Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

AfD
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 258, 259, 260, 261, 262  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 40776

Beitrag(#2189649) Verfasst am: 17.09.2019, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
.... den armen Bernd... .

Pfeifen
Mr. Green
_________________

"Denken ist schwer. Darum urteilen die Meisten"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11305

Beitrag(#2189652) Verfasst am: 17.09.2019, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
.... den armen Bernd... .

Pfeifen
Mr. Green

Super Kommentar, inhaltlich einwandfrei Cool
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.06.2017
Beiträge: 237

Beitrag(#2189660) Verfasst am: 17.09.2019, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

doofer gehts bald ned mehr.... Freigeister... lol

Adieu für eine Weile wieder meinen kleinen Freigeister Mr. Green
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11305

Beitrag(#2189749) Verfasst am: 18.09.2019, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Der üble Charakter vieler AfD-Nazis dürfte bekannt sein.

Alice Weidel ist ein Prototyp dafür, oder -typin, wer will:

.. Und wenn nicht gelogen wird, dann wird die Wahrheit eben so verzerrt, dass dasselbe dabei rauskommt: Hetze, Angst und Hass. Weidel macht das auf niederträchtige Art..
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11949

Beitrag(#2189750) Verfasst am: 18.09.2019, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Der üble Charakter vieler AfD-Nazis dürfte bekannt sein.

Alice Weidel ist ein Prototyp dafür, oder -typin, wer will:

.. Und wenn nicht gelogen wird, dann wird die Wahrheit eben so verzerrt, dass dasselbe dabei rauskommt: Hetze, Angst und Hass. Weidel macht das auf niederträchtige Art..

Also wer lügt oder die Wahrheit verzerrt das Hetze/Angst/Hass rauskommt, der ist ein Nazi!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11305

Beitrag(#2189751) Verfasst am: 18.09.2019, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Der üble Charakter vieler AfD-Nazis dürfte bekannt sein.

Alice Weidel ist ein Prototyp dafür, oder -typin, wer will:

.. Und wenn nicht gelogen wird, dann wird die Wahrheit eben so verzerrt, dass dasselbe dabei rauskommt: Hetze, Angst und Hass. Weidel macht das auf niederträchtige Art..

Also wer lügt oder die Wahrheit verzerrt das Hetze/Angst/Hass rauskommt, der ist ein Nazi!?

Deine übliche primitive Methode:
Vom speziellen Fall ablenken, indem du ein angeblich Allgemeines postulierst. AfD-like.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12539
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2189773) Verfasst am: 19.09.2019, 10:10    Titel: Re: Die NS-Rhetorik des AfD-Politikers Björn Höcke Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:

Da spricht ja mein Vater!


Zitat:
Wir Deutschen wurden durch unsere Massenverbrechen während des "Dritten Reiches" zu einem auserwählten Volk: Wir wissen genau, dass mangelnde Zivilcourage, fehlendes Mitgefühl und verabscheute Toleranz zu Diktatur und Vernichtungslagern führen.


Wer hat uns auserwählt? Gott, Hitler oder die Vorsehung?
Und warum haben "wir" die Verbrechen begangen?
Außerdem glaube ich, dass "mangelnde Zivilcourage, fehlendes Mitgefühl und verabscheute Toleranz" nicht unbedingt zu Vernichtungslagern führen müssen.


Ein wenig Spezifischer sind die gesellschaftlichen Grundlagen des Faschismus in der Tat. Insofern kratzt der SPIEGEL-Beitrag ein wenig an der Oberfläche; ist aber halt auch eher eine Erzählung familienbiographischer Erinnerungsschnipsel, eingebettet in ausgewählte historische Verbrechen.

Wesentlich tiefgehender ist der folgende Artikel, der die Sprache Höckes wissenschaftlich präzise analysiert und eine kongeniale Ergänzung und Erweiterung des ZDF-Interviews darstellt:

DEN »KAMPF UM DIE SPRACHE GEWINNEN«

Zur NS-Rhetorik des AfD-Politikers Björn Höcke


herbert Grönemeyer wird ja nun in diesem zusammenhang auch diskutiert:
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-09/herbert-groenemeyer-konzert-rede-gegen-rechts-kommentar

Gib mir mein Hetz zurück
Ein Popstar brüllt ins Publikum und wird mit Nazirednern verglichen. Das liegt auch daran, dass die Deutschen Faschismus zuerst als Form und nicht als Inhalt begreifen.

Zitat:
Wer aber könnte sich nun von einem flammenden Appell gegen Rassismus und Intoleranz angegriffen fühlen? Neben den Rassisten und Intoleranten sind es vielleicht noch die, die Pluralismus als Gespräch mit Rassisten und Intoleranten missverstehen; ferner jene, die fortwährend befürchten, kommunikative Akte der Ausgrenzung von Ausgrenzern trieben die gesellschaftliche Spaltung nur voran. Vor allem aber sind es Leute, die Faschismus und Antifaschismus für "gleich schlimm" halten, respektive für die zwei sich nahenden Enden eines Hufeisens.

Zitat:
Wer entsprechenden Extremismustheorien anhängt (beziehungsweise ihren populären Missverständnissen), dem fehlen die Kategorien, um das wirklich Schlimme und Zersetzende von einer misslichen Bühnenpräsenz zu trennen. Wer gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit nicht von der Feindschaft zur Gruppe der Menschenfeinde unterscheiden kann, dem bleibt nur der Tonfall als Unterscheidungsmerkmal zwischen dem Harmlosen und dem Gefährlichen.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 126

Beitrag(#2189792) Verfasst am: 19.09.2019, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Der üble Charakter vieler AfD-Nazis dürfte bekannt sein.

Alice Weidel ist ein Prototyp dafür, oder -typin, wer will:

.. Und wenn nicht gelogen wird, dann wird die Wahrheit eben so verzerrt, dass dasselbe dabei rauskommt: Hetze, Angst und Hass. Weidel macht das auf niederträchtige Art..


Man sollte sich die Verbiegung der Ausage von Alice Weidel durch die Frankfurter Rundschau mal auf der Zunge zergehen lassen:

„Erst Anfang dieser Woche machte der Fall eines aus Niger stammenden Asylbewerbers Schlagzeilen, der ein kleines Mädchen (9) grausam vergewaltigte. Wie viele solcher Fälle will die Bundesregierung noch produzieren?“ Doch es war nicht der Fall einer Vergewaltigung, der Anfang der Woche „die Runde“ machte. Sondern die Verurteilung eines Straftäters. Anfang Juni hatte ein Mann aus Niger ein Mädchen vergewaltigt.

"Doch es war nicht der Fall einer Vergewaltigung" Welcher Fall genau wurde denn da verhandelt, wenn nicht der Fall einer Vergewaltigung durch einen Asylbewerber? Frau Weidel schrieb nicht, dass die Vergewaltigung Schlagzeilen produzierte, sondern der "Fall", nämlich der Fall der Verurteilung zu fünfeinhalb Jahren Haft hatte ein großes Medienecho. Wie arm an Argumenten muss man sein, um daraus den Vorwurf des Schürens der Angst zu basteln und sich selbst dem Vorwurf auszusetzen, dass eine Vergewaltigung die 3 Monate zurück liegt, weniger Angst produzieren sollte?

"Und sie tut so, als ob derartige Verbrechen zur Tagesordnung gehören würden. Der zeitliche Rahmen wird ausgehebelt, um Angst zu schüren und das Leid von Kindern wird ausgenutzt, um Politik zu machen."

Ich frage mich auch, wieviel Vergewaltigungen durch Asylbewerber stattfinden müssen, damit der Tatbestand "zur Tagesordnung gehörend" für die FR erfüllt ist?

Im Jahr 2018 gab es 893 tatverdächtige Asylbewerber die der Vergewaltigung, sexuelle Nötigung und sexueller Übergriff im besonders schweren Fall einschl. mit Todesfolge gemäß §§ 177, 178 StGB verdächtigt wurden. Das sind 2,4 pro Tag.
nachzulesen hier in Tabelle 61 Zeile 70
https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2018/Standardtabellen/standardtabellenTatverdaechtige.html?nn=108686

Dass diese Zahl massiv überproportional im Vergleich mit der Zahl der deutschen Tatverdächtigen für den gleichen Straftatbestand ist, muss hier, denke ich, nicht weiter erörtert werden (Für die Zweifler Tabelle 40).

Leider setzt sich die FR dadurch, ebenso wie Frau Weidel, dem Vorwurf der "glatten Lüge" aus.
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30364

Beitrag(#2189803) Verfasst am: 19.09.2019, 16:04    Titel: Re: Die NS-Rhetorik des AfD-Politikers Björn Höcke Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Das liegt auch daran, dass die Deutschen Faschismus zuerst als Form und nicht als Inhalt begreifen.


Dann hätte denen der Grönemeyer aber früher auffallen müssen. Der klingt in dem Video nicht anders als sonst.

Ein wenig hat er den Diss aber auch verdient. Schliesslich war er es, der mal gefordert hat "Kinder an die Macht!" - und heute regieren überall kleine Jungs mit Strubbelhaaren. Schöner Scheiss.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11305

Beitrag(#2190040) Verfasst am: 21.09.2019, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
[...]

Ich frage mich auch, wieviel Vergewaltigungen durch Asylbewerber stattfinden müssen, (...)
Im Jahr 2018 gab es 893 tatverdächtige Asylbewerber die der Vergewaltigung, (...)


Du darfst dich das fragen, denn auch äußerst dumme Fragen sind erst mal von der Meinungsfreiheit gedeckt.
Wenn du dann aber suggestiv zu tatverdächtigen Asylbewerbern überleitest und damit implizierst, dass Asylbewerber grundsätzlich vergewaltigungsbereit sind, weil in soundsoviel Fällen ein Verdacht (also keine bewiesene bzw verurteilte Tat) im Raum stand, ist das ein durchsichtiges Manöver: Die Stigmatisierung Nicht-Deutscher als potentielle Sexualstraftäter. Brown-speech at its best.

dissenter hat folgendes geschrieben:
... https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2018/Standardtabellen/standardtabellenTatverdaechtige.html?nn=108686 [...]


Diese Statistik wurde aufgrund massiver Fehler vielfältig diskutiert und widerlegt, auch das BKA gibt seinen massiven Fehler zu:

Zitat:
.. Die PKS weist in vielen Deliktsbereichen eine signifikant höhere Zahl an nichtdeutschen Tatverdächtigen auf als ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung entspricht. Daraus wird häufig die einfache Schlussfolgerung gezogen, wonach "Ausländer krimineller als Deutsche" seien.

Doch die Tatverdächtigenbelastungszahl (TVBZ), die die Anzahl der Tatverdächtigen auf 100.000 Einwohner wiedergibt, kann für die Gruppe nichtdeutscher Tatverdächtiger nicht seriös berechnet werden, "da die Bevölkerungsstatistik bestimmte Ausländergruppen, die in der PKS als nichtdeutsche Tatverdächtige gezählt werden, wie beispielsweise Personen ohne Aufenthaltserlaubnis, Touristen/Durchreisende, Besucher, Grenzpendler und Stationierungsstreitkräfte, nicht enthält", wie es dazu in der PKS heißt.

Das BKA führt dazu weiter aus: Die Daten "lassen keine vergleichende Bewertung der Kriminalitätsbelastung von Deutschen und Nichtdeutschen zu.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/pks-kriminalitaet-faq-101~_origin-603458f3-bb25-452a-84a4-17568d3b56a4.html

fett von mir

Entweder hast du das nicht gewusst: Dann hast du shice recherchiert.
Oder du hast es gewusst: Dann hast du bewusst braunen Mist verbreitet.
Beides ist suboptimal.



dissenter hat folgendes geschrieben:
...Leider setzt sich die FR dadurch(...)dem Vorwurf der "glatten Lüge" aus.


Ja klar, die Lügenpresse immer die gleiche Leier
Aber in Wahrheit bist du es, der lügt.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dissenter
__



Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beiträge: 126

Beitrag(#2190234) Verfasst am: 23.09.2019, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
[...]

Ich frage mich auch, wieviel Vergewaltigungen durch Asylbewerber stattfinden müssen, (...)
Im Jahr 2018 gab es 893 tatverdächtige Asylbewerber die der Vergewaltigung, (...)


Du darfst dich das fragen, denn auch äußerst dumme Fragen sind erst mal von der Meinungsfreiheit gedeckt.
Wenn du dann aber suggestiv zu tatverdächtigen Asylbewerbern überleitest und damit implizierst, dass Asylbewerber grundsätzlich vergewaltigungsbereit sind, weil in soundsoviel Fällen ein Verdacht (also keine bewiesene bzw verurteilte Tat) im Raum stand, ist das ein durchsichtiges Manöver: Die Stigmatisierung Nicht-Deutscher als potentielle Sexualstraftäter. Brown-speech at its best.

dissenter hat folgendes geschrieben:
... https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2018/Standardtabellen/standardtabellenTatverdaechtige.html?nn=108686 [...]


Diese Statistik wurde aufgrund massiver Fehler vielfältig diskutiert und widerlegt, auch das BKA gibt seinen massiven Fehler zu:

Zitat:
.. Die PKS weist in vielen Deliktsbereichen eine signifikant höhere Zahl an nichtdeutschen Tatverdächtigen auf als ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung entspricht. Daraus wird häufig die einfache Schlussfolgerung gezogen, wonach "Ausländer krimineller als Deutsche" seien.

Doch die Tatverdächtigenbelastungszahl (TVBZ), die die Anzahl der Tatverdächtigen auf 100.000 Einwohner wiedergibt, kann für die Gruppe nichtdeutscher Tatverdächtiger nicht seriös berechnet werden, "da die Bevölkerungsstatistik bestimmte Ausländergruppen, die in der PKS als nichtdeutsche Tatverdächtige gezählt werden, wie beispielsweise Personen ohne Aufenthaltserlaubnis, Touristen/Durchreisende, Besucher, Grenzpendler und Stationierungsstreitkräfte, nicht enthält", wie es dazu in der PKS heißt.

Das BKA führt dazu weiter aus: Die Daten "lassen keine vergleichende Bewertung der Kriminalitätsbelastung von Deutschen und Nichtdeutschen zu.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/pks-kriminalitaet-faq-101~_origin-603458f3-bb25-452a-84a4-17568d3b56a4.html

fett von mir

Entweder hast du das nicht gewusst: Dann hast du shice recherchiert.
Oder du hast es gewusst: Dann hast du bewusst braunen Mist verbreitet.
Beides ist suboptimal.



dissenter hat folgendes geschrieben:
...Leider setzt sich die FR dadurch(...)dem Vorwurf der "glatten Lüge" aus.


Ja klar, die Lügenpresse immer die gleiche Leier
Aber in Wahrheit bist du es, der lügt.


Gähn... deine ganze pubertäre Polemik überspringe ich mal. Vielleicht findet sich ja jemand anderes, der sich zum Thema weniger nervenschwach äußern kann. Nur soviel:

Die BKA Statistik (Wieso ist die Statistik denn noch online abrufbar, wenn sie massive Fehler enthält? ...verrückt) weist die von dir zitierten Touristen/Durchreisende, Besucher, Grenzpendler, Stationierungsstreitkräfte etc. gesondert auf und zwar in der Spalte L Tabelle 61 "sonstiger erlaubter Aufenthalt". Ich sprach eben nicht von der Gruppe nichtdeutscher Tatverdächtiger, sondern ausschließlich von Asylbewerbern.
Mehr gut belegtes zum Thema hier
_________________
____________
Nur die wenigsten Menschen schweigen, nachdem sie alles gesagt haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11305

Beitrag(#2190242) Verfasst am: 23.09.2019, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

dissenter hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
dissenter hat folgendes geschrieben:
[...]

Ich frage mich auch, wieviel Vergewaltigungen durch Asylbewerber stattfinden müssen, (...)
Im Jahr 2018 gab es 893 tatverdächtige Asylbewerber die der Vergewaltigung, (...)


Du darfst dich das fragen, denn auch äußerst dumme Fragen sind erst mal von der Meinungsfreiheit gedeckt.
Wenn du dann aber suggestiv zu tatverdächtigen Asylbewerbern überleitest und damit implizierst, dass Asylbewerber grundsätzlich vergewaltigungsbereit sind, weil in soundsoviel Fällen ein Verdacht (also keine bewiesene bzw verurteilte Tat) im Raum stand, ist das ein durchsichtiges Manöver: Die Stigmatisierung Nicht-Deutscher als potentielle Sexualstraftäter. Brown-speech at its best.

dissenter hat folgendes geschrieben:
... https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2018/Standardtabellen/standardtabellenTatverdaechtige.html?nn=108686 [...]


Diese Statistik wurde aufgrund massiver Fehler vielfältig diskutiert und widerlegt, auch das BKA gibt seinen massiven Fehler zu:

Zitat:
.. Die PKS weist in vielen Deliktsbereichen eine signifikant höhere Zahl an nichtdeutschen Tatverdächtigen auf als ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung entspricht. Daraus wird häufig die einfache Schlussfolgerung gezogen, wonach "Ausländer krimineller als Deutsche" seien.

Doch die Tatverdächtigenbelastungszahl (TVBZ), die die Anzahl der Tatverdächtigen auf 100.000 Einwohner wiedergibt, kann für die Gruppe nichtdeutscher Tatverdächtiger nicht seriös berechnet werden, "da die Bevölkerungsstatistik bestimmte Ausländergruppen, die in der PKS als nichtdeutsche Tatverdächtige gezählt werden, wie beispielsweise Personen ohne Aufenthaltserlaubnis, Touristen/Durchreisende, Besucher, Grenzpendler und Stationierungsstreitkräfte, nicht enthält", wie es dazu in der PKS heißt.

Das BKA führt dazu weiter aus: Die Daten "lassen keine vergleichende Bewertung der Kriminalitätsbelastung von Deutschen und Nichtdeutschen zu.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/pks-kriminalitaet-faq-101~_origin-603458f3-bb25-452a-84a4-17568d3b56a4.html

fett von mir

Entweder hast du das nicht gewusst: Dann hast du shice recherchiert.
Oder du hast es gewusst: Dann hast du bewusst braunen Mist verbreitet.
Beides ist suboptimal.



dissenter hat folgendes geschrieben:
...Leider setzt sich die FR dadurch(...)dem Vorwurf der "glatten Lüge" aus.


Ja klar, die Lügenpresse immer die gleiche Leier
Aber in Wahrheit bist du es, der lügt.


(...)Wieso ist die Statistik denn noch online abrufbar, wenn sie massive Fehler enthält?(...)


Einmal im Net, immer im Net. Noch nie davon gehört, du Naivling?

dissenter hat folgendes geschrieben:
(...)Mehr gut belegtes zum Thema hier


Gut Belegtes?? Du liest gerne braune Sauce mit Verschwörungsquark, nicht wahr?

Zitat:
...Wer in Tichys Einblick liest, dem fällt sehr schnell auf: Auf Präzision wird wenig Wert gelegt, stattdessen dienen - schlampige - Einzelbeobachtungen als Untergrund für pauschalisierende Urteile und zur Pflege von Ressentiments. (...)

https://www.sueddeutsche.de/medien/eklat-um-preisvergabe-um-keinen-preis-auf-einer-buehne-mit-tichy-stehen-1.4056502

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11305

Beitrag(#2190245) Verfasst am: 23.09.2019, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ein weiterer Beleg dafür, dass der "Alternative", die keine ist (jedenfalls keine demokratische), faschistoide Gefühlsduseleien und kaum verhohlene Gebietsansprüche ganz nahe am braunen Herzen liegen:

Zitat:
AfD und die Netzwerke
Heimattreue Netzwerke im tiefbraunen Sumpf
...
Der „Witikobund“, ein völkischer sudetendeutscher Verein mit zirka 1000 Mitgliedern, stellt wohl eine wichtige Verbindungslinie zwischen Kalbitz und Kopp dar. Der Bund wurde offiziell 1950 gegründet, ihm ging jedoch 1947 eine Bewegung voraus, die sich aus ehemaligen Nationalsozialisten, darunter der Gestapo-Chef von Belgrad, Karl Kraus, zusammensetzte.
...
Nächster gemeinsamer Agitationsort war der „Verein für Kultur und Zeitgeschichte – Archiv der Zeit e.V.“, der als „Institut“ im Oktober 1985 gegründet wurde. Gründungsvater war unter anderen der ehemalige SS-Hauptsturmführer und NPD-Funktionär Waldemar Schütz, der gemeinsam mit Wolfgang Huber, NPD, und Klaus Christoph Marloh, ehemaliger SS-Offizier, den ersten Vorstand bildete. Der Verein hatte sich die „Sicherung eines wahren deutschen Geschichtsbildes“ auf die Fahnen geschrieben und wird von Extremismusexperten als geschichtsrevisionistisch und rechtsextrem eingestuft.
...
AfD mit einer „Arbeitsgemeinschaft Heimatvertriebene“

Auch die AfD nimmt sich mit einer „Arbeitsgemeinschaft Heimatvertriebene“ des Themas an, wobei die AG ihre Funktion darin verstehe, „das Erbe des deutschen Ostens bewahren – die Deutschen im Osten unterstützen“ zu wollen. Vorsitzender ist Willhelm von Gottberg, dem Holocaustleugnung vorgeworfen wird und der 2007 bei der „Danubia“ eine Rede zum „Ostdeutschen Heimatbewusstsein heute“ hielt.

Die sogenannte „Heimatvertreibung“ ist entsprechend ein Markenkern der AfD. Das lässt sich am diesbezüglichen Engagement von Björn Höcke, Alexander Gauland oder Beatrix von Storch erkennen, um nur die Prominenz zu nennen.
...

https://www.fr.de/meinung/afd-heimattreue-netzwerke-rechtsextremen-sumpf-13027630.html

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12539
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2190668) Verfasst am: 26.09.2019, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

dem bernd sein familienfest fällt hier ins wasser. eben, pünktlich hat es angefangen zu gießen.

och.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11305

Beitrag(#2190990) Verfasst am: 29.09.2019, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Björn Höcke darf als Faschist bezeichnet werden - deutlicher geht‘s nicht
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42391
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2190991) Verfasst am: 29.09.2019, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Björn Höcke darf als Faschist bezeichnet werden - deutlicher geht‘s nicht


Diese Bezeichnung läuft ja nun wirklich unter Meinungsäußerung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12539
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2191036) Verfasst am: 30.09.2019, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Björn Höcke darf als Faschist bezeichnet werden - deutlicher geht‘s nicht


Diese Bezeichnung läuft ja nun wirklich unter Meinungsäußerung.


https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-darf-als-faschist-bezeichnet-werden-gerichtsurteil-zu-eisenach-a-1289131.html

Zitat:
Gerichtsbeschluss
Björn Höcke darf als "Faschist" bezeichnet werden
Proteste "gegen den Faschisten Höcke" wollte die Stadtverwaltung Eisenach verbieten lassen. Doch die Richter gaben den Höcke-Gegnern recht: Ihr Werturteil fuße auf einer überprüfbaren Tatsachengrundlage.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42391
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2191059) Verfasst am: 30.09.2019, 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Björn Höcke darf als Faschist bezeichnet werden - deutlicher geht‘s nicht


Diese Bezeichnung läuft ja nun wirklich unter Meinungsäußerung.


https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-darf-als-faschist-bezeichnet-werden-gerichtsurteil-zu-eisenach-a-1289131.html

Zitat:
Gerichtsbeschluss
Björn Höcke darf als "Faschist" bezeichnet werden
Proteste "gegen den Faschisten Höcke" wollte die Stadtverwaltung Eisenach verbieten lassen. Doch die Richter gaben den Höcke-Gegnern recht: Ihr Werturteil fuße auf einer überprüfbaren Tatsachengrundlage.



Es waere auch wirklich nicht nachzuvollziehen, wenn "Faschist" als Beleidigung verboten aber "Drecksfotze" wegen "Sachbezug" erlaubt waere.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12539
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2191255) Verfasst am: 02.10.2019, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.afd-thueringen.de/landtagswahl-2019/landtagswahlprogramm-2019

hier mal das aktuelle wahlprogramm der AFD Thüringen
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2191292) Verfasst am: 02.10.2019, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Die wollen PETA die Gemeinnützigkeit aberkennen - meine Stimme hamm sie! Daumen hoch!

Andererseits wollen sie auch den Wolf abknallen, weil die bei uns lebenden Wölfe Teile der osteuropäisch/baltischen Population sind. Lachen


Und die Haltung zu esports ist ein bisschen unklar. Ich werd nicht ganz schlau was die eigentlich damit sagen wollen. Am Kopf kratzen

Naja, scheiß drauf. Ich wähl sowieso nicht in Thüringen.

----------------------------------------------------------------------------------

Hier zwei Kommentare zur aktuell durch die Medien geisternden Anfrage 19/12218

Zitat:
Die AfD-Fraktion hat eine Kleine Anfrage (19/12218) zu den Ursachen des Zugangs in die Erwerbsminderungsrente gestellt. Darin fragt sie die Bundesregierung unter anderem nach der Entwicklung der Zahl der Erwerbsminderungsrentner seit 2010 und nach den volkswirtschaftlichen Verlusten durch die nicht genutzten Erwerbspotenziale. (Quelle: Bundestag/Hib)

Wir reden also von volkswirtschaftlichen Verlusten durch nicht genutzte Erwerbspotentiale? Daraus lässt sich auch schnell interpretieren: Wer also in der Erwerbsminderung ist und nicht mehr erwerbstätig sein kann, soll gefälligst doch irgendwie arbeiten. Zugespitzt könnte man auch meinen, Erwerbsminderung gibt es nicht.


https://www.eu-schwerbehinderung.eu/index.php/politik/1316-beitrag-20190815-03


Zitat:
die AfD will wissen, welche „volkswirtschaftlichen Verluste durch die nicht genutzten Erwerbspotenziale“ von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Beziehern von Erwerbsminderungsrenten bestehen. Die Diakonie warnt angesichts der Anfrage der AfD vor „neuen Formen der Ausgrenzung psychisch Kranker“. Doch das ist noch zu kurz gegriffen. Hinter der Frage darf die Vorstellung vermutet werden, dass psychisch Kranke die Volkswirtschaft und die Sozialsysteme belasten. Die Nazis propagierten ihre Vernichtungsaktionen mit Plakaten von „unnützen Essern“, die nicht in den „gesunden Volkskörper“ passten. Kein Mensch darf Nützlichkeitserwägungen unterworfen werden – niemals mehr. Zu hoffen ist, dass die Bundesregierung die Antwort auf die AfD-Frage zurückweist.


https://www.aerzteblatt.de/archiv/209491/Randnotiz-Frage-nach-der-Nuetzlichkeit

zu spät.

So ein bisschen Nazi Empörung muss schon sein. Schließlich führen die bestimmt Böses im Schilde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12539
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2191299) Verfasst am: 02.10.2019, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

swifty hat folgendes geschrieben:
Die wollen PETA die Gemeinnützigkeit aberkennen - meine Stimme hamm sie! Daumen hoch!

Andererseits wollen sie auch den Wolf abknallen, weil die bei uns lebenden Wölfe Teile der osteuropäisch/baltischen Population sind. Lachen


Und die Haltung zu esports ist ein bisschen unklar. Ich werd nicht ganz schlau was die eigentlich damit sagen wollen. Am Kopf kratzen

Naja, scheiß drauf. Ich wähl sowieso nicht in Thüringen.

----------------------------------------------------------------------------------

Hier zwei Kommentare zur aktuell durch die Medien geisternden Anfrage 19/12218

Zitat:
Die AfD-Fraktion hat eine Kleine Anfrage (19/12218) zu den Ursachen des Zugangs in die Erwerbsminderungsrente gestellt. Darin fragt sie die Bundesregierung unter anderem nach der Entwicklung der Zahl der Erwerbsminderungsrentner seit 2010 und nach den volkswirtschaftlichen Verlusten durch die nicht genutzten Erwerbspotenziale. (Quelle: Bundestag/Hib)

Wir reden also von volkswirtschaftlichen Verlusten durch nicht genutzte Erwerbspotentiale? Daraus lässt sich auch schnell interpretieren: Wer also in der Erwerbsminderung ist und nicht mehr erwerbstätig sein kann, soll gefälligst doch irgendwie arbeiten. Zugespitzt könnte man auch meinen, Erwerbsminderung gibt es nicht.


https://www.eu-schwerbehinderung.eu/index.php/politik/1316-beitrag-20190815-03


Zitat:
die AfD will wissen, welche „volkswirtschaftlichen Verluste durch die nicht genutzten Erwerbspotenziale“ von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Beziehern von Erwerbsminderungsrenten bestehen. Die Diakonie warnt angesichts der Anfrage der AfD vor „neuen Formen der Ausgrenzung psychisch Kranker“. Doch das ist noch zu kurz gegriffen. Hinter der Frage darf die Vorstellung vermutet werden, dass psychisch Kranke die Volkswirtschaft und die Sozialsysteme belasten. Die Nazis propagierten ihre Vernichtungsaktionen mit Plakaten von „unnützen Essern“, die nicht in den „gesunden Volkskörper“ passten. Kein Mensch darf Nützlichkeitserwägungen unterworfen werden – niemals mehr. Zu hoffen ist, dass die Bundesregierung die Antwort auf die AfD-Frage zurückweist.


https://www.aerzteblatt.de/archiv/209491/Randnotiz-Frage-nach-der-Nuetzlichkeit

zu spät.

So ein bisschen Nazi Empörung muss schon sein. Schließlich führen die bestimmt Böses im Schilde.



bei der kirche hast du kein problem damit.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2191301) Verfasst am: 02.10.2019, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
swifty hat folgendes geschrieben:
Die wollen PETA die Gemeinnützigkeit aberkennen - meine Stimme hamm sie! Daumen hoch!

Andererseits wollen sie auch den Wolf abknallen, weil die bei uns lebenden Wölfe Teile der osteuropäisch/baltischen Population sind. Lachen


Und die Haltung zu esports ist ein bisschen unklar. Ich werd nicht ganz schlau was die eigentlich damit sagen wollen. Am Kopf kratzen

Naja, scheiß drauf. Ich wähl sowieso nicht in Thüringen.

----------------------------------------------------------------------------------

Hier zwei Kommentare zur aktuell durch die Medien geisternden Anfrage 19/12218

Zitat:
Die AfD-Fraktion hat eine Kleine Anfrage (19/12218) zu den Ursachen des Zugangs in die Erwerbsminderungsrente gestellt. Darin fragt sie die Bundesregierung unter anderem nach der Entwicklung der Zahl der Erwerbsminderungsrentner seit 2010 und nach den volkswirtschaftlichen Verlusten durch die nicht genutzten Erwerbspotenziale. (Quelle: Bundestag/Hib)

Wir reden also von volkswirtschaftlichen Verlusten durch nicht genutzte Erwerbspotentiale? Daraus lässt sich auch schnell interpretieren: Wer also in der Erwerbsminderung ist und nicht mehr erwerbstätig sein kann, soll gefälligst doch irgendwie arbeiten. Zugespitzt könnte man auch meinen, Erwerbsminderung gibt es nicht.


https://www.eu-schwerbehinderung.eu/index.php/politik/1316-beitrag-20190815-03


Zitat:
die AfD will wissen, welche „volkswirtschaftlichen Verluste durch die nicht genutzten Erwerbspotenziale“ von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Beziehern von Erwerbsminderungsrenten bestehen. Die Diakonie warnt angesichts der Anfrage der AfD vor „neuen Formen der Ausgrenzung psychisch Kranker“. Doch das ist noch zu kurz gegriffen. Hinter der Frage darf die Vorstellung vermutet werden, dass psychisch Kranke die Volkswirtschaft und die Sozialsysteme belasten. Die Nazis propagierten ihre Vernichtungsaktionen mit Plakaten von „unnützen Essern“, die nicht in den „gesunden Volkskörper“ passten. Kein Mensch darf Nützlichkeitserwägungen unterworfen werden – niemals mehr. Zu hoffen ist, dass die Bundesregierung die Antwort auf die AfD-Frage zurückweist.


https://www.aerzteblatt.de/archiv/209491/Randnotiz-Frage-nach-der-Nuetzlichkeit

zu spät.

So ein bisschen Nazi Empörung muss schon sein. Schließlich führen die bestimmt Böses im Schilde.



bei der kirche hast du kein problem damit.

wie meinen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 2184
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2191683) Verfasst am: 06.10.2019, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Politik ist eine interessante Sache. Das Problem ist, dass viele Politiker/innen narzisstische Perverse sind, die ein gewisses Talent haben, Menschenmassen zu verführen und sie in wackelige und sogar gefährliche Abenteuer zu stürzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17124

Beitrag(#2191741) Verfasst am: 06.10.2019, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Politik ist eine interessante Sache. Das Problem ist, dass viele Politiker/innen narzisstische Perverse sind, die ein gewisses Talent haben, Menschenmassen zu verführen und sie in wackelige und sogar gefährliche Abenteuer zu stürzen.

Wie ich schon woanders sinngemäß schrieb:
Ein gewisser Narzissmus ist für Politiker kein Bug, sondern ein Feature.
Nur wenn's zu viel wird, isses blöd.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22715
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2192377) Verfasst am: 15.10.2019, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-rechtsextremem-terror-in-halle-afd-politiker-nennt-angriff-auf-synagoge-sachbeschaedigung/25117664.html

Zitat:
Der sächsische AfD-Landtagsabgeordnete Roland Ulbrich bezeichnete das versuchte rechtsextreme Massaker an Juden in Halle als „Sachbeschädigung“.

Auf Facebook kommentierte der Jurist bereits am Wochenende: „Es liegt noch nicht einmal der Versuch eines Tötungsdelikts an den Besuchern des Gottesdienstes in der Synagoge vor.“



oder auch ein nettes Zitat:
Zitat:
Ulbrich hingegen stellt in Frage, dass der Attentäter Rechtsextremist ist. „Er könnte auch ein Psychopath sein. Warum schießt ein Rechtsextremist auf „Volksgenossen“?“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag.


Die Nazis im Dritten Reich waren demnach also keine Rechtsextremisten, sonst hätte Sie ja keine Deutschen umgebracht noc
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30364

Beitrag(#2192380) Verfasst am: 15.10.2019, 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
oder auch ein nettes Zitat:
Zitat:
Ulbrich hingegen stellt in Frage, dass der Attentäter Rechtsextremist ist. „Er könnte auch ein Psychopath sein.(...)“


Als ob man nicht beides sein könnte.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14850
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2192850) Verfasst am: 21.10.2019, 15:07    Titel: Andreas Kemper über "Landolf Ladig" alias Björn Höcke Antworten mit Zitat

Hier ein interessantes, wenn auch ziemlich langes Interview von Tilo Jung mit Andreas Kemper. Kann man neben dem Abendessen gucken oder so:

Andreas Kemper über "Landolf Ladig" alias Björn Höcke (AfD)

(Dauer des Videos: 1:49:14)
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11305

Beitrag(#2192873) Verfasst am: 21.10.2019, 20:34    Titel: Re: Andreas Kemper über "Landolf Ladig" alias Björn Höcke Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Hier ein interessantes, wenn auch ziemlich langes Interview von Tilo Jung mit Andreas Kemper. Kann man neben dem Abendessen gucken oder so:

Andreas Kemper über "Landolf Ladig" alias Björn Höcke (AfD)

(Dauer des Videos: 1:49:14)


Sehr informativ und aufschlussreich.

schtonk hat folgendes geschrieben:
[...]Bereits seit 2015 vertritt – und zwar begründet – der Soziologe Andreas Kemper die These, dass Höcke unter dem Pseudonym Landolf Ladig bei der NPD NS-verherrlichende Schriften veröffentlich hat. Ein Anwaltsgutachten im Auftrag des AfD-Bundesvorstands bestätigte übrigens diese These.

http://www.fr.de/kultur/netz-tv-kritik-medien/netz/gegen-die-afd-man-gewoehnt-sich-an-die-eskapaden-der-afd-a-1614687


Ab 47:38 geht es in diesem Interview speziell um Höcke und sein freundschaftliches Verhältnis zum mehrfach vorbestraften Rechtsextremisten Thorsten Heise.

Auch der Bezug von Höcke/Heise zu Combat 18 (=Kampftruppe Adolf Hitler) wird angesprochen.

Kempers Affinität zu Roger Griffin zu der Frage, wie Faschismus zu definieren ist, kann man mE gut nachvollziehen.


Edith: Einfügung
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42391
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2193700) Verfasst am: 31.10.2019, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

AfD hetzt gegen Christkind und rennt damit vor die Wand:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/user-verteidigen-nuernberger-christkind-gegen-angriff-von-afd,RgTkoXY?fbclid=IwAR3kU7o7C0Cc04OLiTca9TrJgE6G1S1dVgkVCro1kJd-oQLvzJPkD_qK33g
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2193702) Verfasst am: 31.10.2019, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die gebürtige Nürnbergerin spricht vier Sprachen, sie ist Ministrantin, singt im Jugendchor und spielt Oboe.


Und jetzt wird sie Christkind. Na dann: Herzlichen Glückwunsch! Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 258, 259, 260, 261, 262  Weiter
Seite 259 von 262

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group