Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

relevante/interessante Nachrichten II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 109, 110, 111 ... 116, 117, 118  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199241) Verfasst am: 10.01.2020, 03:36    Titel: Antworten mit Zitat

Im Amiland haben heute die "Village People" geputscht und das Weisse Haus besetzt:

https://www.fox44news.com/news/political-news/environmental-rollback-expected-to-speed-pipeline-approval/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39730
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2199265) Verfasst am: 10.01.2020, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Im Amiland haben heute die "Village People" geputscht und das Weisse Haus besetzt:

https://www.fox44news.com/news/political-news/environmental-rollback-expected-to-speed-pipeline-approval/


Leider steht nur folgendes da:

Zitat:
Our European visitors are important to us.
This site is currently unavailable to visitors from the European Economic Area while we work to ensure your data is protected in accordance with applicable EU laws.


LAKANA
© 1998 - 2020 Nexstar Broadcasting, Inc. | All Rights Reserved.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199286) Verfasst am: 10.01.2020, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Im Amiland haben heute die "Village People" geputscht und das Weisse Haus besetzt:

https://www.fox44news.com/news/political-news/environmental-rollback-expected-to-speed-pipeline-approval/


Leider steht nur folgendes da:

Zitat:
Our European visitors are important to us.
This site is currently unavailable to visitors from the European Economic Area while we work to ensure your data is protected in accordance with applicable EU laws.


LAKANA
© 1998 - 2020 Nexstar Broadcasting, Inc. | All Rights Reserved.


oops.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199305) Verfasst am: 10.01.2020, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.....JB Brager, who taught history at Fieldston, was fired Thursday, the Jewish Telegraphic Agency has learned. The termination comes after Brager, who is Jewish, posted multiple tweets disparaging Zionism amid a controversy over anti-Zionism and anti-Semitism at the school....


https://www.jta.org/2020/01/09/united-states/fieldston-school-fires-teacher-who-posted-anti-zionist-tweets?fbclid=IwAR3SIrhCCK38mIcP_nHYD7n0SSWhuqM4-lSQJ5EQlhh1el6WHRjgZuPkQ58


Das passiert schon mal, wenn der gerade in den USA sehr notwendige Kampf gegen Antisemitismus von der Lobby eines fremden Landes gekapert wird um ihn zur Kritikimmunisierung dieses Landes zu missbrauchen. Da wird unter dem Vorwand angeblichen Antisemtismus zu bekaempfen ausgerechnet ein Jude aus dem Schuldienst entfernt. Verrückte Welt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199314) Verfasst am: 10.01.2020, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.....Ein Abzug der eigenen Truppen aus dem Irak ist für die US-Regierung aktuell keinerlei Option. Das teilte das US-Außenministerium mit. Damit erteilen die USA der Forderung des irakischen Ministerpräsidenten eine Absage....


https://www.tagesschau.de/ausland/irak-mahdi-truppenabzug-103.html


Was sagt eigentlich das Völkerrecht dazu, dass die USA den Irak gegen den ausdrücklichen Willen der irakischen Regierung weiterhin besetzt halten?

Bedeutet dies nicht, dass den Irakern ein Recht auf gewaltsamen Widerstand gegen die illegale Besatzung zusteht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12563

Beitrag(#2199331) Verfasst am: 10.01.2020, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Was sagt eigentlich das Völkerrecht dazu, dass die USA den Irak gegen den ausdrücklichen Willen der irakischen Regierung weiterhin besetzt halten?

Wen juckt das noch nach Syrien, wo man nicht nur wider dem Völkerrecht ist, wo "troops in Syria 'only for the oil'" sind?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17960

Beitrag(#2199354) Verfasst am: 11.01.2020, 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....JB Brager, who taught history at Fieldston, was fired Thursday, the Jewish Telegraphic Agency has learned. The termination comes after Brager, who is Jewish, posted multiple tweets disparaging Zionism amid a controversy over anti-Zionism and anti-Semitism at the school....


https://www.jta.org/2020/01/09/united-states/fieldston-school-fires-teacher-who-posted-anti-zionist-tweets?fbclid=IwAR3SIrhCCK38mIcP_nHYD7n0SSWhuqM4-lSQJ5EQlhh1el6WHRjgZuPkQ58


Das passiert schon mal, wenn der gerade in den USA sehr notwendige Kampf gegen Antisemitismus von der Lobby eines fremden Landes gekapert wird um ihn zur Kritikimmunisierung dieses Landes zu missbrauchen. Da wird unter dem Vorwand angeblichen Antisemtismus zu bekaempfen ausgerechnet ein Jude aus dem Schuldienst entfernt. Verrückte Welt!

Einer der übelsten antimuslimischen, rechtsextremistischen Hetzer, die Deutschland derzeit hat, ist auch ein Immigrant aus einem muslimischen Land. Schulterzucken

Sowas gibt's.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199367) Verfasst am: 11.01.2020, 02:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....JB Brager, who taught history at Fieldston, was fired Thursday, the Jewish Telegraphic Agency has learned. The termination comes after Brager, who is Jewish, posted multiple tweets disparaging Zionism amid a controversy over anti-Zionism and anti-Semitism at the school....


https://www.jta.org/2020/01/09/united-states/fieldston-school-fires-teacher-who-posted-anti-zionist-tweets?fbclid=IwAR3SIrhCCK38mIcP_nHYD7n0SSWhuqM4-lSQJ5EQlhh1el6WHRjgZuPkQ58


Das passiert schon mal, wenn der gerade in den USA sehr notwendige Kampf gegen Antisemitismus von der Lobby eines fremden Landes gekapert wird um ihn zur Kritikimmunisierung dieses Landes zu missbrauchen. Da wird unter dem Vorwand angeblichen Antisemtismus zu bekaempfen ausgerechnet ein Jude aus dem Schuldienst entfernt. Verrückte Welt!

Einer der übelsten antimuslimischen, rechtsextremistischen Hetzer, die Deutschland derzeit hat, ist auch ein Immigrant aus einem muslimischen Land. Schulterzucken

Sowas gibt's.



Ich gehe mal davon aus, dass Du diesen komischen Prunzprinz meinst, der frueher mal in Broders Hetzblog rumgehetzt hat und dessen genauer irrelevanter Name mir leider entfallen ist.

Wenn der dadurch aufgefallen waere, dass er das muslimische Land, aus dem er mal nach Deutschland kam, von mir aus auch sehr polemisch, kritisiert haette, dann wuerde ich dem möglicherweise sogar zustimmen, weil politisch gesehen ist Erdogans Tuerkei genauso ein Dreckloch wie Netanjahus Israel (Und diese Überzeugung macht mich genausowenig zu einem Islamophoben wie ich kein Antisemit bin).

Aber darum geht's dem Prunzprinz ja nicht, sondern eher darum seine ehemaligen Landsleute, die genauso wie er nach Deutschland eingewandert sind, auf uebelste Weise zu diffamieren.

Wenn Du ernsthaft jenen amerikanischen Lehrer mit dem vergleichen willst, dann solltest Du bitteschoen Zitate beibringen, mit denen jener Lehrer andere amerikanische Juden pauschal diffamiert und gegen diese hetzt. Dann waere an Deinem vergleich was dran. Das wird Dir aber schwerfallen.

Recht hast Du natuerlich damit, dass es unter Juden genauso wie unter Moslems Chartakterschweine gibt, die meinen sich irgendwelchen Nazis mit bösartiger Hetze gegen ihre eigenen Leute andienen zu muessen. Den Broder, dessen Hobby es ist gegen Holocaustueberlebende zu hetzen, habe ich bereits erwaehnt. Hier sei nur noch, der Vollständigkeit halber ein. historisches Beispiel erwähnt:

http://www.sweetliberty.org/issues/israel/freedman.htm?fbclid=IwAR1gG4GLkD1S5V-Xz0MUunsbrxP3sccfX9COEFX8JJAu1J6E53lkcVXogKI

So sieht es aus, wenn Juden antisemitisch hetzen. Das ist ein taetsaechliches Gegenstück zu Prinz Prunz. Sehr glücklich


Antisemitismus ist es uebrigens auch, wenn Trump und seine Leute bedingungslose Israeltreue von allen amerikanischen Juden fordern und ihnen ansonsten "Illoyalität" vorwerfen. Das weckt nicht nur zufällig Erinnerungen an uralte antisemitische Klischees. Und exakt in diesem Kontext sind auch die Repressalien zu sehen, die im heutigen Amerika nicht nur nichtjuedischen Israelkritikern drohen, sondern, wie in diesem Fall, auch zunehmend juedischen.

Als Beispiel dafuer, dass zwischen das rechte Amerika Trumps und den rechten Ethnostaat Israel kein Blatt Papier passt, ein Zitat aus Donald Trumps Facebookpage, das von seiner neuen Praesidentschaftskampagne dort gepostet wurde:

Zitat:
....Pro Israel only. If You do not support Israel, see Yourself to the door. You are not welcome here....


Davon, dass beispielsweise die Antisemiten, die in Charlottesville "Jews will not replace us!" grölten, nicht willkommen waeren, kein Wort. Aber da sind ja schliesslich auch 'ne Menge "good people" darunter, die bloss keine Juden im eigenen Land haben wollen, aber Israel voll cool finden. Winken


Deine Haltung gegenueber isaelkritischen Juden ähnelt stark der Donald Trumps. Merkst Du das denn nicht? Ist Dir das nicht peinlich? Jener amerikanische Lehrer, den Du geschmackloserweise mit einem rechten Hetzer aus Deutschland vergleichst, verlor seinen Job aufgrund neuer Gesetze, die auf Drängen Trumps in den Bundesstaaten, in denen Republikaner das Sagen haben, erlassen wurden um Kritik an Israel zum Schweigen zu bringen und nicht etwa um amerikanischen Antisemitismus, der sich zunehmend von Trumps Rassismus ermutigt fuehlt, zu bekaempfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23695
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2199374) Verfasst am: 11.01.2020, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....Ein Abzug der eigenen Truppen aus dem Irak ist für die US-Regierung aktuell keinerlei Option. Das teilte das US-Außenministerium mit. Damit erteilen die USA der Forderung des irakischen Ministerpräsidenten eine Absage....


https://www.tagesschau.de/ausland/irak-mahdi-truppenabzug-103.html


Was sagt eigentlich das Völkerrecht dazu, dass die USA den Irak gegen den ausdrücklichen Willen der irakischen Regierung weiterhin besetzt halten?

Bedeutet dies nicht, dass den Irakern ein Recht auf gewaltsamen Widerstand gegen die illegale Besatzung zusteht?


Das wäre mit ziemlicher Sicherheit völkerrechtswidrig
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24256

Beitrag(#2199382) Verfasst am: 11.01.2020, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Deine Haltung gegenueber isaelkritischen Juden ähnelt stark der Donald Trumps. Merkst Du das denn nicht? Ist Dir das nicht peinlich? Jener amerikanische Lehrer, den Du geschmackloserweise mit einem rechten Hetzer aus Deutschland vergleichst, verlor seinen Job aufgrund neuer Gesetze, die auf Drängen Trumps in den Bundesstaaten, in denen Republikaner das Sagen haben, erlassen wurden um Kritik an Israel zum Schweigen zu bringen und nicht etwa um amerikanischen Antisemitismus, der sich zunehmend von Trumps Rassismus ermutigt fuehlt, zu bekaempfen.


Das einzig Peinliche ist der regelmäßige Furor, der deine Vergleiche in diesem Themenbereich entgleisen lässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199400) Verfasst am: 11.01.2020, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Deine Haltung gegenueber isaelkritischen Juden ähnelt stark der Donald Trumps. Merkst Du das denn nicht? Ist Dir das nicht peinlich? Jener amerikanische Lehrer, den Du geschmackloserweise mit einem rechten Hetzer aus Deutschland vergleichst, verlor seinen Job aufgrund neuer Gesetze, die auf Drängen Trumps in den Bundesstaaten, in denen Republikaner das Sagen haben, erlassen wurden um Kritik an Israel zum Schweigen zu bringen und nicht etwa um amerikanischen Antisemitismus, der sich zunehmend von Trumps Rassismus ermutigt fuehlt, zu bekaempfen.


Das einzig Peinliche ist der regelmäßige Furor, der deine Vergleiche in diesem Themenbereich entgleisen lässt.


Das einzig Peinliche ist eher, dass Leute wie tillich und Du permanent einen Staat verteidigen, der genau das macht, was rechte Parteien wie AfD oder die NPD fuer Deutschland fordern und die dabei noch nicht einmal merken wie unglaubwürdig sie das macht.

Dass Ihr dabei die Opfer einer der grossen ethnischen Säuberungen der neueren Geschichte im Regen stehen lasst, erfüllt den Tatbestand des Verrats an den eigenen vorgeblichen Idealen. Wie kann sich jemand in der Rolle eines Menschen, dem Gerechtigkeit ueber alles geht, gefallen und dabei gleichzeitig die täglich stattfindenden Ungerechtigkeiten im Westjordanland beharrlich ignorieren? Was ist ein "sexistisches Lied" im Vergleich dazu, wenn Soldaten alten Leuten die Tür eintreten um sie aus ihrem Haus zu vertreiben, weil sie keine Juden sind?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17960

Beitrag(#2199415) Verfasst am: 11.01.2020, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn Du ernsthaft jenen amerikanischen Lehrer mit dem vergleichen willst, dann solltest Du bitteschoen Zitate beibringen, mit denen jener Lehrer andere amerikanische Juden pauschal diffamiert und gegen diese hetzt.

Ich will das von der Schwere der Vorurteile her nicht gleichsetzen; es ging mir darum, dass es absolut möglich ist, von Vorurteilen gegen eine Gruppe geprägte Meinungen zu haben, obwohl man ihr eigentlich selbst angehört, indem man es irgendwie schafft, sich selbst intern irgendwie von der Gruppe zu distanzieren.

Und die Äußerungen des Vortragenden, die der Lehrer verteidigt hat, sind mit ihrer radikalen Einseitigkeit in der Verurteilung Israels gepaart mit einer widerwärtigen Instrumentalisierung des Holocaust gegen die Nachfahren der Opfer mE ganz klar antisemitisch.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17960

Beitrag(#2199419) Verfasst am: 11.01.2020, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Das einzig Peinliche ist eher, dass Leute wie tillich und Du permanent einen Staat verteidigen, der genau das macht, was rechte Parteien wie AfD oder die NPD fuer Deutschland fordern und die dabei noch nicht einmal merken wie unglaubwürdig sie das macht.

citation needed
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199423) Verfasst am: 11.01.2020, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Das einzig Peinliche ist eher, dass Leute wie tillich und Du permanent einen Staat verteidigen, der genau das macht, was rechte Parteien wie AfD oder die NPD fuer Deutschland fordern und die dabei noch nicht einmal merken wie unglaubwürdig sie das macht.

citation needed



Muss ich wirklich mit einem Zitat belegen, dass Du den Staat Israel verteidigst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199424) Verfasst am: 11.01.2020, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn Du ernsthaft jenen amerikanischen Lehrer mit dem vergleichen willst, dann solltest Du bitteschoen Zitate beibringen, mit denen jener Lehrer andere amerikanische Juden pauschal diffamiert und gegen diese hetzt.

Ich will das von der Schwere der Vorurteile her nicht gleichsetzen; es ging mir darum, dass es absolut möglich ist, von Vorurteilen gegen eine Gruppe geprägte Meinungen zu haben, obwohl man ihr eigentlich selbst angehört, indem man es irgendwie schafft, sich selbst intern irgendwie von der Gruppe zu distanzieren.


Ich habe ja selbst ein Beispiel dafuer genannt. Da erzählst Du mir nix Neues. Bloss gehoert jener geschasste Lehrer halt wirklich nicht dazu.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und die Äußerungen des Vortragenden, die der Lehrer verteidigt hat, sind mit ihrer radikalen Einseitigkeit in der Verurteilung Israels gepaart mit einer widerwärtigen Instrumentalisierung des Holocaust gegen die Nachfahren der Opfer mE ganz klar antisemitisch.


Das ist der übliche Unsinn, mit dem Kritik an Israel mit Antisemitismus gleichgesetzt werden soll. Wenn wer den Holocaust instrumentalisiert, dann sind dies die Zionisten. Deren gesamte Propaganda beruht darauf wie auch hier wieder deutlich wird.

Ich empfehle Dir Dich weniger einseitig ueber Israel und seine Besatzungspolitik zu informieren. Z.B. könntest Du dies tun, indem Du öfters mal in die Facebookpage von "Jewish Voice for Peace" reinschaust, von der ich einen grossen Teil meiner Informationen beziehe und auf der ich neben der dezidiert israelfreundlichen "Juedischen Allgemeinen" lese um mir ein umfassenderes Bild machen zu koennen und beide Seiten höre. Bei JVP machen uebrigens solche Leute wie Noam Chomsky oder die Dir sicherlich bekannte Feministin Judith Butler mit, bei denen es Dir schwerer fallen duerfte sie als Antisemiten zu diffamieren wie bei einem unbekannten amerikanischen Lehrer, dem man die Existenz zerstört hat, nur weil sich genau wie diese Organisation gegen Unrecht einsetzt. Auf der Facebookpage von JVP habe ich uebrigens auch den von mir verlinkten Artikel ueber den Mann gefunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17960

Beitrag(#2199441) Verfasst am: 11.01.2020, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Muss ich wirklich mit einem Zitat belegen, dass Du den Staat Israel verteidigst?

Du müsstest belegen, dass ich die derzeitige Besatzungspolitik verteidige.
Dass ich den Staat Isarel als solchen verteidige, musst du in der Tat nicht belegen - selbstverständlich tue ich das.
Dass du beides gar nicht unterscheidest, sagt alles.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und die Äußerungen des Vortragenden, die der Lehrer verteidigt hat, sind mit ihrer radikalen Einseitigkeit in der Verurteilung Israels gepaart mit einer widerwärtigen Instrumentalisierung des Holocaust gegen die Nachfahren der Opfer mE ganz klar antisemitisch.

Das ist der übliche Unsinn, mit dem Kritik an Israel mit Antisemitismus gleichgesetzt werden soll.

Ich "setze" nicht jede Kritik an Israel mit Antismitismus "gleich", ich bezeichne solche Kritik, die mit extremen Doppelstandards arbeitet, völlig einseitig ist und den Holocaust instrumentalisiert als antisemitisch. Auch das willst du offenbar nicht unterscheiden.
Der Redner, den der Lehrer verteidigt, hat laut dem Artikel genau das getan.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn wer den Holocaust instrumentalisiert, dann sind dies die Zionisten. Deren gesamte Propaganda beruht darauf wie auch hier wieder deutlich wird.

Manche Zionisten, insbesondere die Rechtszionisten von Likud oder noch weiter rechts, intrumentalisieren den Holocaust zur Kritikabwehr, ja. Nicht alle Zionisten. Insbesondere nicht die Zionisten, die den Staat Israel bejahen, aber die Besatzungspolitik kritisieren.

Außerdem spielt der Holocaust für die Argumentation, dass das jüdische Volk einen eigenen Staat haben muss, natürlich eine Rolle. Selbstverständlich. Wie könnte dieses Ereignis dabei denn außen vor bleiben?
Willst du den Zionisten das etwa ernsthaft vorwerfen?

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich empfehle Dir Dich weniger einseitig ueber Israel und seine Besatzungspolitik zu informieren.

Ich empfehle dir, deine Arroganz abzulegen, jemand mit anderer Meinung könne nur uninformiert sein.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199550) Verfasst am: 13.01.2020, 00:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Muss ich wirklich mit einem Zitat belegen, dass Du den Staat Israel verteidigst?

Du müsstest belegen, dass ich die derzeitige Besatzungspolitik verteidige.
Dass ich den Staat Isarel als solchen verteidige, musst du in der Tat nicht belegen - selbstverständlich tue ich das.
Dass du beides gar nicht unterscheidest, sagt alles.


Es ist eben dieser Staat, der diese Gebiete mit seiner Armee besetzt haelt und die Besatzungspolitik ist Politik dieses Staates. Dass Du hier eine Unterscheidung konstruierst, sagt alles.


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und die Äußerungen des Vortragenden, die der Lehrer verteidigt hat, sind mit ihrer radikalen Einseitigkeit in der Verurteilung Israels gepaart mit einer widerwärtigen Instrumentalisierung des Holocaust gegen die Nachfahren der Opfer mE ganz klar antisemitisch.

Das ist der übliche Unsinn, mit dem Kritik an Israel mit Antisemitismus gleichgesetzt werden soll.

Ich "setze" nicht jede Kritik an Israel mit Antismitismus "gleich", ich bezeichne solche Kritik, die mit extremen Doppelstandards arbeitet, völlig einseitig ist und den Holocaust instrumentalisiert als antisemitisch. Auch das willst du offenbar nicht unterscheiden.
Der Redner, den der Lehrer verteidigt, hat laut dem Artikel genau das getan.


Und deshalb ist jener Lehrer antisemitisch (falls das tatsaechlich stimmen sollte, was Du hier behauptest, citation needed)? Das erscheint mir doch etwas weit hergeholt. Ich verteidige ständig Leute, ohne deshalb mit denen gleich in allem, was sie sagen, übereinzustimmen. Auch schon mal Dich. zwinkern

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn wer den Holocaust instrumentalisiert, dann sind dies die Zionisten. Deren gesamte Propaganda beruht darauf wie auch hier wieder deutlich wird.

Manche Zionisten, insbesondere die Rechtszionisten von Likud oder noch weiter rechts, intrumentalisieren den Holocaust zur Kritikabwehr, ja. Nicht alle Zionisten.


Du selbst "instrumentalisierst den Holocaust zur Kritikabwehr". Oder warum sonst erwähnst Du immer wieder, wenn Israel kritisiert wird, dass Israel das "Land der Nachkommen der Holocaustopfer" sei? Kann das z.B. entschuldigen, wenn man in Isarael Nichtjuden aus ihren Haeusern vertreibt um Platz fuer noch mehr juedische Siedler zu schaffen? (Ich selbst bin uebrigens ein Nachkomme der Opfer der Hugenottenverfolgung in Frankreich. Bitte berücksichtige dies in Zukunft genauso bei der Beurteilung meiner Postings. zwinkern )


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Insbesondere nicht die Zionisten, die den Staat Israel bejahen, aber die Besatzungspolitik kritisieren.


Dann bringe mir bitte Beispiele dafuer, dass es Zionisten gibt, die kritisieren, dass man Nichtjuden vertrieben hat bzw. weiter vertreibt um Platz fuer juedische Siedler zu schaffen und die nicht nur die allzu üblen Auswüchse dieser Politik kritisieren, weil sie dem Image der zionistischen Landnahme schaden, dieselbe aber grundsaetzlich bejahen. Ist es denn nicht der Kern der zionistischen Ideologie, dass europäische Juden in einem nichteuropaeischen Landstrich mit vorher nichtjuedischer Bevoelkerungsmehrheit einen Staat gründen, der per Selbstverstaendnis mehrheitlich juedisch sein muss? Und ist die aus diesem Anspruch heraus betriebene Politik nicht zwangsläufig verbrecherisch, weil sie enorme (Zwangs)Umsiedlungen ganz unvermeidlich notwendig macht? Ist ein Zionist noch Zionist zu nennen, wenn er diesen verbrecherischen Kern der zionistischen Ideologie ablehnt? Natuerlich gibt es (vor in allem Nordamerika, deshalb auch der derzeitige Crackdown in den USA gegen Kritiker Israels durch die Trump-Republikaner, vor allem auch juedische) eine wachsende Zahl juedischer Kritiker an Israels Politik und Staatsverstaendnis, das fuer diese Politik ursächlich ist, die kehren allerdings dem Zionismus ihrer Eltern und Grosseltern den Rücken und werden dafuer von der grossen Koalition der Scheinheiligen aus Trumprepublikanern und israeltreuen Zionisten zu Verraetern abgestempelt.



tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Außerdem spielt der Holocaust für die Argumentation, dass das jüdische Volk einen eigenen Staat haben muss, natürlich eine Rolle. Selbstverständlich. Wie könnte dieses Ereignis dabei denn außen vor bleiben?
Willst du den Zionisten das etwa ernsthaft vorwerfen?


Natuerlich wuerde es ohne den Holocaust keinen zionistischen Staat geben, aber diese historische Tatsache ist kein Grund dafuer Menschenrechtsverletzungen durch diesen Staat anders zu beurteilen als bei anderen Staaten. Insbesondere ist dies kein Grund von den Palaestinensern zu verlangen, dass sie sich fügen sollen erst gezielt majorisiert worden zu sein und jetzt als Buerger zweiter Klasse in ihrem eigenen Land leben zu muessen bis die Reihe an ihnen ist zugunsten juedischer Siedler vertrieben zu werden. Weshalb sollen Palaestinenser fuer deutsche Verbrechen in alle Ewigkeit büßen und bezahlen muessen?

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich empfehle Dir Dich weniger einseitig ueber Israel und seine Besatzungspolitik zu informieren.

Ich empfehle dir, deine Arroganz abzulegen, jemand mit anderer Meinung könne nur uninformiert sein.


Ich halte Dir zu Deinen Gunsten zugute, dass Deine zynische Haltung gegenueber den Verbrechen an Palaestinensern und Deine sture Weigerung die Verantwortung des Staates Israel daran zu erkennen letztlich auf Unwissen basieren kann. Die Alternative dazu waere noch weniger schmeichelhaft fuer Dich. Die waere naemlich, dass Du diese Verbrechen wissentlich gutheisst, was ich eigentlich nicht glauben will, weil Du bei den meisten anderen Themen eigentlich durchgängig Menschenrechte verteidigst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12563

Beitrag(#2199643) Verfasst am: 14.01.2020, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bundesinnenministerium weigert sich einen Anführer der "Weisshelme" nach Deutschland einreisen zu lassen.
Grund: Verdacht, Islamisten nahezustehen.

Code:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesregierung-laesst-syrischen-weisshelm-im-stich-a-00000000-0002-0001-0000-000168892013


___
Nein!? Doch!! Ohh!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13830
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199691) Verfasst am: 15.01.2020, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

das auch noch bei der ganzen krankenhausmisere:
https://www.tagesschau.de/inland/krankenhausessen-101.html
Zitat:
Stichproben des ARD-Mittagsmagazins in einem Berliner Krankenhaus wurden im Labor untersucht. Das Ergebnis: Die Patienten bekommen nicht das Essen, das ihr Körper bräuchte. Vitamine und andere Nährstoffe waren nicht ausreichend vorhanden, der Salzgehalt viel zu hoch.

in der regel wird ja nicht lang verweilt im KH, da macht das nichts, würde ich sagen.
aber diejenigen, die lange bleiben müssen, gerade die haben dann den fraß und diejenigen sind ja nun wohl schwerer krank.

fand vrolijke das essen nicht immer gut?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39730
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2199693) Verfasst am: 15.01.2020, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
das auch noch bei der ganzen krankenhausmisere:
https://www.tagesschau.de/inland/krankenhausessen-101.html
Zitat:
Stichproben des ARD-Mittagsmagazins in einem Berliner Krankenhaus wurden im Labor untersucht. Das Ergebnis: Die Patienten bekommen nicht das Essen, das ihr Körper bräuchte. Vitamine und andere Nährstoffe waren nicht ausreichend vorhanden, der Salzgehalt viel zu hoch.

in der regel wird ja nicht lang verweilt im KH, da macht das nichts, würde ich sagen.
aber diejenigen, die lange bleiben müssen, gerade die haben dann den fraß und diejenigen sind ja nun wohl schwerer krank.

fand vrolijke das essen nicht immer gut?


Wie kommst denn darauf?
In Juli 2011 war ich in das Marienhospital in Stuttgart. Wenn meine Frau mir nicht jeden Tag was mitgebracht hatte, wäre ich verhungert. Das Essen war wirklich ungenießbar.
In Juni 2016 war ich mit Nierensteine in das Katharinenhospital. Das Essen war einigermaßen in Ordnung.
Ich hatte mir vorgenommen, mich nie wieder ins Marienhospital einliefern zu lassen, aber der Neurochirurg, der mir einmal zwei neue Bandscheiben im Nacken eingesetzt hat, und später an meine Spinalkanalspinose operierte, ist nun mal im Marienhospital tätig.
Welch Überraschung. Das Essen war wirklich gut (geworden?)
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13830
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199695) Verfasst am: 15.01.2020, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
das auch noch bei der ganzen krankenhausmisere:
https://www.tagesschau.de/inland/krankenhausessen-101.html
Zitat:
Stichproben des ARD-Mittagsmagazins in einem Berliner Krankenhaus wurden im Labor untersucht. Das Ergebnis: Die Patienten bekommen nicht das Essen, das ihr Körper bräuchte. Vitamine und andere Nährstoffe waren nicht ausreichend vorhanden, der Salzgehalt viel zu hoch.

in der regel wird ja nicht lang verweilt im KH, da macht das nichts, würde ich sagen.
aber diejenigen, die lange bleiben müssen, gerade die haben dann den fraß und diejenigen sind ja nun wohl schwerer krank.

fand vrolijke das essen nicht immer gut?


Wie kommst denn darauf?
In Juli 2011 war ich in das Marienhospital in Stuttgart. Wenn meine Frau mir nicht jeden Tag was mitgebracht hatte, wäre ich verhungert. Das Essen war wirklich ungenießbar.
In Juni 2016 war ich mit Nierensteine in das Katharinenhospital. Das Essen war einigermaßen in Ordnung.
Ich hatte mir vorgenommen, mich nie wieder ins Marienhospital einliefern zu lassen, aber der Neurochirurg, der mir einmal zwei neue Bandscheiben im Nacken eingesetzt hat, und später an meine Spinalkanalspinose operierte, ist nun mal im Marienhospital tätig.
Welch Überraschung. Das Essen war wirklich gut (geworden?)


vll viele aromastoffe oder fertigpulver mit zusätzen? es geht ja auch eher um den ernährungsphysiologischen gehalt.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30637

Beitrag(#2199696) Verfasst am: 15.01.2020, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

in der regel wird ja nicht lang verweilt im KH, da macht das nichts, würde ich sagen.


Ich glaube nicht, dass Mangelernährung für den Heilungsprozess besonders förderlich ist.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199697) Verfasst am: 15.01.2020, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....JB Brager, who taught history at Fieldston, was fired Thursday, the Jewish Telegraphic Agency has learned. The termination comes after Brager, who is Jewish, posted multiple tweets disparaging Zionism amid a controversy over anti-Zionism and anti-Semitism at the school....


https://www.jta.org/2020/01/09/united-states/fieldston-school-fires-teacher-who-posted-anti-zionist-tweets?fbclid=IwAR3SIrhCCK38mIcP_nHYD7n0SSWhuqM4-lSQJ5EQlhh1el6WHRjgZuPkQ58


Das passiert schon mal, wenn der gerade in den USA sehr notwendige Kampf gegen Antisemitismus von der Lobby eines fremden Landes gekapert wird um ihn zur Kritikimmunisierung dieses Landes zu missbrauchen. Da wird unter dem Vorwand angeblichen Antisemtismus zu bekaempfen ausgerechnet ein Jude aus dem Schuldienst entfernt. Verrückte Welt!



Die Grundlage der Verfolgung von Kritikern Israels wegen angeblichen "Antisemitismus" ist uebrigens die "working definition of antisemitism", deren massgeblicher Autor, Kenneth Stern, inzwischen selbst darueber klagt, dass sie dazu missbraucht wird um in den USA freie Meinungsäußerung im akademischen Raum zu unterdrücken:


Zitat:
Fifteen years ago, as the American Jewish Committee’s antisemitism expert, I was the lead drafter of what was then called the “working definition of antisemitism”. It was created primarily so that European data collectors could know what to include and exclude. That way antisemitism could be monitored better over time and across borders.

It was never intended to be a campus hate speech code, but that’s what Donald Trump’s executive order accomplished this week. This order is an attack on academic freedom and free speech, and will harm not only pro-Palestinian advocates, but also Jewish students and faculty, and the academy itself....


https://www.theguardian.com/commentisfree/2019/dec/13/antisemitism-executive-order-trump-chilling-effect?fbclid=IwAR3jAILOk9RyovSlZwmcNRPFLuaXnICqADoqHEF7AcptX7-BkdhXqOFRGvU


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 15.01.2020, 13:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13830
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199698) Verfasst am: 15.01.2020, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

in der regel wird ja nicht lang verweilt im KH, da macht das nichts, würde ich sagen.


Ich glaube nicht, dass Mangelernährung für den Heilungsprozess besonders förderlich ist.

natürlich nicht, aber wie gesagt, die verweildauer wird ja extrem kurz gehalten. das hält man dann eben für kompensierbar, scheints.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12563

Beitrag(#2199712) Verfasst am: 15.01.2020, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
das auch noch bei der ganzen krankenhausmisere:
https://www.tagesschau.de/inland/krankenhausessen-101.html
Zitat:
Stichproben des ARD-Mittagsmagazins in einem Berliner Krankenhaus wurden im Labor untersucht. Das Ergebnis: Die Patienten bekommen nicht das Essen, das ihr Körper bräuchte. Vitamine und andere Nährstoffe waren nicht ausreichend vorhanden, der Salzgehalt viel zu hoch.

Also das was für viele "normales" Essen ist... Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200061) Verfasst am: 18.01.2020, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
..Wegen ein paar Gramm Haschisch im Koffer soll die Israelin Naama Issachar in Russland für siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis. Dabei geht es wohl weniger um Drogen als um Politik...


https://www.tagesschau.de/ausland/fall-naama-issachar-101.html


Man muss kein Freund Israels sein um diese voellig überzogene Bestrafung einer israelischen Yogalehrerin als barbarisch zu verurteilen, auch und gerade wenn man die mutmasslichen politischen Hintergründe, wie sie im Artikel erläutert werden, kennt. Das laeuft auf politische Geiselnahme unschuldiger Menschen hinaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13830
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2200598) Verfasst am: 23.01.2020, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.n-tv.de/politik/Kerpener-Buergermeister-gibt-Amt-auf-article21527690.html
Kerpens Bürgermeister Dieter Spürck verzichtet nach Drohungen gegen seine Familie auf eine erneute Kandidatur.

derartige drohungen sind inakzeptabel, ganz klar. ich bin gegen ja gewalt, auch psychische.
aber:
Zitat:
Insgesamt sei Politik "teilweise ein sehr dreckiges Geschäft geworden".

geworden? das ist natürlich...naiv?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200626) Verfasst am: 23.01.2020, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.n-tv.de/politik/Kerpener-Buergermeister-gibt-Amt-auf-article21527690.html
Kerpens Bürgermeister Dieter Spürck verzichtet nach Drohungen gegen seine Familie auf eine erneute Kandidatur.

derartige drohungen sind inakzeptabel, ganz klar. ich bin gegen ja gewalt, auch psychische.
aber:
Zitat:
Insgesamt sei Politik "teilweise ein sehr dreckiges Geschäft geworden".

geworden? das ist natürlich...naiv?


Zustimmung. Egal aus welcher Ecke solche Drohungen kommen, das kann nicht hingenommen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44388
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200769) Verfasst am: 25.01.2020, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zuerst das Positive an der Meldung: Kardinal George Pell, bis vor Kurzem noch die Nummer 3 im Vatikan und einflussreicher Berater des amtierenden Papstes, hat sein Berufungsverfahren gegen seine Verurteilung zu 6 Jahren Gefängnis wegen der Vergewaltigung zweier 13-jähriger Chorknaben verloren und wird seine Reststrafe verbüßen muessen. Fuer den Zeitraum von 3 jähren und 8 Monaten ist dabei eine vorzeitige Entlassung ausgeschlossen. Manchen mag das zu wenig erscheinen, aber immerhin ist hier eine bedeutsame Strafe ausgesprochen worden und der Bursche kommt nicht mit einem Klaps auf den Hintern davon.


Negativ ist anzumerken, dass mir fast das Frühstück hochkam als ich las, was sein Anwalt zu seiner Verteidigung anführte:

Zitat:
...Robert Richter, the lawyer for Cardinal Pell, told the court that the rape of two choir boys was no big deal, describing the crime as:

No more than a plain vanilla sexual penetration case where the child is not actively participating…


Erbrechen


https://www.patheos.com/blogs/progressivesecularhumanist/2019/08/cardinal-pell-loses-appeal-against-conviction-for-sexually-abusing-children/?utm_medium=social&utm_source=share_bar&utm_campaign=share_bar_facebook&fbclid=IwAR0IR8iuHPD-kAOqqwfSWqjiTrKyTaSRnZPTt9m1Mg7Rk-Rt83kxiTwVDGw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11688

Beitrag(#2200782) Verfasst am: 25.01.2020, 01:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zuerst das Positive an der Meldung: Kardinal George Pell, bis vor Kurzem noch die Nummer 3 im Vatikan und einflussreicher Berater des amtierenden Papstes, hat sein Berufungsverfahren gegen seine Verurteilung zu 6 Jahren Gefängnis wegen der Vergewaltigung zweier 13-jähriger Chorknaben verloren und wird seine Reststrafe verbüßen muessen. Fuer den Zeitraum von 3 jähren und 8 Monaten ist dabei eine vorzeitige Entlassung ausgeschlossen. Manchen mag das zu wenig erscheinen, aber immerhin ist hier eine bedeutsame Strafe ausgesprochen worden und der Bursche kommt nicht mit einem Klaps auf den Hintern davon.


Negativ ist anzumerken, dass mir fast das Frühstück hochkam als ich las, was sein Anwalt zu seiner Verteidigung anführte:

Zitat:
...Robert Richter, the lawyer for Cardinal Pell, told the court that the rape of two choir boys was no big deal, describing the crime as:

No more than a plain vanilla sexual penetration case where the child is not actively participating…


Erbrechen


https://www.patheos.com/blogs/progressivesecularhumanist/2019/08/cardinal-pell-loses-appeal-against-conviction-for-sexually-abusing-children/?utm_medium=social&utm_source=share_bar&utm_campaign=share_bar_facebook&fbclid=IwAR0IR8iuHPD-kAOqqwfSWqjiTrKyTaSRnZPTt9m1Mg7Rk-Rt83kxiTwVDGw

Einer, den ich hier sanktionierterweise als "Fascho" bezeichnete, würde dazu sagen:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
[...]
... Kann man halt noch über verschüttete Milch jammern, aber wozu. ...

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 109, 110, 111 ... 116, 117, 118  Weiter
Seite 110 von 118

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group