Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Des Uwebus' neue Kleider - Orthodoxe Physisophie gegen Wissenschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 109, 110, 111, 112  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20813
Wohnort: Germering

Beitrag(#2145877) Verfasst am: 05.08.2018, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Aber das muss man ihm lassen: Mit dieser Strategie hat er leider fast immer Erfolg.

Vielleicht denke ich zu wenig politisch - aber Erfolg ist für mich etwas Anderes. Zum Beispiel wenn jemand seine Inhalte überzeuged fände. Soweit ich es sehe, hat er aber 0 Anhänger, selbst Einsteinhasser in VT-Foren nehmen ihn nicht ernst.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28750

Beitrag(#2145886) Verfasst am: 05.08.2018, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Soweit ich es sehe, hat er aber 0 Anhänger, selbst Einsteinhasser in VT-Foren nehmen ihn nicht ernst.


Vielleicht wird es Zeit, sich an denen ein Beispiel zu nehmen.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6159

Beitrag(#2145890) Verfasst am: 05.08.2018, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Soweit ich es sehe, hat er aber 0 Anhänger, selbst Einsteinhasser in VT-Foren nehmen ihn nicht ernst.


Vielleicht wird es Zeit, sich an denen ein Beispiel zu nehmen.

Auf diese Idee hätte man schon vor über sechs Jahren kommen können. zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20813
Wohnort: Germering

Beitrag(#2145906) Verfasst am: 05.08.2018, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Auf diese Idee hätte man schon vor über sechs Jahren kommen können. zwinkern

Ist man doch auch.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2912
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2145922) Verfasst am: 05.08.2018, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Deine haltlosen Postulate haben nichts mit meinen Argumenten zu tun, Du schreibst einfach ins Leere.


Seine übliche Strategie, wenn er nicht mehr weiter weiß. Er hofft dann, dass irgendjemand auf dieses ablenkende Gefasel eingeht und so sein eigentliches Problem nicht weiter beachtet wird.

Denn er weiß genau, mit der Behauptung, Masse hätte auf dem Mond nur 1/6 Trägheit hat er sich selbst ins Bein geschossen.

Aber das muss man ihm lassen: Mit dieser Strategie hat er leider fast immer Erfolg.

Kat


Kat,

das zeitgenössische Weltbild ist Urknall mit beschleunigt expandierendem Universum.

Ich hatte schon darauf hingewiesen, daß es keine Zeit gibt, sondern daß Zeit nur ein Meßverfahren für Veränderung ist.

Und sobald das in euren Köpfen ankommen sollte merkt ihr, daß es ohne Zeit auch keinen Anfang geben kann, daß also der Urknall ein Hirnschiß ist.

Folglich muß man sich Gedanken machen, wie man das Universum anders beschreibt und als erstes muß man dann die sog. Naturkonstanten unter die Lupe nehmen.

Das mks-System ist auch das Maßsystem der Physik und alles, was man damit beschreiben kann, ist folglich relativistisch, wenn die Zeit als Meßverfahren relativistisch ist. Mit Ausnahme des Begriffes Masse sind alle anderen Begriffe der Physik in der einen oder anderen Art mit dem mks-System verknüpft, so daß alle diese Begriffe relativistisch erklärt werden müssen.

Damit sterben die Größen cVakuum=konstant, die Gravitationskonstante G und die Konstante Trägheit. Und wenn die sterben, dann stirbt auch die RT eures Angebeteten, weil der mit diesen Konstanten arbeitet.

Was ich hier versuche ist vergleichbar mit dem Versuch, Gottgläubigen die Bibel auszureden, daß das nahezu unmöglich ist weiß ich ja, aber ich habe trotzdem keine Lust mich ständig von Urknallern in Universitäten, öffentlichem Fernsehen und auch gedruckten Publikationen verarsche zu lassen. Deshalb motze ich weiter und vertrete eine Gegenposition.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35112
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2145924) Verfasst am: 05.08.2018, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Vielleicht denke ich zu wenig politisch

Ich sag' dazu mal lieber nix. Cool Mr. Green
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2145930) Verfasst am: 05.08.2018, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hat eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht, dass Uwe ein primtiver Bot sein könnte?

Eigentlich geht er in keiner Weise auf postings ein, die an ihn gerichtet sind. Maximal greift er ein paar Stichpunkte daraus auf. Eigentlich ist er durch den Turingtest gefallen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20813
Wohnort: Germering

Beitrag(#2145931) Verfasst am: 05.08.2018, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Er widerspricht sich auch selbst und ändert seine Behauptungen mit primitiver Taktik - wohl kein bot.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2145934) Verfasst am: 05.08.2018, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Deine haltlosen Postulate haben nichts mit meinen Argumenten zu tun, Du schreibst einfach ins Leere.


Seine übliche Strategie, wenn er nicht mehr weiter weiß. Er hofft dann, dass irgendjemand auf dieses ablenkende Gefasel eingeht und so sein eigentliches Problem nicht weiter beachtet wird.

Denn er weiß genau, mit der Behauptung, Masse hätte auf dem Mond nur 1/6 Trägheit hat er sich selbst ins Bein geschossen.

Aber das muss man ihm lassen: Mit dieser Strategie hat er leider fast immer Erfolg.

Kat


Kat,

das zeitgenössische Weltbild ist Urknall mit beschleunigt expandierendem Universum.

Ich hatte schon darauf hingewiesen, daß es keine Zeit gibt, sondern daß Zeit nur ein Meßverfahren für Veränderung ist.

Und sobald das in euren Köpfen ankommen sollte merkt ihr, daß es ohne Zeit auch keinen Anfang geben kann, daß also der Urknall ein Hirnschiß ist.

Folglich muß man sich Gedanken machen, wie man das Universum anders beschreibt und als erstes muß man dann die sog. Naturkonstanten unter die Lupe nehmen.

Das mks-System ist auch das Maßsystem der Physik und alles, was man damit beschreiben kann, ist folglich relativistisch, wenn die Zeit als Meßverfahren relativistisch ist. Mit Ausnahme des Begriffes Masse sind alle anderen Begriffe der Physik in der einen oder anderen Art mit dem mks-System verknüpft, so daß alle diese Begriffe relativistisch erklärt werden müssen.

Damit sterben die Größen cVakuum=konstant, die Gravitationskonstante G und die Konstante Trägheit. Und wenn die sterben, dann stirbt auch die RT eures Angebeteten, weil der mit diesen Konstanten arbeitet.

Was ich hier versuche ist vergleichbar mit dem Versuch, Gottgläubigen die Bibel auszureden, daß das nahezu unmöglich ist weiß ich ja, aber ich habe trotzdem keine Lust mich ständig von Urknallern in Universitäten, öffentlichem Fernsehen und auch gedruckten Publikationen verarsche zu lassen. Deshalb motze ich weiter und vertrete eine Gegenposition.


Eine seltsame Reaktion darauf, dass du beim Test deiner Thesen an der Natur mal wieder längs auf die Schnauze gefallen bist.

Wozu zitierst du eigentlich posts, auf die du nicht eingehst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2145939) Verfasst am: 06.08.2018, 02:42    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Mit Ausnahme des Begriffes Masse sind alle anderen Begriffe der Physik in der einen oder anderen Art mit dem mks-System verknüpft,


NeinNein Wofür steht das k in mks nochmal? Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2912
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2147627) Verfasst am: 19.08.2018, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Mit Ausnahme des Begriffes Masse sind alle anderen Begriffe der Physik in der einen oder anderen Art mit dem mks-System verknüpft,


NeinNein Wofür steht das k in mks nochmal? Am Kopf kratzen


für kg.

Also für eine Wirkung eines Körpers in Bezug auf einen zweiten Körper.

In dem Begriff kg ist nicht enthalten, was da wirkt und wie, auch enthält er keine Abmessungen. Masse wird seitens der Physik nur einem Körper zugesprochen, nicht aber dessen Feld. Deshalb schwadroniert ja die Physik auch von einer sog. Raumzeit, ohne überhaupt sagen zu können, was das sein soll.

TheStone, nochmal für ganz Begriffsstutzige:

Wenn es Zeit nur in Form von ∆t gibt, t allein aber gar nicht existiert, dann kann es auch keine Raumzeit geben, sondern das Vakuum muß eine technische Eklärung erfahren.

Wenn Masse Raumzeit krümmt, es aber gar keine Raumzeit gibt, die man krümmen könnte, dann muß man Masse anders definieren als es die Physik tut, sofern man von einem monistischen Verständnis des Universums ausgeht. Also muß man Masse als Feldbildner darstellen und ist Masse endlich, dann ist es auch ihr Feld.

Damit ist das gegenwärtige Universumsmodell, gegründet auf einer expandierenden Raumzeit, in der örtliche Masse herumeiern, nichts weiter als gequirlte Scheiße.

Sind Felder endlich, sind

1) G=Konstante FALSCH
2) cVakuum= konstant FALSCH
3) Urknall = FALSCH, denn wenn es keine Zeit gibt, gibt es auch keinen Anfang.
4) Trägheit bestimmt sich aus einem Wechselwirkungssystem. Ändert sich das Wechselwirkungssystem, ändert sich die Trägheit der beteiligten Entitäten.

So, und damit lasse ich euch wieder allein, ich mache morgen wieder eine schöne Radtour, Pompey-Toul-Nancy-Pompey, ca. 100 km, entlang "les Boucles de la Moselle", da kann man Trägheit in Form von Wechselwirkungen am eigenen Körper erfahren, ganz ohne Physikbuch.

Lachen
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2147632) Verfasst am: 19.08.2018, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Mit Ausnahme des Begriffes Masse sind alle anderen Begriffe der Physik in der einen oder anderen Art mit dem mks-System verknüpft,


NeinNein Wofür steht das k in mks nochmal? Am Kopf kratzen


für kg.


Richtig.



uwebus hat folgendes geschrieben:

Also für eine Wirkung eines Körpers in Bezug auf einen zweiten Körper.


Falsch.

Tu deiner Würde einen gefallen, und halte dich von hochtrabenden physikalischen Aussagen fern, so lange du einfache Unterstufenphysik nicht verstehst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21280
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2147690) Verfasst am: 20.08.2018, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

oh, war was?

Ach so, uwe hat wieder seinen zweiwöchentlichen Furz hier im Thread gelassen und dann gleich wieder den Raum verlassen und die Tür zugemacht.

Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2147724) Verfasst am: 21.08.2018, 04:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn er sein Trägheitsmodell beim Fahrrad fahren überprüft, dürfte es diesmal etwas länger als zwei Wochen dauern...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2912
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2147744) Verfasst am: 21.08.2018, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Mit Ausnahme des Begriffes Masse sind alle anderen Begriffe der Physik in der einen oder anderen Art mit dem mks-System verknüpft,


NeinNein Wofür steht das k in mks nochmal? Am Kopf kratzen


für kg.


Richtig.



uwebus hat folgendes geschrieben:

Also für eine Wirkung eines Körpers in Bezug auf einen zweiten Körper.


Falsch.

Tu deiner Würde einen gefallen, und halte dich von hochtrabenden physikalischen Aussagen fern, so lange du einfache Unterstufenphysik nicht verstehst.


Nicht falsch, denn mit was mißt du denn eine Masse? Mit einem Meßgerät, welches kein Bestandteil der zu messenden Masse ist. Also benötigst du IMMER eine Wechselwirkung A-B, um überhaupt messen zu können.

A allein kann sich gar nicht wahrnehmen, deshalb ist das Universum gequantelt, weil es ohne Teilung des Ganzen in endliche Elemente gar keine Wahrnehmung gäbe. Das ist keine Physik, sondern eine philosophisch-technische Voraussetzung, die das Universum erfüllen muß, um überhaupt wahrgenommen werden zu können.

Aber das geht wohl über euren Horizont hinaus.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2147760) Verfasst am: 21.08.2018, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

Nicht falsch, denn mit was mißt du denn eine Masse? Mit einem Meßgerät, welches kein Bestandteil der zu messenden Masse ist. Also benötigst du IMMER eine Wechselwirkung A-B, um überhaupt messen zu können.


Trotzdem steht Masse nicht für eine Wirkung auf einen anderen Körper.

uwebus hat folgendes geschrieben:

A allein kann sich gar nicht wahrnehmen, deshalb ist das Universum gequantelt, weil es ohne Teilung des Ganzen in endliche Elemente gar keine Wahrnehmung gäbe.


Non sequitur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21280
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2147766) Verfasst am: 21.08.2018, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Deine haltlosen Postulate haben nichts mit meinen Argumenten zu tun, Du schreibst einfach ins Leere.
step, es hat keinen Sinn, gegen die ART und SRT zu argumentieren, die du immer anführst ...

Oben wurde gezeigt, daß Du selbst bei einfacher Newtonscher Mechanik gravierendes Unverständnis zeigst, etwa beim Thema Kräfte, Trägheit und kinetische Energie. Korrigiere das erstmal!


Mehr als das muss man hier auch nicht mehr sagen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35112
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2147770) Verfasst am: 21.08.2018, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
deshalb ist das Universum gequantelt, weil es ohne Teilung des Ganzen in endliche Elemente gar keine Wahrnehmung gäbe.

Non sequitur

An dem Satz wird so richtig schön der vor-moderne, vor-kritische Charakter von uwebus' Denken deutlich. Das Universum existiert also seiner Meinung nach zu dem Zweck, Wahrnehmung zu ermöglichen.

Das geht so formuliert über das anthropische Prinzip m.E. deutlich hinaus. Das ist eine teleologische Behauptung.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2912
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2147791) Verfasst am: 21.08.2018, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Nicht falsch, denn mit was mißt du denn eine Masse? Mit einem Meßgerät, welches kein Bestandteil der zu messenden Masse ist. Also benötigst du IMMER eine Wechselwirkung A-B, um überhaupt messen zu können.


Trotzdem steht Masse nicht für eine Wirkung auf einen anderen Körper.

uwebus hat folgendes geschrieben:

A allein kann sich gar nicht wahrnehmen, deshalb ist das Universum gequantelt, weil es ohne Teilung des Ganzen in endliche Elemente gar keine Wahrnehmung gäbe.


Non sequitur


Man kann "Masse" doch gar nicht anders definieren als im Wechselwirkungs-Vergleich zu anderen "Massen". Die Einzigen, die "Masse" universal definieren sind die Religionen, die nennen das Zeugs GOTT.

Nun frag mal, wie man mit GOTT Technik betreiben kann, z.B. ein Auto beschleunigen. Vielleicht schaffen es ja die Grünen, die sind für sowas die idealen "Fachleute", die können sogar die Welt retten.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2147793) Verfasst am: 21.08.2018, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:


Man kann "Masse" doch gar nicht anders definieren als im Wechselwirkungs-Vergleich zu anderen "Massen".


Klar kann man.

uwebus hat folgendes geschrieben:

Die Einzigen, die "Masse" universal definieren sind die Religionen, die nennen das Zeugs GOTT.

Nun frag mal, wie man mit GOTT Technik betreiben kann, z.B. ein Auto beschleunigen. Vielleicht schaffen es ja die Grünen, die sind für sowas die idealen "Fachleute", die können sogar die Welt retten.


dummes Geblubber...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2912
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2147794) Verfasst am: 21.08.2018, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
deshalb ist das Universum gequantelt, weil es ohne Teilung des Ganzen in endliche Elemente gar keine Wahrnehmung gäbe.

Non sequitur

An dem Satz wird so richtig schön der vor-moderne, vor-kritische Charakter von uwebus' Denken deutlich. Das Universum existiert also seiner Meinung nach zu dem Zweck, Wahrnehmung zu ermöglichen.

Das geht so formuliert über das anthropische Prinzip m.E. deutlich hinaus. Das ist eine teleologische Behauptung.


Ich halte mich da nur an die Wahrscheinlichkeitsrechnung. Aus einer endlichen Zahl unterschiedlicher Elemente kann nur eine endliche Zahl unterschiedlicher Vielfacher gebildet werden. Die Atome einschließlich Isotope sind eine nicht allzu große Zahl, wir bestehen aus Atomen, also sind wir eine der endlichen Möglichkeiten, aus Atomen endliche Vielfache zu bilden.

Wir sind im Programm, das läßt sich nun mal nicht abstreiten. Es gibt halt nur relative Zufälle, keine absoluten, wenn das in die Physik eindringen sollte würden zumindest Physiker ihre Religionszugehörigkeit kündigen und nicht von einem Beginn von Raum und Zeit schwadronieren.

Vor-modern und vor-kritisch sind nämlich all diejenigen, die noch an Götter glauben und an das Bestehen einer Zeit t, denn das ist philosophisch-technischer Schwachsinn. Und dazu zähle ich auch all diejenigen, die von einer physischen Raumzeit schwafeln. Wer Zeit verbiegen kann, der sollte auf der Kirmes als Jongleur auftreten, aber nicht als Professor für theoretische Physik Studenten mit solchem Unsinn belästigen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2147795) Verfasst am: 21.08.2018, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:


Man kann "Masse" doch gar nicht anders definieren als im Wechselwirkungs-Vergleich zu anderen "Massen".


Übrigens: Selbst wenn man nicht könnte, wäre das noch keine Begründung dafür:

uwebus hat folgendes geschrieben:

Also für eine Wirkung eines Körpers in Bezug auf einen zweiten Körper.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2912
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2147797) Verfasst am: 21.08.2018, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Man kann "Masse" doch gar nicht anders definieren als im Wechselwirkungs-Vergleich zu anderen "Massen".


Klar kann man.

uwebus hat folgendes geschrieben:

Die Einzigen, die "Masse" universal definieren sind die Religionen, die nennen das Zeugs GOTT.

Nun frag mal, wie man mit GOTT Technik betreiben kann, z.B. ein Auto beschleunigen. Vielleicht schaffen es ja die Grünen, die sind für sowas die idealen "Fachleute", die können sogar die Welt retten.


dummes Geblubber...


klar kann man???? Wie mißt man [1 kg] ohne ein Wechselwirkungssystem?

[kg] ist Bestandteil eines Maßsystems. Messen heißt vergleichen. Scheint noch nicht bei dir angekommen zu sein.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2147798) Verfasst am: 21.08.2018, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Aus einer endlichen Zahl unterschiedlicher Elemente kann nur eine endliche Zahl unterschiedlicher Vielfacher gebildet werden.


Schon wieder non sequitur



Du bist vermutlich auch der Meinung, dass es eine höchste im Dezimalsystem darstellbare Zahl gibt, weil jede Stelle nur zehn Möglichkeiten hat?


Zuletzt bearbeitet von TheStone am 21.08.2018, 18:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2147800) Verfasst am: 21.08.2018, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

klar kann man???? Wie mißt man [1 kg] ohne ein Wechselwirkungssystem?

Das ist nicht dqs, was du vorhin behauptet hast. Du hast behauptet, man könne Massen nur Messen in dem man ihre Wechselwirkung mit anderen Massen vergleicht.
Man könnte aber z.B. Elementarteilchen zählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2912
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2147811) Verfasst am: 21.08.2018, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

klar kann man???? Wie mißt man [1 kg] ohne ein Wechselwirkungssystem?

Das ist nicht dqs, was du vorhin behauptet hast. Du hast behauptet, man könne Massen nur Messen in dem man ihre Wechselwirkung mit anderen Massen vergleicht.
Man könnte aber z.B. Elementarteilchen zählen.

Dann mußt du aber zuvor die Masse eines Elementarteilchens messen, um dann eine Summe [kg] bilden zu können.

Physik beruht auf Messungen und das sind ausnahmslos Vergleiche.

Und mit "Elementarteilchen" ist das so 'ne Sache. Soweit mir bekannt ist unterscheidet die Physik Teilchen und Vakuum. Geht man von einer monistischen Annahme aus, dann müssen alle Teilchen und deren Wirkungen sowie das Vakuum auf eine Ursprungsgröße zurückführbar sein, das versuche ich mit meinem Arche-Modell.

Die Physik hat doch bis zum heutigen Tage überhaupt noch kein Modell, um Teilchen und Vakuum unter einen Hut zu bekommen. Deshalb der Zauberbegriff Raumzeit und der ganze Klimbim, der diesem Begriff angedichtet wird.

Mich interessiert Physik nur am Rande, ich will wissen, aus was ich gestrickt und warum ich überhaupt neugierig bin. Und meine Antwort darauf lautet:

Die Quantisierung des Ganzen in Teile erzeugt ein inhärentes Ungleichgewicht in jedem Teil (actio=reactio), so daß die Natur, also das, was man wahrnehmen und beobachten kann, in ständiger Suche nach einem Gleichgewicht ist.

Dieses Ungleichgewicht macht sich bei Lebewesen erstmal bemerkbar durch das Bemühen eines körperlichen Gleichgewichtes (Essen und Trinken), bei fortgeschrittenen Lebensformen durch Suche nach Verbesserung des jeweils eigenen Daseins und beim Menschen durch den Versuch, geistig dem Betrieb des Universums auf die Schliche zu kommen.

Ich hatte mal 'ne Freundin mit 'ner Katze, als die bei mir einzog hat die Katze die Umgebung erforscht, erstmal um das Haus rum, dann Schritt für Schritt die nähere und weitere Umgebung, das Vieh war neugierig, das konnte man gut beobachten. Mehr machen wir Menschen auch nicht, nur auf einem höheren Niveau.

Neugier führt dazu, daß es keine finale Antwort gibt, also auch keine Begründung, warum das Universum solche Gestalten wie uns überhaupt erzeugt. Wir können nur annehmen, daß dies aufgrund der Quantisierung eine notwendige Folge ist. Aber weil Menschen nun mal eine finale Antwort suchen haben sie sich einen Gott ausgedacht, dem sie den ganzen Laden in die Schuhe schieben können. Religion ist nichts weiter als das Eingeständnis eigener Hilflosigkeit bei der Suche nach einer Begründung des eigenen Daseins. Statt das nun technisch anzugehen wie ich zieht es die Mehrheit vor, sich schöne Tempel zu bauen und für den jeweils eigenen Gott die Erfinder anderer Gottheiten zu erschlagen. Das Prinzip funktioniert, seit Menschen Götter erfunden haben. Da ändere ich nichts dran und Physiker auch nicht.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2147813) Verfasst am: 21.08.2018, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:


Mich interessiert Physik nur am Rande


Sag doch gleich, dass du ne Religion gründen willst. Dafür musst du dir dann auch nicht so ne pseudowissenschaftliche Scheiße aus den Fingern saugen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21280
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2147817) Verfasst am: 21.08.2018, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Mich interessiert Physik nur am Rande


Sag doch gleich, dass du ne Religion gründen willst. Dafür musst du dir dann auch nicht so ne pseudowissenschaftliche Scheiße aus den Fingern saugen.


Wäre wenigstens ehrlich
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2912
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2147890) Verfasst am: 22.08.2018, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Mich interessiert Physik nur am Rande


Sag doch gleich, dass du ne Religion gründen willst. Dafür musst du dir dann auch nicht so ne pseudowissenschaftliche Scheiße aus den Fingern saugen.


Ach TheStone,

mich interessiert, was Raum ist, wie die Wechselwirkung zwischen A und B funktioniert, warum sich das Universum ständig verändert und warum ein Apfel vom Baum fällt.

Das sind doch ganz einfache Fragen, aber nicht ein einziger Physiker dieser Welt kann sie mir beantworten. Die tun alle so unheimlich klug und schwadronieren von einem expandierenden Universum, von einem Beginn von Raum und Zeit, von Dimensionen, die man nicht messen kann und noch von vielem mehr.

Wer spinnt denn hier, die Raumzeitkrümmer oder ich?

Wer hier eine Pseudo-Religion verkündet sind genau diese Raumzeitkrümmer mit ihrem Urknall als I-Tüpfelchen. Deshalb sind auch noch so viele von denen Mitglieder in Religionsgemeinschaften, denen steckt noch der Heilge Geist in den Hirnwindungen, den sie von irgendwelchen Gottesanbetern eingeflößt bekommen haben. Religion ist schlimmer als Alkohol, einen Rausch kann man ausschlafen, Religion kriegt man fast nicht mehr los, ist meist chronisch.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2147897) Verfasst am: 22.08.2018, 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:


mich interessiert, was Raum ist, wie die Wechselwirkung zwischen A und B funktioniert, warum sich das Universum ständig verändert und warum ein Apfel vom Baum fällt.



Das ist gelogen. Dir sind nämlich reale Beobachtungen völlig egal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 109, 110, 111, 112  Weiter
Seite 110 von 112

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group