Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kann man tiefer sinken als kreuzpunktnet? - Teil IV
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 143, 144, 145  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2159352) Verfasst am: 10.12.2018, 07:53    Titel: Antworten mit Zitat

Au weia:afrikanische Lebensschützerin von Facebook "zensiert". Das ist doch ein echter Linzer Skandal!

Code:
kath.net/news/66154


Aber schon morgen wird dann wieder die überbordende Geburtenrate in Afrika beklagt...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2159388) Verfasst am: 10.12.2018, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die öffentliche Hinrichtung von Bischof Schwarz, die sie aus der Linzer Wurmgasse eifrig mitbetrieben haben und auf die sie sehnlichst warten, ist von Rom erst mal vertagt worden.
Das Jahr scheint ohne spektaktulären Erfolg zu enden. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39166
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2159404) Verfasst am: 10.12.2018, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Au weia:afrikanische Lebensschützerin von Facebook "zensiert". Das ist doch ein echter Linzer Skandal!

Code:
kath.net/news/66154


Aber schon morgen wird dann wieder die überbordende Geburtenrate in Afrika beklagt...



Ja! Die Wege des Herrn sind oft unergründlich! Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4957

Beitrag(#2159446) Verfasst am: 11.12.2018, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Au weia:afrikanische Lebensschützerin von Facebook "zensiert". Das ist doch ein echter Linzer Skandal!

Code:
kath.net/news/66154


Aber schon morgen wird dann wieder die überbordende Geburtenrate in Afrika beklagt...

Alles im grünen Bereich,
solange die alle in Afrika bleiben und bloss ab und an einen "glaubenstreuen" ("papsttreu" ist ja derzeit weniger angesagt) Priester übern kleinen Teich schicken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2159730) Verfasst am: 14.12.2018, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Die öffentliche Hinrichtung von Bischof Schwarz, die sie aus der Linzer Wurmgasse eifrig mitbetrieben haben und auf die sie sehnlichst warten, ist von Rom erst mal vertagt worden.
Das Jahr scheint ohne spektaktulären Erfolg zu enden. Lachen



...und Fulda bekommt einen neuen Bischof.

Code:
kath.net/news/66230


Wenn man die "Leser"-Kommentare liest, kann man ahnen, dass Bischof Gerber wohl ziemlich zeitnah in Linz in Ungnade fallen wird.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2159760) Verfasst am: 14.12.2018, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Wenn man die "Leser"-Kommentare liest, kann man ahnen, dass Bischof Gerber wohl ziemlich zeitnah in Linz in Ungnade fallen wird.


Sieht (mit wenigen Ausnahmen) nicht danach aus, als ob er überhaupt Gnade vor ihren Augen gefunden hätte. Liegt vielleicht daran, dass er aus Freiburg kommt, Freiburg steht bei der Linzer Volkesstimme nicht hoch um Kurs, um nicht zu sage gaaaanz unten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2159965) Verfasst am: 16.12.2018, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Wenn man die "Leser"-Kommentare liest, kann man ahnen, dass Bischof Gerber wohl ziemlich zeitnah in Linz in Ungnade fallen wird.


Sieht (mit wenigen Ausnahmen) nicht danach aus, als ob er überhaupt Gnade vor ihren Augen gefunden hätte. Liegt vielleicht daran, dass er aus Freiburg kommt, Freiburg steht bei der Linzer Volkesstimme nicht hoch um Kurs, um nicht zu sage gaaaanz unten.


Der Kardinal Müller wieder...

Code:
freiewelt.net/nachricht/priester-duerfen-sich-bischoefen-widersetzen-wenn-es-um-kommunion-fuer-protestanten-geht-10076560/


In seiner Not reißt Müller quasi das Amt des Bischofs ein. Dessen Anweisungen sind nicht mehr zu befolgen, folgt man Müllers Argumentation in letzter Konsequenz.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2159987) Verfasst am: 17.12.2018, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Winnie ist heute mit dem falschen Fuß aufgestanden und in die neue Woche gestartet:

es IST aber auch ein Kreuz - wohin man von Linz aus blickt, keine Heldenbischöfe mehr. Laun in den Ruhestand verabschiedet, Müller abgehalftert ... *soifzaberauch*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2160010) Verfasst am: 17.12.2018, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Der Kardinal Müller wieder...

Code:
freiewelt.net/nachricht/priester-duerfen-sich-bischoefen-widersetzen-wenn-es-um-kommunion-fuer-protestanten-geht-10076560/


In seiner Not reißt Müller quasi das Amt des Bischofs ein. Dessen Anweisungen sind nicht mehr zu befolgen, folgt man Müllers Argumentation in letzter Konsequenz.


Da ist er aber jetzt tief gesunken, der Herr Müller. Die Sache mit der Kommunionspendung an andersgläubige Ehepartner ist von Papst Franziskus an die Ortsbischöfe delegiert worden. Aus der "Handreichung" der DBK wurde eine "Orientierungshilfe", an der entlang sich die Pfarrer nach Maßgabe ihres Ortsbischofs hangeln können/sollen- die einen großzügiger, andere weniger großzügig. Maßgeblich für die einzelnen Priester sind die Vorgaben seines Diözesanbischofs.
Ludwig Müller ist kein Ortsbischof (mehr). Er ist ein Kardinal ohne Amt, und damit ohne Befugnisse, und als solcher hat er nichts (mehr) zu melden, überhaupt nichts. Insbesondere hat er nicht Diözesanpriester zum Ungehorsam gegen ihren Diözesanbischof aufzustacheln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2160031) Verfasst am: 18.12.2018, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Der Kardinal Müller wieder...

Code:
freiewelt.net/nachricht/priester-duerfen-sich-bischoefen-widersetzen-wenn-es-um-kommunion-fuer-protestanten-geht-10076560/


In seiner Not reißt Müller quasi das Amt des Bischofs ein. Dessen Anweisungen sind nicht mehr zu befolgen, folgt man Müllers Argumentation in letzter Konsequenz.


Da ist er aber jetzt tief gesunken, der Herr Müller. Die Sache mit der Kommunionspendung an andersgläubige Ehepartner ist von Papst Franziskus an die Ortsbischöfe delegiert worden. Aus der "Handreichung" der DBK wurde eine "Orientierungshilfe", an der entlang sich die Pfarrer nach Maßgabe ihres Ortsbischofs hangeln können/sollen- die einen großzügiger, andere weniger großzügig. Maßgeblich für die einzelnen Priester sind die Vorgaben seines Diözesanbischofs.
Ludwig Müller ist kein Ortsbischof (mehr). Er ist ein Kardinal ohne Amt, und damit ohne Befugnisse, und als solcher hat er nichts (mehr) zu melden, überhaupt nichts. Insbesondere hat er nicht Diözesanpriester zum Ungehorsam gegen ihren Diözesanbischof aufzustacheln.


Müller scheint es wohl nur noch um Rache zu gehen. Um Rache wegen seiner Absetzung. Abzuwarten bleibt, wie lange es dauert, bis sein Verhalten Konsequenzen für ihn hat. Aber vielleicht will der verbitterte alte Herr ja ein ihm auferlegtes päpstliches Schweigegebot geradezu provozieren. Dann kann er sich als Mehrtürer feiern lassen und sich so richtig nach Herzenslust in der Opferrolle suhlen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2160032) Verfasst am: 18.12.2018, 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ja klar, die Verbiesterung und Verbitterung darüber, dass er kaltgestellt wurde, wuchert ihm aus jedem Knopfloch seiner Soutane.

"Lorli versteht Spaß", sagt sie. Was dabei herauskommt, liest sich aber nicht sehr überzeugend: "eine verletzte Schwiegermutter". Lachen

Gandalf wähnt sich indessen auf der Zielgeraden: "Dieser Bischof ist erledigt!"
Ganz so weit isses noch nicht ... aber er kann es sich nicht verkneifen, schon mal das Siegesfähnchen zu schwenken. Allmählich kommt bei mir sogar etwas Spannung auf, was am Ende tatsächlich bei der Schlammschlacht herauskommt.


Zuletzt bearbeitet von Margrethe am 18.12.2018, 19:55, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2160051) Verfasst am: 18.12.2018, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Ja klar, die Verbiesterung und Verbitterung darüber, dass er kaltgestellt wurde, wuchert ihm aus jedem Knopfloch seiner Soutane.

"Lorli versteht Spaß", sagt sie. Was dabei herauskommt, liest sich aber nicht sehr überzeugend: "eine verletzte Schwiegermutter". Lachen

Gandalf wähnt sich indessen auf der Zielgeraden: "Dieser Bischof ist erledigt!"
Ganz so weit isses noch nicht ... aber er kann es sich nicht verkneifen, schon mal das Siegesfähnchen zu schwenken. Allmählich kommt bei mir sogar etwas Spannung auf, was am Ende tatsächlich bei der Schlammschlacht herauskommt.[/url]


Warum muss ich nur gerade an die Linzer Haltung im Fall TvE denken? Sehr glücklich
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2160134) Verfasst am: 19.12.2018, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant, auf welchem Umwegen die Linzer Damen und Herren neuerdings zu ihren Informationen gelangen!

Zitat:
Ein Hinweis: Die Meldung von SIR stammt von November 2018, wurde aber erst jetzt von US-Medien aufgegriffen. Erst dadurch hat kath.net von dieser Meldung erfahren!


Des Fußvolkes Seele kocht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2160138) Verfasst am: 19.12.2018, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Warum muss ich nur gerade an die Linzer Haltung im Fall TvE denken? Sehr glücklich


In der Tat, da kommt einem manches bekannt vor. Misstrauisch stimmt mich halt die Ecke, aus der seit einiger Zeit mit allen Geschützen auf Schwarz gefeuert wird. Der Abschlussbericht der diözesanen Untersuchungskommission erscheint mir ziemlich dünn und vermag mich noch nicht so ganz davon zu überzeugen, dass Schwarz ein lächerlicher, rückgratloser Hampelmann gewesen sein soll, der an den Schnüren seiner "Vertrauten" gezappelt und das Mensalgut auf den Kopf gehauen hat.
Hinter den Kulissen ist es aber wohl im Bistum Gurk schon seit einiger Zeit drunter und drüber gegangen. Anders erklärt sich die Verbitterung der jetzigen Diözesanhäuptlinge (hier die Gurk'sche Truppe im Bild) nicht. Da sind noch Rechnungen offen, die jetzt präsentiert werden ... anscheinend vor allem mit der Schwarz-Vertrauten und inzwischen geschassten Leiterin des Bildungshauses.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2160242) Verfasst am: 20.12.2018, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, nun haben sie in Linz was sie wollten. Zwar noch nicht ganz, und ob es als Etappensieg gefeiert werden kann, ist noch völlig offen. Die ersten unken schon ...

Der Prozess vor dem Arbeitsgericht, den die mittlerweile geschasste, angebliche Schwarz-Vertraute angestrengt hatte, wurde mit einem Vergleich beendet: Die Diözese bezahlt die Frau noch bis einschließlich März 2019, die Abfindung bewegt sich im Bereich von 40.000 bis 50.000 Euro. Haha, das ist ungefähr ein Drittel des Jahresetats von kath.net, den sie bei ihrer Leserschaft erbetteln. Gandalf wird sich vor Neid in den Allerwertesten beißen.

Der nächste Prozess - diesmal nicht vor dem Arbeitsgericht - steht an.
Das kann noch interessant werden.

(Ich gewinne mehr und mehr den Eindruck, als wäre Schwarz zum Bischof von St. Pölten gemacht worden, um Dampf aus dem Kessel in Gurk-Klagenfurt zu nehmen. Vielleicht wär's ja klüger gewesen, die Visitation vorher zu veranlassen.)

Und noch ein Nachtrag: hier ist einer der wenigen Journalisten am Werk, der den Diözesanhaushalt und das sog. Mensalgut sauber auseinanderzuhalten vermag. Prömpers Einschätzung ist, so denke ich, aus gebührender persönlicher Distanz geschrieben, um als einigermaßen objektiv eingeordnet werden zu können
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2160526) Verfasst am: 22.12.2018, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Naja, nun haben sie in Linz was sie wollten. Zwar noch nicht ganz, und ob es als Etappensieg gefeiert werden kann, ist noch völlig offen. Die ersten unken schon ...

Der Prozess vor dem Arbeitsgericht, den die mittlerweile geschasste, angebliche Schwarz-Vertraute angestrengt hatte, wurde mit einem Vergleich beendet: Die Diözese bezahlt die Frau noch bis einschließlich März 2019, die Abfindung bewegt sich im Bereich von 40.000 bis 50.000 Euro. Haha, das ist ungefähr ein Drittel des Jahresetats von kath.net, den sie bei ihrer Leserschaft erbetteln. Gandalf wird sich vor Neid in den Allerwertesten beißen.

Der nächste Prozess - diesmal nicht vor dem Arbeitsgericht - steht an.
Das kann noch interessant werden.

(Ich gewinne mehr und mehr den Eindruck, als wäre Schwarz zum Bischof von St. Pölten gemacht worden, um Dampf aus dem Kessel in Gurk-Klagenfurt zu nehmen. Vielleicht wär's ja klüger gewesen, die Visitation vorher zu veranlassen.)

Und noch ein Nachtrag: hier ist einer der wenigen Journalisten am Werk, der den Diözesanhaushalt und das sog. Mensalgut sauber auseinanderzuhalten vermag. Prömpers Einschätzung ist, so denke ich, aus gebührender persönlicher Distanz geschrieben, um als einigermaßen objektiv eingeordnet werden zu können


Au weia - da sind ja nach dem, was ich bisher alles aus unterschiedlichsten Quellen gelesen habe so einiges zusammen., Das scheint ja fast Filmreif zu sein für ein echtes Drama.
Grundübel scheint allerdings die nicht mehr zeitgemäße Kirchenverfassung zu sein, dass es Haushaltsbereiche gibt, die sich einer Kontrolle quasi entziehen. Dazu die wohl immer noch in einigen Köpfen tief verwurzelte Auffassung, ein Bischof sei ein Kirchenfürst. Dieser Problemkreis war ja auch die wesentliche Ursache im Fall Limburg: auch da gab es Bereiche, die von den Gremien nicht kontrolliert werden durften.
Bemerkenswert ist auch, dass Schwarz und TvE einen ähnlichen Führungsstil bevorzugten.

Den Aspekt mit dem Zölibat halte ich auch nicht für ganz unwichtig. Wer sich zur Ehelosigkeit verpflichtet und das dann aus irgendwelchen Gründen nicht einhalten kann, gleichzeitig aber auch sein Amt nicht aufgeben möchte, macht sich erpressbar. Dabei ist es für mich unerheblich, ob die zwei nun ein Verhältnis haben - oder nicht. Ich will ja niemandem etwas unterstellen, aber ich habe so eine Grundahnung, was da passiert sein könnte. Und da sind alle Beteiligten so sukzessive und unbemerkt Stück für Stück reingerutscht. Aber das ist wieder Spekulation.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2160540) Verfasst am: 22.12.2018, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Au weia. Da regt man sich ansonsten - weil's gerade opportun ist und man damit dem ungeliebten Papst eins auszuwischen glaubt - über den kirchlichen Missbrauch auf. Und dann sagt der noch ungeliebtere Bischof Genn aus Münster was, was eigentlich das Linzer Mütchen kühlen sollte, und schon ist es für die Meute auch wieder nicht in Ordnung:

Code:
http://kath.net/news/66349


Sehr glücklich

Amüsant auch das hier:

Code:
http://kath.net/news/66282


Da wird gejubelt! Aber da;

Code:
http://kath.net/news/66355


...ist vom vorher noch bejubelten Gehorsam nicht die Rede. Statt dässen lässt Linz die "Leser"-Kommentatoren als Rumpelstilzchen den Wut- und Geifertanz vollbringen. Sehr glücklich
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2160587) Verfasst am: 23.12.2018, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Dazu die wohl immer noch in einigen Köpfen tief verwurzelte Auffassung, ein Bischof sei ein Kirchenfürst. Dieser Problemkreis war ja auch die wesentliche Ursache im Fall Limburg: auch da gab es Bereiche, die von den Gremien nicht kontrolliert werden durften.

Es erinnert wirklich in weiten Teilen an Limburg.

Zitat:
Den Aspekt mit dem Zölibat halte ich auch nicht für ganz unwichtig. Wer sich zur Ehelosigkeit verpflichtet und das dann aus irgendwelchen Gründen nicht einhalten kann, gleichzeitig aber auch sein Amt nicht aufgeben möchte, macht sich erpressbar. Dabei ist es für mich unerheblich, ob die zwei nun ein Verhältnis haben - oder nicht.

Das sehe ich nun nicht ganz genau so. Wenn zweie kein gschlampertes Verhältnis haben, ist es KEIN Zölibatsbruch. Und letztlich kommt es auf's gleiche raus: Wem ein Verhältnis angedichtet wird, ist auch erpressbar.
So oder so ist es jedoch sehr unklug, um nicht zu sagen saudumm, eine "Vertraute" im eigenen Zuständigkeitsbereich so zu protegieren, wie das im vorliegenden Fall geschehen zu sein scheint. Das fordert Spekulationen doch geradezu heraus. So blöde, dachte ich, kann er bzw. könnten beide doch nicht sein. Wenn schon Verhältnis, dann hätte er sie anderswo parken und dort protegieren können. Dass sie von ihrem einträglichen Job in Klagenfurt fliegen würde, sobald er da nichts mehr zu sagen haben würde, hätten sich beide an den Fingern einer Hand abzählen können.

So, jetzt habe ich auch mal spekuliert. Mir sind einfach die Erklärungsmodelle, die sich die Gurk'sche Truppe da zusammengereimt hat, zu simpel. Zwei Weibsen (anfänglich sollen es ja zwei gewesen sein) setzen es sich zum Ziel, eine Diözese zu regieren und bemächtigen sich darum des Bischofs als ihres willfährigen Werkzeugs. Das hat die Qualität eines Groschenromans.

quote gerichtet. vrolijke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2160630) Verfasst am: 23.12.2018, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Dazu die wohl immer noch in einigen Köpfen tief verwurzelte Auffassung, ein Bischof sei ein Kirchenfürst. Dieser Problemkreis war ja auch die wesentliche Ursache im Fall Limburg: auch da gab es Bereiche, die von den Gremien nicht kontrolliert werden durften.

Es erinnert wirklich in weiten Teilen an Limburg.]


Zeit, die Kirchverfassung in Sachen Haushaltsführung zu demokratisieren und die Befugnisse der Bischöfe in Finanzfragen erheblich zu beschneiden. Ich mag mich ja täuschen, aber solche Finanzskandale, die auf bischöfliche Selbstherrlichkeit zurückzuführen sind, sind mir aus den evangelischen Landeskirchen nicht bekannt. Vielleicht sollte man sich das mal als Vorbild nehmen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2160650) Verfasst am: 23.12.2018, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
solche Finanzskandale, die auf bischöfliche Selbstherrlichkeit zurückzuführen sind


Auch wenn Parallelen unverkennbar sind, muss sich ein "solcher Finanzskandal" (wie in Limburg) erst noch erweisen. Jetzt soll sich erst mal der bodenständige Lackner mit dem Wust befassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2160689) Verfasst am: 23.12.2018, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
solche Finanzskandale, die auf bischöfliche Selbstherrlichkeit zurückzuführen sind


Auch wenn Parallelen unverkennbar sind, muss sich ein "solcher Finanzskandal" (wie in Limburg) erst noch erweisen. Jetzt soll sich erst mal der bodenständige Lackner mit dem Wust befassen.


Naja - mit einer gewählten Synode, die sämtliche Gelder erst einmal freigeben muss und gegenüber der auch der Bischof in allen Finanzfragen rechenschaftspflichtig ist, wäre weder das eine, noch das andere passiert.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2160704) Verfasst am: 24.12.2018, 06:07    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Naja - mit einer gewählten Synode, die sämtliche Gelder erst einmal freigeben muss und gegenüber der auch der Bischof in allen Finanzfragen rechenschaftspflichtig ist, wäre weder das eine, noch das andere passiert.


Hätte, hätte, Fahrradkette ... das "passiert" ja nun auch ohne gewählte Synode nicht in jedem Bistum.
"Passiert" ist es in Limburg, und was genau nun in Gurk-Klagenfurt "passiert" ist, muss sich erst noch herausstellen. Der abgebildeten Gurker Truppe traue ich schlicht und ergreifend (noch) nicht über den Weg. Die Zahlen, die sie im Prüfbericht veröffentlicht haben, nehmen sich vergleichsweise bescheiden aus und rechtfertigen nicht die Lautstärke, in der sie - kaum ist Schwarz weg - nun seit einigen Wochen herumzetern. Es ist ja offensichtlich, dass da, ausser den genannten Zahlen noch mehr im Busch sein muss, und dass da jetzt so eine Art Generalabrechnung mit 17 Jahren Alois Schwarz stattfindet, nachdem sie 17 Jahre lang klaglos unsäglich unter Schwarz gelitten zu haben scheinen. Teilweise wirkt der angezettelte Feldzug gegen Schwarz (man beachte, von wem der unterstützt wurde), als ob ein Virus grassiere und die Mobbing-Seuche ausgebrochen wäre. Bei Mobbing lassen sich ganz ähnliche Phänomene beobachten, wie sie hier in den letzten Wochen aufgetreten sind. Ob die Darstellung der inzwischen geschassten Bildungshausleiterin wirklich den Tatsachen entspricht, oder ob es nicht auch übertrieben ist, sie als "Schattenbischöfin" zu zeichnen, die die Fäden in der Hand hielt, an denen der Schwarz wie eine Marionette gezappelt hat ... ich weiss es nicht, ich muss es und vor allem kann ich es abwarten. Irgendwie macht es mich auch misstrauisch, wie die Männlein aus Gurk-Klagenfurt jetzt auf die Frau abfahren - die würden sie wohl auf direktem Wege auf's Schafott geschickt haben, wenn das in den letzten 250 Jahren nicht ein bisschen aus der Mode gekommen wäre.

Auch nett: Gerhard Ludwig, der Müller scheint seine Rohre jetzt dauerhaft aus Übersee auf die Bischofskollegen in Deutschland und Franziskus in Rom gerichtet zu haben. Eigentlich hätte ich angenommen, dass der bei Gloria von TuT überwintert - aber es käme vielleicht nicht so gut rüber, wenn er sich in unmittelbarer Nachbarschaft seines Nachfolgers als Bischof von Regensburg einnisten würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arkanum
"Biodeutscher" mit Migrationshintergrund



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1760

Beitrag(#2160732) Verfasst am: 24.12.2018, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wie dem auch sei: den anwesenden rechtschaffenen Christ(inn)en ein frohes Weihnachtsfest, allen anderen rechtschaffenen Menschen frohe arbeitsfreie Tage.
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2160784) Verfasst am: 25.12.2018, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Arkanum hat folgendes geschrieben:
Wie dem auch sei: den anwesenden rechtschaffenen Christ(inn)en ein frohes Weihnachtsfest, allen anderen rechtschaffenen Menschen frohe arbeitsfreie Tage.


Zu Linz in der Wurmgasse und bei den Fans sind's heuer keine schönen, erst recht keine fröhlichen Weinachten. Es wird geheult. "Leser" Schrödel schaut sich an Weihnachten nur noch Weihtachtsmessen aus Rom an, die mindestens 6 Jahre alt sind.

Code:
http://kath.net/news/66372

_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5948

Beitrag(#2160805) Verfasst am: 25.12.2018, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Zu Linz in der Wurmgasse und bei den Fans sind's heuer keine schönen, erst recht keine fröhlichen Weinachten. Es wird geheult. "Leser" Schrödel schaut sich an Weihnachten nur noch Weihtachtsmessen aus Rom an, die mindestens 6 Jahre alt sind.


Das ist ja vergleichsweise noch zahm. Es hat heute auch schon einer (unter welchem Artikel weiss ich nimmer) die Hände fromm gefaltet und darum gebetet, dass Franziskus baldmöglichst das Zeitliche segnen möge. Meine Fresse - hätte das zu Benedikts Zeiten einer gewagt, Roland wäre wie ein Kastenteufel aus dem Kamin gesprungen ...

Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4957

Beitrag(#2160932) Verfasst am: 28.12.2018, 01:10    Titel: Antworten mit Zitat

Berger und der schöne Schorsch:
Zitat:
philosophia-perennis.com/2018/12/26/meine-begegnung-mit-msgr-georg-gaenswein/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4957

Beitrag(#2161283) Verfasst am: 31.12.2018, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Da hat jemand mit "besten Verbindungen in den Vatikan" wohl seine Bewerbung als Nachfolger verpennt:
Zitat:
kath.net/news/66415
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10396
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2161603) Verfasst am: 03.01.2019, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Da hat jemand mit "besten Verbindungen in den Vatikan" wohl seine Bewerbung als Nachfolger verpennt:
Zitat:
kath.net/news/66415


Die Amtsführung erinnert irgendwie ein wenig an Pius XII.. Nur hätte bei dem niemand gewagt, aufzumucken und dreckige Wäsche zu waschen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arkanum
"Biodeutscher" mit Migrationshintergrund



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1760

Beitrag(#2161625) Verfasst am: 04.01.2019, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Der neueste Gloriotenbrüller:
Zitat:
Ratzi?vor 5 Stunden
Ob ein Obelisk "rituell" gereinigt und mit einem Kreuzpartikel versehen ist, ändert nichts an der Tatsache, dass ein Obelisk ein hochgradig heidnisches okkult-magisches freimaurerisches Symbol ist, das für Macht und für Männlichkeit (Manneskraft) steht. Ein Obelisk ist ein stilisierter Phallus und symbolisiert Macht und Herrschaft. Dass das Aufstellen eines Obelisken auf dem Petersplatz in Rom (...)


Gemeint ist der Obelisk auf dem Petersplatz, der von Kaiser Nero aus Ägypten geraubt und in Rom aufgestellt wurde.
Frage an die Geschichtskundigen: gab es zu Neros Lebzeiten schon Freimaurer? Lachen
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arkanum
"Biodeutscher" mit Migrationshintergrund



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1760

Beitrag(#2161626) Verfasst am: 04.01.2019, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Der neueste Gloriotenbrüller:
Zitat:
Ratzi?vor 5 Stunden
Ob ein Obelisk "rituell" gereinigt und mit einem Kreuzpartikel versehen ist, ändert nichts an der Tatsache, dass ein Obelisk ein hochgradig heidnisches okkult-magisches freimaurerisches Symbol ist, das für Macht und für Männlichkeit (Manneskraft) steht. Ein Obelisk ist ein stilisierter Phallus und symbolisiert Macht und Herrschaft. Dass das Aufstellen eines Obelisken auf dem Petersplatz in Rom (...)


Gemeint ist der Obelisk auf dem Petersplatz, der von Kaiser Nero aus Ägypten geraubt und in Rom aufgestellt wurde.
Frage an die Geschichtskundigen: gab es zu Neros Lebzeiten schon Freimaurer? Lachen
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 143, 144, 145  Weiter
Seite 144 von 145

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group