Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

das afrikanische Elend
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10830

Beitrag(#1876968) Verfasst am: 27.10.2013, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich finde es nicht lächerlich, sich (mit-)verantwortlich zu fühlen für die wirtschaftlichen Verhältnisse, von denen man profitiert. Es als Problem zu sehen, dass man von zT extrem ungerechten Verhältnissen profitiert, heißt ja nicht, dass man nun für die Lösung all dieser Probleme ein Rezept haben müsste.

Sehe ich auch so...

Wir sind vergleichbar mit Drohnenpiloten die tausende Kilometer von Ländern entfernt in ihrem Sessel sitzen und aus 5 Kilometer Höhe aus der Drohne herabschauen und dort Dinge beeinflussen die kaum erkannt werden können und so manches bombenähnliches bewirken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38411
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1876990) Verfasst am: 27.10.2013, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
ich verstehe (ehrlich) nicht, wieso ich mich immer schuldig fuehlen muss fuer das elend dieser welt.

wenn grosse gruppen menschen ueber das mittelmeer oder den atlantik uebersetzen und dabei ertrinken, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn in bangladesh fabriken einstuerzen, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn ich eine gluehbirne statt einer ernergiesparlampe einsetze, muss ich mich schuldig fuehlen.

neuerdings soll ich mich fuer meinen staubsauger schaemen.

habe ich einen schuldkomplex?



Schuldig musst Du Dich nicht fuehlen. Du solltest Dich aber trotzdem nicht aus Deiner Verantwortung stehlen. Du magst Dich zwar persoenlich nicht an der Ausbeutung Afrikas waehrend der Kolonialzeit beteiligt haben, Du profitierst aber dennoch bis heute davon, ob Du das willst oder nicht. Deshalb solltest Du Dich nicht hinstellen und behaupten das haette rein gar nichts mit Dir zu tun...
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1877129) Verfasst am: 28.10.2013, 06:09    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
ich verstehe (ehrlich) nicht, wieso ich mich immer schuldig fuehlen muss fuer das elend dieser welt.

wenn grosse gruppen menschen ueber das mittelmeer oder den atlantik uebersetzen und dabei ertrinken, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn in bangladesh fabriken einstuerzen, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn ich eine gluehbirne statt einer ernergiesparlampe einsetze, muss ich mich schuldig fuehlen.

neuerdings soll ich mich fuer meinen staubsauger schaemen.

habe ich einen schuldkomplex?



Schuldig musst Du Dich nicht fuehlen. Du solltest Dich aber trotzdem nicht aus Deiner Verantwortung stehlen. Du magst Dich zwar persoenlich nicht an der Ausbeutung Afrikas waehrend der Kolonialzeit beteiligt haben, Du profitierst aber dennoch bis heute davon, ob Du das willst oder nicht. Deshalb solltest Du Dich nicht hinstellen und behaupten das haette rein gar nichts mit Dir zu tun...
fett von mir
also sippenhaft?
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dorian
Rangierer



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 761

Beitrag(#1877132) Verfasst am: 28.10.2013, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
ich verstehe (ehrlich) nicht, wieso ich mich immer schuldig fuehlen muss fuer das elend dieser welt.

wenn grosse gruppen menschen ueber das mittelmeer oder den atlantik uebersetzen und dabei ertrinken, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn in bangladesh fabriken einstuerzen, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn ich eine gluehbirne statt einer ernergiesparlampe einsetze, muss ich mich schuldig fuehlen.

neuerdings soll ich mich fuer meinen staubsauger schaemen.

habe ich einen schuldkomplex?


Fragst Du Dich nie, woher Waren kommen, die Du kaufst? Wie sie produziert und gehandelt werden?
natuerlich frage ich mich das. soll ich barfuss und nackt rumlaufen? meine jeans werden in deutschland genaeht.


Die Rohstoffe für Deinen Rechner auch?

und du postest hier via telepatie - oder nutzt du auch einen rechner?


Ich bin ebenso mitschuld wie Du. Die Frage ist, was tun wir dagegen. Aber die meisten kommen noch nicht mal so weit, ihre eigene Mitschuld zu erkennen. Steht ja nicht in jeder Zeitung.

Meinen Rechner nutze ich auch dazu, mit Freunden aus Afrika zu kommunizieren. Und um Afrikanern in meiner Stadt zu helfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5619
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#1877200) Verfasst am: 28.10.2013, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Dorian hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
ich verstehe (ehrlich) nicht, wieso ich mich immer schuldig fuehlen muss fuer das elend dieser welt.

wenn grosse gruppen menschen ueber das mittelmeer oder den atlantik uebersetzen und dabei ertrinken, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn in bangladesh fabriken einstuerzen, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn ich eine gluehbirne statt einer ernergiesparlampe einsetze, muss ich mich schuldig fuehlen.

neuerdings soll ich mich fuer meinen staubsauger schaemen.

habe ich einen schuldkomplex?


Fragst Du Dich nie, woher Waren kommen, die Du kaufst? Wie sie produziert und gehandelt werden?
natuerlich frage ich mich das. soll ich barfuss und nackt rumlaufen? meine jeans werden in deutschland genaeht.


Die Rohstoffe für Deinen Rechner auch?

und du postest hier via telepatie - oder nutzt du auch einen rechner?


Ich bin ebenso mitschuld wie Du. Die Frage ist, was tun wir dagegen. Aber die meisten kommen noch nicht mal so weit, ihre eigene Mitschuld zu erkennen. Steht ja nicht in jeder Zeitung.

Rechner nutze ich auch dazu, mit Freunden aus Afrika zu kommunizieren. Und um Afrikanern in meiner Stadt zu helfen.


where's the diff?
wird dadurch das Teil salonfähig/politically correct?

durch die Nutzung zur Kommunikation mit Afrikanern wird die Herkunft der Komponenten des Rechners magischerweise weniger phöse?

wieviel Gehirnwindungsgymnastik gehört eigentlich dazu, um sich sowas aus den Fingern zu saugen, nur damit man selber das schlechte Gewissen, das man den anderen anhängenmöchte, nicht haben muss? Mit den Augen rollen
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1877260) Verfasst am: 28.10.2013, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
wieviel Gehirnwindungsgymnastik gehört eigentlich dazu, um sich sowas aus den Fingern zu saugen, nur damit man selber das schlechte Gewissen, das man den anderen anhängenmöchte, nicht haben muss? Mit den Augen rollen

passt
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15463

Beitrag(#1877426) Verfasst am: 28.10.2013, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
ich verstehe (ehrlich) nicht, wieso ich mich immer schuldig fuehlen muss fuer das elend dieser welt.

wenn grosse gruppen menschen ueber das mittelmeer oder den atlantik uebersetzen und dabei ertrinken, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn in bangladesh fabriken einstuerzen, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn ich eine gluehbirne statt einer ernergiesparlampe einsetze, muss ich mich schuldig fuehlen.

neuerdings soll ich mich fuer meinen staubsauger schaemen.

habe ich einen schuldkomplex?



Schuldig musst Du Dich nicht fuehlen. Du solltest Dich aber trotzdem nicht aus Deiner Verantwortung stehlen. Du magst Dich zwar persoenlich nicht an der Ausbeutung Afrikas waehrend der Kolonialzeit beteiligt haben, Du profitierst aber dennoch bis heute davon, ob Du das willst oder nicht. Deshalb solltest Du Dich nicht hinstellen und behaupten das haette rein gar nichts mit Dir zu tun...
fett von mir
also sippenhaft?

Erst mal Sippenprofit.
Es gibt viele Dinge, bei denen man von seiner jeweiligen Stellung in der Welt Vorteile haben kann, ohne etwas dafür zu können. Die dazugehörige Verantwortung gehört dann mit zum Paket.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dorian
Rangierer



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 761

Beitrag(#1877551) Verfasst am: 29.10.2013, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
ich verstehe (ehrlich) nicht, wieso ich mich immer schuldig fuehlen muss fuer das elend dieser welt.

wenn grosse gruppen menschen ueber das mittelmeer oder den atlantik uebersetzen und dabei ertrinken, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn in bangladesh fabriken einstuerzen, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn ich eine gluehbirne statt einer ernergiesparlampe einsetze, muss ich mich schuldig fuehlen.

neuerdings soll ich mich fuer meinen staubsauger schaemen.

habe ich einen schuldkomplex?


Fragst Du Dich nie, woher Waren kommen, die Du kaufst? Wie sie produziert und gehandelt werden?
natuerlich frage ich mich das. soll ich barfuss und nackt rumlaufen? meine jeans werden in deutschland genaeht.


Die Rohstoffe für Deinen Rechner auch?

und du postest hier via telepatie - oder nutzt du auch einen rechner?


Ich bin ebenso mitschuld wie Du. Die Frage ist, was tun wir dagegen. Aber die meisten kommen noch nicht mal so weit, ihre eigene Mitschuld zu erkennen. Steht ja nicht in jeder Zeitung.

Rechner nutze ich auch dazu, mit Freunden aus Afrika zu kommunizieren. Und um Afrikanern in meiner Stadt zu helfen.


where's the diff?
wird dadurch das Teil salonfähig/politically correct?

durch die Nutzung zur Kommunikation mit Afrikanern wird die Herkunft der Komponenten des Rechners magischerweise weniger phöse?

wieviel Gehirnwindungsgymnastik gehört eigentlich dazu, um sich sowas aus den Fingern zu saugen, nur damit man selber das schlechte Gewissen, das man den anderen anhängenmöchte, nicht haben muss? Mit den Augen rollen


Im Gegensatz zu Dir tue ich etwas für Afrikaner. Im Gegensatz zu Dir muss ich auch niemanden beleidigen. Gegensätze erkannt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5619
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#1877556) Verfasst am: 29.10.2013, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Dorian hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
ich verstehe (ehrlich) nicht, wieso ich mich immer schuldig fuehlen muss fuer das elend dieser welt.

wenn grosse gruppen menschen ueber das mittelmeer oder den atlantik uebersetzen und dabei ertrinken, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn in bangladesh fabriken einstuerzen, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn ich eine gluehbirne statt einer ernergiesparlampe einsetze, muss ich mich schuldig fuehlen.

neuerdings soll ich mich fuer meinen staubsauger schaemen.

habe ich einen schuldkomplex?


Fragst Du Dich nie, woher Waren kommen, die Du kaufst? Wie sie produziert und gehandelt werden?
natuerlich frage ich mich das. soll ich barfuss und nackt rumlaufen? meine jeans werden in deutschland genaeht.


Die Rohstoffe für Deinen Rechner auch?

und du postest hier via telepatie - oder nutzt du auch einen rechner?


Ich bin ebenso mitschuld wie Du. Die Frage ist, was tun wir dagegen. Aber die meisten kommen noch nicht mal so weit, ihre eigene Mitschuld zu erkennen. Steht ja nicht in jeder Zeitung.

Rechner nutze ich auch dazu, mit Freunden aus Afrika zu kommunizieren. Und um Afrikanern in meiner Stadt zu helfen.


where's the diff?
wird dadurch das Teil salonfähig/politically correct?

durch die Nutzung zur Kommunikation mit Afrikanern wird die Herkunft der Komponenten des Rechners magischerweise weniger phöse?

wieviel Gehirnwindungsgymnastik gehört eigentlich dazu, um sich sowas aus den Fingern zu saugen, nur damit man selber das schlechte Gewissen, das man den anderen anhängenmöchte, nicht haben muss? Mit den Augen rollen


Im Gegensatz zu Dir tue ich etwas für Afrikaner. Im Gegensatz zu Dir muss ich auch niemanden beleidigen. Gegensätze erkannt?


1. woher willst du denn wissen, daß ich nichts "für Afrikaner tue"? Hab's vielleicht nur nicht nötig, das hier groß zu plakatieren, aus welchem Grund auch immer (schlechtes Gewissen übertünchen, Imagepflege...).

2. Inwiefern war meine Analyse denn beleidigend? Habe ich den Punkt etwas zu genau getroffen? well, then, if the shoe fits you, wear it and don't blame the others for it...
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dorian
Rangierer



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 761

Beitrag(#1877559) Verfasst am: 29.10.2013, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
ich verstehe (ehrlich) nicht, wieso ich mich immer schuldig fuehlen muss fuer das elend dieser welt.

wenn grosse gruppen menschen ueber das mittelmeer oder den atlantik uebersetzen und dabei ertrinken, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn in bangladesh fabriken einstuerzen, muss ich mich schuldig fuehlen.

wenn ich eine gluehbirne statt einer ernergiesparlampe einsetze, muss ich mich schuldig fuehlen.

neuerdings soll ich mich fuer meinen staubsauger schaemen.

habe ich einen schuldkomplex?


Fragst Du Dich nie, woher Waren kommen, die Du kaufst? Wie sie produziert und gehandelt werden?
natuerlich frage ich mich das. soll ich barfuss und nackt rumlaufen? meine jeans werden in deutschland genaeht.


Die Rohstoffe für Deinen Rechner auch?

und du postest hier via telepatie - oder nutzt du auch einen rechner?


Ich bin ebenso mitschuld wie Du. Die Frage ist, was tun wir dagegen. Aber die meisten kommen noch nicht mal so weit, ihre eigene Mitschuld zu erkennen. Steht ja nicht in jeder Zeitung.

Rechner nutze ich auch dazu, mit Freunden aus Afrika zu kommunizieren. Und um Afrikanern in meiner Stadt zu helfen.


where's the diff?
wird dadurch das Teil salonfähig/politically correct?

durch die Nutzung zur Kommunikation mit Afrikanern wird die Herkunft der Komponenten des Rechners magischerweise weniger phöse?

wieviel Gehirnwindungsgymnastik gehört eigentlich dazu, um sich sowas aus den Fingern zu saugen, nur damit man selber das schlechte Gewissen, das man den anderen anhängenmöchte, nicht haben muss? Mit den Augen rollen


Im Gegensatz zu Dir tue ich etwas für Afrikaner. Im Gegensatz zu Dir muss ich auch niemanden beleidigen. Gegensätze erkannt?


1. woher willst du denn wissen, daß ich nichts "für Afrikaner tue"? Hab's vielleicht nur nicht nötig, das hier groß zu plakatieren, aus welchem Grund auch immer (schlechtes Gewissen übertünchen, Imagepflege...).

2. Inwiefern war meine Analyse denn beleidigend? Habe ich den Punkt etwas zu genau getroffen? well, then, if the shoe fits you, wear it and don't blame the others for it...


Was tust Du für Afrikaner?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13726
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1877564) Verfasst am: 29.10.2013, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Dorian hat folgendes geschrieben:
Was tust Du für Afrikaner?


Es gibt viele Menschen, die vieles für Afrikaner, für Arme, für Tiere tun usw.

Das subsummiert sich unter Privatinitiative bis Caritas und betrifft alles, was der Staat nicht tut bzw. nicht tun will.

Dieser ist dem gemäß ganz froh, dass sich da stets ein paar private Hansels finden, die aus eigener Tasche und/oder eigener Initiative so ein bisschen rumrödeln nach dem Pfadfinder-Motto "Jeden Tag eine gute Tat!"

Nicht nur in den USA ist die private Unterstützung für diverse Gruppen von Menschen und Tieren weit verbreitet und selbst die Kirche und lauter Prominente sind fröhlich mit dabei.

Das muss nicht schlecht sein. Aber man darf den Staat von seinen Aufgaben nicht entlasten und muss auch die verschiedenen Dinge im Zusammenhang sehen.

Heute ist es die Gruppe A, die benachteiligt ist, morgen die Gruppe B usf. Wichtig wäre es natürlich, Benachteiligung an sich politisch zu beseitigen. Dazu braucht man die Mittel und die hat der Staat bzw. der Staatenverbund der mächtigsten Staaten dieser Erde - nicht die einzelnen Helfer und -innen ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5619
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#1877565) Verfasst am: 29.10.2013, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Dorian hat folgendes geschrieben:


Was tust Du für Afrikaner?



wie gesagt, ich hab's nicht nötig, mir ein politically correctes Image zu basteln und dieses dann hier zu plakatieren Auf den Arm nehmen

ausserdem:

definiere erst mal, was du unter "Afrikaner" verstehst Lachen

der afrikanische Kontinent ist nämlich ziemlich gross, besteht aus einer Vielzahl sehr unterschiedlicher Staaten und das Profil seiner Einwohner ist auch alles andere als einheitlich

du machst es dir noch dazu sehr einfach, indem du alles auf diesen einen Kontinent (bzw sogar nur auf einen Teil davon) reduzierst,
was ist mit Asien und den amerikanischen Ureinwohnern oder sind die nicht relevant genug für das politische-Korrektheits-etikett?

und zuletzt noch:

dein Ton gefällt mir nicht, Herr Oberlehrer/Großinquisitor von eigenen Gnaden
das trieft dermassen von Selbstgefälligkeit, daß das "I am politically correct!"- Schild von ganz alleine kleben bleibt Mit den Augen rollen
ich bin dir keine Rechenschaft schuldig (und "den Afrikanern" auch nicht)
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dorian
Rangierer



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 761

Beitrag(#1877571) Verfasst am: 29.10.2013, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:


Was tust Du für Afrikaner?



wie gesagt, ich hab's nicht nötig, mir ein politically correctes Image zu basteln und dieses dann hier zu plakatieren Auf den Arm nehmen

ausserdem:

definiere erst mal, was du unter "Afrikaner" verstehst Lachen

der afrikanische Kontinent ist nämlich ziemlich gross, besteht aus einer Vielzahl sehr unterschiedlicher Staaten und das Profil seiner Einwohner ist auch alles andere als einheitlich

du machst es dir noch dazu sehr einfach, indem du alles auf diesen einen Kontinent (bzw sogar nur auf einen Teil davon) reduzierst,
was ist mit Asien und den amerikanischen Ureinwohnern oder sind die nicht relevant genug für das politische-Korrektheits-etikett?

und zuletzt noch:

dein Ton gefällt mir nicht, Herr Oberlehrer/Großinquisitor von eigenen Gnaden
das trieft dermassen von Selbstgefälligkeit, daß das "I am politically correct!"- Schild von ganz alleine kleben bleibt Mit den Augen rollen
ich bin dir keine Rechenschaft schuldig (und "den Afrikanern" auch nicht)


Ich engagiere mich in unserem afrikanisch- europäischem Verein für Menschen, die vom afrikanischen Kontinent kommen. Mit einem Freund aus Mosambique bereite ich jetzt einen Diskussions- Abend zum Thema "Steht sich Afrika selbst im Wege- welchen Anteil haben Europäer am afrikanischen Elend?" vor.
Wir beraten auch Asylbewerber beim Umgang mit den deutschen Behörden. Was tust Du?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5619
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#1877581) Verfasst am: 29.10.2013, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Dorian hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:


Was tust Du für Afrikaner?



wie gesagt, ich hab's nicht nötig, mir ein politically correctes Image zu basteln und dieses dann hier zu plakatieren Auf den Arm nehmen

ausserdem:

definiere erst mal, was du unter "Afrikaner" verstehst Lachen

der afrikanische Kontinent ist nämlich ziemlich gross, besteht aus einer Vielzahl sehr unterschiedlicher Staaten und das Profil seiner Einwohner ist auch alles andere als einheitlich

du machst es dir noch dazu sehr einfach, indem du alles auf diesen einen Kontinent (bzw sogar nur auf einen Teil davon) reduzierst,
was ist mit Asien und den amerikanischen Ureinwohnern oder sind die nicht relevant genug für das politische-Korrektheits-etikett?

und zuletzt noch:

dein Ton gefällt mir nicht, Herr Oberlehrer/Großinquisitor von eigenen Gnaden
das trieft dermassen von Selbstgefälligkeit, daß das "I am politically correct!"- Schild von ganz alleine kleben bleibt Mit den Augen rollen
ich bin dir keine Rechenschaft schuldig (und "den Afrikanern" auch nicht)


Ich engagiere mich in unserem afrikanisch- europäischem Verein für Menschen, die vom afrikanischen Kontinent kommen. Mit einem Freund aus Mosambique bereite ich jetzt einen Diskussions- Abend zum Thema "Steht sich Afrika selbst im Wege- welchen Anteil haben Europäer am afrikanischen Elend?" vor.
Wir beraten auch Asylbewerber beim Umgang mit den deutschen Behörden. Was tust Du?


ich warte immer noch auf deine Definition von "die Afrikaner" Cool
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1877605) Verfasst am: 29.10.2013, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
ich warte immer noch auf deine Definition von "die Afrikaner" Cool

Er meint wahrscheinlich Neger...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1877610) Verfasst am: 29.10.2013, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Dorian hat folgendes geschrieben:

Was tust Du für Afrikaner?


nachdem ich zwei jahre haefen und strassen fuer die afrikaner in afrika gebaut habe, tu ich jetzt dasselbe, was die afrikaner fuer mich tun. Schulterzucken
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
östrogengesteuerter Fooligan



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22814
Wohnort: München

Beitrag(#1877612) Verfasst am: 29.10.2013, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:

Was tust Du für Afrikaner?


nachdem ich zwei jahre haefen und strassen fuer die afrikaner in afrika gebaut habe, tu ich jetzt dasselbe, was die afrikaner fuer mich tun. Schulterzucken


Hast du die ehrenamtlich gebaut?
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1877620) Verfasst am: 29.10.2013, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
ich warte immer noch auf deine Definition von "die Afrikaner" Cool


das ist z.b. ein afrikaner


_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5619
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#1877625) Verfasst am: 29.10.2013, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
ich warte immer noch auf deine Definition von "die Afrikaner" Cool


das ist z.b. ein afrikaner




der hier auch



sieht im Original zwar etwas anders aus als Matt Damon...
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beefy
Be Vieh
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 5590
Wohnort: Land der abgehärteten Seelen

Beitrag(#1877627) Verfasst am: 29.10.2013, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Die hier auch

Wegen Übergröße editiert. vrolijke.
https://interview.de/sites/default/files/Antwoord1.jpg
_________________
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3442

Beitrag(#1877633) Verfasst am: 29.10.2013, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:

Was tust Du für Afrikaner?


nachdem ich zwei jahre haefen und strassen fuer die afrikaner in afrika gebaut habe, tu ich jetzt dasselbe, was die afrikaner fuer mich tun. Schulterzucken


Du baust Kaffee für lächerliches Geld an und beschaffst ihnen lukrative Aufträge im Straßenbau?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1877753) Verfasst am: 30.10.2013, 05:24    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:

Was tust Du für Afrikaner?


nachdem ich zwei jahre haefen und strassen fuer die afrikaner in afrika gebaut habe, tu ich jetzt dasselbe, was die afrikaner fuer mich tun. Schulterzucken


Hast du die ehrenamtlich gebaut?

natuerlich nicht, aber ich habe mein ganzes gehalt an die armen afrikaner verteilt.
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1877754) Verfasst am: 30.10.2013, 05:28    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
goatmountain hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:

Was tust Du für Afrikaner?


nachdem ich zwei jahre haefen und strassen fuer die afrikaner in afrika gebaut habe, tu ich jetzt dasselbe, was die afrikaner fuer mich tun. Schulterzucken


Du baust Kaffee für lächerliches Geld an und beschaffst ihnen lukrative Aufträge im Straßenbau?

woher weisst du das denn?
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1877786) Verfasst am: 30.10.2013, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Land Grabbing ist im Trend. In den letzten Jahren wurden in den Entwicklungsländern rund 60 Millionen Hektar Land zur landwirtschaftlichen Nutzung an ausländische Investoren verkauft oder verpachtet – Tendenz stark steigend. Dies entspricht rund einem Drittel der gesamten landwirtschaftlich genutzten Fläche der EU, eine Fläche doppelt so groß wie Deutschland. Neben den steigenden Lebensmittelpreisen stellt vor allem die immer stärker wachsende Nutzung von Biokraftstoffen die größte Triebfeder für das Land Grabbing dar. Während die Folgen für die betroffenen Kleinbauern katastrophal sind, kalkulieren die Investoren mit zweistelligen Renditen. Auch in diesem Punkt liegt Land Grabbing im Trend. Waren es früher die Nationalstaaten der nördlichen Hemisphäre, die die Länder des Südens durch den Kolonialismus ausbluten ließen, so haben diese Funktion heute globale Konzerne, Banken und Investmentfonds übernommen.

Zitat:
Die Gewinner des Land Grabbing sind somit sowohl die Investoren aus dem Norden als auch korrupten Eliten aus dem Süden. Die Verlierer sind vor allem die Menschen in den betroffenen Regionen. Aus Kleinbauern, die auf sehr niedrigem Niveau ein glückliches Leben im Einklang mit ihrem sozialen Umfeld führen, werden Erwerbslose, die ihre Familie nicht mehr ernähren können. Das Land, von dem sie seit Generationen lebten, wurde ihnen sprichwörtlich unter den Fingern weggerissen. Wer zuvor noch sich selbst, seine Familie und die „Community“ (Dorfgemeinschaft) ernähren konnte und mit den Einnahmen der Verkäufe von Überschüssen auf den lokalen Märkten bestimmte Extras, wie beispielsweise die Schulgebühren für die Kinder, bezahlten konnte, steht nun als Bettler dar, der darauf angewiesen ist, dass andere Communities seine Familie durchfüttern. Aus Lebensmittelproduzenten werden Hungernde; aus Kleinbauern Obdachlose; aus Kleinunternehmern Vertriebene, die sich in den größeren Städten des Landes als Tagelöhner durchschlagen müssen.


Sauerei, verdammte!

Aus dem Aufsatz geht aber auch hervor, daß es eben nicht nur internationale Konzerne sind, die dafür anzuprangern sind, sondern auch korrupte Eliten vor Ort, die das land ihres Volkes verschleudern. Die Antwort darauf kann nur sein, daß die Leute sich endlich dagegen wehren müssen, anstatt ihr Land zu verlassen.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1877829) Verfasst am: 30.10.2013, 16:43    Titel: Erbsünde gegenüber Afrika? - NEIN Antworten mit Zitat

Eine Hilfe für Afrika, die sich nur auf Hilfslieferungen beschränkt ist kontraproduktiv und verschlimmert die Probleme in ungeahntem Ausmaße.

Beispiel Afrika:
Laut den Vereinten Nationen wird die Bevölkerung Sambias bis zum Ende des Jahrhunderts um 941 Prozent wachsen. Für Nigeria wird ein Anstieg um 349 Prozent vorhergesagt – auf 730 Millionen Menschen.

Malawi: 741 Prozent
Niger: 766 Prozent
Somalia: 663 Prozent
usw.

Hilfe für Afrika muss, wenn sie nicht unserem Planeten schnell den Kollaps bringen soll, so aussehen:

1. Geburtenkontrolle und drastische Reduzierung des Bevölkerungswachstums
2. Geburtenkontrolle und drastische Reduzierung des Bevölkerungswachstums
3.
.
.
.

n. Geburtenkontrolle und drastische Reduzierung des Bevölkerungswachstums

n+1. Hilfe zur Selbsthilfe
n+2. Nahrungsmittellieferungen an die Hungernden.

Wer nur an die Lieferung von Nahrungsmitteln und die Flüchtlingshilfe denkt und die anderen Hilfen ausschlägt, handelt unverantwortlich und ahuman.

Der Flüchtlingsstrom nach Europa wird gewaltige Ausmaße annehmen, Europa zerstören und viele Ökosysteme zum Kippen bringen.

Was kann man selbst machen?!: „Meinen Söhnen beibringen, wie man mit einem Gewehr umgeht“ (frei nach Stephen Emmott; „Zehn Milliarden“ )

Ich glaube, wir sind nicht mehr zu retten. (auch nach Stephen Emmott)

PS: Ich schreibe das von "unterwegs" weil dieses Gutmenschengetue unerträglich ist. In dem Glauben etwas Gutes zu tun, wird alles nur noch schlimmer. Da wird von einer Erbsünde gegenüber Afrika gefaselt, das grenzt ja schon an die religiöse Taktik des Erzeugens eines Schuldkomplexes. Dabei dient es doch nur einer Ideologie und der Machtausübung durch diese.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dorian
Rangierer



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 761

Beitrag(#1877875) Verfasst am: 30.10.2013, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:


Was tust Du für Afrikaner?



wie gesagt, ich hab's nicht nötig, mir ein politically correctes Image zu basteln und dieses dann hier zu plakatieren Auf den Arm nehmen

ausserdem:

definiere erst mal, was du unter "Afrikaner" verstehst Lachen

der afrikanische Kontinent ist nämlich ziemlich gross, besteht aus einer Vielzahl sehr unterschiedlicher Staaten und das Profil seiner Einwohner ist auch alles andere als einheitlich

du machst es dir noch dazu sehr einfach, indem du alles auf diesen einen Kontinent (bzw sogar nur auf einen Teil davon) reduzierst,
was ist mit Asien und den amerikanischen Ureinwohnern oder sind die nicht relevant genug für das politische-Korrektheits-etikett?

und zuletzt noch:

dein Ton gefällt mir nicht, Herr Oberlehrer/Großinquisitor von eigenen Gnaden
das trieft dermassen von Selbstgefälligkeit, daß das "I am politically correct!"- Schild von ganz alleine kleben bleibt Mit den Augen rollen
ich bin dir keine Rechenschaft schuldig (und "den Afrikanern" auch nicht)


Ich engagiere mich in unserem afrikanisch- europäischem Verein für Menschen, die vom afrikanischen Kontinent kommen. Mit einem Freund aus Mosambique bereite ich jetzt einen Diskussions- Abend zum Thema "Steht sich Afrika selbst im Wege- welchen Anteil haben Europäer am afrikanischen Elend?" vor.
Wir beraten auch Asylbewerber beim Umgang mit den deutschen Behörden. Was tust Du?


ich warte immer noch auf deine Definition von "die Afrikaner" Cool


Du tust also nichts für Afrikaner. Danke, das hättest Du auch gleich sagen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1877884) Verfasst am: 30.10.2013, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Dorian hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
ich warte immer noch auf deine Definition von "die Afrikaner" Cool


Du tust also nichts für Afrikaner. Danke, das hättest Du auch gleich sagen können.

du meinst, diese afrikaner brauchen hilfe?
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1877625#1877625
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5619
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#1877885) Verfasst am: 30.10.2013, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Dorian hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:


Was tust Du für Afrikaner?



wie gesagt, ich hab's nicht nötig, mir ein politically correctes Image zu basteln und dieses dann hier zu plakatieren Auf den Arm nehmen

ausserdem:

definiere erst mal, was du unter "Afrikaner" verstehst Lachen

der afrikanische Kontinent ist nämlich ziemlich gross, besteht aus einer Vielzahl sehr unterschiedlicher Staaten und das Profil seiner Einwohner ist auch alles andere als einheitlich

du machst es dir noch dazu sehr einfach, indem du alles auf diesen einen Kontinent (bzw sogar nur auf einen Teil davon) reduzierst,
was ist mit Asien und den amerikanischen Ureinwohnern oder sind die nicht relevant genug für das politische-Korrektheits-etikett?

und zuletzt noch:

dein Ton gefällt mir nicht, Herr Oberlehrer/Großinquisitor von eigenen Gnaden
das trieft dermassen von Selbstgefälligkeit, daß das "I am politically correct!"- Schild von ganz alleine kleben bleibt Mit den Augen rollen
ich bin dir keine Rechenschaft schuldig (und "den Afrikanern" auch nicht)


Ich engagiere mich in unserem afrikanisch- europäischem Verein für Menschen, die vom afrikanischen Kontinent kommen. Mit einem Freund aus Mosambique bereite ich jetzt einen Diskussions- Abend zum Thema "Steht sich Afrika selbst im Wege- welchen Anteil haben Europäer am afrikanischen Elend?" vor.
Wir beraten auch Asylbewerber beim Umgang mit den deutschen Behörden. Was tust Du?


ich warte immer noch auf deine Definition von "die Afrikaner" Cool


Du tust also nichts für Afrikaner. Danke, das hättest Du auch gleich sagen können.


und du hast immer noch keine Definition geliefert Ungeduldiges Händetrommeln... Das Kleingedruckte
kannst du oder willst du nicht? Am Kopf kratzen


oh doch ich tue etwas für Afrikaner, mehr als du denkst Ist ja schon gut...

nur wird dir die Antwort zum Teil nicht gefallen: Na Und!

unter anderem zahl ich nämlich brav meine Steuern, von denen dann die Asylbewerber, die du und dein Verein "beratet" (wie man am besten die geltenden Asyl-Gesetze austrickst oder irre ich mich da, das tun nämlich diese Sorte Vereine im allgemeinen...), durchgefüttert werden Auf den Arm nehmen
sonst noch was? Mit den Augen rollen

deine Schuldkomplexe kannste behalten, mir redest du die nicht ein Heul doch!

sowas haben die Katholen auch auf dem Programm, das zieht bei mir aber schon lange nicht mehr, aus dem Alter bin ich raus (als Kind bin ich denen noch auf den Leim gegangen, bin aber inzwischen älter und nicht mehr so leichtgläubig, dass ich auf jeden Schmonzes reinfalle, egal unter welchem Vorzeichen der sich präsentiert)
meinst du etwas, du wärst im anderen-Leute-Schuldkomplexe-einreden besser als die Katholika? afaik haben die da ein paar Jahrhunderte mehr Übung als du und wie gesagt: bei mir zieht das nicht (mehr) Teufel
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dorian
Rangierer



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 761

Beitrag(#1877887) Verfasst am: 30.10.2013, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
ich warte immer noch auf deine Definition von "die Afrikaner" Cool


Du tust also nichts für Afrikaner. Danke, das hättest Du auch gleich sagen können.

du meinst, diese afrikaner brauchen hilfe?
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1877625#1877625


Als Moderator solltest Du den Verlauf einer Diskussion verfolgen können.


Zuletzt bearbeitet von Dorian am 30.10.2013, 21:52, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5619
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#1877889) Verfasst am: 30.10.2013, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Dorian hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
Dorian hat folgendes geschrieben:
Quéribus hat folgendes geschrieben:
ich warte immer noch auf deine Definition von "die Afrikaner" Cool


Du tust also nichts für Afrikaner. Danke, das hättest Du auch gleich sagen können.

du meinst, diese afrikaner brauchen hilfe?
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=1877625#1877625


Als Moderator solltest Du den Verlauf einer Diskussion verfolgen können.


eben und deshalb fragt er ja nach, da du die Definition immer noch schuldig bist, wer nun genau "die Afrikaner" sind

die abgebildeten sind nämlich sehr wohl Afrikaner
sowohl Carpendale als auch Pienaar

so what?
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter
Seite 12 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group