Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

"Man wird wohl noch..." Grauzone Antisemitismus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29, 30  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pan narrans
just another monkey on the web



Anmeldungsdatum: 24.08.2020
Beiträge: 125

Beitrag(#2234317) Verfasst am: 17.12.2020, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:


Jo. Sieht Donald Trump auch so. zwinkern


Ich glaube nicht, dass Donald Antisemitismus sonderlich fein ausdifferenziert betrachtet, aber wenn du meinst. Sehr glücklich

Davon abgesehen ist es halt, wie tillich sagt: Du scheinst echt wenig Boote zu kennen. zwinkern

Zumal es ja auch nie um Kontaktschuld ging oder darum, jemanden in die Nähe von etwas zu rücken, sondern um die Einschätzung von BDS. Ein Punkt dabei war, dass Hamas und Co. zu den Erstunterzeichnern zählen und dass das offenbar niemanden stört. Ohnehin ist die Hamas im Grunde der viel größere Feind der Palästinenser, also der Menschen selbst und hier gälte es, wenn es denn wirklich um das Wohl der Menschen ginge und nicht etwa um Macht- und Profitinteressen, anzusetzen mit einem "Boykott".

Davon noch einmal abgesehen gab es auch noch andere Punkte, die bei der Beurteilung hilfreich sind. Einschüchterung, Mobbing und Todesdrohungen als Mittel sind schon bezeichnend genug, ebenso wie das:

wikipedia hat folgendes geschrieben:

„BDS bekämpft vor allem Firmen, die Waren in israelischen Siedlungen des Westjordanlands herstellen oder mit solchen Siedlungen Handel treiben. Rund 18.000 Palästinenser arbeiten in israelischen Betrieben und erhalten dort deutlich höhere Löhne als in palästinensischen Firmen. BDS-Boykotte treffen vor allem diese Lohnabhängigen, da in den Autonomiegebieten hohe Arbeitslosigkeit besteht.[95] Als großen Erfolg verbuchte BDS 2015 den Umzug der Firma SodaStream aus der israelischen Siedlung Ma’ale Adumim ins israelische Kernland. Die rund 600 dort beschäftigten Palästinenser hatten sich gegen die BDS-Kampagne ausgesprochen.[96] Rund 500 davon verloren ihren Arbeitsplatz. Gleichwohl feierte Omar Barghouti den Umzug als „klaren Sieg über eine abscheulich mitschuldige israelische Firma“.


Das Wohl der Palästinenser, also wirklich der Menschen, interessiert die offenbar auf ähnliche Art wie auch die Hamas sich dafür interessiert: Einen Dreck. Schafe zum scheren, Kühe zum melken – und natürlch ist der Jude dran Schuld. Mit den Augen rollen
_________________
Heute ist es zwar schlechter als gestern, dafür aber besser als morgen! – DAS ist mal Optimismus!

Klimawandel: "Wer glaubt, diese Mammutaufgabe den Marktkräften überlassen zu können, glaubt auch an den Trickle-Down-Effekt." -Ines Schwerdtner

"This shit is ugly to the core; When it comes to the poor; No lives matter!" -Body Count-No Lives Matter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234374) Verfasst am: 17.12.2020, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Pan narrans hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:


Jo. Sieht Donald Trump auch so. zwinkern


Ich glaube nicht, dass Donald Antisemitismus sonderlich fein ausdifferenziert betrachtet, aber wenn du meinst. Sehr glücklich

Davon abgesehen ist es halt, wie tillich sagt: Du scheinst echt wenig Boote zu kennen. zwinkern

Zumal es ja auch nie um Kontaktschuld ging oder darum, jemanden in die Nähe von etwas zu rücken, sondern um die Einschätzung von BDS. Ein Punkt dabei war, dass Hamas und Co. zu den Erstunterzeichnern zählen und dass das offenbar niemanden stört. Ohnehin ist die Hamas im Grunde der viel größere Feind der Palästinenser, also der Menschen selbst und hier gälte es, wenn es denn wirklich um das Wohl der Menschen ginge und nicht etwa um Macht- und Profitinteressen, anzusetzen mit einem "Boykott".


Richtig beobachtet. Deshalb hat Israel ja auch anfangs die Hamas unterstuetzt, weil man sich davon erhoffte so die PLO zu schwächen. Das hat von denen, die argumentieren, dass man Israel mit anderen Masstaeben messen müsse als andere Laender, weil dieses Land ja so furchtbar von dieser bösen Hamas bedroht wird, auch nie sich bedingungslos auf die Seite Israels zu stellen.. zwinkern


Pan narrans hat folgendes geschrieben:
Davon noch einmal abgesehen gab es auch noch andere Punkte, die bei der Beurteilung hilfreich sind. Einschüchterung, Mobbing und Todesdrohungen als Mittel sind schon bezeichnend genug, ebenso wie das:

wikipedia hat folgendes geschrieben:

„BDS bekämpft vor allem Firmen, die Waren in israelischen Siedlungen des Westjordanlands herstellen oder mit solchen Siedlungen Handel treiben. Rund 18.000 Palästinenser arbeiten in israelischen Betrieben und erhalten dort deutlich höhere Löhne als in palästinensischen Firmen. BDS-Boykotte treffen vor allem diese Lohnabhängigen, da in den Autonomiegebieten hohe Arbeitslosigkeit besteht.[95] Als großen Erfolg verbuchte BDS 2015 den Umzug der Firma SodaStream aus der israelischen Siedlung Ma’ale Adumim ins israelische Kernland. Die rund 600 dort beschäftigten Palästinenser hatten sich gegen die BDS-Kampagne ausgesprochen.[96] Rund 500 davon verloren ihren Arbeitsplatz. Gleichwohl feierte Omar Barghouti den Umzug als „klaren Sieg über eine abscheulich mitschuldige israelische Firma“.


Diesen einseitigen wikipedia-Eintrag kann wirklich niemand ernst nehmen. Jaja, es soll tatsaechlich Leute geben, die sind so um die armen Palaestinenser besorgt, die durch Boykott-Massnahmen ihre Jobs verlieren, dass sie stattdessen dafuer plädieren es widerstandslos hinzunehmen, wenn dieselben Palaestinenser aus ihren Behausungen vertrieben werden um Platz fuer noch mehr juedische Siedler zu machen. Bei soviel Heuchelei wird mir immer schlecht.




Zitat:
Das Wohl der Palästinenser, also wirklich der Menschen, interessiert die offenbar auf ähnliche Art wie auch die Hamas sich dafür interessiert: Einen Dreck. Schafe zum scheren, Kühe zum melken – und natürlch ist der Jude dran Schuld. Mit den Augen rollen


Die Hamas interessiert sich genauswenig fuer das "Wohl der Palaestinenser" wie sich die Zionisten fuer "das Wohl der Juden" interessieren. Es geht beiden vor allem darum selbst Macht in einem Suprematsstaat ausüben zu koennen. Deshalb benutzen beide ideologischen Lager die eigenen Leute vor allem als Verfügungsmasse und verstecken sich hinter der Lüge deren Interessen zu vertreten. Da gibt es keinen grossen Unterschied. Fuer die Hamas sind die palaestinensichen Flüchtlinge in den umliegenden Laendern Chips im grossen Verhandslungspoker und man ist deshalb daran interessiert, dass es denen weiter moeglichst dreckig geht, weil sie dann besser fuer die ihnen zugedachte Rolle taugen. Fuer die andere Seite sind die Juden dieser Welt vor allem Rekrutierungspool fuer immer neue zionistische Siedler um einen Grund dafuer zu haben immer mehr Palaestinenser aus ihrer angestammten Heimat zu vertreiben. Deshalb ist man auch nicht wirklich an der Bekämpfung des weltweiten Antisemitismus interessiert, verschreckt der doch juedische Minderheiten und erleichtert deren Rekrutierung als Siedler fuer die besetzten Gebiete. Dass die in der neuen Heimat in der "Zufluchtstaette fuer bedrohte Juden" wegen der Gegenwehr gegen die Vertreibungen der urspruenglichen Bevoelkerung meist weitaus gefährlicher Leben als in den Laendern, wo sie ursprünglich herkommen, interessiert weder die Zionisten noch deren Propagandisten. Das ist dann nur wieder ein Argument dafuer den Terror gegen die Palaestinenser zu verschaerfen. Ansonsten käut man nur staendig das zionistische Dogma wieder, dass Juden nur in Israel wirklich sicher waeren, auch wenn das leicht erkennbar Nonsense ist. Niemand kann auf gestohlenem Land sicher sein, solange der rechtmäßige Besitzer daneben im Elend lebt!
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2234388) Verfasst am: 17.12.2020, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Die werden bestimmt nie in Yad Vachem empfangen werden, dort wo die Fahnen mit dem Davidsstern wehen. Diese Ehre bleibt nur echten "Freunden des juedischen Volkes" vorbehalten, so wie Donald Trump, Rodrigo Duterte, Petro Porochenko oder was sich sonst so alles in letzter Zeit unterm Davidsstern verssammeln darf um seinen Antisemitismus hinter dem Davidsstern zu verstecken.

Habe ich behauptet, diese Leute wären eine gute Gesellschaft?


Nein. In deren Gesellschaft befindest Du Dich aber genauso (wenig) wie ich mich in der Gesellschaft der Hamas befinde, wenn ich die BDS-Bewegung unterstütze. Das ist exakt mein Punkt, schon die ganze Zeit.

Du kannst nicht mir vorhalten ich wuerde mich in schlechter Gesellschaft befinden, wenn ich mich BDS anschliesse, wenn man Dir das, gleiches Argumentationsmuster vorausgesetzt, genauso vorhalten kann, wenn Du das bedingungslose Existenzrecht Israels unterstützt.

Roger Waters ist uebrigens keine "schlechte Gesellschaft", sondern ein renommierter Kämpfer fuer Menschenrechte ueberall und nicht nur selektiv. In dessen Gesellschaft fühle ich mich recht wohl, da koennen die Zionisten soviel gegen den Mann hetzen wie sie wollen.


Nein, Roger Waters ist ganz gewiss keine schlechte Gesellschaft.

Schlechte Gesellschaft ist der hier:

Zitat:
Der Fraktionsvorsitzende der AfD, Alexander Gauland, sagte, "es war und ist richtig, die Existenz Israels zu einem Teil unserer Staatsräson zu erklären". Das enthalte jedoch die Verpflichtung, im Ernstfall an Israels Seite "zu kämpfen und zu sterben".

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-04/unabhaengigkeitstag-israel-70-jahre-staatsgruendung-bundestag-debatte


Die heutigen Neofaschisten geben sich als Freunde Russlands und Israels aus, so als wären sie der Gegenpool zu den Hitleristen.

Wer 1+1 zusammen zählen kann, glaubt denen kein Wort.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pan narrans
just another monkey on the web



Anmeldungsdatum: 24.08.2020
Beiträge: 125

Beitrag(#2234541) Verfasst am: 19.12.2020, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:


Richtig beobachtet. Deshalb hat Israel ja auch anfangs die Hamas unterstuetzt, weil man sich davon erhoffte so die PLO zu schwächen. Das hat von denen, die argumentieren, dass man Israel mit anderen Masstaeben messen müsse als andere Laender, weil dieses Land ja so furchtbar von dieser bösen Hamas bedroht wird, auch nie sich bedingungslos auf die Seite Israels zu stellen.. zwinkern



Das ist aber doch Erbsenzählerei. Als ob explizit nur die Hamas die Bedrohung war, ist und sein wird. Davon abgesehen ändert das nichts daran, dass man, wenn man den Palästinensern wirklich würde helfen wollen, mit Hamas und Co. beginnen müsste und nicht mit Israel.


beachbernie hat folgendes geschrieben:

Diesen einseitigen wikipedia-Eintrag kann wirklich niemand ernst nehmen.


Ich fürchte, niemand sind doch recht viele. zwinkern



beachbernie hat folgendes geschrieben:

Jaja, es soll tatsaechlich Leute geben, die sind so um die armen Palaestinenser besorgt, die durch Boykott-Massnahmen ihre Jobs verlieren, dass sie stattdessen dafuer plädieren es widerstandslos hinzunehmen, wenn dieselben Palaestinenser aus ihren Behausungen vertrieben werden um Platz fuer noch mehr juedische Siedler zu machen. Bei soviel Heuchelei wird mir immer schlecht.


Ach ja, bei dir gibt es ja nur die beiden Boote.
Tja dann … Schulterzucken


beachbernie hat folgendes geschrieben:

Die Hamas interessiert sich genauswenig fuer das "Wohl der Palaestinenser" wie sich die Zionisten fuer "das Wohl der Juden" interessieren. Es geht beiden vor allem darum selbst Macht in einem Suprematsstaat ausüben zu koennen. Deshalb benutzen beide ideologischen Lager die eigenen Leute vor allem als Verfügungsmasse und verstecken sich hinter der Lüge deren Interessen zu vertreten. Da gibt es keinen grossen Unterschied. Fuer die Hamas sind die palaestinensichen Flüchtlinge in den umliegenden Laendern Chips im grossen Verhandslungspoker und man ist deshalb daran interessiert, dass es denen weiter moeglichst dreckig geht, weil sie dann besser fuer die ihnen zugedachte Rolle taugen. Fuer die andere Seite sind die Juden dieser Welt vor allem Rekrutierungspool fuer immer neue zionistische Siedler um einen Grund dafuer zu haben immer mehr Palaestinenser aus ihrer angestammten Heimat zu vertreiben. Deshalb ist man auch nicht wirklich an der Bekämpfung des weltweiten Antisemitismus interessiert, verschreckt der doch juedische Minderheiten und erleichtert deren Rekrutierung als Siedler fuer die besetzten Gebiete. Dass die in der neuen Heimat in der "Zufluchtstaette fuer bedrohte Juden" wegen der Gegenwehr gegen die Vertreibungen der urspruenglichen Bevoelkerung meist weitaus gefährlicher Leben als in den Laendern, wo sie ursprünglich herkommen, interessiert weder die Zionisten noch deren Propagandisten. Das ist dann nur wieder ein Argument dafuer den Terror gegen die Palaestinenser zu verschaerfen. Ansonsten käut man nur staendig das zionistische Dogma wieder, dass Juden nur in Israel wirklich sicher waeren, auch wenn das leicht erkennbar Nonsense ist. Niemand kann auf gestohlenem Land sicher sein, solange der rechtmäßige Besitzer daneben im Elend lebt!


Der Vergleich hinkt doch aber nicht nur, sondern der robbt – und das hinkend!

Kein Wunder, dass dir da zwei Boote reichen, wenn doch das ganze Wasser voller Robben ist. zwinkern
_________________
Heute ist es zwar schlechter als gestern, dafür aber besser als morgen! – DAS ist mal Optimismus!

Klimawandel: "Wer glaubt, diese Mammutaufgabe den Marktkräften überlassen zu können, glaubt auch an den Trickle-Down-Effekt." -Ines Schwerdtner

"This shit is ugly to the core; When it comes to the poor; No lives matter!" -Body Count-No Lives Matter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24850

Beitrag(#2234558) Verfasst am: 19.12.2020, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Stephan Detjen, Chefkorrespondent des öffentlich-rechtlichen Deutschlandradios, unterstützt eine Initiative, die den Bundestagsbeschluss gegen die BDS-Bewegung, die das Existenzrecht Israels leugnet, kritisiert. Der Antisemitismusbeauftragte Felix Klein findet das fatal.
[...]
Die Initiative BDS („Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“) bestreitet das Existenzrecht Israels. Sie fordert als Protest gegen die Palästinenserpolitik einen Boykott Israels und greift Wissenschaftler, Künstler oder Sportler teils massiv persönlich an, wenn diese in Israel oder gemeinsam mit Israelis auftreten.[...]

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/antisemitismusbeauftragter-klein-kritisiert-deutschlandradio-17110374.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234559) Verfasst am: 19.12.2020, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Stephan Detjen, Chefkorrespondent des öffentlich-rechtlichen Deutschlandradios, unterstützt eine Initiative, die den Bundestagsbeschluss gegen die BDS-Bewegung, die das Existenzrecht Israels leugnet, kritisiert. Der Antisemitismusbeauftragte Felix Klein findet das fatal.
[...]
Die Initiative BDS („Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“) bestreitet das Existenzrecht Israels. Sie fordert als Protest gegen die Palästinenserpolitik einen Boykott Israels und greift Wissenschaftler, Künstler oder Sportler teils massiv persönlich an, wenn diese in Israel oder gemeinsam mit Israelis auftreten.[...]

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/antisemitismusbeauftragter-klein-kritisiert-deutschlandradio-17110374.html



Zitat:
...‘Does Israel Have A Right To Exist’ Is A Trick Question.
States derive their moral legitimacy not from some mythical “right to exist” but rather from the extent to which their policies respect the rights of people...


https://portside.org/2019-02-01/does-israel-have-right-exist-trick-question?fbclid=IwAR3z77OvrjY0vpu1huA-JtsoYcyBe7JCLIt7ixsyCSUEmXWAwdwcTfNvuwk
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24850

Beitrag(#2234560) Verfasst am: 19.12.2020, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Stephan Detjen, Chefkorrespondent des öffentlich-rechtlichen Deutschlandradios, unterstützt eine Initiative, die den Bundestagsbeschluss gegen die BDS-Bewegung, die das Existenzrecht Israels leugnet, kritisiert. Der Antisemitismusbeauftragte Felix Klein findet das fatal.
[...]
Die Initiative BDS („Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“) bestreitet das Existenzrecht Israels. Sie fordert als Protest gegen die Palästinenserpolitik einen Boykott Israels und greift Wissenschaftler, Künstler oder Sportler teils massiv persönlich an, wenn diese in Israel oder gemeinsam mit Israelis auftreten.[...]

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/antisemitismusbeauftragter-klein-kritisiert-deutschlandradio-17110374.html



Zitat:
...‘Does Israel Have A Right To Exist’ Is A Trick Question.
States derive their moral legitimacy not from some mythical “right to exist” but rather from the extent to which their policies respect the rights of people...


https://portside.org/2019-02-01/does-israel-have-right-exist-trick-question?fbclid=IwAR3z77OvrjY0vpu1huA-JtsoYcyBe7JCLIt7ixsyCSUEmXWAwdwcTfNvuwk


Ah ja, dein doppelter Standard, mit dessen Widersprüchlichkeit du dich weigerst zu beschäftigen. *gähn*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2234567) Verfasst am: 19.12.2020, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Stephan Detjen, Chefkorrespondent des öffentlich-rechtlichen Deutschlandradios, unterstützt eine Initiative, die den Bundestagsbeschluss gegen die BDS-Bewegung, die das Existenzrecht Israels leugnet, kritisiert. Der Antisemitismusbeauftragte Felix Klein findet das fatal.
[...]
Die Initiative BDS („Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“) bestreitet das Existenzrecht Israels. Sie fordert als Protest gegen die Palästinenserpolitik einen Boykott Israels und greift Wissenschaftler, Künstler oder Sportler teils massiv persönlich an, wenn diese in Israel oder gemeinsam mit Israelis auftreten.[...]

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/antisemitismusbeauftragter-klein-kritisiert-deutschlandradio-17110374.html



Zitat:
...‘Does Israel Have A Right To Exist’ Is A Trick Question.
States derive their moral legitimacy not from some mythical “right to exist” but rather from the extent to which their policies respect the rights of people...


https://portside.org/2019-02-01/does-israel-have-right-exist-trick-question?fbclid=IwAR3z77OvrjY0vpu1huA-JtsoYcyBe7JCLIt7ixsyCSUEmXWAwdwcTfNvuwk


Ah ja, dein doppelter Standard, mit dessen Widersprüchlichkeit du dich weigerst zu beschäftigen. *gähn*


Wer hat den Felix Klein eigentlich ausgesucht? Hans-Georg Maaßen?

Israel und die extreme Rechte in Europa: eine unheilige Allianz



Alice Weidel und Alexander Gauland gratulieren Israel zum 70-jährigen Jubiläum der Staatsgründung
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)


Zuletzt bearbeitet von Skeptiker am 19.12.2020, 20:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 45792
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2234568) Verfasst am: 19.12.2020, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Stephan Detjen, Chefkorrespondent des öffentlich-rechtlichen Deutschlandradios, unterstützt eine Initiative, die den Bundestagsbeschluss gegen die BDS-Bewegung, die das Existenzrecht Israels leugnet, kritisiert. Der Antisemitismusbeauftragte Felix Klein findet das fatal.
[...]
Die Initiative BDS („Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“) bestreitet das Existenzrecht Israels. Sie fordert als Protest gegen die Palästinenserpolitik einen Boykott Israels und greift Wissenschaftler, Künstler oder Sportler teils massiv persönlich an, wenn diese in Israel oder gemeinsam mit Israelis auftreten.[...]

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/antisemitismusbeauftragter-klein-kritisiert-deutschlandradio-17110374.html



Zitat:
...‘Does Israel Have A Right To Exist’ Is A Trick Question.
States derive their moral legitimacy not from some mythical “right to exist” but rather from the extent to which their policies respect the rights of people...


https://portside.org/2019-02-01/does-israel-have-right-exist-trick-question?fbclid=IwAR3z77OvrjY0vpu1huA-JtsoYcyBe7JCLIt7ixsyCSUEmXWAwdwcTfNvuwk


Ah ja, dein doppelter Standard, mit dessen Widersprüchlichkeit du dich weigerst zu beschäftigen. *gähn*


Ja, ich sehe Staaten, die alle Menschen in ihrem Machtbereich gleich behandeln und deren Rechte respektieren anders als solche, die dies nicht tun.

Deshalb hat meiner Meinung nach die Bundesrepublik Deutschland ein Recht zu existieren, das ich beispielsweise dem Kalifatsstaat von ISIS abgesprochen habe. Wenn das fuer Dich ein "doppelter Standard" ist, dann nur zu.


Ich bleibe dabei: Das Existenzrecht eines Staates hängt immer davon ab wie sehr dieser Staat alle Menschen in seinem Machtbereich als gleichberechtigte Buerger akzeptiert.

Fuer Dich scheint das Existenzrecht von Staaten etwas zu sein, das voellig unabhängig davon existiert wie sie mit den Menschen in ihrem Machtbereich und deren Rechten umgehen.


Darin unterscheiden wir beide uns. Damit kann ich leben. Schulterzucken



Ich definiere ja auch Demokratie anders als Du, wenn ich sage, dass ein Staat sich nur dann wahrhaft demokratisch nennen kann, wenn alle Menschen, die von den Gesetzen und Handlungen des demokratisch gewählten Parlaments und der demokratisch gewählten Regierung betroffen sind, gleichberechtigt an der Wahl dieser demokratischen Institutionen teilnehmen koennen. Nur so ist zu erklaeren, dass Du immer wieder betonst, dass Israel so furchtbar demokratisch waere. Das ist es naemlich nicht. Waere Israel wahrhaft demokratisch, dann waere es nicht so leicht fuer die israelische Regierung immer mehr Palaestinenser zu vertreiben um Platz fuer ausländische Juden zu schaffen, weil die betroffenen Menschen Waehler waeren, die der Politik nicht so egal sein koennten wie das gegenwärtig der Fall ist.
_________________
Defund the gender police!! Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24850

Beitrag(#2234570) Verfasst am: 19.12.2020, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Stephan Detjen, Chefkorrespondent des öffentlich-rechtlichen Deutschlandradios, unterstützt eine Initiative, die den Bundestagsbeschluss gegen die BDS-Bewegung, die das Existenzrecht Israels leugnet, kritisiert. Der Antisemitismusbeauftragte Felix Klein findet das fatal.
[...]
Die Initiative BDS („Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“) bestreitet das Existenzrecht Israels. Sie fordert als Protest gegen die Palästinenserpolitik einen Boykott Israels und greift Wissenschaftler, Künstler oder Sportler teils massiv persönlich an, wenn diese in Israel oder gemeinsam mit Israelis auftreten.[...]

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/antisemitismusbeauftragter-klein-kritisiert-deutschlandradio-17110374.html



Zitat:
...‘Does Israel Have A Right To Exist’ Is A Trick Question.
States derive their moral legitimacy not from some mythical “right to exist” but rather from the extent to which their policies respect the rights of people...


https://portside.org/2019-02-01/does-israel-have-right-exist-trick-question?fbclid=IwAR3z77OvrjY0vpu1huA-JtsoYcyBe7JCLIt7ixsyCSUEmXWAwdwcTfNvuwk


Ah ja, dein doppelter Standard, mit dessen Widersprüchlichkeit du dich weigerst zu beschäftigen. *gähn*


Ja, ich sehe Staaten, die alle Menschen in ihrem Machtbereich gleich behandeln und deren Rechte respektieren anders als solche, die dies nicht tun.

Deshalb hat meiner Meinung nach die Bundesrepublik Deutschland ein Recht zu existieren, das ich beispielsweise dem Kalifatsstaat von ISIS abgesprochen habe. Wenn das fuer Dich ein "doppelter Standard" ist, dann nur zu.


Ich bleibe dabei: Das Existenzrecht eines Staates hängt immer davon ab wie sehr dieser Staat alle Menschen in seinem Machtbereich als gleichberechtigte Buerger akzeptiert.

Fuer Dich scheint das Existenzrecht von Staaten etwas zu sein, das voellig unabhängig davon existiert wie sie mit den Menschen in ihrem Machtbereich und deren Rechten umgehen.


Darin unterscheiden wir beide uns. Damit kann ich leben. :schulter:



Ich definiere ja auch Demokratie anders als Du, wenn ich sage, dass ein Staat sich nur dann wahrhaft demokratisch nennen kann, wenn alle Menschen, die von den Gesetzen und Handlungen des demokratisch gewählten Parlaments und der demokratisch gewählten Regierung betroffen sind, gleichberechtigt an der Wahl dieser demokratischen Institutionen teilnehmen koennen. Nur so ist zu erklaeren, dass Du immer wieder betonst, dass Israel so furchtbar demokratisch waere. Das ist es naemlich nicht. Waere Israel wahrhaft demokratisch, dann waere es nicht so leicht fuer die israelische Regierung immer mehr Palaestinenser zu vertreiben um Platz fuer ausländische Juden zu schaffen, weil die betroffenen Menschen Waehler waeren, die der Politik nicht so egal sein koennten wie das gegenwärtig der Fall ist.


Das geht an der Sache vorbei.

Nehmen wir als Grundlage den Demokratieindex (https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex)

- Dort steht Israel an 28er Stelle.
- Nach deiner Aussage müsstest du also ungefähr 140 Staaten delegitimieren.
- Darum scherst du dich aber nicht.
= doppelter Standard.

Wenn du dich daran erinnerst, die Diskussione hatten wir bereits vor ein paar Jahren. Aber niemand kann jemanden dazu zwingen, sich mit den eigenen Widersprüchen zu beschäftigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40758

Beitrag(#2234571) Verfasst am: 19.12.2020, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ja, ich sehe Staaten, die alle Menschen in ihrem Machtbereich gleich behandeln und deren Rechte respektieren anders als solche, die dies nicht tun.

Deshalb hat meiner Meinung nach die Bundesrepublik Deutschland ein Recht zu existieren [...]

Lachen Meine Freunde und Bekannte aus Afrika und Nahost haben zum Thema "Gleichberechtigung" in der Bundesrepublik dann aber doch so einige Sachen zu sagen, die deinem romantischen Blick aus der Ferne deutlich widersprechen.
_________________
Probier's mal ohne Gemütlichkeit.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 19.12.2020, 21:04, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40758

Beitrag(#2234572) Verfasst am: 19.12.2020, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Wenn du dich daran erinnerst, die Diskussione hatten wir bereits vor ein paar Jahren. Aber niemand kann jemanden dazu zwingen, sich mit den eigenen Widersprüchen zu beschäftigen.

beachbernie glaubt halt immer noch an sowas wie nichtrassistische Staaten. Dass in seiner eigenen Wahlheimat Kanada z.B. die Ureinwohner bis heute spürbarer Diskriminierung ausgesetzt sind, interessiert ihn da einfach nicht. Das Ideal in seinem Kopf sticht stets die empirische Realität aus und setzt sich an ihren Platz - und von Israel hat beachbernie nunmal kein Ideal im Kopf außer das seiner Nichtexistenz. Schulterzucken
_________________
Probier's mal ohne Gemütlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19677

Beitrag(#2234574) Verfasst am: 19.12.2020, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich antworte mal im Israelthread, wo das Thema hingehört. BB verschleppt das Thema ja gerne mal, aber das muss man ja nicht mitmachen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19677

Beitrag(#2234589) Verfasst am: 19.12.2020, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Antwort wieder im Israelthread.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40758

Beitrag(#2234658) Verfasst am: 20.12.2020, 01:15    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Nein. Es gibt auch Demokratieformen, bei denen fuer das Stimmrecht ausschlaggebend ist wie stark man engagiert ist. Z.B. bei der Aktionärsdemokratie.

Begging the Question. Abgesehen davon: Nein, die gibt es nicht.

(Zumal "wie stark man engagiert ist" hier sowieso ein Euphemismus dafür ist, wieviel Geld man durch Aktienkäufe beiträgt. Zensuswahlrecht ist fundamental und grundsätzlich antidemokratisch. Das ist weder verhandelbar noch umdefinierbar.)
_________________
Probier's mal ohne Gemütlichkeit.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 20.12.2020, 01:20, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17870
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2234707) Verfasst am: 20.12.2020, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Was hat das nun mit Antisemitismus zu tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42910
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2234961) Verfasst am: 21.12.2020, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge abgetrennt, und als neuer Thread Aktionärsdemokratie gestartet.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25663
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2251141) Verfasst am: 20.05.2021, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

https://krautreporter.de/3882-der-antisemitismus-der-anderen?shared=da4071df-afb2-4afa-a988-ab9acc34e0f7

Ein echt guter Artikel, für mich persönlich auch sehr erschreckend. Vor allem die deutsche Nachkriegsgeschichte in der Nazis aus dem Dritten Reich nie zur Rechenschaft gezogen wurden ...

Zitat:
Deutschland diskutiert mal wieder über Antisemitismus. Nein: über muslimischen Antisemitismus. Dabei wurde der deutsche nie aufgearbeitet.

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6817

Beitrag(#2251161) Verfasst am: 20.05.2021, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://krautreporter.de/3882-der-antisemitismus-der-anderen?shared=da4071df-afb2-4afa-a988-ab9acc34e0f7

Ein echt guter Artikel, für mich persönlich auch sehr erschreckend. Vor allem die deutsche Nachkriegsgeschichte in der Nazis aus dem Dritten Reich nie zur Rechenschaft gezogen wurden ...

Zitat:
Deutschland diskutiert mal wieder über Antisemitismus. Nein: über muslimischen Antisemitismus. Dabei wurde der deutsche nie aufgearbeitet.

Ablenkungsmanöver mit alten Kamellen.
Die 6 Mio (noch) lebenden Juden haben kein Nazi- sondern ein Musel-Problem:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/antisemitismus-ermittlungen-gegen-111-verdaechtige-wegen-antisemitischer-taten-a-bb6d7eba-27c6-44c4-91cd-72a5da93bb8a
Zitat:
Bei den mutmaßlichen Tätern handle es sich in erster Linie um Menschen aus dem arabischen Raum, insbesondere libanesische und syrische Staatsbürger, aber auch Deutsche mit arabischer Migrationsgeschichte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2251163) Verfasst am: 20.05.2021, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://krautreporter.de/3882-der-antisemitismus-der-anderen?shared=da4071df-afb2-4afa-a988-ab9acc34e0f7

Ein echt guter Artikel, für mich persönlich auch sehr erschreckend. Vor allem die deutsche Nachkriegsgeschichte in der Nazis aus dem Dritten Reich nie zur Rechenschaft gezogen wurden ...

Zitat:
Deutschland diskutiert mal wieder über Antisemitismus. Nein: über muslimischen Antisemitismus. Dabei wurde der deutsche nie aufgearbeitet.

Ablenkungsmanöver mit alten Kamellen.
Die 6 Mio (noch) lebenden Juden haben kein Nazi- sondern ein Musel-Problem:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/antisemitismus-ermittlungen-gegen-111-verdaechtige-wegen-antisemitischer-taten-a-bb6d7eba-27c6-44c4-91cd-72a5da93bb8a
Zitat:
Bei den mutmaßlichen Tätern handle es sich in erster Linie um Menschen aus dem arabischen Raum, insbesondere libanesische und syrische Staatsbürger, aber auch Deutsche mit arabischer Migrationsgeschichte.


Zum Glück kämpft deine AfD gegen den Antisemitismus der „Musels“ und für die Reinwaschung Deutschlands von aller Schuld.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)


Zuletzt bearbeitet von Skeptiker am 20.05.2021, 14:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40758

Beitrag(#2251164) Verfasst am: 20.05.2021, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zum Glück kämpft deine AfD gegen den Antisemitismus der „Musels“.

...und nur gegen diesen! freakteach
_________________
Probier's mal ohne Gemütlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42910
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2251166) Verfasst am: 20.05.2021, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://krautreporter.de/3882-der-antisemitismus-der-anderen?shared=da4071df-afb2-4afa-a988-ab9acc34e0f7

Ein echt guter Artikel, für mich persönlich auch sehr erschreckend. Vor allem die deutsche Nachkriegsgeschichte in der Nazis aus dem Dritten Reich nie zur Rechenschaft gezogen wurden ...

Zitat:
Deutschland diskutiert mal wieder über Antisemitismus. Nein: über muslimischen Antisemitismus. Dabei wurde der deutsche nie aufgearbeitet.

Ablenkungsmanöver mit alten Kamellen.
Die 6 Mio (noch) lebenden Juden haben kein Nazi- sondern ein Musel-Problem:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/antisemitismus-ermittlungen-gegen-111-verdaechtige-wegen-antisemitischer-taten-a-bb6d7eba-27c6-44c4-91cd-72a5da93bb8a
Zitat:
Bei den mutmaßlichen Tätern handle es sich in erster Linie um Menschen aus dem arabischen Raum, insbesondere libanesische und syrische Staatsbürger, aber auch Deutsche mit arabischer Migrationsgeschichte.


Ich weiß es nicht, aber wenn die Nazis die Juden nicht verfolgt hätten, gäbe es den Staat Israel meiner Meinung nach nicht.

Insgesamt, ist es wieder mal ein Konflikt, den es ohne Religion nicht gäbe.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2251168) Verfasst am: 20.05.2021, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zum Glück kämpft deine AfD gegen den Antisemitismus der „Musels“.

...und nur gegen diesen! freakteach


Genau, das ist ja der Clou.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25663
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2251169) Verfasst am: 20.05.2021, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://krautreporter.de/3882-der-antisemitismus-der-anderen?shared=da4071df-afb2-4afa-a988-ab9acc34e0f7

Ein echt guter Artikel, für mich persönlich auch sehr erschreckend. Vor allem die deutsche Nachkriegsgeschichte in der Nazis aus dem Dritten Reich nie zur Rechenschaft gezogen wurden ...

Zitat:
Deutschland diskutiert mal wieder über Antisemitismus. Nein: über muslimischen Antisemitismus. Dabei wurde der deutsche nie aufgearbeitet.

Ablenkungsmanöver mit alten Kamellen.


Also Artikel nicht gelesen?
Außerdem sehe ich schon wieder, dass du das Wort Kamelle in einem Zusammenhang verwendest, für den du vor ein paar Tagen verwanrt worden bist?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nymphomanin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 560

Beitrag(#2251180) Verfasst am: 20.05.2021, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://krautreporter.de/3882-der-antisemitismus-der-anderen?shared=da4071df-afb2-4afa-a988-ab9acc34e0f7

Ein echt guter Artikel, für mich persönlich auch sehr erschreckend. Vor allem die deutsche Nachkriegsgeschichte in der Nazis aus dem Dritten Reich nie zur Rechenschaft gezogen wurden ...

Zitat:
Deutschland diskutiert mal wieder über Antisemitismus. Nein: über muslimischen Antisemitismus. Dabei wurde der deutsche nie aufgearbeitet.

Ablenkungsmanöver mit alten Kamellen.


Also Artikel nicht gelesen?
Außerdem sehe ich schon wieder, dass du das Wort Kamelle in einem Zusammenhang verwendest, für den du vor ein paar Tagen verwanrt worden bist?


DonMartin hat doch Recht. Den Antisemitismus nur auf den muslimischen Antisemitismus zu schieben, ist ein Ablenkungsmanöver. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 42910
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2251183) Verfasst am: 20.05.2021, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://krautreporter.de/3882-der-antisemitismus-der-anderen?shared=da4071df-afb2-4afa-a988-ab9acc34e0f7

Ein echt guter Artikel, für mich persönlich auch sehr erschreckend. Vor allem die deutsche Nachkriegsgeschichte in der Nazis aus dem Dritten Reich nie zur Rechenschaft gezogen wurden ...

Zitat:
Deutschland diskutiert mal wieder über Antisemitismus. Nein: über muslimischen Antisemitismus. Dabei wurde der deutsche nie aufgearbeitet.

Ablenkungsmanöver mit alten Kamellen.


Also Artikel nicht gelesen?
Außerdem sehe ich schon wieder, dass du das Wort Kamelle in einem Zusammenhang verwendest, für den du vor ein paar Tagen verwanrt worden bist?


DonMartin hat doch Recht. Den Antisemitismus nur auf den muslimischen Antisemitismus zu schieben, ist ein Ablenkungsmanöver. zwinkern


Ich glaube, du sollst das noch mal lesen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40758

Beitrag(#2251185) Verfasst am: 20.05.2021, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, du sollst das noch mal lesen.

Noch mal? Sein Beitrag klingt so, als habe er die vorhergehende Diskussion überhaupt noch nicht gelesen.
_________________
Probier's mal ohne Gemütlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19677

Beitrag(#2251195) Verfasst am: 20.05.2021, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ablenkungsmanöver mit alten Kamellen.
Die 6 Mio (noch) lebenden Juden haben kein Nazi- sondern ein Musel-Problem:

Jepp, denn Stephan Balliet war schließlich auch so ein typisch muslimischer Antisemit.

---------------------------------------------------

Du bist halt auch nur einer der widerwärtigen Rechtsextremisten, die sich für Antisemitismus genau dann interessieren, wenn sie ihn bei anderen Minderheiten oder politischen Gegnern entdecken und gegen diese instrumentalisieren können.

Dass du ein solcher bist, sieht man auch an der penetranten, bewussten Verwendung eines beleidigenden Ausdrucks für Muslime.

---------------------------------------------------

Um das Selbstverständliche zu sagen: Natürlich muss man auch gegen Antsemitismus von Muslimen oder Linken oder wem auch immer vorgehen. Das ist aber scharf davon zu unterscheiden, diesen bloß zu benutzen, um gegen Muslime usw. als sowieso gepflegte Feindbilder insgesamt zu hetzen.

Link klickbar gemacht. vrolijke
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19677

Beitrag(#2251196) Verfasst am: 20.05.2021, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, du sollst das noch mal lesen.

Noch mal? Sein Beitrag klingt so, als habe er die vorhergehende Diskussion überhaupt noch nicht gelesen.

Nein, das war eine durchaus passende ironische Antwort auf DonMartins antimuslimische Hetze und Verharmlosung des Rechtsextremismus: Don Martins substanzlose Behauptung, der Artikel von Stephan Anpalagan sei ein Ablenkungsmanöver, ist, wie wolf 359 ganz richtig sagt, selbst Teil eines Ablenkungsmanövers.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 16275
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2251200) Verfasst am: 20.05.2021, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ablenkungsmanöver mit alten Kamellen.
Die 6 Mio (noch) lebenden Juden haben kein Nazi- sondern ein Musel-Problem:

Jepp, denn [url=https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_Halle_(Saale)_2019]Stephan Balliet[/url] war schließlich auch so ein typisch muslimischer Antisemit.

---------------------------------------------------

Du bist halt auch nur einer der widerwärtigen Rechtsextremisten, die sich für Antisemitismus genau dann interessieren, wenn sie ihn bei anderen Minderheiten oder politischen Gegnern entdecken und gegen diese instrumentalisieren können.

Dass du ein solcher bist, sieht man auch an der penetranten, bewussten Verwendung eines beleidigenden Ausdrucks für Muslime.


Er kann auch einfach ein CDU-Anhänger sein.

Aus dieser christlich-deutschen Partei hört man oft entsprechende politische Stellungnahmen.

Und wenn die öffentlich keine Begriffe wie "Musels" verwenden, dann gehe ich mal davon aus, dass sie sich ensprechende Begriffe denken. Rechte Ideologien können auch mit Kuschelbegriffen vertreten werden.

In dem Text, den Alchemist verlinkt hat, gibt es einige Beispiele dafür:

https://krautreporter.de/3882-der-antisemitismus-der-anderen?shared=da4071df-afb2-4afa-a988-ab9acc34e0f7

Gerade die Hetzer aus CDU/CSU und z.T. anderen bürgerlichen Parteien benutzen für ihre Menschenverachtung oft ein professionelles Schönsprech.

Gute finde ich, dass die Krautreporter den sogenannten "Antisemitismusbeauftragten" Felix Klein entlarven:

Zitat:
Selbst der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, der noch vor wenigen Tagen das rechtsextreme und antisemitische Umfeld verharmloste, in dem der CDU-Politiker Hans-Georg Maaßen hin und wieder vorzufinden ist, überrascht nun mit einer deutlichen und klaren Verurteilung der antisemitischen Umtriebe, die von arabischen und muslimischen Menschen ausgeht.

Der Antisemitismus der Anderen.


Felix Klein, das ist der mit dem schwachsinnigen Amtisemitismus-Begriff, welcher offizielle Linie der rechten CDU/CSU/SPD-Regierung ist.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29, 30  Weiter
Seite 28 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group