Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Des Uwebus' neue Kleider - Orthodoxe Physisophie gegen Wissenschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 128, 129, 130, 131  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43504
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207288) Verfasst am: 24.03.2020, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:


Vom Riechorgan, so haben Forscher entdeckt, wandern manche Moleküle direkt ins Gehirn.


Das glaube ich unbesehen, denn warum ziehen so viele Süchtige sich das Rauschmittel durch die Nase? Früher gab es Schnupftabak, wurde millionenfach benutzt, hat die Leute auch nicht blöd gemacht, das smartphone ist da wirkungsvoller.

Leben beruht auf notwendiger Wechselwirkung, das fängt bei Viren an und hört beim Warmblütler auf. Verhindert man die Wechselwirkung (Nahrungs- und Flüssigkeitsaustausch), dann stirbt Leben. Viren auf Metalloberflächen überleben nur ein paar Tage, weil ihnen die Nahrungszufuhr abgeschnitten ist, wir halten es ein paar Wochen aus, bevor wir den Schirm zumachen.

Und für Alchemist: Wären Viren kein Leben, gingen sie nicht auf Metalloberflächen zugrunde, sondern blieben darauf kleben wie eine Lage Rostschutzmittel.



Das ist absoluter Quatsch. Viren brauchen keine Nahrungszufuhr, weil sie keinen eigenen Stoffwechsel besitzen. Viren kapern lebende Zellen und stellen deren Stoffwechsel darauf um mehr Viren zu produzieren.

Was Viren brauchen um ausserhalb einer Wirtszelle funktionsfähig zu bleiben sind stabile Umweltbedingungen, damit ihre Eiweise nicht degenerieren und die Viren so unschädlich gemacht werden. Eiweise sind naemlich recht empfindliche Moleküle und wenn auch nur die Eiweise der Äußeren Hülle beschädigt sind, die das Andocken des Virus an eine Wirtszelle ermöglichen, dann ist sein Vermehrungszylus schon unterbrochen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207289) Verfasst am: 24.03.2020, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:


Vom Riechorgan, so haben Forscher entdeckt, wandern manche Moleküle direkt ins Gehirn.


Das glaube ich unbesehen, denn warum ziehen so viele Süchtige sich das Rauschmittel durch die Nase? Früher gab es Schnupftabak, wurde millionenfach benutzt, hat die Leute auch nicht blöd gemacht, das smartphone ist da wirkungsvoller.

Leben beruht auf notwendiger Wechselwirkung, das fängt bei Viren an und hört beim Warmblütler auf. Verhindert man die Wechselwirkung (Nahrungs- und Flüssigkeitsaustausch), dann stirbt Leben. Viren auf Metalloberflächen überleben nur ein paar Tage, weil ihnen die Nahrungszufuhr abgeschnitten ist, wir halten es ein paar Wochen aus, bevor wir den Schirm zumachen.

Und für Alchemist: Wären Viren kein Leben, gingen sie nicht auf Metalloberflächen zugrunde, sondern blieben darauf kleben wie eine Lage Rostschutzmittel.



Das ist absoluter Quatsch. Viren brauchen keine Nahrungszufuhr, weil sie keinen eigenen Stoffwechsel besitzen. Viren kapern lebende Zellen und stellen deren Stoffwechsel darauf um mehr Viren zu produzieren.

Was Viren brauchen um ausserhalb einer Wirtszelle funktionsfähig zu bleiben sind stabile Umweltbedingungen, damit ihre Eiweise nicht degenerieren und die Viren so unschädlich gemacht werden. Eiweise sind naemlich recht empfindliche Moleküle und wenn auch nur die Eiweise der Äußeren Hülle beschädigt sind, die das Andocken des Virus an eine Wirtszelle ermöglichen, dann ist sein Vermehrungszylus schon unterbrochen.


Gleich sagt er wieder, dass ihn das nicht interessiert.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207291) Verfasst am: 24.03.2020, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und für alle, die es interessiert und die NICHT faktenresistent sind, hier nochmal ein exemplarisches Beispiel an uwe-Wissen:
uwebus hat folgendes geschrieben:
M.W. gibt es eine Reihe chlorhaltiger antiviraler Medikamente:

Medikamente mit dem Bestandteil Trospium chlorid SPASMED 15 mg Filmtabletten


Wie man an dem Namen "Trospiumchlorid" sieht, ist es ein Chlorsalz. Das Zeug hat also den Gleichen "Chlorbestandteil" wie Kochsalz.

Spasmed15 ist auch kein "antivirales Medikament", sondern ein krmapflösendes Medikament für die Blasenmuskulatur, WEIL der große Teil des Moleküls nen ACh Rezeptor in der Muskulatur hemmt.


Hast dich wieder mal selbst untertroffen uwe. bravo bravo bravo


Warum sagst du denn hierzu nix, uwe?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3600
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2207292) Verfasst am: 24.03.2020, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Nein, das ist alles falsch. Du hast einfach überhaupt keine Ahnung



Alchemist, das weiß ich doch schon lange. Was nützt mir aber eure Weisheit, wenn ihr Kinderfragen nicht beantworten könnt? Da muß ich halt immer noch nach eigenen Erklärungen suchen, leider.

Probiers doch mal selbst: Warum fällt ein Apfel vom Baum? Bisher ist kein Physiker der Welt in der Lage, diese Frage zu beantworten. Er kann nur beantworten wie er fällt, aber nicht warum.

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.

Vermehrung hat was mit Datenübertragung zu tun, 1 Virus erzeugt x>1 Viren, alle gleiche DNA oder Struktur. Schluck mal einen Löffel Sand, der kommt hinten wieder raus ohne sich zu vermehren.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207297) Verfasst am: 24.03.2020, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3600
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2207299) Verfasst am: 24.03.2020, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und für alle, die es interessiert und die NICHT faktenresistent sind, hier nochmal ein exemplarisches Beispiel an uwe-Wissen:
uwebus hat folgendes geschrieben:
M.W. gibt es eine Reihe chlorhaltiger antiviraler Medikamente:

Medikamente mit dem Bestandteil Trospium chlorid SPASMED 15 mg Filmtabletten


Wie man an dem Namen "Trospiumchlorid" sieht, ist es ein Chlorsalz. Das Zeug hat also den Gleichen "Chlorbestandteil" wie Kochsalz.

Spasmed15 ist auch kein "antivirales Medikament", sondern ein krmapflösendes Medikament für die Blasenmuskulatur, WEIL der große Teil des Moleküls nen ACh Rezeptor in der Muskulatur hemmt.


Hast dich wieder mal selbst untertroffen uwe. bravo bravo bravo


Warum sagst du denn hierzu nix, uwe?


Weil ich dazu nichts sagen kann. Das Zeugs erschien im Internet auf meine Suchanfrage "antivirale chlorhaltige Medikamente".

Ich hab von Medizin keine Ahnung, auch nicht von Biochemie, ich weiß nur, daß Chlor desinfiziert, also Viecher abtötet, das reicht mir. Deshalb zieh ich beim Schwimmen im Schwimmbad immer eine Schwimmbrille auf, weil Chlor auch in den Augen brennt. Aber ich gurgel ja nicht mit eau de javel, sondern schnuppere nur daran so wie ich im Schwimmbad auch nur den Chlorgeruch einatme. Und daran ist m. W. bis heute auch noch niemand zu Schaden gekommen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207301) Verfasst am: 24.03.2020, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und für alle, die es interessiert und die NICHT faktenresistent sind, hier nochmal ein exemplarisches Beispiel an uwe-Wissen:
uwebus hat folgendes geschrieben:
M.W. gibt es eine Reihe chlorhaltiger antiviraler Medikamente:

Medikamente mit dem Bestandteil Trospium chlorid SPASMED 15 mg Filmtabletten


Wie man an dem Namen "Trospiumchlorid" sieht, ist es ein Chlorsalz. Das Zeug hat also den Gleichen "Chlorbestandteil" wie Kochsalz.

Spasmed15 ist auch kein "antivirales Medikament", sondern ein krmapflösendes Medikament für die Blasenmuskulatur, WEIL der große Teil des Moleküls nen ACh Rezeptor in der Muskulatur hemmt.


Hast dich wieder mal selbst untertroffen uwe. bravo bravo bravo


Warum sagst du denn hierzu nix, uwe?


Weil ich dazu nichts sagen kann. Das Zeugs erschien im Internet auf meine Suchanfrage "antivirale chlorhaltige Medikamente".

Ich hab von Medizin keine Ahnung, auch nicht von Biochemie, ich weiß nur, daß Chlor desinfiziert, also Viecher abtötet, das reicht mir.


1. also wenn ich das Google, kommt nicht als Ergebnis „Spasmed15“. Mit den Augen rollen
2. warum sagst du nicht einmal, dass du dich geirrt hast?
3. wenn du keine Ahnung, von Medizin, Chemie, Biochemie (und Physik) hast, warum hörst du dann nicht einfach auf Personen, die davon Ahnung haben?
4. Die Definition von „desinfizieren“ ist NICHT „Viecher abtöten“
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3600
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2207311) Verfasst am: 24.03.2020, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.


Ich unterscheide nicht zwischen biologischem Leben und anderem Leben. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt, weil ohne Programm keine Vermehrung stattfinden kann. Ohne Programm geht nur Veränderung, aber kein Kopieren.

Jeder Pflanze ist Leben, denn sie gibt ihr Programm in Form von Samen weiter.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207313) Verfasst am: 24.03.2020, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.


Ich unterscheide nicht zwischen biologischem Leben und anderem Leben. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt, weil ohne Programm keine Vermehrung stattfinden kann. Ohne Programm geht nur Veränderung, aber kein Kopieren.

Jeder Pflanze ist Leben, denn sie gibt ihr Programm in Form von Samen weiter.


Du bist also nicht in der Lage Fragen zu beantworten?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3600
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2207315) Verfasst am: 24.03.2020, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Und für Alchemist: Wären Viren kein Leben, gingen sie nicht auf Metalloberflächen zugrunde, sondern blieben darauf kleben wie eine Lage Rostschutzmittel.


Viren gehen deshalb zugrunde, weil sie zum leben eine Zelle brauchen.
Viren kann man, hat mir mein Nachbar (Biologieprofessor) erzählt, vergleichen mit ein Programm, dass die Zelle umfunktioniert.


Und Menschen gehen zugrunde, wenn sie keine Zellen geliefert bekommen, die sie so umfunktionieren, daß daraus halt Körpermasse/-energie wird. Menschen können sich auch nur vermehren, wenn sie nicht menschliche Energie in menschliche Masse/Energie umwandeln. Versuch mal Kinder zu kriegen, ohne die Mutter zu füttern, da kommt nix bei raus, da ist die Mutter verhungert, bevor das Baby schreien kann.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3600
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2207317) Verfasst am: 24.03.2020, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.


Ich unterscheide nicht zwischen biologischem Leben und anderem Leben. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt, weil ohne Programm keine Vermehrung stattfinden kann. Ohne Programm geht nur Veränderung, aber kein Kopieren.

Jeder Pflanze ist Leben, denn sie gibt ihr Programm in Form von Samen weiter.


Du bist also nicht in der Lage Fragen zu beantworten?


Ich hab sie doch beantwortet. Leben ist alles, was zur Fortpflanzung ein Programm benötigt, welches Fremdenergie so umwandelt, daß eine Kopie entsteht.

Viren fressen Wirtszellen, Menschen fressen Schweinebraten mit Klops und Sauerkraut, nur so können Kopien entstehen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.


Zuletzt bearbeitet von uwebus am 24.03.2020, 22:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207318) Verfasst am: 24.03.2020, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.


Ich unterscheide nicht zwischen biologischem Leben und anderem Leben. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt, weil ohne Programm keine Vermehrung stattfinden kann. Ohne Programm geht nur Veränderung, aber kein Kopieren.

Jeder Pflanze ist Leben, denn sie gibt ihr Programm in Form von Samen weiter.


Da das aktuelle Corona Virus, Sars-CoV-2, keine DNA besitzt, ist es also laut deiner Definition kein Leben. Schön, dass das nun geklärt ist.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7372

Beitrag(#2207319) Verfasst am: 24.03.2020, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.


Ich unterscheide nicht zwischen biologischem Leben und anderem Leben. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt, weil ohne Programm keine Vermehrung stattfinden kann. Ohne Programm geht nur Veränderung, aber kein Kopieren.

Jeder Pflanze ist Leben, denn sie gibt ihr Programm in Form von Samen weiter.


Da das aktuelle Corona Virus, Sars-CoV-2, keine DNA besitzt, ist es also laut deiner Definition kein Leben. Schön, dass das nun geklärt ist.

"Die Definition des Begriffs Leben ist zwischen verschiedenen Wissenschaftszweigen umstritten."
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207320) Verfasst am: 24.03.2020, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.


Ich unterscheide nicht zwischen biologischem Leben und anderem Leben. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt, weil ohne Programm keine Vermehrung stattfinden kann. Ohne Programm geht nur Veränderung, aber kein Kopieren.

Jeder Pflanze ist Leben, denn sie gibt ihr Programm in Form von Samen weiter.


Du bist also nicht in der Lage Fragen zu beantworten?


Ich hab sie doch beantwortet. Leben ist alles, was zur Fortpflanzung ein Programm benötigt, welches Fremdenergie so umwandelt, daß eine Kopie entsteht.

Viren fressen Wirtszellen, Menschen fressen Schweinbraten mit Klops und Sauerkraut, nur so können Kopien entstehen.


Nein, das hast du eben nicht.
1. mit dem Satz „ Leben ist alles, was zur Fortpflanzung ein Programm benötigt, welches Fremdenergie so umwandelt, daß eine Kopie entsteht.„ lässt sich wenig anfangen. Bzw. Widerspricht das der allgemeinen Definition von Leben.
2. Viren fressen nuneinmal keine Wirtszellen. Fressen ist eine Stoffwechselfunktion, Viren haben keinen Stoffwechsel.
3. was ist mit den Fragen 2 und 3?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207321) Verfasst am: 24.03.2020, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.


Ich unterscheide nicht zwischen biologischem Leben und anderem Leben. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt, weil ohne Programm keine Vermehrung stattfinden kann. Ohne Programm geht nur Veränderung, aber kein Kopieren.

Jeder Pflanze ist Leben, denn sie gibt ihr Programm in Form von Samen weiter.


Da das aktuelle Corona Virus, Sars-CoV-2, keine DNA besitzt, ist es also laut deiner Definition kein Leben. Schön, dass das nun geklärt ist.

"Die Definition des Begriffs Leben ist zwischen verschiedenen Wissenschaftszweigen umstritten."


Ja, kenn ich. Viren sind trotzdem keine Lebewesen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3600
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2207322) Verfasst am: 24.03.2020, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.


Ich unterscheide nicht zwischen biologischem Leben und anderem Leben. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt, weil ohne Programm keine Vermehrung stattfinden kann. Ohne Programm geht nur Veränderung, aber kein Kopieren.

Jeder Pflanze ist Leben, denn sie gibt ihr Programm in Form von Samen weiter.


Da das aktuelle Corona Virus, Sars-CoV-2, keine DNA besitzt, ist es also laut deiner Definition kein Leben. Schön, dass das nun geklärt ist.


Ob DNA oder anderes Programm ist doch gehuppt wie gesprungen, ohne Programm keine Kopie.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7372

Beitrag(#2207323) Verfasst am: 24.03.2020, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ja, kenn ich. Viren sind trotzdem keine Lebewesen

"Alle Viren enthalten das Programm zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung (einige Viren auch weitere Hilfskomponenten), besitzen aber weder eine eigenständige Replikation noch einen eigenen Stoffwechsel und sind deshalb auf den Stoffwechsel einer Wirtszelle angewiesen. Daher sind sich Virologen weitgehend darüber einig, Viren nicht zu den Lebewesen zu rechnen. Man kann sie aber zumindest als „dem Leben nahestehend“ betrachten, denn sie besitzen allgemein die Fähigkeit zur Replikation und Evolution."
(Hervorhebung von mir)
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207324) Verfasst am: 24.03.2020, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Wenn sich Viren vermehren in einem lebenden Organismus, den sie als Wirtstier benutzen, dann sind Viren Leben.


1. Frage: Was ist die Definition von biologischem Leben?

2. Frage: Sind Prionen lebendig?

3. Frage: Ist DNA lebendig?

Dann zeig mal, wie du mit Kinderfragen umgehst.


Ich unterscheide nicht zwischen biologischem Leben und anderem Leben. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt, weil ohne Programm keine Vermehrung stattfinden kann. Ohne Programm geht nur Veränderung, aber kein Kopieren.

Jeder Pflanze ist Leben, denn sie gibt ihr Programm in Form von Samen weiter.


Da das aktuelle Corona Virus, Sars-CoV-2, keine DNA besitzt, ist es also laut deiner Definition kein Leben. Schön, dass das nun geklärt ist.


Ob DNA oder anderes Programm ist doch gehuppt wie gesprungen, ohne Programm keine Kopie.


Muss ich dich wirklich nochmal zitieren?
Hast du bereits vergessen, was du hier schreibst?

uwebus hat folgendes geschrieben:
. Für mich ist alles Leben, was zur Fortpflanzung DNA benötigt,


Das ist ein ziemlich eindeutiger Satz!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207325) Verfasst am: 24.03.2020, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ja, kenn ich. Viren sind trotzdem keine Lebewesen

"Alle Viren enthalten das Programm zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung (einige Viren auch weitere Hilfskomponenten), besitzen aber weder eine eigenständige Replikation noch einen eigenen Stoffwechsel und sind deshalb auf den Stoffwechsel einer Wirtszelle angewiesen. Daher sind sich Virologen weitgehend darüber einig, Viren nicht zu den Lebewesen zu rechnen. Man kann sie aber zumindest als „dem Leben nahestehend“ betrachten, denn sie besitzen allgemein die Fähigkeit zur Replikation und Evolution."
(Hervorhebung von mir)


Kenn ich auch. Widerspricht mir aber nicht, sondern bestätigt doch meineAussage.warum hast du nict den vorherigen Satz gefettet?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3600
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2207326) Verfasst am: 24.03.2020, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nein, das hast du eben nicht.
1. mit dem Satz „ Leben ist alles, was zur Fortpflanzung ein Programm benötigt, welches Fremdenergie so umwandelt, daß eine Kopie entsteht.„ lässt sich wenig anfangen. Bzw. Widerspricht das der allgemeinen Definition von Leben.
2. Viren fressen nuneinmal keine Wirtszellen. Fressen ist eine Stoffwechselfunktion, Viren haben keinen Stoffwechsel.
3. was ist mit den Fragen 2 und 3?


Alchemist, du gehst mir auf den Keks.

Wenn 1 (Ein) Virus in einer Zelle bewirkt, daß daraus mehrere (x>1) Viren werden, dann erhöht sich die Virenmasse und die muß notwendigerweise dann aus der Zelle entnommen werden, wenn wir nicht den Papst und Prof. Lesch zur Hilfe rufen, die ja creatio ex nihilo zu beherrschen meinen.

Ich bin Pantheist und glaube an die Erhaltungssätze, für mich gilt ex nihilo nihil fit, damit "fressen" Viren Zellen, wenn sie sich durch Energieumwandlung aus dem Zellmaterial vermehren.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207327) Verfasst am: 24.03.2020, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Nein, das hast du eben nicht.
1. mit dem Satz „ Leben ist alles, was zur Fortpflanzung ein Programm benötigt, welches Fremdenergie so umwandelt, daß eine Kopie entsteht.„ lässt sich wenig anfangen. Bzw. Widerspricht das der allgemeinen Definition von Leben.
2. Viren fressen nuneinmal keine Wirtszellen. Fressen ist eine Stoffwechselfunktion, Viren haben keinen Stoffwechsel.
3. was ist mit den Fragen 2 und 3?


Alchemist, du gehst mir auf den Keks.

Wenn 1 (Ein) Virus in einer Zelle bewirkt, daß daraus mehrere (x>1) Viren werden, dann erhöht sich die Virenmasse und die muß notwendigerweise dann aus der Zelle entnommen werden, wenn wir nicht den Papst und Prof. Lesch zur Hilfe rufen, die ja creatio ex nihilo zu beherrschen meinen.

Ich bin Pantheist und glaube an die Erhaltungssätze, für mich gilt ex nihilo nihil fit, damit "fressen" Viren Zellen, wenn sie sich durch Energieumwandlung aus dem Zellmaterial vermehren.


Mit dieser Definition ist also Rost auch Leben. Willkommen in der Welt der beliebigen Definitionen, a la uwebus. Wo sogar innerhalb einer Threadseite Definitionen sich ändern.

Zu Viren zitiere ich mal Marcellinus:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ja, kenn ich. Viren sind trotzdem keine Lebewesen

"Alle Viren enthalten das Programm zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung (einige Viren auch weitere Hilfskomponenten), besitzen aber weder eine eigenständige Replikation noch einen eigenen Stoffwechsel und sind deshalb auf den Stoffwechsel einer Wirtszelle angewiesen. Daher sind sich Virologen weitgehend darüber einig, Viren nicht zu den Lebewesen zu rechnen. Man kann sie aber zumindest als „dem Leben nahestehend“ betrachten, denn sie besitzen allgemein die Fähigkeit zur Replikation und Evolution."
(Hervorhebung von mir)

_________________
"Does anybody remember laughter?"


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 24.03.2020, 23:07, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43504
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2207330) Verfasst am: 24.03.2020, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ja, kenn ich. Viren sind trotzdem keine Lebewesen

"Alle Viren enthalten das Programm zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung (einige Viren auch weitere Hilfskomponenten), besitzen aber weder eine eigenständige Replikation noch einen eigenen Stoffwechsel und sind deshalb auf den Stoffwechsel einer Wirtszelle angewiesen. Daher sind sich Virologen weitgehend darüber einig, Viren nicht zu den Lebewesen zu rechnen. Man kann sie aber zumindest als „dem Leben nahestehend“ betrachten, denn sie besitzen allgemein die Fähigkeit zur Replikation und Evolution."
(Hervorhebung von mir)


Das ist letztendlich Definitionssache. Nach der vorherrschenden Definition sind Viren tatsaechlich keine Lebewesen. Es gibt allerdings durchaus abweichende Definitionen, nach denen sie das sind. Das moechte ich mal zugunsten von uwebus erwähnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7372

Beitrag(#2207331) Verfasst am: 24.03.2020, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ja, kenn ich. Viren sind trotzdem keine Lebewesen

"Alle Viren enthalten das Programm zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung (einige Viren auch weitere Hilfskomponenten), besitzen aber weder eine eigenständige Replikation noch einen eigenen Stoffwechsel und sind deshalb auf den Stoffwechsel einer Wirtszelle angewiesen. Daher sind sich Virologen weitgehend darüber einig, Viren nicht zu den Lebewesen zu rechnen. Man kann sie aber zumindest als „dem Leben nahestehend“ betrachten, denn sie besitzen allgemein die Fähigkeit zur Replikation und Evolution."
(Hervorhebung von mir)


Kenn ich auch. Widerspricht mir aber nicht, sondern bestätigt doch meineAussage.warum hast du nict den vorherigen Satz gefettet?

Ich wollte dir nicht widersprechen, nur darauf hinweisen, daß es sich, wie immer in solchen Fällen, um Modelle handelt, man also gedanklich Grenzen zieht, wo in der Natur keine sind, nur mehr oder weniger große Unterschiede. Die Viren gehören zum großen Zusammenhang des Lebens, auch wenn es gute Gründe gibt, sie nicht im engeren Sinne als Lebewesen zu bezeichnen.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7372

Beitrag(#2207332) Verfasst am: 24.03.2020, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das ist letztendlich Definitionssache. Nach der vorherrschenden Definition sind Viren tatsaechlich keine Lebewesen. Es gibt allerdings durchaus abweichende Definitionen, nach denen sie das sind.

Das ist der Punkt. (Hervorhebung von mir)
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6126

Beitrag(#2207343) Verfasst am: 25.03.2020, 02:04    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:


Das weiß ich. Nun haben mir aber 8 Jahre Argentinien-Aufenthalt gezeigt, daß Frauen, die täglich mit dem Zeugs (lavandina) putzen, keine Nebenwirkungen aufweisen, also dürfte mein gelegentliches Schnuppern, das ja nur aus wenigen Atemzügen besteht, ebenfalls ohne bleibende Nebenwirkungen sein.

Aber auch ohne irgendwelche Hauptwirkungen.
Das riechbare Chlor entsteht dabei nur in homöopathischen Dosen.
Genauso gut könntest Du Globuli einwerfen oder einfach warten bis der Schnupfen von selber weg ist.


Zuletzt bearbeitet von DonMartin am 25.03.2020, 02:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6126

Beitrag(#2207344) Verfasst am: 25.03.2020, 02:10    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

Leben beruht auf notwendiger Wechselwirkung, das fängt bei Viren an und hört beim Warmblütler auf. Verhindert man die Wechselwirkung (Nahrungs- und Flüssigkeitsaustausch), dann stirbt Leben. Viren auf Metalloberflächen überleben nur ein paar Tage, weil ihnen die Nahrungszufuhr abgeschnitten ist, wir halten es ein paar Wochen aus, bevor wir den Schirm zumachen.

Viren brauchen keine Nahrung, weil sie keinen eigenen Stoffwechsel haben (was übrigens eine weitere Definition von Leben ist, nicht nur Reproduktion).
"Freilaufende" Viren gehen über kurz oder lang zugrunde, weil sie Schäden an ihrer DNA (bzw RNA) nicht reparieren können, anders als lebende Zellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6126

Beitrag(#2207345) Verfasst am: 25.03.2020, 02:14    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

Da mögen sich meine Kritiker mokieren wie sie wollen, das Experiment geht nun mal über die Theorie, und bei mir scheint das Zeugs als "Nasenöffner" zu wirken. Was will ich mehr?

Wenn Du wenigstens ordentliche Experimente machen würdest.
Dein's ist Mist: Doppelblindversuch mit 1 Probanden ohne Kontrollgruppe, wobei auch noch Proband und Experimentator identisch sind: geht gar nicht.
Vielleicht möchtest Du das auch noch probieren, ist auch irgendwas mit Chlor:
https://edition.cnn.com/2020/03/23/health/arizona-coronavirus-chloroquine-death/index.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207355) Verfasst am: 25.03.2020, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Leben beruht auf notwendiger Wechselwirkung, das fängt bei Viren an und hört beim Warmblütler auf. Verhindert man die Wechselwirkung (Nahrungs- und Flüssigkeitsaustausch), dann stirbt Leben. Viren auf Metalloberflächen überleben nur ein paar Tage, weil ihnen die Nahrungszufuhr abgeschnitten ist, wir halten es ein paar Wochen aus, bevor wir den Schirm zumachen.

Viren brauchen keine Nahrung, weil sie keinen eigenen Stoffwechsel haben (was übrigens eine weitere Definition von Leben ist, nicht nur Reproduktion).
"Freilaufende" Viren gehen über kurz oder lang zugrunde, weil sie Schäden an ihrer DNA (bzw RNA) nicht reparieren können, anders als lebende Zellen.


Kann man auch nicht davon ausgehen, dass freie Viren auch Schäden an der Proteinhülle erwartet. Wenn das passiert ist es ja auch Sense mit Ihrer Reproduktionsfähigkeit.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23236
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2207357) Verfasst am: 25.03.2020, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das ist letztendlich Definitionssache. Nach der vorherrschenden Definition sind Viren tatsaechlich keine Lebewesen. Es gibt allerdings durchaus abweichende Definitionen, nach denen sie das sind.

Das ist der Punkt. (Hervorhebung von mir)


Und das meinte ich eben. Bernie schreibt "vorherrschende Meinung", der wiki Ausschnitt schreibt "weitgehend darüber einig".

Oben Stand noch der Satz "Dem Leben nahestehend". Dem stimme ich dahingehend zu, als das die Erbinformation der Viren aus den Gleichen Grundbausteinen besteht. Das war es aber auch.
Das tut DNA/RNA auch. Die würde ich aber auch nicht als "Leben" bezeichnen. Und wenn ich DNA-Fragmente in eine Petrischale werfe mit Lösung, Nucleoside und dem passenden Enzym wird sich DNA von alleine vefielfältigen. Laut uwes Definition ist das also Leben.
Ist es das?
Ich denke nein. Und aus meiner Sicht sind Viren wenig mehr als simple Erbinformation in einer Schmucken Verpackung.
- keine Bewegung
- keine selbstständige Fortpflanzung
- kein Stoffwechsel

Daher auch mein obiger Hinweis auf Prionen, die (höchtswahrscheinlichen) Auslöser der Creutzfeld-Jakob-Krankheit. Sind schlicht gesagt Proteine, die sich "vermehren" können.
Ist das Leben?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7372

Beitrag(#2207370) Verfasst am: 25.03.2020, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ist das Leben?

Was soll die Frage? In der Wirklichkeit gibt es keine Grenze zwischen unbelebt und belebt, nur ein Kontinuum von Eigenschaften. Du hast Atome und Moleküle und mit kontinuierlich zunehmender Komplexität Lebewesen. Und irgendwo dazwischen suchst du nun nach einer Grenze. Es gibt sie nicht, bis man sie gedanklich macht. Definiere, was DU unter Leben verstehst, und wenn deine Definition etwas taugt, entsteht für DICH damit eine Grenze zum Nicht-Leben. Eine absolute Grenze aber gibt es nicht, nur solche abhängig von Modellen und Theorien. Die Frage "Ist das ... ?" sollte eigentlich heißen: "Nennen wir das ... ?", und dann folgen halt die Bedingungen, von denen die Beantwortung dieser Frage abhängt.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 128, 129, 130, 131  Weiter
Seite 129 von 131

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group