Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Oskarverleihung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17498
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2249147) Verfasst am: 28.04.2021, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Hab mir gestern mal Nomadland angeschaut. Tolle Landschaften, gute Schauspielerin, authentische Laien, trotzdem langweilig.


Ich schätze, so ein Leben ist auch nicht besonders aufregend. Und inwiefern man vll gefuehlslagen, Konflikte usw spannend, gar unterhaltend machen muss, obwohl sie es vll nicht sind, weiss ich nicht. Gerade das kam ja intension der Regisseurin gewesen sein.
"Verdammt"zu einem belangloses leben mit primaer Darstellung vom ueberlebenkampf fuer den gut gesitteten Zuschauer. Denn wer geht schon in einen solchen film. Ich jedenfalls bin gespannt.


Unterhaltung ist ja nicht immer Krawumm und "Kenn'se den schon?". Auch Leid und Verzweiflung kann unterhaltsam sein. Und das gänzlich unsadistisch, sondern im mitleidenden Übertrag des Leids des Protagonisten auf einen selbst bzw. die Gefühle, die man beim Betrachten der Kunst empfindet.

Schon klar.
Und manches ist trostlos und/oder gänzlich ununterhaltend, auf welche Art auch immer.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3512

Beitrag(#2249148) Verfasst am: 28.04.2021, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Hab mir gestern mal Nomadland angeschaut. Tolle Landschaften, gute Schauspielerin, authentische Laien, trotzdem langweilig.


Ich schätze, so ein Leben ist auch nicht besonders aufregend. Und inwiefern man vll gefuehlslagen, Konflikte usw spannend, gar unterhaltend machen muss, obwohl sie es vll nicht sind, weiss ich nicht. Gerade das kam ja intension der Regisseurin gewesen sein.
"Verdammt"zu einem belangloses leben mit primaer Darstellung vom ueberlebenkampf fuer den gut gesitteten Zuschauer. Denn wer geht schon in einen solchen film. Ich jedenfalls bin gespannt.


Unterhaltung ist ja nicht immer Krawumm und "Kenn'se den schon?". Auch Leid und Verzweiflung kann unterhaltsam sein. Und das gänzlich unsadistisch, sondern im mitleidenden Übertrag des Leids des Protagonisten auf einen selbst bzw. die Gefühle, die man beim Betrachten der Kunst empfindet.


Krawumm hatte ich sicher nicht erwartet. Das war nicht der Grund. Was imo fast komplett ausgelassen wurde war die Gefährlichkeit und auch evt. Gewalt die auf der Straße herrschen kann. Ob die Leute tatsächlich zu einem Leben "verdammt" waren? War imo nicht so richtig auszumachen. Zwar fanden manchmal kurze tiefgründige Gespräche statt, aber jegliche Verbindlichkeit fehlte.
Und die Lebensart zu wählen ist prima, aber die so gepriesene Verbundenheit mit der Natur? Wozu dann AirCon und Moskitozelt? Living Your Best Life in a Van.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2249166) Verfasst am: 28.04.2021, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Hab mir gestern mal Nomadland angeschaut. Tolle Landschaften, gute Schauspielerin, authentische Laien, trotzdem langweilig.


Ich schätze, so ein Leben ist auch nicht besonders aufregend. Und inwiefern man vll gefuehlslagen, Konflikte usw spannend, gar unterhaltend machen muss, obwohl sie es vll nicht sind, weiss ich nicht. Gerade das kam ja intension der Regisseurin gewesen sein.
"Verdammt"zu einem belangloses leben mit primaer Darstellung vom ueberlebenkampf fuer den gut gesitteten Zuschauer. Denn wer geht schon in einen solchen film. Ich jedenfalls bin gespannt.


Unterhaltung ist ja nicht immer Krawumm und "Kenn'se den schon?". Auch Leid und Verzweiflung kann unterhaltsam sein. Und das gänzlich unsadistisch, sondern im mitleidenden Übertrag des Leids des Protagonisten auf einen selbst bzw. die Gefühle, die man beim Betrachten der Kunst empfindet.

Schon klar.
Und manches ist trostlos und/oder gänzlich ununterhaltend, auf welche Art auch immer.


Michael Haneke hat bekanntlich "Schindlers Liste" und somit Spielberg kritisiert, weil er zu unterhaltsam war.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 17498
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2249167) Verfasst am: 28.04.2021, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Hab mir gestern mal Nomadland angeschaut. Tolle Landschaften, gute Schauspielerin, authentische Laien, trotzdem langweilig.


Ich schätze, so ein Leben ist auch nicht besonders aufregend. Und inwiefern man vll gefuehlslagen, Konflikte usw spannend, gar unterhaltend machen muss, obwohl sie es vll nicht sind, weiss ich nicht. Gerade das kam ja intension der Regisseurin gewesen sein.
"Verdammt"zu einem belangloses leben mit primaer Darstellung vom ueberlebenkampf fuer den gut gesitteten Zuschauer. Denn wer geht schon in einen solchen film. Ich jedenfalls bin gespannt.


Unterhaltung ist ja nicht immer Krawumm und "Kenn'se den schon?". Auch Leid und Verzweiflung kann unterhaltsam sein. Und das gänzlich unsadistisch, sondern im mitleidenden Übertrag des Leids des Protagonisten auf einen selbst bzw. die Gefühle, die man beim Betrachten der Kunst empfindet.

Schon klar.
Und manches ist trostlos und/oder gänzlich ununterhaltend, auf welche Art auch immer.


Michael Haneke hat bekanntlich "Schindlers Liste" und somit Spielberg kritisiert, weil er zu unterhaltsam war.

Jetzt, wo ich das erfahre: finde ich auch.
Ich schaetze, Adorno waere entsetzt gewesen.
Und, rechte Kräfte sind ja erstarkt derweil.
Also hats nicht mal was gebracht, sensibilisiert, wenn man diese Verfilmung schlicht als pragmatischen Versuch einer Sensibilisierung charakterisieren wollte.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3512

Beitrag(#2271707) Verfasst am: 09.02.2022, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

"Power of the Dog" 12 Nominierungen. Das ist beeindruckend.







Einige Beiträge von Oscarverleihung 2011 hierher verschoben.narr


Zuletzt bearbeitet von narr am 09.02.2022, 18:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2271712) Verfasst am: 09.02.2022, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
bravopunk, schwächelst du?

wo sind deine tipps?


Huch. Das war ja schon letztes Jahr. Geschockt Habe ich das überlesen?

Jedenfalls: Ja. Ich schwächle in Sachen Oscars wahrscheinlich auch fürderhin. rose

Spätestens seit letztem Jahr bin ich eigentlich überhaupt nicht mehr an ihnen interessiert. Habe noch immer nur einen der Gewinner gesehen und das war "Nomadland" war ganz okay. Kann sogar sein, ich hab auch von den restlichen Nominierten so gut wie keinen gesehen. Am Kopf kratzen

Dieses Jahr sieht es da vermutlich genauso aus. Schau mir das mal nachher an.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2271713) Verfasst am: 09.02.2022, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ach schau. Hier hatte ich darauf schon geantwortet. Smilie

Ja, nimmt sich nix. Die Oscars sind für mich uninteressant geworden. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3512

Beitrag(#2271715) Verfasst am: 09.02.2022, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab von den Nominierten von 2022 schon ein paar gesehen

"Power of Dog" fand ich interessant, auf jeden Fall eine interessante Bruder-Studie

"The lost Daughter" na ja, obwohl ich Olivia Colman Fan bin. Sie spielte die Mutter sicher gut, aber die gezeigten Verhaltensweisen waren mir zu fremd um mich in irgendeiner Weise zu berühren.

"Don't look up" - witzig und wichtig, für meinen Geschmack wäre ein wenig weniger Slapstick mehr gewesen (der beste Witz kam imo ganz am Ende), erinnerte mich an Idiocracy

"Ich bin dein Mensch" hat mir sehr gut gefallen, unterhaltsam, gut gespielt, gute Denkanstöße

Auf jeden Fall will ich mir noch anschauen:
"Drive my Car" besonders weil weil ich Haruki Murakami gerne lese
"Licorice Pizza" weil ich fast alles von Paul Thomas Anderson gut fand (in Magnolia z.B fand ich sogar Tom Cruise gut)
und
"The Tragedy of Macbeth" weil ich wissen will wie Joel Coen ein Thema alleine umsetzt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2271719) Verfasst am: 09.02.2022, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ich mir schon gedacht habe: Ich bin da völlig raus. Traurig Sagt mir alles nichts, dieses Jahr.

Wahrscheinlich hat Adum die wieder so gut wie alle gesehen, der alte Festivalsuchti, mal sehen was er so zu sagen hat. Vielleicht klingt das ein oder andere für mich ja doch interessant genug, um da mal nachzuarbeiten. Smilie

Bei der Animationskategorie wird wohl bestimmt ein Disney-Film gewinnen. "Encanto" soll ja ganz gut sein. Aber reizen tut er mich nicht. Schulterzucken Vielleicht guck ich mal, was "Flee" ist, der ja immerhin in drei Kategorien nominiert ist.

edit: Ja, der Titel sagt es halt schon irgendwie. Geht um Flucht. Sieht interessant aus. Ich weiß aber nicht, ob ich die Zeit dafür aufbringen kann.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2275798) Verfasst am: 20.03.2022, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:

Wahrscheinlich hat Adum die wieder so gut wie alle gesehen, der alte Festivalsuchti, mal sehen was er so zu sagen hat.


Hier ist jetzt das entsprechende Video:

2022 Best Picture Nominees Reviews & Impressions

Wie ich mir schon gedacht habe: Da scheint dieses Jahr nichts besonderes dabei zu sein. Traurig Ein sehr schwaches Jahr.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2276640) Verfasst am: 28.03.2022, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Der japanische Film "Drive my Car" hat den besten internationalen Filmpreis gewonnen. Das freut mich ein wenig. Smilie "Encanto" ist natürlich "bester Animationsfilm" geworden. Mit den Augen rollen "Coda", der von der Beschreibung her wie "Der Klang der Stille" als US-Remake klingt, ist "bester Film" geworden und hat alle drei nominierten Preise auch bekommen, was ein Stück weit beachtlich ist. "Dune" hat die meisten Preise gewonnen. Die meisten davon in den technischen Kategorien. Schulterzucken

... Ach ja. Und Will Smith ist ein Psychopath. Schön, dass er sich endlich traut das auch öffentlich zu leben. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1107

Beitrag(#2276645) Verfasst am: 28.03.2022, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Und Will Smith ist ein Psychopath. Schön, dass er sich endlich traut das auch öffentlich zu leben. Smilie

Wenn du meinst. Für mich sieht das aus wie ein Werbegag. Ein Fake.

https://www.youtube.com/watch?v=Z2XrK-P3PkI
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2276654) Verfasst am: 28.03.2022, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Und Will Smith ist ein Psychopath. Schön, dass er sich endlich traut das auch öffentlich zu leben. Smilie

Wenn du meinst. Für mich sieht das aus wie ein Werbegag. Ein Fake.

https://www.youtube.com/watch?v=Z2XrK-P3PkI


Weil er am Ende einmal kurz grinst? Das würde ich eher auf die Aufregung schieben. Das war eindeutig kein Fake.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5862
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2276655) Verfasst am: 28.03.2022, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Der japanische Film "Drive my Car" hat den besten internationalen Filmpreis gewonnen. Das freut mich ein wenig. Smilie "Encanto" ist natürlich "bester Animationsfilm" geworden. Mit den Augen rollen "Coda", der von der Beschreibung her wie "Der Klang der Stille" als US-Remake klingt, ist "bester Film" geworden und hat alle drei nominierten Preise auch bekommen, was ein Stück weit beachtlich ist. "Dune" hat die meisten Preise gewonnen. Die meisten davon in den technischen Kategorien. Schulterzucken

... Ach ja. Und Will Smith ist ein Psychopath. Schön, dass er sich endlich traut das auch öffentlich zu leben. Smilie



Coda ist eher ein remake von "La famille Bélier" zwinkern
https://fr.wikipedia.org/wiki/La_Famille_B%C3%A9lier
_________________
"He either fears his fate too much
or his deserts are small
That dares not put it to the touch
To gain or lose it all."
James Graham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf359
Sexsüchtige polyamore bisexuelle Nudistin



Anmeldungsdatum: 31.01.2013
Beiträge: 1107

Beitrag(#2276674) Verfasst am: 28.03.2022, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
[...] "Coda", der von der Beschreibung her wie "Der Klang der Stille" als US-Remake klingt, ist "bester Film" geworden und hat alle drei nominierten Preise auch bekommen, was ein Stück weit beachtlich ist. [...]



Coda ist eher ein remake von "La famille Bélier" zwinkern
https://fr.wikipedia.org/wiki/La_Famille_B%C3%A9lier


Stimmt. Deutscher Titel: "Verstehen Sie die Béliers?"

https://de.wikipedia.org/wiki/Verstehen_Sie_die_B%C3%A9liers%3F
_________________
Ein fiktionaler Vergleich des Jedi-Orden mit der RKK zum Thema Kindesmissbrauch (FGH-interner Link)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2276679) Verfasst am: 28.03.2022, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Und Will Smith ist ein Psychopath. Schön, dass er sich endlich traut das auch öffentlich zu leben. Smilie

Wenn du meinst. Für mich sieht das aus wie ein Werbegag. Ein Fake.

https://www.youtube.com/watch?v=Z2XrK-P3PkI


Weil er am Ende einmal kurz grinst? Das würde ich eher auf die Aufregung schieben. Das war eindeutig kein Fake.


Chris Rock war eindeutig schockiert und sogar etwas verwirrt und sprachlos. Smith hat noch laut durch die Halle geflucht (was im amerikanischen Fernsehen nicht so gut kommt) und dabei sogar Tränen geweint. Nein. Ganz hundertprozentig kein Fake.

Nebenbei: Was hätte Smith dabei gewinnen können? Werbung wofür überhaupt? Kann gut sein er hat mit dieser einen Tat seine Karriere beendet. Selbst wenn Chris keine Anklage erhebt.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 4667

Beitrag(#2276686) Verfasst am: 28.03.2022, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Und Will Smith ist ein Psychopath. Schön, dass er sich endlich traut das auch öffentlich zu leben. Smilie

Wenn du meinst. Für mich sieht das aus wie ein Werbegag. Ein Fake.

https://www.youtube.com/watch?v=Z2XrK-P3PkI


Weil er am Ende einmal kurz grinst? Das würde ich eher auf die Aufregung schieben. Das war eindeutig kein Fake.


Chris Rock war eindeutig schockiert und sogar etwas verwirrt und sprachlos. Smith hat noch laut durch die Halle geflucht (was im amerikanischen Fernsehen nicht so gut kommt) und dabei sogar Tränen geweint. Nein. Ganz hundertprozentig kein Fake.

Nebenbei: Was hätte Smith dabei gewinnen können? Werbung wofür überhaupt? Kann gut sein er hat mit dieser einen Tat seine Karriere beendet. Selbst wenn Chris keine Anklage erhebt.


Schlimmer als die Aktion selbst (die man ja mit Impulsivität erklären und verzeihen könnte) war die Rede danach. Der Typ hat offenbar nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Und Sean Penn karikiert die Hybris Hollywoods:
https://www.spiegel.de/kultur/kino/oscar-sean-penn-droht-mit-boykott-falls-wolodymyr-selenskyj-nicht-eingeladen-wurde-a-cf64dfa5-2186-4b91-924b-2e56d6a595b4

Zitat:
In einem CNN-Interview sagte der Schauspieler und Regisseur am Samstag, dass ein Erscheinen Selenskyjs bei der Show vor einem Millionenpublikum eine großartige Gelegenheit für eine Ansprache gewesen wäre. Er befürchte aber, dass die Filmakademie dies nicht weiter verfolgt habe. In diesem Fall wäre das der »schamloseste Moment in der Geschichte Hollywoods«. Die Preisverleihung ist für Sonntagabend im Dolby Theatre von Los Angeles geplant. Penn rief zu Protesten und zu einem Boykott der Gala auf, falls sich die Filmakademie tatsächlich nicht um Selenskyj bemüht habe, dessen Land von Russland angegriffen wird. Er selbst würde seine beiden Oscar-Statuen aus Protest »einschmelzen«, sagte Penn.


Dass allein die Aussprache einer Einladung zu einem läppischen Showevent voller Selbstdarsteller eingedenk der Umstände wie eine Anmaßung wirken könnte, scheint ihm gar nicht erst in den Sinn zu kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass
Moderator



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 3512

Beitrag(#2276689) Verfasst am: 28.03.2022, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Will Smith steht doch Scientology zumindest nahe - auch wenn er bestreitet, Mitglied zu sein. Er ist gut mit Tom Cruse befreundet und hat geäußert er fände viele Ideen bei Scientology "großartig und revolutionär". Was soll man von so jemand schon erwarten? Schulterzucken
_________________
Memo 618
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15741
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2276723) Verfasst am: 28.03.2022, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

"Oscar-Verleihung: Will Smith klatscht Chris Rock Eine"

Na, immerhin war das doch in einigen Nachrichtensendungen am Morgen die Top-Meldung, die Oscar-Verleihung mal wieder im Gespräch. In den letzten Jahren soll sie ja für die Öffentlichkeit nicht so berauschend gewesen sein, jetzt ist man mal für eine kurze Zeit wieder im Gespräch Am Kopf kratzen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 5920
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2276726) Verfasst am: 28.03.2022, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Und Will Smith ist ein Psychopath. Schön, dass er sich endlich traut das auch öffentlich zu leben. Smilie

Wenn du meinst. Für mich sieht das aus wie ein Werbegag. Ein Fake.

https://www.youtube.com/watch?v=Z2XrK-P3PkI


Weil er am Ende einmal kurz grinst? Das würde ich eher auf die Aufregung schieben. Das war eindeutig kein Fake.


Chris Rock war eindeutig schockiert und sogar etwas verwirrt und sprachlos. Smith hat noch laut durch die Halle geflucht (was im amerikanischen Fernsehen nicht so gut kommt) und dabei sogar Tränen geweint. Nein. Ganz hundertprozentig kein Fake.

Nebenbei: Was hätte Smith dabei gewinnen können? Werbung wofür überhaupt? Kann gut sein er hat mit dieser einen Tat seine Karriere beendet. Selbst wenn Chris keine Anklage erhebt.


Schlimmer als die Aktion selbst (die man ja mit Impulsivität erklären und verzeihen könnte) war die Rede danach. Der Typ hat offenbar nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Und Sean Penn karikiert die Hybris Hollywoods:
https://www.spiegel.de/kultur/kino/oscar-sean-penn-droht-mit-boykott-falls-wolodymyr-selenskyj-nicht-eingeladen-wurde-a-cf64dfa5-2186-4b91-924b-2e56d6a595b4

Zitat:
In einem CNN-Interview sagte der Schauspieler und Regisseur am Samstag, dass ein Erscheinen Selenskyjs bei der Show vor einem Millionenpublikum eine großartige Gelegenheit für eine Ansprache gewesen wäre. Er befürchte aber, dass die Filmakademie dies nicht weiter verfolgt habe. In diesem Fall wäre das der »schamloseste Moment in der Geschichte Hollywoods«. Die Preisverleihung ist für Sonntagabend im Dolby Theatre von Los Angeles geplant. Penn rief zu Protesten und zu einem Boykott der Gala auf, falls sich die Filmakademie tatsächlich nicht um Selenskyj bemüht habe, dessen Land von Russland angegriffen wird. Er selbst würde seine beiden Oscar-Statuen aus Protest »einschmelzen«, sagte Penn.


Dass allein die Aussprache einer Einladung zu einem läppischen Showevent voller Selbstdarsteller eingedenk der Umstände wie eine Anmaßung wirken könnte, scheint ihm gar nicht erst in den Sinn zu kommen.


Was hat Will Smith hinterher denn gesagt?
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1433

Beitrag(#2276746) Verfasst am: 29.03.2022, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Und Will Smith ist ein Psychopath. Schön, dass er sich endlich traut das auch öffentlich zu leben. Smilie

Wenn du meinst. Für mich sieht das aus wie ein Werbegag. Ein Fake.

https://www.youtube.com/watch?v=Z2XrK-P3PkI


Weil er am Ende einmal kurz grinst? Das würde ich eher auf die Aufregung schieben. Das war eindeutig kein Fake.


Chris Rock war eindeutig schockiert und sogar etwas verwirrt und sprachlos. Smith hat noch laut durch die Halle geflucht (was im amerikanischen Fernsehen nicht so gut kommt) und dabei sogar Tränen geweint. Nein. Ganz hundertprozentig kein Fake.

Nebenbei: Was hätte Smith dabei gewinnen können? Werbung wofür überhaupt? Kann gut sein er hat mit dieser einen Tat seine Karriere beendet. Selbst wenn Chris keine Anklage erhebt.


Beide sind Schauspieler - da war doch bei Weitem nichts dabei, was nicht leicht fingierbar gewesen wäre. Schätze das, ebenso wie Wolf359, eher als fake ein, kann mich aber natürlich auch irren.

Bezüglich Motiv: Gerade solche Vorfälle bringen doch immer nette Publicity (In dem Fall vor allem für die Golden Globes). Jada winken jetzt zusätzlich sicher noch ein paar Talkshow-Einladungen & Interviews, um über ihren Haarausfall zu sprechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2276751) Verfasst am: 29.03.2022, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wolf359 hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Und Will Smith ist ein Psychopath. Schön, dass er sich endlich traut das auch öffentlich zu leben. Smilie

Wenn du meinst. Für mich sieht das aus wie ein Werbegag. Ein Fake.

https://www.youtube.com/watch?v=Z2XrK-P3PkI


Weil er am Ende einmal kurz grinst? Das würde ich eher auf die Aufregung schieben. Das war eindeutig kein Fake.


Chris Rock war eindeutig schockiert und sogar etwas verwirrt und sprachlos. Smith hat noch laut durch die Halle geflucht (was im amerikanischen Fernsehen nicht so gut kommt) und dabei sogar Tränen geweint. Nein. Ganz hundertprozentig kein Fake.

Nebenbei: Was hätte Smith dabei gewinnen können? Werbung wofür überhaupt? Kann gut sein er hat mit dieser einen Tat seine Karriere beendet. Selbst wenn Chris keine Anklage erhebt.


Beide sind Schauspieler - da war doch bei Weitem nichts dabei, was nicht leicht fingierbar gewesen wäre. Schätze das, ebenso wie Wolf359, eher als fake ein, kann mich aber natürlich auch irren.

Bezüglich Motiv: Gerade solche Vorfälle bringen doch immer nette Publicity (In dem Fall vor allem für die Golden Globes). Jada winken jetzt zusätzlich sicher noch ein paar Talkshow-Einladungen & Interviews, um über ihren Haarausfall zu sprechen.


Wenn es ein Fake gewesen wäre, hätten sie es schon längst aufklären können und sogar müssen, um den PR-Effekt zu verbessern. Haben sie aber nicht. Und Smith hat sich nicht bei Rock entschuldigt. Lediglich bei allen anderen und sich außerdem in seiner Oscar-Rede ausdrücklich als Held gegen Witze gegen ihn und seine Familie dargestellt. Er empfindet diesen Unsinn tatsächlich so.

Der PR-Effekt für die Oscars dürfte indessen geringer sein, als man meint. Auch nächstes Jahr wird so gut wie niemand mehr einschalten. Schulterzucken Dass immer dann, wenn mal ein Skandal passiert, das Interesse kurzzeitig nach oben schnellt, ist schlussendlich sogar eher ein negatives Zeichen, weil die Oscars selbst das Interesse nämlich nicht mehr zu erzeugen vermögen.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1433

Beitrag(#2276755) Verfasst am: 29.03.2022, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:


Wenn es ein Fake gewesen wäre, hätten sie es schon längst aufklären können und sogar müssen, um den PR-Effekt zu verbessern.


Die Argumentation ist für mich nicht nachvollziehbar. Im Gegenteil würde ich behaupten: Ein vermeintlich echter Eklat weckt doch wesentlich mehr Interesse ( und Hoffnung auf Wiederholung eines solchen Vorfalls), als wenn sie dem Vorfall dadurch die Schärfe nähmen, ihn als inszeniert zu entlarven?

Deutschland sucht den Superstar, Frauentausch, und all die anderen Volksbespaßungsformate gehen ja auch nicht daher und sagen am Ende der Show "Alle Teilnehmer waren gecastet, alle Interaktionen gescripted und jede Publikumsreaktion forciert". Und der Zuschauer dann: "Woah, das finde ich nochmal besser!"

Aber wie gesagt, kann natürlich dennoch sein, dass du Recht hast und es letztendlich wirklich nicht gestellt war, wer weiß Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2276763) Verfasst am: 29.03.2022, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:


Wenn es ein Fake gewesen wäre, hätten sie es schon längst aufklären können und sogar müssen, um den PR-Effekt zu verbessern.


Die Argumentation ist für mich nicht nachvollziehbar. Im Gegenteil würde ich behaupten: Ein vermeintlich echter Eklat weckt doch wesentlich mehr Interesse ( und Hoffnung auf Wiederholung eines solchen Vorfalls), als wenn sie dem Vorfall dadurch die Schärfe nähmen, ihn als inszeniert zu entlarven?

Deutschland sucht den Superstar, Frauentausch, und all die anderen Volksbespaßungsformate gehen ja auch nicht daher und sagen am Ende der Show "Alle Teilnehmer waren gecastet, alle Interaktionen gescripted und jede Publikumsreaktion forciert". Und der Zuschauer dann: "Woah, das finde ich nochmal besser!"

Aber wie gesagt, kann natürlich dennoch sein, dass du Recht hast und es letztendlich wirklich nicht gestellt war, wer weiß Smilie


Eine Aufklärung als Fake hätte den Vorteil, dass der Imageschaden für Will Smith sich dadurch eingrenzen ließe. Ein Schaden, an dem er gerade jetzt, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, kein Interesse haben kann. Smith und seine ganze Familie sind schließlich ein Produkt, das vermarktet werden will. Er hätte einem solchen Fake niemals zugestimmt, wenn er nicht möglichst bald auch als solcher aufgelöst wird. So zumindest meine Meinung.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 5920
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2276793) Verfasst am: 29.03.2022, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann jetzt nicht nachvollziehen warum Smith Karriere dadurch beeinträchtigt sein sollte, ich glaube da gibt es schlimmere Dinge die Schauspieler angestellt haben und trotzdem fröhlich weiter Filme drehten...
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2276811) Verfasst am: 30.03.2022, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ich kann jetzt nicht nachvollziehen warum Smith Karriere dadurch beeinträchtigt sein sollte, ich glaube da gibt es schlimmere Dinge die Schauspieler angestellt haben und trotzdem fröhlich weiter Filme drehten...


Mag sein. Man wird sehen. Dem Anschein nach könnte sogar zutreffen, dass er damit etwas gemacht hat, worüber die anwesende Hollywoodelite zwar zuerst schockiert war, es aber letztlich sogar voll und ganz unterstützt und nur darauf gewartet hat einen Präzedenzfall zu haben, der es möglich macht fürderhin in dieser Richtung aktiv zu werden. Einen Komiker zu schlagen, weil dieser einen durch den Kakao zieht war bisher undenkbar. Man hatte Humor zu beweisen, Selbstironie zu zeigen und über solchen Sticheleien zu stehen. Das gehörte zum Berühmtsein einfach dazu (oder für den normalsterblichen Pöbel auch einfach zum Erwachsensein) und war gute Umgangsform. Kann sein dass da jetzt ein Wandel gesehen wird und selbst die harmlosesten Verhohnepipelungen von nun an als Angriff zählen, den es legitim ist mit Gewalt zu begegnen. Die idiotische Vorstellung Worte seien schon eine Form von Gewalt ist ja gerade in den Eliten, besonders in der Unterhaltungsindustrie, leider sehr weit verbreitet. Einen Joke einfach mal wegstecken zu können hingegen scheint keine lobenswerte Charaktereigenschaft mehr zu sein. Traurig

Das selbstgerechte Zuschlagen, um der eigenen oder der seinen Ehre Willen, passt wohl besser in den Zeitgeist der Selbstbeweihräucherung und fehlenden Selbstkritik.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25146

Beitrag(#2276817) Verfasst am: 30.03.2022, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hach, so herzerfrischend, die Ohrfeige eines Galants!
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2276819) Verfasst am: 30.03.2022, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Hach, so herzerfrischend, die Ohrfeige eines Galants!


Ein Galant, der Flucht wie ein Kesselflicker. Mit den Augen rollen Bei mir landet sowas eher in der Kategorie "Bully". Toxische Maskulinität Live in Action.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 25146

Beitrag(#2276820) Verfasst am: 30.03.2022, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Verzeih mir den Scherz. : )
_________________
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 29888
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2276821) Verfasst am: 30.03.2022, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Verzeih mir den Scherz. : )


Oh. Achso. Smilie Kein Ding.

Man weiß nie. Auf Twitter lese ich solche Dinge als ernst gemeintes Lob für Smith.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

Kanashikute Yarikirenai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Seite 10 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group