Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die bösen und die guten Nazis
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
logiCopter
... in den Süden



Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 480

Beitrag(#1954495) Verfasst am: 02.10.2014, 07:05    Titel: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Nicht, dass es keine bösen Nazis gäbe: Sie zünden Asylantenheime an, "klatschen" oder ermorden Ausländer, halten es für wichtig, ihre Mitmenschen in Rassen einzuteilen, bestehen darauf, dass Hitlers KZs eine Art Club-Méditerranée für Erholungsbedürftige gewesen seien und feiern trotzig jedes Jahr den Geburtstag ihres mausetoten Führers.

Eigentlich sollte es also nicht schwer sein, böse Nazis zu erkennen.
Leider wird das aber trotzdem immer schwerer, denn je absurder die Politik und die Rechtsbrüche unserer EU-Fanatiker werden, um ihre bankrotte EU noch über Wasser halten zu können, desto dünnhäutiger reagieren sie auf Kritik.
Und als Gegenargument fällt ihnen immer seltener noch was anderes ein, als ihre Kritiker schnell in die Nazi-Ecke abzuschieben. Je plausibler die Kritik, desto schneller.
Jeder, der bei ihrem rechtswidrigen EU-Zentralismus anfängt, die Stirn zu runzeln oder unseren EU-Fanatikern vorrechnet, dass es auf Dauer nicht funktionieren kann, wenn man Zinsen für seine Alt-Schulden einfach mit immer neuen Schulden bezahlt, jeder der aufzeigt, dass der Euro nicht Frieden, sondern immer mehr Zwist unter den EU-Völkern zur Folge hat, jeder dieser realistischen Ketzer wird für EU-Gläubige eher früher als später zum "Nazi".
Auch jeder, der sich gegen militärische Gewalt bei ihrer EU-"Erweiterung" sperrt, findet sich schnell in der Nazi-Ecke wieder.
So kommt es, dass bei uns jetzt nicht nur angesehene und seriöse Unternehmer, Wissenschaftler und Uni-Dozenten, sondern auch die Friedensbewegung zu bösen Nazis mutieren. Selbst die Altkanzler Gerhard Schröder oder Helmut Schmidt werden wohl bald als Nazis enttarnt, wenn sie weiter so viel Kritik an "Erweiterungs"-Gelüsten und Methoden der EU äußern.

Dass die EU-Fanatiker sich selbst und ihrer Sache damit einen Bärendienst erweisen, merken sie bei ihren Verallgemeinerungen gar nicht mehr:
Denn der brave Bürger, der nicht so dumm ist, wie das die EU-Fanatiker gerne hätten, und so manches Argument, das z.B. von AfD oder auf einer Friedensdemo vorgebracht wird, nachvollziehen kann, fängt an, bei sich zu denken: Wenn das alles Nazis sind, dann sind Nazis vielleicht gar nicht mal so schlecht.
Das Schlimme ist: Die wirklich bösen Nazis schlüpfen bei diesen neuen Nazis - gerne jetzt auch "Neurechte" genannt - einfach mit unter, der Verallgemeinerung unserer EU-Fanatiker sei Dank.
Einfältiger kann man Nazis ganz allgemein eigentlich gar nicht gesellschaftsfähig machen. Tatsache ist, es wimmelt inzwischen von Wählern der bösen Nazis in der EU. Und es werden immer mehr.

So viel zu den bösen Nazis.

Kommen wir nun zu den guten Nazis.
Diese befinden sich in der Ukraine und sind so gute Nazis, dass sie entweder ignoriert werden können - selbst wenn sie noch so laut mit antisemitischen Parolen und gegen Homosexuelle auf die Pauke hauen und als Minister oder Vizepräsident in einer gewaltsam an die Macht gekommenen Regierung sitzen - oder sie werden gleich gar nicht als Nazis wahrgenommen, auch wenn sie ihre Partei "Vaterland" nennen und am Telefon hinter vorgehaltener Hand die Säuberung der Ukraine von ethnisch unpassenden Russen per Atombombe empfehlen.
Wie kommt's, dass unsere sonst so schnell Nazi-witternden EU-Fanatiker hier offenbar kein bisschen von ihrer quälenden Nazi-Allergie heimgesucht werden ?
Es muss wohl daran liegen, dass diese guten Nazis unseren EU-Fanatikern dabei behilflich sind, ihre EU mit Panzern und Bomben gegen den Willen der störrischen ukrainischen Bevölkerung zu "erweitern". Das Wort "annektieren" hören die EU-Fanatiker in diesem Zusammenhang nicht so gerne, denn Annexion gibt es nie bei ihnen, sondern grundsätzlich nur bei den anderen.

Zwar lesen wir in Wiki als Bedeutung von Annexion: "Eine Annexion ist die erzwungene endgültige Eingliederung eines bis dahin unter fremder Gebietshoheit stehenden Territoriums in eine andere geopolitische Einheit." ... http://de.wikipedia.org/wiki/Annexion ...
... und uns beschleicht das Gefühl, dass dies genau die Vorgehensweise ist, mit der das Duo Merkel/Steinmeier anhand der Militärgewalt ihrer guten Ukraine-Nazis gerade eine EU-Eingliederung der Ukraine erzwingen lässt, aber da liegen wir und Wiki wohl falsch, denn unsere Kriegskanzlerin Merkel und der Herr Steinmeier haben uns ja längst aufgeklärt, dass eine Annexion das ist, was Herr Putin auf der Krim gemacht hat: Er erdreistete sich, vor der Eingliederung erst den Willen der dortigen Bevölkerung in einer demokratischen Volksabstimmung zu ermitteln.
Irgendwie scheint das zwar die bessere Vorgehensweise zu sein, denn auf der Krim ist dabei kein einziger Schuss gefallen und jetzt Frieden, während die Vorgehensweise unserer EU-Fanatiker nur einen üblen Bürgerkrieg zur Folge hat.
Aber die Wege unserer EU-Fanatiker sind eben ähnlich unergründlich wie die Wege von Gott. Und müssen denn nicht auch Gotteskrieger die Wege Gottes immer wieder mit Gewalt ebnen ?
Eben.
Wir müssen halt einfach stark in unserem EU-Glauben sein, dass Merkel, Obama und ihre gut bezahlten Völkerrechtler nicht nur wissen, was eine Annexion ist ...
... sondern auch genau wissen, wer die bösen und wer die guten Nazis sind ... Cool
_________________
***

Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24246

Beitrag(#1954510) Verfasst am: 02.10.2014, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12266

Beitrag(#1954570) Verfasst am: 02.10.2014, 13:41    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

logiCopter hat folgendes geschrieben:
So viel zu den bösen Nazis.

Kommen wir nun zu den guten Nazis.

Die Begriffe gut+böse finde ich unpassend, das ist eh von Blickwinkel und Macht abhängig, variabel.

Ich würde einteilen in nützlich und nutzlos, denn nach Ukraine und Syrien kann man nicht mehr sagen das Nazis und sonstige Radikale grundsätzlich abgelehnt werden, solange sie nützlich sind können sie evtl sogar mit Unterstützung rechnen. Aus Nazis und sonstigen Radikalen macht man 'Freiwilligenbataillon' oder 'Aktivisten' oder 'Freiheitskämpfer' und gut ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#1954571) Verfasst am: 02.10.2014, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Putinversteher unter sich. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38159
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1954580) Verfasst am: 02.10.2014, 14:38    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

logiCopter hat folgendes geschrieben:
[...]

Klar, wer für Europa und gegen Nationalismus und Rechtspopulismus ist, der ist automatisch auch für Merkel und Obama und für ukrainische Faschisten, gegen die Krim-Separatisten und gegen Putin. So einfach ist das. Mit den Augen rollen
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
logiCopter
... in den Süden



Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 480

Beitrag(#1954586) Verfasst am: 02.10.2014, 14:49    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
logiCopter hat folgendes geschrieben:
So viel zu den bösen Nazis.

Kommen wir nun zu den guten Nazis.

Die Begriffe gut+böse finde ich unpassend, das ist eh von Blickwinkel und Macht abhängig, variabel

Ja, das war eh satirisch gemeint.

Zitat:
Ich würde einteilen in nützlich und nutzlos, denn nach Ukraine und Syrien kann man nicht mehr sagen das Nazis und sonstige Radikale grundsätzlich abgelehnt werden, solange sie nützlich sind können sie evtl sogar mit Unterstützung rechnen. Aus Nazis und sonstigen Radikalen macht man 'Freiwilligenbataillon' oder 'Aktivisten' oder 'Freiheitskämpfer' und gut ist.

Genau so sehe ich das auch. Diese Nazi-Handlanger von USA und EU können aber nicht nur "evtl. mit Unterstützung rechnen", die bekommen Unterstützung.
Milliarden ... von unseren Steuergeldern ... man gönnt sich ja sonst nichts.
Spätestens hier wird die Satire dann zum Sarkasmus.

Milliarden-Hilfe für die Ukraine rollt an
Beinahe 30 Milliarden Dollar
... Deshalb will der Internationale Währungsfonds zur Stärkung der Wirtschaft einen Kredit zwischen 14 und 18 Milliarden Dollar gewähren, wie er in Washington mitteilte. Der genaue Betrag werde festgelegt, wenn die ukrainischen Behörden ihren Bedarf präzisiert hätten und geklärt sei, welche anderen Hilfen das Land bekommen werde, hiess es weiter.
Andere Geber wie die Europäische Union und Japan hatten der Ukraine bereits Hilfen versprochen, so dass sich der gesamte Betrag auf 27 Milliarden Dollar für die kommenden beiden Jahre beläuft. Der US-Kongress stellte seinerseits am Donnerstag eine Milliarde Dollar in Aussicht.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/MilliardenHilfe-fuer-die-Ukraine-rollt-an/story/31673512
_________________
***

Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38159
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1954588) Verfasst am: 02.10.2014, 14:55    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Ich würde einteilen in nützlich und nutzlos, denn nach Ukraine und Syrien kann man nicht mehr sagen das Nazis und sonstige Radikale grundsätzlich abgelehnt werden, solange sie nützlich sind können sie evtl sogar mit Unterstützung rechnen.

Ich persönlich kaufe das unseren Regierungen und Behörden ohnehin schon lange nicht mehr ab, dass sie Faschisten "grundsätzlich ablehnen". Dafür gibt's einfach schon zu viele Gegenbeispiele.
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
logiCopter
... in den Süden



Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 480

Beitrag(#1954593) Verfasst am: 02.10.2014, 15:05    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
logiCopter hat folgendes geschrieben:
[...]

Klar, wer für Europa und gegen Nationalismus und Rechtspopulismus ist, der ist automatisch auch für Merkel und Obama und für ukrainische Faschisten, gegen die Krim-Separatisten und gegen Putin. So einfach ist das. Mit den Augen rollen

Ich bin auch für Europa, aber nicht für ein Europa, das mit einer gewaltsam an die Macht gekommenen Nazi-Regierung gemeinsame Sache macht, um sich von ihr mit Panzern und Bombern die Ukraine annektieren zu lassen.
Ich bin auch für Europa, aber nicht für ein Europa, das uns eine demokratische Volksabstimmung auf der Krim und den dadurch geretteten Frieden als "völkerrechtswidrig" verkauft, während es uns das Gemetzel, das seine Nazikomplizen in der Ostukraine veranstalten, als "völkerrechtskonform" und "demokratisch" verklickern will.
_________________
***

Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38159
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1954594) Verfasst am: 02.10.2014, 15:13    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

logiCopter hat folgendes geschrieben:
Ich bin auch für Europa, aber nicht für ein Europa, das mit einer gewaltsam an die Macht gekommenen Nazi-Regierung gemeinsame Sache macht, um sich von ihr mit Panzern und Bombern die Ukraine annektieren zu lassen. Ich bin auch für Europa, aber nicht für ein Europa, das uns eine demokratische Volksabstimmung auf der Krim und den dadurch geretteten Frieden als "völkerrechtswidrig" verkauft, während es uns das Gemetzel, das seine Nazikomplizen in der Ostukraine veranstalten, als "völkerrechtskonform" und "demokratisch" verklickern will.

Einverstanden. Das war nur irgendwie nicht der Ton, den ich aus deinem Eingangsposting herauszuhören meinte. Habe ich mich wohl getäuscht. Schulterzucken
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
logiCopter
... in den Süden



Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 480

Beitrag(#1954595) Verfasst am: 02.10.2014, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Putinversteher unter sich. Mit den Augen rollen

Oskar Lafontaine über den Vorwurf "Putinversteher":
https://www.youtube.com/watch?v=qbCr1ssxSdI
_________________
***

Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38159
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1954596) Verfasst am: 02.10.2014, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Bin im Urlaub und kann im Moment keine Youtube Videos ansehen, aber sobald ich wieder zuhause bin, muss ich mir das Video mal ansehen.
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15171
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1954597) Verfasst am: 02.10.2014, 15:26    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
logiCopter hat folgendes geschrieben:
Ich bin auch für Europa, aber nicht für ein Europa, das mit einer gewaltsam an die Macht gekommenen Nazi-Regierung gemeinsame Sache macht, um sich von ihr mit Panzern und Bombern die Ukraine annektieren zu lassen. Ich bin auch für Europa, aber nicht für ein Europa, das uns eine demokratische Volksabstimmung auf der Krim und den dadurch geretteten Frieden als "völkerrechtswidrig" verkauft, während es uns das Gemetzel, das seine Nazikomplizen in der Ostukraine veranstalten, als "völkerrechtskonform" und "demokratisch" verklickern will.

Einverstanden. Das war nur irgendwie nicht der Ton, den ich aus deinem Eingangsposting herauszuhören meinte. Habe ich mich wohl getäuscht. Schulterzucken


Ganz klar, das Kapital nutzt den Faschismus gegen soziale, besonders sozialistische Bewegungen aber auch gegen demokratische und antiimperialistische Autonomiebewegungen, welche nicht in sein Konzept der Ausbeutung von Mensch & Natur passen.

@logiCopter: Nur sollte man das dann auch dazu sagen. Antifaschismus ohne Antikapitalismus hat langfristig keine Perspektive und auch keinen langen Atem.

Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12266

Beitrag(#1954598) Verfasst am: 02.10.2014, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

logiCopter hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Putinversteher unter sich. Mit den Augen rollen

Oskar Lafontaine über den Vorwurf "Putinversteher":
https://www.youtube.com/watch?v=qbCr1ssxSdI

Coole Sache, das...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
logiCopter
... in den Süden



Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 480

Beitrag(#1954600) Verfasst am: 02.10.2014, 16:01    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
logiCopter hat folgendes geschrieben:
Ich bin auch für Europa, aber nicht für ein Europa, das mit einer gewaltsam an die Macht gekommenen Nazi-Regierung gemeinsame Sache macht, um sich von ihr mit Panzern und Bombern die Ukraine annektieren zu lassen. Ich bin auch für Europa, aber nicht für ein Europa, das uns eine demokratische Volksabstimmung auf der Krim und den dadurch geretteten Frieden als "völkerrechtswidrig" verkauft, während es uns das Gemetzel, das seine Nazikomplizen in der Ostukraine veranstalten, als "völkerrechtskonform" und "demokratisch" verklickern will.

Einverstanden. Das war nur irgendwie nicht der Ton, den ich aus deinem Eingangsposting herauszuhören meinte. Habe ich mich wohl getäuscht. Schulterzucken


Ganz klar, das Kapital nutzt den Faschismus gegen soziale, besonders sozialistische Bewegungen aber auch gegen demokratische und antiimperialistische Autonomiebewegungen, welche nicht in sein Konzept der Ausbeutung von Mensch & Natur passen.

@logiCopter: Nur sollte man das dann auch dazu sagen. Antifaschismus ohne Antikapitalismus hat langfristig keine Perspektive und auch keinen langen Atem.

Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!

Um eine Ideologie, gleich welcher Art, geht es mir dabei nicht.
Ich denke selber ...
_________________
***

Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15171
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1954603) Verfasst am: 02.10.2014, 16:13    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

logiCopter hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
@logiCopter: Nur sollte man das dann auch dazu sagen. Antifaschismus ohne Antikapitalismus hat langfristig keine Perspektive und auch keinen langen Atem.

Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!

Um eine Ideologie, gleich welcher Art, geht es mir dabei nicht.
Ich denke selber ...


Es geht mir um Theorie, mithin gerade ums Nachdenken und nicht um Ideologie.

Dir dagegen fehlt jede Theorie. Was du ablieferst, ist nur eine Beschreibung, die allerdings zum großen Teil richtig ist. Aber es ist eben im wesentlichen nur eine Beschreibung. Das ist die Begrenzung deines Halb-Antiimperialismus und Halb-Antifaschismus.

Abgesehen davon finde ich Dein Video mit Lafontaine sehr passend. Wenn du genau zuhörst, dann erwähnt Lafontaine darin auch die Interessen von Krupp und dem deutschen Kapital an der Krim, im 2. Weltkrieg.

Hitler & co. waren die bluthunde dieser Kapitalinteressen. Wenn das Ideologie sein soll, was ja klingt, wie "Wahnvorstellung" o.ä., dann weiß ich nicht, welche Erklärungen - nicht Beschreibungen! - du denn so für Krieg & Faschismus bereit hältst.

Moralische Vorwürfe an "verbrecherische Politiker" finde ich jedenfalls ein bisschen zu dünn ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1954624) Verfasst am: 02.10.2014, 16:57    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Hitler & co. waren die bluthunde dieser Kapitalinteressen. Wenn das Ideologie sein soll, was ja klingt, wie "Wahnvorstellung" o.ä., dann weiß ich nicht, welche Erklärungen - nicht Beschreibungen! - du denn so für Krieg & Faschismus bereit hältst.


Wow, Hitler und co. auf Bluthunde von Kapitalinteressen zu reduzieren ist ganz schön ahistorischer Mumpitz, findest Du nicht?
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15171
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1954626) Verfasst am: 02.10.2014, 17:01    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Hitler & co. waren die bluthunde dieser Kapitalinteressen. Wenn das Ideologie sein soll, was ja klingt, wie "Wahnvorstellung" o.ä., dann weiß ich nicht, welche Erklärungen - nicht Beschreibungen! - du denn so für Krieg & Faschismus bereit hältst.


Wow, Hitler und co. auf Bluthunde von Kapitalinteressen ist ganz schön ahistorischer Mumpitz, findest Du nicht?


Ich bitte um Erläuterung. Deine Frage ist ein bisschen kurz.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1954627) Verfasst am: 02.10.2014, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ist schon editiert ...
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15171
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1954628) Verfasst am: 02.10.2014, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Kival hat folgendes geschrieben:
Ist schon editiert ...


Ach so, Stichwort "Reduktion".

Da hast du Recht, darauf kann man Hitler & co. nicht reduzieren. Sie hatten auch eigene Interessen und Ziele.

Ich glaube, ich habe hier schon einige epische Traktate zu den verschachtelten Wechselbeziehungen verfasst.

Ich suche heute abend vielleicht mal und wenn etwas geeignetes dabei ist schreibe dann etwas dazu ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12266

Beitrag(#1954629) Verfasst am: 02.10.2014, 17:14    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!

Das ist aber hartes Brot was du uns da zu essen gibst ... zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3326

Beitrag(#1954630) Verfasst am: 02.10.2014, 17:25    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!

Das ist aber hartes Brot was du uns da zu essen gibst ... zwinkern

Ja. Die Aneinanderreihung von buzzwords ist ungenießbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15171
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1954631) Verfasst am: 02.10.2014, 17:32    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!

Das ist aber hartes Brot was du uns da zu essen gibst ... zwinkern


Das ist für viele sehr schwer zu kauen und zu verdauen. Das weiß ich schon.

Max Horkheimer hat das 1939 formuliert, als Zusammenfassung einer längeren Analyse.

Ansonsten ist jede komplexere Theorie hartes Brot. Weder Marx noch Horkheimer eignen sich als Straßenbahnlektüre ...- Schulterzucken
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1954635) Verfasst am: 02.10.2014, 17:44    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!

Das ist aber hartes Brot was du uns da zu essen gibst ... zwinkern


Das ist für viele sehr schwer zu kauen und zu verdauen. Das weiß ich schon.

Max Horkheimer hat das 1939 formuliert, als Zusammenfassung einer längeren Analyse.

Ansonsten ist jede komplexere Theorie hartes Brot. Weder Marx noch Horkheimer eignen sich als Straßenbahnlektüre ...- Schulterzucken

Zumindest zweiterer auch nicht zum Erkenntnisgewinn.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3326

Beitrag(#1954642) Verfasst am: 02.10.2014, 18:13    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!

Das ist aber hartes Brot was du uns da zu essen gibst ... zwinkern


Das ist für viele sehr schwer zu kauen und zu verdauen. Das weiß ich schon.

Max Horkheimer hat das 1939 formuliert, als Zusammenfassung einer längeren Analyse.

Ansonsten ist jede komplexere Theorie hartes Brot. Weder Marx noch Horkheimer eignen sich als Straßenbahnlektüre ...- Schulterzucken

Zumindest zweiterer auch nicht zum Erkenntnisgewinn.

Biografisch schon: Er hat CDU gewählt. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15171
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1954649) Verfasst am: 02.10.2014, 18:29    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!

Das ist aber hartes Brot was du uns da zu essen gibst ... zwinkern


Das ist für viele sehr schwer zu kauen und zu verdauen. Das weiß ich schon.

Max Horkheimer hat das 1939 formuliert, als Zusammenfassung einer längeren Analyse.

Ansonsten ist jede komplexere Theorie hartes Brot. Weder Marx noch Horkheimer eignen sich als Straßenbahnlektüre ...- Schulterzucken

Zumindest zweiterer auch nicht zum Erkenntnisgewinn.

Biografisch schon: Er hat CDU gewählt. Lachen


Das wusste ich gar nicht.

Ich nehme für mich auch nur die Teile von Horkheimer heraus, die ich für wertvoll halte. Den Rest werfe ich notfalls auf den Komposthaufen ...- Sehr glücklich
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38159
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1954656) Verfasst am: 02.10.2014, 18:48    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Biografisch schon: Er hat CDU gewählt. Lachen

Quelle?
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
unquest
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3326

Beitrag(#1954680) Verfasst am: 02.10.2014, 20:02    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Biografisch schon: Er hat CDU gewählt. Lachen

Quelle?

Seine von Sympathie getragene Nähe zur Frankfurter CDU und auch seine Freundschaften zu CDU Politikern legen dies nahe. Ich kann auf die Schnelle leider nicht angeben wo ich das gelesen habe, aber er hier zum Beispiel schreibt:

Zitat:
...bis aus dem ehemaligen Marxisten Horkheimer der proto-konservative CDU-Wähler wurde, der im Namen des von Linken bedrohten bürgerlichen Konkurrenzsubjekts “den freien Westen”, die Gräuel des Vietnamkriegs und die Pillenenzyklika des Papstes verteidigte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
logiCopter
... in den Süden



Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 480

Beitrag(#1954748) Verfasst am: 03.10.2014, 07:05    Titel: Re: Die bösen und die guten Nazis Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
logiCopter hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
@logiCopter: Nur sollte man das dann auch dazu sagen. Antifaschismus ohne Antikapitalismus hat langfristig keine Perspektive und auch keinen langen Atem.

Wer nicht vom Kapitalismus & Imperialismus reden will, soll von Faschismus schweigen ...-!

Um eine Ideologie, gleich welcher Art, geht es mir dabei nicht.
Ich denke selber ...


Es geht mir um Theorie, mithin gerade ums Nachdenken und nicht um Ideologie.

Wo Theorie ist, da ist Ideologie oft nicht weit.
Man sollte nicht nur über die Theorie nachdenken, sondern auch - und vor allem - über die Praxis.




Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Dir dagegen fehlt jede Theorie. Was du ablieferst, ist nur eine Beschreibung, die allerdings zum großen Teil richtig ist. Aber es ist eben im wesentlichen nur eine Beschreibung.

Richtig, in meinem Eingangsbeitrag fehlt jede Theorie, ich beschreibe das, was gerade praktiziert wird.
Und zwar, ohne irgendeine Ideologie oder Theorie hinten dran zu kleben.
Es ist besser, etwas so zu beschreiben, dass sich intelligente Menschen ihre eigenen Gedanken darüber machen und selber, ohne ideologische Gängelung, zu dem Schluss kommen, ob etwas gut, falsch, richtig oder absurd ist.




Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Das ist die Begrenzung deines Halb-Antiimperialismus und Halb-Antifaschismus.

"Begrenzung" und "Halb-" kommen dir deshalb in den Sinn, weil du zwar im Wesentlichen dem zustimmst, was ich schreibe, dir aber dabei die ideologische Unterfütterung fehlt.
Deshalb kommt es dir "begrenzt" und "halb" vor.
Deine Termini "-Antiimperialismus" und "-Antifaschismus" zeigen deutlich deine Sehnsucht nach ideologischer Unterfütterung.
_________________
***

Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38159
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1954755) Verfasst am: 03.10.2014, 08:49    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist aber eben schon ein Anzeichen für eine Schwäche des Denkens, wenn es nur noch darum gehen soll, sich auszusuchen, ob man etwas für "gut, richtig, falsch oder absurd" halten will, und nicht mehr darum, das betreffende Phänomen zu verstehen. Sätze wie "Wo Theorie ist, ist Ideologie nicht weit" sind Apologien der Denkfaulheit. Ernsthaft jeden Wunsch danach, gesellschaftliche Prozesse zu verstehen, bereits als solchen einem Ideologieverdacht auszusetzen, ist selbst so ziemlich der Gipfel des Ideologischen. Unter dem Deckmantel "eigenständigen Denkens" wird leider nur zu oft die Gedankenlosigkeit gefeiert.
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
logiCopter
... in den Süden



Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 480

Beitrag(#1954800) Verfasst am: 03.10.2014, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Das ist aber eben schon ein Anzeichen für eine Schwäche des Denkens, wenn es nur noch darum gehen soll, sich auszusuchen, ob man etwas für "gut, richtig, falsch oder absurd" halten will, und nicht mehr darum, das betreffende Phänomen zu verstehen.

Um ein Phänomen bzw. einen Sachverhalt für gut, richtig, falsch oder absurd zu halten, sollte man sich nicht nur eins der Worte "aussuchen", sondern den Sachverhalt schon verstehen.
Theorien im Sinne von Ideologien sind vorgefertigte Denkmuster, die einem das Verstehen des Sachverhaltes ersparen.
Der Sachverhalt wird nur noch darauf hin abgeklopft, ob er zur Ideologie passt (gut) oder der Ideologie widerspricht (böse).

Nur so kann man z.B. das Gemetzel in der Ukraine als "demokratisch" befürworten und den Frieden auf der Krim als "völkerrechtswidrig" ablehnen.
Denn nur so passt es ins vorgefertigte Denkmuster "EU=gut / Putin=böse".
_________________
***

Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser tragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group