Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Und es ist doch der Koran!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1978541) Verfasst am: 14.01.2015, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich "glaube" an alle drei nicht, ich habe mich nur vor kurzem mal wieder versucht durch den guten Dante zu wühlen... so logisch, so schlicht, so hart "Mitleid ist Sünd auf dieser Stufe"... Und im Purgatorium gibt es keine Entscheidungsfreiheit für oder gegen das Göttliche/Gute mehr, nur noch das fortschreitende Pilgern zur Erlösung, auf vorgegebenen Pfaden.


Du meist, du weisst? Wissen, nicht Glauben?

Falls ja, dann sind sich (manche) Christen und Atheisten ähnlicher, als man...hmm...glaubt *grins*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1978549) Verfasst am: 14.01.2015, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich "glaube" an alle drei nicht, ich habe mich nur vor kurzem mal wieder versucht durch den guten Dante zu wühlen... so logisch, so schlicht, so hart "Mitleid ist Sünd auf dieser Stufe"... Und im Purgatorium gibt es keine Entscheidungsfreiheit für oder gegen das Göttliche/Gute mehr, nur noch das fortschreitende Pilgern zur Erlösung, auf vorgegebenen Pfaden.


Du meist, du weisst? Wissen, nicht Glauben?

Falls ja, dann sind sich (manche) Christen und Atheisten ähnlicher, als man...hmm...glaubt *grins*

Man... das ist Mythologie. Literatur. Ein faszinierendes Gedankenkonstrukt, das nicht mit Begriffen von Wahrheit, sondern von Schönheit zu erfassen ist. Die Frage ist nicht "stimmt das", sondern "gefällt dir das".
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1978558) Verfasst am: 14.01.2015, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich "glaube" an alle drei nicht, ich habe mich nur vor kurzem mal wieder versucht durch den guten Dante zu wühlen... so logisch, so schlicht, so hart "Mitleid ist Sünd auf dieser Stufe"... Und im Purgatorium gibt es keine Entscheidungsfreiheit für oder gegen das Göttliche/Gute mehr, nur noch das fortschreitende Pilgern zur Erlösung, auf vorgegebenen Pfaden.


Du meist, du weisst? Wissen, nicht Glauben?

Falls ja, dann sind sich (manche) Christen und Atheisten ähnlicher, als man...hmm...glaubt *grins*

Man... das ist Mythologie. Literatur. Ein faszinierendes Gedankenkonstrukt, das nicht mit Begriffen von Wahrheit, sondern von Schönheit zu erfassen ist. Die Frage ist nicht "stimmt das", sondern "gefällt dir das".



Sprechen wir jetzt von Dante oder von der christlichen Lehre?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38814
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1978559) Verfasst am: 14.01.2015, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich "glaube" an alle drei nicht, ich habe mich nur vor kurzem mal wieder versucht durch den guten Dante zu wühlen... so logisch, so schlicht, so hart "Mitleid ist Sünd auf dieser Stufe"... Und im Purgatorium gibt es keine Entscheidungsfreiheit für oder gegen das Göttliche/Gute mehr, nur noch das fortschreitende Pilgern zur Erlösung, auf vorgegebenen Pfaden.

Du meist, du weisst? Wissen, nicht Glauben?

Hä? Am Kopf kratzen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1978561) Verfasst am: 14.01.2015, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich "glaube" an alle drei nicht, ich habe mich nur vor kurzem mal wieder versucht durch den guten Dante zu wühlen... so logisch, so schlicht, so hart "Mitleid ist Sünd auf dieser Stufe"... Und im Purgatorium gibt es keine Entscheidungsfreiheit für oder gegen das Göttliche/Gute mehr, nur noch das fortschreitende Pilgern zur Erlösung, auf vorgegebenen Pfaden.

Du meist, du weisst? Wissen, nicht Glauben?

Hä? Am Kopf kratzen


Eben, ich habe auch mittlerweile den Eindruck, mit Samson83 über Unterschiedliches gepostet zu haben. Naja, der Nachteil von Internet. Im Gespräch hätte sich das inerhalb von Sekunden geklärt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1978568) Verfasst am: 14.01.2015, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich "glaube" an alle drei nicht, ich habe mich nur vor kurzem mal wieder versucht durch den guten Dante zu wühlen... so logisch, so schlicht, so hart "Mitleid ist Sünd auf dieser Stufe"... Und im Purgatorium gibt es keine Entscheidungsfreiheit für oder gegen das Göttliche/Gute mehr, nur noch das fortschreitende Pilgern zur Erlösung, auf vorgegebenen Pfaden.


Du meist, du weisst? Wissen, nicht Glauben?

Falls ja, dann sind sich (manche) Christen und Atheisten ähnlicher, als man...hmm...glaubt *grins*

Man... das ist Mythologie. Literatur. Ein faszinierendes Gedankenkonstrukt, das nicht mit Begriffen von Wahrheit, sondern von Schönheit zu erfassen ist. Die Frage ist nicht "stimmt das", sondern "gefällt dir das".



Sprechen wir jetzt von Dante oder von der christlichen Lehre?

Beides?
(wobei bis mir Dante "gefallen" hat, habe ich drei Anläufe gebraucht).
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1978571) Verfasst am: 14.01.2015, 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich "glaube" an alle drei nicht, ich habe mich nur vor kurzem mal wieder versucht durch den guten Dante zu wühlen... so logisch, so schlicht, so hart "Mitleid ist Sünd auf dieser Stufe"... Und im Purgatorium gibt es keine Entscheidungsfreiheit für oder gegen das Göttliche/Gute mehr, nur noch das fortschreitende Pilgern zur Erlösung, auf vorgegebenen Pfaden.


Du meist, du weisst? Wissen, nicht Glauben?

Falls ja, dann sind sich (manche) Christen und Atheisten ähnlicher, als man...hmm...glaubt *grins*

Man... das ist Mythologie. Literatur. Ein faszinierendes Gedankenkonstrukt, das nicht mit Begriffen von Wahrheit, sondern von Schönheit zu erfassen ist. Die Frage ist nicht "stimmt das", sondern "gefällt dir das".



Sprechen wir jetzt von Dante oder von der christlichen Lehre?

Beides?
(wobei bis mir Dante "gefallen" hat, habe ich drei Anläufe gebraucht).


Was ist nun für dich ein "faszinierendes Gedankenkonstrukt, das nicht mit Begriffen von Wahrheit, sondern von Schönheit zu erfassen ist. Die Frage ist nicht "stimmt das", sondern "gefällt dir das".

Wobei.... Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1978578) Verfasst am: 14.01.2015, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich "glaube" an alle drei nicht, ich habe mich nur vor kurzem mal wieder versucht durch den guten Dante zu wühlen... so logisch, so schlicht, so hart "Mitleid ist Sünd auf dieser Stufe"... Und im Purgatorium gibt es keine Entscheidungsfreiheit für oder gegen das Göttliche/Gute mehr, nur noch das fortschreitende Pilgern zur Erlösung, auf vorgegebenen Pfaden.


Du meist, du weisst? Wissen, nicht Glauben?

Falls ja, dann sind sich (manche) Christen und Atheisten ähnlicher, als man...hmm...glaubt *grins*

Man... das ist Mythologie. Literatur. Ein faszinierendes Gedankenkonstrukt, das nicht mit Begriffen von Wahrheit, sondern von Schönheit zu erfassen ist. Die Frage ist nicht "stimmt das", sondern "gefällt dir das".



Sprechen wir jetzt von Dante oder von der christlichen Lehre?

Beides?
(wobei bis mir Dante "gefallen" hat, habe ich drei Anläufe gebraucht).


Was ist nun für dich ein "faszinierendes Gedankenkonstrukt, das nicht mit Begriffen von Wahrheit, sondern von Schönheit zu erfassen ist. Die Frage ist nicht "stimmt das", sondern "gefällt dir das".

Wobei.... Mit den Augen rollen

ok, nochmal: Die einzig interessante Frage zur Bewertung einer Religion ist nicht, ob sie wahr oder auch nur plausibel ist, sondern ob sie schön ist und emotional fasziniert.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eklatant
Selbstwiderspruch



Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 535

Beitrag(#1978609) Verfasst am: 14.01.2015, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:

Es ist de facto falsch, dass der Mensch diese Dinge in diesen Jahren nicht hatte oder brauchte? Am Kopf kratzen

Du benutzt den Ausdruck "de facto" falsch. freakteach


Es ist Fakt, dass es weder 198,000 noch 198,600 Flugzeuge gab sondern beinahe 199,900 Jahre. Oder lebst du in einer Fantasiewelt in der es schon im römishcen Reich Flugzeuge gab? Lachen
Mir ist schon öfters aufgefallen, dass du in Beiträge Sachen hineinliest die schlicht nicht da stehen. Ist schon fast ein wenig autistisch wenn man auf irgendwas fixiert ist.
Mein Beitrag bezog sich auf Ideologien mit Beanspruchung von Wahrheitscharakter im zeitlichen Kontext und nicht auf Gegenstände von praktischer Relevanz im Alltag wie einen Faustkeil oder ein modernes Vehikel oder was auch immer du da hinein interpretieren willst. zwinkern

Wenn du jetzt meinst, dass es eine praktische Relevanz hätte sich 5x gen Mekka zu verneigen oder zu beten und dadurch z.Bsp. Armstümpfe nachwachsen, kannst du dies gerne tun.

Mal sehen welche Ausreden und Versatzstücke du aus meinem Beitrag nun aus dem Zusammenhang reißen willst um zu trollen. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17432
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1978613) Verfasst am: 14.01.2015, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Das so genannte Leben ist nach meinem Verständnis der entsprechenden Dogmatik von der beständigen Möglichkeit geprägt, sich für die eine oder andere Richtung zu entscheiden; während im Purgatorium die finale Hinwendung zum Guten schon vollzogen ist, die Entscheidungsmöglich- und Notwendigkeit nicht mehr besteht.



Dann hätte es Gott gleich so machen können, ohne uns in diese leidhafte Welt reinzusetzen, und die auch so glorreiche Gewissensfreiheit zu verleihen. Sondern gleich als "final dem Guten zugewendete" Wesen zu erschafen.

Sonst paßt der Vorwurft, Gott sei ein Puppenspieler, so eingentlich ganz gut. Lachen

Irgendjemand sollte Gott mal erklären, was man unter "Produkthaftung" versteht, und wer am Ende vor das Jüngste Gericht gehört, er oder der Mensch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17432
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1978614) Verfasst am: 14.01.2015, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
ok, nochmal: Die einzig interessante Frage zur Bewertung einer Religion ist nicht, ob sie wahr oder auch nur plausibel ist, sondern ob sie schön ist und emotional fasziniert.

Nein. Kommt drauf an, wer sie bewertet. Für einen Politiker, Herrscher (Kaiser, König usw.) it es wichtig, ob sie gut zu Machterhalt und -vermehrung taugt. Oder ob man mit ihr einen Krieg rechtfertigen kann.
Aber letzteres ist wohl nicht so relevant schließlich hat man sogar mit der Religion der Nächsten- und Feindesliebe bestens ("Gott mit uns!") Krieg führen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44632
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1978655) Verfasst am: 14.01.2015, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Es steht dem Ton nicht an, den Töpfer zu kritisieren.



Dann soll sich dieser Gott gefaelligst damit zurueckhalten uns in irgendeiner alten Schwarte mit erhobenem Zeigefinger Vorschriften zu machen. Der ist naemlich nichts weiter als eine Erfindung von uns.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38814
Wohnort: Bonn

Beitrag(#1978660) Verfasst am: 14.01.2015, 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Eklatant hat folgendes geschrieben:
Es ist Fakt, dass es weder 198,000 noch 198,600 Flugzeuge gab sondern beinahe 199,900 Jahre.

Was du nicht sagst. Und schwächt oder stärkt das jetzt mein Argument? Bist du sicher, dass du verstehst, was ich geschrieben habe?

Eklatant hat folgendes geschrieben:
Mein Beitrag bezog sich [...]

Es geht nicht um den Gegenstand deines Bezuges, sondern um dein Argument. Dass die Menschheit so und so lange ohne irgendwas ausgekommen ist, interessiert null und ist ein Argument für gar nichts. Völlig egal, worum es sich handelt.

Man tut der Religionskritik keinen Gefallen, wenn man Religionen mit Argumenten angreift, die einfach strohdoof sind.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18072

Beitrag(#1978663) Verfasst am: 14.01.2015, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Man tut der Religionskritik keinen Gefallen, wenn man Religionen mit Argumenten angreift, die einfach strohdoof sind.

Und es langweilt die Theologen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malone
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beiträge: 5269

Beitrag(#1978678) Verfasst am: 15.01.2015, 02:32    Titel: Antworten mit Zitat

Falls es wen interessiert, die "Diskussion" geht hier weiter: https://www.facebook.com/Malone70/posts/10204327907051300
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4061

Beitrag(#1978707) Verfasst am: 15.01.2015, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Man tut der Religionskritik keinen Gefallen, wenn man Religionen mit Argumenten angreift, die einfach strohdoof sind.

Und es langweilt die Theologen.


Na ja, so völlig uninteressant sollte die Frage für Theologen doch nicht sein, warum Gott jahrtausendelang wort- und tatenlos dabei zugesehen hat, wie die Menschheit summa summarum tausende anderer Götter angebetet hat, obwohl dies laut Eigenauskunft Gottes doch eines der Dinge ist, die seinen Blutdruck, warum auch immer, besonders nach oben treiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1978717) Verfasst am: 15.01.2015, 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Man tut der Religionskritik keinen Gefallen, wenn man Religionen mit Argumenten angreift, die einfach strohdoof sind.

Und es langweilt die Theologen.



Dann sollten sie vielleicht interessante Antworten edit: z.B. zu Zumsels Fragen liefern, um die Diskussion so richtig in Fahrt zu bringen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18072

Beitrag(#1978756) Verfasst am: 15.01.2015, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Man tut der Religionskritik keinen Gefallen, wenn man Religionen mit Argumenten angreift, die einfach strohdoof sind.

Und es langweilt die Theologen.

Na ja, so völlig uninteressant sollte die Frage für Theologen doch nicht sein, warum Gott jahrtausendelang wort- und tatenlos dabei zugesehen hat, wie die Menschheit summa summarum tausende anderer Götter angebetet hat, obwohl dies laut Eigenauskunft Gottes doch eines der Dinge ist, die seinen Blutdruck, warum auch immer, besonders nach oben treiben.

Stimmt, das ist eine interessantere Frage.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1978758) Verfasst am: 15.01.2015, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Man tut der Religionskritik keinen Gefallen, wenn man Religionen mit Argumenten angreift, die einfach strohdoof sind.

Und es langweilt die Theologen.

Na ja, so völlig uninteressant sollte die Frage für Theologen doch nicht sein, warum Gott jahrtausendelang wort- und tatenlos dabei zugesehen hat, wie die Menschheit summa summarum tausende anderer Götter angebetet hat, obwohl dies laut Eigenauskunft Gottes doch eines der Dinge ist, die seinen Blutdruck, warum auch immer, besonders nach oben treiben.

Stimmt, das ist eine interessantere Frage.


Vermutlich haben sie einfach keine nachvollziehbare Antworten.


Ihr Schweigen ist weniger der Ausdruck ihrer Langeweile, sondern ihrer Machtlosigkeit.

Der Gott, wie sie ihn postulieren, gibt es nicht und kann es nicht geben.

Sie müssten jetzt aber ordentlich Idee entwickeln, um im philosophisch-spitituellen Beauty Contest bestehen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1978760) Verfasst am: 15.01.2015, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Was postuliert tillich denn?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1978762) Verfasst am: 15.01.2015, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

http://m.tagesspiegel.de/kultur/interview-nach-dem-anschlag-auf-charlie-hebdo-michel-houellebecq-freiheit-muss-provozieren/11225286.html

Zitat:
2001 haben Sie mal gesagt, der Islam ist die blödeste Religion der Welt. Was hat Sie bewogen, Ihre Meinung zu ändern?
Die Lektüre des Korans vor allem. Auch wenn ich ihn sicher nicht ausreichend gut gelesen habe. Eine durchschnittliche Interpretation des Koran führt keineswegs zum Dschihadismus. Um den Koran so zu deuten, muss man schon sehr unredlich, sehr unanständig sein.

_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1978767) Verfasst am: 15.01.2015, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was postuliert tillich denn?


Momentan jedenfalls, dass Argumente der Religionskritker die Theologen langeweilen, jedenfalls die laut Tarvoc strohdoofen Argumente.

Welche dazu zählen, k.A.

Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern, auf pfiffige Argumente (und dazu zählen imho die von Zumsel aufgeworfenen Fragen) vergleichbare Antworten gelesen zu haben.

Ich lasse mich aber gerne, wie immer, eines anderen belehren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1978775) Verfasst am: 15.01.2015, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was postuliert tillich denn?


Momentan jedenfalls, dass Argumente der Religionskritker die Theologen langeweilen, jedenfalls die laut Tarvoc strohdoofen Argumente.

Welche dazu zählen, k.A.

Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern, auf pfiffige Argumente (und dazu zählen imho die von Zumsel aufgeworfenen Fragen) vergleichbare Antworten gelesen zu haben.

Ich lasse mich aber gerne, wie immer, eines anderen belehren.

1. Das Argument, dass die Welt Jahrhunderttausende ohne Religion ausgekommen ist, ist in der Tat strohdoof.
2. Pfiffig ist ein Argument höchstens dann, wenn es gegen ein Religions- und Gottesverständnis gerichtet ist, dass der Diskussionspartner selbst vertritt. Eine solche Postulation einfach zu unterstellen, nur weil der Diskussionspartner einer bestimmten Religion angehört, ist ebenfalls "strohdoof".
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
immanuela
total südlich



Anmeldungsdatum: 20.05.2009
Beiträge: 1843

Beitrag(#1978779) Verfasst am: 15.01.2015, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet
http://www.wzb.eu/sites/default/files/u252/s21-25_koopmans.pdf
http://www.wzb.eu/de/forschung/migration-und-diversitaet/migration-und-integration/projekte/six-country-immigrant-integration-compa

Die Studie soll zeigen, dass Muslime ebenso wie Christen leider auch die ich-nenne-sie-mal sozial unverträglichen Passagen aus der Bibel/dem Koran in nicht unerheblichem Maße ernst nehmen.
_________________
Felix, qui potuit rerum cognoscere causas...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4061

Beitrag(#1978790) Verfasst am: 15.01.2015, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was postuliert tillich denn?


Momentan jedenfalls, dass Argumente der Religionskritker die Theologen langeweilen, jedenfalls die laut Tarvoc strohdoofen Argumente.

Welche dazu zählen, k.A.

Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern, auf pfiffige Argumente (und dazu zählen imho die von Zumsel aufgeworfenen Fragen) vergleichbare Antworten gelesen zu haben.

Ich lasse mich aber gerne, wie immer, eines anderen belehren.

1. Das Argument, dass die Welt Jahrhunderttausende ohne Religion ausgekommen ist, ist in der Tat strohdoof.
2. Pfiffig ist ein Argument höchstens dann, wenn es gegen ein Religions- und Gottesverständnis gerichtet ist, dass der Diskussionspartner selbst vertritt. Eine solche Postulation einfach zu unterstellen, nur weil der Diskussionspartner einer bestimmten Religion angehört, ist ebenfalls "strohdoof".


Es ging aber nicht um die Auffassung eines Einzelnen, sondern um "die Theologen". Insofern reicht es für das Argument völlig, die gängigen theologischen Gottesvorstellungen zu kennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1978792) Verfasst am: 15.01.2015, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was postuliert tillich denn?


Momentan jedenfalls, dass Argumente der Religionskritker die Theologen langeweilen, jedenfalls die laut Tarvoc strohdoofen Argumente.

Welche dazu zählen, k.A.

Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern, auf pfiffige Argumente (und dazu zählen imho die von Zumsel aufgeworfenen Fragen) vergleichbare Antworten gelesen zu haben.

Ich lasse mich aber gerne, wie immer, eines anderen belehren.

1. Das Argument, dass die Welt Jahrhunderttausende ohne Religion ausgekommen ist, ist in der Tat strohdoof.
2. Pfiffig ist ein Argument höchstens dann, wenn es gegen ein Religions- und Gottesverständnis gerichtet ist, dass der Diskussionspartner selbst vertritt. Eine solche Postulation einfach zu unterstellen, nur weil der Diskussionspartner einer bestimmten Religion angehört, ist ebenfalls "strohdoof".


Es ging aber nicht um die Auffassung eines Einzelnen, sondern um "die Theologen". Insofern reicht es für das Argument völlig, die gängigen theologischen Gottesvorstellungen zu kennen.

Kennst du diese?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malone
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beiträge: 5269

Beitrag(#1978795) Verfasst am: 15.01.2015, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
http://m.tagesspiegel.de/kultur/interview-nach-dem-anschlag-auf-charlie-hebdo-michel-houellebecq-freiheit-muss-provozieren/11225286.html

Zitat:
2001 haben Sie mal gesagt, der Islam ist die blödeste Religion der Welt. Was hat Sie bewogen, Ihre Meinung zu ändern?
Die Lektüre des Korans vor allem. Auch wenn ich ihn sicher nicht ausreichend gut gelesen habe. Eine durchschnittliche Interpretation des Koran führt keineswegs zum Dschihadismus. Um den Koran so zu deuten, muss man schon sehr unredlich, sehr unanständig sein.


Bei der Lektüre hat er wohl allmählich Angst vor der Hölle bekommen zwinkern Immerhin müsste man nach der Pascal'schen Wette an Allah glauben, da er die schlimmste Hölle aufzuwarten hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1978797) Verfasst am: 15.01.2015, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was postuliert tillich denn?


Momentan jedenfalls, dass Argumente der Religionskritker die Theologen langeweilen, jedenfalls die laut Tarvoc strohdoofen Argumente.

Welche dazu zählen, k.A.

Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern, auf pfiffige Argumente (und dazu zählen imho die von Zumsel aufgeworfenen Fragen) vergleichbare Antworten gelesen zu haben.

Ich lasse mich aber gerne, wie immer, eines anderen belehren.

1. Das Argument, dass die Welt Jahrhunderttausende ohne Religion ausgekommen ist, ist in der Tat strohdoof.
2. Pfiffig ist ein Argument höchstens dann, wenn es gegen ein Religions- und Gottesverständnis gerichtet ist, dass der Diskussionspartner selbst vertritt. Eine solche Postulation einfach zu unterstellen, nur weil der Diskussionspartner einer bestimmten Religion angehört, ist ebenfalls "strohdoof".


Es ging aber nicht um die Auffassung eines Einzelnen, sondern um "die Theologen". Insofern reicht es für das Argument völlig, die gängigen theologischen Gottesvorstellungen zu kennen.

Kennst du diese?



Allmächtig/allwissend/allgütig sollte eigentlich ausreichend sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#1978803) Verfasst am: 15.01.2015, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:

Allmächtig/allwissend/allgütig sollte eigentlich ausreichend sein.

Keines dieser Begriffe ist klar und eindeutig definiert; im Gegenteil handelt es sich um Generalklauseln, die ohne vertiefte historische und theologische Kenntnis bzgl. des Textes und Umfelds dem diese Begriffe entstammen kaum einen Aussagegehalt haben.

Nein, das reicht für nichts.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4061

Beitrag(#1978829) Verfasst am: 15.01.2015, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Zumsel hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was postuliert tillich denn?


Momentan jedenfalls, dass Argumente der Religionskritker die Theologen langeweilen, jedenfalls die laut Tarvoc strohdoofen Argumente.

Welche dazu zählen, k.A.

Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern, auf pfiffige Argumente (und dazu zählen imho die von Zumsel aufgeworfenen Fragen) vergleichbare Antworten gelesen zu haben.

Ich lasse mich aber gerne, wie immer, eines anderen belehren.

1. Das Argument, dass die Welt Jahrhunderttausende ohne Religion ausgekommen ist, ist in der Tat strohdoof.
2. Pfiffig ist ein Argument höchstens dann, wenn es gegen ein Religions- und Gottesverständnis gerichtet ist, dass der Diskussionspartner selbst vertritt. Eine solche Postulation einfach zu unterstellen, nur weil der Diskussionspartner einer bestimmten Religion angehört, ist ebenfalls "strohdoof".


Es ging aber nicht um die Auffassung eines Einzelnen, sondern um "die Theologen". Insofern reicht es für das Argument völlig, die gängigen theologischen Gottesvorstellungen zu kennen.

Kennst du diese?


Dass das anbeten von Götzen in allen abrahamitischen Religionen als schwere Sünde gilt, ist nun ja nun wirklich kein theologisches Geheimwissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 3 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group