Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Vater Unser
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Korra
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.11.2017
Beiträge: 191

Beitrag(#2117283) Verfasst am: 08.12.2017, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gott könne eigentlich gar nicht in Versuchung führen. „Derjenige, der uns in Versuchung führt, ist Satan“, sagte Franziskus.

Das ganze Christentum ist so was von unlogisch. Wenn es einen Satan gibt, der die Menschen in Versuchung führt warum vernichtet er ihn dann nicht einfach? Ist doch angeblich Allmächtig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20811
Wohnort: Germering

Beitrag(#2117289) Verfasst am: 08.12.2017, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Korra hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Gott könne eigentlich gar nicht in Versuchung führen. „Derjenige, der uns in Versuchung führt, ist Satan“, sagte Franziskus.
Das ganze Christentum ist so was von unlogisch. Wenn es einen Satan gibt, der die Menschen in Versuchung führt warum vernichtet er ihn dann nicht einfach? Ist doch angeblich Allmächtig?

Satan hat eben den Job, den Menschen in Versuchung zu führen. Der ist unverzichtbar - denn sonst wäre der Mensch gut und bräuchte Gott erst recht nicht. Die Konstruktion erinnert irgendwie an eine Feuerwehr, die Feuer legt.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2117290) Verfasst am: 08.12.2017, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Korra hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Gott könne eigentlich gar nicht in Versuchung führen. „Derjenige, der uns in Versuchung führt, ist Satan“, sagte Franziskus.

Das ganze Christentum ist so was von unlogisch. Wenn es einen Satan gibt, der die Menschen in Versuchung führt warum vernichtet er ihn dann nicht einfach? Ist doch angeblich Allmächtig?

Das ist nicht unlogisch.
Das Den-Satan-gewähren-lassen macht er, weil er nicht nur allmächtig, sondern auch allwissend ist. Er weiß, dass alle diesen Versuchungen erliegen - schließlich sind wir so, wie er uns geschaffen hat - und seine Kirchen das schlechte Gewissen ihrer Schafe als Hebel brauchen, um diese Schafe gut scheren zu können. Dafür hat er den Satan, immerhin ein Teil der Welt, doch selbst geschaffen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2117291) Verfasst am: 08.12.2017, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Korra hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Gott könne eigentlich gar nicht in Versuchung führen. „Derjenige, der uns in Versuchung führt, ist Satan“, sagte Franziskus.
Das ganze Christentum ist so was von unlogisch. Wenn es einen Satan gibt, der die Menschen in Versuchung führt warum vernichtet er ihn dann nicht einfach? Ist doch angeblich Allmächtig?

Satan hat eben den Job, den Menschen in Versuchung zu führen. Der ist unverzichtbar - denn sonst wäre der Mensch gut und bräuchte Gott erst recht nicht. Die Konstruktion erinnert irgendwie an eine Feuerwehr, die Feuer legt.

Ja. Auch ein schönes Bild.
Noch schlimmer: An eine Feuerwehr, die nichts zu löschen hätte, wenn sie das Feuer nicht selbst legen würde.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 771

Beitrag(#2117303) Verfasst am: 08.12.2017, 20:26    Titel: Philou 133 Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Korra hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Gott könne eigentlich gar nicht in Versuchung führen. „Derjenige, der uns in Versuchung führt, ist Satan“, sagte Franziskus.

Das ganze Christentum ist so was von unlogisch. Wenn es einen Satan gibt, der die Menschen in Versuchung führt warum vernichtet er ihn dann nicht einfach? Ist doch angeblich Allmächtig?

Das ist nicht unlogisch.
Das Den-Satan-gewähren-lassen macht er, weil er nicht nur allmächtig, sondern auch allwissend ist. Er weiß, dass alle diesen Versuchungen erliegen - schließlich sind wir so, wie er uns geschaffen hat - und seine Kirchen das schlechte Gewissen ihrer Schafe als Hebel brauchen, um diese Schafe gut scheren zu können. Dafür hat er den Satan, immerhin ein Teil der Welt, doch selbst geschaffen.


Das ist nicht unlogisch. So wie es den Prometheus geben muss, so muss es den Epimetheus geben. So wie das Locken, die Verlockung, so wie das Licht den Schatten. Ohne das eine wäre das andere weniger.

Der Hebel liegt nicht da , wo du ihn siehst, sondern da, wo der Mensch seine Entscheidung in Freiheit in sich / für sich als individuelles Teil einer Gemeinschaft trifft.

Das ist nicht religiös , sondern nur logisch in der Konsequenz auf das, was das "Überleben" sichert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34387
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2117310) Verfasst am: 08.12.2017, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:
Das passt irgendwie nicht zusammen, dass man einerseits was von jemand gehört hat, der was gehört hat, dessen Großvater... und andererseits die ultimative Wahrheit verkünden will. Findest Du nicht?

Wenn man nicht auf den exakten Wortlaut abhebt, sondern versucht, den Sinn dahinter zu behirnen, dann passt es eher.
...

Da passt sehr viel, weil sich jeder seine Version bastelt.
Ist schon ein komischer "Allmächtiger" der nicht schafft, sich verständlich auszudrücken. Und gemeldet hat er sich auch nicht mehr, um "Falschauslegungen" zu verhindern.

Warum auch. Fuers irdische KleinKlein hat er ja seinen Stellvertreter.

Genau! Da wusste jeder ganz genau, was der "Sinn" dahinter war. Lachen

Hat 2000+ Jahre funktioniert. Wird es wohl auch weiterhin tun.

Hat noch nie funktioniert.
Ich war mal zu einer Ausstellung über die Qumram-Rollen.
Die gehörten eine Sekte, die sich zurückgezogen hatten.
Bereits damals, wie auch bestimmt davor, und auch in die Zukunft bis in aller Ewigkeit, werden sich Leute drumm kloppen, wer den "rechten Glauben" hat.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20811
Wohnort: Germering

Beitrag(#2117311) Verfasst am: 08.12.2017, 21:52    Titel: Re: Philou 133 Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Der Hebel liegt nicht da , wo du ihn siehst, sondern da, wo der Mensch seine Entscheidung in Freiheit in sich / für sich als individuelles Teil einer Gemeinschaft trifft.

Das ist mir zu blumig-theologisch. Geht das in Richtung Mutter Theresa, die ungern Medikamente gab, weil das Leiden einen näher zu Jesus bringt?

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
Das ist nicht religiös , sondern nur logisch in der Konsequenz auf das, was das "Überleben" sichert.

Der Krieg ist der Vater aller Dinge oder was will uns der Dichter sagen?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4772

Beitrag(#2117316) Verfasst am: 09.12.2017, 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Korra hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Gott könne eigentlich gar nicht in Versuchung führen. „Derjenige, der uns in Versuchung führt, ist Satan“, sagte Franziskus.

Das ganze Christentum ist so was von unlogisch.

Das Himmelreich muss man sich durch Wohlverhalten auf Erden verdienen.
Was ist daran unlogisch?
Mal abgesehen davon, dass das keine Spezialität des Christentums ist,
sondern Bestandteil jeder Religion, die am Jenseitsmarkt beteiligt ist.
Ob es das Jenseits überhaupt gibt, ist wiederum auch keine Frage der Logik, sondern des Glaubens.
Korra hat folgendes geschrieben:

Wenn es einen Satan gibt, der die Menschen in Versuchung führt warum vernichtet er ihn dann nicht einfach?

Weil das Spiel dann sofort zu Ende und damit langweilig wäre?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4772

Beitrag(#2117317) Verfasst am: 09.12.2017, 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:
Das passt irgendwie nicht zusammen, dass man einerseits was von jemand gehört hat, der was gehört hat, dessen Großvater... und andererseits die ultimative Wahrheit verkünden will. Findest Du nicht?

Wenn man nicht auf den exakten Wortlaut abhebt, sondern versucht, den Sinn dahinter zu behirnen, dann passt es eher.
...

Da passt sehr viel, weil sich jeder seine Version bastelt.
Ist schon ein komischer "Allmächtiger" der nicht schafft, sich verständlich auszudrücken. Und gemeldet hat er sich auch nicht mehr, um "Falschauslegungen" zu verhindern.

Warum auch. Fuers irdische KleinKlein hat er ja seinen Stellvertreter.

Genau! Da wusste jeder ganz genau, was der "Sinn" dahinter war. Lachen

Hat 2000+ Jahre funktioniert. Wird es wohl auch weiterhin tun.

Hat noch nie funktioniert.
Ich war mal zu einer Ausstellung über die Qumram-Rollen.
Die gehörten eine Sekte, die sich zurückgezogen hatten.
Bereits damals, wie auch bestimmt davor, und auch in die Zukunft bis in aller Ewigkeit, werden sich Leute drumm kloppen, wer den "rechten Glauben" hat.

Zeig mir eine andere Institution, die 2000 Jahre lang erfolgreich im wesentlichen dasselbe Produkt verkauft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2117322) Verfasst am: 09.12.2017, 03:14    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
....
Zeig mir eine andere Institution, die 2000 Jahre lang erfolgreich im wesentlichen dasselbe Produkt verkauft.

Na ja.
Dass Du sowas
Zitat:
Wenn Du uns nicht gehorchst und wenn Du uns nicht ordentlich mit Geld oder Waren versorgst, wirst Du geröstet.

als Produkt bezeichnest, kennzeichnet Dich als guten Vertriebler. Die angebliche Ware, das Wohlergehen nach dem Tode, konnte bisher noch nicht besichtigt werden. Immerhin sind die Vertragsbedingungen gelockert worden, seit man die Menschenrechte im Wesentlichen anerkennt.

Normalerweise nennt man das Schutzgelderpressung - was hier verkauft wird, ist eine Versicherung gegen die Existenz Gottes - der Versicherungsfall tritt erst nach dem Tod ein. Aber Du hast Recht damit, dass es keine andere Organisation gibt, die das schon so lange treibt. Camorra, Mafia und Consorten haben meines Wissens noch keine 400 Jahre auf dem Buckel.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15890
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2117326) Verfasst am: 09.12.2017, 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Satan hat eben den Job, den Menschen in Versuchung zu führen. Der ist unverzichtbar - denn sonst wäre der Mensch gut und bräuchte Gott erst recht nicht. Die Konstruktion erinnert irgendwie an eine Feuerwehr, die Feuer legt.

Für diese Welt ja.
Es ist aber falsch zu behaupten, das müsse so sein und ginge nicht anders. Erstens ist dieser Gott allmächtig, er hätte diese Welt auch ganz anders einrichten können - ohne den ganzen Ärger, und zweitens hat er angeblich sowas auch getan: Das "Himmelreich" funktioniert doch ohne Statan und ohne "das Böse". Also: Geht doch! Er kann also wenn er nur will. Warum dann nicht hier bei uns?
Ich wundere mich immer wieder, wieso die meisten Menschen unfähig sind, diese simplen einfachen logischen Schlüsse zu ziehen.
Wenn es diesen Gott gäbe, allmächtig und allwissend, und wenn er diese Welt so schuf wie sie ist, dann wäre er ein sadistisches Dreckschwein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4772

Beitrag(#2117338) Verfasst am: 09.12.2017, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Die angebliche Ware, das Wohlergehen nach dem Tode, konnte bisher noch nicht besichtigt werden. Immerhin sind die Vertragsbedingungen gelockert worden, seit man die Menschenrechte im Wesentlichen anerkennt.

Falsch. Das Produktportfolio besteht im wesentlichen aus "Sinn des Lebens", "moralische Vorgaben fürs Diesseits" (für Leute, die das brauchen, vor allem im Bereich des Unterleibes), und vor allem "besseres Leben im Jenseits".
Das sind Angebote, die man kaum ausschlagen kann.
Dabei ist es unerheblich, dass die Einlösbarkeit der Versprechen nicht nachgewiesen wird.
Das tut die weltliche Produktwerbung ja auch nicht.
Jeden Samstag kann man die Horden beobachten, die ihre übrigen Euros zur Lottoannahme tragen, in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach der Ziehung der Lottozahlen.
Sogar für das
fwo hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Wenn Du uns nicht gehorchst und wenn Du uns nicht ordentlich mit Geld oder Waren versorgst, wirst Du geröstet.


gibt es ein diesseitiges Pendant:
Zitat:
Wenn Du dieses Produkt nicht kaufst, bist Du nicht "in" und wirst nicht geliked

Für viele scheint das die Hölle auf die Erden zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4772

Beitrag(#2117339) Verfasst am: 09.12.2017, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:

Wenn es diesen Gott gäbe, allmächtig und allwissend, und wenn er diese Welt so schuf wie sie ist, dann wäre er ein sadistisches Dreckschwein.

Das ist ein Gottesverständnis, was eigentlich noch kindischer ist, als das der Religiösen.
Die meiste Unbill auf Erden ist vom Menschen selber verursacht, und zwar aus freien Stücken.
Es ist schon ziemlich infantil, dann nach dem Papa zu rufen,
der den Mist wieder richten soll, den man selber verbockt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2117340) Verfasst am: 09.12.2017, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:

Wenn es diesen Gott gäbe, allmächtig und allwissend, und wenn er diese Welt so schuf wie sie ist, dann wäre er ein sadistisches Dreckschwein.

Das ist ein Gottesverständnis, was eigentlich noch kindischer ist, als das der Religiösen.
Die meiste Unbill auf Erden ist vom Menschen selber verursacht, und zwar aus freien Stücken.
Es ist schon ziemlich infantil, dann nach dem Papa zu rufen,
der den Mist wieder richten soll, den man selber verbockt hat.

das ist aber jetzt nicht wirklich ein Widerspruch zu Ahriman, denn nach theistischer Sicht schuf der allwissende Gott den Menschen wie er ist. Das von den Menschen angerichtete Unbill entspricht also Gottes Plan und das "Ihr sollt nicht" ist ein reines Schauspiel, um den Menschen für sein gottgegebenes Wesen bestrafen zu können. Den Sadismus kriegst Du mit dieser Argumentation nicht weg.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23049

Beitrag(#2117343) Verfasst am: 09.12.2017, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Jede/r muss für sich entscheiden, mit welchen Voraussetzungen er oder sie sich mit einer Sache auseinandersetzt. Also ob mit kindischen oder weniger kindischen oder irgendwelchen anderen. Viel mehr lässt sich aus meiner Sicht eigentlich nicht dazu sagen.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2117344) Verfasst am: 09.12.2017, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Die angebliche Ware, das Wohlergehen nach dem Tode, konnte bisher noch nicht besichtigt werden. Immerhin sind die Vertragsbedingungen gelockert worden, seit man die Menschenrechte im Wesentlichen anerkennt.

Falsch.

Hä? Was ich Wohlergenen nach dem Tode nenne, bezeichnest Du als besseres Leben im Jenseits und es hat bei Dir das Attribut "vor allem". Auch die moralischen Vorgaben stehen bei mir in dem Teil "Wenn Du uns nicht gehochrst". Also nicht falsch, sondern Du hast es nur um einen ziemlich unwesentlichen Sinn des Lebens erweitert. Unwesentlich, weil Du von Gläubigen, die Dir Bücher über das Jenseits und die Moral erzählen können, vom Sinn des Lebens nichts erfahren wirst - den kaufen sie also anscheinend nicht.
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Das Produktportfolio besteht im wesentlichen aus "Sinn des Lebens", "moralische Vorgaben fürs Diesseits" (für Leute, die das brauchen, vor allem im Bereich des Unterleibes), und vor allem "besseres Leben im Jenseits".
Das sind Angebote, die man kaum ausschlagen kann.
Dabei ist es unerheblich, dass die Einlösbarkeit der Versprechen nicht nachgewiesen wird.
Das tut die weltliche Produktwerbung ja auch nicht.
Jeden Samstag kann man die Horden beobachten, die ihre übrigen Euros zur Lottoannahme tragen, in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach der Ziehung der Lottozahlen.
Sogar für das
fwo hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Wenn Du uns nicht gehorchst und wenn Du uns nicht ordentlich mit Geld oder Waren versorgst, wirst Du geröstet.


gibt es ein diesseitiges Pendant:
Zitat:
Wenn Du dieses Produkt nicht kaufst, bist Du nicht "in" und wirst nicht geliked

Für viele scheint das die Hölle auf die Erden zu sein.

Daran ist aber jetzt nur neu, dass das "in sein" jetzt an Konsum festgemacht wird, früher war es am Kirchgang im Sonntagsanzug. Da ersetzen die neuen Äußerlichkeiten also nur alte Äußerlichkeiten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1798

Beitrag(#2117348) Verfasst am: 09.12.2017, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:

Wenn es diesen Gott gäbe, allmächtig und allwissend, und wenn er diese Welt so schuf wie sie ist, dann wäre er ein sadistisches Dreckschwein.

Das ist ein Gottesverständnis, was eigentlich noch kindischer ist, als das der Religiösen.
Die meiste Unbill auf Erden ist vom Menschen selber verursacht, und zwar aus freien Stücken.
Es ist schon ziemlich infantil, dann nach dem Papa zu rufen,
der den Mist wieder richten soll, den man selber verbockt hat.


Das mit den "aus freien Stücken" ist eine komplizierte Sache. Es gibt hier mehrere Willensfreiheitsthreads. Für Deterministen und Kompatibilisten ist dieses Handeln aus "freien Stücken" ein zwangsläufiges Geschehen.
Aber selbst wenn man davon absieht, bleibt noch so viel "natürliches Übel" übrig um den Sadismusvorwurf an Gott zu rechtfertigen. (Krankheiten, Erdbeben, ...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1798

Beitrag(#2117350) Verfasst am: 09.12.2017, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Das Produktportfolio besteht im wesentlichen aus "Sinn des Lebens", "moralische Vorgaben fürs Diesseits" (für Leute, die das brauchen, vor allem im Bereich des Unterleibes), und vor allem "besseres Leben im Jenseits".
Das sind Angebote, die man kaum ausschlagen kann.


Bist Du Pfarrer?

Zitat:
Dabei ist es unerheblich, dass die Einlösbarkeit der Versprechen nicht nachgewiesen wird.
Das tut die weltliche Produktwerbung ja auch nicht.
Jeden Samstag kann man die Horden beobachten, die ihre übrigen Euros zur Lottoannahme tragen, in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach der Ziehung der Lottozahlen.


Zumindest gibt es jede Woche Lottogewinner. Die Kirche kann niemanden vorweisen, der nachweislich ins Paradies kam.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20811
Wohnort: Germering

Beitrag(#2117352) Verfasst am: 09.12.2017, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Die meiste Unbill auf Erden ist vom Menschen selber verursacht, und zwar aus freien Stücken.
Es ist schon ziemlich infantil, dann nach dem Papa zu rufen, der den Mist wieder richten soll, den man selber verbockt hat.

4 Einwände:

- ist jetzt infantil, wenn man an den Papa glaubt oder wenn man nicht an ihn glaubt?

- "der Mensch" - den gibt es so nicht. Die "meiste Unbill auf Erden" ist nicht von mir verursacht, sondern vom Rest der Natur (aus atheistischer Sicht) bzw. vom Rest der Schöpfung (aus theistischer Sicht), jeweils inklusive ander Wesen, die zufällig von derselben Art sind wie ich

- sehr viel "Unbill auf Erden" ist gar nicht von Menschen verursacht, beispielsweise Schmerzen, Krankheiten, Parasiten, Gejagtwerden, Konkurrenz, Naturkatastrophen - das alles betrifft unzählige leidfähige Wesen

- "aus freien Stücken" scheint mir mangels Willensfreiheit unzutreffend, siehe auch den Beitrag von lebensnebel. Es gibt sogar Fälle, wo der Glaube eine Präferenz zum Verbreiten von "Unbill auf Erden" induziert
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4772

Beitrag(#2117355) Verfasst am: 09.12.2017, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Bist Du Pfarrer?

Mich nerven bisweilen die platten Atheistensprüche und -vorstellungen aus der Mottenkiste.
Da lacht doch jedes Kommunionkind drüber.
Ich meine, wenn man schon in den Kampf gegen die Religion zieht,
dann sollte man eine bessere "Feindaufklärung" betreiben.
Vorausgesetzt natürlich, man möchte wirklich gewinnen und nicht bloss ein bisschen rumlabern.
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Zumindest gibt es jede Woche Lottogewinner. Die Kirche kann niemanden vorweisen, der nachweislich ins Paradies kam.

Doch, diverse Heilige und ihre "Erscheinungen". Für die Klientel sind die so real wie Lottogewinner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1798

Beitrag(#2117356) Verfasst am: 09.12.2017, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:


- ist jetzt infantil, wenn man an den Papa glaubt oder wenn man nicht an ihn glaubt?



Infantilität ist ja nach Jesus geboten.
https://www.bibleserver.com/text/LUT/Matth%C3%A4us18%2C3
Zitat:
Und er rief ein Kind zu sich und stellte es mitten unter sie
3 und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28750

Beitrag(#2117358) Verfasst am: 09.12.2017, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Zumindest gibt es jede Woche Lottogewinner. Die Kirche kann niemanden vorweisen, der nachweislich ins Paradies kam.

Doch, diverse Heilige und ihre "Erscheinungen". Für die Klientel sind die so real wie Lottogewinner.


Aha, so sieht also bessere Feindaufklärung aus. Das ist ja echt ausgebufft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Korra
registrierter User



Anmeldungsdatum: 02.11.2017
Beiträge: 191

Beitrag(#2117361) Verfasst am: 09.12.2017, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Die meiste Unbill auf Erden ist vom Menschen selber verursacht, und zwar aus freien Stücken.

Teilweise stimmt es. Es gibt aber viel Unheil, für das er überhaupt nichts kann. Kein Mensch kann was für Kontinentalplatten, die aufeinanderstoßen und Tausenden von Menschen das Leben kosten, kein Mensch kann etwas für Mücken, die gefährliche Krankheiten übertragen an denen Menschen sterben.
DonMartin hat folgendes geschrieben:

Es ist schon ziemlich infantil, dann nach dem Papa zu rufen, der den Mist wieder richten soll, den man selber verbockt hat.

Was das angeht, ist es eher die Religion, die den Menschen für das Leid dieser Welt verantwortlich macht, Menschen aufgrund von Naturkatastrophen der Hexerei bezichtigt oder den Abfall vom Glauben als Motor für sotzialle Ungerechtigkeiten sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2117391) Verfasst am: 09.12.2017, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
...
Es ist schon ziemlich infantil, dann nach dem Papa zu rufen,
der den Mist wieder richten soll, den man selber verbockt hat.

Das ist der einzige Satz, dem ich zustimmen kann. Allerdings ruft hier keiner. Denn dieser Gott wird hier allgemein für die, die ihn träumen für einen Alptraum gehalten, und für uns, die wir diese Träumer betrachten, für ein Konstrukt voller Widersprüche. Nichts, das es zu rufen lohnt.

Insofern ist der Satz zwar richtig, aber Du scheinst öfter mit Gläubigen zu sprechen als mit Atheisten, dass er Dir hier entfleucht.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
der kleine Fritz
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 2181
Wohnort: Planet Erde

Beitrag(#2117399) Verfasst am: 09.12.2017, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Zumindest gibt es jede Woche Lottogewinner. Die Kirche kann niemanden vorweisen, der nachweislich ins Paradies kam.



DonMartin hat folgendes geschrieben:

Doch, diverse Heilige und ihre "Erscheinungen". Für die Klientel sind die so real wie Lottogewinner.


Wessen Klientel sind die denn.....der Kirche oder einer "geschlossenen" Einrichtung?
Und das nennst du einen Beweis der Kirche, für die Realität des Paradieses?

Diverse Heilige und ihre "Erscheinungen" Mit den Augen rollen uhd die sind nachweislich ins Paradies gekommen? Erzähl doch mal, was die alles so vom Paradies berichten.
Danke für deine Mühe!
_________________
und Gott bleibt stumm....
um so eifriger schwatzen seine selbsternannten Missionare.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2117402) Verfasst am: 09.12.2017, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

der kleine Fritz hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Zumindest gibt es jede Woche Lottogewinner. Die Kirche kann niemanden vorweisen, der nachweislich ins Paradies kam.



DonMartin hat folgendes geschrieben:

Doch, diverse Heilige und ihre "Erscheinungen". Für die Klientel sind die so real wie Lottogewinner.


Wessen Klientel sind die denn.....der Kirche oder einer "geschlossenen" Einrichtung?
Und das nennst du einen Beweis der Kirche, für die Realität des Paradieses?

Diverse Heilige und ihre "Erscheinungen" Mit den Augen rollen uhd die sind nachweislich ins Paradies gekommen? Erzähl doch mal, was die alles so vom Paradies berichten.
Danke für deine Mühe!

Aber der heilige Martin hat insofern recht, als die RKK mit einer zunehmenden Inflation von Seligen und Heiligen versucht, sowas wie Lottogewinner zu präsentieren. Sie haben das mit dem Lotto nur insofern nicht verstanden, als sie immer nur in der Belegschaft ziehen und nicht bei den Kunden. Sonst würden sie öfter mal einen von den normalen Gläubigen ziehen. zynisches Grinsen
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15890
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2117426) Verfasst am: 10.12.2017, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:

Wenn es diesen Gott gäbe, allmächtig und allwissend, und wenn er diese Welt so schuf wie sie ist, dann wäre er ein sadistisches Dreckschwein.

Das ist ein Gottesverständnis, was eigentlich noch kindischer ist, als das der Religiösen.
Die meiste Unbill auf Erden ist vom Menschen selber verursacht, und zwar aus freien Stücken.
Es ist schon ziemlich infantil, dann nach dem Papa zu rufen,
der den Mist wieder richten soll, den man selber verbockt hat.

Auch falsch gedacht. Gott schuf den Menschen so wie er ist. Wenn ein Fabrikant ein fehlerhaftes Produkt liefert verlangt man ja auch Nachbesserung oder Rücknahme, und wenn das Produkt allgemeingefährlich wird, kriegt man den Hersteller dran. Gott hat eine Murks- und Pfuscharbeit geliefert, was den Menschen betrifft.
"Tugend will ermuntert sein,
Bosheit kann man von allein"
sagte Wilhelm Busch. So wie der Mensch "angeliefert" wird ist er fehlerhaft und muß durch Erziehung mühsam nachgebessert werden, was leider nicht immer gelingt, zumal diese Arbeit so gut wie immer von ungelernten Kräften (Eltern genannt) ausgeführt wird.
Böse sein macht viel mehr Spaß als brav sein. Da hat Gott doch irgendwas falsch gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
der kleine Fritz
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 2181
Wohnort: Planet Erde

Beitrag(#2117489) Verfasst am: 10.12.2017, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:


Gott schuf den Menschen so wie er ist.


Neenee, Ahrimann lies mal die Bibel.
Nach seiner Metamorphose aus einem angeblasenen Haufen Dreck war der Mensch erstmal ein schamloser Nackedei, der keine Ahnung von Gut und Böse hatte.
Bis ihm Gott mit Hilfe ener sprechenden Schlange die Falle stelltr, nicht vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse zu naschen.

In seiner Allwissenheit wußte "Vater Unser" aber, dass sie es trotzdem tun würden und danach konnte er sich so rochtig austun.

Die Schlange mußte zur Strafe auf dem Bauch kriechen.
Adam und Eva flogen aus dem Paradies.
Im Schweisse ihres Angesichts mußten sie ihr Brot essen.
Ihr Acker wurde mif Unkraut versaut.
Mit Schmerzen sollte Eva Kinder gebären.
Er lies den Brudermord an Abel geschehen
Und alle folgenden unschuldigen Generationen mußten unter der Erbsünde leiden

Ach übrigens, Mörder wurden damals noch nicht bestraft, Kain ging laut Bibel !in ein anderes Land gen Nod und nahm sich dort ein Weib.......dreimal darfst du raten, wo das herkam. Frage
.
_________________
und Gott bleibt stumm....
um so eifriger schwatzen seine selbsternannten Missionare.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#2117498) Verfasst am: 10.12.2017, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

der kleine Fritz hat folgendes geschrieben:

Ach übrigens, Mörder wurden damals noch nicht bestraft, Kain ging laut Bibel !in ein anderes Land gen Nod und nahm sich dort ein Weib.......dreimal darfst du raten, wo das herkam. Frage
.

Er schwängerte ein Affenweibchen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21853
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2117538) Verfasst am: 11.12.2017, 02:30    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
der kleine Fritz hat folgendes geschrieben:

Ach übrigens, Mörder wurden damals noch nicht bestraft, Kain ging laut Bibel !in ein anderes Land gen Nod und nahm sich dort ein Weib.......dreimal darfst du raten, wo das herkam. Frage
.

Er schwängerte ein Affenweibchen?

Was sonst? Und zwar eines, mit dem er fruchtbare Nachkommen zeugen konnte. Allerdings gilt es als Sakrileg, Menschenfrauen so zu nennen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group