Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

"Man wird wohl noch..." Grauzone Antisemitismus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 26, 27, 28  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2233706) Verfasst am: 11.12.2020, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Schön daß ihr das Topic hochgehievt habt. Woher kommt eigentlich die starke Aktivität gegen die BDS-Resolution des Bundestags? Oder bilde ich mir das nur ein?

Zitat:
Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen kritisieren die BDS-Resolution des Bundestages - und stoßen sich vor allem an den "missbräuchlichen Verwendungen des Antisemitismusvorwurfs".

https://www.sueddeutsche.de/kultur/antisemitismus-bds-kultur-humboldt-forum-israel-goethe-institut-berlin-theater-judentum-weltoffenheit-1.5143949



Diese "starke Aktivität" kommt daher, weil die BDS-Resolution richtigerweise als falsch und gegen die Meinungsfreiheit gerichtet angesehen wird.


Meine Frage zielt auf die Resolution von 2019 ab. Warum steht das Thema jetzt gleichzeitig in einer ganzen Reihe von Publikationen vorne?


Vielleicht weil es in letzter Zeit vermehrt Opfer dieser Propaganda gibt? Weil sich jene Leute, die z.B . ganz konkret und ganz aktuell jene Frau Yehudit Yinhar aus dem Artikel als angebliche Antisemitin brandmarken wollen, dabei auf jene unglückselige und in die Irre führende Resolution berufen koennen?

Es dürfte auch damit zu tun haben, dass je mehr Juden in aller Welt sich von Israel zu distanzieren beginnen, desto nachdrücklicher versucht wird die Propagandalüge von der Idenditaet von Antisemitismus und Antizionismus, von Staat Israel und Judentum, in Resolutionen und Gesetzen verschiedener Laender festzuschreiben. Es wurde ja nicht nur in Deutschland eine solche Resolution verfasst, sondern es gibt vor allem in den USA und dort vor allem aus dem Dunstkreis der Trumpisten ein wahres Trommelfeuer von entsprechenden Regeln und Gesetzen, auch an vielen Universitäten, mit dem Ziel BDS-Aktivisten verfolgen und ausgrenzen zu koennen.

Und eine stärkere Aktion und ruft in aller Regel auch eine stärkere Reaktion hervor. Gerade in wissenschaftlichen und kulturellen Instituitiuonen gibt es zum Glueck eine oft recht gut funktionierende Solidarität mit zu Unrecht angegangenen und verfolgten Kollegen.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24476

Beitrag(#2233707) Verfasst am: 11.12.2020, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Schön daß ihr das Topic hochgehievt habt. Woher kommt eigentlich die starke Aktivität gegen die BDS-Resolution des Bundestags? Oder bilde ich mir das nur ein?

Zitat:
Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen kritisieren die BDS-Resolution des Bundestages - und stoßen sich vor allem an den "missbräuchlichen Verwendungen des Antisemitismusvorwurfs".

https://www.sueddeutsche.de/kultur/antisemitismus-bds-kultur-humboldt-forum-israel-goethe-institut-berlin-theater-judentum-weltoffenheit-1.5143949



Diese "starke Aktivität" kommt daher, weil die BDS-Resolution richtigerweise als falsch und gegen die Meinungsfreiheit gerichtet angesehen wird.


Meine Frage zielt auf die Resolution von 2019 ab. Warum steht das Thema jetzt gleichzeitig in einer ganzen Reihe von Publikationen vorne?


Vielleicht weil es in letzter Zeit vermehrt Opfer dieser Propaganda gibt? Weil sich jene Leute, die z.B . ganz konkret und ganz aktuell jene Frau Yehudit Yinhar aus dem Artikel als angebliche Antisemitin brandmarken wollen, dabei auf jene unglückselige und in die Irre führende Resolution berufen koennen?

Es dürfte auch damit zu tun haben, dass je mehr Juden in aller Welt sich von Israel zu distanzieren beginnen, desto nachdrücklicher versucht wird die Propagandalüge von der Idenditaet von Antisemitismus und Antizionismus, von Staat Israel und Judentum, in Resolutionen und Gesetzen verschiedener Laender festzuschreiben. Es wurde ja nicht nur in Deutschland eine solche Resolution verfasst, sondern es gibt vor allem in den USA und dort vor allem aus dem Dunstkreis der Trumpisten ein wahres Trommelfeuer von entsprechenden Regeln und Gesetzen, auch an vielen Universitäten, mit dem Ziel BDS-Aktivisten verfolgen und ausgrenzen zu koennen.

Und eine stärkere Aktion und ruft in aller Regel auch eine stärkere Reaktion hervor. Gerade in wissenschaftlichen und kulturellen Instituitiuonen gibt es zum Glueck eine oft recht gut funktionierende Solidarität mit zu Unrecht angegangenen und verfolgten Kollegen.


Also weißt Du es nicht. Oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2233710) Verfasst am: 11.12.2020, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Schön daß ihr das Topic hochgehievt habt. Woher kommt eigentlich die starke Aktivität gegen die BDS-Resolution des Bundestags? Oder bilde ich mir das nur ein?

Zitat:
Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen kritisieren die BDS-Resolution des Bundestages - und stoßen sich vor allem an den "missbräuchlichen Verwendungen des Antisemitismusvorwurfs".

https://www.sueddeutsche.de/kultur/antisemitismus-bds-kultur-humboldt-forum-israel-goethe-institut-berlin-theater-judentum-weltoffenheit-1.5143949



Diese "starke Aktivität" kommt daher, weil die BDS-Resolution richtigerweise als falsch und gegen die Meinungsfreiheit gerichtet angesehen wird.


Meine Frage zielt auf die Resolution von 2019 ab. Warum steht das Thema jetzt gleichzeitig in einer ganzen Reihe von Publikationen vorne?


Vielleicht weil es in letzter Zeit vermehrt Opfer dieser Propaganda gibt? Weil sich jene Leute, die z.B . ganz konkret und ganz aktuell jene Frau Yehudit Yinhar aus dem Artikel als angebliche Antisemitin brandmarken wollen, dabei auf jene unglückselige und in die Irre führende Resolution berufen koennen?

Es dürfte auch damit zu tun haben, dass je mehr Juden in aller Welt sich von Israel zu distanzieren beginnen, desto nachdrücklicher versucht wird die Propagandalüge von der Idenditaet von Antisemitismus und Antizionismus, von Staat Israel und Judentum, in Resolutionen und Gesetzen verschiedener Laender festzuschreiben. Es wurde ja nicht nur in Deutschland eine solche Resolution verfasst, sondern es gibt vor allem in den USA und dort vor allem aus dem Dunstkreis der Trumpisten ein wahres Trommelfeuer von entsprechenden Regeln und Gesetzen, auch an vielen Universitäten, mit dem Ziel BDS-Aktivisten verfolgen und ausgrenzen zu koennen.

Und eine stärkere Aktion und ruft in aller Regel auch eine stärkere Reaktion hervor. Gerade in wissenschaftlichen und kulturellen Instituitiuonen gibt es zum Glueck eine oft recht gut funktionierende Solidarität mit zu Unrecht angegangenen und verfolgten Kollegen.


Also weißt Du es nicht. Oder?


Ich kann da nur Vermutungen anstellen. Schulterzucken

Weisst Du denn was?
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24476

Beitrag(#2233712) Verfasst am: 11.12.2020, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich kann da nur Vermutungen anstellen. Schulterzucken

Weisst Du denn was?


Nein, deswegen frage ich ja hier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18793

Beitrag(#2233720) Verfasst am: 11.12.2020, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Meine Frage zielt auf die Resolution von 2019 ab. Warum steht das Thema jetzt gleichzeitig in einer ganzen Reihe von Publikationen vorne?

Deswegen: Initiative „GG 5.3 Weltoffenheit“
https://duckduckgo.com/?q=Initiative+GG+5.3+Weltoffenheit&t=opera&ia=web

Darum ging es auch in dem Wortwechsel, den ich verlinkt habe. Da kommen auch zwei Frauen, die Teil der Initiative sind, zu Wort.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24476

Beitrag(#2233724) Verfasst am: 11.12.2020, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Meine Frage zielt auf die Resolution von 2019 ab. Warum steht das Thema jetzt gleichzeitig in einer ganzen Reihe von Publikationen vorne?

Deswegen: Initiative „GG 5.3 Weltoffenheit“
https://duckduckgo.com/?q=Initiative+GG+5.3+Weltoffenheit&t=opera&ia=web

Darum ging es auch in dem Wortwechsel, den ich verlinkt habe. Da kommen auch zwei Frauen, die Teil der Initiative sind, zu Wort.


Thanks. Jetzt habe ich vermutlich die Site gefunden.

https://www.humboldtforum.org/de/presse/mitteilungen/plaedoyer-der-initiative-gg-5-3-weltoffenheit/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24476

Beitrag(#2233760) Verfasst am: 12.12.2020, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Schön daß ihr das Topic hochgehievt habt. Woher kommt eigentlich die starke Aktivität gegen die BDS-Resolution des Bundestags? Oder bilde ich mir das nur ein?

Zitat:
Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen kritisieren die BDS-Resolution des Bundestages - und stoßen sich vor allem an den "missbräuchlichen Verwendungen des Antisemitismusvorwurfs".

https://www.sueddeutsche.de/kultur/antisemitismus-bds-kultur-humboldt-forum-israel-goethe-institut-berlin-theater-judentum-weltoffenheit-1.5143949

Es gab gerade eine Diskussion auf DLF Kultur, in der die Kritik an der BDS-Resolution besprochen wurde:

Zitat:
BDS-Resolution des Bundestages
Zensur von Wissenschaft und Kultur?

Ein Zusammenschluss öffentlicher Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen in Deutschland sieht die im Grundgesetz verankerte Freiheit von Kunst und Wissenschaft in Gefahr. Verantwortlich dafür sei die BDS-Resolution des Bundestage.


Es diskutieren:
- Prof. Susan Neiman, Direktorin des Einsteinforums Potsdam
- Prof. Barbara Stollberg-Rilinger, Rektorin des Wissenschaftskollegs Berlin
- Prof. Wolfgang Bock, Staats- und Verfassungsjurist an der Universität Gießen, Vorsitzender des Vereins Scholars for Peace in the Middle East Deutschland e.V.
- Dr. Felix Klein, Beauftragter des Bundes für jüdisches Lebens in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus

https://www.deutschlandfunkkultur.de/bds-resolution-des-bundestages-zensur-von-wissenschaft-und.1083.de.html?dram:article_id=489139
Habe sie leider nur teilweise mitbekommen, weil ich andauernd gestört wurde. Der Mitschnitt müsste bald online sein...


Hab es mir angehört. Die Stunde hat sich gelohnt. Ich denke die weitere Entwicklung zu verfolgen lohnt sich auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pan narrans
just another monkey on the web



Anmeldungsdatum: 24.08.2020
Beiträge: 50

Beitrag(#2233776) Verfasst am: 12.12.2020, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ihm fehlte offenkundig nur das deutsche Wort.

Die Frage ist doch: Wie wird man überhaupt Antisemit, ohne auch nur das Wort "Jude" zu kennen?


Indem man gegen Araber ist? Weil das sind ja auch Semiten. Deswegen kann es bei Arabern ja auch keinen Antisemitismus geben.
Hast du das denn nicht von Erik aus dem inzwischen wohl doch untergegangenen Forum gelernt? noc

Er war doch dein treuster Troll. Sehr glücklich



Ansonsten: BDS?

Aus Wikipedia:

Wikipedia hat folgendes geschrieben:

„Seit dem PACBI-Aufruf von 2004 bilden Kulturboykotte einen Hauptanteil der BDS-Kampagne.[...] Diese Aufrufe sind leichter zu organisieren als akademische und ökonomische Boykotte und erzielen rasch große Publizität. Sie werden über Twitter massenhaft verbreitet und sind oft mit Einschüchterung und Mobbing bis hin zu Todesdrohungen verbunden“


Wikipedia hat folgendes geschrieben:

„Erstunterzeichner des Aufrufs ist auch das Council for the National and Islamic Forces in Palestine (PNIF). Dazu gehören fünf international als Terrororganisationen eingestufte Gruppen, die Israels Zerstörung anstreben:[90] Hamas, Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP), deren Generalkommando (PFLP-GC), Palästinensische Befreiungsfront (PLF) und Islamischer Dschihad in Palästina (PIJ). Das BNC arbeitete wiederholt und offen mit einigen Vertretern dieser Gruppen zusammen."


Wikipedia hat folgendes geschrieben:

„BDS bekämpft vor allem Firmen, die Waren in israelischen Siedlungen des Westjordanlands herstellen oder mit solchen Siedlungen Handel treiben. Rund 18.000 Palästinenser arbeiten in israelischen Betrieben und erhalten dort deutlich höhere Löhne als in palästinensischen Firmen. BDS-Boykotte treffen vor allem diese Lohnabhängigen, da in den Autonomiegebieten hohe Arbeitslosigkeit besteht.[95] Als großen Erfolg verbuchte BDS 2015 den Umzug der Firma SodaStream aus der israelischen Siedlung Ma’ale Adumim ins israelische Kernland. Die rund 600 dort beschäftigten Palästinenser hatten sich gegen die BDS-Kampagne ausgesprochen.[96] Rund 500 davon verloren ihren Arbeitsplatz. Gleichwohl feierte Omar Barghouti den Umzug als „klaren Sieg über eine abscheulich mitschuldige israelische Firma“.


Wikipedia hat folgendes geschrieben:

“Bewusste Antipathie gegen Juden habe die BDS-Kampagne wachsen lassen. Marcus erinnert daran, dass
• zum Council for the National and Islamic Forces in Palestine, das den BDS-Aufruf unterzeichnete, die Hamas und andere Terrorgruppen gehören,
• bei BDS-Veranstaltungen öfter Juden körperlich angegriffen wurden,
• einige BDS-Anhänger Holocaustleugnung vertreten oder Leugner unterstützen,
• auch andere BDS-Anhänger durch Herabsetzen Israels unbewusst Feindseligkeit gegen Juden ausdrücken;
• BDS-Anhänger oft antijüdische Stereotype, Bilder und Mythen verbreiten, etwa durch Ausdrücke wie „Israelisches Kreuzigungs-System“, die den antisemitischen Gottesmord-Vorwurf wiederbeleben;
• die Forderung von BDS-Anhängern, Israel zu zensieren, das Stereotyp einer jüdischen Medienkontrolle ausdrückt.


Ja Mensch, super Verein!

Alles anständiger Antiimperialismus, lupenreine legitime Israelkritik! Da kann man doch nichts gegen haben als kritischer liberaler Geist! Was käme denn dann als nächstes? Kein al-Kuds-Tag mehr in Berlin mit „Juden ins Gas“-Rufen? Kein Geld mehr für die Hinterbliebenen der tapferen Widerstandskämpfer von der antiimperialistischen Hamas, die sich so voller Selbstaufopferung in die Luft sprengen?

Also bitte. Mit den Augen rollen


(Lisa Eckhart Antisemistismus anzudichten ist allerdings grenzdebil – entweder, weil die Verblödung schon so weit ist, dass Ironie und Humor kategorisch nicht mehr verstanden werden können oder aber, weil einem das ideologisch nicht in den Kram passt. Oder beides).
_________________
In Wahrheit bin ich gar kein echter Schimpanse! Political Compass: Economic Left/Right: -7.75 Social Libertarian/Authoritarian: -5.08

Klassismus ist die Mutter aller Probleme. Identitätspolitik aber ist längst der Tod jeder echten Sozialpolitik!

"This shit is ugly to the core; When it comes to the poor; No lives matter!" -Body Count-No Lives Matter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2233796) Verfasst am: 12.12.2020, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ist eine Beschreibung der BDS-Bewegung, die nicht so einseitig ist, dass sie direkt aus einem israelischen Propagandaministerium stammen koennte:

Zitat:
.......Jews and Jewish groups are not united on the issue about whether BDS is anti-semitic. While many conservative Jewish groups criticize BDS for unfairly singling out Israel and worry that it’s ultimate aim is to delegitimize any notion of a Jewish state, dozens of progressive Jewish groups have taken issue with the characterization of BDS as anti-Semitic, fearing that doing so overshadows “legitimate critiques of Israeli policies.”

The American Israel Public Affairs Committee (AIPAC)— a powerful pro-Israel lobbying group in the U.S.—characterizes BDS as “anti-Israel discrimination because it “targets Israel’s right to exist,” “singles out the Jewish state” and “aims to cut off Israel from the rest of the world.”

Rabbi David Wolpe, a rabbi at Sinai Temple in Los Angeles, says he does not doubt there are BDS supporters who have “perfectly good intentions” but worries that the degree of condemnation faced by Israel is “wildly disproportionate to any presumed sins that Israel has committed.” He believes that “many expressions of the BDS movement are anti-Semitic” and takes issue with anti-Zionism, too. “To say you’re anti-Zionist is to say we oppose the only Jewish country ever in history (…) and to say it has nothing to do with anti-semitism is strange credulity,” Wolpe says.


However, some Jewish groups consider themselves to be “proudly” anti-Zionist and in support of BDS. Stifling BDS is “not about Jewish safety,” says Stefanie Fox, executive director of Jewish Voice For Peace. “An opposition to Zionism is about an opposition to a specific government that has nothing to do with Judaism,” Fox says. As for Pompeo’s characterization, she says, “We won’t let white supremacists dictate what is and not anti-semitism.

Almost one quarter of American Jews under 40 support the boycott of products made in Israel, according to a National Jewish Survey of 8000 Jewish voters in the 2020 election from J Street, a “pro-Israel, pro-peace” group that identifies as progressive—they oppose Israeli occupation but are also against the global BDS movement

Less than one-third of American respondents of a Washington Report on Middle Eastern affairs poll from May 2020 say they align with the Trump Administration’s insistence that “anti-Zionism is anti-Semitism.”....




https://time.com/5914975/what-to-know-about-bds/?fbclid=IwAR1Md8U3Hd2u2roc_BHZZYakemhA0s7x4F59hOBTOi6MOESiQpj3bAvlGmE
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24476

Beitrag(#2233797) Verfasst am: 12.12.2020, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hier ist eine Beschreibung der BDS-Bewegung, die nicht so einseitig ist[...]


Süß, Du schaffst es ja bei diesem Thema nicht mal eine völlig neutrale Sachfrage unparteilich zu beantworten. Und zwar mehrmals nicht. : )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2233799) Verfasst am: 12.12.2020, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hier ist eine Beschreibung der BDS-Bewegung, die nicht so einseitig ist[...]


Süß, Du schaffst es ja bei diesem Thema nicht mal eine völlig neutrale Sachfrage unparteilich zu beantworten. Und zwar mehrmals nicht. : )


Lustig. Du scheinst Deine extrem einseitige Sicht der Dinge irgendwie fuer "unparteilich" zu halten.


Ansonsten. Ja klar, wenn es um Menschenrechte geht ergreife ich immer Partei und zwar fuer diejenigen, deren Menschenrechte mit Füssen getreten werden und nicht fuer die tretenden Füße.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18511

Beitrag(#2233802) Verfasst am: 12.12.2020, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ja klar, wenn es um Menschenrechte geht ergreife ich immer Partei und zwar fuer diejenigen, deren Menschenrechte mit Füssen getreten werden und nicht fuer die tretenden Füße.

Genau. Und wie jeder weiß, lassen sich die tretenden Füße und die Getretenen in diesem Fall ganz klar unterscheiden, und zu den tretenden Füßen gehört natürlich auch alle israelischen Künstler:innen oder Wissenschaftler:innen, deren Auftritte im Ausland durch BDS unterbunden werden sollen, wohl auch alle israelischen Opfer von Terroranschlägen, wohingegen Hamas und Islamischer Dschihad, die wie oben gesehen zu einer der erstunterzeichnenden Organisationen des BDS gehören, klarerweise zu denjenigen gehören, deren Menschenrechte mit Füßen getreten werden.
Ich beneide dich um deine Fähigkeit zu dieser hellsichtigen Unterscheidung.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2233803) Verfasst am: 12.12.2020, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ja klar, wenn es um Menschenrechte geht ergreife ich immer Partei und zwar fuer diejenigen, deren Menschenrechte mit Füssen getreten werden und nicht fuer die tretenden Füße.

Genau. Und wie jeder weiß, lassen sich die tretenden Füße und die Getretenen in diesem Fall ganz klar unterscheiden, und zu den tretenden Füßen gehört natürlich auch alle israelischen Künstler:innen oder Wissenschaftler:innen, deren Auftritte im Ausland durch BDS unterbunden werden sollen, wohl auch alle israelischen Opfer von Terroranschlägen, wohingegen Hamas und Islamischer Dschihad, die wie oben gesehen zu einer der erstunterzeichnenden Organisationen des BDS gehören, klarerweise zu denjenigen gehören, deren Menschenrechte mit Füßen getreten werden.
Ich beneide dich um deine Fähigkeit zu dieser hellsichtigen Unterscheidung.


Mal davon abgesehen, dass ich jegliche Art von Terrorismus entschieden ablehne und daraus auch nie einen Hehl gemacht habe, lehne ich es dennoch ab die gewaltsame Landnahme eines Supremacy-Staates mit dem Widerstand dagegen gleichzusetzen.

Um das an einem anderen Beispiel zu erlaeuetern: Die Ueberfaelle von Kriegern verschiedener Dakatostaemme auf in ihr Land eindringende Siedler im 19.Jahrhundert waren zwar letztlich auch verurteilenswert, weil sie ueberwiegend voellig unschuldige Menschen trafen, die mit erlogenen Versprechungen geködert wurden vermeintlich leeres Land zu besiedeln. Dennoch verbietet sich jede Gleichsetzung des indigenen Widerstands mit den ethnischen Saeuberungsaktionen der US-Armee. Voelkermord, Vertreibung und Einpferchen in staendig schrumpfende "Reservate" lassen sich nie und nirgends mit dem Widerstand dagegen rechtfertigen!

Ich werde niemals ein ominöses Existenzrecht eines Supremacy-Staates ueber das Existenzrecht von Menschen stellen. Weshalb andere dies tun, die ansonsten sehr wohl fuer Menschenrechte eintreten, wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18511

Beitrag(#2233808) Verfasst am: 12.12.2020, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
[...], dass ich jegliche Art von Terrorismus entschieden ablehne und daraus auch nie einen Hehl gemacht habe, [...]

Jaja, ganz entschieden. So entschieden, dass du den Terrorismus bei allen Wertungen des Konflikts, wie oben geschehen, zugunsten einer naiven Schwarz-Weiß-Malerei von bösen Suprematisten und ihrer Menschenrechte beraubten armen Opfern vollständig ignorierst. Und auch so entschieden, dass es gar nicht stört, dass die Terroristen bei den BDS-Unterzeichnern ganz vorne dabei waren.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2233816) Verfasst am: 12.12.2020, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
[...], dass ich jegliche Art von Terrorismus entschieden ablehne und daraus auch nie einen Hehl gemacht habe, [...]

Jaja, ganz entschieden. So entschieden, dass du den Terrorismus bei allen Wertungen des Konflikts, wie oben geschehen, zugunsten einer naiven Schwarz-Weiß-Malerei von bösen Suprematisten und ihrer Menschenrechte beraubten armen Opfern vollständig ignorierst. Und auch so entschieden, dass es gar nicht stört, dass die Terroristen bei den BDS-Unterzeichnern ganz vorne dabei waren.


Dich scheint es weder zu stören, dass der Staat, den Du so vehement verteidigst einst von Terroristen herbeigebombt wurde, noch dass er bis heute unter Anwendung terroristischer Gewalt wehrlose Menschen aus ihren Behausungen vertreibt um Platz fuer Angehoerige eines "auserwählten Volkes" zu schaffen.


Jo, Du kannst ganz klar den "moral highground" fuer Dich beanspruchen.


Man kann sich nicht immer aussuchen, wer sich einer Kampagne, die man als richtig ansieht, sonst noch so alles anschliesst. Das sollte jemand, dessen Position sich in Bezug auf Israel und BDS praktisch ueberhaupt nicht von der eines Donald Trump und seinen Helfershelfern unterscheidet, eigentlich wissen. zwinkern


Es gibt noch mehr Leute, die die BDS-Bewegung unterstützen und zu denen ich mich eher ungern ins Bett lege. Die Feministin Judith Butler, die Dir bekannt sein dürfte, gehoert da auch dazu, auch wenn ich dem, was sie im von mir verlinkten Video sagt, nur vollumpfaenglich zustimmen kann Sehr glücklich

Dieses Video moechte ich Dir dringendst empfehlen, so nach dem Motto: Wenn Du's dem beachbernie nicht glauben magst, dann lass es Dir vielleicht von einer Feministin Deines Vertrauens erklaeren:

https://www.youtube.com/watch?v=B9gvj3SvcDQ
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18511

Beitrag(#2233865) Verfasst am: 13.12.2020, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Man kann sich nicht immer aussuchen, wer sich einer Kampagne, die man als richtig ansieht, sonst noch so alles anschliesst. Das sollte jemand, dessen Position sich in Bezug auf Israel und BDS praktisch ueberhaupt nicht von der eines Donald Trump und seinen Helfershelfern unterscheidet, eigentlich wissen. zwinkern

Das kannst du mir gerne genau dann sagen, wenn ich tatsächlich mal eine Bewegung unterstütze, bei der die spezifischen Positionen Donald Trumps (oder allgemeiner: die der amerikanischen Rechtsaußen) unterstützt wie Anerkennung Israels als Hauptstadt, Befürwortung von Annexionen und Siedlungsbau, Ablehnung von Friedensgesprächen, Berufung auf "biblisches" Land etc.pp. eine wichtige Rolle spielen.

Bis dahin ist deine Unterstellung einfach völlig Pillepalle und zeugt nur von deinen absoluten Unwillen, mehr wahrzunehmen als die oben bereits genannte naive Schwarz-Weiß-Malerei.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2233909) Verfasst am: 13.12.2020, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Man kann sich nicht immer aussuchen, wer sich einer Kampagne, die man als richtig ansieht, sonst noch so alles anschliesst. Das sollte jemand, dessen Position sich in Bezug auf Israel und BDS praktisch ueberhaupt nicht von der eines Donald Trump und seinen Helfershelfern unterscheidet, eigentlich wissen. zwinkern

Das kannst du mir gerne genau dann sagen, wenn ich tatsächlich mal eine Bewegung unterstütze, bei der die spezifischen Positionen Donald Trumps (oder allgemeiner: die der amerikanischen Rechtsaußen) unterstützt wie Anerkennung Israels als Hauptstadt, Befürwortung von Annexionen und Siedlungsbau, Ablehnung von Friedensgesprächen, Berufung auf "biblisches" Land etc.pp. eine wichtige Rolle spielen.

Bis dahin ist deine Unterstellung einfach völlig Pillepalle und zeugt nur von deinen absoluten Unwillen, mehr wahrzunehmen als die oben bereits genannte naive Schwarz-Weiß-Malerei.


Du hast Dir das verlinkte Video also nicht angeschaut.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18511

Beitrag(#2233919) Verfasst am: 13.12.2020, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Man kann sich nicht immer aussuchen, wer sich einer Kampagne, die man als richtig ansieht, sonst noch so alles anschliesst. Das sollte jemand, dessen Position sich in Bezug auf Israel und BDS praktisch ueberhaupt nicht von der eines Donald Trump und seinen Helfershelfern unterscheidet, eigentlich wissen. zwinkern

Das kannst du mir gerne genau dann sagen, wenn ich tatsächlich mal eine Bewegung unterstütze, bei der die spezifischen Positionen Donald Trumps (oder allgemeiner: die der amerikanischen Rechtsaußen) unterstützt wie Anerkennung Israels als Hauptstadt, Befürwortung von Annexionen und Siedlungsbau, Ablehnung von Friedensgesprächen, Berufung auf "biblisches" Land etc.pp. eine wichtige Rolle spielen.

Bis dahin ist deine Unterstellung einfach völlig Pillepalle und zeugt nur von deinen absoluten Unwillen, mehr wahrzunehmen als die oben bereits genannte naive Schwarz-Weiß-Malerei.


Du hast Dir das verlinkte Video also nicht angeschaut.

Das ist richtig, aber irgendwie zweifle ich, dass das Video sich mit deiner unsinnigen Behauptung beschäftigt, meine Position sei von der Trumps nicht unterscheidbar. Und darauf habe ich nun mal geantwortet.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2233924) Verfasst am: 13.12.2020, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Man kann sich nicht immer aussuchen, wer sich einer Kampagne, die man als richtig ansieht, sonst noch so alles anschliesst. Das sollte jemand, dessen Position sich in Bezug auf Israel und BDS praktisch ueberhaupt nicht von der eines Donald Trump und seinen Helfershelfern unterscheidet, eigentlich wissen. zwinkern

Das kannst du mir gerne genau dann sagen, wenn ich tatsächlich mal eine Bewegung unterstütze, bei der die spezifischen Positionen Donald Trumps (oder allgemeiner: die der amerikanischen Rechtsaußen) unterstützt wie Anerkennung Israels als Hauptstadt, Befürwortung von Annexionen und Siedlungsbau, Ablehnung von Friedensgesprächen, Berufung auf "biblisches" Land etc.pp. eine wichtige Rolle spielen.

Bis dahin ist deine Unterstellung einfach völlig Pillepalle und zeugt nur von deinen absoluten Unwillen, mehr wahrzunehmen als die oben bereits genannte naive Schwarz-Weiß-Malerei.


Du hast Dir das verlinkte Video also nicht angeschaut.

Das ist richtig, aber irgendwie zweifle ich, dass das Video sich mit deiner unsinnigen Behauptung beschäftigt, meine Position sei von der Trumps nicht unterscheidbar. Und darauf habe ich nun mal geantwortet.


Das war meine Antwort auf Deinen unsinnigen Versuch mich wegen meiner Haltung zu BDS in die Nähe der Hamas zu rücken.

Wie gesagt, man kann sich nicht immer aussuchen wer so alles zu ähnlichen Auffassungen kommt wie man selber.

Aber hoer Dir das ruhig mal von der Judith Butler an, wer da noch so alles mitschwimmt im Zionistenboot und vor allem mit welcher Begründung! Da geht es nicht nur um Trump, sondern um ein paar ganz sonderbare Gestalten, die eine ideologische Seelenverwandtschaft entdeckt zu haben scheinen und die wegen ihres Bekenntnisses zum Staat Israel auch schon mal seitens der zionistischen Lobby handfesten Antisemitismus nachgesehen bekommen...
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18511

Beitrag(#2233926) Verfasst am: 13.12.2020, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wie gesagt, man kann sich nicht immer aussuchen wer so alles zu ähnlichen Auffassungen kommt wie man selber.

In Detailfragen, stimmt. Man kann sich aber aussuchen, mit wem man sich in ein Boot setzt. Ich sitze weder mit der Hamas im BDS-Boot noch mit Trump oder sonstwem im Siedlungsbau-und Annexions-Boot. Letzteres hast du aber behauptet, und das ist eben eine absurde Verleumdung.

Du scheinst mit der Wahl deiner Bootsgenossen nicht so skrupulös zu sein, bis dahin, dass du nur diese beiden Boote kennst.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2233934) Verfasst am: 13.12.2020, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wie gesagt, man kann sich nicht immer aussuchen wer so alles zu ähnlichen Auffassungen kommt wie man selber.

In Detailfragen, stimmt. Man kann sich aber aussuchen, mit wem man sich in ein Boot setzt. Ich sitze weder mit der Hamas im BDS-Boot noch mit Trump oder sonstwem im Siedlungsbau-und Annexions-Boot. Letzteres hast du aber behauptet, und das ist eben eine absurde Verleumdung.

Du scheinst mit der Wahl deiner Bootsgenossen nicht so skrupulös zu sein, bis dahin, dass du nur diese beiden Boote kennst.


Behalte ihn ruhig, den Balken in Deinem Auge, wenn Du meinst, dass er Dir steht. zwinkern
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pan narrans
just another monkey on the web



Anmeldungsdatum: 24.08.2020
Beiträge: 50

Beitrag(#2234176) Verfasst am: 16.12.2020, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hier ist eine Beschreibung der BDS-Bewegung, die nicht so einseitig ist, dass sie direkt aus einem israelischen Propagandaministerium stammen koennte:


Jo, sieht die Hamas auch so. Coole Sache, das...

(oder sind diese Freiheitskämpfer auch nur nach dem israelischen Propagandaministerium einseitig als Terroristen verklärt? Mit den Augen rollen )

Aber gut, angesichts anderer Beiträge zur „Kolonialisierung“ im Israel-Thead sehe ich diesbezüglich bei dir eh Hopfen und Malz verloren. Nichts für ungut – du bist damit ja bei weitem nicht alleine. Auch noch manche Linke meinen, der 6-Tageskrieg wäre ein Angriffskrieg der Israelis gewesen, weil die haben ja zuerst geschossen. noc

Natürlich gibt es Antisemitismus als politisch instrumentalisierte Keule – aber deswegen ist noch lange nicht alles, wo die Keule drauf haut, auch koscher.

So eine breite Bewegung wie BDS kann natürlich nicht immer für jeden Knallkopf garantieren, der mitmacht, sodass sich vielleicht eine Einseitigkeit ergeben könnte, wenn man sich auf irgendwelche Ausnahmefälle stürzen würde. Man kann ja nicht jede Terrororganisation davon abhalten, den eigenen Namen zu missbrauchen – davon, als Erstunterzeichner ganz vorn mit dabei zu sein, aber wohl doch. Mit den Augen rollen
_________________
In Wahrheit bin ich gar kein echter Schimpanse! Political Compass: Economic Left/Right: -7.75 Social Libertarian/Authoritarian: -5.08

Klassismus ist die Mutter aller Probleme. Identitätspolitik aber ist längst der Tod jeder echten Sozialpolitik!

"This shit is ugly to the core; When it comes to the poor; No lives matter!" -Body Count-No Lives Matter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234201) Verfasst am: 16.12.2020, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Pan narrans hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hier ist eine Beschreibung der BDS-Bewegung, die nicht so einseitig ist, dass sie direkt aus einem israelischen Propagandaministerium stammen koennte:


Jo, sieht die Hamas auch so. Coole Sache, das...

(oder sind diese Freiheitskämpfer auch nur nach dem israelischen Propagandaministerium einseitig als Terroristen verklärt? Mit den Augen rollen )

Aber gut, angesichts anderer Beiträge zur „Kolonialisierung“ im Israel-Thead sehe ich diesbezüglich bei dir eh Hopfen und Malz verloren. Nichts für ungut – du bist damit ja bei weitem nicht alleine. Auch noch manche Linke meinen, der 6-Tageskrieg wäre ein Angriffskrieg der Israelis gewesen, weil die haben ja zuerst geschossen. noc

Natürlich gibt es Antisemitismus als politisch instrumentalisierte Keule – aber deswegen ist noch lange nicht alles, wo die Keule drauf haut, auch koscher.

So eine breite Bewegung wie BDS kann natürlich nicht immer für jeden Knallkopf garantieren, der mitmacht, sodass sich vielleicht eine Einseitigkeit ergeben könnte, wenn man sich auf irgendwelche Ausnahmefälle stürzen würde. Man kann ja nicht jede Terrororganisation davon abhalten, den eigenen Namen zu missbrauchen – davon, als Erstunterzeichner ganz vorn mit dabei zu sein, aber wohl doch. Mit den Augen rollen


Jo. Sieht Donald Trump auch so. zwinkern

Naja. Bist ja nicht der Einzige, der meint Antisemitismus und Antizionismus und damit Israel und Judentum waeren das Gleiche. Sehr glücklich


Ich halte die Hamas genauso fuer verbrecherisch wie einst die Hagganah (bzw. die daraus hervorgegangene IDF), die mit exakt den gleichen Mitteln einen juedischen Supremacy-Staat herbeibombte wie die Hamas einen arabischen Supremacy-Staat herbeikommen will. Daran habe ich noch nie einen Zweifel gelassen. Wer was anderes insuieren will, der lügt.

Ich bin nicht derjenige, der blanken Terror gegen wehrlose Zivilisten zur ethnischen Säuberung von Land in Palaestina rechtfertigt oder entschuldigt. Ich trete immer fuer das Recht aller Menschen in Palaestina ein den Fleck Land, wo sie geboren und aufgewachsen sind, "Heimat" zu nennen und als Gleiche unter Gleichen dort zu leben, was natuerlich die Unterstützung von Supremacy-Staaten, gleich ob juedisch, arabisch oder islamisch ausschliesst.

Mit meiner Unterstützung fuer BDS bewege ich mich in durchaus guter Gesellschaft. Nicht nur viele bekannte Kuenstler wie Roger Waters unterstützen BDS, sondern auch viele juedische Intellektuelle wie z.B. Noam Chomsky und andere Mitglieder der juedisch-amerikanischen Organisation "Jewish Voice for Peace". Es schauen nun mal nicht alle Leute weg, wenn es heißt "Araber raus!" um Platz fuer neue juedische Siedler zu schaffen und alle Juden tun das schon mal gleich gar nicht.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18511

Beitrag(#2234221) Verfasst am: 16.12.2020, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Mit meiner Unterstützung fuer BDS bewege ich mich in durchaus guter Gesellschaft. Nicht nur viele bekannte Kuenstler wie Roger Waters unterstützen BDS ...

Das war der mit dem Davidstern auf dem Schwein, ne? Super Gesellschaft.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15610
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2234228) Verfasst am: 16.12.2020, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Mit meiner Unterstützung fuer BDS bewege ich mich in durchaus guter Gesellschaft. Nicht nur viele bekannte Kuenstler wie Roger Waters unterstützen BDS ...

Das war der mit dem Davidstern auf dem Schwein, ne? Super Gesellschaft.


Ist deine Chefin nicht selber beim BDS?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6388

Beitrag(#2234230) Verfasst am: 16.12.2020, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Mit meiner Unterstützung fuer BDS bewege ich mich in durchaus guter Gesellschaft. Nicht nur viele bekannte Kuenstler wie Roger Waters unterstützen BDS ...

Das war der mit dem Davidstern auf dem Schwein, ne? Super Gesellschaft.

Die moderne Variante der Judensau?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234246) Verfasst am: 16.12.2020, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Mit meiner Unterstützung fuer BDS bewege ich mich in durchaus guter Gesellschaft. Nicht nur viele bekannte Kuenstler wie Roger Waters unterstützen BDS ...

Das war der mit dem Davidstern auf dem Schwein, ne? Super Gesellschaft.



Jo Roger Waters, Noam Chomsky, Judith Butler........alles superboese Antisemiten.

Die werden bestimmt nie in Yad Vachem empfangen werden, dort wo die Fahnen mit dem Davidsstern wehen. Diese Ehre bleibt nur echten "Freunden des juedischen Volkes" vorbehalten, so wie Donald Trump, Rodrigo Duterte, Petro Porochenko oder was sich sonst so alles in letzter Zeit unterm Davidsstern verssammeln darf um seinen Antisemitismus hinter dem Davidsstern zu verstecken.

"ne? Super Gesellschaft."



P.S.: Schau Dir mal den Film "The wall" ganz an, bevor Du Roger Waters in die antisemitische Ecke stellst.

https://www.imdb.com/title/tt3970482/
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18511

Beitrag(#2234262) Verfasst am: 16.12.2020, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Mit meiner Unterstützung fuer BDS bewege ich mich in durchaus guter Gesellschaft. Nicht nur viele bekannte Kuenstler wie Roger Waters unterstützen BDS ...

Das war der mit dem Davidstern auf dem Schwein, ne? Super Gesellschaft.

Ist deine Chefin nicht selber beim BDS?

Wie kommst du darauf, und welche Relevanz hat das in dieser Diskussion?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18511

Beitrag(#2234263) Verfasst am: 16.12.2020, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Die werden bestimmt nie in Yad Vachem empfangen werden, dort wo die Fahnen mit dem Davidsstern wehen. Diese Ehre bleibt nur echten "Freunden des juedischen Volkes" vorbehalten, so wie Donald Trump, Rodrigo Duterte, Petro Porochenko oder was sich sonst so alles in letzter Zeit unterm Davidsstern verssammeln darf um seinen Antisemitismus hinter dem Davidsstern zu verstecken.

Habe ich behauptet, diese Leute wären eine gute Gesellschaft?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234269) Verfasst am: 16.12.2020, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Die werden bestimmt nie in Yad Vachem empfangen werden, dort wo die Fahnen mit dem Davidsstern wehen. Diese Ehre bleibt nur echten "Freunden des juedischen Volkes" vorbehalten, so wie Donald Trump, Rodrigo Duterte, Petro Porochenko oder was sich sonst so alles in letzter Zeit unterm Davidsstern verssammeln darf um seinen Antisemitismus hinter dem Davidsstern zu verstecken.

Habe ich behauptet, diese Leute wären eine gute Gesellschaft?


Nein. In deren Gesellschaft befindest Du Dich aber genauso (wenig) wie ich mich in der Gesellschaft der Hamas befinde, wenn ich die BDS-Bewegung unterstütze. Das ist exakt mein Punkt, schon die ganze Zeit.

Du kannst nicht mir vorhalten ich wuerde mich in schlechter Gesellschaft befinden, wenn ich mich BDS anschliesse, wenn man Dir das, gleiches Argumentationsmuster vorausgesetzt, genauso vorhalten kann, wenn Du das bedingungslose Existenzrecht Israels unterstützt.

Roger Waters ist uebrigens keine "schlechte Gesellschaft", sondern ein renommierter Kämpfer fuer Menschenrechte ueberall und nicht nur selektiv. In dessen Gesellschaft fühle ich mich recht wohl, da koennen die Zionisten soviel gegen den Mann hetzen wie sie wollen.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 26, 27, 28  Weiter
Seite 27 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group