Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

relevante/interessante Nachrichten II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 122, 123, 124, 125, 126, 127  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1692

Beitrag(#2238653) Verfasst am: 17.01.2021, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ottaviani hat folgendes geschrieben:
ich weiß nicht ob das hier her passt aber ich denke wenn ich da Jahre um Jahre in der Todeszelle sitze ob ich mich da nicht auf die Hinrichtung freuen würde


Das ist durchaus möglich, die Anwälte dieser Frau haben jedoch gegen die Vollstreckung interveniert. Ich nehme an die hätten so nicht gehandelt, wenn die Verurteilte es so nicht gewollt hätte!


Außerdem war die Frau sehr schwer psychisch krank. Sie war, bevor sie den Mord begangen hatte, jahrzehnte lang misshandelt worden. Ab sieben Jahren zwangsprostituiert, wurde verkauft, geschlagen und schlimmeres. Ihre Schwester hat an Trump geschrieben und ihn angefleht, ihre Todesstrafe in eine lebenslange psychiatrische Unterbringung um zu wandeln ... also ich denke, für die Frau gab's im ganzen Leben nichts worüber sie sich hätte freuen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45790
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2238658) Verfasst am: 18.01.2021, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ottaviani hat folgendes geschrieben:
ich weiß nicht ob das hier her passt aber ich denke wenn ich da Jahre um Jahre in der Todeszelle sitze ob ich mich da nicht auf die Hinrichtung freuen würde


Das ist durchaus möglich, die Anwälte dieser Frau haben jedoch gegen die Vollstreckung interveniert. Ich nehme an die hätten so nicht gehandelt, wenn die Verurteilte es so nicht gewollt hätte!


Außerdem war die Frau sehr schwer psychisch krank. Sie war, bevor sie den Mord begangen hatte, jahrzehnte lang misshandelt worden. Ab sieben Jahren zwangsprostituiert, wurde verkauft, geschlagen und schlimmeres. Ihre Schwester hat an Trump geschrieben und ihn angefleht, ihre Todesstrafe in eine lebenslange psychiatrische Unterbringung um zu wandeln ... also ich denke, für die Frau gab's im ganzen Leben nichts worüber sie sich hätte freuen können.


Einen psychisch kranken Menschen hinzurichten, gleichgültig was er getan hat, ist mindestens genauso verwerflich wie alles, was dieser Mensch getan haben koennte um zum Tode verurteilt zu werden.

Im konkreten Fall sehe ich als Grund fuer die äusserst schlimme Tat der Frau mehr Verzweiflung und Unfähigkeit mit ihrer Lebenssituation fertig zu werden als Bösartigkeit und niedere Motive. Dies kann zwar nichts daran aendern, dass die Frau ein schlimmes Verbrechen begangen hat, sollte dies aber zumindest in soweit relativieren, dass sie mehr als krank denn als kriminell einzustufen ist.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2238691) Verfasst am: 18.01.2021, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ottaviani hat folgendes geschrieben:
ich weiß nicht ob das hier her passt aber ich denke wenn ich da Jahre um Jahre in der Todeszelle sitze ob ich mich da nicht auf die Hinrichtung freuen würde


Das ist durchaus möglich, die Anwälte dieser Frau haben jedoch gegen die Vollstreckung interveniert. Ich nehme an die hätten so nicht gehandelt, wenn die Verurteilte es so nicht gewollt hätte!


Außerdem war die Frau sehr schwer psychisch krank. Sie war, bevor sie den Mord begangen hatte, jahrzehnte lang misshandelt worden. Ab sieben Jahren zwangsprostituiert, wurde verkauft, geschlagen und schlimmeres. Ihre Schwester hat an Trump geschrieben und ihn angefleht, ihre Todesstrafe in eine lebenslange psychiatrische Unterbringung um zu wandeln ... also ich denke, für die Frau gab's im ganzen Leben nichts worüber sie sich hätte freuen können.


Einen psychisch kranken Menschen hinzurichten, gleichgültig was er getan hat, ist mindestens genauso verwerflich wie alles, was dieser Mensch getan haben koennte um zum Tode verurteilt zu werden.

Im konkreten Fall sehe ich als Grund fuer die äusserst schlimme Tat der Frau mehr Verzweiflung und Unfähigkeit mit ihrer Lebenssituation fertig zu werden als Bösartigkeit und niedere Motive. Dies kann zwar nichts daran aendern, dass die Frau ein schlimmes Verbrechen begangen hat, sollte dies aber zumindest in soweit relativieren, dass sie mehr als krank denn als kriminell einzustufen ist.


Ich bin auch gegen die Todesstrafe und sehe in ihr lediglich eine primitive Rachsucht, die nicht herhalten sollte. Ich sehe allerdings nicht ein, dass ein psychisch kranker Mensch von jedweder Verantwortung freigesprochen werden sollte. Das sind so deutsche Mätzchen, - Resultat der Sühne wegen der Hitler-Zeit, - die abstrakt-philantropisch-rechtschaffen zwar daherkommen, aber nicht die Gestörten richtig bewerten. Auch ein psychisch Kranker ist nicht selten fähig zu erkennen, was richtig und was falsch ist, sofern er nicht knallverückt ist, z.B. einer schweren Schizophrenie unterliegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1692

Beitrag(#2238695) Verfasst am: 18.01.2021, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

... Ich sehe allerdings nicht ein, dass ein psychisch kranker Mensch von jedweder Verantwortung freigesprochen werden sollte.

passiert das?

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

Das sind so deutsche Mätzchen, - Resultat der Sühne wegen der Hitler-Zeit, -....aber nicht die Gestörten richtig bewerten

wie kommst du denn darauf? Und wie bewertet man denn "die Gestörten" richtig? Das hört sich so an, als wären "die Gestörten" eine homogene Gruppe für die es irgendwelche allgemeingültigen Regeln geben könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2238701) Verfasst am: 18.01.2021, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

... Ich sehe allerdings nicht ein, dass ein psychisch kranker Mensch von jedweder Verantwortung freigesprochen werden sollte.

passiert das?

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

Das sind so deutsche Mätzchen, - Resultat der Sühne wegen der Hitler-Zeit, -....aber nicht die Gestörten richtig bewerten

wie kommst du denn darauf? Und wie bewertet man denn "die Gestörten" richtig? Das hört sich so an, als wären "die Gestörten" eine homogene Gruppe für die es irgendwelche allgemeingültigen Regeln geben könnte.


Ich wehre mich nur dagegen, psychisch Kranken einen Art Freibrief zuzubilligen. entweder diese Mörderin wird wie all die anderen Verbrecher auch behandelt, oder es gibt für diese als psychisch Kranke ein extra Recht, was mir nicht einleuchtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24620
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2238703) Verfasst am: 18.01.2021, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

... Ich sehe allerdings nicht ein, dass ein psychisch kranker Mensch von jedweder Verantwortung freigesprochen werden sollte.

passiert das?

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

Das sind so deutsche Mätzchen, - Resultat der Sühne wegen der Hitler-Zeit, -....aber nicht die Gestörten richtig bewerten

wie kommst du denn darauf? Und wie bewertet man denn "die Gestörten" richtig? Das hört sich so an, als wären "die Gestörten" eine homogene Gruppe für die es irgendwelche allgemeingültigen Regeln geben könnte.


Ich wehre mich nur dagegen, psychisch Kranken einen Art Freibrief zuzubilligen.


Wer tut das denn?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18766

Beitrag(#2238758) Verfasst am: 18.01.2021, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ich wehre mich nur dagegen, psychisch Kranken einen Art Freibrief zuzubilligen. entweder diese Mörderin wird wie all die anderen Verbrecher auch behandelt, oder es gibt für diese als psychisch Kranke ein extra Recht, was mir nicht einleuchtet.

Dagegen brauchst du dich nicht zu wehren, das ist nämlich auch nicht der Fall.
Psychisch Kranke haben nämlich keinen automatischen "Freibrief", sondern werden nur unter ganz bestimmten Umständen als schuldunfähig eingestuft - nämlich wenn sie nach Ansicht des Gerichts tatsächlich nicht in der Lage waren, entweder das Unrecht zu verstehen oder ihre Handlungen dementsprechend zu kontrollieren. Und selbst das ist für die Täter kein "Freibrief", wie du so schön populistisch formulierst; denn wenn jemand wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen wird, kann er, wenn nötig, zum Schutz der Allgemeinheit im Maßregelvollzug eingesperrt werden. Und das ist für die Täter nicht selten die schlechtere Alternative - da kommt man nämlich erst raus, wenn man nicht mehr als gefährlich eingestuft wird. Und das kann u.U. auch länger sein, als die Strafe für das Verbrechen betragen würde.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45790
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2238774) Verfasst am: 19.01.2021, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ich wehre mich nur dagegen, psychisch Kranken einen Art Freibrief zuzubilligen. entweder diese Mörderin wird wie all die anderen Verbrecher auch behandelt, oder es gibt für diese als psychisch Kranke ein extra Recht, was mir nicht einleuchtet.

Dagegen brauchst du dich nicht zu wehren, das ist nämlich auch nicht der Fall.
Psychisch Kranke haben nämlich keinen automatischen "Freibrief", sondern werden nur unter ganz bestimmten Umständen als schuldunfähig eingestuft - nämlich wenn sie nach Ansicht des Gerichts tatsächlich nicht in der Lage waren, entweder das Unrecht zu verstehen oder ihre Handlungen dementsprechend zu kontrollieren. Und selbst das ist für die Täter kein "Freibrief", wie du so schön populistisch formulierst; denn wenn jemand wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen wird, kann er, wenn nötig, zum Schutz der Allgemeinheit im Maßregelvollzug eingesperrt werden. Und das ist für die Täter nicht selten die schlechtere Alternative - da kommt man nämlich erst raus, wenn man nicht mehr als gefährlich eingestuft wird. Und das kann u.U. auch länger sein, als die Strafe für das Verbrechen betragen würde.


Es gibt nicht nur die beiden Alternativen "voll schuldfähig" und "nicht schuldfähig", sondern dazwischen auch noch "eingeschränkt schuldfähig", was fuer die Frau mit Sicherheit mindestens zutrifft, womit eigentlich die Höchststrafe (=Todesstrafe) haette vom Tisch sein muessen. Dies bedeutet nicht, dass die Frau nicht bestraft werden kann, sondern die kann man fuer ihre Tat dann immer noch mit einer längeren Gefängnisstrafe bezahlen lassen.

Was mich aber an dem Fall sogar noch mehr abstösst als die Verhängung der Todesstrafe ist der Umstand, dass hier der Verlierer Donald Trump noch einmal kurz vor Ladenschluss gegen einen wehrlosen Menschen dicke Arme machen und seinen verkommenen Anhängern zeigen kann was fuer ein harter Knochen er doch ist. Wenn ich daran denke muss ich echt kotzen.

Noch mehr kotzen muss ich, wenn ich dann lese wie dieser harte Knochen mit anderen Straftätern umgeht, solchen, die genug Geld haben sich seine Gnade erkaufen zu koennen:

Zitat:
.....As President Trump prepares to leave office in days, a lucrative market for pardons is coming to a head, with some of his allies collecting fees from wealthy felons or their associates to push the White House for clemency, according to documents and interviews with more than three dozen lobbyists and lawyers....


https://www.nytimes.com/2021/01/17/us/politics/trump-pardons.html?smid=fb-share&fbclid=IwAR0wgriwdWj6gr3GpI7vdhsBwfAbaeUka7sex2wsUJxdGZzfQixM1JCRSrg


Deutlicher wie diese beiden Nachrichten nebeneinandergerstellt laesst sich kaum demonstrieren wie käuflich diese Administration ist und wie sehr in diesem Land Schicksal und Zahlungskräftigkeit miteinander verknüpft sind. Erbrechen
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17653
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2238792) Verfasst am: 19.01.2021, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

... Ich sehe allerdings nicht ein, dass ein psychisch kranker Mensch von jedweder Verantwortung freigesprochen werden sollte.

passiert das?

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

Das sind so deutsche Mätzchen, - Resultat der Sühne wegen der Hitler-Zeit, -....aber nicht die Gestörten richtig bewerten

wie kommst du denn darauf? Und wie bewertet man denn "die Gestörten" richtig? Das hört sich so an, als wären "die Gestörten" eine homogene Gruppe für die es irgendwelche allgemeingültigen Regeln geben könnte.


Ich wehre mich nur dagegen, psychisch Kranken einen Art Freibrief zuzubilligen.


Wer tut das denn?

Das tut man. Wenn ich mich so aufführen würde wie meine schizophrene Nachbarin hätte man mir längst die Wohnung gekündigt und mich zwangsweise rausgeschmissen. Bei ihr hat es der Hauseigentümer versucht - erfolglos.
Ich habe schon mehrfach gelesen, daß solche Menschen urplötzlich aggressiv und tätlich werden. Hier in der Gegend hat eine Frau im Supermarkt mit einem Messer ein Kind angegriffen und verletzt. "Stimmen" hätten es ihr befohlen.
Das ist das Dilemma: Solche Menschen können Zeitbomben sein, können, muß aber nicht. Wie will man das voraussehen? Die muß man ertragen wie ein widriges Schicksal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1692

Beitrag(#2238794) Verfasst am: 19.01.2021, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

Ich wehre mich nur dagegen, psychisch Kranken einen Art Freibrief zuzubilligen.

Zitat:
Wer tut das denn?

Das tut man. Wenn ich mich so aufführen würde wie meine schizophrene Nachbarin hätte man mir längst die Wohnung gekündigt und mich zwangsweise rausgeschmissen. Bei ihr hat es der Hauseigentümer versucht - erfolglos.
Ich habe schon mehrfach gelesen, daß solche Menschen urplötzlich aggressiv und tätlich werden. Hier in der Gegend hat eine Frau im Supermarkt mit einem Messer ein Kind angegriffen und verletzt. "Stimmen" hätten es ihr befohlen.
Das ist das Dilemma: Solche Menschen können Zeitbomben sein, können, muß aber nicht. Wie will man das voraussehen? Die muß man ertragen wie ein widriges Schicksal.

Jeder Mensch "kann" eine "Zeitbombe" sein. Soll man dann jeden einsperren?
Und die Frau, die im Suupermarkt ein Kind angegriffen hat wird ja wohl jetzt in der Psychiatrie sitzen, oder?
Und, dass kranke Menschen - auch psychisch kranke - einen gewissen Schutz genießen ist falsch? und was hat das mit Freibrief zu tun?[/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1692

Beitrag(#2238797) Verfasst am: 19.01.2021, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Heute wurde auch ein Artikel von Buzzfeed von Correctiv zu dem Thema empfohlen:

Am Rande des Zusammenbruchs
Abgeschottet, vergessen, ignoriert: psychisch kranke und suchtkranke Menschen, die straffällig geworden sind, werden in forensischen Kliniken untergebracht. In neun Bundesländern sind die Kliniken überfüllt. Patient:innen leiden, Pflegekräfte werden angegriffen....
...Mehr als 13.000 Menschen in Deutschland sind nach Recherchen von BuzzFeed News Deutschland aktuell im sogenannten Maßregelvollzug untergebracht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14927
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2238801) Verfasst am: 19.01.2021, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Heute wurde auch ein Artikel von Buzzfeed von Correctiv zu dem Thema empfohlen:

Am Rande des Zusammenbruchs
Abgeschottet, vergessen, ignoriert: psychisch kranke und suchtkranke Menschen, die straffällig geworden sind, werden in forensischen Kliniken untergebracht. In neun Bundesländern sind die Kliniken überfüllt. Patient:innen leiden, Pflegekräfte werden angegriffen....
...Mehr als 13.000 Menschen in Deutschland sind nach Recherchen von BuzzFeed News Deutschland aktuell im sogenannten Maßregelvollzug untergebracht


na hoffentlich lesen das viele.
am schlimmsten ist, dass es so aussieht oder zumindest auf mich so wirkt, dass fachgerechte, professionelle hilfe kaum stattfindet. und dass hier in deutschland, wo wissenschaft angeblich einen so hohen stellenwert hat.
oh pardon, die wirtschaftswissenschaften, die einschlägigen bzw das orakel der 5 wirtschaftsweisen sind natürlich gemeint.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1692

Beitrag(#2238803) Verfasst am: 19.01.2021, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
...
am schlimmsten ist, dass es so aussieht oder zumindest auf mich so wirkt, dass fachgerechte, professionelle hilfe kaum stattfindet. ....


Ich befürchte, dass Deutschland da keine Ausnahme ist. Wahrscheinlich ist es in vielen anderen Ländern noch schlimmer.

In diesem Fall wäre sicher mit Geld, Personal und Mitteln - also Geld viel zu machen. Wobei "professionell" sich dann nur auf Unterbringung und Versorgung bezieht. Psychiatrische Behandlung ist generell kaum mehr als ein "draufschlagen auf die Blackbox" Da sind Vorgänge des Gehirns einfach noch die große Unbekannte. Man misst wohl Neurotransmitterungleichgewichte, kann nach Abweichungen suchen aber ob die Ursächlich sind weiß man halt nicht. Alle Behandlungen sind Versuche und häufig eine Form der Ruhigstellung.


Zuletzt bearbeitet von narr am 19.01.2021, 14:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14927
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2238804) Verfasst am: 19.01.2021, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
...
am schlimmsten ist, dass es so aussieht oder zumindest auf mich so wirkt, dass fachgerechte, professionelle hilfe kaum stattfindet. ....


Ich befürchte, dass Deutschland da keine Ausnahme ist. Wahrscheinlich ist es in vielen anderen Ländern noch schlimmer.

In diesem Fall wäre sicher mit Geld, Personal und Mitteln - also Geld viel zu machen. Wobei "professionell" sich dann nur auf Unterbringung und Versorgung bezieht. Psychiatrische Behandlung ist generell kaum mehr als ein "draufschlagen auf die Blaeckbox" Da sind Vorgänge des Gehirns einfach noch die große Unbekannte. Man misst wohl Neurotransmitterungleichgewichte, kann nach Abweichungen suchen aber ob die Ursächlich sind weiß man halt nicht. Alle Behandlungen sind Versuche und häufig eine Form der Ruhigstellung.


sehe ich auch so, vor allem, was die psychiatrie als med. fachrichtung betrifft.

allerdings, und das ist schon gesicherte erkenntnis, dass, im psychotherapeutischen prozess, eine wohlwollende umgebung, wertschätzung, akzeptanz empathie entscheidend sind.
stelle ich mir unter den gegebenen bedingungen unmöglich vor. also, wenn man z.b. nicht mal in ruhe schlafen kann oder sich bedroht fühlt. (da spielt die körperchemie noch mehr verrückt? dann wird wieder neu dosiert usw.)
viel zu komplex. da bräuchte man zeit für den einzelnen um die jeweilige komplexität zu durchdringen.



aber das wurde ja auch im bericht gesagt.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2239468) Verfasst am: 23.01.2021, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ich wehre mich nur dagegen, psychisch Kranken einen Art Freibrief zuzubilligen. entweder diese Mörderin wird wie all die anderen Verbrecher auch behandelt, oder es gibt für diese als psychisch Kranke ein extra Recht, was mir nicht einleuchtet.

Dagegen brauchst du dich nicht zu wehren, das ist nämlich auch nicht der Fall.
Psychisch Kranke haben nämlich keinen automatischen "Freibrief", sondern werden nur unter ganz bestimmten Umständen als schuldunfähig eingestuft - nämlich wenn sie nach Ansicht des Gerichts tatsächlich nicht in der Lage waren, entweder das Unrecht zu verstehen oder ihre Handlungen dementsprechend zu kontrollieren. Und selbst das ist für die Täter kein "Freibrief", wie du so schön populistisch formulierst; denn wenn jemand wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen wird, kann er, wenn nötig, zum Schutz der Allgemeinheit im Maßregelvollzug eingesperrt werden. Und das ist für die Täter nicht selten die schlechtere Alternative - da kommt man nämlich erst raus, wenn man nicht mehr als gefährlich eingestuft wird. Und das kann u.U. auch länger sein, als die Strafe für das Verbrechen betragen würde.


Zunächst mal sei angemerkt, dass noch jeder behaupten kann, er oder sie habe Stimmen gehört, wer will das schon feststellen. Sei mal sicher, es gibt Leute, die auf diese Tour reiten. Und wann genau ist man eigentlich schuldunfähig ? Das sagt sich so leicht. Was, wenn jemand sehr gezielt und gut planend eine Tat begeht, allen Hirngrillen zum Trotz. Warum genau ist der denn nicht schuldfähig, allemal wenn solch ein Mensch sich gut tarnt, um nicht erwischt zu werden. Ob nun solch eine Person Stimmen hört oder nicht, wer heimlich still und leise eine Straftat begeht, weiss offensichtlich doch recht gut, dass da Unrecht geschieht, da ändert auch ein Gutmenschentum, eine philantropische Haltung nichts daran. Mithin besteht nicht selten eine Grauzone, ist gar mancher Täter oder Täterin je nach Blickwinkel unterschiedlich zu bewerten.
Wenn ein/e psychisch Gestörte/r ein Verbrechen begeht, weiß er oder sie oftmals trotzdem, dass sein oder ihr Handeln nicht erlaubt ist. Wer da meint psychisch Gestörte seien per se unzurechnungsfähig der täuscht sich nicht selten. Lass mal diese Leute mit anderen zusammen ein Essen auftragen und du wirst sehen, der/die Gestörte spuckt oder pinkelt nicht in den Teller seines Nachbarn, einfach aus dem Wissen heraus, dass das ein no go ist.
wie erklärst du dir denn das, Herr oder Frau Moralist/in ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18766

Beitrag(#2239474) Verfasst am: 23.01.2021, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ich wehre mich nur dagegen, psychisch Kranken einen Art Freibrief zuzubilligen. entweder diese Mörderin wird wie all die anderen Verbrecher auch behandelt, oder es gibt für diese als psychisch Kranke ein extra Recht, was mir nicht einleuchtet.

Dagegen brauchst du dich nicht zu wehren, das ist nämlich auch nicht der Fall.
Psychisch Kranke haben nämlich keinen automatischen "Freibrief", sondern werden nur unter ganz bestimmten Umständen als schuldunfähig eingestuft - nämlich wenn sie nach Ansicht des Gerichts tatsächlich nicht in der Lage waren, entweder das Unrecht zu verstehen oder ihre Handlungen dementsprechend zu kontrollieren. Und selbst das ist für die Täter kein "Freibrief", wie du so schön populistisch formulierst; denn wenn jemand wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen wird, kann er, wenn nötig, zum Schutz der Allgemeinheit im Maßregelvollzug eingesperrt werden. Und das ist für die Täter nicht selten die schlechtere Alternative - da kommt man nämlich erst raus, wenn man nicht mehr als gefährlich eingestuft wird. Und das kann u.U. auch länger sein, als die Strafe für das Verbrechen betragen würde.

Zunächst mal sei angemerkt, dass noch jeder behaupten kann, er oder sie habe Stimmen gehört, wer will das schon feststellen. Sei mal sicher, es gibt Leute, die auf diese Tour reiten. Und wann genau ist man eigentlich schuldunfähig ? Das sagt sich so leicht. Was, wenn jemand sehr gezielt und gut planend eine Tat begeht, allen Hirngrillen zum Trotz. Warum genau ist der denn nicht schuldfähig, allemal wenn solch ein Mensch sich gut tarnt, um nicht erwischt zu werden. Ob nun solch eine Person Stimmen hört oder nicht, wer heimlich still und leise eine Straftat begeht, weiss offensichtlich doch recht gut, dass da Unrecht geschieht, da ändert auch ein Gutmenschentum, eine philantropische Haltung nichts daran. Mithin besteht nicht selten eine Grauzone, ist gar mancher Täter oder Täterin je nach Blickwinkel unterschiedlich zu bewerten.
Wenn ein/e psychisch Gestörte/r ein Verbrechen begeht, weiß er oder sie oftmals trotzdem, dass sein oder ihr Handeln nicht erlaubt ist. Wer da meint psychisch Gestörte seien per se unzurechnungsfähig der täuscht sich nicht selten. Lass mal diese Leute mit anderen zusammen ein Essen auftragen und du wirst sehen, der/die Gestörte spuckt oder pinkelt nicht in den Teller seines Nachbarn, einfach aus dem Wissen heraus, dass das ein no go ist.
wie erklärst du dir denn das, Herr oder Frau Moralist/in ?

Warum zitierst du meinen Beitrag, wenn du ihn nicht liest?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1692

Beitrag(#2239481) Verfasst am: 24.01.2021, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
....
Wenn ein/e psychisch Gestörte/r ein Verbrechen begeht, weiß er oder sie oftmals trotzdem, dass sein oder ihr Handeln nicht erlaubt ist.
sprichst du da aus Erfahrung?

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Wer da meint psychisch Gestörte seien per se unzurechnungsfähig der täuscht sich nicht selten.
definiere "psychisch Gestörte" und "unzurechnungsfähig"

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Lass mal diese Leute mit anderen zusammen ein Essen auftragen und du wirst sehen, der/die Gestörte spuckt oder pinkelt nicht in den Teller seines Nachbarn, einfach aus dem Wissen heraus, dass das ein no go ist.
Und das weißt du woher?

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

wie erklärst du dir denn das, Herr oder Frau Moralist/in ?

was hat das ganze mit Moral zu tun? Ist "Moralist" ein Schimpfwort für dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24620
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2239495) Verfasst am: 24.01.2021, 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
.... Lass mal diese Leute mit anderen zusammen ein Essen auftragen und du wirst sehen, der/die Gestörte spuckt oder pinkelt nicht in den Teller seines Nachbarn, einfach aus dem Wissen heraus, dass das ein no go ist.
Und das weißt du woher?


Generationen von Psychologen sind völlig unnötig gewesen.
Diagnose à la ‚Blitzstrahl‘:
Die wirklich Psychisch Kranken pinkeln ins Essen. Alle anderen faken! Argh

Jedes Posting ein weiter Tiefpunkt auf der nach unten offenen Schwachsinnssksla
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2239499) Verfasst am: 24.01.2021, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
....
Wenn ein/e psychisch Gestörte/r ein Verbrechen begeht, weiß er oder sie oftmals trotzdem, dass sein oder ihr Handeln nicht erlaubt ist.
sprichst du da aus Erfahrung?

Wer geplant mordet, ist durchaus zurechnungsfähig.

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Wer da meint psychisch Gestörte seien per se unzurechnungsfähig der täuscht sich nicht selten.
definiere "psychisch Gestörte" und "unzurechnungsfähig"

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Lass mal diese Leute mit anderen zusammen ein Essen auftragen und du wirst sehen, der/die Gestörte spuckt oder pinkelt nicht in den Teller seines Nachbarn, einfach aus dem Wissen heraus, dass das ein no go ist.
Und das weißt du woher?

Ich hatte meinen Zivildienst in einer Klapse abgeleistet, zudem die Frau meines einstigen Freundes dort öfters besucht, weiterhin eine EX-Freundin in der Hoppla besucht, kenne also diesen Laden.

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

wie erklärst du dir denn das, Herr oder Frau Moralist/in ?

was hat das ganze mit Moral zu tun? Ist "Moralist" ein Schimpfwort für dich?


Moralist steht für Unwissenschaftlichkeit, bloßem wolkenschweberischen Idealismus, ist der Gegenpol des Materialismus, ist meist pastoral u.o. pfäffisch unterfüttert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2239501) Verfasst am: 24.01.2021, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
.... Lass mal diese Leute mit anderen zusammen ein Essen auftragen und du wirst sehen, der/die Gestörte spuckt oder pinkelt nicht in den Teller seines Nachbarn, einfach aus dem Wissen heraus, dass das ein no go ist.
Und das weißt du woher?


Generationen von Psychologen sind völlig unnötig gewesen.
Diagnose à la ‚Blitzstrahl‘:
Die wirklich Psychisch Kranken pinkeln ins Essen. Alle anderen faken! Argh

Jedes Posting ein weiter Tiefpunkt auf der nach unten offenen Schwachsinnssksla


Die wirklich psychisch Kranken pinkeln nicht per se ins Essen, sondern hier ging es um ein Art Lehrstück, um mal etwas zu verdeutlichen. du bist dazu allerdings geistig nicht in der Lage, die hellste Kerze auf der Torte bist du gewiß nicht. Dann sei noch angemerkt, dass allermeist Psychiater Leute in die Klapse einbuchten und keinesfalls Psychologen.
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41167
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2239526) Verfasst am: 24.01.2021, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

Die wirklich psychisch Kranken pinkeln nicht per se ins Essen, sondern hier ging es um ein Art Lehrstück, um mal etwas zu verdeutlichen. du bist dazu allerdings geistig nicht in der Lage, die hellste Kerze auf der Torte bist du gewiß nicht. Dann sei noch angemerkt, dass allermeist Psychiater Leute in die Klapse einbuchten und keinesfalls Psychologen.
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !


Unterlasse persönliche Angriffe und Beleidigungen und halte Dich an die Netiquette!
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen


Zuletzt bearbeitet von vrolijke am 24.01.2021, 16:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1692

Beitrag(#2239535) Verfasst am: 24.01.2021, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
....
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.

Du sprichst aus eigener Erfahrung?
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !

wer als erster Hitlervergleiche benutzt hat verloren! Erbrechen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2239546) Verfasst am: 24.01.2021, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
....
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.

Du sprichst aus eigener Erfahrung?
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !

wer als erster Hitlervergleiche benutzt hat verloren! Erbrechen


Wieso ? Unbequeme Leute in die Klapse einzusperren ist eine deutsche Spezialität !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2239549) Verfasst am: 24.01.2021, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

Die wirklich psychisch Kranken pinkeln nicht per se ins Essen, sondern hier ging es um ein Art Lehrstück, um mal etwas zu verdeutlichen. du bist dazu allerdings geistig nicht in der Lage, die hellste Kerze auf der Torte bist du gewiß nicht. Dann sei noch angemerkt, dass allermeist Psychiater Leute in die Klapse einbuchten und keinesfalls Psychologen.
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !


Unterlasse persönliche Angriffe und Beleidigungen und halte Dich an die Netiquette!


Sorry, aber der Alchemist hat mich nun schon mehrmals arg beleidigt, ich gab daher nur reaktiv zurück, damit er zukünftig das mal unterlässt. Ich selbst beginne grundsätzlich nicht mit Beleidigungen, das ist unter meinem Niveau, lediglich Retourkutschen sind zuweilen möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41167
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2239550) Verfasst am: 24.01.2021, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
....
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.

Du sprichst aus eigener Erfahrung?
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !

wer als erster Hitlervergleiche benutzt hat verloren! Erbrechen


Wieso ? Unbequeme Leute in die Klapse einzusperren ist eine deutsche Spezialität !

So ein Schmarrn. Das können andere genauso.
Schon mal gehört von der Archipel Gulag?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2239552) Verfasst am: 24.01.2021, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
....
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.

Du sprichst aus eigener Erfahrung?
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !

wer als erster Hitlervergleiche benutzt hat verloren! Erbrechen


Wieso ? Unbequeme Leute in die Klapse einzusperren ist eine deutsche Spezialität !

So ein Schmarrn. Das können andere genauso.
Schon mal gehört von der Archipel Gulag?


Nur weil es " Nebenan" einst brannte, ist doch die hiesige Sauerei nicht vom Tisch. Dann passt zudem der Gulag-Vergleich nicht wirklich, weil dies Straflager waren, Klapsen hingegen keine Strafe wie diese sind, sondern Demütigungen für deren Opfer. Gulags hingegen bedeutete Leid und Entbehrung, was ja nun mal nicht dem Wesen einer Psychiatrie entspricht, also folglich andere Baustelle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41167
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2239556) Verfasst am: 24.01.2021, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
....
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.

Du sprichst aus eigener Erfahrung?
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !

wer als erster Hitlervergleiche benutzt hat verloren! Erbrechen


Wieso ? Unbequeme Leute in die Klapse einzusperren ist eine deutsche Spezialität !

So ein Schmarrn. Das können andere genauso.
Schon mal gehört von der Archipel Gulag?


Nur weil es " Nebenan" einst brannte, ist doch die hiesige Sauerei nicht vom Tisch. Dann passt zudem der Gulag-Vergleich nicht wirklich, weil dies Straflager waren, Klapsen hingegen keine Strafe wie diese sind, sondern Demütigungen für deren Opfer. Gulags hingegen bedeutete Leid und Entbehrung, was ja nun mal nicht dem Wesen einer Psychiatrie entspricht, also folglich andere Baustelle.


"Umerziehungslager" waren es. Also doch eine Art "Klappse". Allerdings in verschärfte Form.
Es ging mir um "die deutsche Spezialität". Das können andere auch. Und noch viel drastischer.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Blitzstrahl
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.08.2020
Beiträge: 329

Beitrag(#2239559) Verfasst am: 24.01.2021, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
....
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.

Du sprichst aus eigener Erfahrung?
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !

wer als erster Hitlervergleiche benutzt hat verloren! Erbrechen


Wieso ? Unbequeme Leute in die Klapse einzusperren ist eine deutsche Spezialität !

So ein Schmarrn. Das können andere genauso.
Schon mal gehört von der Archipel Gulag?


Nur weil es " Nebenan" einst brannte, ist doch die hiesige Sauerei nicht vom Tisch. Dann passt zudem der Gulag-Vergleich nicht wirklich, weil dies Straflager waren, Klapsen hingegen keine Strafe wie diese sind, sondern Demütigungen für deren Opfer. Gulags hingegen bedeutete Leid und Entbehrung, was ja nun mal nicht dem Wesen einer Psychiatrie entspricht, also folglich andere Baustelle.


"Umerziehungslager" waren es. Also doch eine Art "Klappse". Allerdings in verschärfte Form.
Es ging mir um "die deutsche Spezialität". Das können andere auch. Und noch viel drastischer.


Du irrst, bei den Gulags ging es darum maximale Arbeitskraft aus den Gefangenen heraus zu pressen sowie so abzustrafen, das kann man gewiß von den Klapsmühlen nicht behaupten.

Ich hab von Alexander Solzschenizyn sein Hauptwerk "Archipel Gulag" gelesen, weiß daher wovon ich rede. Auch wenn ich die Ansichten dieses Autors politisch nicht teile, muß ich anerkennen, dass er eine Koryphäe in Sachen sowjetische Gulags war. Sein Buch ist daher als grundsätzliche Informationsquelle ausgesprochen anzuempfehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 43074

Beitrag(#2239568) Verfasst am: 24.01.2021, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:

Die wirklich psychisch Kranken pinkeln nicht per se ins Essen, sondern hier ging es um ein Art Lehrstück, um mal etwas zu verdeutlichen. du bist dazu allerdings geistig nicht in der Lage, die hellste Kerze auf der Torte bist du gewiß nicht. Dann sei noch angemerkt, dass allermeist Psychiater Leute in die Klapse einbuchten und keinesfalls Psychologen.
Im übrigen macht es keinen großen Unterschied, ob ein krimineller psychisch Gestörter in einer Hoppla festgehalten wird oder im Knast eingebunkert ist. Vielmehr ist das Abstrafen und Bewahren im Knast meist besser als in einem Kuckucksnest, wo die Eingesperrten nicht selten mit Psychopharmaka zugeballert werden.
Ach ja, noch dies: es war eine Spezialität der Hitler-Faschisten auffällige Menschen ratz-fatz in eine Klapsmühle einzusperren, sofern sie sie nicht durch den Schornstein "entsorgten".
So, jetzt kommst du !


Unterlasse persönliche Angriffe und Beleidigungen und halte Dich an die Netiquette!


Sorry, aber der Alchemist hat mich nun schon mehrmals arg beleidigt, ich gab daher nur reaktiv zurück, damit er zukünftig das mal unterlässt. Ich selbst beginne grundsätzlich nicht mit Beleidigungen, das ist unter meinem Niveau, lediglich Retourkutschen sind zuweilen möglich.
Angesichts, dass du noch nicht so lange im Forum bist, belasse ich es hier noch bei einem Hinweis auf eine weitere Regel: Kommentare zu Moderationen sind in Thementhreads nicht erlaubt. (Forumsregel 2.1.) Dafür gibt es diesen Thread:. Ich empfehle, dir lies dir mal ALLE Regeln noch mal durch.
_________________
Die Angst vor dem Impfstoff wundert mich, bei Bärchenwurst oder Biermischgetränken vertrauen wir Deutschen doch auch den Kreationen unserer Chemielabore.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1692

Beitrag(#2239626) Verfasst am: 24.01.2021, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Blitzstrahl hat folgendes geschrieben:
... Unbequeme Leute in die Klapse einzusperren ist eine deutsche Spezialität !


Belege?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 122, 123, 124, 125, 126, 127  Weiter
Seite 123 von 127

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group