Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Krawall, Randale, Plünderung, Vandalismus, Straßenschlacht: warum?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2891

Beitrag(#2215766) Verfasst am: 21.06.2020, 10:20    Titel: Krawall, Randale, Plünderung, Vandalismus, Straßenschlacht: warum? Antworten mit Zitat

https://www.welt.de/vermischtes/article209988097/Pluenderungen-in-Stuttgart-Situation-ist-voellig-ausser-Kontrolle.html schrieb:
Zitat:
Bei Straßenschlachten mit der Polizei haben in der Nacht zum Sonntag dutzende gewalttätige Kleingruppen die Stuttgarter Innenstadt verwüstet und mehrere Beamte verletzt.

Fest steht, dass es hunderte junge Männer waren.
Es gab einige Festnahmen durch hunderte Polizeikräfte.
Nach einigen Stunden war der Spuk vorbei.
Was steckt dahinter?
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7382

Beitrag(#2215767) Verfasst am: 21.06.2020, 10:39    Titel: Re: Krawall, Randale, Plünderung, Vandalismus, Straßenschlacht: warum? Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article209988097/Pluenderungen-in-Stuttgart-Situation-ist-voellig-ausser-Kontrolle.html schrieb:
Zitat:
Bei Straßenschlachten mit der Polizei haben in der Nacht zum Sonntag dutzende gewalttätige Kleingruppen die Stuttgarter Innenstadt verwüstet und mehrere Beamte verletzt.

Fest steht, dass es hunderte junge Männer waren.
Es gab einige Festnahmen durch hunderte Polizeikräfte.
Nach einigen Stunden war der Spuk vorbei.
Was steckt dahinter?

Zitat: „Vor einigen Tagen hatte die Stuttgarter Polizei nach Vorfällen am Rande einer Demonstration von Grenzüberschreitungen gesprochen. „Teile der linken Szene überschreiten hier gerade Linien, was wir für Stuttgart bisher so nicht gekannt haben“, sagte damals ein Polizeisprecher.„

Ist aber wohl nicht auf Linke beschrönkt. Beim nächsten Mal sind es vielleicht Rechte, oder Hooligans, oder irgendwelche Clan-Brüder. Es gibt einfach viel zu viele Irre, und es sind auch irre Zeiten.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39178
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2215768) Verfasst am: 21.06.2020, 10:59    Titel: Re: Krawall, Randale, Plünderung, Vandalismus, Straßenschlacht: warum? Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article209988097/Pluenderungen-in-Stuttgart-Situation-ist-voellig-ausser-Kontrolle.html schrieb:
Zitat:
Bei Straßenschlachten mit der Polizei haben in der Nacht zum Sonntag dutzende gewalttätige Kleingruppen die Stuttgarter Innenstadt verwüstet und mehrere Beamte verletzt.

Fest steht, dass es hunderte junge Männer waren.
Es gab einige Festnahmen durch hunderte Polizeikräfte.
Nach einigen Stunden war der Spuk vorbei.
Was steckt dahinter?

Zitat: „Vor einigen Tagen hatte die Stuttgarter Polizei nach Vorfällen am Rande einer Demonstration von Grenzüberschreitungen gesprochen. „Teile der linken Szene überschreiten hier gerade Linien, was wir für Stuttgart bisher so nicht gekannt haben“, sagte damals ein Polizeisprecher.„

Ist aber wohl nicht auf Linke beschrönkt. Beim nächsten Mal sind es vielleicht Rechte, oder Hooligans, oder irgendwelche Clan-Brüder. Es gibt einfach viel zu viele Irre, und es sind auch irre Zeiten.


Die Irren finden, dank Internet, leicht zusammen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13443
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2215769) Verfasst am: 21.06.2020, 11:00    Titel: Re: Krawall, Randale, Plünderung, Vandalismus, Straßenschlacht: warum? Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article209988097/Pluenderungen-in-Stuttgart-Situation-ist-voellig-ausser-Kontrolle.html schrieb:
Zitat:
Bei Straßenschlachten mit der Polizei haben in der Nacht zum Sonntag dutzende gewalttätige Kleingruppen die Stuttgarter Innenstadt verwüstet und mehrere Beamte verletzt.

Fest steht, dass es hunderte junge Männer waren.
Es gab einige Festnahmen durch hunderte Polizeikräfte.
Nach einigen Stunden war der Spuk vorbei.
Was steckt dahinter?

Zitat: „Vor einigen Tagen hatte die Stuttgarter Polizei nach Vorfällen am Rande einer Demonstration von Grenzüberschreitungen gesprochen. „Teile der linken Szene überschreiten hier gerade Linien, was wir für Stuttgart bisher so nicht gekannt haben“, sagte damals ein Polizeisprecher.„

Ist aber wohl nicht auf Linke beschrönkt. Beim nächsten Mal sind es vielleicht Rechte, oder Hooligans, oder irgendwelche Clan-Brüder. Es gibt einfach viel zu viele Irre, und es sind auch irre Zeiten.


am schlimmsten trifft mich das foto , auf der die kaputte scheibe eines turmschuhgeschäfts zu sehen ist.
twitter ist aussagekräftiger vll.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39178
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2215770) Verfasst am: 21.06.2020, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Endlich mal was neues darüber in den Nachrichten im Radio.
Die Polizei hätte wohl einem wegen Drogendelikten Mensch kontrolliert. Andere hätten sich mit dem "solidarisiert" und wären auf die Polizei losgegangen. Später sollen noch andere Gruppen dazu gekommen sein. Das ist wohl irgendwie ausgeartet.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2891

Beitrag(#2215772) Verfasst am: 21.06.2020, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Endlich mal was neues darüber in den Nachrichten im Radio.
Die Polizei hätte wohl einem wegen Drogendelikten Mensch kontrolliert. Andere hätten sich mit dem "solidarisiert" und wären auf die Polizei losgegangen. Später sollen noch andere Gruppen dazu gekommen sein. Das ist wohl irgendwie ausgeartet.

Das erinnert mich an den Sommer 2018 in Schweden, wo Jugendliche reihenweise Autos angezündet haben.
https://www.sueddeutsche.de/panorama/schweden-vermummte-setzen-dutzende-autos-in-brand-1.4092620
Später kam heraus, dass Drogen-Gangs sich einen Kleinkrieg mit der Polizei geliefert haben.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2891

Beitrag(#2215774) Verfasst am: 21.06.2020, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Später kam heraus, dass Drogen-Gangs sich einen Kleinkrieg mit der Polizei geliefert haben.

So wie hier:
https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Explosion-in-Stockholm-In-Schweden-tobt-ein-Bandenkrieg-id56478861.html schrieb:
Zitat:
Experten, etwa bei der deutschen Kriminologischen Zentralstelle in Wiesbaden, vermuten, dass es den Gangs vor allem darum geht, ihre Vormachtstellung gegenüber Rivalen zu markieren – und ihre Überlegenheit gegenüber der Polizei zu demonstrieren.

Wenn man die 5W-Methode anwendet, sehe ich folgendes Szenario:

1) Warum dieser Krawall?
Weil Drogen-Banden die Polizei dominieren wollen.

2) Warum wollen Drogen-Banden die Polizei dominieren?
Weil Drogen Banden um ihre Macht und Ihren Einfluss fürchten.

3) Warum fürchten Drogen Banden um ihre Macht und Ihren Einfluss?
Weil Drogen ein lukratives Geschäftsfeld für Kriminelle Dealer sind.

4)Warum sind Drogen ein lukratives Geschäftsfeld für Kriminelle Dealer?
Weil Drogen illegal sind und der Kampf gegen illegale Drogen seit Jahrzehnten nicht nachhaltig war.

5) Warum sind Drogen illegal warum ist der Kampf gegen illegale Drogen seit Jahrzehnten nicht nachhaltig?
Weil der Kampf prinzipiell nicht zu gewinnen ist.
Es ist das Gleiche wie bei der Prohibition gegen Alkohol in den USA.
Die Leute wollten den Alkohol konsumieren und sind illegale Wege für den Konsum gegangen.
Die illegalen Wege haben die Mafia erst groß gemacht und die Mafia ist noch Heute groß in den USA.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2891

Beitrag(#2215789) Verfasst am: 21.06.2020, 16:38    Titel: Re: Krawall, Randale, Plünderung, Vandalismus, Straßenschlacht: warum? Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/vermischtes/article209988097/Pluenderungen-in-Stuttgart-Situation-ist-voellig-ausser-Kontrolle.html schrieb:
Zitat:
Bei Straßenschlachten mit der Polizei haben in der Nacht zum Sonntag dutzende gewalttätige Kleingruppen die Stuttgarter Innenstadt verwüstet und mehrere Beamte verletzt.

Fest steht, dass es hunderte junge Männer waren.
Es gab einige Festnahmen durch hunderte Polizeikräfte.
Nach einigen Stunden war der Spuk vorbei.
Was steckt dahinter?

Zitat: „Vor einigen Tagen hatte die Stuttgarter Polizei nach Vorfällen am Rande einer Demonstration von Grenzüberschreitungen gesprochen. „Teile der linken Szene überschreiten hier gerade Linien, was wir für Stuttgart bisher so nicht gekannt haben“, sagte damals ein Polizeisprecher.„

Ist aber wohl nicht auf Linke beschrönkt. Beim nächsten Mal sind es vielleicht Rechte, oder Hooligans, oder irgendwelche Clan-Brüder. Es gibt einfach viel zu viele Irre, und es sind auch irre Zeiten.


Update:
280 Beamte im Einsatz gewesen
19 verletzte Einsatzkräfte und Beamte
Polizeipräsident Franz Lutz schließt politische Motive aus
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2891

Beitrag(#2215823) Verfasst am: 21.06.2020, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Nach einem Zeugenbericht
"Augenzeuge beschreibt die brutalen Straßenschlachten von Stuttgart"
https://www.youtube.com/watch?v=UsiR_ubMlBw
fanden die Ausschreitungen ziemlich zeitgleich an verschiedensten Ecken der Stadt Stuttgart statt.
Es wurden auch Knallkörper verwendet und Werkzeuge, um Scheiben zu demolieren.
Das deutet darauf hin, dass es eine konzertierte Aktion war.
Die Täter haben sich irgendwie vorher verabredet, es aber so ausschauen lassen, als ob die Kontrolle von dem deutschen 17-jährigen der Anlass für eine spontane Aktion war.
Die gesamte Vorgehensweise erinnert an die Vorgänge von der Kölner Silvesternacht 2015/2016.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_%C3%9Cbergriffe_in_der_Silvesternacht_2015/16
Nur dass dieses Mal die Randale im Vordergrund stand, und nicht die sexuellen Übergriffe.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12328

Beitrag(#2215832) Verfasst am: 22.06.2020, 01:39    Titel: Antworten mit Zitat

Das HanfJournal mit einem bissigen "politischen Kommentar" zu Stuttgart:
Code:
https://hanfjournal.de/2020/06/21/gruene-politikerinnen-verwuesten-stuttgart/


Überrascht Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6180

Beitrag(#2215835) Verfasst am: 22.06.2020, 02:44    Titel: Antworten mit Zitat

Heisst es nicht immer, dass Kiffen friedlich macht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39178
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2215840) Verfasst am: 22.06.2020, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Das HanfJournal mit einem bissigen "politischen Kommentar" zu Stuttgart:
Code:
https://hanfjournal.de/2020/06/21/gruene-politikerinnen-verwuesten-stuttgart/


Überrascht Geschockt


Schwachfug.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6180

Beitrag(#2215841) Verfasst am: 22.06.2020, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Stimme aus Stuttgart:
https://www.spiegel.de/panorama/stuttgart-randale-pluenderungen-und-gewalt-gegen-polizisten-a-483cdf00-4084-4cba-8fcd-72c54f5ea5e2#kommentare
Zitat:

Ich denke, dass alle, die in Stuttgart wohnen, die Situation sehr genau einordnen können. Das mit der "Event Szene" ist ein seit Monaten, wenn nicht Jahren bekanntes Problem, vor dem die Politik die Augen bewusst verschließt und die Polizisten/Polizistinnen alleine dastehen lassen. Einfach mal morgens durch Stuttgart oder auch den Park im Norden Stuttgarts laufen und sich die kaputten Flaschen und den Müll der Event Szene ansehen. Niemand aus der Verwaltung macht sich offensichtlich die Mühe, mal in der Nacht oder am frühen Morgen durch Stuttgart zu gehen (auch nicht die, die nun wieder ein rigides Durchgreifen fordern). Und auch wenn es einigen nicht passt: natürlich sind da auch deutsche Jugendliche dabei, aber die teils hemmungslose Aggressivität gegen Polizei ("gibt gute Story auf soziale Medien") und das (aus Musikvideoclips bekannte) Verhalten gegenüber weiblichen Passanten kommt von jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund. Jeder der das abstreitet, lügt sich in die eigene Tasche - wie die Politik. Respekt und Danke an die Polizei und Rettungsdienst, die trotz allem für die normalen Bürger da sind - und besonderen Respekt für die Polizistinnen, die sich von den besagten Personen die meiste Respektlosigkeit anhören müssen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39178
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2215846) Verfasst am: 22.06.2020, 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Stimme aus Stuttgart:
https://www.spiegel.de/panorama/stuttgart-randale-pluenderungen-und-gewalt-gegen-polizisten-a-483cdf00-4084-4cba-8fcd-72c54f5ea5e2#kommentare
Zitat:

Ich denke, dass alle, die in Stuttgart wohnen, die Situation sehr genau einordnen können. Das mit der "Event Szene" ist ein seit Monaten, wenn nicht Jahren bekanntes Problem, vor dem die Politik die Augen bewusst verschließt und die Polizisten/Polizistinnen alleine dastehen lassen. Einfach mal morgens durch Stuttgart oder auch den Park im Norden Stuttgarts laufen und sich die kaputten Flaschen und den Müll der Event Szene ansehen. Niemand aus der Verwaltung macht sich offensichtlich die Mühe, mal in der Nacht oder am frühen Morgen durch Stuttgart zu gehen (auch nicht die, die nun wieder ein rigides Durchgreifen fordern). Und auch wenn es einigen nicht passt: natürlich sind da auch deutsche Jugendliche dabei, aber die teils hemmungslose Aggressivität gegen Polizei ("gibt gute Story auf soziale Medien") und das (aus Musikvideoclips bekannte) Verhalten gegenüber weiblichen Passanten kommt von jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund. Jeder der das abstreitet, lügt sich in die eigene Tasche - wie die Politik. Respekt und Danke an die Polizei und Rettungsdienst, die trotz allem für die normalen Bürger da sind - und besonderen Respekt für die Polizistinnen, die sich von den besagten Personen die meiste Respektlosigkeit anhören müssen


Es ist die "Party Szene", die meint, sich alles erlauben zu können. Das hat mit "Migrationshintergrund" nicht viel zu tun. Das welche dabei sind, braucht man nicht extra erwähnen. Aber, wie man gleich wieder sehen kann, ein gefundenes fressen für die rechten.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6180

Beitrag(#2215850) Verfasst am: 22.06.2020, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Es ist die "Party Szene", die meint, sich alles erlauben zu können. Das hat mit "Migrationshintergrund" nicht viel zu tun. Das welche dabei sind, braucht man nicht extra erwähnen. Aber, wie man gleich wieder sehen kann, ein gefundenes fressen für die rechten.

Was scheren mich die rechten, stimmt das jetzt, was der Spiegelforant schreibt oder nicht?

Stimme aus Tübingen:
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/reutlingen/ausschreitungen-stuttgart-tuebingens-ob-palmer-aeussert-sich-zu-den-mutmasslichen-taetern_-_dunkelhaeutig_-und-_suedlaendisch_-47227427.html
Zitat:
...Frauen kann ich allenfalls als Minderheit unter 10% vermuten. Alle anderen sind junge Männer. ...

Scheint eine ziemlich einseitige Party gewesen zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2248
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2215851) Verfasst am: 22.06.2020, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Es muss aufhören! Der Rechtstaat wird in Frage gestellt und es ist nicht hinnehmbar. Soziologische Analysen hin und her.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39178
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2215852) Verfasst am: 22.06.2020, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Es ist die "Party Szene", die meint, sich alles erlauben zu können. Das hat mit "Migrationshintergrund" nicht viel zu tun. Das welche dabei sind, braucht man nicht extra erwähnen. Aber, wie man gleich wieder sehen kann, ein gefundenes fressen für die rechten.

Was scheren mich die rechten, stimmt das jetzt, was der Spiegelforant schreibt oder nicht?

Stimme aus Tübingen:
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/reutlingen/ausschreitungen-stuttgart-tuebingens-ob-palmer-aeussert-sich-zu-den-mutmasslichen-taetern_-_dunkelhaeutig_-und-_suedlaendisch_-47227427.html
Zitat:
...Frauen kann ich allenfalls als Minderheit unter 10% vermuten. Alle anderen sind junge Männer. ...

Scheint eine ziemlich einseitige Party gewesen zu sein.


Erst mal schauen, wie hoch in Stuttgart der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund ist. Der liegt m.W. bei um die 50 %. Bei der Gruppe zwischen 15 und 25 mag es vielleicht noch etwas höher sein.

Randalierende Frauen gibt es eher selten.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1107

Beitrag(#2215854) Verfasst am: 22.06.2020, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab mir mal Fotos und Videos angeschaut. Da kann man doch gar keine Hautfarbe erkennen. Die meisten hatten dunkle Klamotten und dunkle Gesichtsmasken an. Festgenommene waren gemischt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7382

Beitrag(#2215855) Verfasst am: 22.06.2020, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Festgenommene waren gemischt.

Hätte ich als Polizist auch gemacht! zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12328

Beitrag(#2215856) Verfasst am: 22.06.2020, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Das HanfJournal mit einem bissigen "politischen Kommentar" zu Stuttgart:
Code:
https://hanfjournal.de/2020/06/21/gruene-politikerinnen-verwuesten-stuttgart/


Überrascht Geschockt


Schwachfug.

Das Hanf-Verbot hat mit Rassismus nichts zu tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6180

Beitrag(#2215858) Verfasst am: 22.06.2020, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Das HanfJournal mit einem bissigen "politischen Kommentar" zu Stuttgart:
Code:
https://hanfjournal.de/2020/06/21/gruene-politikerinnen-verwuesten-stuttgart/


Überrascht Geschockt


Schwachfug.

Das Hanf-Verbot hat mit Rassismus nichts zu tun?

Nein. Das dt Opiumgesetz (inclusive Hanf) ist von 1929/30.
Wen hätte man denn damit rassistisch diskriminieren wollen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39178
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2215861) Verfasst am: 22.06.2020, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Das HanfJournal mit einem bissigen "politischen Kommentar" zu Stuttgart:
Code:
https://hanfjournal.de/2020/06/21/gruene-politikerinnen-verwuesten-stuttgart/


Überrascht Geschockt


Schwachfug.

Das Hanf-Verbot hat mit Rassismus nichts zu tun?


Vor allem, hat das nichts mit den Randalen in Stuttgart zu tun.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43741
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2215865) Verfasst am: 22.06.2020, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
ich hab mir mal Fotos und Videos angeschaut. Da kann man doch gar keine Hautfarbe erkennen. Die meisten hatten dunkle Klamotten und dunkle Gesichtsmasken an. Festgenommene waren gemischt.


Letztlich ist die Hautfarbe auch egal, mir jedenfalls.


Wer randaliert und plündert gehoert weggefangen und eingesperrt. So einfach ist das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43741
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2215866) Verfasst am: 22.06.2020, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Das HanfJournal mit einem bissigen "politischen Kommentar" zu Stuttgart:
Code:
https://hanfjournal.de/2020/06/21/gruene-politikerinnen-verwuesten-stuttgart/


Überrascht Geschockt


Schwachfug.

Das Hanf-Verbot hat mit Rassismus nichts zu tun?


Vor allem, hat das nichts mit den Randalen in Stuttgart zu tun.


Naja, indirekt vielleicht doch. Haetten die gekifft anstatt gesoffen, haetten die auch nicht randaliert, sondern waeren einfach nur initiativlos in den Grünanlagen rumgelegen, so wie wir frueher. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17744

Beitrag(#2215868) Verfasst am: 22.06.2020, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Das HanfJournal mit einem bissigen "politischen Kommentar" zu Stuttgart:
Code:
https://hanfjournal.de/2020/06/21/gruene-politikerinnen-verwuesten-stuttgart/


Überrascht Geschockt


Schwachfug.

Das Hanf-Verbot hat mit Rassismus nichts zu tun?


Vor allem, hat das nichts mit den Randalen in Stuttgart zu tun.

Also, wenn der Anlass der Randale eine Polizeikontrolle wegen eines Joints war, ist es doch wohl offensichtlich, dass das Hanfverbot was mit den Krawallen zu tun hat - mindestens als Anlass eben, ob es noch weitere Ursachen gibt, die auch bei einem anderen Anlass die Krawalle hätten entzünden können, sei dahingestellt.

Einige Punkte, teils aus dem Artikel, teils von mir ergänzt:

- Das Hanfverbot ist juristisch fragwürdig, Strafverfolgung einer Tat ohne Opfer, im Vergleich zu Alkohol praktisch nicht zu begründen, sodass sich die Strafverfolgten ohne plausiblen Grund und gegen ihr Rechtsgefühl drangsaliert und kriminalisiert fühlen.

- Diese Strafverfolgung dient auf mehreren Ebenen (vom Streifenpolizisten, der Erfolge aufschreiben kann, bis zum Innenminister, der hübsche Aufklärungsquoten präsentieren kann - denn im Gegensatz zum Einbruch ist beim Drogenbesitz der Täter bei der Entdeckung des Delikts quasi automatisch mitentdeckt und somit ein Tatverdächtiger für die Aufklärungsquote vorhanden) weniger der Erhöhung der tatsächlichen Sicherheit der Bürger als deren statistischer Vortäuschung.

- Die Strafverfolgung findet häufig aufgrund rassistischen racial profilings statt, ja ist oft geradezu selbst wieder ein Vorwand, um rassistisch kategorisierte Menschen häufiger kontrollieren zu können (um dabei zB evtl. Leute ohne Ausweis zu entdecken).

Diese Punkte finde ich erst mal nicht abwegig, und ebenso nicht, dass das Hanfverbot damit Keawallen förderlich sein könnte.
Und ausnahmsweise ist das Hanfverbot hier nicht an den Haaren zu einem völlig fremden Thema herbeigezogen worden, sondern spielt hier tatsächlich eine Rolle.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39178
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2215871) Verfasst am: 22.06.2020, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Anlass für die Randale war, dass die "Partyszene" in Stuttgart, sich nicht an die "Abstandsregel" gehalten hatte. Daraufhin hat die Polizei Drogenkontrolle gemacht.
(Ohne Gewähr. Gekürzt wiedergegeben wie es in etwa bei uns in der Zeitung stand).
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6180

Beitrag(#2215876) Verfasst am: 22.06.2020, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

- Die Strafverfolgung findet häufig aufgrund rassistischen racial profilings statt, ja ist oft geradezu selbst wieder ein Vorwand, um rassistisch kategorisierte Menschen häufiger kontrollieren zu können (um dabei zB evtl. Leute ohne Ausweis zu entdecken).

Das wäre dann kein racial profiling sondern schlicht Polizeierfahrung.
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Diese Punkte finde ich erst mal nicht abwegig, und ebenso nicht, dass das Hanfverbot damit Keawallen förderlich sein könnte.
Und ausnahmsweise ist das Hanfverbot hier nicht an den Haaren zu einem völlig fremden Thema herbeigezogen worden, sondern spielt hier tatsächlich eine Rolle.

Das BtMG gehört zwar in die Tonne, trotzdem kann ich mich nicht erinnern, dass wir als Jugendliche aus Frust wg Durchsetzung des BtMG Innenstädte zerlegt und Menschen vermöbelt hätten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12328

Beitrag(#2215877) Verfasst am: 22.06.2020, 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Das HanfJournal mit einem bissigen "politischen Kommentar" zu Stuttgart:
Code:
https://hanfjournal.de/2020/06/21/gruene-politikerinnen-verwuesten-stuttgart/


Überrascht Geschockt


Schwachfug.

Das Hanf-Verbot hat mit Rassismus nichts zu tun?

Nein. Das dt Opiumgesetz (inclusive Hanf) ist von 1929/30.
Wen hätte man denn damit rassistisch diskriminieren wollen?

Die deutschen Drogengesetze setzen das UN-Einheitsabkommen von 1961 um, das ist keine eigenständige deutsche Politik, da waren viele Länder mit ihren Interessen beteiligt, die brauchten da ~10 Jahre für.
Teilweise wurden Länder mit 'Entwicklungshilfe' dazu gebracht den Vorschlag anderer Länder zu übernehmen.

Wikipedia: "Außerdem ließen sie sich ihre Zustimmung mit großzügigen Zusagen für Entwicklungshilfe abgelten, um Einkommensausfälle nicht alleine zu tragen."

Da dies ein Abkommen vieler Länder ist muß auch die Situation der teilnehmenden Länder berücksichtigt werden. Wie man in den 50er drauf war weisst du selbst. Und Begriffe wie Studie oder Forschung/sergebnis etc habe ich in Verbindung mit dem Einheitsabkommen gar nichts von gelesen.

_____
“Reefer makes darkies think they’re as good as white men.”
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12328

Beitrag(#2215878) Verfasst am: 22.06.2020, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Anlass für die Randale war, dass die "Partyszene" in Stuttgart, sich nicht an die "Abstandsregel" gehalten hatte. Daraufhin hat die Polizei Drogenkontrolle gemacht.

Welch Zusammenhang...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24186

Beitrag(#2215880) Verfasst am: 22.06.2020, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollten die Grünen sich mal wirklich von Palmer trennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group