Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

"Man wird wohl noch..." Grauzone Antisemitismus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 22, 23, 24  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38438
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2129237) Verfasst am: 27.03.2018, 21:09    Titel: Re: Lesenswert 22 Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Gödelchen hat folgendes geschrieben:

Passend dazu :

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/antisemitismus-judenhass-berlin-schulen?cid=19019354

besonders die Kommentare der Leser en masse..

800+. Volkes Stimme.
Dagegen geht es auf den bösen Seiten, auf die man hier nicht verlinken darf, direkt ruhig zu.



Das ist nicht "Volkes Stimme", sondern das Geraune im Bodensatz. Oft verabreden sich die Knallköppe auf ihren "bösen Seiten" um es den "Gutmenschen in den Mainstreammedien" mal so richtig zu zeigen, nur um dann ueber "Manipulation" zu zetern, wenn die Spamattacke erkannt und die Kommentarfunktion geschlossen wurde. Die einzigen, die das wichtig nehmen, sind die Hobby-"Volksstimmler" selber.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4772

Beitrag(#2129240) Verfasst am: 27.03.2018, 21:50    Titel: Re: Lesenswert 22 Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das ist nicht "Volkes Stimme", sondern das Geraune im Bodensatz.

Warst Du überhaupt mal auf der "Zeit"-Seite?
Inzwischen 1000+ Kommentare, beim Querlesen deutlich über pi-Niveau.
Der "Zeit" kann man zutrauen, dass sie unterirdisches entfernt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2973
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2129244) Verfasst am: 27.03.2018, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Mord an Holocaustüberlebender in Paris

Eine 85-jährige Frau wurde in ihrer Wohnung getötet, die Ermittler gehen von einer antisemitischen Tat aus.


In Paris ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen eines mutmaßlich antisemitisch motivierten Mordes an der 85-jährigen Holocaustüberlebenden Mireille Knoll. (...)

Knoll war laut einer Mitteilung des jüdischen Dachverbands Crif am Freitag tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Laut einem Bericht der Zeitung Le Parisien wurden an der Leiche Spuren von mehreren Messerstichen gefunden. In der Wohnung sei im Anschluss an mehreren Stellen Feuer gelegt worden. (...)

Knolls Sohn sagte der französischen Nachrichtenagentur AFP, seine 1932 geborene Mutter sei 1942 nur knapp der "Razzia vom Vélodrome d'Hiver" entkommen, indem sie mit ihrer Mutter kurz zuvor aus Paris geflohen sei. Damals hatten französische Polizisten auf Veranlassung der deutschen Besatzer 13.000 Juden festgenommen. Die meisten von ihnen wurden später ins Konzentrationslager Auschwitz deportiert und ermordet.

Erst vor knapp einem Jahr war in Paris eine Rentnerin mit jüdischem Glauben ermordet worden. Die Ermittler standen in der Kritik, weil sie zunächst nicht explizit von einem antisemitischen Motiv ausgegangen waren. Erst im Februar 2018 stufte die Justiz die Tat schließlich als mutmaßlich antisemitisch ein.


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/antisemitismus-holocaust-ueberlebende-mord-verdaechtige-festnahme


Man stelle sich das mal vor: Eine Holocaust-Überlebende wird am Ende ihres Lebens in ihrer Wohnung kaltblütig von - vermutlich - Neonazis erstochen und ein Jahr zuvor gab es schon mal in der selben Stadt einen ähnlichen antisemitisch motivierten Mord. skeptisch zornig

edit: Sollen wohl doch in beiden Fällen Islamisten gewesen sein.
https://kurier.at/politik/ausland/paris-islamist-ermordete-und-verbrannte-juedin/400011768
rose
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9931

Beitrag(#2129257) Verfasst am: 28.03.2018, 00:19    Titel: Re: Lesenswert 22 Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das ist nicht "Volkes Stimme", sondern das Geraune im Bodensatz.

Warst Du überhaupt mal auf der "Zeit"-Seite?
Inzwischen 1000+ Kommentare, beim Querlesen deutlich über pi-Niveau.
Der "Zeit" kann man zutrauen, dass sie unterirdisches entfernt.


Zeit.de_Kommentare hat folgendes geschrieben:
Emily Femini
#9.1 — vor 6 Stunden

Entfernt. Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen. Danke, die Redaktion/ee

Richtig, Unsachliches wird entfernt, wie du hier siehst.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/antisemitismus-judenhass-berlin-schulen?cid=19019354

Das unterscheidet diese Diskussion von deiner geliebten pi-Site.

Edith: Link hinzugefügt
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 771

Beitrag(#2129264) Verfasst am: 28.03.2018, 07:06    Titel: Re: Lesenswert 22 Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das ist nicht "Volkes Stimme", sondern das Geraune im Bodensatz.

Warst Du überhaupt mal auf der "Zeit"-Seite?
Inzwischen 1000+ Kommentare, beim Querlesen deutlich über pi-Niveau.
Der "Zeit" kann man zutrauen, dass sie unterirdisches entfernt.


Zeit.de_Kommentare hat folgendes geschrieben:
Emily Femini
#9.1 — vor 6 Stunden

Entfernt. Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen. Danke, die Redaktion/ee

Richtig, Unsachliches wird entfernt, wie du hier sie8hst.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/antisemitismus-judenhass-berlin-schulen?cid=19019354

Das unterscheidet diese Diskussion von deiner geliebten pi-Site.

Edith: Link hinzugefügt


Genau, weil die Reda es da noch gut macht, kannst du von einer " gewissen" zutreffenden Meinungsdarstellung der Bevölkerung ausgehen. Also, das Problem von BB und dir steckt wo? Seine und deine Meinung haben nur Relevanz in dem gesamten Chor der Meinenden. Eine bessere aufgestellte Meinung kann ich bei BB und dir nicht erkennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23048

Beitrag(#2129461) Verfasst am: 29.03.2018, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Empirie spricht für sich: Etwa zehn Prozent der deutschen Bevölkerung haben klassisch antisemitische Einstellungen, bis zu ein Drittel bejaht sekundärantisemitische Aussagen wie „Die Juden nutzen die Erinnerung an den Holocaust heute für ihren eigenen Vorteil aus“, und die Zustimmung zu israelbezogenem Antisemitismus findet sich bei mehr als einem Fünftel der Bevölkerung. Würde man daher alle Antisemiten „konsequent“ abschieben, hätte die Bundespolizei alle Hände voll zu tun, und in einigen deutschen Landstrichen gäbe es plötzlich sehr viel Platz.

Gemein ist den Vorfällen, dass sie eine Bedrohung für Juden in Deutschland darstellen. Einer aktuellen Umfrage unter rund fünfhundert Juden und Jüdinnen zufolge nehmen 78 Prozent der Befragten eine Zunahme von Antisemitismus wahr, 83 Prozent befürchten einen weiteren Anstieg in den kommenden Jahren. Statt diese Ängste jedoch ernst zu nehmen, haben wir es derzeit oft mit einer doppelten Verharmlosung zu tun, und zwar von Rechts wie von Links. Politiker wie etwa Jens Spahn, der die öffentlichen Erregungskorridore stets im Blick hat, kann sich nur einen „importierten Antisemitismus“ vorstellen.
[...]
Für die pädagogische Intervention und Vermittlung ist es hingegen wichtig zu wissen, woraus sich solche Haltungen speisen – ob etwa aus dem arabischen Nationalismus mit seinem projektiven Erzfeind „Zionismus“, aus einer radikalislamistischen Auslegung bestimmter Koransuren, aus einer christlichen Judenfeindschaft in der Tradition Luthers oder aufgrund einer deutschen Schuldabwehr, die der österreich-israelische Autor Zvi Rix einmal so zusammengefasst hat: Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen. Und diese Schuldabwehr, diese Externalisierung ist nicht zuletzt dann vermittelt am Werk, wenn Antisemitismus einzig und allein migrantischen Gruppen in die Schuhe geschoben wird.
[...]
Die Realität der postmigrantischen Gesellschaft anzuerkennen, bedeutet hingegen, Haltungen statt Herkunft in den Mittelpunkt zu stellen. Die Frage wäre dann nicht mehr: Araber, Muslim, Deutscher oder Flüchtling? Sondern die Abwehr von religiösem Fundamentalismus, antidemokratischen Einstellungen, von Antisemitismus, aber auch von Rassismus – egal, von wem diese ausgehen. Entgegen der Verharmlosung von Links hieße dies, die Neuhinzugekommenen jenseits eines wohlmeinenden Paternalismus als politische Akteure ernst zu nehmen. Die vielgeforderte „Begegnung auf Augenhöhe“ muss eben auch bedeuten, Kritik an menschenverachtenden Einstellungen zu üben. „Was mir fehlt, ist, dass man einfach zusammen politisch arbeiten kann“, drückte ein 29-jähriger Syrer im Interview diesen Wunsch nach einer gemeinsamen Streitkultur aus. Entgegen der Verharmlosung von Rechts ist ein Perspektivwechsel vonnöten: Je schneller wir den aktuellen Antisemitismus in Deutschland als den unsrigen anerkennen, egal, von wem er ausgeht, desto wirkungsvoller kann dagegen vorgegangen werden. Antisemitismus lässt sich bekämpfen, abschieben lässt er sich nicht.


http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kann-man-antisemitismus-abschieben-15509998.html
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9931

Beitrag(#2129463) Verfasst am: 29.03.2018, 13:29    Titel: Re: Lesenswert 22 Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das ist nicht "Volkes Stimme", sondern das Geraune im Bodensatz.

Warst Du überhaupt mal auf der "Zeit"-Seite?
Inzwischen 1000+ Kommentare, beim Querlesen deutlich über pi-Niveau.
Der "Zeit" kann man zutrauen, dass sie unterirdisches entfernt.


Zeit.de_Kommentare hat folgendes geschrieben:
Emily Femini
#9.1 — vor 6 Stunden

Entfernt. Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen. Danke, die Redaktion/ee

Richtig, Unsachliches wird entfernt, wie du hier sie8hst.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/antisemitismus-judenhass-berlin-schulen?cid=19019354

Das unterscheidet diese Diskussion von deiner geliebten pi-Site.

Edith: Link hinzugefügt


Genau, weil die Reda es da noch gut macht, kannst du von einer " gewissen" zutreffenden Meinungsdarstellung der Bevölkerung ausgehen. (...)

Der Unterschied zw. Kommentarspalten und einer Meinungsumfrage scheint dir nicht geläufig zu sein.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 771

Beitrag(#2129486) Verfasst am: 29.03.2018, 17:19    Titel: Re: Lesenswert 22 Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Gödelchen hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das ist nicht "Volkes Stimme", sondern das Geraune im Bodensatz.

Warst Du überhaupt mal auf der "Zeit"-Seite?
Inzwischen 1000+ Kommentare, beim Querlesen deutlich über pi-Niveau.
Der "Zeit" kann man zutrauen, dass sie unterirdisches entfernt.


Zeit.de_Kommentare hat folgendes geschrieben:
Emily Femini
#9.1 — vor 6 Stunden

Entfernt. Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen. Danke, die Redaktion/ee

Richtig, Unsachliches wird entfernt, wie du hier sie8hst.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/antisemitismus-judenhass-berlin-schulen?cid=19019354

Das unterscheidet diese Diskussion von deiner geliebten pi-Site.

Edith: Link hinzugefügt


Genau, weil die Reda es da noch gut macht, kannst du von einer " gewissen" zutreffenden Meinungsdarstellung der Bevölkerung ausgehen. (...)

Der Unterschied zw. Kommentarspalten und einer Meinungsumfrage scheint dir nicht geläufig zu sein.


War das Sujet in den letzten Einträgen hier? Es ging um die Kommentare der Leser, fie redaktionell noch bearbeitet, die Meinung der Bevölkerung repräsentativ abbildet. Über 1000 durchgewunken Kommentare in einer seriösen Wochenzeitung mit enrsprechenden Lesern, sind sehr repräsentativ. Vielleicht sogar repräsentativer als manche bestellte Meinungsumfragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9931

Beitrag(#2129506) Verfasst am: 29.03.2018, 21:21    Titel: Re: Lesenswert 22 Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
[...]
... Über 1000 durchgewunken Kommentare in einer seriösen Wochenzeitung mit enrsprechenden Lesern, sind sehr repräsentativ. Vielleicht sogar repräsentativer als manche bestellte Meinungsumfragen.

Das ist jetzt aber sehr Stammtisch-repräsentativ Lachen
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23048

Beitrag(#2131311) Verfasst am: 16.04.2018, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Aufrechten sind zu wenige - und zu alt

Nach dem Antisemitismus-Eklat beim Echo geben Preisträger ihre Auszeichnung zurück und empören sich öffentlich. Das ist gut und wichtig - aber es erreicht nicht das Publikum, um das es geht.

[...]

Genau darum geht es aber eigentlich: Dem vor allem aus Jugendlichen rekrutierten Publikum des deutschen Battle- und Gangsta-Rap, das mit der extremen Überbietungslyrik von Kollegah und Konsorten längst sozialisiert wurde, ein Gespür für moralische Grenzen zu vermitteln. Dafür, dass es eben möglicherweise nicht okay ist, wenn zwei Rapper in Deutschland, die mit widerwärtigen Textzeilen über Auschwitzinsassen und Holocaust provozieren, ausgerechnet am Holocaust-Gedenktag Jom Hashua einen Preis verliehen bekommen und sich auf der Bühne verächtlich bis triumphal geben, weil sie so geil unsensibel sind.

Und deswegen ist der wahre Skandal ja nicht die Idiotie von Vox und Echo, sondern dass dieser Zeitgeist der mangelnden Empathie und Sensibilität sich in der jüngeren Generation längst durchgesetzt zu haben scheint. Dass Veteranen wie Campino, Voormann und Maffay protestieren und sich empören, ist gut und wichtig, aber sie erreichen im Zweifel nicht das junge Klientel, das diese ehrwürdigen, aber alten Männer nicht kennt.


http://www.spiegel.de/kultur/musik/echo-2018-die-aufrechten-sind-zu-wenige-und-zu-alt-kommentar-a-1203218.html
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23048

Beitrag(#2131506) Verfasst am: 18.04.2018, 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
ZEIT ONLINE: Herr Levit, wie einige andere Musiker haben Sie Ihren Echo dem Bundesverband Musikindustrie zurückgegeben. In ihrer Begründung schreiben Sie, die Vergabe des Echos an Kollegah und Farid Bang sei ein "vollkommen verantwortlungsloser, unfassbarer Fehltritt der Echo-Jury und gleichzeitig auch Ausdruck für den derzeitigen Zustand unserer Gesellschaft". Welchen Zustand haben Sie im Sinn?

Igor Levit: Ich meine die Konsensverschiebung, die seit einigen Jahren in der deutschen Gesellschaft stattfindet. Dinge, die gesellschaftlich völlig inakzeptabel waren und auch nicht unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit toleriert wurden, sind plötzlich wieder Konsens. Die Verschiebung findet laut und leise statt, in den Medien und in der Politik. Darin liegt das wirkliche Problem.

ZEIT ONLINE: Die Texte von Kollegah und Farid Bang enthalten geschmacklose Kommentare zu Auschwitz-Häftlingen und spielen mit antisemitischen Verschwörungstheorien. Würden Sie wirklich sagen, dass solche Inhalte inzwischen Konsens sind?

Levit: Das hoffentlich nicht. Aber durch die Vergabe des Echo wurden sie auf unerträgliche Weise legitimiert. Natürlich muss man sich fragen, was in den Köpfen der Leute vorgeht, die Musik mit solchen Texten nicht nur kaufen, sondern diese glorifizieren und sich selbst damit identifizieren. Erschreckend ist aber zunächst, dass die Verantwortlichen des Echo offenbar nicht Willens waren, diese Preisvergabe zu verhindern.


http://www.zeit.de/kultur/musik/2018-04/igor-levit-echo-preis-antisemitismus-rueckgabe/komplettansicht
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15888
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2131524) Verfasst am: 18.04.2018, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Natürlich muss man sich fragen, was in den Köpfen der Leute vorgeht, die Musik mit solchen Texten nicht nur kaufen, sondern diese glorifizieren und sich selbst damit identifizieren.

Was geht in den Köpfen von Leuten vor, die da glauben, Rap sei Musik?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28747

Beitrag(#2131526) Verfasst am: 18.04.2018, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Natürlich muss man sich fragen, was in den Köpfen der Leute vorgeht, die Musik mit solchen Texten nicht nur kaufen, sondern diese glorifizieren und sich selbst damit identifizieren.

Was geht in den Köpfen von Leuten vor, die da glauben, Rap sei Musik?


Ich habe gerade gelesen, dass Herbie Hancock derzeit an einem Hip-Hop-Album arbeitet. Aber der hat wohl auch keine Ahnung von Musik.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22838
Wohnort: München

Beitrag(#2131538) Verfasst am: 18.04.2018, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Natürlich muss man sich fragen, was in den Köpfen der Leute vorgeht, die Musik mit solchen Texten nicht nur kaufen, sondern diese glorifizieren und sich selbst damit identifizieren.

Was geht in den Köpfen von Leuten vor, die da glauben, Rap sei Musik?


Ich habe gerade gelesen, dass Herbie Hancock derzeit an einem Hip-Hop-Album arbeitet. Aber der hat wohl auch keine Ahnung von Musik.


Rapper Kendrick Lamar hat den Pulitzer-Preis für Musik erhalten. Verfall der Kultur.

http://m.spiegel.de/kultur/musik/kendrick-lamar-bekommt-als-erster-rapper-pulitzerpreis-a-1203259.html
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2131541) Verfasst am: 18.04.2018, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Natürlich muss man sich fragen, was in den Köpfen der Leute vorgeht, die Musik mit solchen Texten nicht nur kaufen, sondern diese glorifizieren und sich selbst damit identifizieren.

Was geht in den Köpfen von Leuten vor, die da glauben, Rap sei Musik?


Ich habe gerade gelesen, dass Herbie Hancock derzeit an einem Hip-Hop-Album arbeitet. Aber der hat wohl auch keine Ahnung von Musik.


Rapper Kendrick Lamar hat den Pulitzer-Preis für Musik erhalten. Verfall der Kultur.

http://m.spiegel.de/kultur/musik/kendrick-lamar-bekommt-als-erster-rapper-pulitzerpreis-a-1203259.html


Kultur ist wandelbar.

http://www.bento.de/musik/kendrick-lamar-darum-hat-er-den-pulitzer-preis-verdient-2282855/

https://www.stern.de/neon/feierabend/musik-literatur/kendrick-lamar--sein-pulitzer-preis-ist-eine-verdammte-sensation-7945234.html
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2131571) Verfasst am: 18.04.2018, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Natürlich muss man sich fragen, was in den Köpfen der Leute vorgeht, die Musik mit solchen Texten nicht nur kaufen, sondern diese glorifizieren und sich selbst damit identifizieren.

Was geht in den Köpfen von Leuten vor, die da glauben, Rap sei Musik?

Na,
wieder zu tief ins Kukidentglas geschaut?
zwinkern
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2131574) Verfasst am: 18.04.2018, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
ZEIT ONLINE: Herr Levit, wie einige andere Musiker haben Sie Ihren Echo dem Bundesverband Musikindustrie zurückgegeben. In ihrer Begründung schreiben Sie, die Vergabe des Echos an Kollegah und Farid Bang sei ein "vollkommen verantwortlungsloser, unfassbarer Fehltritt der Echo-Jury und gleichzeitig auch Ausdruck für den derzeitigen Zustand unserer Gesellschaft". Welchen Zustand haben Sie im Sinn?

Igor Levit: Ich meine die Konsensverschiebung, die seit einigen Jahren in der deutschen Gesellschaft stattfindet. Dinge, die gesellschaftlich völlig inakzeptabel waren und auch nicht unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit toleriert wurden, sind plötzlich wieder Konsens. Die Verschiebung findet laut und leise statt, in den Medien und in der Politik. Darin liegt das wirkliche Problem.

ZEIT ONLINE: Die Texte von Kollegah und Farid Bang enthalten geschmacklose Kommentare zu Auschwitz-Häftlingen und spielen mit antisemitischen Verschwörungstheorien. Würden Sie wirklich sagen, dass solche Inhalte inzwischen Konsens sind?

Levit: Das hoffentlich nicht. Aber durch die Vergabe des Echo wurden sie auf unerträgliche Weise legitimiert. Natürlich muss man sich fragen, was in den Köpfen der Leute vorgeht, die Musik mit solchen Texten nicht nur kaufen, sondern diese glorifizieren und sich selbst damit identifizieren. Erschreckend ist aber zunächst, dass die Verantwortlichen des Echo offenbar nicht Willens waren, diese Preisvergabe zu verhindern.


http://www.zeit.de/kultur/musik/2018-04/igor-levit-echo-preis-antisemitismus-rueckgabe/komplettansicht


und mit dem zitierten Herrn Levit willst Du nun was erreichen?

Sein Beitrag taugt weder was zu Beschreibung der jetzigen Situation im Spektrum des muslimischen Deutsch-Raps und zwar zuvorderst fast ausschließlich eben nur diesem,
noch zur Analyse des Echopreisverleihsystems.

Auch eine Konsensverschiebung im Bereich Antisemitismus sehe ich nicht. Soweit ich beobachte, sind die Zahlen relativ konstant und bei den Autochthonen Deutschen jüngerer Generation deutlich rückläufig.
Hier fallen halt vor allem die mit Migrationshintergrund auf. Schulterzucken

Ansonsten gibt es Gefälligkeits-AfD-kritik ohne inhaltlichen Bezug zum muslimischen Antisemitismus von Kollegah und Co.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22838
Wohnort: München

Beitrag(#2131600) Verfasst am: 18.04.2018, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Natürlich muss man sich fragen, was in den Köpfen der Leute vorgeht, die Musik mit solchen Texten nicht nur kaufen, sondern diese glorifizieren und sich selbst damit identifizieren.

Was geht in den Köpfen von Leuten vor, die da glauben, Rap sei Musik?


Ich habe gerade gelesen, dass Herbie Hancock derzeit an einem Hip-Hop-Album arbeitet. Aber der hat wohl auch keine Ahnung von Musik.


Rapper Kendrick Lamar hat den Pulitzer-Preis für Musik erhalten. Verfall der Kultur.

http://m.spiegel.de/kultur/musik/kendrick-lamar-bekommt-als-erster-rapper-pulitzerpreis-a-1203259.html


Kultur ist wandelbar.

http://www.bento.de/musik/kendrick-lamar-darum-hat-er-den-pulitzer-preis-verdient-2282855/

https://www.stern.de/neon/feierabend/musik-literatur/kendrick-lamar--sein-pulitzer-preis-ist-eine-verdammte-sensation-7945234.html


zwinkern Klar, ich bin mir nicht sicher, ob meine Ironie rübergekommen ist. Obwohl ich Rap selten höre, finde ich das ein gutes Zeichen. Gerade weil einige versnobte Klassikanhänger ihre Hochnase rümpfen.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28747

Beitrag(#2131633) Verfasst am: 18.04.2018, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Gerade weil einige versnobte Klassikanhänger ihre Hochnase rümpfen.


Vielleicht sollte man denen mal sagen, dass man sich bei Hiphop-Konzerten goldene Türklinken um den Hals hängen kann, ohne schief angeschaut zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13735
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2131635) Verfasst am: 18.04.2018, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Gerade weil einige versnobte Klassikanhänger ihre Hochnase rümpfen.


Vielleicht sollte man denen mal sagen, dass man sich bei Hiphop-Konzerten goldene Türklinken um den Hals hängen kann, ohne schief angeschaut zu werden.


Auch goldene Wasserhähne?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28747

Beitrag(#2131637) Verfasst am: 18.04.2018, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Auch goldene Wasserhähne?


Das sähe aber ganz schön albern aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38438
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2131647) Verfasst am: 19.04.2018, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Auch goldene Wasserhähne?


Das sähe aber ganz schön albern aus.



Vielleicht macht der Trump irgendwann auch auf Rapper. Der hat dann eine goldene Kloschüssel um den Hals hängen.....mindestens! Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 2001

Beitrag(#2131653) Verfasst am: 19.04.2018, 01:38    Titel: Antworten mit Zitat

Allen Anschein nach kommt man da mit Geschmacklosigkeiten und Diskriminierungen jeglicher Art am besten durch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ottaviani
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 1864
Wohnort: Wien

Beitrag(#2133814) Verfasst am: 08.05.2018, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

WSo die gute Frau Haverbeck ist endlich hinter schloss und Riegel
http://www.dw.com/de/holocaust-leugnerin-ursula-haverbeck-verhaftet-und-ins-gefängnis-gebracht/a-43690756
_________________
SEMPER IDEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15888
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2133815) Verfasst am: 08.05.2018, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ottaviani hat folgendes geschrieben:
WSo die gute Frau Haverbeck ist endlich hinter schloss und Riegel
http://www.dw.com/de/holocaust-leugnerin-ursula-haverbeck-verhaftet-und-ins-gefängnis-gebracht/a-43690756

error 404
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ottaviani
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 1864
Wohnort: Wien

Beitrag(#2133816) Verfasst am: 08.05.2018, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

danke 2 Versuch
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/holocaust-leugnerin-haverbeck-verhaftet-und-ins-gefaengnis-gebracht-a-1206657.html
_________________
SEMPER IDEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2133837) Verfasst am: 08.05.2018, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ottaviani hat folgendes geschrieben:
danke 2 Versuch
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/holocaust-leugnerin-haverbeck-verhaftet-und-ins-gefaengnis-gebracht-a-1206657.html


Erschreckenderweise gibt es auch schon Demonstrationsaufrufe gegen deren Inhaftierung. Nur ein Zitat, von vielen unsäglichen Zitaten, von einem Haverbeck-Fan.

Zitat:
MATTHIAS Asphe
vor 3 Stunden (bearbeitet)

Scheiß BRD MÖRDER! Ahh ja die Juden fordern und die BRD Büttel springen! Ich schäme mich fremd!
Gnade euch Drecksschweinen Gott!

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=BfD9WYlXMCQ


Wenn ich die Kommentare dort lese, schäme ich mich fremd. Diesen Neonazis will ich das Feld bestimmt nicht überlassen.


Link im Zitat (unklarer Herkunft) codiert.
Dieser YT-Kanal ist klar rechtsorientiert.
Im Interview spricht Frau H. u.a. über "das angebliche Wissen der Holocaust-Gläubigen", das auf Verboten beruhe - der Interviewer stimmt zu ("ist ganz simpel").
-schtonk-

_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9931

Beitrag(#2133972) Verfasst am: 09.05.2018, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Einen Beitrag nach Diskussionen über Einzelfallentscheidungen des Teams III verschoben.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38438
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2143781) Verfasst am: 20.07.2018, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.....As social justice organizations from around the world, we write this letter with growing alarm regarding the targeting of organizations that support Palestinian rights in general and the nonviolent Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) movement, in particular. These attacks too often take the form of cynical and false accusations of antisemitism that dangerously conflate anti-Jewish racism with opposition to Israel’s policies and system of occupation and apartheid.

We live in a frightening era, with growing numbers of authoritarian and xenophobic regimes worldwide, foremost among them the Trump administration, allying themselves with Israel’s far right government while making common cause with deeply antisemitic and racist white supremacist groups and parties.

From our own histories we are all too aware of the dangers of increasingly fascistic and openly racist governments and political parties. The rise in antisemitic discourse and attacks worldwide is part of that broader trend.

At times like this, it is more important than ever to distinguish between the hostility to or prejudice against Jews on the one hand and legitimate critiques of Israeli policies and system of injustice on the other..


https://www.jewishvoiceforlabour.org.uk/blog/global-jewish-statement-on-defining-antisemitism/
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Sonderberater



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3138
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2148983) Verfasst am: 31.08.2018, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bassam Tibi über den neuen Antisemitismus

Zitat:
>links-grüne Antiamerikanisten und rechte Islamisten finden zueinander in einem gleichermassen abscheulichen und beängstigenden Bündnis.

>die Deutschen instrumentalisieren die Neuankömmlinge sowohl zur Sühne als auch zur Verleugnung von Schuld. Das Resultat ist eine Verteidigung beziehungsweise Verleugnung des neuen Antisemitismus.

_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 22, 23, 24  Weiter
Seite 23 von 24

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group