Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Islam-Kritik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 88, 89, 90, 91  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
CnndrBrbr
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 269

Beitrag(#2201915) Verfasst am: 05.02.2020, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Sie könnten vielleicht zufällig ein juristisches Argument enthalten, dass das OVG übersehen hat, aber für sehr wahrscheinlich halte ich das nicht. Und so ein Agument könntest du dann ja hier auch bringen.
Eines habe ich nicht gefunden, hätte aber dahin gehört: Eine maskierte Schülerin kann nicht identifiziert werden und muß daher von allen Prüfungen ausgeschlossen werden. Auch kann sie nicht bei Klassenarbeiten auf Spickzettel kontrolliert werden.
Es ist ja kein Nicht-Können sondern eine Verweigerung, und muß daher mit ungenügend bewertet werden.
Wer einen Leistungsnachweis verweigert, ist im Unterricht fehl am Platz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18199

Beitrag(#2201917) Verfasst am: 05.02.2020, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

CnndrBrbr hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Sie könnten vielleicht zufällig ein juristisches Argument enthalten, dass das OVG übersehen hat, aber für sehr wahrscheinlich halte ich das nicht. Und so ein Agument könntest du dann ja hier auch bringen.
Eines habe ich nicht gefunden, hätte aber dahin gehört: Eine maskierte Schülerin kann nicht identifiziert werden und muß daher von allen Prüfungen ausgeschlossen werden. Auch kann sie nicht bei Klassenarbeiten auf Spickzettel kontrolliert werden.
Es ist ja kein Nicht-Können sondern eine Verweigerung, und muß daher mit ungenügend bewertet werden.
Wer einen Leistungsnachweis verweigert, ist im Unterricht fehl am Platz.

Du hast nicht genügend nachgelesen: Für Prüfungen muss der Nikab sowieso gelüftet werden. Das ist nicht das Streitthema, sondern der alltägliche Unterricht.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2201918) Verfasst am: 05.02.2020, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Und ich (...)


Suspekt


Selbstverständlich kann nur ich meinen Standpunkt hier vertreten. Aber wie du siehst, legt die AfD an Stimmen zu, es gibt also in der BRD viele Ichs, die das ähnlich sehen wie ich.

In Frankreich hat der Rassemblement National bei den Europawahlen die meisten Stimmen erhalten, vor Macron, also auch bei unsren Nachbarn ist die Stimmung ähnlich.

Schau nach Österreich, Italien, Ungarn, Polen, neuerdings nach Spanien die Partei Vox, überall geht den Europäern mittlerweile die Gutmenschpolitik unsrer Eurokraten gegen den Strich.

Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.


Vielleicht sind wir zu tolerant euch gegenüber.

Das fände ich jetzt interessant, zu erfahren, was man sich unter dieser geringeren Toleranz vorzustellen hätte.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18199

Beitrag(#2201919) Verfasst am: 05.02.2020, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Unsre Parlamente sind eine Art Negativauslese, großteils zusammengesetzt aus notorischen Lügnern, Opportunisten, Klugscheißern, Besserwissern und Minderleistern.

Und in welchem sitzt du?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2201920) Verfasst am: 05.02.2020, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Und ich (...)


Suspekt


Selbstverständlich kann nur ich meinen Standpunkt hier vertreten.
Aber Du vertrittst den nur aus "ein Gefühl" heraus. Wenn es ans Argumentieren geht, kommen nur Vorurteilen die im Netz durch Lügengeschichten weiter geschürt werden.
Und nur deshalb:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.

Was uwebus da aufgezählt hat, waren, so schien es mir, Geschichten aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken.

Weiß Du da Genaueres oder "argumentierst" Du gerade, indem Du ihm einfach Lügen unterstellst?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18199

Beitrag(#2201921) Verfasst am: 05.02.2020, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Und ich (...)


Suspekt


Selbstverständlich kann nur ich meinen Standpunkt hier vertreten. Aber wie du siehst, legt die AfD an Stimmen zu, es gibt also in der BRD viele Ichs, die das ähnlich sehen wie ich.

In Frankreich hat der Rassemblement National bei den Europawahlen die meisten Stimmen erhalten, vor Macron, also auch bei unsren Nachbarn ist die Stimmung ähnlich.

Schau nach Österreich, Italien, Ungarn, Polen, neuerdings nach Spanien die Partei Vox, überall geht den Europäern mittlerweile die Gutmenschpolitik unsrer Eurokraten gegen den Strich.

Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.


Vielleicht sind wir zu tolerant euch gegenüber.

Das fände ich jetzt interessant, zu erfahren, was man sich unter dieser geringeren Toleranz vorzustellen hätte.

Ach. Bei einer Zeile a la "Sei froh, dass du deine eigene Medizin nicht kosten muss", wird der fwo wach. Denn diese Medizin ist ja total schlimm. Aber nur wenn sie gespiegelt wird, keinesfalls im Original.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24166
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2201922) Verfasst am: 05.02.2020, 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

tillich, auch in der Politik gelten die Gesetze der Physik,


Man man denkt dümmer geht es nicht, kommt ein Satz von uwebus daher.

noc
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24166
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2201923) Verfasst am: 05.02.2020, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Und ich (...)


Suspekt


Selbstverständlich kann nur ich meinen Standpunkt hier vertreten.
Aber Du vertrittst den nur aus "ein Gefühl" heraus. Wenn es ans Argumentieren geht, kommen nur Vorurteilen die im Netz durch Lügengeschichten weiter geschürt werden.
Und nur deshalb:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.

Was uwebus da aufgezählt hat, waren, so schien es mir, Geschichten aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken.

Weiß Du da Genaueres oder "argumentierst" Du gerade, indem Du ihm einfach Lügen unterstellst?


Hältst du das etwa für eine "Geschichte(n) aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken"?

uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich habe ein Problem damit, daß sich die einheimische Bevölkerung Forderungen der Zugereisten unterwerfen soll.

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24166
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2201924) Verfasst am: 05.02.2020, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Unsre Parlamente sind eine Art Negativauslese, großteils zusammengesetzt aus notorischen Lügnern, Opportunisten, Klugscheißern, Besserwissern und Minderleistern.

Und in welchem sitzt du?


Und wenn man in enen Raum gestürmt ist, in die Ecke gekackt hat, die Anwesenden ignoriert hat und wieder rausrennt sieht es so aus:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Und damit reicht mir jetzt die Diskussion über schwarze Säcke mit Sehschlitz drin.

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40304
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2201933) Verfasst am: 05.02.2020, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Und ich (...)


Suspekt


Selbstverständlich kann nur ich meinen Standpunkt hier vertreten.
Aber Du vertrittst den nur aus "ein Gefühl" heraus. Wenn es ans Argumentieren geht, kommen nur Vorurteilen die im Netz durch Lügengeschichten weiter geschürt werden.
Und nur deshalb:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.

Was uwebus da aufgezählt hat, waren, so schien es mir, Geschichten aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken.

Weiß Du da Genaueres oder "argumentierst" Du gerade, indem Du ihm einfach Lügen unterstellst?

Ich dachte, Du könntest so gut lesen.
Wo unterstelle ich ihn eine Lüge? Am Kopf kratzen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40304
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2201944) Verfasst am: 05.02.2020, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Eine gute Hilfe:

https://dergoldenealuhut.de/wp-content/uploads/VT-und-Fake-News-widerlegen_online_1.Auflage2020.pdf
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
CnndrBrbr
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 269

Beitrag(#2201953) Verfasst am: 05.02.2020, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Für Prüfungen muss der Nikab sowieso gelüftet werden.
Ach, dafür bekommt sie Dispens von ihrem Mullah? Pillepalle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24336

Beitrag(#2201958) Verfasst am: 05.02.2020, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ach. Bei einer Zeile a la "Sei froh, dass du deine eigene Medizin nicht kosten muss", wird der fwo wach. Denn diese Medizin ist ja total schlimm. Aber nur wenn sie gespiegelt wird, keinesfalls im Original.


Da kann ja jemand Texte lesen und verstehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3773
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2201962) Verfasst am: 05.02.2020, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Unsre Parlamente sind eine Art Negativauslese, großteils zusammengesetzt aus notorischen Lügnern, Opportunisten, Klugscheißern, Besserwissern und Minderleistern.

Und in welchem sitzt du?


In keinem, da ich als Techniker mich nicht für das schmutzige Geschäft Politik eigne. In meinem Beruf hatte man ein Ziel, entweder sich selbst gesetzt oder aber gesetzt bekommen, und hat dann mittels technischer Anwendungen dieses Ziel zu erreichen versucht. Da konnte man nicht bescheißen, denn wenn man ein Gebäude errichtet, ohne die Statik zu berechnen und zu dimensionieren, dann stürzt der Laden ein.

Bei uns stürzt zunehmend unser Gebäude Deutschland ein, welches ja Menschen wie ich auch als Heimat zu empfinden suchen, weil die Verantwortlichen keine Ahnung und auch nicht den Willen dazu haben, wie man es davor bewahren kann. Die AfD ist nur mal eine der möglichen Reaktionen derer, die von der Unfähigkeit der Verantwortlichen die Schnauze voll haben, andere mit entsprechenden finanziellen Möglichkeiten wandern aus und das sind eben nicht die Leistungsempfänger, sondern die Leistungserbringer.

Die Verantwortlichen selbst sind letztendlich nur Nutznießer fremder Leute Arbeit, den biologischen Begriff dafür darf ich ja hier nicht anwenden.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3773
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2201976) Verfasst am: 05.02.2020, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

tillich, auch in der Politik gelten die Gesetze der Physik,


Man man denkt dümmer geht es nicht, kommt ein Satz von uwebus daher.

noc


Alchemist, eigentlich müßte es dir als Naturwissenschaftler? doch einleuchten, daß es in der Natur nur ein Gesetz gibt, und das ist das der Natur. Es sei denn, du bist ein frommer Mensch und glaubst den Stuß, den dir die Religionen erzählen.

Der Mensch ist ein Naturprodukt und als solches ist er den Gesetzen der Natur unterworfen. Und alles, was er macht, ist ebenfalls der Natur unterworfen, das Universum hat nämlich keinen Ausgang, durch den man sich aus der Natur verabschieden kann.

Die größten Arschlöcher, die auf diesem Planeten rumlaufen, sind auch Naturprodukte, ob einem das gefällt oder nicht. Ich versuche mich damit abzufinden und denen, die ich für solche Löcher halte, aus dem Weg zugehen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18199

Beitrag(#2201987) Verfasst am: 05.02.2020, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Unsre Parlamente sind eine Art Negativauslese, großteils zusammengesetzt aus notorischen Lügnern, Opportunisten, Klugscheißern, Besserwissern und Minderleistern.

Und in welchem sitzt du?

In keinem, da ich als Techniker mich nicht für das schmutzige Geschäft Politik eigne.

Wenn ich deiner Beschreibung glaube, eignest du dich hervorragend.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2202080) Verfasst am: 06.02.2020, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ach. Bei einer Zeile a la "Sei froh, dass du deine eigene Medizin nicht kosten muss", wird der fwo wach. Denn diese Medizin ist ja total schlimm. Aber nur wenn sie gespiegelt wird, keinesfalls im Original.


Da kann ja jemand Texte lesen und verstehen.

Der kann nicht nur Texte lesen, sondern sogar Gedanken. In den Zeilen, die Du zitiert hast, um darauf zu antworten, stand nichts von irgendwelchen Maßnahmen, sondern nur eine Beschreibung politischer Stimmungen, so dass das Bild Medizin hier ohne Zusammenhang steht.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2202082) Verfasst am: 06.02.2020, 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Und ich (...)


Suspekt


Selbstverständlich kann nur ich meinen Standpunkt hier vertreten.
Aber Du vertrittst den nur aus "ein Gefühl" heraus. Wenn es ans Argumentieren geht, kommen nur Vorurteilen die im Netz durch Lügengeschichten weiter geschürt werden.
Und nur deshalb:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.

Was uwebus da aufgezählt hat, waren, so schien es mir, Geschichten aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken.

Weiß Du da Genaueres oder "argumentierst" Du gerade, indem Du ihm einfach Lügen unterstellst?

Ich dachte, Du könntest so gut lesen.
Wo unterstelle ich ihn eine Lüge? Am Kopf kratzen

Du unterstellst sie ihm indirekt, indem Du auf die Argumente, die er bringt nicht im Einzelnen eingehst, sondern ganz allgemein behauptest, dass da statt Argumente immer Lügen kommen.

Deshalb auch meine Frage, ob Du zu dem, was uwebus da aufgezählt hat, Genaueres weißt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40304
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2202088) Verfasst am: 06.02.2020, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Und ich (...)


Suspekt


Selbstverständlich kann nur ich meinen Standpunkt hier vertreten.
Aber Du vertrittst den nur aus "ein Gefühl" heraus. Wenn es ans Argumentieren geht, kommen nur Vorurteilen die im Netz durch Lügengeschichten weiter geschürt werden.
Und nur deshalb:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.

Was uwebus da aufgezählt hat, waren, so schien es mir, Geschichten aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken.

Weiß Du da Genaueres oder "argumentierst" Du gerade, indem Du ihm einfach Lügen unterstellst?

Ich dachte, Du könntest so gut lesen.
Wo unterstelle ich ihn eine Lüge? Am Kopf kratzen

Du unterstellst sie ihm indirekt, indem Du auf die Argumente, die er bringt nicht im Einzelnen eingehst, sondern ganz allgemein behauptest, dass da statt Argumente immer Lügen kommen.

Deshalb auch meine Frage, ob Du zu dem, was uwebus da aufgezählt hat, Genaueres weißt.

Entschuldige; aber uwebus behauptet das:
-
-
-

Und dann kommen einige Behauptungen wofür er keine einzigen Beleg bringt.
Ich soll jetzt einen Beleg bringen, dass das alles nicht stimmt?
Das kann so nicht funktionieren.
Es gibt übrigens diverse Seiten im netz, die zahlreiche falsche Gerüchte widerlegen.
Eine Widerlegung ist einiges schwieriger als eine Behauptung.
Meine Tante hat 6 Finger an jeder Hand. Widerlege das bitte mal.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2202089) Verfasst am: 06.02.2020, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Ich (...)
Und ich (...)


Suspekt


Selbstverständlich kann nur ich meinen Standpunkt hier vertreten.
Aber Du vertrittst den nur aus "ein Gefühl" heraus. Wenn es ans Argumentieren geht, kommen nur Vorurteilen die im Netz durch Lügengeschichten weiter geschürt werden.
Und nur deshalb:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.

Was uwebus da aufgezählt hat, waren, so schien es mir, Geschichten aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken.

Weiß Du da Genaueres oder "argumentierst" Du gerade, indem Du ihm einfach Lügen unterstellst?


Hältst du das etwa für eine "Geschichte(n) aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken"?

uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich habe ein Problem damit, daß sich die einheimische Bevölkerung Forderungen der Zugereisten unterwerfen soll.

Genau genommen ist das eine Geschichte aus unser aller Erfahrungsbereich.

In einem Artikel zur Entwicklung der Laizität in Frankreich in der NZZ formuliert Claudia Mäder sehr schön, worauf ich Bezug nehme:
Zitat:
Doch sie (die Rechten) sind nicht die Einzigen, die sich den republikanischen Grundwert (= die Laizität) nach Gusto zurechtbiegen. Dass sie diesen überhaupt in ihr argumentatives Arsenal aufnehmen konnten, ist nur dadurch zu erklären, dass die Laizität auch von der anderen Seite her ausgehöhlt wurde: Seit den 1980er Jahren haben weite Teile der Linken das Pochen auf eine klare Scheidung der Sphären aufgegeben.
«Traditionen respektieren»

Den Einfluss des Geistlichen auf den Bürger zu brechen und das Individuum von einer übermächtigen Religionsstruktur zu emanzipieren, war den linken Kräften immer ein zentrales Anliegen – solange es ums Christentum und um die katholische Kirche ging. Mit dem Islam dagegen verhielten sich die Dinge anders. Nicht als «Opium fürs Volk» oder als zu bekämpfender Gegner auf dem Feld der Moral wurde diese Religion gesehen, als sie sich in den 1980er Jahren verstärkt in Frankreich zeigte. Vielmehr erschien sie vielen Linken, wie der Politologe Laurent Bouvet sagt, als Merkmal einer unterdrückten Gruppe, die des Schutzes der Gesellschaft bedurfte.


Wir erleben hier, paradoxerweise unter genau den Stichwörtern Feminismus und Religionsfreiheit, teilweise das Fallenlassen eben dieser Ziele. Wenn eine Frau wie Seyran Ates darauf aufmerksam machen will, kann sie das inzwischen höchsten noch in der Emma (ich hatte das gerade verlinkt, aber da geht zur Sicherheit niemand drauf ein).

EDIT: Grün : von mir zum besseren Verständnis in das Zitat eingefügt
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.


Zuletzt bearbeitet von fwo am 06.02.2020, 15:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CnndrBrbr
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 269

Beitrag(#2202091) Verfasst am: 06.02.2020, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
In einem Artikel zur Entwicklung der Laizität in Frankreich in der NZZ formuliert Claudia Mäder sehr schön, worauf ich Bezug nehme:
Zitat:
Doch sie (die Rechten) sind nicht die Einzigen, die sich den republikanischen Grundwert (= die Laizität) nach Gusto zurechtbiegen. Dass sie diesen überhaupt in ihr argumentatives Arsenal aufnehmen konnten, ist nur dadurch zu erklären, dass die Laizität auch von der anderen Seite her ausgehöhlt wurde: Seit den 1980er Jahren haben weite Teile der Linken das Pochen auf eine klare Scheidung der Sphären aufgegeben.
«Traditionen respektieren»

Den Einfluss des Geistlichen auf den Bürger zu brechen und das Individuum von einer übermächtigen Religionsstruktur zu emanzipieren, war den linken Kräften immer ein zentrales Anliegen – solange es ums Christentum und um die katholische Kirche ging. Mit dem Islam dagegen verhielten sich die Dinge anders. Nicht als «Opium fürs Volk» oder als zu bekämpfender Gegner auf dem Feld der Moral wurde diese Religion gesehen, als sie sich in den 1980er Jahren verstärkt in Frankreich zeigte. Vielmehr erschien sie vielen Linken, wie der Politologe Laurent Bouvet sagt, als Merkmal einer unterdrückten Gruppe, die des Schutzes der Gesellschaft bedurfte.
Wir erleben hier, paradoxerweise unter genau den Stichwörtern Feminismus und Religionsfreiheit, teilweise das Fallenlassen eben dieser Ziele. Wenn eine Frau wie Seyran Ates darauf aufmerksam machen will, kann sie das inzwischen höchsten noch in der Emma (ich hatte das gerade verlinkt, aber da geht zur Sicherheit niemand drauf ein).
Mina Ahadi hat genau das der Linkspartei vorgeworfen:
http://exmuslime.com/offener-brief-von-mina-ahadi-an-sahra-wagenknecht-vorstandsmitglied-der-partei-die-linke/
Weiß jemand, ob Sahra Wagenknecht inzwischen geantwortet hat?

Die Scharia ist keine Folklore!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42402

Beitrag(#2202116) Verfasst am: 06.02.2020, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Aber Du vertrittst den nur aus "ein Gefühl" heraus. Wenn es ans Argumentieren geht, kommen nur Vorurteilen die im Netz durch Lügengeschichten weiter geschürt werden.
Und nur deshalb:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.

Was uwebus da aufgezählt hat, waren, so schien es mir, Geschichten aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken.

Weiß Du da Genaueres oder "argumentierst" Du gerade, indem Du ihm einfach Lügen unterstellst?

Ich dachte, Du könntest so gut lesen.
Wo unterstelle ich ihn eine Lüge? Am Kopf kratzen

Du unterstellst sie ihm indirekt, indem Du auf die Argumente, die er bringt nicht im Einzelnen eingehst, sondern ganz allgemein behauptest, dass da statt Argumente immer Lügen kommen.
...


Vrolijke unterstellt uwebus nicht, dass er lügt, er unterstellt, dass er Vorurteile hat und die als Argumente bringt. Und diese Vorurteile werden im Netz durch Lügengeschichten geschürt, deshalb denkt uwebus, er wäre nicht allein mit der Sicht.

Die Lüge, von der volijke hier spricht ist im Netz.

edit: Zitate gekürzt
_________________
"Ja, es ist alles Fake. Die ganze Welt hat ihre Wirtschaft geschlossen und ruiniert, nur um dich dazu zu bringen, eine Maske zu tragen, weil du so hässlich bist."
Das „Ich bekomme unter der Maske keine Luft!“ ist das neue „Ich hab ne Latexallergie.“…
"Einer muss Chris Rea sagen, dass er dieses Jahr nicht losfahren muss."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40304
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2202119) Verfasst am: 06.02.2020, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Aber Du vertrittst den nur aus "ein Gefühl" heraus. Wenn es ans Argumentieren geht, kommen nur Vorurteilen die im Netz durch Lügengeschichten weiter geschürt werden.
Und nur deshalb:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.

Was uwebus da aufgezählt hat, waren, so schien es mir, Geschichten aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken.

Weiß Du da Genaueres oder "argumentierst" Du gerade, indem Du ihm einfach Lügen unterstellst?

Ich dachte, Du könntest so gut lesen.
Wo unterstelle ich ihn eine Lüge? Am Kopf kratzen

Du unterstellst sie ihm indirekt, indem Du auf die Argumente, die er bringt nicht im Einzelnen eingehst, sondern ganz allgemein behauptest, dass da statt Argumente immer Lügen kommen.
...


Vrolijke unterstellt uwebus nicht, dass er lügt, er unterstellt, dass er Vorurteile hat und die als Argumente bringt. Und diese Vorurteile werden im Netz durch Lügengeschichten geschürt, deshalb denkt uwebus, er wäre nicht allein mit der Sicht.

Die Lüge, von der volijke hier spricht ist im Netz.

edit: Zitate gekürzt

Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Daumen hoch!
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2202121) Verfasst am: 06.02.2020, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Aber Du vertrittst den nur aus "ein Gefühl" heraus. Wenn es ans Argumentieren geht, kommen nur Vorurteilen die im Netz durch Lügengeschichten weiter geschürt werden.
Und nur deshalb:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich steh also nicht allein mit meiner Sichtweise.

Was uwebus da aufgezählt hat, waren, so schien es mir, Geschichten aus seinem eigenen Erfahrungsbereich in Saarbrücken.

Weiß Du da Genaueres oder "argumentierst" Du gerade, indem Du ihm einfach Lügen unterstellst?

Ich dachte, Du könntest so gut lesen.
Wo unterstelle ich ihn eine Lüge? Am Kopf kratzen

Du unterstellst sie ihm indirekt, indem Du auf die Argumente, die er bringt nicht im Einzelnen eingehst, sondern ganz allgemein behauptest, dass da statt Argumente immer Lügen kommen.
...


Vrolijke unterstellt uwebus nicht, dass er lügt, er unterstellt, dass er Vorurteile hat und die als Argumente bringt. Und diese Vorurteile werden im Netz durch Lügengeschichten geschürt, deshalb denkt uwebus, er wäre nicht allein mit der Sicht.

Die Lüge, von der volijke hier spricht ist im Netz.

edit: Zitate gekürzt

Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Daumen hoch!

Interessante Interpretation, und klar, dass Vrolijke sie bestätigt.

Aber sehen wir uns doch den Originalpost von uwebus einmal an:
uwebus hat folgendes geschrieben:
....
Ich habe ein Problem damit, daß sich die einheimische Bevölkerung Forderungen der Zugereisten unterwerfen soll.

Ich habe ein Problem damit, daß für die seit 2015 nicht eingeladenen, sondern mehr oder weniger ungefragt eingereisten sog. Flüchtlinge (in Wahrheit wohl überwiegend Wirtschaftsmigranten) insgesamt ca. 50 Milliarden €/a an Steuermitteln ausgegeben werden, während für die Bundeswehr weniger Geld zur Verfügung steht und die Landesverteidigung mehr oder weniger marode ist.

Ich habe ein Problem damit, daß hier in Saarbrücken ganze Wohnblocks für die Unterbringung von Asylbewerbern reserviert sind, während einer jungen deutschen Mutter mit 2 kleinen Kindern eine 2-Zimmerwohnung in diesen Wohnblocks nicht genehmigt wurde, weil sie nach Aussagen dieser jungen Mutter "für Syrer reserviert sei". Sie durfte somit weiter mit den beiden Kindern in einem Zimmer wohnen.

Ich habe ein zunehmendes Problem damit, daß in bestimmten Stadtgebieten es mittlerweile gefährlich wird, sich bei Dunkelheit allein durch die Straßen zu bewegen. Das gilt besonders für Frauen. Und es sind nicht die Einheimischen, die diese Probleme verursachen.

Und ich habe ein Problem damit, wenn auch nicht persönlich, daß hier die Schulen nicht mehr ihrer Aufgabe nachkommen können, weil der Ausländeranteil in vielen Klassen mittlerweile höher ist als der der deutschsprachigen Kinder. Man kann in einer Grundschulklasse nun mal keinen Unterricht in 4-5 verschiedenen Sprachen durchführen, dann lernt kein Kind mehr etwas. Und zumindest hier haben die meisten Eltern nicht das Geld, um ihre Kinder auf eine Privatschule zu schicken. Diese Kinder der Einheimischen sind die wirklich angeschissenen der offenen Grenzen für jedermann.

Punkt 1 ist ein Gefühl, auf dessen Hintergrund ich hier eingegangen bin.

Punkt 2 ist eine Tatsachenbehauptung zu den Ausgaben, die jeder ganz schnell überprüfen kann.

Punkt 3 ist eine Tatsachenbehauptung aus Saarbrücken, die entweder wahr ist oder nicht.

Punkt 4 ist eine Tatsachenbehauptung aus Saarbrücken, die entweder wahr ist oder nicht.

Punkt 5 ist eine Tatsachenbehauptung aus Saarbrücken, die entweder wahr ist oder nicht.

Zu Punkt 5 kann ich allerdings aus eigener Erfahrung in der Schul-Elternarbeit sagen, dass die fehlenden Lehrer und Zusatzstunden für Deutsch als erste Fremdsprache in der ganzen Republik als Problem bekannt sind.

Also: Alles nur Vorurteile, die nur durch die Lügen im Netz unterstützt werden?
Das kann vrolijke nur sagen, wenn er davon ausgeht, dass diese Probleme real nicht existieren und uwebus sich hier nicht auf Tatsachen bezieht, sondern lügt.

Deshalb meine Frage, was vrolijke von der Situation in Saarbrücken konkret weiß.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 42402

Beitrag(#2202122) Verfasst am: 06.02.2020, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Dein Vorwurf war, dass vrolijke uwebus Lügen unterstellt habe. Das hat er nicht getan.
_________________
"Ja, es ist alles Fake. Die ganze Welt hat ihre Wirtschaft geschlossen und ruiniert, nur um dich dazu zu bringen, eine Maske zu tragen, weil du so hässlich bist."
Das „Ich bekomme unter der Maske keine Luft!“ ist das neue „Ich hab ne Latexallergie.“…
"Einer muss Chris Rea sagen, dass er dieses Jahr nicht losfahren muss."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18199

Beitrag(#2202126) Verfasst am: 06.02.2020, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Aber sehen wir uns doch den Originalpost von uwebus einmal an:
uwebus hat folgendes geschrieben:
....
Ich habe ein Problem damit, daß sich die einheimische Bevölkerung Forderungen der Zugereisten unterwerfen soll.

Punkt 1 ist ein Gefühl, auf dessen Hintergrund ich hier eingegangen bin.

Tut mir Leid, aber das ist kein "Gefühl", auch wenn du es vielleicht dahin umbiegen und damit rationaler Kritik entheben möchtest. Die Aussage "Die einheimische Bevölkerung [soll sich] Forderungen der Zugereisten unterwerfen" ist aber kein Gefühl, sondern eine Tatsachenbehauptung.

Die behauptete Tatsache ist, dass irgendjemand von der einheimischen Bevölkerung fordere, sich irgendwelchen Forderungen irgendwelcher Zugereister zu unterwerfen. Diese Tatsache ließe sich theoretisch belegen, wenn sie denn stimmte. Widerlegen lässt sie sich schlecht, da die Behauptung maximal unbestimmt ist: Wer fordert das, um welche Forderungen geht es, und welche Zugewanderten stellen diese Forderungen? uwebus müsste erst mal dieses unbestimmte Blabla verlassen und konkrete Beispiele nennen, sprich seine Behauptungen belegen, bevor man überhaupt weiterreden kann.

Du bist auch nicht auf den angeblichen Hintergrund dieser Tatsachenbehauptung eingegangen, sondern hast einen Artikel zum Verhältnis von Staat und Religion in einem anderen Land verlinkt, das gerade in dieser Hinsicht wirklich ganz andere Traditionen hat als unseres. Abgesehen davon, dass es darin also sowieso nicht um unsere Situation geht, geht es darin auch gar nicht darum, dass sich Einheimische iregndwelchen Forderungen von Zugewanderten unterwerfen sollten, sondern genau im Gegenteil darum, welchen Forderungen der Einheimischen sich die Zugewanderten zu unterwerfen hätten. (ZB geht es darum, ob ihnen in bestimmten Situationen religiöse Symbole zu verbieten sind - das ist eine Forderung zum Umgang mit religiösen Symbolen an die Zugewanderten. Eine umgekehrte Forderung der Zugewanderten an die Einheimischenn gibt es in diesem Zusammenhang einfach nicht.)

Du verunklarst also die Grenze zwischen unbelegten Tatsachenbehauptungen und "Gefühlen", biegst damit die berechtigte Forderung nach Belegen für Behauptungen ab, verdrehst die Richtung existierender Forderungen ins Gegenteil, bringst Beispiele aus ganz anderen Kontexten - alles in allem gibst du dir also größte Mühe, ein würdiger uwebus-Verteidiger zu sein.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2202127) Verfasst am: 06.02.2020, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Dein Vorwurf war, dass vrolijke uwebus Lügen unterstellt habe. Das hat er nicht getan.

Zumindest nicht direkt. Das habe ich auch nicht behauptet.

Was ich behauptet habe, ist hier ausgeführt:
fwo hat folgendes geschrieben:
....
Also: Alles nur Vorurteile, die nur durch die Lügen im Netz unterstützt werden?
Das kann vrolijke nur sagen, wenn er davon ausgeht, dass diese Probleme real nicht existieren und uwebus sich hier nicht auf Tatsachen bezieht, sondern lügt.

Deshalb meine Frage, was vrolijke von der Situation in Saarbrücken konkret weiß.

Was ist daran falsch?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2202128) Verfasst am: 06.02.2020, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
.... alles in allem gibst du dir also größte Mühe, ein würdiger uwebus-Verteidiger zu sein.

Uhhh, der verteidigt uwebus, geht ja gaaa nich. Dem kann man nix mehr glauben. Sehr glücklich

Es ist mir scheißegal, ob ich gerade uwebus verteidige.

Aber wir können festhalten, dass Du im ersten Fall anderer Meinung bist als ich.

Zu den anderen hast Du Dich vorsichtshalber nicht geäußert.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18199

Beitrag(#2202134) Verfasst am: 06.02.2020, 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
.... alles in allem gibst du dir also größte Mühe, ein würdiger uwebus-Verteidiger zu sein.

Uhhh, der verteidigt uwebus, geht ja gaaa nich. Dem kann man nix mehr glauben. Sehr glücklich

Ja, das ist erfahrungsbedingt ein ziemlich guter Indikator. Aber mir ist so, als hätte ich inhaltlich noch ein oder zwei andere Einwände gehabt. "Zu den anderen hast Du Dich vorsichtshalber nicht geäußert."

fwo hat folgendes geschrieben:
Aber wir können festhalten, dass Du im ersten Fall anderer Meinung bist als ich.

Zu den anderen hast Du Dich vorsichtshalber nicht geäußert.

Erstens ist der erste Punkt mMn auch der zentrale.

Zweitens: In Saarbrücken lebe ich auch nicht, kann die weiteren Punkte also nicht sicher widerlegen. Es hört sich aber eher nach Märchenstunde an, weil es so völlig zu typischen fremdenfeindlichen Erzählungen passt, die so durchs Internet geistern und in vielen Fällen widerlegt sind.

Für Syrer "reservierte" Wohnblöcke, sodass andere Leute gar keine Wohnung bekommen können? Hört sich extrem unglaubwürdig an.

Ein Überwiegen von "Ausländern" in "vielen Klassen", sodass "die" Schulen (nicht manche oder einige, sondern "die" Schulen!) ihren AUfgaben nicht mehr nachkommen können? Das ist auch eher ein Schauermärchen, kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Und auch die Statistik gibt das nicht her: In ganz NRW (das ja angeblich so entsetzlich zuwanderisiert ist, wenn man die AfD-Wähler fragt) waren im letzten Jahr lediglich in drei Kreisen bzw. kreisfreien Städten die Schüler "mit Zuwanderungsgeschichte" knapp in der Mehrheit. Und "Zuwanderungsgeschichte" heißt ja nun weder "Ausländer" noch "nicht deutschsprachig": Alle Russlanddeutschen haben z.B. eine "Zuwanderungsgeschichte"; wie sowieso alle Kinder, von denen mindestens ein Elternteil im Ausland geboren ist, auch wenn in iherer Familie Deutsch gesprochen wird.

Z.B. haben die in Deutschland geborenen, deutschsprachigen Kinder einer/eines in Deutschland geborenen, deutschsprachigen Deutschen mit deutschen Eltern, und eines/einer anderen deutschsprachigen Deutschen mit deutschen Eltern eine Zuwanderungsgeschichte, wenn dieser zweite Elternteil in Österreich geboren ist. Soviel zu diesen erschröcklichen Zahlen.

Also ja, natürlich gibt es in manchen Stadtteilen Schulen mit solchen Problemen - aber als allgemeine Aussage ist das reiner Bullshit.

Und das Sich-nciht-auf-die-Straße-trauen-Können ... nimmt eigentlich irgendwer von diesen uwebusschen Kriminalitätssttistiken ernst? Nee, denn die sind ja bestimmt alle vom Mainstream gefälscht. Logisch.

Also: Übertreibungen, zT wahrscheinlich Märchen, Alarmismus, aber wenig, vor allem keine überprüfbaren, Fakten.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44852
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2202167) Verfasst am: 07.02.2020, 03:51    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:

Der Hamburger Senat hat es nicht geschafft, den menschenverachtenden Usus der Einsackung eines Menschen gesetzlich zu unterbinden.

Darauf fußt der Angang von Akklamireren aus mittelalterlicher Denke. Ein der FDGO nahestehender Gericht hätte das Eilverfahren ! wunderbar begründet ins Leere laufen lassen können, Die Entscheidung des Senats hätte abgewartet werden können. Die Menschenverachter hätten sich bis dahin gedulden müssen, bis sie obsiegt hätten Smilie oder vielleicht auch nicht ( s. Uni Kiel )

Die Art des Agierens (prozessual und nach Kriterien UNSERES Rechtsstaates korrekt) allein legalistisch zu gestalten, ohne den Angang des Begehrens gegen unsere FDGO ausgerichtete Rechtsstaatlichkeit als wesentliches Kriterium mit einzubeziehen., hat einen unterwürfigen Charakter.

Ich vernachlässige übergeordnetes Interesse an etwas ( FDGO ) um einer erkennbar abwegigen Haltung ein Türchen zu öffnen. Eröffne so einen Weg zur Ausnutzung unseres Rechtsstaates für die, die auf UNSERE Form des Rechtsstaats pfeifen.

Die Handlung gegenüber der Anmaßung der Gedanken, die Im Eilantrag stecken und die gezielt die rechtsstaatlichen Mittel nutzen, um den Rechtsstaat in seiner freiheitlichen Auslegung zu unterminieren, können als überzogene Nachgiebigkeit gegenüber staatsfernen Gedanken gewertet werden. Erste Schritte wohin bitte ??

Na ja, kann ja noch revidiert werden.


Am Kopf kratzen
Was genau soll mit "Einsackung" gemeint sein?
Soll das auf die Beerdigungsart deuten?
Was ist daran verwerflich? Ist einkisten besser?
Fragen über Fragen.


Das einzige, was hier "menschenverachtend" ist, ist goedelchens Wortwahl. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 88, 89, 90, 91  Weiter
Seite 89 von 91

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group