Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Flüchtlinge
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 143, 144, 145 ... 150, 151, 152  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35064
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2142820) Verfasst am: 14.07.2018, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Wenn in einem afrikanischem Land etwas verkackt wurde ist die Geschicht des Kolonislismus dran schuld.

Wie ich schon geschrieben habe, es gibt meist auch lokale Ursachen. Dennoch läßt sich die Ausbeutung durch unser Wirtschaftssystem und unseren Konsumlevel nicht leugnen.

Ich liebe ungenaue und hochmoralische Begriffe. Das Unternehmen in dem ich (noch) beschäftigt bin entlässt zur Zeit 6000 Angestellte in Deutschland und verlagert diese Arbeitsplätze nach Indien. Da Angestelltenverhältnisse auch "Ausbeutungsverhältnisse" sind nimmt also die Ausbeutung in Indien zu.

Soll das heißen, daß die Entlassenen nun nicht mehr zu den „Ausgebeuteten“ zählen?

Sie gehören zu dem, was Marx "industrielle Reservearmee" nannte. Arbeitslosigkeit in kapitalistischen Gesellschaften hat die objektive Funktion, die Löhne niedrig zu halten und den Druck auf die Arbeiter zu erhöhen. Von den wirtschaftlichen Entscheidungsträgern ist diese Funktion gewollt und erwünscht. Die Arbeitskraft von Arbeitslosen wird nicht unmittelbar ausgebeutet, aber ihre Existenz dient dazu, den Rest der Arbeiter effizienter ausbeuten zu können.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35064
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2142823) Verfasst am: 14.07.2018, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Da die jetzt Arbeitslosen nicht mehr arbeiten und somit keinen Mehrwert erwirtschaften, den ihnen ein poehser Kapitalist wegnehmen koennte, hat sich das Problem der "Ausbeutung der Arbeiterklasse" zumindest fuer die erst mal erledigt.

Unsinn. Die Möglichkeit der Arbeitslosigkeit gehört zum kapitalistischen Ausbeutungszusammenhang dazu. Ohne die Drohung der Erwerbslosigkeit würde niemand Lohnarbeit machen, oder zumindest nicht zu für die Arbeitgeber auch nur halbwegs erschwinglichen Löhnen.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35064
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2142826) Verfasst am: 14.07.2018, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Und rechte Gesinnung auch nicht - der, an den ich gerade denke, ist treuer SPD-Wähler.

Ich sage nicht, dass das in diesem Fall so ist, aber das schließt sich doch schon lange nicht mshr gegenseitig aus. Sarrazin ist auch SPD-Mann.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21841
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2142828) Verfasst am: 14.07.2018, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Wenn in einem afrikanischem Land etwas verkackt wurde ist die Geschicht des Kolonislismus dran schuld.

Wie ich schon geschrieben habe, es gibt meist auch lokale Ursachen. Dennoch läßt sich die Ausbeutung durch unser Wirtschaftssystem und unseren Konsumlevel nicht leugnen.

Ich liebe ungenaue und hochmoralische Begriffe. Das Unternehmen in dem ich (noch) beschäftigt bin entlässt zur Zeit 6000 Angestellte in Deutschland und verlagert diese Arbeitsplätze nach Indien. Da Angestelltenverhältnisse auch "Ausbeutungsverhältnisse" sind nimmt also die Ausbeutung in Indien zu.

Soll das heißen, daß die Entlassenen nun nicht mehr zu den „Ausgebeuteten“ zählen?

Sie gehören zu dem, was Marx "industrielle Reservearmee" nannte. Arbeitslosigkeit in kapitalistischen Gesellschaften hat die objektive Funktion, die Löhne niedrig zu halten und den Druck auf die Arbeiter zu erhöhen. Von den wirtschaftlichen Entscheidungsträgern ist diese Funktion gewollt und erwünscht. Die Arbeitskraft von Arbeitslosen wird nicht unmittelbar ausgebeutet, aber ihre Existenz dient dazu, den Rest der Arbeiter effizienter ausbeuten zu können.

Das sehe ich genauso, auch wenn ich ein geringfügig anderes Vokabular nehmen würde, um das zu beschreiben
Da sehe ich auch genau den Hintergrund für das anfängliche Jubeln des "Kapitals" über die Flüchtlinge.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35064
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2142830) Verfasst am: 14.07.2018, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

btw: Seit wann bezeichnest Du Länder, in denen die Scharia gilt, als gesetzlos? Kann es sein, dass Dir dem Islam gegenüber an Respekt und Toleranz mangelt?
Außerdem ist es ein übler, kulturimperialistischer Akt, einem gläubigen Muslim westliche Menschenrechte überstülpen zu wollen. Selbstverständlich gilt für den die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam.

Wer hat sowas hier jemals vertreten? Wenn das ein Strohmann ist, weiß ich nicht, wovon. Wenn nicht, weiß ich gar nicht, was das soll.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 14.07.2018, 12:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35064
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2142832) Verfasst am: 14.07.2018, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Das sehe ich genauso, auch wenn ich ein geringfügig anderes Vokabular nehmen würde, um das zu beschreiben
Da sehe ich auch genau den Hintergrund für das anfängliche Jubeln des "Kapitals" über die Flüchtlinge.

Ja sicher. Nur spielt es für das Kapital heutzutage zunehmend weniger eine Rolle, wo sich die Leute aufhalten. Immer öfter werden die Niedriglöhner eines Landes gegen die industriellen Reservearmeen ganz anderer Länder ausgespielt. Zu verhindern, dass Menschen hierher kommen, löst also langfristig das Problem nicht,, solange man nicht die Bewegungen des Kapitals selbst unter Kontrolle bekommt.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35064
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2142838) Verfasst am: 14.07.2018, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

btw: Seit wann bezeichnest Du Länder, in denen die Scharia gilt, als gesetzlos? Kann es sein, dass Dir dem Islam gegenüber an Respekt und Toleranz mangelt?
Außerdem ist es ein übler, kulturimperialistischer Akt, einem gläubigen Muslim westliche Menschenrechte überstülpen zu wollen. Selbstverständlich gilt für den die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam.

Wow. Du schaffst es sogar, Strohmänner zu bauen, bei denen nicht mal mehr erkennbar ist, von welchen Positionen sie eigentlich Strohmänner sind. Das ultimative Simulakrum. Baudrillard wäre stolz auf dich. bravo

Sorry, das war etwas sehr aggressiv, und mein Handy lässt mich leider anscheinend Beiträge nicht editieren. Ich meinte nur, dass ich nicht verstehe, worauf sich das bezieht und wer sowas hier vertreten hätte.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34375
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2142839) Verfasst am: 14.07.2018, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Geschichtlich kommt vieles aus dem "Vasallentum".
Die Dienstherren kloppten sich, und versöhnten sich, je nach Bedarf.
Und anstatt die Vasallen sich verbündeten gegen die "Herren", schlugen sie sich gegenseitig die Köpfe ein.
Es dauert bestimmt noch ein paar Jahrhunderte, bis dies überwunden wird.
Ich glaube langsam, dass ist bereits genetisch bestimmt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35064
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2142840) Verfasst am: 14.07.2018, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

btw: Seit wann bezeichnest Du Länder, in denen die Scharia gilt, als gesetzlos? Kann es sein, dass Dir dem Islam gegenüber an Respekt und Toleranz mangelt?
Außerdem ist es ein übler, kulturimperialistischer Akt, einem gläubigen Muslim westliche Menschenrechte überstülpen zu wollen. Selbstverständlich gilt für den die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam.

Wow. Du schaffst es sogar, Strohmänner zu bauen, bei denen nicht mal mehr erkennbar ist, von welchen Positionen sie eigentlich Strohmänner sind. Das ultimative Simulakrum. Baudrillard wäre stolz auf dich. bravo

Sorry, das war etwas sehr aggressiv, und mein Handy lässt mich leider anscheinend Beiträge nicht editieren. Ich meinte nur, dass ich nicht verstehe, worauf sich das bezieht und wer sowas hier vertreten hätte.

Argh. Jetzt hat es den Edit doch eingetragen. Vielleicht sollte ich nicht mehr vom Handy aus posten...
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2142842) Verfasst am: 14.07.2018, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

btw: Seit wann bezeichnest Du Länder, in denen die Scharia gilt, als gesetzlos? Kann es sein, dass Dir dem Islam gegenüber an Respekt und Toleranz mangelt?
Außerdem ist es ein übler, kulturimperialistischer Akt, einem gläubigen Muslim westliche Menschenrechte überstülpen zu wollen. Selbstverständlich gilt für den die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam.

Wow. Du schaffst es sogar, Strohmänner zu bauen, bei denen nicht mal mehr erkennbar ist, von welchen Positionen sie eigentlich Strohmänner sind. Das ultimative Simulakrum. Baudrillard wäre stolz auf dich. bravo

Sorry, das war etwas sehr aggressiv,


Weichei! Auf den Arm nehmen
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35064
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2142843) Verfasst am: 14.07.2018, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Geschichtlich kommt vieles aus dem "Vasallentum".
Die Dienstherren kloppten sich, und versöhnten sich, je nach Bedarf.
Und anstatt die Vasallen sich verbündeten gegen die "Herren", schlugen sie sich gegenseitig die Köpfe ein.
Es dauert bestimmt noch ein paar Jahrhunderte, bis dies überwunden wird.
Ich glaube langsam, dass ist bereits genetisch bestimmt.

Nein. Feudales Vasallentum ist erstens eine ganz andere Eigentumsform als modernes Kapital - und zweitens waren die Vasallen als Lehnsnehmer selbst die bestellten Herren des Landes, das ihnen als Lehen gegeben worden war, gehörten also zur herrschenden Klasse des Feudalismus und nicht zur beherrschten.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vasall

Zitat:
Ein Vasall (von keltisch gwas, von lateinisch vassus „Knecht“) war im frühen Mittelalter (5.−7. Jahrhundert) ein Herr, der sich freiwillig als Gefolgsmann in den Dienst eines anderen Herren stellte und sich diesem für bestimmte militärische oder diplomatische Dienstleistungen verpflichtete.

_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14477
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2143110) Verfasst am: 16.07.2018, 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ad Beiträge von Xama und DonMartin:

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Rein theoretisch könntest Du aber auch zu dem Ergebnis gelangen, dass diese klare schwarz-weiß, zu dem Du die Welt zwingen willst, vom Ergebnis her nicht so effizient ist, und deshalb mehr Grautöne zulassen.


Ist es grau genug, kein Problem zu haben, weil er ja Vorstrafen hatte?
ist es weiß zu sagen die Vorstrafen sind mir egal aber was ein abgeschobener Afghane ohne Asylgrund nach der Abschiebung macht ist wirklich nicht unser Problem?



DonMartin hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Es heißt ja genauso deswegen auch "Menschenrechte" und nicht "Nette-Leute-Rechte". Daß es möglich ist, an Menschen möglicherweise nicht wieder zurückzunehmende Dinge angedeihen zu lassen (- denn, wenn man in Tunesien brennend daran sein könnte, denjenigen einzusperren und ihn, so war ja die Einwendung, zu foltern, dürfte man denjenigen wohl eher nicht mehr weglassen), verstört mich sowieso.

Also für mich haben die Menschenrechte seiner Opfer Vorrang.
Die Opfer, die er schon auf dem Kerbholz hat, und die künftigen, die dadurch verhindert werden,
dass man ihn nachhaltig aus dem Verkehr zieht.
Critic hat folgendes geschrieben:

(Und noch mehr zu einer Schmierenkomödie würde es werden, wenn die Tunesier ihn jetzt wieder nach Deutschland zurückreisen ließen, das Verwaltungsgericht dann in einer Woche aber zu der Entscheidung käme, daß an den Foltervorwürfen nichts dran und die Abschiebung insofern rechtens sei, und er mit dem nächsten Flugzeug wieder nach Tunesien zurückgeschafft würde.)

Nu isser halt wech.
Vielleicht ergibt sich ja eine "afghanische" Lösung des Problems.


Sofern das Handeln der Person mit dem zusammenhängt, was X ihm angedeihen läßt, hat X dann auch eine gewisse Verantwortung.

(Wie gesagt, stecke ich in dem Fall auch nicht drin: Hatte er tatsächlich einen gewichtigen Fluchtgrund und so panische Angst, da wieder hinzumüssen, oder hat er sich "nur" umgebracht, weil er erst im Rückkehrerheim in Kabul so langsam realisiert hat, daß er sich durch eigenes Verschulden seine vielleicht einzige Chance verbaut hatte, ein Leben in (wobei das bei dem Status einer Duldung sehr relativ sein kann) "westlichem Wohlstand" führen zu können?)


Und es ist - um den Begriff auch mal wieder zu gebrauchen - auch eine Frage der Empathie und der Korrektheit der Verfahrensweise:

1. Folter und/oder Todesstrafe sind ja wohl etwas, das mit dem hiesigen Verständnis nicht vereinbar ist, einen Menschen möglicherweise so etwas auszuliefern. Und das Menschenrecht auf Unversehrtheit bringt es dann mit sich, daß derjenige ggf. nicht ausgeliefert werden darf, wenn so etwas droht.

Ob derjenigen ein fieser Möpp ist, kann man dann immer noch hierzulande ermitteln. Was uns dann aber auch zum 2.Punkt bringt:

2. Und in einem Rechtsstaat heißt es auch nicht "für böse Leute gibt es eine Abkürzung zum Rausschmiß".

Jeder sollte doch wohl das gleiche Recht auf ein geordnetes Verfahren haben, auch und gerade was die Überprüfung von Vorwürfen gegen ihn angeht. Die Antwort, die diese Überprüfung liefert, mag unterschiedlich sein. Aber es reicht eben nicht aus, wenn irgendwo im Amt oder höher in der Hierarchie jemand sagt: "Den will ich hier nicht mehr haben, den schiebe ich ab", und das geordnete Verfahren wird dabei übergangen.

Und das gilt nach dem Verständnis auch für die mutmaßlich fiese Type. Wenn man nämlich Abstriche bei Person X in Kauf nimmt, dann kann es passieren, daß irgendwann diese Abstriche, diese doppelten Standards, sehr viel selbstverständlicher werden.

Zumindest sollte sich das so verstehen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2363

Beitrag(#2143946) Verfasst am: 22.07.2018, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article179764626/Seenotrettung-Claudia-Roth-rechnet-mit-EU-ab-Wettlauf-der-Schaebigkeit.html schieb:
Zitat:
Claudia Roth: „Das ist ein tödlicher Wettlauf der Schäbigkeit.“

Zitat:
Elmar Brok: „Tiefpunkt der Menschlichkeit“


So, wie die Ethik-Kommission bei der Echo-Verleihung versagt hat, so versagt Europa bei der Rettung der Flüchtlinge vor dem Ertrinken.
In Deutschland vor allem verantwortlich: Horst Seehofer, der sich durch eine harte Linie zu profilieren versucht und der AfD hinterher läuft.
Wenn das christliche Politik sein soll, dann kann Steinigung von Fluchenden auch als christliche Tugend gelten.

Zitat:
2. Mose 21.17 (Luther 1912) Wer Vater und Mutter flucht, der soll des Todes sterben.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Sonderberater



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3136
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2143947) Verfasst am: 22.07.2018, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10835

Beitrag(#2143949) Verfasst am: 22.07.2018, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.

Wieso hatten Europäer in Afrika(Libyen) Bomben geschmissen...? Und das, obwohl die dortige Regierung Europa nicht angegriffen hatte etc.
Was hatte 'Europa' dort "zu tun"?
Und wenn man die dortige Regierung mit weggebombt hat ... hat man jetzt nichts damit zu tun wenn von dort Menschen auf Booten kommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4771

Beitrag(#2143950) Verfasst am: 22.07.2018, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.

Wieso hatten Europäer in Afrika(Libyen) Bomben geschmissen...? Und das, obwohl die dortige Regierung Europa nicht angegriffen hatte etc.

Demnaechst erzaehlst Du uns noch, dass Gaddafi eigentlich ein Chorknabe war und demnaechst bei den Domspatzen anheuern wollte.
Es gab da in den 1980ern ein paar wirklich sehr unschoene Dinge, die von Libyen ausgingen.
Gurgl mal nach "Lockerbie" und "La Belle".
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Was hatte 'Europa' dort "zu tun"?
Und wenn man die dortige Regierung mit weggebombt hat ... hat man jetzt nichts damit zu tun wenn von dort Menschen auf Booten kommen?

Nein, denn die kommen von woanders her. Wenn nicht ueber Libyen, dann per Ceuta.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13732
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2143951) Verfasst am: 22.07.2018, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.

Wieso hatten Europäer in Afrika(Libyen) Bomben geschmissen...? Und das, obwohl die dortige Regierung Europa nicht angegriffen hatte etc.
Was hatte 'Europa' dort "zu tun"?
Und wenn man die dortige Regierung mit weggebombt hat ... hat man jetzt nichts damit zu tun wenn von dort Menschen auf Booten kommen?


Europa und Amerika waschen ihre dreckigen Pfoten in Unschuld und beteuern, dass sie Kultur haben.

Ferner beteuern Aufklärer aus dem kleinen Dorf, dass Imperialismus eine reine Fantasie sei und man dieses Wort deshalb nicht zu benutzen braucht.

Trotzdem schützen die Kleinaufklärer natürlich alle diskriminierten Minderheiten dieser Erde - selbstverständlich.

Und abends vor dem Einschlafen fragt sich der Empath von der Parkbank mit der 80-jährigen geschwätzigen Frau, was Europa eigentlich mit den Ertrinkenden im Haifischmeer zu tun habe.

"Nichts!", sagt sich der Empath von der Hinterbank - und schläft den Schlaf des Gerechten ...- muede
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9878
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2143956) Verfasst am: 22.07.2018, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.


und du offenbar nix mehr mit Wolowitz alias Simon Helberg. wollte ich unbedingt noch mal anmerken.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38433
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2143961) Verfasst am: 22.07.2018, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.


und du offenbar nix mehr mit Wolowitz alias Simon Helberg. wollte ich unbedingt noch mal anmerken.



Mit solch zynischen Aeusserungen begibt er sich niveaumäßig genau in die Gesellschaft, wo er als Zionist auch hingehört.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9927

Beitrag(#2143966) Verfasst am: 22.07.2018, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.


und du offenbar nix mehr mit Wolowitz alias Simon Helberg. wollte ich unbedingt noch mal anmerken.



Mit solch zynischen Aeusserungen begibt er sich niveaumäßig genau in die Gesellschaft, wo er als Zionist auch hingehört.

Jo. Das ist Broder-Sprech.


_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Friedensreich
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 445

Beitrag(#2143980) Verfasst am: 22.07.2018, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Don Martin
Lockerby hat Gaddafi zwar verbrochen, aber er hat einige Jehre VOR seinem Sturz nicht unerhebliche Summen gezahlt.
Gaddafi hat, das darf man nicht verschweigen, aud den südlichen Nachbarstaaten nach Libyen kommende "Flüchtlinge" fast zu 100% aufgehalten und ihnen zwei Optionen angeboten:
1., Libysche Staatsbürger werden, aber dafür 3 Jahre Wehrdienst in Libyen
2., Rückführung in die Heimat mit USD 80-100 Taschengeld.

Für libyshe Staatsbürger war med. Betreuung kostenfrei, ebenso Bezug für Strom im Haushalt. Neu verheiratete Ehapaare wurden massiv unterstützt, vor allem am Land (Haus, Grundstück, Saatgut).
Libyen brauchte dringend landwirtsch. Produktion und war bzw. ist heute im Gegensatz zu Ägypten nicht überbevölkert.
Man hätte Gaddafi und auch Saddam Hussein ohne Probleme mit entsprechend Druck an der Macht belassen sollen.
War selbst für einige Monate VOR dem US Einmarsch (Dez2002-Feb.2003) im Irak. Man hatte sich dort mit Saddam arrangiert. Zum Fall Kuwait, würde ich Dir raten, einmal Informationen über die US Botschafterin im Irak (April Glaspy) einzuholen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Sonderberater



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3136
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2143985) Verfasst am: 22.07.2018, 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.


und du offenbar nix mehr mit Wolowitz alias Simon Helberg. wollte ich unbedingt noch mal anmerken.

Du verwechselst da etwas. Ich bin nun mal kein Hollywood Millionär der billig mit Mutter Tereasa Moral punkten möchte.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38433
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2143986) Verfasst am: 22.07.2018, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.


und du offenbar nix mehr mit Wolowitz alias Simon Helberg. wollte ich unbedingt noch mal anmerken.

Du verwechselst da etwas. Ich bin nun mal kein Hollywood Millionär der billig mit Mutter Tereasa Moral punkten möchte.


Mit Deiner Moral kriegst Du auch höchstens Punktabzug! Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2363

Beitrag(#2143987) Verfasst am: 22.07.2018, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.

Selbstverständlich doch.
Im Prinzip ist es unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge, nur im internationalen Maßstab.

https://dejure.org/gesetze/StGB/323c.html schrieb:
Zitat:
§ 323c
Unterlassene Hilfeleistung; Behinderung von hilfeleistenden Personen
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Sonderberater



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3136
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2143990) Verfasst am: 22.07.2018, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.

Selbstverständlich doch.
Im Prinzip ist es unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge, nur im internationalen Maßstab.

https://dejure.org/gesetze/StGB/323c.html schrieb:
Zitat:
§ 323c
Unterlassene Hilfeleistung; Behinderung von hilfeleistenden Personen
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Mein Vorschlag für den nächsten Banküberfall: Geld her oder ich erschieße mich!
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9927

Beitrag(#2143993) Verfasst am: 22.07.2018, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.

Selbstverständlich doch.
Im Prinzip ist es unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge, nur im internationalen Maßstab.

https://dejure.org/gesetze/StGB/323c.html schrieb:
Zitat:
§ 323c
Unterlassene Hilfeleistung; Behinderung von hilfeleistenden Personen
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Mein Vorschlag für den nächsten Banküberfall: Geld her oder ich erschieße mich!

Wäre ne Möglichkeit rose
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2363

Beitrag(#2144002) Verfasst am: 22.07.2018, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Derzeit spielt sich wieder ein Versagen der EU im Umgang mit Flüchtlingen ab.

Afrika ist groß genug. Europa hat mit dem Ertrinken von Menschen im Mittelmeer nichts zu tun.

Selbstverständlich doch.
Im Prinzip ist es unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge, nur im internationalen Maßstab.

https://dejure.org/gesetze/StGB/323c.html schrieb:
Zitat:
§ 323c
Unterlassene Hilfeleistung; Behinderung von hilfeleistenden Personen
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Mein Vorschlag für den nächsten Banküberfall: Geld her oder ich erschieße mich!

Zumindest wäre ich nicht verpflichtet, mich dazwischen zu werfen. showtime wirr
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38433
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2144436) Verfasst am: 26.07.2018, 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.theguardian.com/world/2018/jul/25/swedish-student-plane-protest-stops-mans-deportation-afghanistan


bravo Daumen hoch!
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5319

Beitrag(#2144456) Verfasst am: 26.07.2018, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
https://www.theguardian.com/world/2018/jul/25/swedish-student-plane-protest-stops-mans-deportation-afghanistan


bravo Daumen hoch!

Erbrechen
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4771

Beitrag(#2144458) Verfasst am: 26.07.2018, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
https://www.theguardian.com/world/2018/jul/25/swedish-student-plane-protest-stops-mans-deportation-afghanistan


bravo Daumen hoch!

Erbrechen

Was die Trulla da macht nutzt ja eh nix:
Zitat:

“You do it once or twice, and if it doesn’t work we rent a private plane to send them back to Afghanistan, or wherever,” the spokesperson said.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 143, 144, 145 ... 150, 151, 152  Weiter
Seite 144 von 152

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group