Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

relevante/interessante Nachrichten II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 100, 101, 102
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40379
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2178388) Verfasst am: 15.05.2019, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
A Ukrainian lawmaker accused his country’s top prosecutor of manufacturing a “conspiracy” about U.S. Democratic presidential candidate Joe Biden, adding to a political intrigue playing out from Kiev to Washington.

The lawmaker, Serhiy Leshchenko, said he had been given parts of a letter written by the prosecutor with the intent of currying favor with the Trump administration. The letter was sent by the prosecutor through unofficial channels to President Donald Trump’s personal lawyer Rudy Giuliani, the lawmaker told journalists on Monday in Kiev as he distributed copies of two pages.

The letter, purportedly written by Prosecutor General Yuriy Lutsenko, said that Biden, while U.S. vice president, personally received income from a Ukrainian natural gas company in exchange for “lobbying activities and political support.”...


Ich hoffe, dass man auch in Europa begriffen hat, dass Trump's USA fremde Einmischung in amerikanische Wahlen als was voellig Normales ansieht und bereits eine Arbeitsgruppe eingerichtet hat, die versuchen soll die kommenden Praesidentschaftsdwahlen durch geschickt lancierte Falschmeldungen im europaeischen Sinn zu manipulieren. Das macht doch heutzutage praktisch jeder in dieser Bananenrepublik. Sehr glücklich
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21763
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2178693) Verfasst am: 17.05.2019, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/ausland/heinz-christian-strache-geheim-videos-belasten-fpoe-chef-a-1268059.html

Zitat:
Auf heimlich aufgenommenen Videos von 2017 versprach Österreichs heutiger Vizekanzler Heinz-Christian Strache nach Informationen von SPIEGEL und SZ einer vermeintlichen Investorin aus Russland öffentliche Aufträge - wenn sie der rechtspopulistischen FPÖ zum Wahlerfolg verhelfe.


So sind sie die feinen Rechten... Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40379
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2179397) Verfasst am: 25.05.2019, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
...Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat Juden in Deutschland davor gewarnt, die Kippa aufzusetzen. "Ich kann Juden nicht empfehlen, jederzeit überall in Deutschland die Kippa zu tragen", sagte Klein den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Seine Meinung habe sich "im Vergleich zu früher leider geändert", fügte er hinzu....


https://www.tagesschau.de/inland/antisemitismus-kippa-101.html


Anstatt vor Extremismus zu kapitulieren täte die Bundesregierung gut daran klarzustellen, dass das öffentliche Tragen religiöser Kleidungsstücke ein unantastbares Persönlichkeitsrecht eines jeden Bürgers ist und demonstrativ das Strafmass fuer entspreche Straftaten zu erhöhen um zu zeigen, dass man nicht gewillt ist hinzunehmen, dass Menschen ihre kulturelle Identität verstecken muessen.

Oder kürzer: Flagge zeigen statt Kapitulation!
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6752

Beitrag(#2179399) Verfasst am: 25.05.2019, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, beeindruckende Idee! Und warum müssn dann jüdische Schulen in Deutschland (und vermutlich nicht nur dort) von der Polizei geschützt werden? Offenbar hat die Kapitulation schon vor längerer Zeit stattgefunden. Warum hat das nur niemand gemerkt? Und vor allem nix gesagt? Vielleicht war man zusehr mit der Diskussion über den Boykott israelischer Waren beschäftigt.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40379
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2179416) Verfasst am: 26.05.2019, 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Oh, beeindruckende Idee! Und warum müssn dann jüdische Schulen in Deutschland (und vermutlich nicht nur dort) von der Polizei geschützt werden? Offenbar hat die Kapitulation schon vor längerer Zeit stattgefunden. Warum hat das nur niemand gemerkt? Und vor allem nix gesagt? Vielleicht war man zusehr mit der Diskussion über den Boykott israelischer Waren beschäftigt.


Was hat der Boykott gegen einen rassistischen Staat mit Angriffen gegen religioese Minderheiten in Deutschland zu tun? Pillepalle

Leute wie Du erschweren mit ihren Ablenkungsmanuevern nur unnötig den Kampf gegen Rassismus in Deutschland.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6752

Beitrag(#2179421) Verfasst am: 26.05.2019, 09:25    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Oh, beeindruckende Idee! Und warum müssn dann jüdische Schulen in Deutschland (und vermutlich nicht nur dort) von der Polizei geschützt werden? Offenbar hat die Kapitulation schon vor längerer Zeit stattgefunden. Warum hat das nur niemand gemerkt? Und vor allem nix gesagt? Vielleicht war man zusehr mit der Diskussion über den Boykott israelischer Waren beschäftigt.


Was hat der Boykott gegen einen rassistischen Staat mit Angriffen gegen religioese Minderheiten in Deutschland zu tun? Pillepalle

Leute wie Du erschweren mit ihren Ablenkungsmanuevern nur unnötig den Kampf gegen Rassismus in Deutschland.

Der Allerweltsrassismus-Begriff, den du und andere verwenden, hat dem Antisemitismus überhaupt erst wieder das Mäntelchen der politischen Überzeugung umgehängt, und damit Angriffe aif Juden überall in der Welt zu einer bedauerlichen Normalität werden lassen.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40379
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2179537) Verfasst am: 26.05.2019, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Oh, beeindruckende Idee! Und warum müssn dann jüdische Schulen in Deutschland (und vermutlich nicht nur dort) von der Polizei geschützt werden? Offenbar hat die Kapitulation schon vor längerer Zeit stattgefunden. Warum hat das nur niemand gemerkt? Und vor allem nix gesagt? Vielleicht war man zusehr mit der Diskussion über den Boykott israelischer Waren beschäftigt.


Was hat der Boykott gegen einen rassistischen Staat mit Angriffen gegen religioese Minderheiten in Deutschland zu tun? Pillepalle

Leute wie Du erschweren mit ihren Ablenkungsmanuevern nur unnötig den Kampf gegen Rassismus in Deutschland.

Der Allerweltsrassismus-Begriff, den du und andere verwenden, hat dem Antisemitismus überhaupt erst wieder das Mäntelchen der politischen Überzeugung umgehängt, und damit Angriffe aif Juden überall in der Welt zu einer bedauerlichen Normalität werden lassen.


Leute wie Du, die den Staat Israel mit dem Judentum gleichsetzen, spielen denjenigen in die Hände, die tatsaechlich versuchen die Verbrechen des Staates Israel zu instrumentalisieren um weltweit gegen Juden zu hetzen.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21763
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2180585) Verfasst am: 10.06.2019, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-journalist-iwan-golunow-unter-hausarrest-a-1271610.html

Zitat:
Die Verfolgung des Iwan Golunow
Iwan Golunow ist einer der bekanntesten Investigativreporter Russlands. Nun wurde er aus fadenscheinigen Gründen vor Gericht gestellt. Das Verfahren ist eine Drohung gegen alle kritischen Journalisten.


Ein Zeichen eines totalitären Staates: Journalisten aus dem Weg räumen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11312

Beitrag(#2180592) Verfasst am: 10.06.2019, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-journalist-iwan-golunow-unter-hausarrest-a-1271610.html

Zitat:
Die Verfolgung des Iwan Golunow
Iwan Golunow ist einer der bekanntesten Investigativreporter Russlands. Nun wurde er aus fadenscheinigen Gründen vor Gericht gestellt. Das Verfahren ist eine Drohung gegen alle kritischen Journalisten.


Ein Zeichen eines totalitären Staates: Journalisten aus dem Weg räumen

Was würde denn in Deutschland passieren wenn einem Journalisten sowas vorgeworfen wird:
"Die Staatsanwaltschaft wirft dem Journalisten vor, Drogen in großen Mengen für den Verkauf vorbereitet zu haben. Die Polizei gab an, mehr als drei Gramm der Partydroge Mephedron in dem Rucksack des 36-Jährigen und mehr als fünf Gramm Kokain in dessen Wohnung gefunden zu haben."

Ich weiss, dass wenn man Videosuche nach "cops police planting drugs" macht da einiges zu sehen bekommt(i.d.F. aus USA), aber ob das auch hier der Fall war weiss ich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23566

Beitrag(#2180593) Verfasst am: 10.06.2019, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Man könnte sich zB unter

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/weltkarte/#map-RUS

informieren, wie es um die Pressefreiheit in Russland im Vergleich zu Deutschland steht.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
unkontrolliert



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23713
Wohnort: München

Beitrag(#2180594) Verfasst am: 10.06.2019, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-journalist-iwan-golunow-unter-hausarrest-a-1271610.html

Zitat:
Die Verfolgung des Iwan Golunow
Iwan Golunow ist einer der bekanntesten Investigativreporter Russlands. Nun wurde er aus fadenscheinigen Gründen vor Gericht gestellt. Das Verfahren ist eine Drohung gegen alle kritischen Journalisten.


Ein Zeichen eines totalitären Staates: Journalisten aus dem Weg räumen

Was würde denn in Deutschland passieren wenn einem Journalisten sowas vorgeworfen wird:
"Die Staatsanwaltschaft wirft dem Journalisten vor, Drogen in großen Mengen für den Verkauf vorbereitet zu haben. Die Polizei gab an, mehr als drei Gramm der Partydroge Mephedron in dem Rucksack des 36-Jährigen und mehr als fünf Gramm Kokain in dessen Wohnung gefunden zu haben."

Ich weiss, dass wenn man Videosuche nach "cops police planting drugs" macht da einiges zu sehen bekommt(i.d.F. aus USA), aber ob das auch hier der Fall war weiss ich nicht.


Unser oberste Verschwörungstheoretiker wird nicht skeptisch, wenn er das liest? Lachen

Zitat:
Golunow wurde am Donnerstagnachmittag in Moskau von Zivilfahndern festgenommen. Er musste im Auto der Polizisten warten, während Beamte allein seine Wohnung durchsuchten. Dabei fanden sie angeblich sofort Geräte zur Herstellung von Drogen und Beutel mit weißem Pulver.

Die Polizei veröffentlichte Bilder, musste aber später einräumen, dass die Mehrheit der Bilder der angeblichen Beweismittel nicht aus Golunows Wohnung stammen.

Seine Forderung, Proben von seinen Händen und Nägeln zu nehmen, um zu prüfen, ob er mit dem Pulver in Berührung gekommen war, wurde abgelehnt.

Der Journalist wurde nach eigenen Angaben brutal behandelt, ihm sei unter anderem auf den Kopf geschlagen worden. Er wurde erst am Samstag von Notärzten untersucht. Sie diagnostizierten nach Medienberichten eine Gehirnerschütterung, den Bruch zweier Rippen, mehrere blaue Flecken und Hämatome. Golunows Anwälte erstatteten Anzeige gegen die Polizisten.

Mehr als zwölf Stunden durfte Golunow weder Angehörige noch einen Anwalt anrufen.

_________________
„Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40379
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2180610) Verfasst am: 10.06.2019, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-journalist-iwan-golunow-unter-hausarrest-a-1271610.html

Zitat:
Die Verfolgung des Iwan Golunow
Iwan Golunow ist einer der bekanntesten Investigativreporter Russlands. Nun wurde er aus fadenscheinigen Gründen vor Gericht gestellt. Das Verfahren ist eine Drohung gegen alle kritischen Journalisten.


Ein Zeichen eines totalitären Staates: Journalisten aus dem Weg räumen

Was würde denn in Deutschland passieren wenn einem Journalisten sowas vorgeworfen wird:
"Die Staatsanwaltschaft wirft dem Journalisten vor, Drogen in großen Mengen für den Verkauf vorbereitet zu haben. Die Polizei gab an, mehr als drei Gramm der Partydroge Mephedron in dem Rucksack des 36-Jährigen und mehr als fünf Gramm Kokain in dessen Wohnung gefunden zu haben."

Ich weiss, dass wenn man Videosuche nach "cops police planting drugs" macht da einiges zu sehen bekommt(i.d.F. aus USA), aber ob das auch hier der Fall war weiss ich nicht.


Es ist schon auffällig, dass in Russland Journalisten, die an Putin und seiner Regierung Kritik ueben.....mhhh,sagen wir mal so, gehäuft "merkwürdige Dinge passieren", da hat mal einer einen "schweren Unfall", wird Opfer von "alltäglicher Gewaltkriminalität" oder man findet wie hier Drogen bei ihm. Allen diesen Vorfällen ist gemeinsam, dass sie tatsaechlich genau so wie behördlicherseits behauptet passiert sein koennen, weil auch Journalist Unfälle haben oder nachts auf einer dunklen Strasse ausgeraubt werden koennen. Verdächtig ist allerdings die Häufung solcher Vorfälle gerade bei einem Berufsstand oder genauer bei einem missliebigen Teil jenes Berufsstandes. Da kann man dann schon davon ausgehen, dass da nicht alles mit rechten Dingen zugeht und regierungsnahe Kreise ihre dreckigen Fingerchen mit im Spiel haben.

Sowas ist natuerlich nicht auf Russland beschränkt. Auch in anderen Laendern koennen missliebigen Menschen so allerhand "merkwürdige Dinge" passieren, da wird auch schon mal ein unbequemer Journalist in einer Botschaft Opfer von Alltagskriminalität und verschwindet danach spurlos oder jemand, der schwere Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen öffentlich macht, wird auf einmal der Vergewaltigung beschuldigt, zufälligerweise ausgerechnet in einem Land, das einen sehr weit gefassten und schwammigen Vergewaltigungsbegriff sein eigen nennt.

Auch wenn man nicht alles an antirussischer Propaganda (die es naturlicht gibt) glaubt, so bleibt unterm Strich übrig, dass in Russland vieles nicht ganz koscher ist, der Umgang mit kritischen Journalisten ist dabei eines der größten Probleme, die man mit Putins Russland haben sollte, der Umgang mit Homosexualitaet ein anderes.

Im konkreten Fall laesst sich natuerlich nicht mit Sicherheit ausschliessen, dass die Vorwürfe stimmen, aber das Gesamtbild, das Russlands Umgang mit dem kritischen Teil der Presse abgibt, gibt ausreichend Anlass fuer argwöhnischen Zweifel an der offiziellen Erklärung oder ob das alles nicht vielleicht doch eher eine verdeckte Strafmassnahme ist um einen unbequemen Journalisten zum Schweigen zu bringen.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21763
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2180619) Verfasst am: 10.06.2019, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-journalist-iwan-golunow-unter-hausarrest-a-1271610.html

Zitat:
Die Verfolgung des Iwan Golunow
Iwan Golunow ist einer der bekanntesten Investigativreporter Russlands. Nun wurde er aus fadenscheinigen Gründen vor Gericht gestellt. Das Verfahren ist eine Drohung gegen alle kritischen Journalisten.


Ein Zeichen eines totalitären Staates: Journalisten aus dem Weg räumen

Was würde denn in Deutschland passieren wenn einem Journalisten sowas vorgeworfen wird:
"Die Staatsanwaltschaft wirft dem Journalisten vor, Drogen in großen Mengen für den Verkauf vorbereitet zu haben. Die Polizei gab an, mehr als drei Gramm der Partydroge Mephedron in dem Rucksack des 36-Jährigen und mehr als fünf Gramm Kokain in dessen Wohnung gefunden zu haben."

Ich weiss, dass wenn man Videosuche nach "cops police planting drugs" macht da einiges zu sehen bekommt(i.d.F. aus USA), aber ob das auch hier der Fall war weiss ich nicht.


Unser oberste Verschwörungstheoretiker wird nicht skeptisch, wenn er das liest? Lachen

Zitat:
Golunow wurde am Donnerstagnachmittag in Moskau von Zivilfahndern festgenommen. Er musste im Auto der Polizisten warten, während Beamte allein seine Wohnung durchsuchten. Dabei fanden sie angeblich sofort Geräte zur Herstellung von Drogen und Beutel mit weißem Pulver.

Die Polizei veröffentlichte Bilder, musste aber später einräumen, dass die Mehrheit der Bilder der angeblichen Beweismittel nicht aus Golunows Wohnung stammen.

Seine Forderung, Proben von seinen Händen und Nägeln zu nehmen, um zu prüfen, ob er mit dem Pulver in Berührung gekommen war, wurde abgelehnt.

Der Journalist wurde nach eigenen Angaben brutal behandelt, ihm sei unter anderem auf den Kopf geschlagen worden. Er wurde erst am Samstag von Notärzten untersucht. Sie diagnostizierten nach Medienberichten eine Gehirnerschütterung, den Bruch zweier Rippen, mehrere blaue Flecken und Hämatome. Golunows Anwälte erstatteten Anzeige gegen die Polizisten.

Mehr als zwölf Stunden durfte Golunow weder Angehörige noch einen Anwalt anrufen.


Und um auf sehr guts Frage zurückzukommen:
Nein ich glaube nicht, dass in Deutschland ein Journalist wegen 3 Gramm Koks und 4 5 Gramm eines anderen Zeugs in den Knast gesteckt und von Polizisten verprügelt wird.

Und wo bleibt eigentlich deine allgemeine Empörung über die Behandlung drogenrelevanter Straftaten insgesamt, die du sonst immer an den Tag legst, sehr gut?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11312

Beitrag(#2180621) Verfasst am: 10.06.2019, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und wo bleibt eigentlich deine allgemeine Empörung über die Behandlung drogenrelevanter Straftaten insgesamt, die du sonst immer an den Tag legst, sehr gut?

Auch Russland führt den religionsähnlichen war on drugs, verfolgt deshalb wie fast überall auf dieser Welt eigene Bevölkerung. Scheisse. Und?
Aber das der Fokus auf das eigene Land liegt, wenn ein Urheberland ein anderes Land ist dann auch dieses, ist OK?

Es gibt auch Journalisten die "Drogen" nehmen und deshalb verfolgt werden...? Was wäre dann die korrekte Betonung in der Presse bei einer Verhaftung? Journalist wurde verfolgt? Oder Drogen-Nutzer wurde verfolgt? Oder hängt das vom Land ab was man betont? Ich weiss nicht welche Version von der Geschichte stimmt, aber wenn das auf Medien gemeldet wird die bei mir auch unter Propaganda laufen bilde ich wegen denen noch kein abschliessendes Urteil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21763
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2180627) Verfasst am: 11.06.2019, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und wo bleibt eigentlich deine allgemeine Empörung über die Behandlung drogenrelevanter Straftaten insgesamt, die du sonst immer an den Tag legst, sehr gut?

Auch Russland führt den religionsähnlichen war on drugs, verfolgt deshalb wie fast überall auf dieser Welt eigene Bevölkerung. Scheisse. Und?
Aber das der Fokus auf das eigene Land liegt, wenn ein Urheberland ein anderes Land ist dann auch dieses, ist OK?

Es gibt auch Journalisten die "Drogen" nehmen und deshalb verfolgt werden...? Was wäre dann die korrekte Betonung in der Presse bei einer Verhaftung? Journalist wurde verfolgt? Oder Drogen-Nutzer wurde verfolgt? Oder hängt das vom Land ab was man betont? Ich weiss nicht welche Version von der Geschichte stimmt, aber wenn das auf Medien gemeldet wird die bei mir auch unter Propaganda laufen bilde ich wegen denen noch kein abschliessendes Urteil.


Wer ist nun Propaganda? Die deutschen Medien, die über den Fall berichten? Oder die russischen Medien?

Wie verblendet muss man eigentlich sein, um die Wahrscheinlichkeit des Wahrheitsgehaltes von Aussagen russischer Behörden und russischer Journalisten gleich zu bewerten? Pillepalle

Und seltsamerweise scheinst du bei investigativen Aufdeckungen, die sich gegen Machenschaften der us Regierung richten zu wissen, welche Version der jeweiligen Geschichte stimmt
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Sozial-Zombie



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2301

Beitrag(#2180696) Verfasst am: 11.06.2019, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-06/russischer-journalist-iwan-golunow-kommt-frei
Zitat:
Der russische Journalist Iwan Golunow soll aus seinem Hausarrest entlassen werden. Seine Schuld sei nicht bewiesen, teilte das Innenminsterium mit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21763
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2180716) Verfasst am: 11.06.2019, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-06/russischer-journalist-iwan-golunow-kommt-frei
Zitat:
Der russische Journalist Iwan Golunow soll aus seinem Hausarrest entlassen werden. Seine Schuld sei nicht bewiesen, teilte das Innenminsterium mit.


Na sowas. Die angeblich gefundenen Drogen sind also verschwunden?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21763
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2181079) Verfasst am: 15.06.2019, 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-06/russischer-journalist-iwan-golunow-kommt-frei
Zitat:
Der russische Journalist Iwan Golunow soll aus seinem Hausarrest entlassen werden. Seine Schuld sei nicht bewiesen, teilte das Innenminsterium mit.


Na sowas. Die angeblich gefundenen Drogen sind also verschwunden?


Kein Kommentar mehr, sehr gut?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 100, 101, 102
Seite 102 von 102

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group