter die Sonne erst um halb 10 aufgeht, du aber deine Kinder um 8 in der Schule haben mußt. Denkt ihr eigentlich nur von 12 bis Mittag?

P.S.: Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, was das für Familien bedeutet, die Kinder um 20 Uhr ins Bett zu kriegen, wenn die Sonne erst um 22 Uhr untergeht? Und da alles, damit ein paar Yuppies abends im Biergarten im Hellen saufen können? Ich fasse es nicht. In welcher Welt lebt ihr eigentlich?

P.P:S.: Ja, es gibt wichtigere Probleme, aber wie will man hoffen, die angehen zu können, wenn schon ein so einfaches an so vielen schwachsinnigen Einwänden scheitert?
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38098
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2149146) Verfasst am: 01.09.2018, 01:42    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Die Maßnahme rückgängig machen, oder nachträglich nach einer anderen Begründung suchen?


Es soll Menschen geben, die finden es schön, wenn es im Sommer abends länger hell ist.

Es gibt sogar welche, für die das wichtig ist:
abbahallo hat folgendes geschrieben:
Leute mit kleinen Kindern und normalen Jobs finden es gut, wenn es abends länger hell ist. Die würden auch den Polenvorstoß, die Zeitumstellung abzuschaffen und dafür ständig Sommerzeit zu haben, begrüßen. Ob es während der morgendlichen Routine hell oder dunkel ist, macht da relativ wenig. Ob man mit den Kindern abends oder spätnachmittags noch rausgeht, das hat auch mit dem Licht zu tun.

Wir sprechen uns wieder, wenn dann im Winter die Sonne erst um halb 10 aufgeht, du aber deine Kinder um 8 in der Schule haben mußt. Denkt ihr eigentlich nur von 12 bis Mittag?

P.S.: Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, was das für Familien bedeutet, die Kinder um 20 Uhr ins Bett zu kriegen, wenn die Sonne erst um 22 Uhr untergeht? Und da alles, damit ein paar Yuppies abends im Biergarten im Hellen saufen können? Ich fasse es nicht. In welcher Welt lebt ihr eigentlich?

P.P:S.: Ja, es gibt wichtigere Probleme, aber wie will man hoffen, die angehen zu können, wenn schon ein so einfaches an so vielen schwachsinnigen Einwänden scheitert?



Ich glaube Eltern mit kleinen Kindern freuen sich tendenziell wohl mehr ueber die zusätzliche Stunde Tageslicht als die "Yuppies im Biergarten". Deren Bratzen koennen naemlich im Sommer 1 Stunde laenger draussen spielen, sei es im Garten oder auf dem Spielplatz um die Ecke und nerven entsprechend 1 Stunde am Tag weniger ihre Eltern, weil sie sich zuhause langweilen. zwinkern
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 31, 32, 33  Weiter
Seite 32 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group