Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Können wir uns den Kapitalismus noch leisten?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33 ... 40, 41, 42  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38984
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2187062) Verfasst am: 23.08.2019, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24232

Beitrag(#2187063) Verfasst am: 23.08.2019, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38984
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2187070) Verfasst am: 23.08.2019, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?


Kann sein. Und sucht sich Kunden aus, womit er am unverbindlichsten plaudern kann.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24689
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2187071) Verfasst am: 23.08.2019, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mia More
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.08.2019
Beiträge: 116

Beitrag(#2187101) Verfasst am: 24.08.2019, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?


Kann sein. Und sucht sich Kunden aus, womit er am unverbindlichsten plaudern kann.


Um unverbindliche Gespräche geht es den Bankangestellten sicher nicht, sondern darum das Geld der Kunden in "Bewegung" zu halten und da du ja einige Änderungen vorgenommen hast, hat der Berater sein Ziel erreicht und wird wohl erst einmal zufrieden sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24689
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2187105) Verfasst am: 24.08.2019, 08:35    Titel: Antworten mit Zitat

Mia More hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?


Kann sein. Und sucht sich Kunden aus, womit er am unverbindlichsten plaudern kann.


Um unverbindliche Gespräche geht es den Bankangestellten sicher nicht, sondern darum das Geld der Kunden in "Bewegung" zu halten und da du ja einige Änderungen vorgenommen hast, hat der Berater sein Ziel erreicht und wird wohl erst einmal zufrieden sein.

Passt. Aber auch das ist kein Selbstzweck, sondern enthält auch Umsatz: Die Bank verdient an jeder Transaktion. Man kann dabei auch grob davon ausgehen, dass um so mehr verdient wird, je stärker etwas empfohlen wird.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
Privateer



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2690
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2187135) Verfasst am: 24.08.2019, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert.

Wikipedia Fond hat folgendes geschrieben:
Fond (von französisch: fond „Grund“, aus lateinisch: fundus [m.]) steht für:
- Fond (Lebensmittel), Flüssigkeit, die beim Garen von Lebensmitteln entsteht
...
- den hinteren Bereich von Kraftfahrzeugen mit den Rücksitzen, siehe Fahrgastzelle.

Wikipedia Fonds hat folgendes geschrieben:
Ein Fonds (französisch, Aussprache [f???]; in englischen Fondsnamen Fund, Aussprache [f?nd]) ist ein Geldmittelbestand, der für einen bestimmten Zweck vorgesehen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43496
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2187151) Verfasst am: 24.08.2019, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13299
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2187165) Verfasst am: 24.08.2019, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43496
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2187167) Verfasst am: 24.08.2019, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.


Mein Tip ist derzeit ohnehin an der Seitenlinie zu stehen, cash zu halten und auf den Börsencrash zu warten.

Aber wenn Du unbedingt einen Aktientip willst:

Ich halte derzeit Naga Corp. (WKN: A0LB2X). Vor 3 Jahren fuer 0.72Euro gekauft. Steht heute auf 1.21Euro und hat immer noch viel Luft nach oben. Dürfte im Zuge des kommenden Crash auch abgeben, sieht aber mittel- und langfristig sehr gut aus.

Naga Corp. ist ein Spielkasinobetreiber in Kambodscha und darauf spezialisiert reiche Chinesen von ihrem überflüssigen Geld zu trennen. Wenn Du dort investierst trägst Du also praktisch dazu bei von oben nach unten umzuverteilen. Aus dem, was reiche Chinesen verlieren, wird letztlich auch deine Dividende bezahlt.

Wäre das nichts fuer Dich? Sehr glücklich

Da Naga Corp. ein schnell expandierendes Unternehmen ist, steht den hervorragenden Chancen natuerlich auch ein nicht unbeträchtliches Verlustrisiko gegenueber. Es besteht hier immer die Moeglichkeit, dass sich das Management bei dem grossen Expansionstempo überhebt. Andererseits sind Spielkasinos relativ sichere Gewinnquellen und man muss schon dumm wie Trump sein um mit einem solchen Geschäftsmodell pleite zu gehen.

https://www.nagacorp.com/eng/global/home.php
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13299
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2187168) Verfasst am: 24.08.2019, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.


Mein Tip ist derzeit ohnehin an der Seitenlinie zu stehen, cash zu halten und auf den Börsencrash zu warten.

Aber wenn Du unbedingt einen Aktientip willst:

Ich halte derzeit Naga Corp. (WKN: A0LB2X). Vor 3 Jahren fuer 0.72Euro gekauft. Steht heute auf 1.21Euro und hat immer noch viel Luft nach oben. Dürfte im Zuge des kommenden Crash auch abgeben, sieht aber mittel- und langfristig sehr gut aus.

Naga Corp. ist ein Spielkasinobetreiber in Kambodscha und darauf spezialisiert reiche Chinesen von ihrem überflüssigen Geld zu trennen. Wenn Du dort investierst trägst Du also praktisch dazu bei von oben nach unten umzuverteilen. Aus dem, was reiche Chinesen verlieren, wird letztlich auch deine Dividende bezahlt.

Wäre das nichts fuer Dich? Sehr glücklich

Da Naga Corp. ein schnell expandierendes Unternehmen ist, steht den hervorragenden Chancen natuerlich auch ein nicht unbeträchtliches Verlustrisiko gegenueber. Es besteht hier immer die Moeglichkeit, dass sich das Management bei dem grossen Expansionstempo überhebt. Andererseits sind Spielkasinos relativ sichere Gewinnquellen und man muss schon dumm wie Trump sein um mit einem solchen Geschäftsmodell pleite zu gehen.

https://www.nagacorp.com/eng/global/home.php

Und wie mache ich das, wo kaufe ich die?
Und der Crash, den du orakels, läßt es dann tatsaechlich zu, dass man weiter Geld fuers casino haben wird? Hm...
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43496
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2187170) Verfasst am: 24.08.2019, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

Und wie mache ich das, wo kaufe ich die?
Und der Crash, den du orakels, läßt es dann tatsaechlich zu, dass man weiter Geld fuers casino haben wird? Hm...


Die gibt es auch an deutschen Börsen, z.B. in Frankfurt. Alles was Du brauchst um die zu kaufen ist ein Wertpapierdepot bei einer Bank, z.B. bei deiner Hausbank.


Und klar wird auch Naga vom kommenden Ungemach an den Finanzmärkten betroffen sein. Ich rechne aber damit, dass es sich hierbei nur um eine kleine Delle in der Gewinnentwicklung handeln wird und Naga im folgenden Aufschwung besser dastehen wird als je zuvor. Schliesslich haben die mit China einen Markt angezapft, der gigantische Wachstumschancen fuer die Zukunft bietet. Man kann natuerlich darauf warten, dass man nach dem Crash noch etwas günstiger einsteigen kann als derzeit. Ich selbst ziehe es vor den Crash mit dieser Position auszusitzen und nicht zu verkaufen um später wieder einzusteigen.

Aber, wie gesagt, Aktienkapital ist Risikokapital und Verluste (einschliesslich eines Totalverlustes) lassen sich nie völlig ausschliessen. Deshalb sollte man mit Investitionen in Aktien grundsaetzlich immer vorsichtig sein und vor allem nie sein ganzes Geld in nur eine einzige Aktienposition stecken! Im günstigsten Fall sind die Gewinnchancen sehr viel größer als die Verlustmoeglichkeit, aber Letztere ist nie Null!


Positiv ist bei Naga auch die sehr hohe Dividendenausschüttung zu sehen. In den ca. 3 Jahren seit Kauf habe ich bereits ein knappes Drittel des Kaufpreises in Form von Dividende ausgezahlt bekommen. Das kommt natuerlich auf die bisher aufgelaufenen recht stattlichen Kursgewinne noch oben drauf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2187179) Verfasst am: 24.08.2019, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Glücksspielaktien. Das doch scheisse. Ich hab in Gold investiert als es bei 300 war. So musst dus machen. Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2187180) Verfasst am: 24.08.2019, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

Und wie mache ich das, wo kaufe ich die?
Und der Crash, den du orakels, läßt es dann tatsaechlich zu, dass man weiter Geld fuers casino haben wird? Hm...


Die gibt es auch an deutschen Börsen, z.B. in Frankfurt. Alles was Du brauchst um die zu kaufen ist ein Wertpapierdepot bei einer Bank, z.B. bei deiner Hausbank.


Und klar wird auch Naga vom kommenden Ungemach an den Finanzmärkten betroffen sein. Ich rechne aber damit, dass es sich hierbei nur um eine kleine Delle in der Gewinnentwicklung handeln wird und Naga im folgenden Aufschwung besser dastehen wird als je zuvor. Schliesslich haben die mit China einen Markt angezapft, der gigantische Wachstumschancen fuer die Zukunft bietet. Man kann natuerlich darauf warten, dass man nach dem Crash noch etwas günstiger einsteigen kann als derzeit. Ich selbst ziehe es vor den Crash mit dieser Position auszusitzen und nicht zu verkaufen um später wieder einzusteigen.

Aber, wie gesagt, Aktienkapital ist Risikokapital und Verluste (einschliesslich eines Totalverlustes) lassen sich nie völlig ausschliessen. Deshalb sollte man mit Investitionen in Aktien grundsaetzlich immer vorsichtig sein und vor allem nie sein ganzes Geld in nur eine einzige Aktienposition stecken! Im günstigsten Fall sind die Gewinnchancen sehr viel größer als die Verlustmoeglichkeit, aber Letztere ist nie Null!


Positiv ist bei Naga auch die sehr hohe Dividendenausschüttung zu sehen. In den ca. 3 Jahren seit Kauf habe ich bereits ein knappes Drittel des Kaufpreises in Form von Dividende ausgezahlt bekommen. Das kommt natuerlich auf die bisher aufgelaufenen recht stattlichen Kursgewinne noch oben drauf.


https://en.wikipedia.org/wiki/NagaCorp
Zitat:
The company is also developing a casino resort in Vladivostok, Russia


Kambodscha und Rußland. Da muss man hoffen, dass die beiden Länder stabil bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13299
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2187187) Verfasst am: 24.08.2019, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

Und wie mache ich das, wo kaufe ich die?
Und der Crash, den du orakels, läßt es dann tatsaechlich zu, dass man weiter Geld fuers casino haben wird? Hm...


Die gibt es auch an deutschen Börsen, z.B. in Frankfurt. Alles was Du brauchst um die zu kaufen ist ein Wertpapierdepot bei einer Bank, z.B. bei deiner Hausbank.


Und klar wird auch Naga vom kommenden Ungemach an den Finanzmärkten betroffen sein. Ich rechne aber damit, dass es sich hierbei nur um eine kleine Delle in der Gewinnentwicklung handeln wird und Naga im folgenden Aufschwung besser dastehen wird als je zuvor. Schliesslich haben die mit China einen Markt angezapft, der gigantische Wachstumschancen fuer die Zukunft bietet. Man kann natuerlich darauf warten, dass man nach dem Crash noch etwas günstiger einsteigen kann als derzeit. Ich selbst ziehe es vor den Crash mit dieser Position auszusitzen und nicht zu verkaufen um später wieder einzusteigen.

Aber, wie gesagt, Aktienkapital ist Risikokapital und Verluste (einschliesslich eines Totalverlustes) lassen sich nie völlig ausschliessen. Deshalb sollte man mit Investitionen in Aktien grundsaetzlich immer vorsichtig sein und vor allem nie sein ganzes Geld in nur eine einzige Aktienposition stecken! Im günstigsten Fall sind die Gewinnchancen sehr viel größer als die Verlustmoeglichkeit, aber Letztere ist nie Null!


Positiv ist bei Naga auch die sehr hohe Dividendenausschüttung zu sehen. In den ca. 3 Jahren seit Kauf habe ich bereits ein knappes Drittel des Kaufpreises in Form von Dividende ausgezahlt bekommen. Das kommt natuerlich auf die bisher aufgelaufenen recht stattlichen Kursgewinne noch oben drauf.


https://en.wikipedia.org/wiki/NagaCorp
Zitat:
The company is also developing a casino resort in Vladivostok, Russia


Kambodscha und Rußland. Da muss man hoffen, dass die beiden Länder stabil bleiben.


Danke euch. Nun bin ich ein grosses Stück weiter.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43496
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2187189) Verfasst am: 24.08.2019, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

swifty hat folgendes geschrieben:
Glücksspielaktien. Das doch scheisse. Ich hab in Gold investiert als es bei 300 war. So musst dus machen. Mr. Green


Hinterher ist man sowieso immer schlauer.

Und in was investiert man Deiner Meinung nach HEUTE? Das ist doch das eigentlich Spannende.


Ich kann Dir naemlich auch haufenweise Aktien nennen, wo Du heute Riesengewinne HAETTEST, wenn Du vor ein paar Jahren darin investiert HAETTEST. Bloss nützt Dir das HEUTE herzlich wenig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43496
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2187190) Verfasst am: 24.08.2019, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

Und wie mache ich das, wo kaufe ich die?
Und der Crash, den du orakels, läßt es dann tatsaechlich zu, dass man weiter Geld fuers casino haben wird? Hm...


Die gibt es auch an deutschen Börsen, z.B. in Frankfurt. Alles was Du brauchst um die zu kaufen ist ein Wertpapierdepot bei einer Bank, z.B. bei deiner Hausbank.


Und klar wird auch Naga vom kommenden Ungemach an den Finanzmärkten betroffen sein. Ich rechne aber damit, dass es sich hierbei nur um eine kleine Delle in der Gewinnentwicklung handeln wird und Naga im folgenden Aufschwung besser dastehen wird als je zuvor. Schliesslich haben die mit China einen Markt angezapft, der gigantische Wachstumschancen fuer die Zukunft bietet. Man kann natuerlich darauf warten, dass man nach dem Crash noch etwas günstiger einsteigen kann als derzeit. Ich selbst ziehe es vor den Crash mit dieser Position auszusitzen und nicht zu verkaufen um später wieder einzusteigen.

Aber, wie gesagt, Aktienkapital ist Risikokapital und Verluste (einschliesslich eines Totalverlustes) lassen sich nie völlig ausschliessen. Deshalb sollte man mit Investitionen in Aktien grundsaetzlich immer vorsichtig sein und vor allem nie sein ganzes Geld in nur eine einzige Aktienposition stecken! Im günstigsten Fall sind die Gewinnchancen sehr viel größer als die Verlustmoeglichkeit, aber Letztere ist nie Null!


Positiv ist bei Naga auch die sehr hohe Dividendenausschüttung zu sehen. In den ca. 3 Jahren seit Kauf habe ich bereits ein knappes Drittel des Kaufpreises in Form von Dividende ausgezahlt bekommen. Das kommt natuerlich auf die bisher aufgelaufenen recht stattlichen Kursgewinne noch oben drauf.


https://en.wikipedia.org/wiki/NagaCorp
Zitat:
The company is also developing a casino resort in Vladivostok, Russia


Kambodscha und Rußland. Da muss man hoffen, dass die beiden Länder stabil bleiben.


Auch das gehört zu den Risiken der Aktie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2187193) Verfasst am: 24.08.2019, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
swifty hat folgendes geschrieben:
Glücksspielaktien. Das doch scheisse. Ich hab in Gold investiert als es bei 300 war. So musst dus machen. Mr. Green


Hinterher ist man sowieso immer schlauer.

Und in was investiert man Deiner Meinung nach HEUTE? Das ist doch das eigentlich Spannende.


Ich kann Dir naemlich auch haufenweise Aktien nennen, wo Du heute Riesengewinne HAETTEST, wenn Du vor ein paar Jahren darin investiert HAETTEST. Bloss nützt Dir das HEUTE herzlich wenig.

Diesmal würd ich Diamanten kaufen. Pfeifen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43496
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2187195) Verfasst am: 24.08.2019, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

swifty hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
swifty hat folgendes geschrieben:
Glücksspielaktien. Das doch scheisse. Ich hab in Gold investiert als es bei 300 war. So musst dus machen. Mr. Green


Hinterher ist man sowieso immer schlauer.

Und in was investiert man Deiner Meinung nach HEUTE? Das ist doch das eigentlich Spannende.


Ich kann Dir naemlich auch haufenweise Aktien nennen, wo Du heute Riesengewinne HAETTEST, wenn Du vor ein paar Jahren darin investiert HAETTEST. Bloss nützt Dir das HEUTE herzlich wenig.

Diesmal würd ich Diamanten kaufen. Pfeifen


Gut. Warten wir mal ab wie die sich entwickeln werden. In dem Markt kenne ich mich überhaupt nicht aus. Deshalb lasse ich persönlich lieber die Finger davon, was natuerlich nicht bedeutet, dass Du nicht recht behalten könntest.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mia More
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.08.2019
Beiträge: 116

Beitrag(#2187240) Verfasst am: 25.08.2019, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Mia More hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?


Kann sein. Und sucht sich Kunden aus, womit er am unverbindlichsten plaudern kann.


Um unverbindliche Gespräche geht es den Bankangestellten sicher nicht, sondern darum das Geld der Kunden in "Bewegung" zu halten und da du ja einige Änderungen vorgenommen hast, hat der Berater sein Ziel erreicht und wird wohl erst einmal zufrieden sein.

Passt. Aber auch das ist kein Selbstzweck, sondern enthält auch Umsatz: Die Bank verdient an jeder Transaktion. Man kann dabei auch grob davon ausgehen, dass um so mehr verdient wird, je stärker etwas empfohlen wird.


Ist das Ziel, den Umsatz der Bank zu steigern, kein Selbstzweck? Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3201

Beitrag(#2187334) Verfasst am: 26.08.2019, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.

Die Transaktion kommt mir merkwürdig vor. Ich hole etwas weiter aus, auf die Gefahr hin, zu langweilen.

Zum einen stimmen schon die Begriffe nicht. Entweder kennt der Berater die Begriffe nicht, oder er hat vereinfacht, was eigentlich nicht schlimm ist.

    - Aktiengesellschaften zahlen eine Dividende.
    - Fonds schütten aus - zahlen Geld auf dein Konto - oder thesaurieren - reinvestieren ins Fondsvermögen
    - Bei Anleihen erhält man einen Zins, auch Kuponzahlung genannt.


Es gibt mehrere Arten von Kursgewinnen.

1) Ich kaufe Aktien einer fiktiven Apfel AG. Die Aktie zahlt zwar nur eine geringe Dividende, aber die Leute sind so wild auf die Aktien, daß sie im Kurs steigt und steigt. Damit kann man sehr hohe Gewinne einfahren, ebenso hohe Verluste.

2) Ich kaufe Fondsanteile eines fiktiven Früchte-Fonds. Falls sich das gesamte Fondsvermögen vermehrt hat, wird ausgeschüttet (ausgezahlt) oder thesauriert (Gewinn bleibt im Fondsvermögen). In letzterem Fall ergibt sich automatisch ein Kursgewinn. Zahlenbeispiel:

    Fondsvolumen: 100 EUR
    Anteilsvolumen: 100 Stück
    Anteilspreis: 1 EUR
    Im Geschäftsjahr erwirtschaftet: 10 EUR

Angenommen du hältst einen Anteil:

    Bei Ausschüttung hast du 1 EUR Anteilswert in deinem Besitz plus 0,10 EUR Ertrag
    Bei Thesaurierung steigt der Kurs auf 1,10 EUR.

In beiden Fällen hast du den selben Gesamtwert. Nichts gewonnen, nichts verloren.

3) Wechselkursgewinne und -verluste. Ich kaufe ein Wertpapier, das in Fremdwährung notiert oder Ertrag zahlt. Wenn sich der Wechselkurs ändert, ändert sich auch der zu erwartende Ertrag in Eigenwährung.


vrolijke hat folgendes geschrieben:
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.

Schau mal auf deine Abrechnung. Dort sollte der Ausgabeaufschlag stehen, der oft bei 5% liegt und vom Berater rabattiert werden kann, so daß er in Wirklichkeit zwischen 0 und 5% liegt.

Sollte dein Berater keinen oder nur einen geringen Ausgabeaufschlag verlangt haben, ist die Transaktion im Prinzip in Ordnung. Hat er aber 5% verlangt, dann hat er dich oder euch abgezogen. Angenommen du hast für 100 000 EUR umgeschichtet, dann hat euch der Berater um 5 000 EUR erleichtert, denn nach der Transaktion hast du nur noch grob 95 000 EUR Bestand. Ich sage "grob", weil der Ausgabeaufschlag im Hundert oder vom Hundert sein kann.

Eine Umschichtung mit einem hohen Ausgabeaufschlag erscheint mir in deinem Fall kaum zu rechtfertigen. Sie wäre dann sinnvoll, wenn du die Ausschüttung für deinen Lebensunterhalt brauchst oder das Geld verprassen möchtest. Oder wenn ein Fonds schlecht läuft - was vermutlich nicht der Grund war, sonst hättest du es erwähnt.

Ich würde mir ausrechnen, wie viel Ausgabeaufschlag der Berater kassiert hat. Weiter würde ich mir überlegen, wie viel mir die Beratungsleistung wert ist. Mir persönlich wäre die Beratung nicht mehr wert als ein Juristenstundensatz von 300 EUR oder so. Großzügigerweise. Wenn dir der Betrag zu hoch erscheint, würde ich nachhaken und die Transaktion gegebenfalls rückgängig machen.

Per Gesetz sind Berater verpflichtet, ein Protokoll zu führen, aus dem hervorgehen muß, warum dir dein Berater die Umschichtung empfohlen hat. Meiner Ansicht nach ist es heutzutage nur selten gerechtfertigt, eine Umschichtung in etwas anderes als ETFs zu empfehlen. Sollte euer Berater nicht in einen ETF umgeschichtet haben, braucht er sehr gute Gründe, um die Transaktion zu rechtfertigen.

Mehr gibt meine Glaskugel nicht her.zwinkern
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38984
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2187345) Verfasst am: 26.08.2019, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Angenommen du hast für 100 000 EUR umgeschichtet


Du überschätzt meine Finanzen maßlos.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3201

Beitrag(#2187347) Verfasst am: 26.08.2019, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Angenommen du hast für 100 000 EUR umgeschichtet


Du überschätzt meine Finanzen maßlos.

Gar nicht.

Die 100 000 habe ich nur genommen, damit mir bei Prozentrechnen kein Fehler passiert. Pfeifen
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24232

Beitrag(#2187348) Verfasst am: 26.08.2019, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.


Mein Tip ist derzeit ohnehin an der Seitenlinie zu stehen, cash zu halten und auf den Börsencrash zu warten.

Aber wenn Du unbedingt einen Aktientip willst:

Ich halte derzeit Naga Corp. (WKN: A0LB2X). Vor 3 Jahren fuer 0.72Euro gekauft. Steht heute auf 1.21Euro und hat immer noch viel Luft nach oben. Dürfte im Zuge des kommenden Crash auch abgeben, sieht aber mittel- und langfristig sehr gut aus.

Naga Corp. ist ein Spielkasinobetreiber in Kambodscha und darauf spezialisiert reiche Chinesen von ihrem überflüssigen Geld zu trennen. Wenn Du dort investierst trägst Du also praktisch dazu bei von oben nach unten umzuverteilen. Aus dem, was reiche Chinesen verlieren, wird letztlich auch deine Dividende bezahlt.

Wäre das nichts fuer Dich? Sehr glücklich

Da Naga Corp. ein schnell expandierendes Unternehmen ist, steht den hervorragenden Chancen natuerlich auch ein nicht unbeträchtliches Verlustrisiko gegenueber. Es besteht hier immer die Moeglichkeit, dass sich das Management bei dem grossen Expansionstempo überhebt. Andererseits sind Spielkasinos relativ sichere Gewinnquellen und man muss schon dumm wie Trump sein um mit einem solchen Geschäftsmodell pleite zu gehen.

https://www.nagacorp.com/eng/global/home.php


Glückspielritter Beachbernie Geschockt

Das mit dem Kasinokapitalismus nimmt der auch noch ernst. Mit den Augen rollen

Na, ich hoffe, das ist nur ein dummer Scherz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43496
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2187357) Verfasst am: 26.08.2019, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.


Mein Tip ist derzeit ohnehin an der Seitenlinie zu stehen, cash zu halten und auf den Börsencrash zu warten.

Aber wenn Du unbedingt einen Aktientip willst:

Ich halte derzeit Naga Corp. (WKN: A0LB2X). Vor 3 Jahren fuer 0.72Euro gekauft. Steht heute auf 1.21Euro und hat immer noch viel Luft nach oben. Dürfte im Zuge des kommenden Crash auch abgeben, sieht aber mittel- und langfristig sehr gut aus.

Naga Corp. ist ein Spielkasinobetreiber in Kambodscha und darauf spezialisiert reiche Chinesen von ihrem überflüssigen Geld zu trennen. Wenn Du dort investierst trägst Du also praktisch dazu bei von oben nach unten umzuverteilen. Aus dem, was reiche Chinesen verlieren, wird letztlich auch deine Dividende bezahlt.

Wäre das nichts fuer Dich? Sehr glücklich

Da Naga Corp. ein schnell expandierendes Unternehmen ist, steht den hervorragenden Chancen natuerlich auch ein nicht unbeträchtliches Verlustrisiko gegenueber. Es besteht hier immer die Moeglichkeit, dass sich das Management bei dem grossen Expansionstempo überhebt. Andererseits sind Spielkasinos relativ sichere Gewinnquellen und man muss schon dumm wie Trump sein um mit einem solchen Geschäftsmodell pleite zu gehen.

https://www.nagacorp.com/eng/global/home.php


Glückspielritter Beachbernie Geschockt

Das mit dem Kasinokapitalismus nimmt der auch noch ernst. Mit den Augen rollen

Na, ich hoffe, das ist nur ein dummer Scherz.



Ich glücksspiele nicht selber, sondern ich verdiene daran, dass andere Leute glücksspielen.


Was passt Dir daran jetzt wieder nicht? Schulterzucken


Es gibt schlimmere Arten sein Geld zu verdienen als den Spieltrieb chinesischer Kapitalisten auszubeuten. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13299
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2187358) Verfasst am: 26.08.2019, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.


Mein Tip ist derzeit ohnehin an der Seitenlinie zu stehen, cash zu halten und auf den Börsencrash zu warten.

Aber wenn Du unbedingt einen Aktientip willst:

Ich halte derzeit Naga Corp. (WKN: A0LB2X). Vor 3 Jahren fuer 0.72Euro gekauft. Steht heute auf 1.21Euro und hat immer noch viel Luft nach oben. Dürfte im Zuge des kommenden Crash auch abgeben, sieht aber mittel- und langfristig sehr gut aus.

Naga Corp. ist ein Spielkasinobetreiber in Kambodscha und darauf spezialisiert reiche Chinesen von ihrem überflüssigen Geld zu trennen. Wenn Du dort investierst trägst Du also praktisch dazu bei von oben nach unten umzuverteilen. Aus dem, was reiche Chinesen verlieren, wird letztlich auch deine Dividende bezahlt.

Wäre das nichts fuer Dich? Sehr glücklich

Da Naga Corp. ein schnell expandierendes Unternehmen ist, steht den hervorragenden Chancen natuerlich auch ein nicht unbeträchtliches Verlustrisiko gegenueber. Es besteht hier immer die Moeglichkeit, dass sich das Management bei dem grossen Expansionstempo überhebt. Andererseits sind Spielkasinos relativ sichere Gewinnquellen und man muss schon dumm wie Trump sein um mit einem solchen Geschäftsmodell pleite zu gehen.

https://www.nagacorp.com/eng/global/home.php


Glückspielritter Beachbernie Geschockt

Das mit dem Kasinokapitalismus nimmt der auch noch ernst. Mit den Augen rollen

Na, ich hoffe, das ist nur ein dummer Scherz.



Ich glücksspiele nicht selber, sondern ich verdiene daran, dass andere Leute glücksspielen.


Was passt Dir daran jetzt wieder nicht? Schulterzucken


Es gibt schlimmere Arten sein Geld zu verdienen als den Spieltrieb chinesischer Kapitalisten auszubeuten. Sehr glücklich


ja und z.b. die angestellten in diesen spielbetrieben? leben die gut? usw.
und der flug dorthin? die ökobilanz?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43496
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2187360) Verfasst am: 26.08.2019, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.


Mein Tip ist derzeit ohnehin an der Seitenlinie zu stehen, cash zu halten und auf den Börsencrash zu warten.

Aber wenn Du unbedingt einen Aktientip willst:

Ich halte derzeit Naga Corp. (WKN: A0LB2X). Vor 3 Jahren fuer 0.72Euro gekauft. Steht heute auf 1.21Euro und hat immer noch viel Luft nach oben. Dürfte im Zuge des kommenden Crash auch abgeben, sieht aber mittel- und langfristig sehr gut aus.

Naga Corp. ist ein Spielkasinobetreiber in Kambodscha und darauf spezialisiert reiche Chinesen von ihrem überflüssigen Geld zu trennen. Wenn Du dort investierst trägst Du also praktisch dazu bei von oben nach unten umzuverteilen. Aus dem, was reiche Chinesen verlieren, wird letztlich auch deine Dividende bezahlt.

Wäre das nichts fuer Dich? Sehr glücklich

Da Naga Corp. ein schnell expandierendes Unternehmen ist, steht den hervorragenden Chancen natuerlich auch ein nicht unbeträchtliches Verlustrisiko gegenueber. Es besteht hier immer die Moeglichkeit, dass sich das Management bei dem grossen Expansionstempo überhebt. Andererseits sind Spielkasinos relativ sichere Gewinnquellen und man muss schon dumm wie Trump sein um mit einem solchen Geschäftsmodell pleite zu gehen.

https://www.nagacorp.com/eng/global/home.php


Glückspielritter Beachbernie Geschockt

Das mit dem Kasinokapitalismus nimmt der auch noch ernst. Mit den Augen rollen

Na, ich hoffe, das ist nur ein dummer Scherz.



Ich glücksspiele nicht selber, sondern ich verdiene daran, dass andere Leute glücksspielen.


Was passt Dir daran jetzt wieder nicht? Schulterzucken


Es gibt schlimmere Arten sein Geld zu verdienen als den Spieltrieb chinesischer Kapitalisten auszubeuten. Sehr glücklich


ja und z.b. die angestellten in diesen spielbetrieben? leben die gut? usw.
und der flug dorthin? die ökobilanz?



Du kannst die Angestellten ja fragen, ob sie gut leben (Mein Tip ist, dass die ganz zufrieden sind mit ihrem Job). Ab laufe bitte dahin und flieg' nicht. Du weisst ja....wegen der Oekobilanz. zwinkern

Und wenn Du schon dabei bist, kannst Du sie auch gleich nach der Oekobilanz der Flüge, mit denen die Kunden des Kasinos anreisen, fragen und denen auch noch ein schlechtes Gewissen einreden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24232

Beitrag(#2187362) Verfasst am: 26.08.2019, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.


Mein Tip ist derzeit ohnehin an der Seitenlinie zu stehen, cash zu halten und auf den Börsencrash zu warten.

Aber wenn Du unbedingt einen Aktientip willst:

Ich halte derzeit Naga Corp. (WKN: A0LB2X). Vor 3 Jahren fuer 0.72Euro gekauft. Steht heute auf 1.21Euro und hat immer noch viel Luft nach oben. Dürfte im Zuge des kommenden Crash auch abgeben, sieht aber mittel- und langfristig sehr gut aus.

Naga Corp. ist ein Spielkasinobetreiber in Kambodscha und darauf spezialisiert reiche Chinesen von ihrem überflüssigen Geld zu trennen. Wenn Du dort investierst trägst Du also praktisch dazu bei von oben nach unten umzuverteilen. Aus dem, was reiche Chinesen verlieren, wird letztlich auch deine Dividende bezahlt.

Wäre das nichts fuer Dich? Sehr glücklich

Da Naga Corp. ein schnell expandierendes Unternehmen ist, steht den hervorragenden Chancen natuerlich auch ein nicht unbeträchtliches Verlustrisiko gegenueber. Es besteht hier immer die Moeglichkeit, dass sich das Management bei dem grossen Expansionstempo überhebt. Andererseits sind Spielkasinos relativ sichere Gewinnquellen und man muss schon dumm wie Trump sein um mit einem solchen Geschäftsmodell pleite zu gehen.

https://www.nagacorp.com/eng/global/home.php


Glückspielritter Beachbernie Geschockt

Das mit dem Kasinokapitalismus nimmt der auch noch ernst. Mit den Augen rollen

Na, ich hoffe, das ist nur ein dummer Scherz.



Ich glücksspiele nicht selber, sondern ich verdiene daran, dass andere Leute glücksspielen.


Was passt Dir daran jetzt wieder nicht? Schulterzucken


Es gibt schlimmere Arten sein Geld zu verdienen als den Spieltrieb chinesischer Kapitalisten auszubeuten. Sehr glücklich


Du bist Dir sicher, dass ein Kasinounternehmen in Kambodscha nicht korrupt ist?

https://www.scmp.com/week-asia/economics/article/3005434/chinese-tourists-win-poor-cambodians-lose-us4-billion-hong-kong


Zitat:
Chinese tourists win, poor Cambodians lose with US$4 billion Hong Kong-backed casino in Phnom Penh

Tenants turfed out of Phnom Penh’s iconic low-income housing block, the White Building, were told it would be redeveloped to house Cambodians

Instead, NagaCorp is planning a development the size of Marina Bay Sands in Singapore that it hopes will attract high-rolling Chinese gamblers


Schön zu sehen, mit welchen Mitteln Dein Unternehmen vorgeht...

Zitat:
Land Ministry spokesman Seng Lot said he did not know how or why the land was transferred to NagaCorp.


Fragen wir doch Kasinobesitzer Bernie...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43496
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2187363) Verfasst am: 26.08.2019, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.


Mein Tip ist derzeit ohnehin an der Seitenlinie zu stehen, cash zu halten und auf den Börsencrash zu warten.

Aber wenn Du unbedingt einen Aktientip willst:

Ich halte derzeit Naga Corp. (WKN: A0LB2X). Vor 3 Jahren fuer 0.72Euro gekauft. Steht heute auf 1.21Euro und hat immer noch viel Luft nach oben. Dürfte im Zuge des kommenden Crash auch abgeben, sieht aber mittel- und langfristig sehr gut aus.

Naga Corp. ist ein Spielkasinobetreiber in Kambodscha und darauf spezialisiert reiche Chinesen von ihrem überflüssigen Geld zu trennen. Wenn Du dort investierst trägst Du also praktisch dazu bei von oben nach unten umzuverteilen. Aus dem, was reiche Chinesen verlieren, wird letztlich auch deine Dividende bezahlt.

Wäre das nichts fuer Dich? Sehr glücklich

Da Naga Corp. ein schnell expandierendes Unternehmen ist, steht den hervorragenden Chancen natuerlich auch ein nicht unbeträchtliches Verlustrisiko gegenueber. Es besteht hier immer die Moeglichkeit, dass sich das Management bei dem grossen Expansionstempo überhebt. Andererseits sind Spielkasinos relativ sichere Gewinnquellen und man muss schon dumm wie Trump sein um mit einem solchen Geschäftsmodell pleite zu gehen.

https://www.nagacorp.com/eng/global/home.php


Glückspielritter Beachbernie Geschockt

Das mit dem Kasinokapitalismus nimmt der auch noch ernst. Mit den Augen rollen

Na, ich hoffe, das ist nur ein dummer Scherz.



Ich glücksspiele nicht selber, sondern ich verdiene daran, dass andere Leute glücksspielen.


Was passt Dir daran jetzt wieder nicht? Schulterzucken


Es gibt schlimmere Arten sein Geld zu verdienen als den Spieltrieb chinesischer Kapitalisten auszubeuten. Sehr glücklich


Du bist Dir sicher, dass ein Kasinounternehmen in Kambodscha nicht korrupt ist?

https://www.scmp.com/week-asia/economics/article/3005434/chinese-tourists-win-poor-cambodians-lose-us4-billion-hong-kong


Zitat:
Chinese tourists win, poor Cambodians lose with US$4 billion Hong Kong-backed casino in Phnom Penh

Tenants turfed out of Phnom Penh’s iconic low-income housing block, the White Building, were told it would be redeveloped to house Cambodians

Instead, NagaCorp is planning a development the size of Marina Bay Sands in Singapore that it hopes will attract high-rolling Chinese gamblers


Schön zu sehen, mit welchen Mitteln Dein Unternehmen vorgeht...

Zitat:
Land Ministry spokesman Seng Lot said he did not know how or why the land was transferred to NagaCorp.


Fragen wir doch Kasinobesitzer Bernie...


Setze bitte auch die Angestellten des Unternehmens von den Ergebnissen Deiner Nachforschungen in Kenntnis, damit sie wissen was sie da mit ihrer Arbeitskraft unterstützen. Sehr glücklich


Und klar, wenn man nur lange genug nach Haaren sucht wird man in jeder Suppe schon irgendwo fündig und wenn man's an diesen herbeiziehen muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24232

Beitrag(#2187364) Verfasst am: 26.08.2019, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gestern war ich, auf Einladung von mein Banker auf der Bank. Ein Teil meiner Kohle habe ich von einem Fond in den andern platziert. Der Kursgewinn ist zwar niedriger, aber dafür schütten die Dividende aus.
Ich habe auch noch, just for fun, einige Telekom Aktien gekauft. Die steigen zwar eher nicht, aber schütten auch Gewinn aus.
Warum der uns immer einlädt, weiß ich auch nicht. Mit meine paar Kröten ist seine Zeitinvestition bestimmt ein Verlust für ihn.


Lass Dich dich von Bernie beraten. Sehr glücklich Der macht das ohne Hintergedanken. Vielleicht muss dein Banker eine Quote an Gesprächen erfüllen?

Eigentlich kenne ich das eher so, dass die weniger eine Gesprächs- als ein Umsatzquote brauchen.


Genauer gesagt geht es hier meist um bestimmte Umsätze, nämlich solche, die der Bank möglichst viel Kommissionen einbringen. Ob die so aufgedrückten Finanzprodukte unbedingt immer gut für den Bankkunden sind, ist dabei eine ganz andere Frage.

Mein Misstrauen Banken gegenüber ist recht gross, deshalb empfehle ich grundsätzlich sich selber schlau zu machen und entweder den Bankberater ganz aussen vor zu lassen und gleich zu einem beratungsfreien Discountbroker zu gehen oder zumindest seinem Bankberater auf die Finger schauen zu können.


Ich warte ja immer noch auf einen Tipp von dir. Gerne per pn.


Mein Tip ist derzeit ohnehin an der Seitenlinie zu stehen, cash zu halten und auf den Börsencrash zu warten.

Aber wenn Du unbedingt einen Aktientip willst:

Ich halte derzeit Naga Corp. (WKN: A0LB2X). Vor 3 Jahren fuer 0.72Euro gekauft. Steht heute auf 1.21Euro und hat immer noch viel Luft nach oben. Dürfte im Zuge des kommenden Crash auch abgeben, sieht aber mittel- und langfristig sehr gut aus.

Naga Corp. ist ein Spielkasinobetreiber in Kambodscha und darauf spezialisiert reiche Chinesen von ihrem überflüssigen Geld zu trennen. Wenn Du dort investierst trägst Du also praktisch dazu bei von oben nach unten umzuverteilen. Aus dem, was reiche Chinesen verlieren, wird letztlich auch deine Dividende bezahlt.

Wäre das nichts fuer Dich? Sehr glücklich

Da Naga Corp. ein schnell expandierendes Unternehmen ist, steht den hervorragenden Chancen natuerlich auch ein nicht unbeträchtliches Verlustrisiko gegenueber. Es besteht hier immer die Moeglichkeit, dass sich das Management bei dem grossen Expansionstempo überhebt. Andererseits sind Spielkasinos relativ sichere Gewinnquellen und man muss schon dumm wie Trump sein um mit einem solchen Geschäftsmodell pleite zu gehen.

https://www.nagacorp.com/eng/global/home.php


Glückspielritter Beachbernie Geschockt

Das mit dem Kasinokapitalismus nimmt der auch noch ernst. Mit den Augen rollen

Na, ich hoffe, das ist nur ein dummer Scherz.



Ich glücksspiele nicht selber, sondern ich verdiene daran, dass andere Leute glücksspielen.


Was passt Dir daran jetzt wieder nicht? Schulterzucken


Es gibt schlimmere Arten sein Geld zu verdienen als den Spieltrieb chinesischer Kapitalisten auszubeuten. Sehr glücklich


Du bist Dir sicher, dass ein Kasinounternehmen in Kambodscha nicht korrupt ist?

https://www.scmp.com/week-asia/economics/article/3005434/chinese-tourists-win-poor-cambodians-lose-us4-billion-hong-kong


Zitat:
Chinese tourists win, poor Cambodians lose with US$4 billion Hong Kong-backed casino in Phnom Penh

Tenants turfed out of Phnom Penh’s iconic low-income housing block, the White Building, were told it would be redeveloped to house Cambodians

Instead, NagaCorp is planning a development the size of Marina Bay Sands in Singapore that it hopes will attract high-rolling Chinese gamblers


Schön zu sehen, mit welchen Mitteln Dein Unternehmen vorgeht...

Zitat:
Land Ministry spokesman Seng Lot said he did not know how or why the land was transferred to NagaCorp.


Fragen wir doch Kasinobesitzer Bernie...


Setze bitte auch die Angestellten des Unternehmens von den Ergebnissen Deiner Nachforschungen in Kenntnis, damit sie wissen was sie da mit ihrer Arbeitskraft unterstützen. Sehr glücklich


Und klar, wenn man nur lange genug nach Haaren sucht wird man in jeder Suppe schon irgendwo fündig und wenn man's an diesen herbeiziehen muss.


Wie ist jetzt Nagacorp an das Grundstück gekommen, wo eigentlich Wohngebäude gebaut werden sollten?

Zitat:
Em Khemara, a spokesman for the housing assistance non-governmental group Sahmakum Teang Tnaut said: “Public housing is desperately needed in Phnom Penh, and as housing is a human right, I think that the choice between a casino and public housing is a choice between business and the rights of the poor to housing.”


Und Bernie löffelt seelenruhig seine warme Suppe... und lacht die Vorwürfe weg.

Frag doch mal bei der nächsten Aktionärsversammlung nach. Du bist doch kritischer Aktionär, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33 ... 40, 41, 42  Weiter
Seite 32 von 42

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group