Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wahlen in Hessen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 478

Beitrag(#2155851) Verfasst am: 29.10.2018, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Hochrechnung 18:44:


Die anderen Parteien: https://statistik-hessen.de/l_2018/html/BVII2_3_5j18.pdf?0.7256441862991232

Freie Wähler: 3,0%
Tierschutzpartei: 1,0%
Die Partei: 0,6%
Piraten: 0,4%
ÖDP: 0,3%
NPD: 0,2%
Graue Panther: 0,2%
....
Die Humanisten: 0,1%
....

Die erfolgreichste Partei ist BüSo: ganze 425 Stimmen landesweit.
MLPD, DKP und PSG sind nicht mehr angetreten. Die große proletarische Revolution wird wohl auf die nächste Wahl verschoben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14254
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2155855) Verfasst am: 29.10.2018, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Die PARTEI hat mit einem kleinen Bouffier an der Hessenwahl teilgenommen und ein durchaus achtbares Ergebnis erzielt:

Zitat:
Die PARTEI ist Hessens zweitgrößte APO

Mit 0,6 % ist Die PARTEI zweitmächtigste hessische Kleinpartei


18.309 Wählerinnen und Wähler gaben ihre Stimme der PARTEI, die ihr Ergebnis von 2013 damit um ein Promille steigern konnte. Deklassiert hat die PARTEI damit die NPD, die nur auf 0,2 % der Stimmen kam. (...)

Als taktischer Fehler könnte sich herausstellen, dass die PARTEI als Spitzenkandidaten einen Mario Bouffier aufgestellt hatte, was zu Verwechselungen mit dem gleichnamigen CDU-Spitzenkandidat Volker Bouffier geführt haben könnte.

Härteste Konkurrenz bei den Parteien, die es nicht über die 5 %-Hürde geschafft haben, ist die Tierschutzpartei, die ihr Ergebnis von 1,0 % halten konnte. Das gute Abschneiden der Tierschutzpartei könnte nicht zuletzt mit Volker Bouffiers Ritt auf einem Huhn zu erklären sein.


https://www.heise.de/tp/news/Die-PARTEI-ist-Hessens-zweitgroesste-APO-4205689.html


Da ist natürlich noch Luft nach oben. Aber vielleicht klappt's ja bei der nächsten Wahlsatireveranstaltung ...- Cool
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 284

Beitrag(#2155874) Verfasst am: 29.10.2018, 20:24    Titel: :-) Antworten mit Zitat

Erstaunlich ist in der politischen Geschichte Ds nach den Ereignissen der letzten Wochen ( Bayern/Hessen) und besonders heute 29.10 mit Aufgabe der Parteivorsitzenden, dass sich die Verlierer der Wahl die Probleme von außen unüberlegt nach D geholt haben. Da war der juute Jöte reziprok am Werk.....wer stets das Gute will und nur das verbandelte Böse nicht schafft Smilie

Dumm gelaufen für die, die meinten, ihre moralischen Kriterien den ca 60 Mio Wahlberechtigten überstülpen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40365
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155878) Verfasst am: 29.10.2018, 20:46    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Erstaunlich ist in der politischen Geschichte Ds nach den Ereignissen der letzten Wochen ( Bayern/Hessen) und besonders heute 29.10 mit Aufgabe der Parteivorsitzenden, dass sich die Verlierer der Wahl die Probleme von außen unüberlegt nach D geholt haben. Da war der juute Jöte reziprok am Werk.....wer stets das Gute will und nur das verbandelte Böse nicht schafft Smilie

Dumm gelaufen für die, die meinten, ihre moralischen Kriterien den ca 60 Mio Wahlberechtigten überstülpen zu können.



Wie gross war der Stimmenanteil der Anti-Fluechtlingsparteien noch mal zusammengenommen? Am Kopf kratzen

Allein die dezidiert pro Fluechtlinge agierenden Gruenen haben deutlich mehr Stimmen bekommen als die alle zusammen!

Ich glaube die Ursachen des politischen Erdbeben liegen woanders als dort, wo Du sie verortest.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6748

Beitrag(#2155880) Verfasst am: 29.10.2018, 20:58    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich glaube die Ursachen des politischen Erdbeben liegen woanders als dort, wo Du sie verortest.

Ja, die Ursachen liegen AUCH woanders. Was man leicht daran sieht, daß das deutsche Parteiensystem nun einen ähnlichen Prozeß durchmacht wie das anderer Länder in Europa schon seit Jahren. Also müßte man nur nach den Gemeinsamkeiten wie den Unterschieden suchen. Warum beläßt du es also beim „glauben“? (Was nie eine gute Idee ist) zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40365
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155881) Verfasst am: 29.10.2018, 21:14    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich glaube die Ursachen des politischen Erdbeben liegen woanders als dort, wo Du sie verortest.

Ja, die Ursachen liegen AUCH woanders. Was man leicht daran sieht, daß das deutsche Parteiensystem nun einen ähnlichen Prozeß durchmacht wie das anderer Länder in Europa schon seit Jahren. Also müßte man nur nach den Gemeinsamkeiten wie den Unterschieden suchen. Warum beläßt du es also beim „glauben“? (Was nie eine gute Idee ist) zwinkern


Leg doch nicht jedes Wort auf die Goldwaage. Smilie
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6748

Beitrag(#2155884) Verfasst am: 29.10.2018, 21:35    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich glaube die Ursachen des politischen Erdbeben liegen woanders als dort, wo Du sie verortest.

Ja, die Ursachen liegen AUCH woanders. Was man leicht daran sieht, daß das deutsche Parteiensystem nun einen ähnlichen Prozeß durchmacht wie das anderer Länder in Europa schon seit Jahren. Also müßte man nur nach den Gemeinsamkeiten wie den Unterschieden suchen. Warum beläßt du es also beim „glauben“? (Was nie eine gute Idee ist) zwinkern


Leg doch nicht jedes Wort auf die Goldwaage. Smilie

Ja, du hast Recht. War überzogen! Sorry! Smilie
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5132

Beitrag(#2155922) Verfasst am: 29.10.2018, 23:33    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Allein die dezidiert pro Fluechtlinge agierenden Gruenen haben deutlich mehr Stimmen bekommen als die alle zusammen!

Die sie im wesentlichen anderen "pro-Flüchtlings"-Parteien abgenommen haben.
Die dediziert "anti-Flüchtlingsparteien" haben locker zugelegt.
Dass es nicht noch mehr wurden, liegt eher daran, dass man in Schland das Problem (noch) mit dem Scheckbuch zudecken kann.
In Ländern, wo das nicht mehr geht, zB Italien, sieht das schon deutlich anders aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40365
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155934) Verfasst am: 30.10.2018, 00:19    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Allein die dezidiert pro Fluechtlinge agierenden Gruenen haben deutlich mehr Stimmen bekommen als die alle zusammen!

Die sie im wesentlichen anderen "pro-Flüchtlings"-Parteien abgenommen haben.
Die dediziert "anti-Flüchtlingsparteien" haben locker zugelegt.
Dass es nicht noch mehr wurden, liegt eher daran, dass man in Schland das Problem (noch) mit dem Scheckbuch zudecken kann.
In Ländern, wo das nicht mehr geht, zB Italien, sieht das schon deutlich anders aus.



Auf insgesamt weniger als 15%.

Das ist eine kleine Minderheit, zwar eine laute aber noch nicht einmal sonderlich grosse.

Ueber 80% der Wähler haben "pro-Flüchtlings"-Parteien gewählt.


Nur dass man die Perspektive nicht aus den Augen verliert.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10663

Beitrag(#2155943) Verfasst am: 30.10.2018, 01:05    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

[...]
Ueber 80% der Wähler haben "pro-Flüchtlings"-Parteien gewählt.


Nur dass man die Perspektive nicht aus den Augen verliert.

Jepp.

DonMartin hat folgendes geschrieben:
[...].
Die dediziert "anti-Flüchtlingsparteien" haben locker zugelegt.
(...)

Warum in der Mehrzahl sprechen wenn man die AfD meint?
Hinter deren "anti-Flüchtlings-Rhetorik" steckt das Völkische der NSDAP.
Welchen Grund zur Freude siehst du da?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 284

Beitrag(#2155960) Verfasst am: 30.10.2018, 07:38    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Erstaunlich ist in der politischen Geschichte Ds nach den Ereignissen der letzten Wochen ( Bayern/Hessen) und besonders heute 29.10 mit Aufgabe der Parteivorsitzenden, dass sich die Verlierer der Wahl die Probleme von außen unüberlegt nach D geholt haben. Da war der juute Jöte reziprok am Werk.....wer stets das Gute will und nur das verbandelte Böse nicht schafft Smilie

Dumm gelaufen für die, die meinten, ihre moralischen Kriterien den ca 60 Mio Wahlberechtigten überstülpen zu können.



Wie gross war der Stimmenanteil der Anti-Fluechtlingsparteien noch mal zusammengenommen? Am Kopf kratzen

Allein die dezidiert pro Fluechtlinge agierenden Gruenen haben deutlich mehr Stimmen bekommen als die alle zusammen!

Ich glaube die Ursachen des politischen Erdbeben liegen woanders als dort, wo Du sie verortest.


Es geht nicht um pro und anti, es geht um anders. Die Wechselwähler von der CDU wollen eine andere, Politik in Sachen Flüchtlingen und Wahrheitsnähe in den Problemkreisen ( Diesel, Cum-Ex, Energie, etc ) keine mit Massenverarbeitung, keine mit Streiterei um das Humanum, keine die die aufgetretenen Unstimmungkeiten der kulturellen Ausrichtungen wegwischt. Sie wollen weiter konservative Politik mit gutem Management. Habeck hat das gut rübergebracht. Wenden sich die Grünen wieder mehr dem gutmeinenden Politikmachen mit Verbotsmaschen zu , dann sind die wieder weg. Dann gehen diese Wechselwähler auf die andere Seite.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21454
Wohnort: Germering

Beitrag(#2155975) Verfasst am: 30.10.2018, 15:27    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
[...]. Die dediziert "anti-Flüchtlingsparteien" haben locker zugelegt. (...)
Warum in der Mehrzahl sprechen wenn man die AfD meint?

Es gab noch einen andere dedizierte anti-Flüchtlingspartei, die "Mutter aller Probleme"-CSU - zumindest im Jahr vor den Wahlen. Die haben jedoch stark verloren.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2155978) Verfasst am: 30.10.2018, 16:48    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

Hinter deren "anti-Flüchtlings-Rhetorik" steckt das Völkische der NSDAP.

Verleumderischer Schwachsinn.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40365
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2155987) Verfasst am: 30.10.2018, 17:57    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Hinter deren "anti-Flüchtlings-Rhetorik" steckt das Völkische der NSDAP.

Verleumderischer Schwachsinn.


Nein. Traurige Wahrheit.


Auch wenn man "das Völkische" heute "idenditaer" nennt. Alter Wein in neuen Schläuchen!
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2155989) Verfasst am: 30.10.2018, 18:11    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Hinter deren "anti-Flüchtlings-Rhetorik" steckt das Völkische der NSDAP.

Verleumderischer Schwachsinn.


Nein. Traurige Wahrheit.


Auch wenn man "das Völkische" heute "idenditaer" nennt. Alter Wein in neuen Schläuchen!

Der identitäre Ethnopluralismut hat mit der klassisch expansiv-chauvinistischen Naziideologie soviel gemeinsam wie Gatorade mit Discounterbier.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5660
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2155990) Verfasst am: 30.10.2018, 18:21    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Hinter deren "anti-Flüchtlings-Rhetorik" steckt das Völkische der NSDAP.

Verleumderischer Schwachsinn.


Nein. Traurige Wahrheit.


Auch wenn man "das Völkische" heute "idenditaer" nennt. Alter Wein in neuen Schläuchen!


Jepp, selbst wenn man ein neues Etikett draufpappt, ändert das am Inhalt der Packung nix (das ist und bleibt derselbe braune Mist...)
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 284

Beitrag(#2155991) Verfasst am: 30.10.2018, 18:34    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Hinter deren "anti-Flüchtlings-Rhetorik" steckt das Völkische der NSDAP.

Verleumderischer Schwachsinn.


Der Schwachsinn steckt eigentlich im Begriff Anti-Flüchtlings-Rhetorik. Der Begriff diskreditiert von vorn herein Kritik an der Flüchtlingspolitik.

Der Begriff ist als Schlagwort für einfache Gemüter genauso wertvoll, wie für die wie Nazis denken der Begriff Völkisch. Totschlagbezeichnung für Gedanken aus anderer Auffassung zwecks Schließung der eigenen Meinungsfront.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21762
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2155992) Verfasst am: 30.10.2018, 18:49    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

DonMartin hat folgendes geschrieben:
[...].
Die dediziert "anti-Flüchtlingsparteien" haben locker zugelegt.
(...)

Warum in der Mehrzahl sprechen wenn man die AfD meint?
Hinter deren "anti-Flüchtlings-Rhetorik" steckt das Völkische der NSDAP.
Welchen Grund zur Freude siehst du da?


Weil donmartin total Bock auf den völkischen Unfug hat
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21762
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2155993) Verfasst am: 30.10.2018, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Und demnächst:

- IPhone Marktführer 2015? Von wegen, hier das ehrliche Ergebnis inklusive Nichtkäufern.
- Mohammed der beliebteste Vorname 2017? Nix da, hier das ehrliche Ergebnis inklusive Kinderlosen und Ungeborenen.


Gröhl...

Bravo, step, Bravo!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21454
Wohnort: Germering

Beitrag(#2156006) Verfasst am: 30.10.2018, 19:58    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Der Schwachsinn steckt eigentlich im Begriff Anti-Flüchtlings-Rhetorik. Der Begriff diskreditiert von vorn herein Kritik an der Flüchtlingspolitik.

Nein. Es bezeichnet zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Beispiel für Kritik an der Flüchtlingspolitik: "In der Flüchtlingspolitik gibt Europa ein chaotisches Bild ab"

Beispiele für Anti-Flüchtlings-Hetzbegriffe: "Asyltourismus", "Asylgehalt", "eingeschleppte Messerkultur"
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 39891

Beitrag(#2156008) Verfasst am: 30.10.2018, 20:03    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:

Hinter deren "anti-Flüchtlings-Rhetorik" steckt das Völkische der NSDAP.

Verleumderischer Schwachsinn.


Der Schwachsinn steckt eigentlich im Begriff Anti-Flüchtlings-Rhetorik. Der Begriff diskreditiert von vorn herein Kritik an der Flüchtlingspolitik.

Der Begriff ist als Schlagwort für einfache Gemüter genauso wertvoll, wie für die wie Nazis denken der Begriff Völkisch. Totschlagbezeichnung für Gedanken aus anderer Auffassung zwecks Schließung der eigenen Meinungsfront.

Falsch.
Anti-Flüchtlings-Rhetorik ist der Begriff für die Rhetorik, die aus Schlagworten besteht , die anstatt sachlicher Kritik verwendet wird, um den Mangel an Argumenten zu verschleiern. Solche, die ein Söder erst benutzt, und dann, als ihm die Umfragen die Rechnung präsentieren, verspricht nicht mehr zu benutzen.

Sachliche Kritik an Flüchtlingspolitik braucht die nicht.
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16161

Beitrag(#2156012) Verfasst am: 30.10.2018, 20:15    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Der Schwachsinn steckt eigentlich im Begriff Anti-Flüchtlings-Rhetorik. Der Begriff diskreditiert von vorn herein Kritik an der Flüchtlingspolitik.

Nein. Es bezeichnet zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Beispiel für Kritik an der Flüchtlingspolitik: "In der Flüchtlingspolitik gibt Europa ein chaotisches Bild ab"

Beispiele für Anti-Flüchtlings-Hetzbegriffe: "Asyltourismus", "Asylgehalt", "eingeschleppte Messerkultur"

Ausrufezeichen
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 284

Beitrag(#2156013) Verfasst am: 30.10.2018, 20:17    Titel: Re: :-) Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Der Schwachsinn steckt eigentlich im Begriff Anti-Flüchtlings-Rhetorik. Der Begriff diskreditiert von vorn herein Kritik an der Flüchtlingspolitik.

Nein. Es bezeichnet zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Beispiel für Kritik an der Flüchtlingspolitik: "In der Flüchtlingspolitik gibt Europa ein chaotisches Bild ab"

Beispiele für Anti-Flüchtlings-Hetzbegriffe: "Asyltourismus", "Asylgehalt", "eingeschleppte Messerkultur"


Keine Zustimmung.

Dein Versuch der Differenzierung geht fehl. Die Aufstellung in der Debatte stellt sich anders dar ( wie die Posts von Stonk m.E. zeigen ) Jedes Weltbild und jede Beschreibung der Dinge, die die den Einzelnen tangieren und die Dinge beschreiben, wird verkürzt mit Schlagworten dargestellt. Diejenigen, die das Weltbild des Problemverdrängens in der Flüchtlingsprobkematik für ihr Agieren benötigen, nutzen als Schlagwort Anti Flüchlings- Rhetorik bei jeder nicht gefallenden Meinungsäußerung.

Dein Hinweis auf Hetzbegriff ist natürlich richtig....nur geht es um Rhetorik, da versuchen die, die den Problemkreis meinen deuten zu können, das Abgrenzungsschlagwort Anti- Flüchlings- Rhetorik und damit wird Debattenhoheit eingefordert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36128
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2156014) Verfasst am: 30.10.2018, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

"Wahlen in Hessen" heißt der Thread.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5132

Beitrag(#2156050) Verfasst am: 31.10.2018, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

In Hessen hingen AfD-Plakate wie:

"Konsequent abschieben"
Vollkommen OK, wer nicht asylberechtigt ist, der geht nach Hause.

"Neue Deutsche machen wir selber" (junge Frau mit baby-Bauch raekelt sich auf einer Wiese)

Wuesste nicht, was das mit "anti-Flüchtlings-Rhetorik" zu tun hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23564

Beitrag(#2156054) Verfasst am: 31.10.2018, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
In Hessen hingen AfD-Plakate wie:

"Konsequent abschieben"
Vollkommen OK, wer nicht asylberechtigt ist, der geht nach Hause.

"Neue Deutsche machen wir selber" (junge Frau mit baby-Bauch raekelt sich auf einer Wiese)

Wuesste nicht, was das mit "anti-Flüchtlings-Rhetorik" zu tun hat.


Man kann sich zwar bewußt doof stellen. Aber das erkennen die anderen.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 284

Beitrag(#2156057) Verfasst am: 31.10.2018, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
In Hessen hingen AfD-Plakate wie:

"Konsequent abschieben"
Vollkommen OK, wer nicht asylberechtigt ist, der geht nach Hause.

"Neue Deutsche machen wir selber" (junge Frau mit baby-Bauch raekelt sich auf einer Wiese)

Wuesste nicht, was das mit "anti-Flüchtlings-Rhetorik" zu tun hat.


Man kann sich zwar bewußt doof stellen. Aber das erkennen die anderen.


Ich möchte es auf den Punkt bringen. Es waren Scheizz-plakate, die da von minderbegabten Bildermacher entworfen und aufgehangen wurden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21454
Wohnort: Germering

Beitrag(#2156058) Verfasst am: 31.10.2018, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
"Neue Deutsche machen wir selber" (junge Frau mit baby-Bauch raekelt sich auf einer Wiese)

Wuesste nicht, was das mit "anti-Flüchtlings-Rhetorik" zu tun hat.

Ja klar, und "Kauft nicht bei Juden" ist auch keine Anti-Juden-Rhetorik, sondern Kritik an der Wirtschaftspolitik.

"Neue Deutsche machen wir selber" bedeutet doch bei Licht betrachtet so etwas wie:
"Flüchtlinge sollen draußen bleiben, weil sie schlechtere Kinder machen würden", "Flüchtlinge kommen zum Schnackseln her", "Flüchtlinge legen uns Kuckuckskinder in die Nester", "Flüchtlinge sind eine Gefahr für biodeutsche Jungmütter" ...

Das ist eine Mischung aus Rassismus und Anti-Flüchtlings-Rhetorik.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5132

Beitrag(#2156060) Verfasst am: 31.10.2018, 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:

"Neue Deutsche machen wir selber" bedeutet doch bei Licht betrachtet so etwas wie:
"Flüchtlinge sollen draußen bleiben, weil sie schlechtere Kinder machen würden", "Flüchtlinge kommen zum Schnackseln her", "Flüchtlinge legen uns Kuckuckskinder in die Nester", "Flüchtlinge sind eine Gefahr für biodeutsche Jungmütter" ...

Frueher hiess das mal "Kinder statt Inder" und kam nicht von der AfD.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5132

Beitrag(#2156063) Verfasst am: 31.10.2018, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:

Ich möchte es auf den Punkt bringen. Es waren Scheizz-plakate, die da von minderbegabten Bildermacher entworfen und aufgehangen wurden.

Haetten sie bessere Plakate gemacht, haetten sie noch wesentlich mehr als nur 13% geholt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group