Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die USA, der Vorreiter der westlichen Wertegemeinschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27, 28  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2867

Beitrag(#2213969) Verfasst am: 02.06.2020, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Was meinst Du eigentlich mit Trumps "militärischer Ausbildung"? Trump hat als privilegierter Miliardaersblag weder eine Fabrikhalle noch eine Kaserne je von innen gesehen, zumindest nicht länger als 2 0der 3 Stunden am Stück als Besucher.

https://de.wikipedia.org/wiki/Donald_Trump#Kindheit_und_Ausbildung schrieb:
Zitat:
Er [sein Vater Fred] beschloss, dass eine radikale Veränderung notwendig sei, und schickte den Sohn [Donald] an die etwa 100 Kilometer entfernte New York Military Academy in der Kleinstadt Cornwall (New York), ein Privatinternat mit vormilitärischer Ausbildung.
In der Praxis hat sich Trump aus medizinischen Gründen (Fersensporne) von einen Einsatz in Vietnam befreien lassen.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24692
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2213971) Verfasst am: 02.06.2020, 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Was meinst Du eigentlich mit Trumps "militärischer Ausbildung"? Trump hat als privilegierter Miliardaersblag weder eine Fabrikhalle noch eine Kaserne je von innen gesehen, zumindest nicht länger als 2 0der 3 Stunden am Stück als Besucher.

https://de.wikipedia.org/wiki/Donald_Trump#Kindheit_und_Ausbildung schrieb:
Zitat:
Er [sein Vater Fred] beschloss, dass eine radikale Veränderung notwendig sei, und schickte den Sohn [Donald] an die etwa 100 Kilometer entfernte New York Military Academy in der Kleinstadt Cornwall (New York), ein Privatinternat mit vormilitärischer Ausbildung.
In der Praxis hat sich Trump aus medizinischen Gründen (Fersensporne) von einen Einsatz in Vietnam befreien lassen.

Ich weiß nicht, ob Dir klar ist, dass das eine Bestätigung des bb-Posts ist, deshalb nochmal der Hinweis:
Die New York Military Academy ist ein Privatinternat mit vormilitärischer Ausbildung.

Das heißt in der Praxis nicht anderes, als dass da Wert auf besondere Unterordnung und Gehorsam gelegt wird. Ein Internat, an dem verzogenen Blagen beigebracht wird, dass es nicht immer nur nach ihrem Willen geht. Das ist der kleine Donald mit 13 hingekommen und mit 18 mit so etwas ähnlichem wie unserer mittleren Reife entlassen worden. Das war keine militärische Ausbildung. Die hätte er noch gebraucht, als er, der "wegen seines massiven Körpereinsatzes bei Gegnern gefürchtete" Baseballspieler, auf wundersame Weise aus medizinischen Gründen vom Militärdienst befreit wurde.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3937

Beitrag(#2213972) Verfasst am: 02.06.2020, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Ein Internat, an dem verzogenen Blagen beigebracht wird, dass es nicht immer nur nach ihrem Willen geht.


Das war dann aber wohl offensichtlich rausgeworfenes Geld...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24692
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2213973) Verfasst am: 02.06.2020, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Ein Internat, an dem verzogenen Blagen beigebracht wird, dass es nicht immer nur nach ihrem Willen geht.


Das war dann aber wohl offensichtlich rausgeworfenes Geld...

Ist es häufig.
Die übliche Art, diesen momentan überlegenen Kräften ohne Konfrontation auszuweichen, besteht darin, deren Ziele vorübergehend zu den eigenen zu machen.

Was Kinder mitnehmen, ist nie der bewusste Drill (egal, auf welche Art der stattfindet), sondern eigentlich immer, was Du ihnen vorlebst.

Und das war in diesem Internat wahrscheinlich das selbe wie zu Haue bei Trumps: Wer die Macht hat, bestimmt die Regeln.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23242
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2213974) Verfasst am: 02.06.2020, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Warum ich Satire wichtig finde:

https://www.der-postillon.com/2020/06/syrien-rebellen-usa.html
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 39008
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2213975) Verfasst am: 02.06.2020, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Warum ich Satire wichtig finde:

https://www.der-postillon.com/2020/06/syrien-rebellen-usa.html


Lachen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12258

Beitrag(#2213976) Verfasst am: 02.06.2020, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Warum ich Satire wichtig finde:

https://www.der-postillon.com/2020/06/syrien-rebellen-usa.html

Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43522
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2213983) Verfasst am: 02.06.2020, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12258

Beitrag(#2214187) Verfasst am: 03.06.2020, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Auch gut: https://www.der-postillon.com/2020/06/erdoel-in-washington.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3956
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2214188) Verfasst am: 03.06.2020, 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

Immer wieder gut!! Lachen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43522
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2214192) Verfasst am: 04.06.2020, 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

Boah! Das ist böse! Und dazu noch Äußerst treffend!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27819
Wohnort: Edo

Beitrag(#2214209) Verfasst am: 04.06.2020, 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

Als ich mal in den USA war gab es in der ersten Nacht eine Schießerei, ein paar Blocks entfernt in LA. Fühlte sich an, als wäre man plötzlich in einem Kriegsgebiet gelandet. skeptisch

Aber das einzige Mal, dass ich mich wirklich unsicher dort fühlte war, als ich an einem Polizisten vorbeigehen musste, der da an der Straßenecke stand. Am Kopf kratzen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23242
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2214231) Verfasst am: 04.06.2020, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Als ich mal in den USA war gab es in der ersten Nacht eine Schießerei, ein paar Blocks entfernt in LA. Fühlte sich an, als wäre man plötzlich in einem Kriegsgebiet gelandet. skeptisch

Aber das einzige Mal, dass ich mich wirklich unsicher dort fühlte war, als ich an einem Polizisten vorbeigehen musste, der da an der Straßenecke stand. Am Kopf kratzen


geht mir genauso.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43522
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2214240) Verfasst am: 04.06.2020, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Als ich mal in den USA war gab es in der ersten Nacht eine Schießerei, ein paar Blocks entfernt in LA. Fühlte sich an, als wäre man plötzlich in einem Kriegsgebiet gelandet. skeptisch

Aber das einzige Mal, dass ich mich wirklich unsicher dort fühlte war, als ich an einem Polizisten vorbeigehen musste, der da an der Straßenecke stand. Am Kopf kratzen



Als ich fuer 2 Jahre in Brainwashington DC lebte war es nicht ungewöhnlich, dass wir nachts Schüsse irgendwo in der Umgebung unseres Apartmentgebäudes hörten. Das passierte so alle 2-3 Monate. Und einmal lasen wir wenig spaeter in der Zeitung, dass zwei Blocks weiter morgens ein Erschossener auf der Strasse gefunden wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13313
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2214243) Verfasst am: 04.06.2020, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Als ich mal in den USA war gab es in der ersten Nacht eine Schießerei, ein paar Blocks entfernt in LA. Fühlte sich an, als wäre man plötzlich in einem Kriegsgebiet gelandet. skeptisch

Aber das einzige Mal, dass ich mich wirklich unsicher dort fühlte war, als ich an einem Polizisten vorbeigehen musste, der da an der Straßenecke stand. Am Kopf kratzen



Als ich fuer 2 Jahre in Brainwashington DC lebte war es nicht ungewöhnlich, dass wir nachts Schüsse irgendwo in der Umgebung unseres Apartmentgebäudes hörten. Das passierte so alle 2-3 Monate. Und einmal lasen wir wenig spaeter in der Zeitung, dass zwei Blocks weiter morgens ein Erschossener auf der Strasse gefunden wurde.


als ich mal durch florida mit einem mietauto mitreiste, hat man uns vorm motel die heckscheibe eingeschossen nachts.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27819
Wohnort: Edo

Beitrag(#2214253) Verfasst am: 04.06.2020, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wie leben die Menschen da? Schulterzucken Ich würde das auf Dauer nicht aushalten. Da doch lieber direkt an der Autobahn oder einer Bahnstrecke. Traurig
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43522
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2214255) Verfasst am: 04.06.2020, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wie leben die Menschen da? Schulterzucken Ich würde das auf Dauer nicht aushalten. Da doch lieber direkt an der Autobahn oder einer Bahnstrecke. Traurig


Man stumpft ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23242
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2214256) Verfasst am: 04.06.2020, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Das FBI bittet um Mithilfe der Bevölkerung bei der Beweisaufnahme von Gewalt und Plünderungen während der Proteste.
Die Social Media Postings trafen ein, aber wahrscheinlich mit anderem Inhalt, als erwartet:

https://www.boredpanda.com/fbi-asks-evidence-individuals-inciting-violence-protests-people-respond-videos-police
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23242
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2214267) Verfasst am: 05.06.2020, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

In Buffalo wurde ein älterer (weißer!) Mann von der Polizei so geschubst, dass er mit dem Hinterkopf aufschlug und blutend liegen blieb. Die Polizisten kümmert es nicht:
https://twitter.com/PhillyD/status/1268727223923535872

Der Sprecher äußerte sich dazu mit folgenden Worten:
"during that skirmish involving protestors, one person was injured when he tripped & fell"

Geschockt Geschockt


So wäre diese tat untergegangen, wenn es nicht gefiltm worden wäre. Wieviel andere Taten aktueller und vergangener Polizeibrutalität sind undokumentiert und vertuscht und geleugent worden?
Was für Arschlöcher
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43522
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2214378) Verfasst am: 05.06.2020, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=QFeewU0HhNE


Wenn ich sowas sehe packt mich eine ungeheure Wut auf das Bullenschwein (in diesem Kontext stehe ich ausdruecklich zu der Vokabel!), das den 75-jaehrigen umrempelt und die anderen, die achtlos an dem aus dem Ohr blutenden alten Mann vorbeigehen ohne auch nur zu versuchen ihm zu helfen.

Wird diesen Leuten denn jede Empathie wegdressiert, bevor man sie in Uniform auf ihre Mitbürger loslässt? Böse .


Dieser Vorfall ruft Erinnerungen in mir wach, von vor 40 Jahren an der Stadtbahn West. Auch damals sah ich einen alten Mann aus einem Ohr blutend am Boden liegen. Der war 82 Jahre alt und wurde spaeter mit Schädelbruch ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem ihn 3 Bullenschweine ohne Äußeren Anlass erst zu Boden geknüppelt und dann auf ich eingetreten hatten. Das war das bisher einzige Mal in meinem Leben, dass ich mit einem Stein auf Polizisten geworfen habe. Und das Einzige, was ich daran bis heute bereue, ist dass ich damals nicht getroffen habe. Leider ging der mehr als faustgrosse Stein um wenige Zentimeter an der Schulter des einen der drei Bullenschweine vorbei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23242
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2214395) Verfasst am: 06.06.2020, 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=QFeewU0HhNE


Wenn ich sowas sehe packt mich eine ungeheure Wut auf das Bullenschwein (in diesem Kontext stehe ich ausdruecklich zu der Vokabel!), das den 75-jaehrigen umrempelt und die anderen, die achtlos an dem aus dem Ohr blutenden alten Mann vorbeigehen ohne auch nur zu versuchen ihm zu helfen.

Wird diesen Leuten denn jede Empathie wegdressiert, bevor man sie in Uniform auf ihre Mitbürger loslässt? Böse .


Dieser Vorfall ruft Erinnerungen in mir wach, von vor 40 Jahren an der Stadtbahn West. Auch damals sah ich einen alten Mann aus einem Ohr blutend am Boden liegen. Der war 82 Jahre alt und wurde spaeter mit Schädelbruch ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem ihn 3 Bullenschweine ohne Äußeren Anlass erst zu Boden geknüppelt und dann auf ich eingetreten hatten. Das war das bisher einzige Mal in meinem Leben, dass ich mit einem Stein auf Polizisten geworfen habe. Und das Einzige, was ich daran bis heute bereue, ist dass ich damals nicht getroffen habe. Leider ging der mehr als faustgrosse Stein um wenige Zentimeter an der Schulter des einen der drei Bullenschweine vorbei.


Übrigens: die zweit Polizisten wurden suspendiert und im Zuge dessen haben 57 andere aus der Einheit aus Solidarität ihren Rücktritt aus der Emergency response unit angekündigt:

https://www.theguardian.com/us-news/2020/jun/05/new-york-state-57-police-resign-to-support-officers-fired-for-shoving-75-year-old
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43522
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2214420) Verfasst am: 06.06.2020, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=QFeewU0HhNE


Wenn ich sowas sehe packt mich eine ungeheure Wut auf das Bullenschwein (in diesem Kontext stehe ich ausdruecklich zu der Vokabel!), das den 75-jaehrigen umrempelt und die anderen, die achtlos an dem aus dem Ohr blutenden alten Mann vorbeigehen ohne auch nur zu versuchen ihm zu helfen.

Wird diesen Leuten denn jede Empathie wegdressiert, bevor man sie in Uniform auf ihre Mitbürger loslässt? Böse .


Dieser Vorfall ruft Erinnerungen in mir wach, von vor 40 Jahren an der Stadtbahn West. Auch damals sah ich einen alten Mann aus einem Ohr blutend am Boden liegen. Der war 82 Jahre alt und wurde spaeter mit Schädelbruch ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem ihn 3 Bullenschweine ohne Äußeren Anlass erst zu Boden geknüppelt und dann auf ich eingetreten hatten. Das war das bisher einzige Mal in meinem Leben, dass ich mit einem Stein auf Polizisten geworfen habe. Und das Einzige, was ich daran bis heute bereue, ist dass ich damals nicht getroffen habe. Leider ging der mehr als faustgrosse Stein um wenige Zentimeter an der Schulter des einen der drei Bullenschweine vorbei.


Übrigens: die zweit Polizisten wurden suspendiert und im Zuge dessen haben 57 andere aus der Einheit aus Solidarität ihren Rücktritt aus der Emergency response unit angekündigt:

https://www.theguardian.com/us-news/2020/jun/05/new-york-state-57-police-resign-to-support-officers-fired-for-shoving-75-year-old


Zu dem Vorgang habe ich einen Kommentar auf CNN gehoert, dass es besser sei, dass die 57 freiwillig zurückgetreten seien. Die wuerden ohnehin irgendwann spaeter Probleme machen mit der Einstellung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24243

Beitrag(#2214451) Verfasst am: 07.06.2020, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/ausland/proteste-in-den-usa-todesroecheln-eines-sterbenden-amerikas-a-ca0f4194-fefb-44e7-bf3f-0603915298de

Zitat:
"Todesröcheln eines sterbenden Amerikas"

Der afroamerikanische Historiker Eddie Glaude ist mit Rassismus in den USA aufgewachsen. Im Interview erklärt er, warum die Wut gerade jetzt hochkocht - und ob es zu einer "Revolution" kommt.


Zitat:
Glaude: Mitten in einer Pandemie riskieren die Leute gerade ihr Leben, um gegen Polizeibrutalität zu demonstrieren. So wie viele jeden Tag ihr Leben riskieren müssen, nur um wieder arbeiten zu können. Doch wenn wir ein neues Amerika gebären wollen, dann müssen wir nun mal alles riskieren, und das ist auch gut so. Das geht auch weit über die Wahl im November hinaus. Es geht nicht nur darum, Trump aus dem Amt zu jagen und Joe Biden ins Amt zu bringen. Es geht darum, den moralischen Schwerpunkt des Landes zu verschieben, der Wall Street und dem Silicon Valley zu entkommen. Es geht um fundamentale Fairness. Die reichste Nation in der Weltgeschichte darf nicht so viele Arme haben. Wir stehen am Beginn eines revolutionären Moments.


Der US-Historiker und renommierte Professor für Afroamerikanische Studien an der Princeton Universität findet in dem Spiegel-Interview klare Worte, aber hat er auch ein tragfähiges alternatives Konzept? Wohl nicht. Das muss man ihm nicht zum Vorwurf machen. Bei aller Empörung und dem Wunsch nach einem geistig-moralischen Umdenken, es gibt realpolitisch derzeit für die Linke in den USA kaum ökonomische Handlungsoptionen, um die Soziale Ungleichheit drastisch zu reduzieren, geschweige das System zu revolutionieren. Es bleiben moralische Appelle, symbolische Akte und emotionale Proteste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23242
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2214555) Verfasst am: 08.06.2020, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Anwalt hat einen Twitter Thread gestartet und teilt Videos von Polizeigewalt und sonsitgem illegalem Verhalten der Polizei:
https://twitter.com/greg_doucette/status/1266751520055459847

Dazu gehörig noch eine Tabelle mit einer Auflistung von mittlerweile über 400 Fällen Geschockt
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43522
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2214560) Verfasst am: 08.06.2020, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
..When Anna said she was raped by two on-duty cops, she thought it would be a simple case. She had no idea she lived in one of 35 states where officers can claim a detainee consented...


https://www.buzzfeednews.com/article/albertsamaha/this-teenager-accused-two-on-duty-cops-of-rape-she-had-no?utm_source=dynamic&utm_campaign=bffbbuzzfeed&ref=bffbbuzzfeed&fbclid=IwAR0ITGk-j3xSqyDeyT_J7hfpKmEX2LO6KKx-h-Y0YXTif54VxTY-AU67Wuk


Geschockt Geschockt

Ganz unglaublich...


Ich kenne nun mal die Situation Gefangener in Polizeigewahrsam recht gut und alleine die Idee, dass in einer solchen Konstellation konsensueller Sex auch nur entfernt moeglich waere, erscheint mir voellig absurd.

Wuerde mir bei meiner Arbeit solcher von einer Gefangenen angeboten, ich wuerde an alles denken, den Versuch der Bestechung oder die Hoffnung eine Fluchtmöglichkeit zu schaffen, aber mit Sicherheit nicht, dass das eine ernstgemeinte Einladung zum Schäferstündchen sein koennte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23242
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2214564) Verfasst am: 08.06.2020, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
..When Anna said she was raped by two on-duty cops, she thought it would be a simple case. She had no idea she lived in one of 35 states where officers can claim a detainee consented...


https://www.buzzfeednews.com/article/albertsamaha/this-teenager-accused-two-on-duty-cops-of-rape-she-had-no?utm_source=dynamic&utm_campaign=bffbbuzzfeed&ref=bffbbuzzfeed&fbclid=IwAR0ITGk-j3xSqyDeyT_J7hfpKmEX2LO6KKx-h-Y0YXTif54VxTY-AU67Wuk


Geschockt Geschockt

Ganz unglaublich...


Ich kenne nun mal die Situation Gefangener in Polizeigewahrsam recht gut und alleine die Idee, dass in einer solchen Konstellation konsensueller Sex auch nur entfernt moeglich waere, erscheint mir voellig absurd.

Wuerde mir bei meiner Arbeit solcher von einer Gefangenen angeboten, ich wuerde an alles denken, den Versuch der Bestechung oder die Hoffnung eine Fluchtmöglichkeit zu schaffen, aber mit Sicherheit nicht, dass das eine ernstgemeinte Einladung zum Schäferstündchen sein koennte.


Wenn die letzten Wochen eines mit Sicherheit gezeigt haben, dann dass das gesamte Polizeisystem in den USA reformiert gehört
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23242
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2214660) Verfasst am: 09.06.2020, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=QFeewU0HhNE


Wenn ich sowas sehe packt mich eine ungeheure Wut auf das Bullenschwein (in diesem Kontext stehe ich ausdruecklich zu der Vokabel!), das den 75-jaehrigen umrempelt und die anderen, die achtlos an dem aus dem Ohr blutenden alten Mann vorbeigehen ohne auch nur zu versuchen ihm zu helfen.

Wird diesen Leuten denn jede Empathie wegdressiert, bevor man sie in Uniform auf ihre Mitbürger loslässt? Böse .


Dieser Vorfall ruft Erinnerungen in mir wach, von vor 40 Jahren an der Stadtbahn West. Auch damals sah ich einen alten Mann aus einem Ohr blutend am Boden liegen. Der war 82 Jahre alt und wurde spaeter mit Schädelbruch ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem ihn 3 Bullenschweine ohne Äußeren Anlass erst zu Boden geknüppelt und dann auf ich eingetreten hatten. Das war das bisher einzige Mal in meinem Leben, dass ich mit einem Stein auf Polizisten geworfen habe. Und das Einzige, was ich daran bis heute bereue, ist dass ich damals nicht getroffen habe. Leider ging der mehr als faustgrosse Stein um wenige Zentimeter an der Schulter des einen der drei Bullenschweine vorbei.


Übrigens: die zweit Polizisten wurden suspendiert und im Zuge dessen haben 57 andere aus der Einheit aus Solidarität ihren Rücktritt aus der Emergency response unit angekündigt:

https://www.theguardian.com/us-news/2020/jun/05/new-york-state-57-police-resign-to-support-officers-fired-for-shoving-75-year-old


Zu dem Vorgang habe ich einen Kommentar auf CNN gehoert, dass es besser sei, dass die 57 freiwillig zurückgetreten seien. Die wuerden ohnehin irgendwann spaeter Probleme machen mit der Einstellung.


Zu dem verletzten 75-jährigen kam folgendes auf Trumps Twitter Account:
https://twitter.com/JuddApatow/status/1270339466163392514

Argh
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43522
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2214672) Verfasst am: 09.06.2020, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=QFeewU0HhNE


Wenn ich sowas sehe packt mich eine ungeheure Wut auf das Bullenschwein (in diesem Kontext stehe ich ausdruecklich zu der Vokabel!), das den 75-jaehrigen umrempelt und die anderen, die achtlos an dem aus dem Ohr blutenden alten Mann vorbeigehen ohne auch nur zu versuchen ihm zu helfen.

Wird diesen Leuten denn jede Empathie wegdressiert, bevor man sie in Uniform auf ihre Mitbürger loslässt? Böse .


Dieser Vorfall ruft Erinnerungen in mir wach, von vor 40 Jahren an der Stadtbahn West. Auch damals sah ich einen alten Mann aus einem Ohr blutend am Boden liegen. Der war 82 Jahre alt und wurde spaeter mit Schädelbruch ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem ihn 3 Bullenschweine ohne Äußeren Anlass erst zu Boden geknüppelt und dann auf ich eingetreten hatten. Das war das bisher einzige Mal in meinem Leben, dass ich mit einem Stein auf Polizisten geworfen habe. Und das Einzige, was ich daran bis heute bereue, ist dass ich damals nicht getroffen habe. Leider ging der mehr als faustgrosse Stein um wenige Zentimeter an der Schulter des einen der drei Bullenschweine vorbei.


Übrigens: die zweit Polizisten wurden suspendiert und im Zuge dessen haben 57 andere aus der Einheit aus Solidarität ihren Rücktritt aus der Emergency response unit angekündigt:

https://www.theguardian.com/us-news/2020/jun/05/new-york-state-57-police-resign-to-support-officers-fired-for-shoving-75-year-old


Zu dem Vorgang habe ich einen Kommentar auf CNN gehoert, dass es besser sei, dass die 57 freiwillig zurückgetreten seien. Die wuerden ohnehin irgendwann spaeter Probleme machen mit der Einstellung.


Zu dem verletzten 75-jährigen kam folgendes auf Trumps Twitter Account:
https://twitter.com/JuddApatow/status/1270339466163392514

Argh




Wo ist eigentlich der Sticky abgeblieben? Das muesste eigentlich vom Alter her hinkommen. Sehr glücklich


Das Schlimme ist, dass Trumps verbloedete Anhaenger diesen Stuss glauben und aufsaugen als ob's Manna vom Himmel waere. Denen ist wirklich nichts zu absurd.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Defund the Police!



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38155
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2214673) Verfasst am: 09.06.2020, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Super Idee, sowas einige Monate vor der Wahl zu twittern. Daumen hoch! Naja, mal sehen, ob's was ausmacht... aber trotzdem.
_________________
So ein Gewimmel möcht ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43522
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2214679) Verfasst am: 09.06.2020, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Super Idee, sowas einige Monate vor der Wahl zu twittern. Daumen hoch! Naja, mal sehen, ob's was ausmacht... aber trotzdem.


Bei Trumps Stammwählern kommt das an und an die ist das auch addressiert. Wie das auf Dich und mich wirkt ist dem Trump demgegenueber egal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 25, 26, 27, 28  Weiter
Seite 26 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group